Die albernsten Figuren

Sonstiges rund um das Thema Perry Rhodan, auch Merchandising
Forumsregeln
Link

Die albernsten Figuren

Beitragvon Pisanelli » 28. Mai 2014, 13:17

Offline
Pisanelli
Marsianer
Beiträge: 103
Registriert: 12. April 2014, 10:37
Mal eine Frage aus reiner Neugierde: was sind eigentlich Eure Top-Kandidaten der albernsten Figuren im PR-Universum? Ich meine, die Figuren, wo einem vor Unglauben nur noch die Kinnlade runterfällt.
Mir ging das erstmals so bei der Figur des Lord Zwiebus. Die reine Zumutung für einen erwachsenen Leser! :gruebel:
Als weiteres Beispiel fällt mir unser Minifant Norman ein - wie kann man als Autor bloß auf so eine Idee kommen???!!! :wacko: :help:
Bei welchen Figuren ist Euch denn so der Hut hochgegangen? ^_^

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Schnurzel » 28. Mai 2014, 13:53

Benutzeravatar
Offline
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel
Shaggy

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon patulli » 28. Mai 2014, 14:12

Offline
patulli
Siganese
Beiträge: 7
Registriert: 28. November 2013, 02:29
Gewollt albern oder ungewollt albern?

Wenn gewollt wirds wohl schwer Walty 'Klack Klack' Klackton zu toppen.

Ungewollt... Hmmm, schwer... Ich sag auch mal Norman. :rolleyes:

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Goedda » 28. Mai 2014, 15:30

Offline
Goedda
Terraner
Beiträge: 1144
Registriert: 29. März 2014, 21:29
Mir würden sicher mehr einfallen - das PR-Universum ist gross - aber ohne lange zu überlegen, fällt mir zuerst Galto Quohlfahrt ein.
http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Galto_Quohlfahrt

Irgendwie wurde das ganze Thema der künstlichen Prothesen und Organe ins Lächerliche gezogen. Da hätte man durchaus ernsthafter darüber diskutieren bzw. schreiben können. Meiner Meinung nach bessere Beispiele sind die Transformation von Lotho Keraete in den Boten von ES und die Transformation von Roi Danton in den Dual Dantyren. Letzteres war zwar etwas brutal, aber verdeutlichte doch, dass man nicht einfach so am menschlichen Körper rumschnippelt und es mit künstlichen oder exobiologischen Materialien ersetzt. Wie geschehen bei Galto Quohlfahrt.

Galtos Verhalten und das Verhalten von Galtos "Kindermädchen" (Posbis) war einfach nur albern. Von logisch denkenden, biologisch-positronischen Lebewesen erwarte ich mehr. Und von Galto ebenfalls, einem Erwachsenen mit einer akademischen Ausbildung in Robotik und Roboterpsychologie...

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon cold25 » 28. Mai 2014, 16:30

Offline
cold25
Oxtorner
Beiträge: 630
Registriert: 25. August 2012, 12:58
Da ich eben die Hefte 750-755 gelesen habe, passt mir das Thema momentan sehr gut in den Krahm *grrr* :D

1. Gucky (der Klassiker) (1. der Francissche 2. der Vlceksche 3. der Ewersche)
2. die Eskapaden zwischen Dalaimoc Rorvic und Tatcher a Hainu (wobei Hainu allein zu ertragen ist)
3. Galto Quohlfahrt
4. Mentro Kosum
5.Iwan Iwanowitsch Goratschin,
just READING:

908 William Voltz - Aura des Friedens

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Slartibartfast » 28. Mai 2014, 16:51

Offline
Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53
Hey, nichts gegen Norman! :o


Aber Ilt-Gecko war wirklich albern.

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon cold25 » 28. Mai 2014, 16:56

Offline
cold25
Oxtorner
Beiträge: 630
Registriert: 25. August 2012, 12:58
Goedda hat geschrieben:Galtos Verhalten und das Verhalten von Galtos "Kindermädchen" (Posbis) war einfach nur albern. Von logisch denkenden, biologisch-positronischen Lebewesen erwarte ich mehr. Und von Galto ebenfalls, einem Erwachsenen mit einer akademischen Ausbildung in Robotik und Roboterpsychologie...


:D köstlich
just READING:

908 William Voltz - Aura des Friedens

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Heiko Langhans » 28. Mai 2014, 17:42

Offline
Heiko Langhans
Postingquelle
Beiträge: 4010
Registriert: 26. Juni 2012, 12:15
Wohnort: Reinbek
Wo taucht denn Goratschin in den 700er Heften auf? :rolleyes:

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Haywood Floyd » 28. Mai 2014, 18:19

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 4031
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
In den Bänden 1 bis 1000 (mehr kenne ich nicht, außer den letzten 10 Heften der EA) waren das ganz sicher an allererster Stelle der unsägliche Lord Zwieback, gefolgt von... nö: wenn ich DEN nenne, mach' ich mir das halbe Forum zum Feind. Also reden wir nicht von Alaska Seadleare, sondern belassen es bei Lord Zwieback!
"We starve-look at one another short of breath, walking proudly in our winter coats
wearing smells from laboratories, facing a dying nation of moving paper fantasy.
Listening for the new told lies with supreme visions of lonely tunes."


'The Flesh Failiures' aka 'Let the Sunshine in' - G. MacDermot, G. Ragni, J. Rado (1967)

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Langschläfer » 28. Mai 2014, 18:37

Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Lucky Log, seine spätere Inkarnation und die zugehörigen Kamashiten.

Regelmäßiges *headdesk*.


(Das gilt für die meisten bereits genannten Personen ebenso.)
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Faktor10 » 28. Mai 2014, 18:45

Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Kosmokrat
Beiträge: 4588
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Langschläfer hat geschrieben:Lucky Log, seine spätere Inkarnation und die zugehörigen Kamashiten.

Regelmäßiges *headdesk*.


(Das gilt für die meisten bereits genannten Personen ebenso.)

die alle mochte ich. :rolleyes:
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Faktor10 » 28. Mai 2014, 18:48

Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Kosmokrat
Beiträge: 4588
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
1Norman ist ja in der Tonne :yummy: , 2 Galto Quohlfahrt ist nun alt Eisen :ciao: , 3 Iwan Iwanowitsch Goratschin friede ihrer Asche, 4 die Konzepte in Luft aufgelöst :bet: .
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Nisel » 28. Mai 2014, 19:12

Benutzeravatar
Offline
Nisel
Kosmokrat
Beiträge: 4659
Registriert: 25. Juni 2012, 21:46
Albern...

Ja, an erster Stelle bisher Galto, dicht gefolgt von Rorvic und danach a Hainu.
Weit oben ist auch Sandal Tolk, der hat mich vielleicht genervt.... sowas Albernes....
Cascal mit seinen Meldehunden fand ich auch extrem albern....

Zwiebus war für mich kein großes Problem, der hatte jetzt nicht sooo viele große Auftritte. Eher albern fand ich dann noch Balton Wyt mit seiner so zur Schau getragenen Trägheit...


Und... auch wenn ich jetzt vermutlich eines nicht natürlichen Todes sterbe... ich finde Atlan albern.
BildBildBildBildBild

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Goedda » 28. Mai 2014, 19:20

Offline
Goedda
Terraner
Beiträge: 1144
Registriert: 29. März 2014, 21:29
So, da ist mir noch ein Charakter eingefallen: Moo, das Wesen auf Rhodans Galornenanzug. Der Galornenanzug selber hat mir eigentlich gefallen, aber Moo immer weniger und weniger. Das war ja vielleicht ein neurotisches Ding!

Heiko Langhans hat geschrieben:Wo taucht denn Goratschin in den 700er Heften auf? :rolleyes:

Goratschin hatte ein Cameo in 721. Allerdings nur in der original Erstauflage und auch nur in den ersten 1000 Hefte, die aus der Druckerei kamen und nur falls du das Heft an einem Samstagmorgen kauftest. Falls dir also nicht aufgefallen ist, dass Goratschin in den 700er vorkam... :rolleyes:

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon DelorianRhodan » 28. Mai 2014, 19:37

Benutzeravatar
Offline
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 17:09
Wohnort: Dorne

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Aristipp » 28. Mai 2014, 20:03

Offline
Aristipp
Plophoser
Beiträge: 404
Registriert: 29. Juni 2012, 15:08
Die eigentlich albernste Figur dieser Serie? Hmm. Ich weiß, damit mach ich mich vermutlich unbeliebt - aber wie wäre es mit dem Namensgeber?

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon cold25 » 28. Mai 2014, 20:31

Offline
cold25
Oxtorner
Beiträge: 630
Registriert: 25. August 2012, 12:58
was ich bemängel bzw. mir die Lust an der Serie und der Glaubwürdigkeit der Geschichte vermiest, sind weniger die Personen an sich. Von mir aus können sie ja albern sein. Das schlimme ist, dass diese Personen auch in brenzligen oder richtig ernsten Situationen dann immer noch albern bleiben.
Tatcher und der fette Tibeter z.B. fliegen auf eine Rettungsmission, müssten wahnsinnig angespannt sein, da von allen Seiten Schiffe der Gegner auftauchen könnten und was machen Sie? Sie haben nix besseres zu tun, als sich gegenseitig zu beleidigen und sich Streiche zu spielen. So derbe Sachen, dass sie damit die gesamte Mission gefährden. Also mal ganz ehrlich :D und dann hört man immer wieder welche Eliteausbildung PR Vorzeigemänner genossen haben und welche Vorbilder sie abgeben.
just READING:

908 William Voltz - Aura des Friedens

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon hz3cdv » 28. Mai 2014, 21:32

Offline
hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19
Goedda hat geschrieben:
...

Und von Galto ebenfalls, einem Erwachsenen mit einer akademischen Ausbildung in Robotik und Roboterpsychologie...


In der Tat völlig unglaublich, dass ein erwachsener Mann beim Anblick von Frauen jede Kontrolle über seine Hormone verliert. :devil:

Was wurde eigentlich aus Galto? Vielleicht kehrte er ja zur Erde zurück und wurde Administrator von Italien. :pfeif:

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon LaLe » 28. Mai 2014, 21:46

Benutzeravatar
Offline
LaLe
Superintelligenz
Beiträge: 2283
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck
Number One forever --> Galto Quolfahrt.
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Nisel » 28. Mai 2014, 21:52

Benutzeravatar
Offline
Nisel
Kosmokrat
Beiträge: 4659
Registriert: 25. Juni 2012, 21:46
hz3cdv hat geschrieben:
Goedda hat geschrieben:
...

Und von Galto ebenfalls, einem Erwachsenen mit einer akademischen Ausbildung in Robotik und Roboterpsychologie...


In der Tat völlig unglaublich, dass ein erwachsener Mann beim Anblick von Frauen jede Kontrolle über seine Hormone verliert. :devil:

Schlimmer fand ichs eigentlich, daß die holde Weiblichkeit immer wieder von Neuem drauf reingefallen ist... und alle waren gleich gestrickt, irgendwie...
BildBildBildBildBild

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon dandelion » 28. Mai 2014, 22:06

Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 7065
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Ich frage mich, warum so viele dieser Figuren, angefangen bei Teddybär Gucky, Eingang in die Serie gefunden haben. Verkörpern sie wirklich die Art von Humor, von dem die Autoren glauben (oder glaubten) bei den Lesern Anklang zu finden. Oder lagen sie da vielleicht sogar richtig?

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon jogo » 28. Mai 2014, 22:13

Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6655
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Als ich damals von ihnen las, fand ich die Geschichten richtig lustig. ;)
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon hz3cdv » 28. Mai 2014, 22:49

Offline
hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19
jogo hat geschrieben:Als ich damals von ihnen las, fand ich die Geschichten richtig lustig. ;)


Genau.

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon hz3cdv » 28. Mai 2014, 22:53

Offline
hz3cdv
Kosmokrat
Beiträge: 8551
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19
Nisel hat geschrieben:
hz3cdv hat geschrieben:
Goedda hat geschrieben:
...

Und von Galto ebenfalls, einem Erwachsenen mit einer akademischen Ausbildung in Robotik und Roboterpsychologie...


In der Tat völlig unglaublich, dass ein erwachsener Mann beim Anblick von Frauen jede Kontrolle über seine Hormone verliert. :devil:

Schlimmer fand ichs eigentlich, daß die holde Weiblichkeit immer wieder von Neuem drauf reingefallen ist... und alle waren gleich gestrickt, irgendwie...


Das war damals schon ausreichend überzeichnet, so dass kaum jemand auf die Idee gekommen sein dürfte, das damit ein reales Frauenbild transportiert werden könnte. Nie über Laurel und Hardy gelacht? Das waren ja auch Stereotypen.

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon dandelion » 28. Mai 2014, 22:54

Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 7065
Registriert: 15. August 2013, 22:23
hz3cdv hat geschrieben:
jogo hat geschrieben:Als ich damals von ihnen las, fand ich die Geschichten richtig lustig. ;)


Genau.


Rorvic und a Hainu gefielen mir gut. Andere nicht so sehr.
Nächste

Zurück zu PERRY RHODAN-Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste