Des oder nicht des, des is hier die Frage

Sonstiges rund um das Thema Perry Rhodan, auch Merchandising
Forumsregeln
Link

Was gefällt dir besser?

desaktiviert
5
17%
deaktiviert
21
72%
mir egal
3
10%
keine Ahnung
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 29
Offline
Heiko Langhans
Postingquelle
Beiträge: 4001
Registriert: 26. Juni 2012, 12:15
Wohnort: Reinbek
Ich frage mich (ohne s), warum nicht einfach das bewährte Wort "abschalten" Verwendung findet.

Desaktivieren - Scheerscher Techno-Unfug. Und das sage ich als KHS-Fan.
Benutzeravatar
Offline
Ein Terraner
Postingquelle
Beiträge: 3251
Registriert: 25. Juni 2012, 22:16
Desaktivieren fühlt sich sehr Falsch an. :S


Höllengeier hat geschrieben:Ich habe das gerade gestern im Strang zur Autorenkonferenz erklärt: Es gibt eine entsprechende interne Redaktionsfestlegung. Wir sagen ja auch "die SpaceJet", obwohl "Jet" nicht weiblich ist


Die Boing, der Dreamliner, das Flugzeug, die F16, die F4, der Eurofighter, der Jet, die Luft-Boden-Rakete, der Torpedo, das Shuttle.

Nimm die F16 und flieg damit nach......
Ich bin mit der F16 geflogen ....
...
...
Um der Zeit zu entkommen muss man erst mal begreifen das die Zeit geschlechtslos ist.
Staatlich anerkannter Beitrag mit politischen Inhalten.

»Einsam ist es hier und traurig... Sprich mit mir, Wanderer.«

Re: Des oder nicht des, des is hier die Frage

Beitragvon Mi.Go » 11. November 2013, 10:55

Benutzeravatar
Offline
Mi.Go
Kosmokrat
Beiträge: 9661
Registriert: 26. Juni 2012, 12:19
Wohnort: dahoam
Höllengeier hat geschrieben: ... Wir sagen ja auch "die SpaceJet", obwohl "Jet" nicht weiblich ist

Die SpaceJet ist ein Raumschiff u. Schiffe sind immer weiblich.
Todeskandidat: "Ich glaube nicht an die abschreckende Wirkung der Todesstrafe"
Henker: "Ich hab hier noch keinen zweimal gesehen"
Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9281
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Mi.Go hat geschrieben:
Höllengeier hat geschrieben: ... Wir sagen ja auch "die SpaceJet", obwohl "Jet" nicht weiblich ist

Die SpaceJet ist ein Raumschiff u. Schiffe sind immer weiblich.

Der Raumjäger ist auch ein Raumschiff.... das Superschlachtschiff erst recht... ;)
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)

Re: Des oder nicht des, des is hier die Frage

Beitragvon Mi.Go » 11. November 2013, 11:11

Benutzeravatar
Offline
Mi.Go
Kosmokrat
Beiträge: 9661
Registriert: 26. Juni 2012, 12:19
Wohnort: dahoam
Langschläfer hat geschrieben:
Mi.Go hat geschrieben:
Höllengeier hat geschrieben: ... Wir sagen ja auch "die SpaceJet", obwohl "Jet" nicht weiblich ist

Die SpaceJet ist ein Raumschiff u. Schiffe sind immer weiblich.

Der Raumjäger ist auch ein Raumschiff.... das Superschlachtschiff erst recht... ;)

So richtig männlich ist nur ein Zerstörer :D
Der Hamburg folgten im Oktober 1964
die Schleswig-Holstein,
im Juli 1965 die Bayern und
im Oktober 1968 die Hessen
...

http://de.wikipedia.org/wiki/Klasse_101/101A
;)
Todeskandidat: "Ich glaube nicht an die abschreckende Wirkung der Todesstrafe"
Henker: "Ich hab hier noch keinen zweimal gesehen"
Benutzeravatar
Offline
Ein Terraner
Postingquelle
Beiträge: 3251
Registriert: 25. Juni 2012, 22:16
Langschläfer hat geschrieben:
Mi.Go hat geschrieben:
Höllengeier hat geschrieben: ... Wir sagen ja auch "die SpaceJet", obwohl "Jet" nicht weiblich ist

Die SpaceJet ist ein Raumschiff u. Schiffe sind immer weiblich.

Der Raumjäger ist auch ein Raumschiff.... das Superschlachtschiff erst recht... ;)

Die Raumjäger im Mondorbit haben das noch nicht mitbekommen. :P
Staatlich anerkannter Beitrag mit politischen Inhalten.

»Einsam ist es hier und traurig... Sprich mit mir, Wanderer.«
Benutzeravatar
Offline
Ein Terraner
Postingquelle
Beiträge: 3251
Registriert: 25. Juni 2012, 22:16
Mi.Go hat geschrieben:So richtig männlich ist nur ein Zerstörer :D

Die Zerstörer werden im Rudel aber auch weiblich. :lol:
Staatlich anerkannter Beitrag mit politischen Inhalten.

»Einsam ist es hier und traurig... Sprich mit mir, Wanderer.«

Re: Des oder nicht des, des is hier die Frage

Beitragvon Mi.Go » 11. November 2013, 11:32

Benutzeravatar
Offline
Mi.Go
Kosmokrat
Beiträge: 9661
Registriert: 26. Juni 2012, 12:19
Wohnort: dahoam
Ein Terraner hat geschrieben:
Mi.Go hat geschrieben:So richtig männlich ist nur ein Zerstörer :D

Die Zerstörer werden im Rudel aber auch weiblich. :lol:

Das wußte schon Schiller ;)
Da werden Weiber zu Hydranten ...

Bild
Todeskandidat: "Ich glaube nicht an die abschreckende Wirkung der Todesstrafe"
Henker: "Ich hab hier noch keinen zweimal gesehen"
Benutzeravatar
Offline
Ein Terraner
Postingquelle
Beiträge: 3251
Registriert: 25. Juni 2012, 22:16
Nochmal zurück zum des.., woher kommt den das Wort deaktivieren? Das müsste doch ein Anglizismus sein der sich von deactivate ableitet, damit wäre das s hinfällig. :nixweis:
Staatlich anerkannter Beitrag mit politischen Inhalten.

»Einsam ist es hier und traurig... Sprich mit mir, Wanderer.«

Re: Des oder nicht des, des is hier die Frage

Beitragvon jogo » 11. November 2013, 12:08

Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6096
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Ein Terraner hat geschrieben:Nochmal zurück zum des.., woher kommt den das Wort deaktivieren? Das müsste doch ein Anglizismus sein der sich von deactivate ableitet, damit wäre das s hinfällig. :nixweis:

Soweit ich mich noch erinnere, sagte mein Prof in Allgemeiner Chemie, dass ihm von diesem Schwachfug, die englische Sprache ins Deutsche reinzuprügeln, schlecht wird und dass er jeden durch die Prüfung fallen lässt, der das s in desaktiviert vergisst.
Eine Oberfläche wurde immer desaktiviert!
Der gleiche Prof hatte auch sehr konsequent allergisch auf den Gebrauch von Das macht Sinn reagiert.
In beiden Fällen hat der Anglizismus in den Köpfen der Menschen gewonnen. Fakt ist aber, dass der Gebrauch des Wortes desaktiviert richtiger als deaktiviert ist. Und wenn die Rechtschreibprogramme das Heil der Gegenwart sind, dann wundert mich nicht dass bei PISA Studien.... :P

Der Ursprung allen Seins liegt übrigens nicht im US Anglizismus. Irgendwann wird vielleicht auch noch rückgefolgert, dass daraus Latein oder Griechisch sowie Arabisch entstand... :lol: :devil:
Denken ist wie googeln - nur krasser.
Benutzeravatar
Offline
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 27147
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen
Ein Terraner hat geschrieben:Nochmal zurück zum des.., woher kommt den das Wort deaktivieren? Das müsste doch ein Anglizismus sein der sich von deactivate ableitet, damit wäre das s hinfällig. :nixweis:

Herkunft

lateinisch de = von – weg

Herkunft

französisch dés- < lateinisch dis-, ↑dis-, Dis-

http://www.duden.de/rechtschreibung/de_
http://www.duden.de/rechtschreibung/des__Verneinung

Günther
Benutzeravatar
Offline
Early Bird
Kosmokrat
Beiträge: 6515
Registriert: 25. Juni 2012, 22:29
Wohnort: mein Nest
jogo hat geschrieben:
Ein Terraner hat geschrieben:Nochmal zurück zum des.., woher kommt den das Wort deaktivieren? Das müsste doch ein Anglizismus sein der sich von deactivate ableitet, damit wäre das s hinfällig. :nixweis:

Soweit ich mich noch erinnere, sagte mein Prof in Allgemeiner Chemie, dass ihm von diesem Schwachfug, die englische Sprache ins Deutsche reinzuprügeln, schlecht wird und dass er jeden durch die Prüfung fallen lässt, der das s in desaktiviert vergisst.
Eine Oberfläche wurde immer desaktiviert!
Der gleiche Prof hatte auch sehr konsequent allergisch auf den Gebrauch von Das macht Sinn reagiert.
In beiden Fällen hat der Anglizismus in den Köpfen der Menschen gewonnen. Fakt ist aber, dass der Gebrauch des Wortes desaktiviert richtiger als deaktiviert ist. Und wenn die Rechtschreibprogramme das Heil der Gegenwart sind, dann wundert mich nicht dass bei PISA Studien.... :P

Der Ursprung allen Seins liegt übrigens nicht im US Anglizismus. Irgendwann wird vielleicht auch noch rückgefolgert, dass daraus Latein oder Griechisch sowie Arabisch entstand... :lol: :devil:

Der Lehrer einer Bekannten, ein Herr Oberstudienrat, behauptete inständig und steif und fest, das SF nur und nichts anderes als Schundliteratur sein kann und wird und dass die drei Grundfarben Rot, Blau und Gelb sind und immer sein werden. Und er hat auch schlechte Noten bei Widerspruch vergeben.
Die Wahrscheinlichkeit verstanden zu werden, ist oft genug und aus allen möglichen Gründen gering.
Deshalb bin ich zwar für meine Texte verantwortlich, nicht jedoch für vermutete Absichten und Ansichten.
Kursiv soll meist auf irgend etwas mit Hümör hinweisen. Doppeltkursive Schrift gäbe noch mehr Möglichkeiten.

Lebe, als würde die Welt morgen untergehen. Lerne, als wenn du ewig lebst.
Benutzeravatar
Offline
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 27147
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen
jogo hat geschrieben:
Ein Terraner hat geschrieben:Nochmal zurück zum des.., woher kommt den das Wort deaktivieren? Das müsste doch ein Anglizismus sein der sich von deactivate ableitet, damit wäre das s hinfällig. :nixweis:

Soweit ich mich noch erinnere, sagte mein Prof in Allgemeiner Chemie, dass ihm von diesem Schwachfug, die englische Sprache ins Deutsche reinzuprügeln, schlecht wird und dass er jeden durch die Prüfung fallen lässt, der das s in desaktiviert vergisst.

Französisch ging grad noch? :o)

Günther
Offline
Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53
Ich könnte mir vorstellen, dass des Des eine freie Entscheidung der Perry-Redaktion ist.

So wie bei den Anführungszeichen, deutsche « », französische wie in den Perry-Romanen » «, oder die normalen „ “ bzw. " ", keine Anung wie man die genau nennt.

Re: Des oder nicht des, des is hier die Frage

Beitragvon galorne » 12. November 2013, 15:23

Benutzeravatar
Offline
galorne
Ertruser
Beiträge: 820
Registriert: 29. Juni 2012, 19:13
Wohnort: Großraum Stuttgart, Baden-Württemberg
Es gibt das Wort "Desaktivierung" auch außerhalb des Perryversums.
Im Studium und später am Institut war immer von Desaktivierung die Rede, wenn es darum ging, dass ein (wie auch immer) angeregtes Molekül sich sozusagen abregte.
Deaktivierung ist halt näher am englischen, wo es in der Tat "Deactivation" heißt.
Flüssiger lesen lässt es sich mit dem "s".

Also ganz klar pro "s"!
"Gute Science Fiction gründet auf guter Science, also guter Wissenschaft" (so oder so ähnlich aus "Illuminati" von Dan Brown)
"Die Begeisterung der anderen war enden wollend." (Leo Lukas in PR2657)
Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9281
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
galorne hat geschrieben:Es gibt das Wort "Desaktivierung" auch außerhalb des Perryversums.
Im Studium und später am Institut war immer von Desaktivierung die Rede, wenn es darum ging, dass ein (wie auch immer) angeregtes Molekül sich sozusagen abregte.
Deaktivierung ist halt näher am englischen, wo es in der Tat "Deactivation" heißt.
Flüssiger lesen lässt es sich mit dem "s".

Also ganz klar pro "s"!

Des hier?

http://de.wikipedia.org/wiki/Desaktivierung
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)

Re: Des oder nicht des, des is hier die Frage

Beitragvon galorne » 12. November 2013, 16:14

Benutzeravatar
Offline
galorne
Ertruser
Beiträge: 820
Registriert: 29. Juni 2012, 19:13
Wohnort: Großraum Stuttgart, Baden-Württemberg
Langschläfer hat geschrieben:
galorne hat geschrieben:Es gibt das Wort "Desaktivierung" auch außerhalb des Perryversums.
Im Studium und später am Institut war immer von Desaktivierung die Rede, wenn es darum ging, dass ein (wie auch immer) angeregtes Molekül sich sozusagen abregte.
Deaktivierung ist halt näher am englischen, wo es in der Tat "Deactivation" heißt.
Flüssiger lesen lässt es sich mit dem "s".

Also ganz klar pro "s"!

Des hier?

http://de.wikipedia.org/wiki/Desaktivierung


Genau des! :st:
"Gute Science Fiction gründet auf guter Science, also guter Wissenschaft" (so oder so ähnlich aus "Illuminati" von Dan Brown)
"Die Begeisterung der anderen war enden wollend." (Leo Lukas in PR2657)

Re: Des oder nicht des, des is hier die Frage

Beitragvon ganerc » 12. November 2013, 18:37

Benutzeravatar
Offline
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6367
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Aufgrund alter Schule bin ich näher am desaktivieren gelagert.

Da ich aber doch sehr häufig mich in englischer Sprache unterhalte, ist mir das deaktivieren auch sehr geläufig.

Trotzdem stimme ich für desaktivieren. Einfach weil das das natürlichere für mich ist und weil ich im deutschen Sprachgebrauch auch die deutsche Sprache hören und nutzen möchte. Es ist mir also sympathischer. :)

Wenn man sich von Verlagsseite aus dann irgendwann mal entschließt das desaktivieren zu deaktivieren, dann solls mir auch recht sein. Schließlich und endlich ist es genauso richtig und beileibe kein Kapitalverbrechen sondern lediglich ein einzelner Buchstabe, dessen Fehlen das Wort überhaupt nicht verfälscht oder gar seinen Sinn verändert. Nein, es ist sogar eines der wenigen Worte, die auch einen Buchstaben verlieren können und trotzdem noch richtig sind! Die meisten anderen Worte sind dann entweder falsch geschrieben oder gar gleich ihres Sinns beraubt.

Aber schön, dass wir mal drüber geredet haben. So ist auch wieder ein wenig Zeit vergangen :D

In diesem Sinne, deaktiviert nicht euer Denken, lasst euch nicht desaktivieren, sondern aktiviert euch, wie auch immer. Sänk ju for se Fisch! :lol:
Bild
Benutzeravatar
Offline
Early Bird
Kosmokrat
Beiträge: 6515
Registriert: 25. Juni 2012, 22:29
Wohnort: mein Nest
ganerc hat geschrieben:Trotzdem stimme ich für desaktivieren. Einfach weil das das natürlichere für mich ist und weil ich im deutschen Sprachgebrauch auch die deutsche Sprache hören und nutzen möchte. Es ist mir also sympathischer. :)

Abschalten oder ausschalten ist ja so etwas von undeutsch. :D :P ;)
Die Wahrscheinlichkeit verstanden zu werden, ist oft genug und aus allen möglichen Gründen gering.
Deshalb bin ich zwar für meine Texte verantwortlich, nicht jedoch für vermutete Absichten und Ansichten.
Kursiv soll meist auf irgend etwas mit Hümör hinweisen. Doppeltkursive Schrift gäbe noch mehr Möglichkeiten.

Lebe, als würde die Welt morgen untergehen. Lerne, als wenn du ewig lebst.

Re: Des oder nicht des, des is hier die Frage

Beitragvon Mi.Go » 13. November 2013, 08:41

Benutzeravatar
Offline
Mi.Go
Kosmokrat
Beiträge: 9661
Registriert: 26. Juni 2012, 12:19
Wohnort: dahoam
galorne hat geschrieben:...
Also ganz klar pro "s"!

Ich bin ein sparsamer Mensch u. spar' mir das s :o(
Todeskandidat: "Ich glaube nicht an die abschreckende Wirkung der Todesstrafe"
Henker: "Ich hab hier noch keinen zweimal gesehen"
Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Ertruser
Beiträge: 903
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Niemand käme auf die Idee, einen alten Thread zu resaktivieren.
Frage damit beantwortet? ^_^
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2469
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Genau! ;-)
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Vorherige

Zurück zu PERRY RHODAN-Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 2 Gäste