Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8657
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Im Redaktionsblog äußert sich der Redakteur heute zur Arbeit der Marketing-Kolleginnen und -Kollegen:


Eine Woche voller 3000er-Energie

Ich habe mich, seit ich meinen Arbeitsplatz als PERRY RHODAN-Redakteur angetreten habe, noch nie gelangweilt. Es gab und gibt immer genug zu tun. In der vergangenen Woche aber nahm die Aktivitätenkurve noch einmal rapide zu.

Dabei betraf das die Redaktion eigentlich nur am Rand: Es wurden Romane in die Repro gegeben, Satzfreigaben erteilt, mit Autoren und Korrektoren kommuniziert – das übliche eben. Dafür legten die Kollegen im Marketingbüro gewissermaßen Sonderschichten ein.

Das Telefon klingelte dort ununterbrochen; Presseleute riefen an und wollten »möglichst gestern« die für ihre Arbeit benötigten Bilder und Texte. Interviews wurden vermittelt und arrangiert, Journalisten vertröstet, Autorinnen und Autoren mit ihnen verknüpft. Der Telefondraht zur Druckerei glühte fast schon, so oft mussten exakte Zeiten abgesprochen werden.

Für die Veranstaltung in München mussten Pakete gepackt werden, letzte Vorbereitungen wurden getroffen. Zeitschriftenhändler wurden mit Informationsmaterial bestückt, Anzeigen in Zeitschriften gestaltet. Und ganz heimlich wurde das vorbereitet, das unter dem hübschen Kürzel »OOH-Kampagne« läuft und zu dem wir sicher noch genaue Informationen veröffentlichen werden.

Das PERRY RHODAN-Marketing hat alles getan, dass der Band 3000 ein Erfolg wird. Hoffen wir, dass dann der Roman auch so gut ankommt, dass die Leser mit Begeisterung weiter bei der Serie bleiben wollen ...
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8657
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Eine Reihe von Signierstunden steht zum Erscheinen von PERRY RHODAN 3000 an. Wer will, kann Autoren und Zeichner dabei »hautnah« erleben.

Hier gibt's eine Übersicht dazu:
https://perry-rhodan.net/aktuelles/news ... hodan-3000
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8657
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Heute berichtet der Redakteur im Redaktionsblog vom Besuch in der Druckerei und dem mutmaßlichen Gefühl eines Autors, wenn er zuschauen kann, wie sein Roman produziert wird. Hier:

https://perry-rhodan.blogspot.com/2019/ ... kerei.html


Langversion:

Ein Autor in der Druckerei

Christian Montillon ist ein ruhiger Mensch, zumindest wirkt er auf mich so. Sprechen wir über die Arbeit, prescht der Autor nicht mit schnellen Einwänden vor, sondern hört sich alles erst einmal an, bevor er reagiert. Eigentlich habe ich ihn zum ersten Mal nervös gesehen: als wir diese Woche miteinander in der Druckerei waren.

Seien wir fair: Ich kann mir das Gefühl ja nicht selbst vorstellen, das er empfunden haben muss. Da steht man als Autor vor der riesigen Maschine und sieht zu, wie aus schwarzweiß gedruckten Seiten und einem bunten Umschlag immer mehr fertige Romanhefte erscheinen. Paletten mit Tausenden von Heften stehen in der Halle herum, und überall beschäftigen sich Menschen mit etwas, das der Autor geschaffen hat – zusammen mit Wim Vandemaan.

Christian war fasziniert, man sah es ihm an. Wir wurden von den Kameraleuten mal vor die, mal vor jene Maschine gestellt; wir holten für die Kamera diverse Romane aus einem Stapel, wir blätterten sie durch. Und wenn zwischendurch Pause war, stand Christian mit großem Interesse da, betrachtete die Maschinen und fotografierte die Stapel mit Roman-Umschlägen.

Es war für uns beide ein spannender Tag zwischen Fernsehen und Radio, zwischen Druckerei und Besprechungen. Ich war froh, dass er da war und uns unterstützte, und ich bin sicher, wir werden diesen Tag so schnell nicht vergessen. Immerhin konnten wir zusehen, wie der Band 3000 der größten Science-Fiction-Serie durch die Weiterverarbeitung einer Druckerei lief …
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8657
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Das hat zwar nichts mit dem Inhalt zu tun, sondern mit dem Marketing von Band 3000. Da es aber auch um Leseproben geht, passt es vielleicht doch: Hat noch jemand Lust und die Möglichkeit, Leseproben dieses Romans unter die Leute zu bringen?

Hierzu steht eine Meldung auf unserer Internet-Seite:
https://perry-rhodan.net/aktuelles/news ... -band-3000
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8657
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Ich habe ja noch mal eine Meldung für unsere Internet-Seite geschrieben, die ein wenig »spoilert«. Wer wissen will, welche Charaktere in den PERRY RHODAN-Romanen nach Band 3000 mitmachen, erhält hier einige Andeutungen:

https://perry-rhodan.net/aktuelles/news ... en-figuren

#pr3000
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8657
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Heute freut sich der Redakteur im Redaktionsblog öffentlich über ein Datenblatt, das demnächst an die Autoren verschickt wird – es zeigt ein neues Raumschiff, auf das sich nicht nur die Technik-Fans unter den Lesern nach PERRY RHODAN 3000 freuen können.

Hier:
https://perry-rhodan.blogspot.com/2019/ ... enten.html

Hier der Langtext:

Das neue Schiff des Residenten

In einer meiner sogenannten Teaser-Meldungen zum neuen Zyklus ab Band 3000 schrieb ich davon, dass es eine Reihe von neuen Technologien geben würde. In der Zeit, die zwischen dem »Genesis«- und dem »Mythos«-Zyklus vergangen ist, haben die Wissenschaftler ja nicht geschlafen und trotz aller Krisen an neuen Raumschiffen sowie sonstigen Dingen gearbeitet. Gestern abend las ich mit großer Faszination ein Datenblatt, das dieser Tage auch an das Autorenteam verschickt wird.

Es stellt das neue Flaggschiff der Liga Freier Terraner vor. Es gibt technische Details, die wir im Verlauf der Zeit noch vorstellen werden; Komponenten, die erst entwickelt worden sind. Das Raumschiff ist in mancherlei Hinsicht eine Weiterentwicklung bisheriger Technik-Ideen, liefert aber darüber hinaus Konzepte, die bislang so nicht in der Serie auftauchten.

Spannend finde ich ohnehin, dass Verena Themsen – die Autorin arbeitet intensiv an der Technik-Entwicklung – in engem Kontakt zu den Risszeichnern steht. Im Datenblatt sind so bereits Skizzen für eine Risszeichnung enthalten. Als Jugendlicher kopierte ich mir die Risszeichnungen aus den Romanen heraus und sammelte sie in einem Schnellhefter; das würde ich beim neuen Schiff des Residenten auch tun.

Und vielleicht gibt es für neue Aggregate wie den Kurla-Kollimator dann sogar Detail-Risszeichnungen ... Ich denke, der »Mythos«-Zyklus hält für die Fans der Raumschifftechnik einiges an Überraschungen bereit.
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8657
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Ach herrje, das hatte ich auch nicht geteilt – vor einer Woche beschäftigte ich mich in einem Text auf unserer Website mit der Technik nach #pr3000. Wer mag, kann das hier auch noch mal lesen:

https://perry-rhodan.net/aktuelles/news ... neuen-zeit
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8657
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Unter dem Titel »In der Brandung« schreibt der Redakteur heute im Redaktionsblog einige Zeilen über den aktuellen Stand zum Erscheinungstag von #PR3000 – das Echo ist ja großartig!

Hier:
https://perry-rhodan.blogspot.com/2019/ ... ndung.html

Und hier auch ausführlich:

In der Brandung ...

Am heutigen Tag ist ein wichtiger PERRY RHODAN-Roman erschienen: Band 3000 mit dem Titel »Mythos Erde«, verfasst von Wim Vandemaan und Christian Montillon. Wir haben sehr intensiv auf dieses Jubiläum hingearbeitet, sowohl redaktionell als auch in punkto Marketing. Deshalb freut es mich sehr, dass es so viel Resonanz gibt.

Wobei wir heute alle das Gefühl haben, in der Brandung zu stehen ... Ich führe Telefonate und gebe Interviews, ich lese Rezensionen und Artikel, ich beantworte Mail-Anfragen »auf dem letzten Drücker« – und meinen Kolleginnen geht es sehr ähnlich. Es sieht so aus, als ob jede Tageszeitung und jede Radiostation unsere Serie entdeckt hätten und über sie berichten würde.

Man muss natürlich sehen, was unterm Strich wirklich herauskommt: Wie gefällt der Roman den Leserinnen und Lesern, wie verkauft er sich? Aber am heutigen Freitag sieht es so aus, als hätten wir einiges richtig gemacht. Da nimmt man als Redakteur das Plus an Stress mit einem breiten Lächeln in Kauf ...
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8657
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Sehr cool, sehr gut! Unter dem Titel »Zu den Sternen!« schreibt der Autor Wim Vandemaan – mit dem ich seit Jahren zusammenarbeite über PERRY RHODAN 3000. Hier:

https://www.tor-online.de/feature/buch/ ... odan-3000/
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8657
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Der Redakteur freut sich heute im Redaktionsblog über das immense Echo, das Band 3000 in der Presse ausgelöst hat und immer noch auslöst – hier könnt ihr's selbst lesen:

https://perry-rhodan.blogspot.com/2019/ ... onanz.html
Vorherige

Zurück zu Projekt Band 3000

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast