Die albernsten Figuren

Sonstiges rund um das Thema Perry Rhodan, auch Merchandising
Forumsregeln
Link

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Echnaton » 22. Juni 2016, 02:31

Benutzeravatar
Offline
Echnaton
Marsianer
Beiträge: 179
Registriert: 29. Juni 2012, 16:42
Ich muß nochmal auf die Nervensäge Oxford zurückkommen
Das schöne an dem Dodo ist ja gerade, daß er unheimlich nervig ist :devil:
Aber wo um ES`Willen ist der abgeblieben, irgendwie taucht der gar nimmer auf.
Ich will den egozentrichen Vogel mal wieder "lesen" wenigstens einen kleinen dummdreisten nebensächlichen Kommentar von ihm. :unschuldig:
... wir sind Illusionen dieses Universums und wir funktionieren, weil diese Illusionen ein Ausdruck der schöpferischen Kräfte des Universums sind. (Dobrak PR 729)

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon AARN MUNRO » 22. Juni 2016, 09:16

Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6868
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Echnaton hat geschrieben:Ich muß nochmal auf die Nervensäge Oxford zurückkommen
Das schöne an dem Dodo ist ja gerade, daß er unheimlich nervig ist :devil:
Aber wo um ES`Willen ist der abgeblieben, irgendwie taucht der gar nimmer auf.
Ich will den egozentrichen Vogel mal wieder "lesen" wenigstens einen kleinen dummdreisten nebensächlichen Kommentar von ihm. :unschuldig:




Jau! Zustimm! Irgendeine lustige, lukasische Nebenbemerkung... ^_^ ...oder vielleicht erbarmt sich MMT oder WV seiner...der Dodo tutnot! Die serie muss deshalb auch umbenannt werden..."Perry Dodoan" Ente des Universums..." :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon mastersmili » 24. Juni 2016, 13:01

Offline
mastersmili
Marsianer
Beiträge: 199
Registriert: 19. April 2013, 23:09
Gucky

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Drenshoor » 25. Juni 2016, 17:34

Offline
Drenshoor
Siganese
Beiträge: 50
Registriert: 10. Oktober 2013, 15:05
Alaska

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Faktor10 » 25. Juni 2016, 19:19

Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Kosmokrat
Beiträge: 4586
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
mastersmili hat geschrieben:Gucky

:nein: :sn:
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Garko der Starke » 26. Juni 2016, 01:55

Benutzeravatar
Offline
Garko der Starke
Postingquelle
Beiträge: 3319
Registriert: 23. Februar 2015, 23:08
Die albernsten Figuren

Einige der berüchtigten "Ewers'schen Eigenkreationen", wie Dalaimoc Rorvic und Tatcher a Hainu, diverse Kamashiten, Lullog usw...... :rolleyes:
„Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden.“


Friedrich Dürrenmatt


Eingetragenes Mitglied vom Forumspack, der Off-Topic-Bande, den Mörderischen Jungs Des Siebten Gebets und den Jubelpersern

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Garko der Starke » 26. Juni 2016, 01:58

Benutzeravatar
Offline
Garko der Starke
Postingquelle
Beiträge: 3319
Registriert: 23. Februar 2015, 23:08
Drenshoor hat geschrieben:Alaska

Ein US-Bundesstaat?
„Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden.“


Friedrich Dürrenmatt


Eingetragenes Mitglied vom Forumspack, der Off-Topic-Bande, den Mörderischen Jungs Des Siebten Gebets und den Jubelpersern

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Comden Partan » 26. Juni 2016, 02:15

Benutzeravatar
Offline
Comden Partan
Plophoser
Beiträge: 330
Registriert: 8. September 2013, 00:46
Wohnort: Nemoia
Das Venus Team.
Wurden groß angekündigt.Hatten glaube ich zwei Einsätze.
Nie wieder was gehört von ihnen.
Kein großer Verlust für die Serie.

Gruß FaktorXIII
Ich zeig dir deine Angst in einer Handvoll Staub.

T.S.Elliot. The Waste Land

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon AARN MUNRO » 27. Juni 2016, 10:45

Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6868
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Faktor10 hat geschrieben:
mastersmili hat geschrieben:Gucky

:nein: :sn:




Gecko!!! :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon AARN MUNRO » 27. Juni 2016, 10:46

Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6868
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
diese Twonoser da...Haushaltsverbrecher und so...
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Ce Rhioton » 7. Mai 2017, 00:48

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Superintelligenz
Beiträge: 2747
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Der unvergessliche Walty Klackton :fieber:

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Richard » 7. Mai 2017, 04:38

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6108
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Garko der Starke hat geschrieben:
Die albernsten Figuren

Einige der berüchtigten "Ewers'schen Eigenkreationen", wie Dalaimoc Rorvic und Tatcher a Hainu,

:rolleyes:


Das ist vermutlich ein weit verbreiteter Irrtum: Rorvic und Tatcher wurden von WiVo in PR eingefuehrt - in Band 515 und nicht von HGE.
Dass HGE die beiden sozusagen zu "seinen" Figuren machte stimmt natuerlich.

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Papageorgiu » 7. Mai 2017, 07:54

Benutzeravatar
Offline
Papageorgiu
Superintelligenz
Beiträge: 2797
Registriert: 25. Juni 2012, 21:44
AARN MUNRO hat geschrieben:diese Twonoser da...Haushaltsverbrecher und so...

:nein: :sn:

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Nisel » 7. Mai 2017, 09:39

Benutzeravatar
Offline
Nisel
Kosmokrat
Beiträge: 4656
Registriert: 25. Juni 2012, 21:46
Momentan Plondfair... will dies, will das, will dann wieder was ganz Anderes, hört da nicht hin, tut dies nicht, hält das für übertrieben und natürlich kommts dann genau so wie vorhergesagt... was ein Idiot...
BildBildBildBild

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon AARN MUNRO » 8. Mai 2017, 08:19

Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6868
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Richard hat geschrieben:
Garko der Starke hat geschrieben:
Die albernsten Figuren

Einige der berüchtigten "Ewers'schen Eigenkreationen", wie Dalaimoc Rorvic und Tatcher a Hainu,

:rolleyes:


Das ist vermutlich ein weit verbreiteter Irrtum: Rorvic und Tatcher wurden von WiVo in PR eingefuehrt - in Band 515 und nicht von HGE.
Dass HGE die beiden sozusagen zu "seinen" Figuren machte stimmt natuerlich.



Das ist völlig richtig. Zuerst war Rorvic auch kein Mutant. (Bei Voltz).
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Ce Rhioton » 5. Mai 2019, 16:53

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Superintelligenz
Beiträge: 2747
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Negasphäre hat geschrieben:Kantiran

Das ganze Auftreten, der Jubelband an sich, das ganze Konzept was hinter Mukschi-Kanti stand. Total albern!


Den habe ich zu verdrängen versucht, aber in der Tat, Kantiran war furchtbar. :unsure:
Roi Danton war seinerzeit erfrischend anders. Heute wäre solch ein Auftreten auch albern.

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon AARN MUNRO » 6. Mai 2019, 08:05

Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6868
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Am schlimmsten waren doch Klackton und Quolfahrt ... als Einzelpersonen ... ;)
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon old man » 6. Mai 2019, 16:18

Benutzeravatar
Offline
old man
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1877
Registriert: 29. Juni 2012, 19:43
Wohnort: Bruchhausen
Drenshoor hat geschrieben:Alaska

Ich hoffe schwer, dieser User wurde damals unverzüglich gesperrt. :D
Aber welch ein guter Thread!
Mein Favorit wäre auch Galto.
Gucky schafft es nicht, mich zu nerven, ich habe immer sein tragisches Schicksal im Hinterkopf und verzeihe ihm alles.
Walty Klackton war nicht nur albern, sondern immer auch komisch, er ist von den wirklich lustigen Figuren mein Favorit.
Zu den Sternen !

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Eric Manoli » 6. Mai 2019, 16:49

Benutzeravatar
Offline
Eric Manoli
Marsianer
Beiträge: 212
Registriert: 26. April 2019, 21:22
Ich werfe Norman in den Ring, wen möglich Wort wörtlich. :D
Für mich gab es keine Figur mit weniger Sinn welche eigentlich nur dadurch "Witzig" war weil sie nervte. :rolleyes:
>>Sie unterscheiden sich nicht so sehr von uns, wie ich es befürchtet hatte. Die Anordnung der Organe ist klar, wenn auch unterschiedlich. Das Skelett ist ebenfalls abweichend. Immerhin haben sie Blut wie das unsere.<<

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Ce Rhioton » 6. Mai 2019, 19:31

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Superintelligenz
Beiträge: 2747
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Eric Manoli hat geschrieben:Für mich gab es keine Figur mit weniger Sinn welche eigentlich nur dadurch "Witzig" war weil sie nervte. :rolleyes:

Aber war es Normans Schuld, dass er nervte? Für ihn aus seiner Sicht war es sicher auch nicht immer einfach.

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon AARN MUNRO » 7. Mai 2019, 08:54

Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6868
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Ce Rhioton hat geschrieben:
Eric Manoli hat geschrieben:Für mich gab es keine Figur mit weniger Sinn welche eigentlich nur dadurch "Witzig" war weil sie nervte. :rolleyes:

Aber war es Normans Schuld, dass er nervte? Für ihn aus seiner Sicht war es sicher auch nicht immer einfach.



Tröööt ... :unschuldig:
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Elena » 7. Mai 2019, 21:00

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15028
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Und selbst das konnte er noch nicht mal richtig. :lol:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Trans-Pluto » 2. Juni 2019, 14:42

Benutzeravatar
Offline
Trans-Pluto
Siganese
Beiträge: 99
Registriert: 30. Mai 2019, 18:30
Wohnort: Terra
Ce Rhioton hat geschrieben:...
Roi Danton war seinerzeit erfrischend anders. Heute wäre solch ein Auftreten auch albern.


Stimmt. Ich glaube auch nicht, daß er in der Mniserie SOL wieder so auftritt wie zum Anfang. Eben weil es uns heute nur noch albern vorkommen kann.
Wir sind nicht die einzige intelligente Spezies im Weltraum!

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon Trans-Pluto » 2. Juni 2019, 14:45

Benutzeravatar
Offline
Trans-Pluto
Siganese
Beiträge: 99
Registriert: 30. Mai 2019, 18:30
Wohnort: Terra
Nach wie vor ist Lord Zwiebus für mich die albernste Figur.

So schlimm war noch nicht einmal Walty Kalckton.
Wir sind nicht die einzige intelligente Spezies im Weltraum!

Re: Die albernsten Figuren

Beitragvon AARN MUNRO » 3. Juni 2019, 08:35

Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6868
Registriert: 16. September 2013, 12:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Trans-Pluto hat geschrieben:
Ce Rhioton hat geschrieben:...
Roi Danton war seinerzeit erfrischend anders. Heute wäre solch ein Auftreten auch albern.


Stimmt. Ich glaube auch nicht, daß er in der Mniserie SOL wieder so auftritt wie zum Anfang. Eben weil es uns heute nur noch albern vorkommen kann.



Schon der Versuch am Ende von Band 447 mit dem Lorgnon und dem Tänzeln wirkte fehl am Platze. König Danton als pseudofranzösischer Stutzer war de facto mit Band 399 auserzählt.
(Band 447; "Der Terraner und der GLäserne" ist dennoch ein Lieblingsheft von mir. Hier hatte WiVO sich IMHO gut selbst übertroffen. Die beiden Mentalitäten waren konträr sehr gut gegenübergesetzt ... für damals).
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch
VorherigeNächste

Zurück zu PERRY RHODAN-Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste