Cosmolodics

Sonstiges rund um das Thema Perry Rhodan, auch Merchandising
Forumsregeln
Link
Antworten
Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8900
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49

Cosmolodics

Beitrag von Klaus N. Frick » 7. Dezember 2012, 12:57

Weihnachten steht bekanntlich vor der Tür, und sogar in Rastatt schneit es heute. Da bietet sich PERRY RHODAN-Musik als ein ideales Weihnachtsgeschenk an. Ich meine die Platte »Ad Astra« von den Cosmolodics. Der Versender Transgalaxis-Versand bietet exklusiv die Musik der WeltCon-Band.

Weitere Informationen gibt es hier:
http://www.perry-rhodan.net/newsreader/ ... chenk.html

Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8900
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49

Re: Cosmolodics

Beitrag von Klaus N. Frick » 27. Oktober 2017, 08:31

»Viel zu selten werden heutzutage die Cosmolodics gehört«, sagte der Redakteur. Hier die »Hall of Fame II«:
https://www.youtube.com/watch?v=F8vVwrUw-vM

Benutzeravatar
Wulfman
Plophoser
Beiträge: 318
Registriert: 29. Juni 2012, 21:36
Kontaktdaten:

Re: Cosmolodics

Beitrag von Wulfman » 27. Oktober 2017, 10:45

*lol* gefällt mir :D
Mein Youtube-Kanal mit 3D-Animationen zu Perry Rhodan: https://www.youtube.com/user/ScheidleDesign

Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8900
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49

Re: Cosmolodics

Beitrag von Klaus N. Frick » 25. März 2019, 17:09

Heute geht's im Redaktionsblog mal wieder – aus subjektiver Sicht des Redakteurs – um PERRY RHODAN-Musik und dergleichen:

Die Cosmolodics mal wieder

Weil ich während der Buchmesse ständig die Langspielplatte »Ad Astra« der Cosmolodics im Regal sah, entschied ich mich spontan, mir eine CD zu schnappen und sie während der Rückfahrt von Leipzig nach Karlsruhe anzuhören. Zum Hintergrund: Die Platte, die wir zum PERRY RHODAN-WeltCon 2011 mitveröffentlicht hatten, wurde von Leo Lukas sowie einigen Musikern eingespielt und aufgenommen.

Ich hatte sie seit längerem nicht mehr im CD-Player, also war es eine Wiederbegegnung. Und ich stellte fest: Die Platte ist sehr vielseitig, ich mag sie immer noch.

Es gibt jazzig-verspielte Stücke, das eher alberne »Ad Astra, Terraner«, das sich aber hervorragend zum Mitsingen eignet, oder auch das todtraurige »In Memoriam«. Bei manchen Stücken kommen mir die Bilder des PERRY RHODAN-WeltCons 2011 in Mannheim wieder zum Bewusstsein, andere Stücke lösen keine Emotion bei mir aus.

Insgesamt empfand ich die Platte – nach all den Jahren – als sehr frisch und unterhaltsam. Deshalb entschloss ich mich, die CD erst mal im Auto zu lassen. Meine Mitfahrer_innen werden sich mehr oder weniger freuen, denke ich …

Antworten

Zurück zu „PERRY RHODAN-Allgemeines“