Rainer Castor

Sonstiges rund um das Thema Perry Rhodan, auch Merchandising
Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2424
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx

Re: Rainer Castor

Beitrag von GruftiHH » 26. September 2015, 11:17

Ich habe gestern erst einmal noch zu Rainers Ehren das Interview auf der DVD "Unser Mann im All" angeschaut Ich habe ihn leider nicht persönlich kennen lernen dürfen, aber gelesen, gelesen habe ich ihn gerne.

Und jetzt habe ich hier die Blauband "Imperator von Arkon" vor mir und schmöckere darin rum.

Ich habe mir das Motto von Edgar Froese zu Herzen genommen: "Man stirbt nicht, man wechselt nur seine Adresse im Universum". So ist es auch bei Rainer.

RIP Rainer. Und mein herzlichstes Beileid der Familie und Freunde.
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Benutzeravatar
M13
Oxtorner
Beiträge: 586
Registriert: 22. Juli 2013, 20:29

Re: Rainer Castor

Beitrag von M13 » 26. September 2015, 11:21

Nach einer harten Arbeitswoche kann ich wieder ins Forum schauen.
Und nun das. Ich bin tief geschockt. Einer meiner Lieblingsautoren ist von uns gegangen.

Rainer war mein Jahrgang.
Das macht mich nachdenklich…

Der Familie wünsche ich jetzt sehr viel Kraft.
Mein aufrichtiges Beileid.

Wie wird's weitergehen mit der Serie? Wie wird das zu verkraften sein?
Ich sah Rainer immer als Bindeglied zwischen den Autoren, zwischen den Expokraten; seine Beiträge als den Kitt, der die Serie zusammenhält.

Uwe

Benutzeravatar
RickF
Marsianer
Beiträge: 126
Registriert: 29. Juni 2012, 23:18

Re: Rainer Castor

Beitrag von RickF » 26. September 2015, 11:45

Ad Astra Rainer.
Mein aufrichtiges Beileid.

Holger Logemann
Marsianer
Beiträge: 298
Registriert: 1. Juli 2012, 11:25

Re: Rainer Castor

Beitrag von Holger Logemann » 26. September 2015, 12:12

Als ich die Nachricht erhalten habe dachte ich an einen schlechten Scherz. Das nächste Wort das mir in den Sinn kam lautete "Sch*****". Das mußte ich erst mal sacken lassen. Schockiert bin ich noch immer.

Ich kannte Rainer seit 1998 - Dachte ich. 17 Jahre Zusammen- bzw. Zuarbeit (sofern zwischen Fan und Expokraten aus der Ferne möglich) und ich wusste bis heute nicht dass er überhaupt Familie hatte.

In letzter Zeit wurde es beunruhigend ruhig auf den üblichen Kommunikationskanälen, unbegründet wie ich hoffte da er kürzlich die Betreuung von Risszeichnungen und Report übernahm.

... ...

Benutzeravatar
Dr Neru
Superintelligenz
Beiträge: 2214
Registriert: 29. Juni 2012, 18:14
Wohnort: Gotham City

Re: Rainer Castor

Beitrag von Dr Neru » 26. September 2015, 12:14

Ad Astra Rainer.
Auch von mir Beileid an die Familie.
Bild

Benutzeravatar
Alraska
Marsianer
Beiträge: 252
Registriert: 14. Mai 2013, 10:18
Wohnort: LEUCHTKRAFT

Re: Rainer Castor

Beitrag von Alraska » 26. September 2015, 12:20

Wow... wie ein Schlag vor den Kopf. Unfassbar! :(

Mein Beileid

Benutzeravatar
Skörld
Terraner
Beiträge: 1264
Registriert: 29. Juni 2012, 22:44
Wohnort: Mal hier, mal da.... ;)

Re: Rainer Castor

Beitrag von Skörld » 26. September 2015, 12:29

Traurig, Traurig...

Mir fehlen die Worte

Benutzeravatar
Oceanlover
Terraner
Beiträge: 1543
Registriert: 29. Juni 2012, 17:05
Wohnort: Terra

Re: Rainer Castor

Beitrag von Oceanlover » 26. September 2015, 12:36

Die Nachricht hat mich sehr betroffen gemacht. Mein herzliches Beileid, der Familie und dem ganzen Perry - Team.

Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern;
tot ist nur, wer vergessen wird.

Immanuel Kant
Nette Grüße
Oceanlover

Benutzeravatar
Raumkapitän Nelson
Marsianer
Beiträge: 252
Registriert: 29. Juni 2012, 12:48

Re: Rainer Castor

Beitrag von Raumkapitän Nelson » 26. September 2015, 12:40

Einen wunderschönen Nachruf hat "Tiff" im Scifinet verfasst:
http://www.scifinet.org/scifinetboard/i ... ntry317882

Frank Chmorl Pamo

Re: Rainer Castor

Beitrag von Frank Chmorl Pamo » 26. September 2015, 13:26

Hallo allerseits!
Zumindest ich habe die PP immer für uns Leser gesehen. Als Materiequelle für die Autoren habe ich immer RC gesehen.
Ich denke, ich bin da nicht der Einzige der das so sah.
Ich denke nicht, dass man so auf die Schnelle, wie es offenbar geschah, 200 Seiten aus der PP zu einem Thema extrahieren und auch noch in einen sinnvollen Zusammenhang bringen kann.
Rainer scheint eines dieser Talente gewesen zu sein, der Informationen in sich aufnahm und in einen logischen Zusammenhang brachte und auch noch für die Umstehenden verständlich darlegen konnte.
Wenn er nicht "nur" für eine "Heftchenserie" tätig gewesen wäre, hätte er es anderswo weit gebracht. Solche Talente sind gesucht.
Er war wohl einer der in PR beschriebenen Nexialisten.
Ich bezweifle, dass für ihn auch nur annähernd Ersatz zu finden ist.
Die Serie aber wird weitergehen, was wohl die Hauptsache ist.

Danke Rainer,
Gernot

Trevor Casalle 839

Re: Rainer Castor

Beitrag von Trevor Casalle 839 » 26. September 2015, 14:13

Frank Chmorl Pamo hat geschrieben:Zumindest ich habe die PP immer für uns Leser gesehen. Als Materiequelle für die Autoren habe ich immer RC gesehen. Ich denke, ich bin da nicht der Einzige der das so sah. Ich denke nicht, dass man so auf die Schnelle, wie es offenbar geschah, 200 Seiten aus der PP zu einem Thema extrahieren und auch noch in einen sinnvollen Zusammenhang bringen kann.
Die ganzen Daten-Exposés von Rainer sind ja nicht weg. Die bleiben ja. Was allerdings fehlt, sind die schnellen Infos bei schneller Nachfrage. Deshalb kann da die PP da kurzfristig durchaus einspringen. Wobei etwas Vorsicht geboten ist - das Datenmaterial ist derart umfangreich, dass auch die PP nicht hinterherkommt (es werden halt Schreiber benötigt) und manche Sachen sind auch einfach Sachen, die während der "Dritten Macht" aktuell waren, nicht aber jetzt (was aber ganz nebenbei auch für die Autoren ein Reiz ist, derzeitige Exposés mal mit der Vor-Castor-Vergangenheit zu vergleichen).
Ich bezweifle, dass für ihn auch nur annähernd Ersatz zu finden ist.
Auf genau dem Gebiet, wo Rainer seine Steckenpferde hatte, ganz sicher nicht. Sollte aber ein Physiker so etwas wie Rainers Arbeit übernehmen, kämen ganz andere Schwerpunkte dabei heraus, die Rainer eben nie wirklich bearbeitet hat, das muss man auch mal sehen. Die ganze Astrophysik war nicht wirklich seine Sache, während er auf anderen Gebieten glänzte. Ich fände es sehr interessant, mal zu erfahren, wer den Mond Rhea (Bughassidows Heimatwelt), die Dunkelwelten an sich - und eben auch ganz aktuell - Andrabasch zur Seriengeschichte beigesteuert hat. Da kommen ganz plötzlich ganz andere (und sehr interessante) Facetten zum Vorschein, die es früher so nicht gab. Ich mag ihm unrecht tun, aber die genannten Welten verorte ich nicht bei Rainer.

Im Wesentlichen denke ich, dass die Arbeit von Rainer von gleich mehreren Personen übernommen werden könnte, wobei ein Koordinator existiert und die anderen als "Ratgeber" fungieren, jeder auf seinem Fachgebiet. Es sind - zum Beispiel - sehr viele Pädagogen im Umfeld der Serie zu finden - da geht sicher was. Einer allein wird die Arbeit von Rainer wohl nicht übernehmen können, wer ist schon ein wandelndes Perry Rhodan-Lexikon...

Benutzeravatar
Papageorgiu
Superintelligenz
Beiträge: 2853
Registriert: 25. Juni 2012, 21:44

Re: Rainer Castor

Beitrag von Papageorgiu » 26. September 2015, 15:24

Frank Chmorl Pamo hat geschrieben:Die Serie aber wird weitergehen, was wohl die Hauptsache ist.
Was heißt schon "Hauptsache"... :(

Benutzeravatar
Mark Fleck
Plophoser
Beiträge: 375
Registriert: 7. August 2014, 12:30
Wohnort: Kreis Bad Kreuznach

Re: Rainer Castor

Beitrag von Mark Fleck » 26. September 2015, 19:18

per aspera ad astra Rainer...

Ich erinnere mich gerne an unsere Email Nachrichten, wenn es um technische Details diverser Rißzeichnungen ging (meist eben die textlichen Abstimmungen). Aber das erstaunlichste war die "Antwortgeschwindigkeit". Ich vermutete oftmals eine überlichtschnelle Übertragung.

Mein Beileid

Benutzeravatar
Early Bird
Kosmokrat
Beiträge: 6515
Registriert: 25. Juni 2012, 22:29
Wohnort: mein Nest

Re: Rainer Castor

Beitrag von Early Bird » 26. September 2015, 20:49

Habe es gerade erst gelesen und bin schockiert.
Mein herzlichstes Beileid der Familie und Freunde.
RiP und ad Astra.
Die Wahrscheinlichkeit verstanden zu werden, ist oft genug und aus allen möglichen Gründen gering.
Deshalb bin ich zwar für meine Texte verantwortlich, nicht jedoch für vermutete Absichten und Ansichten.
Kursiv soll meist auf irgend etwas mit Hümör hinweisen. Doppeltkursive Schrift gäbe noch mehr Möglichkeiten.

Lebe, als würde die Welt morgen untergehen. Lerne, als wenn du ewig lebst.

Benutzeravatar
AXL
Siganese
Beiträge: 15
Registriert: 25. Juni 2012, 22:36
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Rainer Castor

Beitrag von AXL » 26. September 2015, 23:03

Sprachlos und geschockt.

Ad astra. Und danke für alles.

:sad: :sad: :sad:

Benutzeravatar
Axo
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1730
Registriert: 29. Juni 2012, 22:50
Wohnort: Tief im Süden

Re: Rainer Castor

Beitrag von Axo » 26. September 2015, 23:13

Ich habe das gestern auf der Homepage gelesen und konnte es nicht glauben. Ich schüttle immer noch den Kopf.
Neben der menschlichen Katastrophe - Rainer war jünger als ich - ist dies auch ein schwerer Schlag für die Serie. Rainer war im Hintergrund sicher derjenige, der auf Konsistenz und Stimmigkeit geachtet hat.
Ich weiß, dass es in solchen Situationen keine Trostworte gibt, die den Angehörigen wirklich helfen - trotzdem möchte ich hier mein Mitgefühl und mein Beileid aussprechen.
Der Umgang mit Büchern bringt die Leute um den Verstand.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
Faktor10
Kosmokrat
Beiträge: 4712
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Rainer Castor

Beitrag von Faktor10 » 26. September 2015, 23:26

Meine Gedanken zur Zeit- ach, alles ein großes Loch.Wie geht es den Angehörigen und wie geht es mit PR weiter.Ich war selten so betroffen wenn ein Autor gestorben ist.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Benutzeravatar
what
Siganese
Beiträge: 84
Registriert: 17. Juli 2012, 18:53

Re: Rainer Castor

Beitrag von what » 26. September 2015, 23:36

Mein Beileid an seine Familie und Freunde.

Ich sitze hier und kann es nicht wirklich fassen :ciao:

Oi!Olli
Siganese
Beiträge: 93
Registriert: 26. Oktober 2013, 01:32

Re: Rainer Castor

Beitrag von Oi!Olli » 27. September 2015, 01:39

Auch wenn ich ihn nicht persönlich kannte, habe ich seine Romane gerne gelesen. Er hatte einen einzigartigen Schreibstil, den man sofort wieder erkannte.

Mein aufrichtiges Beileid an die Familie.

jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6744
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Rainer Castor

Beitrag von jogo » 27. September 2015, 10:54

Schlimm für Familie und Freunde, denen mein Mitgefühl gilt.
Eine Lücke, die er hinterlässt, auch für die Serie für die er Großes leistete.
Rainer, ich hoffe, du hast dein Leben so gelebt, wie du es wolltest!

Ad astra!
:(
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.

Frank Chmorl Pamo

Re: Rainer Castor

Beitrag von Frank Chmorl Pamo » 27. September 2015, 11:05

Papageorgiu hat geschrieben:
Frank Chmorl Pamo hat geschrieben:Die Serie aber wird weitergehen, was wohl die Hauptsache ist.
Was heißt schon "Hauptsache"... :(
Sorry, da habe ich mich wohl missverständlich ausgedrückt.
Dass ein Mensch von uns gegangen ist, ist natürlich nicht nebensächlich.

Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8747
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49

Re: Rainer Castor

Beitrag von Klaus N. Frick » 27. September 2015, 14:02

Die trauernde Familie des viel zu früh verstorbenen Rainer Castor hat eine Traueranzeige in der »Rhein-Zeitung« schalten lassen. Aus dieser geht auch das Datum der Trauerfeier hervor. Hier ist sie zu finden:

http://trauer.rhein-zeitung.de/Traueran ... ner-Castor

Benutzeravatar
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Rainer Castor

Beitrag von ganerc » 27. September 2015, 14:08

Sehr bewegend :(

Da wird wohl die Friedhofskapelle in Andernach gemeint sein?
Bild

Benutzeravatar
R.B.
Terraner
Beiträge: 1592
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln

Re: Rainer Castor

Beitrag von R.B. » 27. September 2015, 15:40

Ich bin fassungslos. Rainer war drei Jahre jünger als ich. Das holt einen auf den Boden der Tatsachen zurück. Allen Familienangehörigen, Freunden und Kollegen mein herzliches Beileid.

Der Mann, der uns Perry Rhodan erklärte, ist nicht mehr. Machs Gut, Rainer, wo immer Du jetzt auch bist....

:ciao:
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.

Benutzeravatar
Kreggen
Ertruser
Beiträge: 880
Registriert: 29. Juni 2012, 15:27
Wohnort: Kierspe
Kontaktdaten:

Re: Rainer Castor

Beitrag von Kreggen » 27. September 2015, 17:08

Ich bin erschüttert und sehr traurig. Einer der von mir geschätztesten Autoren hat den Weg zu den Sternen angetreten. Ich habe seine Romane sehr gerne gelesen und gehört und mich immer über die geärgert, die in ihm nur einen "Datenblatt-copy&paste"-Autoren gesehen haben. Er wird mir sehr sehr fehlen, als Autor, als Technik&Geschichte Spezialist und als Arkoniden-Kenner. Ad astra R.C.

Gesendet von meinem HUAWEI P7-L10 mit Tapatalk

Antworten

Zurück zu „PERRY RHODAN-Allgemeines“