Perry Rhodan - Der Film

Sonstiges rund um das Thema Perry Rhodan, auch Merchandising
Forumsregeln
Link

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitragvon TC2012 » 7. Dezember 2014, 12:22

Offline
TC2012
Plophoser
Beiträge: 382
Registriert: 12. August 2012, 07:16
Die einzigen, die Perry noch verfilmen könnten, wären die Macher von Independence Day. Ein Perry-Risszeichner war ja mit dabei. Nur denen traue ich das noch zu. Als Fan müssten wir uns an diese Produzenten halten. Die Geschichten geben jedenfalls Stoff für 100 Filme mit 3 Stunden Spielzeit. Alleine Atlan könnte man bombastisch verfilmen.

http://www.imdb.com/title/tt0116629/

Szene1: Rico behandelt gerade in der Unterwasserkuppel Atlan. Atlan macht kurz die Augen auf, will sprechen. Rico drückt ihn wieder auf die Medo-Liege. Atlan macht die Augen wieder zu und träumt (was auch sonst).

Szene2: Die französische Revolution. Menschen sterben bei der Erstürmung der Bastille. Atlan mitten drin, aber in der Bastille ...

:-D

Das ist der Burner!

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitragvon DelorianRhodan » 27. Dezember 2014, 21:24

Benutzeravatar
Offline
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 17:09
Wohnort: Dorne
Die Macher von "Der Hobbit" und "Der Herr der Ringe" könnten es sicher auch!

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitragvon Croco » 27. Dezember 2014, 22:45

Benutzeravatar
Offline
Croco
Ertruser
Beiträge: 954
Registriert: 15. Januar 2014, 00:40
Tja, aber wollen die das?

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitragvon Tomislav » 28. Dezember 2014, 17:39

Benutzeravatar
Offline
Tomislav
Marsianer
Beiträge: 113
Registriert: 18. Oktober 2013, 23:43
Lass mal, Jackson macht aus einem Romanheft ne Trilogie, dann sehen wir nie zu Lebzeiten ein Finale!

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitragvon Wulfman » 28. Dezember 2014, 17:41

Benutzeravatar
Offline
Wulfman
Marsianer
Beiträge: 275
Registriert: 29. Juni 2012, 21:36
Perry Rhodan lebt nicht ewig?
Mein Youtube-Kanal mit 3D-Animationen zu Perry Rhodan: https://www.youtube.com/user/ScheidleDesign

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitragvon Croco » 28. Dezember 2014, 18:13

Benutzeravatar
Offline
Croco
Ertruser
Beiträge: 954
Registriert: 15. Januar 2014, 00:40
Perry schon, aber wir nicht... :(

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitragvon HB2018 » 9. Januar 2018, 20:49

Benutzeravatar
Offline
HB2018
Siganese
Beiträge: 4
Registriert: 9. Januar 2018, 18:53
Wohnort: Mannheim
Für mich wäre ein PR Film ein Lebenstraum.
Habt Ihr eigentlch schon einmal über einen Startfinanzierung in Form eines Crowd Funding nachgedacht?

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitragvon Zim » 12. Januar 2018, 00:02

Benutzeravatar
Offline
Zim
Siganese
Beiträge: 71
Registriert: 17. Dezember 2017, 22:52
Perry Rhodan ist nicht "massentauglich"

und würde von daher nicht die Kassen voll machen - die paar Perry-People würden nichtmal die Ausgaben decken.

Zuerst müsste Perry subtil bekannt machen - zB mit einer Comic /Animeverfilmung für´s TV.
Die Großen der Filmbrange müssen erkennen, welches Potential die Romanfigur hat und dann auch noch Material aus 3000 Heften.
Technik die so noch nicht im Film gezeigt wurde (Waffen, Antriebe, Großtransmitter, Zeitschirme von der Sonne versorgt....etcPP)

Eine Aufgabe, die von einem kleinen Deuschen Verlag (sorry, iss so) schlecht gewuppt werden kann.

Eine andere Möglichkeit wäre die Chinesen/Japaner zu gewinnen - die zunehmend auf den Filmmarkt drängen
bei großen Filmproduktionen sind sie mittlerweile immer als Partner dabei.....
Bild

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitragvon cc-zeitlos » 12. Januar 2018, 23:58

Benutzeravatar
Offline
cc-zeitlos
Ertruser
Beiträge: 1076
Registriert: 8. März 2013, 12:30
Wohnort: Sangerhausen
Das Hauptproblem ist doch, dass die Lizenz für einen PR-Film leider vergeben ist. In meinen Augen an ein (sorry!) unfähiges Team. Jedenfalls wenn man die seitherigen zaghaften Outputs sieht.

PR/SF-Storys und allgemeine Artikel vom CC-Zeitlos.de-Team und mir, darüber hinaus wunderschöne Grafiken von echten Talenten: CC-Zeitlos.de

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitragvon Klaus N. Frick » 13. Januar 2018, 16:10

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7222
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
HB2018 hat geschrieben:Für mich wäre ein PR Film ein Lebenstraum.
Habt Ihr eigentlch schon einmal über einen Startfinanzierung in Form eines Crowd Funding nachgedacht?


Die Redaktion denkt über vieles nach ...

Nein, ernsthaft: Natürlich würde ich jederzeit ein Crowdfunding unterstützen – ich mag solche Finanzierungsdinge. Aber das gesamte Thema Film ist »weit oben« angesiedelt, seit 2011. Die Redaktion wird informiert, aber die Verträge werden auf der Geschäftsleitungsebene gemacht. Und dort findet man Crowdfunding nicht so sexy.

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitragvon Zim » 19. Januar 2018, 21:29

Benutzeravatar
Offline
Zim
Siganese
Beiträge: 71
Registriert: 17. Dezember 2017, 22:52
"weit oben" ist ja schonmal eine Aussage
heißt für mich zwischen den Zeilen: Das Thema Film wird schon ernst genommen.
nur die Geschäftsleitung behandelt das Thema ein wenig "Stiefmütterlich"

das Problem ist glaube ich auch die Dimension, sprich: das muss man sich rantrauen
man will ja keine Fernseh-Billigproduktion auf die Beine stellen, das Ding muss schon knacken.
Kinofilm ist ein Mega-Aufwand und eine nicht zu unterschätzende Computer-Rechenleistung (Gerade Science Fiction)
Letztlich soll das Produkt überzeugen und bestenfalls auch Gewinn einspielen.
Wenn es das tut, steht der Verlag allerdings ganz oben
wenn nicht..... kann es auch einem das Genick brechen....
Bild

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitragvon Haywood Floyd » 8. Februar 2018, 15:11

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3467
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Ich interpretiere, aus meiner Management-Erfahrung in Konzernen, den Terminus "weit oben angesiedelt" als eher negativ, im Sinne von "gammelt irgendwo im Vorstandsbüro in einer Schublade vor sich hin und wird von der Assistentin des Büroleiters von Wiedervorlage zu Wiedervorlage geschoben".

Im Ergebnis glaube ich auch net an einen PR-Film - der Stoff eignet sich IMHO nichtmal für eine TV- oder Internet-Serie: zu komplex, zu unbekannt, zu sprunghaft.

Und würde man ihn 'geeignet' umschreiben, wär's nimmer PR! :help:

Der EINE Versuch einer Verfimung aus den 60ern war schlmm genug... :übel:
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitragvon Klaus N. Frick » 8. Februar 2018, 15:37

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7222
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Haywood Floyd hat geschrieben:Ich interpretiere, aus meiner Management-Erfahrung in Konzernen, den Terminus "weit oben angesiedelt" als eher negativ, im Sinne von "gammelt irgendwo im Vorstandsbüro in einer Schublade vor sich hin und wird von der Assistentin des Büroleiters von Wiedervorlage zu Wiedervorlage geschoben".


Grins. Soooo ist es sicher nicht.

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitragvon Zim » 13. Februar 2018, 21:18

Benutzeravatar
Offline
Zim
Siganese
Beiträge: 71
Registriert: 17. Dezember 2017, 22:52
Perry Rhodan hat genügend Material, um dort eine geeignete Story herauszusuchen (ich würde das "galaktische Rätsel"l nehmen
mit Rückblenden kann man den Werdegang von Rhodan und Co. etc erklären (Mondreise, Fund von Crest, etc)

da hätten die Leute schon genug dran zu tun..... Perry Rhodans Unsterblichkeit zu erklären.

Mal weitergesponnen:
sollte das Projekt gut laufen, könnte man über eine Fortsetzung nachdenken und dort die Mutanten langsam einbinden (sind ja zur Zeit schwer in Mode)

aber nur meine 50ct
Bild

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitragvon marafritsch2705 » 14. Februar 2018, 02:29

Offline
marafritsch2705
Terraner
Beiträge: 1564
Registriert: 6. Januar 2015, 00:31
Die rechte an dem film hat ja eine girma..dessen website mehr als traurig aussieht.

Dahinter verbirgt sich

[url]http://www.marcusrosenmueller.de

[/url]

Immerhin ein regiseur und drehbuchautor...man braucht halt ein gutes und günstiges special effekt team... kann mir aber schwer vorstellen..dass da seit 2013 nichts passiert ist...so ein erster film braucht vllt ein paar jahre vorlauf.... ist vllt schon in arbeit

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitragvon Wulfman » 15. Februar 2018, 20:57

Benutzeravatar
Offline
Wulfman
Marsianer
Beiträge: 275
Registriert: 29. Juni 2012, 21:36
Ich schreib ja auch ab und an etwas zu dem Thema, deswegen mal wieder: ;-)
Wenn man sieht welche Filme Hollywood derzeit erfolgreich produziert, würde ich sagen für eine Perry Rhodan Verfilmung wäre jetzt geradezu der ideale Zeitpunkt.
Mein Youtube-Kanal mit 3D-Animationen zu Perry Rhodan: https://www.youtube.com/user/ScheidleDesign

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitragvon Haywood Floyd » 18. Februar 2018, 19:06

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3467
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Marvels und DCs Suprhelden kennen eben zig Millionen Menschen weltweit - PR kennen velleicht einige Zehntausend, wenn's hochkommt vielleicht ganz wenige Hunderttausend im überwiegend deutschen Sprachraum.

Außerdem waren und sind die Problemstellungen denen sich diese Superhelden ausgesetzt sehen, von meist überschaubarer Komplexität, während PR durchweg etwas anspruchsvollere Themenkreise beackerte.

Auch die Bild-Zeitung verkauft sich eben besser als Die Zeit... B-)
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitragvon Wulfman » 18. Februar 2018, 19:20

Benutzeravatar
Offline
Wulfman
Marsianer
Beiträge: 275
Registriert: 29. Juni 2012, 21:36
Ich habe früher auch Marvel Comics gelesen, aber die Helden, die sie jetzt verfilmen, waren mir komplett unbekannt. Also da sehe ich jetzt vielleicht den Vorteil in dem Bekanntheitsgrad der Marke, aber nicht der zuletzt verfilmten Helden. Ob ein Film erfolgreich ist oder nicht hängt schon hauptsächlich vom Film selbst und der Vermarktung ab, da spielt meines Erachtens die Komplexität des ursprünglichen verfilmten Materials eine untergeordnete Rolle. Eine gelungene Umsetzung ist sicherlich eine Herausforderung, aber wenn sich keiner traut kann auch keiner gewinnen (oder verlieren).

Der Bekanntheitsgrad der Marke Perry Rhodan würde durch einen erfolgreichen Film auf jeden Fall enorm steigen und würde ja auch den Umsatz der Serie selbst steigern.
Mein Youtube-Kanal mit 3D-Animationen zu Perry Rhodan: https://www.youtube.com/user/ScheidleDesign

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitragvon Arthur Dent » 18. Februar 2018, 19:51

Benutzeravatar
Offline
Arthur Dent
Terraner
Beiträge: 1125
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Haywood Floyd hat geschrieben:Marvels und DCs Suprhelden kennen eben zig Millionen Menschen weltweit - PR kennen velleicht einige Zehntausend, wenn's hochkommt vielleicht ganz wenige Hunderttausend im überwiegend deutschen Sprachraum.
...

So ist es und (fast) alle ignorieren es in diesem ewig andauernden Diskussionen zur Verfilmung. Spätestens mit den Guardians hat das Marveluniversum auch noch die Film-Nische besetzt, in die Perry Rhodan vielleicht hineingepasst hätte. Ein cooler Held, eine schöne Grüne, eine Weltraumratte und 1 oder zwei Monster, pardon, kräftig gebaute Außerirdische.

Perry hätte dennoch eine Chance. Man lässt den kompletten Serienhintergrund weg und alle Figuren. Sodann nimmt man sich nur Perry Rhodan, der die Menschheit in die Zukunft geführt hat. Und schildert einzelne Problemstellungen dieser Zukunft. Wie so etwas geht, zeigen Streaming-Anbieter wie Netflix oder Amazon mit Episoden-Serien.

Trivid als 3-Teiler mit Klonthematik könnte funktionieren. Aber auch diese Nische wird zunehmend von anderen gefüllt.

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitragvon Wulfman » 18. Februar 2018, 21:38

Benutzeravatar
Offline
Wulfman
Marsianer
Beiträge: 275
Registriert: 29. Juni 2012, 21:36
Erstens sind es wohl etwas mehr als nur "einige Zehntausend" die Perry Rhodan kennen und zweitens gibt es erfolgreiche Filme, die vorher kein Mensch kannte. Man kann sich immer leicht hinter solchen Argumentationen verstecken, aber dann darf man auch keine Filmrechte verkaufen.
Mein Youtube-Kanal mit 3D-Animationen zu Perry Rhodan: https://www.youtube.com/user/ScheidleDesign

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitragvon Arthur Dent » 18. Februar 2018, 22:01

Benutzeravatar
Offline
Arthur Dent
Terraner
Beiträge: 1125
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Hier versteckt sich niemand. Warum auch? Bei einer Kinokarte von 12-15 EUR müssen wohl wieviele Menschen im deutschsprachigen Raum ins Kino gehen, um Produktionskosten von sagen wir mal bescheidene 10 Mio oder sagen wir 50 Mio wieder hereinzuholen? Oder sollen es gute Effekte sein? Dann doch eher 100 Mio aufwärts.

Nehmen wir mal eben einen bekannten Film der letzten Zeit, aus dem Produktionsland Frankreich. Valerian - die Stadt der tausend Planeten. Der Film hatte in Deutschland etwas mehr als 1 Mio Besucher. Hoppla, das würde ja richtig knapp werden. Bekannte, seit den 60er Jahren laufende Comicserie und weltbekannter Filmregisseur (Luc Besson) sind keine Garantie auf Erfolg. Und der wirtschaftliche Erfolg ist alles, was zählt. Ach ja, und Crowdfunding, wie hier schon öferts zu lesen war. Sorry, dass ich lache. Das war doch schon ne Totgeburt, bevors hier im Umlauf kam. Vielleicht kommen ein paar zehntausend Euro zusammen (da sind sie wieder die paar zehntausend) aber einige 10 Mio definitiv nicht.

Einen Perry Rhodan-Film, der international vermarktet werden kann, wird es im Kino nicht geben.

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitragvon dandelion » 18. Februar 2018, 22:33

Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6867
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Gut gemachte SF-Filme bringen hohe Einspielergebnisse, siehe "Der Marsianer". Der Name Perry Rhodan ist ja nicht das Hauptkriterium, ebensowenig wie Mark Watney beim genannten Film. Die Geschichte muß gut sein und der Hauptdarsteller bekannt.

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitragvon Wulfman » 18. Februar 2018, 23:36

Benutzeravatar
Offline
Wulfman
Marsianer
Beiträge: 275
Registriert: 29. Juni 2012, 21:36
Auf digitaler Ebene sind doch die Entwicklungskosten für tolle Spezial Effekte schon lange nicht mehr so hoch, da hat sich in den letzten Jahren viel verändert. Außerdem sitzen inzwischen einige der erfolgreichsten Special Effects Studios in Deutschland und die sind für Ihre Effizienz und geilen Effekte bekannt und beliebt, z.B. Risefx, Trixter und Pixomondo. Du wirfst mit hohen Zahlen um Dich, aber kennst Du wirklich die aktuelle Situation? Soviel zum Thema "Plat­ti­tü­den".
Mein Youtube-Kanal mit 3D-Animationen zu Perry Rhodan: https://www.youtube.com/user/ScheidleDesign

Re: Perry Rhodan - Der Film

Beitragvon Arthur Dent » 19. Februar 2018, 09:07

Benutzeravatar
Offline
Arthur Dent
Terraner
Beiträge: 1125
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Tja, ohne Zahlen ist es müßig über die propagierten ach so billigen Effektschmieden zu diskutieren. Luc Besson wusste offensichtlich auch nichts davon. Er hat sich Valerian 197,47 Millionen Euro kosten lassen.

Der Thread läuft seit 2012 und beschäftigt sich mit "was wäre wenn". Alle paar Monate wird er durch einen neuen Beitrag hochgespült. Aber an der Situation wird sich nichts ändern. Wir werden hier nicht über einen internationalen Kinofilm Perry Rhodan diskutieren dürfen.

Es gibt vielleicht eine Chance auf einen Fernsehfilm oder einen Mehrteiler. Andreas Eschbach schreibt an einem einzelnen Perry Rhodan-Roman. Man kann spekulieren, welche Ziele der Verlag verfolgt, indem er einem der bekanntesten Schriftsteller im deutschsprachigen Raum dieses Recht einräumt. Sicherlich soll der Bekanntheitsgrad der Marke gesteigert werden. Aber vielleicht soll das Buch auch Grundlage einer Verfilmung sein.
VorherigeNächste

Zurück zu PERRY RHODAN-Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast