Perry in den Medien

Sonstiges rund um das Thema Perry Rhodan, auch Merchandising
Forumsregeln
Link

Re: Perry in den Medien

Beitragvon Nisel » 22. Oktober 2016, 16:50

Benutzeravatar
Offline
Nisel
Kosmokrat
Beiträge: 4562
Registriert: 25. Juni 2012, 21:46
Allanon hat geschrieben:hmmm ... kann mich auch irren, aber mir kommt der Titel und die Zusammenfassung irgendwie bekannt vor.
Ist das ein neuer Film, oder kam der schon mal irgendwann ?
Einschalten weed ich auf jeden Fall mal
Danke für den Hinweis

Unter Anderem wurde der Film beim Weltcon gezeigt und taucht ab und an in diversen Sendern noch auf, so auch jetzt wieder.

Interessant gemacht ist er auf jeden Fall.
Bild Bild Bild Bild Bild

Re: Perry in den Medien

Beitragvon BrazoSurfat » 22. Oktober 2016, 16:53

Benutzeravatar
Offline
BrazoSurfat
Marsianer
Beiträge: 179
Registriert: 16. Mai 2014, 00:24
Allanon hat geschrieben:hmmm ... kann mich auch irren, aber mir kommt der Titel und die Zusammenfassung irgendwie bekannt vor.
Ist das ein neuer Film, oder kam der schon mal irgendwann ?
Du irrst nicht, der kam schon mal.
Habe ich seinerzeit aufgenommen, weil er mitten in der Nacht kam.

Beitragvon Garko der Starke » 24. Oktober 2016, 19:52

Benutzeravatar
Offline
Garko der Starke
Superintelligenz
Beiträge: 2995
Registriert: 23. Februar 2015, 23:08
Ausflüge in andere Zeiten (Quelle: Mittelbayerische)

Ist Perry Rhodan tot? Das kann eigentlich nicht sein. Seit 55 Jahren wird „das größte Epos der Menschheit“ fortgeschrieben.

weiter
„Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden.“


Friedrich Dürrenmatt


Eingetragenes Mitglied vom Forumspack, der Off-Topic-Bande, den Mörderischen Jungs Des Siebten Gebets und den Jubelpersern

Re: Perry in den Medien

Beitragvon Perry1986 » 16. November 2016, 20:21

Benutzeravatar
Offline
Perry1986
Siganese
Beiträge: 88
Registriert: 1. Juni 2013, 19:54
Wohnort: Wuppertal
Ein bissel Werbung für Trivid, ganz nett geschrieben:

https://www.boersenblatt.net/artikel-ne ... 46134.html

Re: Perry in den Medien

Beitragvon Elena-Gucky » 18. Januar 2017, 15:04

Benutzeravatar
Offline
Elena-Gucky
Postingquelle
Beiträge: 3510
Registriert: 6. Juni 2012, 17:37
Wohnort: Länderdreieck D-NL-B
heise.de schreibt über die Venus... und bei den Kommentaren gibt es ein paar PR-Fans :D

https://www.heise.de/forum/heise-online ... 8/comment/
"Kinder und Mausbiber dürfen teleportieren"

"Wenn Sie nicht wissen, wie sie Gucky danken wollen, dann schicken Sie ihm einfach bei Gelegenheit eine große Mohrrübe. Das freut ihn mehr als alles andere."

EA = 2899, Aufholjagd = 999

»Wie sind sie zu Perry Rhodan gekommen?«

Beitragvon Ben Grimm » 1. Februar 2017, 23:13

Ben Grimm
http://ondemand-mp3.dradio.de/file/drad ... 3c8c3f.mp3
Büchermarkt 01.02.2017 - das erste Literatur-Special zum Thema SF und Fantasy. Dr. Hartmut Kasper im Gespräch, wie er zur Science Fiction und zur Perry-Rhodan-Serie kam und weshalb sie bis heute überlebt hat. Hat jemand eingeschaltet? Liegt er richtig mit seinen Einschätzungen?


Im Anschluss thematisch dazu passend einige Anmerkungen von Andreas Eschbach über sein Verstädnis von Science Fiction.
http://ondemand-mp3.dradio.de/file/drad ... 482317.mp3


In vier Wochen kommt das nächste SF-Special und Dr. Kasper ist wieder Gast im Studio.
Spoiler:
Ein bisschen schade, dass es in den News auf der Perry-Rhodan-Homepage keinen Hinweis zu dem Gespräch gab.

Re: Perry in den Medien

Beitragvon Faktor10 » 2. Februar 2017, 20:30

Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4331
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Hatte ich im Radio gehört, danke für deine Info.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Re: Perry in den Medien

Beitragvon M13 » 4. Februar 2017, 20:25

Benutzeravatar
Offline
M13
Plophoser
Beiträge: 483
Registriert: 22. Juli 2013, 20:29
Herzlichen Dank für die Links!
Ich höre gerade rein.

Uwe

Re: Perry in den Medien

Beitragvon Klaus N. Frick » 9. März 2017, 19:30

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7574
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Schöner Beitrag von Gregor Sedlag – er schreibt in seinem Blog über die Risszeichnungen zu den Tiuphoren ...
http://www.phuturama.de/?p=2518

Re: Perry in den Medien

Beitragvon Klaus N. Frick » 12. Mai 2017, 13:13

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7574
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Wie erklärt man Außenstehenden eigentlich PERRY RHODAN? Jennifer Jäger, eine Videobloggerin, erklärt es in ihrem YouTube-Video auf ihre Weise. Ich find's witzig.

Hier:
https://www.youtube.com/watch?v=iYOn-Tq_GPk

Re: Perry in den Medien

Beitragvon Klaus N. Frick » 24. Juli 2017, 15:32

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7574
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Jennifer Denter betreibt den Youtube-Kanal »Letters&Life«. In der aktuellen Folge freut sie sich öffentlich über ein PERRY RHODAN-Paket – finde ich cool.
https://www.youtube.com/watch?v=EiA-bIBQ-b0

Re: Perry in den Medien

Beitragvon NobbyR » 4. August 2017, 09:55

Benutzeravatar
Offline
NobbyR
Marsianer
Beiträge: 214
Registriert: 29. Juni 2012, 22:54
Wohnort: Nürnberg
"Vor 50 Jahren: Perry Rhodan floppt auf der Leinwand" - Artikel auf heise.de vom 04.08.2017:

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 91692.html

(man beachte auch die Kommentare zum Artikel).
Lese die PR-Serie von Heft 1 an nochmals neu. Aktueller Stand: PERRY RHODAN Heft 57.

Re: Perry in den Medien

Beitragvon Klaus N. Frick » 4. August 2017, 16:20

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7574
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
NobbyR hat geschrieben:"Vor 50 Jahren: Perry Rhodan floppt auf der Leinwand" - Artikel auf heise.de vom 04.08.2017:

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 91692.html

(man beachte auch die Kommentare zum Artikel).


Die Kommentare sind teilweise echt eklig.

Re: Perry in den Medien

Beitragvon Clark Flipper » 4. August 2017, 16:39

Benutzeravatar
Online
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2457
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Man sollte heutzutage keine Kommentare lesen. Ich persönlichen hätte nichts dagegen diese Funktion auf den meisten Seiten abzuschalten.
Aber die Zeit lässt sich nicht zurück drehen. Von daher hilft nur die private Infomationverweigerung. :st:
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Perry in den Medien

Beitragvon Faktor10 » 4. August 2017, 16:46

Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4331
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Leider
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Re: Perry in den Medien

Beitragvon TCai » 1. September 2017, 09:54

Benutzeravatar
Offline
TCai
Oxtorner
Beiträge: 610
Registriert: 14. Dezember 2014, 11:20
Wohnort: Südostoberbayern
Im »SpaZz«, dem Stadtmagazin von Ulm, liefert ein ehemaliger Bordellbesitzer und Rotlicht-Experte spannende Einblicke ins »älteste Gewerbe der Welt« und gesteht seine Leidenschaft für PERRY RHODAN. Absolut lesenswert! :st:
http://de.calameo.com/read/000771566d905f518755e
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

Christinas Multiversum
ST-EBOOKS Fanfiction

Re: Perry in den Medien

Beitragvon Clark Flipper » 1. September 2017, 10:22

Benutzeravatar
Online
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2457
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Alexandra hat in einen anderen Thread auch darauf hingewiesen.

Mal abseits von PR erstaunen mich solche Artikel. Wie auch bei die Wolterheimer oder wie der heißt.

Diese Männer haber Jahrzehnte Frau auf vielfältige Art Missbraucht und geben nun eine Art von Geschäftsmann in der naiven Presse per Interview.

Wo bitte ist die Nachfrage bei den ehemaligen Geschäftspartnerinnen?

Das hat nichts mit Alexandra oder TCai zu tun, aber vielleicht sollte so mancher sich Frage wem er dort für was eine Plattform gibt.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Perry in den Medien

Beitragvon TCai » 1. September 2017, 10:49

Benutzeravatar
Offline
TCai
Oxtorner
Beiträge: 610
Registriert: 14. Dezember 2014, 11:20
Wohnort: Südostoberbayern
Clark Flipper hat geschrieben:Alexandra hat in einen anderen Thread auch darauf hingewiesen.

Mal abseits von PR erstaunen mich solche Artikel. Wie auch bei die Wolterheimer oder wie der heißt.

Diese Männer haber Jahrzehnte Frau auf vielfältige Art Missbraucht und geben nun eine Art von Geschäftsmann in der naiven Presse per Interview.

Wo bitte ist die Nachfrage bei den ehemaligen Geschäftspartnerinnen?

Das hat nichts mit Alexandra oder TCai zu tun, aber vielleicht sollte so mancher sich Frage wem er dort für was eine Plattform gibt.

Ich verstehe dein Problem nicht, @Clark Flipper. Wer sagt denn, dass der Mann Frauen missbraucht hat?! Die meisten Frauen in dem Gewerbe arbeiten freiwillig. Und er hat sich in dem Interview ja auch kritisch geäußert und aufgezeigt, was passiert, wenn Frauen privat außerhalb der geschützten Bereiche arbeiten.
Ob es uns gefällt oder nicht, Prostitution ist ein Teil unserer Gesellschaft. Und ich finde es gut, wenn jemand darüber erzählt und den Uneingeweihten einen Einblick gewährt. Besser als es in hinter verschlossenen Türen geheim zu halten.

Ich fand es vor allem von dem Standpunkt interessant, wer alles Perry liest. Das ein Rotlicht-Experte seit vierzig Jahren PERRY RHODAN liest, darauf wäre ich im Traum nie gekommen.
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

Christinas Multiversum
ST-EBOOKS Fanfiction

Re: Perry in den Medien

Beitragvon Clark Flipper » 1. September 2017, 11:31

Benutzeravatar
Online
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2457
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Sorry, aber der Mann ist das, was man früher einen Luden/Zuhälter nannte.
Was solche Personen mit Frauen machen dürfte hinlänglich bekannt sein.

Das Themen Freiwillig ist da durchaus beliebig zu nennen,
den wo fängt Freiwillig an und wo hört zwang jedweder Art auf?

Der PR- Bezug ist da und den habe ich nicht Thematisiert.

Aber wenn dort ein Mafiosi, Drogendealer, Terrorist oder Massenmörder sitzen würde
und über seinen "Job" in dieser Art dahin philosophieren würde, wie sähe dann die Reaktion aus?

Ich denke das man dadurch das der Staat versucht hat diesen "Beruf" aus der Illegalität zunehmen,
sehr schnell vergisst, das in den meisten Fällen eine Straftatbestand dahinter steht.

Der Kollege ist nicht der nette Berater von Nebenan.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Perry in den Medien

Beitragvon Clark Flipper » 1. September 2017, 11:40

Benutzeravatar
Online
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2457
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
TCai hat geschrieben: Wer sagt denn, dass der Mann Frauen missbraucht hat?! Die meisten Frauen in dem Gewerbe arbeiten freiwillig.


Glaubst du das wirklich?
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Perry in den Medien

Beitragvon Soulprayer » 1. September 2017, 11:57

Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Ertruser
Beiträge: 875
Registriert: 8. Februar 2016, 16:02
Wohnort: Bergisches Land
Bordelle gibt es schon seit tausenden von Jahren, ein Relikt aus uralten Zeiten und sie erfreuen sich immer noch Beliebtheit. Es gibt aber anscheinend immer noch genug Männer, die es für okay befinden in ein solches Etablissement gehen, wahrscheinlich um ihre Fantasien auszuleben, die sie zu Hause nicht bekommen - oder weil sie nicht "genug" Liebe erhalten.
Bedenke auch: wenn es keine "geregelten" Bordelle gibt, driftet das Geschäft in die Illegalität ab (mit noch schlimmeren Bedingungen als sie momentan herrschen) und kriminalisieren nicht nur die Betreiber sondern auch die Besucher. Es klingt wie eine "gerechte Strafe", aber meine Meinung: die Gesellschaft ist heute schon krank, pervers und hoch egoistisch; ich will mir nicht vorstellen, wie sie auseinanderbricht, weil eine bestimmte Art von Klientel keine Liebe mehr bekommt.
Zumal in den letzten hundert Jahren ein Großteil der Männer immer noch nicht gelernt hat, ihre "Gelüste" zu zügeln.
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 576/2874 (<21 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen

Re: Perry in den Medien

Beitragvon TCai » 1. September 2017, 12:05

Benutzeravatar
Offline
TCai
Oxtorner
Beiträge: 610
Registriert: 14. Dezember 2014, 11:20
Wohnort: Südostoberbayern
Clark Flipper hat geschrieben:
TCai hat geschrieben: Wer sagt denn, dass der Mann Frauen missbraucht hat?! Die meisten Frauen in dem Gewerbe arbeiten freiwillig.


Glaubst du das wirklich?

Ja.

Clark Flipper hat geschrieben:Sorry, aber der Mann ist das, was man früher einen Luden/Zuhälter nannte.
Was solche Personen mit Frauen machen dürfte hinlänglich bekannt sein.

Das Themen Freiwillig ist da durchaus beliebig zu nennen,
den wo fängt Freiwillig an und wo hört zwang jedweder Art auf?

Der PR- Bezug ist da und den habe ich nicht Thematisiert.

Aber wenn dort ein Mafiosi, Drogendealer, Terrorist oder Massenmörder sitzen würde
und über seinen "Job" in dieser Art dahin philosophieren würde, wie sähe dann die Reaktion aus?

Ich denke das man dadurch das der Staat versucht hat diesen "Beruf" aus der Illegalität zunehmen,
sehr schnell vergisst, das in den meisten Fällen eine Straftatbestand dahinter steht.

Der Kollege ist nicht der nette Berater von Nebenan.

Ich kenne den Mann nicht persönlich, daher kann ich mir eine Beurteilung über ihn nicht erlauben. Aber straffällig hin oder her, selbst wenn das so wäre, dann dürfte man als Journalist mit keinem Straffälligen mehr ein Interview führen, einschließlich Uli Hoeneß.
Das fände ich im Rahmen der Meinungsfreiheit dann doch eher bedenklich.
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

Christinas Multiversum
ST-EBOOKS Fanfiction

Re: Perry in den Medien

Beitragvon Clark Flipper » 1. September 2017, 12:06

Benutzeravatar
Online
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2457
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Und schon immer waren es die Frau die dort mittel zum Zweck wurden.

Und wie freiwillig ist das, wenn man, aus welchen Grund auch immer, keine Alternative dazu hat.

Das ist nichts neues, aber wenn ich dann einen solchen Beitrag lese, dann kriege ich einen Hals.

Von daher noch einmal an TCai und Alexandra, es hat mit euch oder PR nichts zu tun.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Perry in den Medien

Beitragvon Klaus N. Frick » 1. September 2017, 14:00

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7574
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Clark Flipper hat geschrieben:Und schon immer waren es die Frau die dort mittel zum Zweck wurden.

Und wie freiwillig ist das, wenn man, aus welchen Grund auch immer, keine Alternative dazu hat.

Das ist nichts neues, aber wenn ich dann einen solchen Beitrag lese, dann kriege ich einen Hals.

Von daher noch einmal an TCai und Alexandra, es hat mit euch oder PR nichts zu tun.



Hm.

Das Thema »Vergewaltigung oder Prostitution« – um es mal zu vereinfachen – hat mit dem ursprünglichen Thread jetzt nichts mehr zu tun. Normalerweise würde man jetzt die Moderatoren bitten, dass als OT-Thread abzutrennen. Aber mal ernsthaft: Das ist dann ein politisches Thema, und ich weiß aus dem persönlichen Umfeld, dass bei diesem Thema die Emotionen hochkochen.

Inständige Bitte: Ihr habt eure Meinung geäußert. Könnten wir's dabei belassen?

Re: Perry in den Medien

Beitragvon Clark Flipper » 1. September 2017, 14:13

Benutzeravatar
Online
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2457
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Ich habe da kein Problem mit.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
VorherigeNächste

Zurück zu PERRY RHODAN-Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste