Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
25
13%
Note 2
24
12%
Note 3
6
3%
Note 4
3
2%
Note 5
2
1%
Note 6
2
1%
Keine Bewertung
2
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
34
18%
Note 2
18
9%
Note 3
6
3%
Note 4
2
1%
Note 5
2
1%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
2
1%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
18
9%
Note 2
26
13%
Note 3
11
6%
Note 4
4
2%
Note 5
1
1%
Note 6
2
1%
Keine Bewertung
3
2%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 194

rolf2011
Oxtorner
Beiträge: 689
Registriert: 8. Juli 2012, 12:58

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von rolf2011 » 26. November 2012, 20:41

Der Beitrag ist "out of topic", aber da es hier zum letzten Mal passiert ist, stelle ich hier meine Frage. Ich habe festgestellt, dass nach der Neuformatierung des Forums ca. jeder 4 Beitrag von mir nicht erscheint (übrigens durchaus auch positive Beiträge). Wie gesagt, das letzte Mal passierte das mit meinem Beitrag zu diesem Thema. Ich will ja nicht unbedingt behaupten, dass meine Beiträge wichtig sind, dennoch würde ich gerne wissen, wie das passieren kann oder ob noch jemand diese Erfahrung gemacht hat?

Benutzeravatar
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3617
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von Atlan » 26. November 2012, 20:45

Kemoauc hat geschrieben:
Die Geschmäcker sind halt verschieden. ;)
Wäre ja auch langweilig, wenn wir alle gleich denken würden.
Dann gab es hier ja gar nix mehr zu diskutieren... ;)
Arkonide aus Überzeugung ... :D

Kemoauc
Postingquelle
Beiträge: 3130
Registriert: 27. Juni 2012, 18:25
Wohnort: Hinter den Materiequellen

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von Kemoauc » 26. November 2012, 20:52

Atlan hat geschrieben:
Kemoauc hat geschrieben:
Die Geschmäcker sind halt verschieden. ;)
Wäre ja auch langweilig, wenn wir alle gleich denken würden.
Dann gab es hier ja gar nix mehr zu diskutieren... ;)
GdvZ! ;)
"Es ist dunkler, wenn ein Stern erlischt, als wenn er nie geleuchtet hätte." - Alaska Saedelaere
Bild
"Erst dann, wenn wir selber ein Gesicht haben, werden uns die Götter Auge in Auge gegenüberstehen." - C.S. Lewis

jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6786
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von jogo » 26. November 2012, 21:24

rolf2011 hat geschrieben:Der Beitrag ist "out of topic", aber da es hier zum letzten Mal passiert ist, stelle ich hier meine Frage. Ich habe festgestellt, dass nach der Neuformatierung des Forums ca. jeder 4 Beitrag von mir nicht erscheint (übrigens durchaus auch positive Beiträge). Wie gesagt, das letzte Mal passierte das mit meinem Beitrag zu diesem Thema. Ich will ja nicht unbedingt behaupten, dass meine Beiträge wichtig sind, dennoch würde ich gerne wissen, wie das passieren kann oder ob noch jemand diese Erfahrung gemacht hat?
Es wurden alle Beiträge von dir freigeschaltet. Wenn du welche vermisst, haben diese den Server nie erreicht.
Ja, das ist offtopic und emphlenswert wäre entweder unter Forenrelevantes den Beitrag zu erstellen oder eine Email an modteam@gmx.de
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.

Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von Slartibartfast » 26. November 2012, 21:58

Wenn ich im Browser mehrere Tabs offen habe und Postings zu verschiedenen Threads tippe, verwechsle ich in der Hektik hin und wieder Vorschau- und Absenden-Button, denke dass das Posting bereits abgeschickt ist und schließe den Tab. :o( Eventuell spielt das auch eine Rolle.
Wie jogo schon schrieb, entfernt wurde nichts. :)

Falls Du öfters zwischen 1:20 und 2:30 nachts gepostet hast - in der Zeit hatten bzw. haben das Forum und www.perry-rhodan.net fast schon regelmäßig Hänger, abgeschickte Beiträge in dieser Zeit und generell Threadaufrufe kommen nicht an.

lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2380
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von lichtman » 26. November 2012, 23:08

ganerc hat geschrieben:... Dort treffen sie auf Choursterc, einen alten Sayporaner ... Der Sayporaner erklärt, dass er zeitweise auch Benat Achiary wäre, ein Terraner, der über ein Transitparkett gegangen ist. Es stellt sich heraus, dass dies ein ehemaliger Freund von Anicee Ybarri war/ist. Shanda erkennt, dass der Sayporaner einerseits sayporanisch denkt, andererseits aber auch terranisch, denn er hat zumindest Teile von Benats Gehirn in sich.
Das klingt nach den yaanztronischen Gehirnverpflanzungen in Naupaum. Biologisch ist das zwischen nicht verwandten Arten absurd.

Ob Perry noch ein paar naupaumsche Gehirnteile in sich hat?
... Toufec lässt Pazuzu frei und erklärt, dass dieser nicht terranischen Ursprungs ist und er ihn von Aures hätte. Shanda espert bei Nennung dieses Namens in Chourstercs Gedanken und kann einen schwachen Nachhall spüren. Mehr aber nicht. ... Aber begnadet, Banteiras sanfte Kinder, Lichtträger der Welt.
D.h. der Rote Riese ist die Heimatsonne der Syporaner.
Dabei erfahren wir, dass die Utrofaren die Posbis der Sayproaner sind.
allerdings handelt es sich wohl nur um ein Fragment der Kybernetischen Zivilisation, dass die Syporaner überleben liessen:

gewannen schließlich die Kybernetische Zivilisation zu ihren Verbündeten. Jedenfalls eines ihrer weitreichendsten Programme und die dazugehörigen Maschinen

Erstaunlicherweise stand aber ALLDAR schon vor der SI-Werdung in Kontakt mit den Utrofaren. Die Syporaner traten aber erst als junges Volk bei seinem Freitod auf.

Die Entwicklung der Sayporaner verlief ähnlich der der Terraner. Dies geschah in der versiegelten Region von Ayr. Keiner weiß, wer diese Region "versiegelte", es wird aber angenommen, dass es die Zeitgefährten waren.
Ayr gehörte zu den Versiegelten Regionen und deshalb haben die Sayporaner erst spät Erfahrungen mit Metaintelligenzen gemacht!

Das klingt wie wenn diese Regieonen für Superintelligenzen gesperrt sind - Eine erstaunliche Errungenschaft - und laut einer Eingebung Toufecs ist Aures die Stadt der Zeitgefährten

Ob Aures selbst gegen ES und andere SIs geschützt ist, und deshalb eine geeignete Zuflucht für Delorian?

Wir waren jung, als wir die erste Sternenbrücke nach Gonvayr schlugen und von Gonvayr aus weiter nach U'tray und noch weiter nach Voccaur und ...

Die Sternbrücken erinnern wieder an terranische Geschichte, an Sonnentransmitter
Irgendwann entdeckten die Sayporaner QIN SHI und wollten diese SI mit der Zeit so beeinflussen könnten, dass aus dem Knechten der Herr werden würde. Und dass dieses Spiel soeben erst begonnen hätte.
QIN SHI ... war etwas, das wir bis dahin nicht gekannt hatten: ein lebendiges Metasubjekt – eine lebende Superintelligenz.

Das klingt, wie wenn Chanda und Ayr in einer gewissen Nachbarschaft liegen, in einer praktisch SI-freien Zone. Vielleicht liegen Gonvayr, U'tray und Voccaur auch in einer/der versiegelten Region.

Wir waren auf unserem Weg über die Sternenbrücken in Regionen jenseits des Siegels vorgedrungen, und wir waren zweimal den Leichen
solcher Metasubjekte begegnet.


In einem Fall haben unsere Wissenschaftler sogar das Sterben einer Superintelligenz beobachtet. ... ALLDAR, vernahm sie seine
Gedanken. Und ihr Freitod im TOMBARSISCHEN SCHOCK.


Ob es am Rand der versiegelten Regionen immer noch gefährlich für SIs war?

Ob das Alaska mit seinem Escalian oder Delorian als ehemaliger Chronist oder ein ZA-Träger in die versiegelten Regionen vordringen kann?

manfred

Benutzeravatar
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von ganerc » 27. November 2012, 03:10

lichtman hat geschrieben:.
Was eine versiegelte Zone ist, das weiß man noch gar nicht. Ob normaler Raumschiffsverkehr hinein und hinaus möglich ist ist auch nicht bekannt. Evtl. bezieht sich die Versiegelung nur auf die Zugriffsmöglichkeiten der HM. Evtl. ist eine versiegelte Zone eine Zone in der die Veränderungen, die KKen und CTen an ihren Universen vornehmen, nicht wirken. Das es also quasi beruhigte Zonen im Universum sind, die sich unbeeinflusst entwickeln konnten und können. Also wenn da so ein Schwarm vorbeikam erklang die wohlbekannte Stimme: Du komms hia net rein! und er musste weiterziehen. Und für zufällig vorbeikommende Diener der HM und ihre Auftraggeber prangt dort ein Schild "Off limits!".

Ob es für SIen in der Nähe einer versiegelten Zone gefährlich ist kann man aus ALLDARS Tod nicht ableiten. Allenfalls dass diese Zone vielleicht eine gewisse Lebensmüdigkeit hervorruft. Denn ALLDAR hat sich ja willentlich todesmutig und lebensmüde in das schwarze Loch Tombar gestürzt. Und erst dessen Quasar-Werdung verursachten den Tombarsischen Schock.

Wobei mir immer noch nicht klar ist, warum eine SI über den Jordan geht, wenn sie in ein schwarzes Loch stürzt. Wir kennen doch genug Normalos, die technisch versiert genug waren die Dinger zu beherrschen. Und was wir schon alles so gelesen haben, was SIen so vollbringen können :gruebel: macht mich das schon nachdenklich. Und kann es mir nur so erklären, dass ALLDAR ihre Fähigkeiten quasi stillgelegt hat, sich quasi wehrlos machte bevor sie sich in den Schierlingsbecher Tombar stürzte.

Und auch das ist eine Erkenntnis, die ein paar Gedanken wert ist. Eine SI begeht Selbstmord. Sie ist sozusagen eine sSI, eine suizidale Superintelligenz. Wo wir doch dachten, dass im Normalfall SIen nicht sterben im eigentlichen Sinn, sondern sich verwandeln, oder weiterentwickeln zu Materiequellen, bzw. -senken. Außer bei radikalen Ereignissen, bei denen SIen ihre Energie derart vergeuden, dass sie sterben, so wie ARCHETIM. Doch inzwischen ergießt sich eine Flut von SI-Leichen ins Perryversum, dass es einem Angst und Bange wird. Die sterben ja wie die Fliegen könnte man meinen. Da muss es doch ein umfangreiches Werden und Vergehen geben, von dem wir bis jetzt noch gar nichts wissen.
Jedenfalls scheint mir das ein Hinweis zu sein, dass die Ordnung im Perryversum nicht ganz genau so ist, wie man sie uns bisher erklärt hat. Zumal Delorians Erkenntnisse genau darauf hindeuten.
Warten wirs ab, was uns der aktuelle Zyklus noch für Erkenntnisse in dieser Angelegenheit bringt und wie der kommende die Angelegenheit "HM und ihre Angehörigen höheren und niederen Ranges" behandelt. :D
Bild

Benutzeravatar
Casaloki
Postingquelle
Beiträge: 3432
Registriert: 26. Juni 2012, 12:16
Wohnort: Hanau
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von Casaloki » 27. November 2012, 07:00

ganerc hat geschrieben:Doch inzwischen ergießt sich eine Flut von SI-Leichen ins Perryversum, dass es einem Angst und Bange wird. Die sterben ja wie die Fliegen könnte man meinen. Da muss es doch ein umfangreiches Werden und Vergehen geben, von dem wir bis jetzt noch gar nichts wissen.
Jedenfalls scheint mir das ein Hinweis zu sein, dass die Ordnung im Perryversum nicht ganz genau so ist, wie man sie uns bisher erklärt hat. Zumal Delorians Erkenntnisse genau darauf hindeuten.
Also zwei Sachen, die mir auffallen: Was du als Flut bezeichnest sind die Überreste aus geschätzten 20 Millionen Jahren (ARCHETIM) und einem unbekannt großen Gebiet des Universums. Bei der Ausdehnung des Universums räumlich wie auch zeitlich erscheint es mir dann nicht sehr viel. Bisher sind wir immer von einer hohen SI Dichte ausgegangen; zusätzlich dazu Entitäten wie der Nukleus oder VATROX, die auf dem Sprung sind zur SI. Die frei werdenden Mächtigkeitsballungen werden im kosmischen Maßstab "sofort" wiederbesetzt, siehe SEELENQUELL und ES selber.

Jetzt bekommen wir die erste Einschränkung in diesem Zyklus, eine Erweiterung des kosmischen Modells: Der Auftieg einer SI ist nicht zwangsläufig. Aber da gehts de Mensche wie de Leut, sagen wir hier in Hessen. Wenn ich mir anschaue, was mit ES im letzten Zyklus abging, weil der Druck auf die Mächtigkeitsballung zu groß wurde, kann ich mir sicherlich vorstellen, dass manche SI zum Burnout neigt oder aufgrund der eigenen Vita und dank Veranlagung zu Depressionen. Führt auch bei Normalsterblichen zu suizidalen Tendenzen, bei manchen, nicht allen, schließlich zum Suizid. Hinzu kommt jetzt die Möglichkeit der Erkrankung einer SI, wie auch immer die aussehen mag: Künstlich induziert oder eine natürliche Erscheinung, das bleibt noch zu klären. Die "Gesunden" steigen letztendlich auf zur Materiequelle oder -senke. Aber nochmal das Beispiel aus dem letzten Zyklus: ES hätte sich nicht dagegen wehren können, zur Quelle oder Senke auf oder abzusteigen, deshalb dieser Taschenspielertrick mit der Teilung. Der Aufstieg ist wohl schon eine Zwangsläufigkeit und nicht unbedingt eine bewusste Entscheidung, wenn eine SI bis hierher kommt. Survival of the fittest auf ganz hohem Niveau! Deswegen behaupte ich mal das Gegenteil und sage: Es dürften also noch viel mehr tote SIen rumliegen dort draußen; das wir in der Anomalie bisher keine bekannte SI getroffen haben z.B. aus dem THOREGON-Bündnis, wundert mich.

Weiterhin neu für uns: Es gibt scheinbar Bereiche ohne HM-Beeinflussung und direkte Mächtigkeitsballungen von SIen, so kann man es glaube ich auf dem dürftigen Stand unseres Wissen deuten. Jemand oder etwas hat die Macht, Sektoren/Regionen des Universums - Multiversums vielleicht sogar - abzuschotten vor den HM. Wir wissen nichts davon, ob sie dazu gezwungen wurden, dies eine natüliche Einschränkung ihrer Macht ist und ob sie dagegen vorgehen. Aber wir lernen hier einen dritten Mitspieler kennen, der zumindest mächtig genug ist, dies auf Dauer zu gewährleisten. Aber woraus der sich rekrutiert, wird sich sicherlich bald zeigen.

Das wäre wohl mehr Entwicklung am Zwiebelschalenmodell als in den ganzen letzten 30 Jahren. Ich freu mich auf die Zeitfreunde, aber warum flüstert mir mein Extrasinn dauend den Namen Fartuloon zu? War da nicht was in der ATLAN-Serie? :unschuldig:
"Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen." Blade Runner

Oomph Amber
Marsianer
Beiträge: 195
Registriert: 4. November 2012, 14:58

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von Oomph Amber » 27. November 2012, 10:38

Aber wir lernen hier einen dritten Mitspieler kennen, der zumindest mächtig genug ist, dies auf Dauer zu gewährleisten. Aber woraus der sich rekrutiert, wird sich sicherlich bald zeigen.
Da fällt mir doch irgendwie die 3. ultimate Frage ein . Hatte da Perry nicht schonmal "den Schwanz eingezogen" ? Würde dann auch irgendwie mit Delorians Aussgae passen, dass er was initiiert wozu Perry nicht die "Chuzpe" hat.
Mal sehen ob wir erfahren wer das "Gesetz" initiiert hat und was es ist.

Im Übrigen ein Klasseroman von WV, einfach alles drin was man so braucht; Humor (ich hab mich bei der Szene mit dem Schlangenwesen in der Herberge bald weggeschmissen) tolle Personenbeschreibungen und vor allem Sense of Wonder. Da hat WV einen absoluten Superroman abgeliefert.
Ich habe 1/1/1 gevotet.

Benutzeravatar
Pangalaktiker
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1715
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von Pangalaktiker » 27. November 2012, 11:24

Ist nicht irgendwo mal gesagt worden, es gäbe eigentlich nur eine Handvoll KKs und CTs, oder ist das wieder nur so'n Fangerücht? Wenn dem so ist, dann kann man sich eigentlich an den Fingern abzählen, dass 99.9999... %[*] aller SIs nicht auf die nächste Zwiebelschale aufsteigen, oder zumindest, dass MQ/MS für sie Endsstation ist.

[*] Wenn das Multiversum unendlich viele Universen enthält, und somit unendlich viele SIs, es aber nur endlich viele KKs gibt, dann ist die Chance zum KK aufzusteigen exakt 0%.
Wer unter Euch ohne Sünde ist, werfe das erste Heft aufs Garagendach ...

jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6786
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von jogo » 27. November 2012, 11:31

Oomph Amber hat geschrieben:
Aber wir lernen hier einen dritten Mitspieler kennen, der zumindest mächtig genug ist, dies auf Dauer zu gewährleisten. Aber woraus der sich rekrutiert, wird sich sicherlich bald zeigen.
Da fällt mir doch irgendwie die 3. ultimate Frage ein . Hatte da Perry nicht schonmal "den Schwanz eingezogen" ? Würde dann auch irgendwie mit Delorians Aussgae passen, dass er was initiiert wozu Perry nicht die "Chuzpe" hat.
Mal sehen ob wir erfahren wer das "Gesetz" initiiert hat und was es ist.
...
Wer hat das GESETZ initiiert, und was bewirkt es?
Ich hoffe nicht auf eine Beantwortung dieser Frage, denn die Antwort wirft bestimmt 42 neue Fragen auf... :D
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.

Benutzeravatar
Casaloki
Postingquelle
Beiträge: 3432
Registriert: 26. Juni 2012, 12:16
Wohnort: Hanau
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von Casaloki » 27. November 2012, 11:54

jogo hat geschrieben:
Oomph Amber hat geschrieben:
Aber wir lernen hier einen dritten Mitspieler kennen, der zumindest mächtig genug ist, dies auf Dauer zu gewährleisten. Aber woraus der sich rekrutiert, wird sich sicherlich bald zeigen.
Da fällt mir doch irgendwie die 3. ultimate Frage ein . Hatte da Perry nicht schonmal "den Schwanz eingezogen" ? Würde dann auch irgendwie mit Delorians Aussgae passen, dass er was initiiert wozu Perry nicht die "Chuzpe" hat.
Mal sehen ob wir erfahren wer das "Gesetz" initiiert hat und was es ist.
...
Wer hat das GESETZ initiiert, und was bewirkt es?
Ich hoffe nicht auf eine Beantwortung dieser Frage, denn die Antwort wirft bestimmt 42 neue Fragen auf... :D
Der Gedanke kam mir auch, als ich meinen Beitrag nicht mehr ändern konnte. Nur habe ich mich gefragt, wie Delorian von seinem Vater erwarten kann, die Antwort zu erhalten, denn ich erinner mich, dass die Antwort ihn nicht überfordert hätte, weil er so ein Weichei ist, sondern weil sie für ein Wesen unserer Entwicklungsstufe nicht zu erfassen ist.
"Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen." Blade Runner

Benutzeravatar
Casaloki
Postingquelle
Beiträge: 3432
Registriert: 26. Juni 2012, 12:16
Wohnort: Hanau
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von Casaloki » 27. November 2012, 12:54

Ich hab dazu einen interessanten Querverweis in der perrypedia gefunden:
Thoregon von Pooryga

Vermutlich ging es auch bei dem Konflikt zwischen den Crozeiren und den Streitern gegen das GESETZ in der Galaxie Pooryga (crozeirischer Name von Dommrath) vor 3,064 Mio. Jahren um die Errichtung eines Thoregons. Die Crozeiren hätten demnach das entstehende Thoregon erfolgreich bekämpft.
Den interessanten Teil habe ich hier mal hervorgehoben. Es gibt also eine Querverbindung zwischen der Thoregon-Idee und dem Gesetz. Beim Thoregon ging es darum, sich dem Einfluss der HM zu entziehen. Und genau hier taucht das GESETZ auf? Wenn wir das mal mit dem jetzigen Wissen verbinden komme ich zu Gemeinsamkeiten, denn auch die versiegelten Bereiche scheinen sich dem Einfluss der HM zu entziehen. Die THOREGON-Koalition deshalb ein Spiegel der versiegelten Bereiche? Kein Wunder, dass die HM sich sosehr dagegen gestemmt haben.
"Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen." Blade Runner

Oomph Amber
Marsianer
Beiträge: 195
Registriert: 4. November 2012, 14:58

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von Oomph Amber » 27. November 2012, 13:18

Casaloki hat geschrieben:Ich hab dazu einen interessanten Querverweis in der perrypedia gefunden:
Thoregon von Pooryga

Vermutlich ging es auch bei dem Konflikt zwischen den Crozeiren und den Streitern gegen das GESETZ in der Galaxie Pooryga (crozeirischer Name von Dommrath) vor 3,064 Mio. Jahren um die Errichtung eines Thoregons. Die Crozeiren hätten demnach das entstehende Thoregon erfolgreich bekämpft.
Den interessanten Teil habe ich hier mal hervorgehoben. Es gibt also eine Querverbindung zwischen der Thoregon-Idee und dem Gesetz. Beim Thoregon ging es darum, sich dem Einfluss der HM zu entziehen. Und genau hier taucht das GESETZ auf? Wenn wir das mal mit dem jetzigen Wissen verbinden komme ich zu Gemeinsamkeiten, denn auch die versiegelten Bereiche scheinen sich dem Einfluss der HM zu entziehen. Die THOREGON-Koalition deshalb ein Spiegel der versiegelten Bereiche? Kein Wunder, dass die HM sich sosehr dagegen gestemmt haben.
Naja, Bestandteil des GESETZES ist ja der Moralische Code, dessen "Herren" ja die KK sind. Da ist es aus meiner Sicht klar, dass die "Thoregons" egal welcher Koalition gegen das GESETZ gerichtet sind. THOREGON hat ja auch versucht den Moralischen Kode zu beeinflussen.

Das kann ja alles noch sehr spannend werden, ich glaub UA versucht noch schnell (solange er noch Oberexpokrat ist) ein paar lose Fäden zu verknüpfen. Mal sehen was der neue Expo-Dual (Montimaan oder Vantillon ???) dann daraus macht.

Benutzeravatar
Pangalaktiker
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1715
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von Pangalaktiker » 27. November 2012, 13:52

Casaloki hat geschrieben:Es gibt also eine Querverbindung zwischen der Thoregon-Idee und dem Gesetz.
Genauer gesagt, wer ein Thoregon bauen will, scheint gegen das GESETZ zu handeln. Oder andersherum: das GESETZ ist pro-HM und contra-Thoregon.
Wer unter Euch ohne Sünde ist, werfe das erste Heft aufs Garagendach ...

Benutzeravatar
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von ganerc » 27. November 2012, 14:20

Pangalaktiker hat geschrieben:
Casaloki hat geschrieben:Es gibt also eine Querverbindung zwischen der Thoregon-Idee und dem Gesetz.
Genauer gesagt, wer ein Thoregon bauen will, scheint gegen das GESETZ zu handeln. Oder andersherum: das GESETZ ist pro-HM und contra-Thoregon.
Hmm, ob es pro HM ist, das ist noch nicht so genau erklärt. Nur, dass es gegen Thoregon ist. Das bedeutet ja nicht gleichzeitig, dass es pro HM ist. Es kann ja auch sein, dass es dadurch einfach nur in bestimmten Situationen diesen in die Hände spielt.

Der Hammer wäre natürlich, wenn die HM (mindestens) zwei eigene eingetragene Vereine wären, die sich aus z.Bsp. mutierten SIen gegründet haben. Und die eigene Ziele verfolgen. Irgendwie immer konform mit dem GESETZ, aber doch oft so am Rand, dass es fast schon gegen das GESETZ ist.
Bild

Oomph Amber
Marsianer
Beiträge: 195
Registriert: 4. November 2012, 14:58

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von Oomph Amber » 27. November 2012, 15:10

ganerc hat geschrieben:
Pangalaktiker hat geschrieben:
Casaloki hat geschrieben:Es gibt also eine Querverbindung zwischen der Thoregon-Idee und dem Gesetz.
Genauer gesagt, wer ein Thoregon bauen will, scheint gegen das GESETZ zu handeln. Oder andersherum: das GESETZ ist pro-HM und contra-Thoregon.
Hmm, ob es pro HM ist, das ist noch nicht so genau erklärt. Nur, dass es gegen Thoregon ist. Das bedeutet ja nicht gleichzeitig, dass es pro HM ist. Es kann ja auch sein, dass es dadurch einfach nur in bestimmten Situationen diesen in die Hände spielt.

Der Hammer wäre natürlich, wenn die HM (mindestens) zwei eigene eingetragene Vereine wären, die sich aus z.Bsp. mutierten SIen gegründet haben. Und die eigene Ziele verfolgen. Irgendwie immer konform mit dem GESETZ, aber doch oft so am Rand, dass es fast schon gegen das GESETZ ist.
Aber es war doch eigentlich immer der Weg SI -> MQ/MS -> KK/CT. Wie sollen denn dann da noch mutierte SI'en reinspielen. Fragen über Fragen (mehr als 42 :lol: ). Aber spannend. Ich bin ja mal auf die Lösungen gespannt, die man uns präsentieren wird. :gruebel: :gruebel:

Was Thoregon vs. GESETZ angeht ist das eigentlich klar. Ein Puls liegt ausserhalb des "Standarduniversums" also kein Zugriff duch den Moralischen Code damit auch gegen das GESETZ.

Benutzeravatar
Casaloki
Postingquelle
Beiträge: 3432
Registriert: 26. Juni 2012, 12:16
Wohnort: Hanau
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von Casaloki » 27. November 2012, 15:21

Oomph Amber hat geschrieben: Was Thoregon vs. GESETZ angeht ist das eigentlich klar. Ein Puls liegt ausserhalb des "Standarduniversums" also kein Zugriff duch den Moralischen Code damit auch gegen das GESETZ.
Da wir aber nicht wissen, was das GESETZ bewirkt, wissen wir auch nicht, gegen was da jemand eigentlich opponiert. :o(
"Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen." Blade Runner

Benutzeravatar
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von ganerc » 27. November 2012, 15:24

Oomph Amber hat geschrieben: Aber es war doch eigentlich immer der Weg SI -> MQ/MS -> KK/CT. Wie sollen denn dann da noch mutierte SI'en reinspielen. Fragen über Fragen (mehr als 42 :lol: ). Aber spannend. Ich bin ja mal auf die Lösungen gespannt, die man uns präsentieren wird. :gruebel: :gruebel:

Was Thoregon vs. GESETZ angeht ist das eigentlich klar. Ein Puls liegt ausserhalb des "Standarduniversums" also kein Zugriff duch den Moralischen Code damit auch gegen das GESETZ.
Es kann doch sein, dass sich jetzt herausstellt, dass die ganze Geschichte mit Materiequelle bzw. Materiesenke nicht der Normalfall ist. Und dass diese Dinger eigentlich nur aus ganz speziellen SIen entstehen können. Mutierten SIen z.Bsp. Mutiert heißt ja nur, dass sie sich im Lauf der Zeit nicht normal entwickeln. Es könnte ja auch sein, dass die KKen und CTen darauf Einfluss nehmen, damit das häufiger passiert. Also nicht eine Mutation pro 100 000 SIen, sondern eine pro 1000 SIen. Vielleicht sind die Schwärme im Endeffekt der Mutationsauslöser und -beschleuniger :unsure:

Was natürlich alles eine reine Spekulation ist. Aber man weiß ja nicht, was der nächste Zyklus und die weitere Zukunft so bringen könnte. :D
Bild

Oomph Amber
Marsianer
Beiträge: 195
Registriert: 4. November 2012, 14:58

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von Oomph Amber » 27. November 2012, 15:35

Es kann doch sein, dass sich jetzt herausstellt, dass die ganze Geschichte mit Materiequelle bzw. Materiesenke nicht der Normalfall ist. Und dass diese Dinger eigentlich nur aus ganz speziellen SIen entstehen können. Mutierten SIen z.Bsp.
Ich kann mich aber dunkel erinnern, das unser beliebter Lachsack im letzten Zyklus gesagt hat, dass er das PARALOX-Arsenal fressen und sich teilen musste um nicht zur MQ zu werden. Ist der etwa mutiert ???? :devil: Nene, das ist doch ein ganz lieber .... :unschuldig:, da sind doch unsere Mutanten drin. :st: :st:

Benutzeravatar
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von ganerc » 27. November 2012, 18:25

Oomph Amber hat geschrieben:
Es kann doch sein, dass sich jetzt herausstellt, dass die ganze Geschichte mit Materiequelle bzw. Materiesenke nicht der Normalfall ist. Und dass diese Dinger eigentlich nur aus ganz speziellen SIen entstehen können. Mutierten SIen z.Bsp.
Ich kann mich aber dunkel erinnern, das unser beliebter Lachsack im letzten Zyklus gesagt hat, dass er das PARALOX-Arsenal fressen und sich teilen musste um nicht zur MQ zu werden. Ist der etwa mutiert ???? :devil: Nene, das ist doch ein ganz lieber .... :unschuldig:, da sind doch unsere Mutanten drin. :st: :st:
Mutiert heißt ja nicht, dass er irre ist (der duale Lachsack), oder ganz komisch. Das kann ja auch eine Veränderung sein auf einer Ebene die wir so gar nicht wahrnehmen. Die sich auf der Ebene der HM abspielt. Und dass er deshalb eigentlich eine Materiequelle geworden wäre, er sich aber dagegen gewehrt hat.
Bild

Benutzeravatar
ianmcduck
Terraner
Beiträge: 1537
Registriert: 3. Juli 2012, 20:33

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von ianmcduck » 27. November 2012, 19:04

Zur 3. Frage gibt es ja eine klare Aussage der Autoren (die wohl immer noch gültig ist), dass sie dieses Thema nicht mal mit ner Ofenzange anfassen würden. Zu heikel und eben auch zu ultimat.
Die versiegelten Zonen könnten auf jeden Fall das Mittel sein, mit dem sich der Einfluss der HM in diesem Universum auf 0 reduzieren ließe, wenn sie nicht nur für SI gelten, sondern auch auch für KKs und CTs.
Apropos HM, soweit ich das im Laufe der Geschichte mitgekriegt habe, sind diese nicht die Herren des Moralischen Kodes, sondern versuchen nur, ihn immer wieder mal für ihre Zwecke zu missbrauchen.
Wo bleibt mein Kuchen?
Mein Plädoyer: Nach Schokohasen und Schoko-N(ikol)äusen brauchen wir als drittes Standbein dringend die Schoko-Schlümpfe!

Oomph Amber
Marsianer
Beiträge: 195
Registriert: 4. November 2012, 14:58

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von Oomph Amber » 28. November 2012, 09:10

Zur 3. Frage gibt es ja eine klare Aussage der Autoren (die wohl immer noch gültig ist), dass sie dieses Thema nicht mal mit ner Ofenzange anfassen würden. Zu heikel und eben auch zu ultimat.
Die versiegelten Zonen könnten auf jeden Fall das Mittel sein, mit dem sich der Einfluss der HM in diesem Universum auf 0 reduzieren ließe, wenn sie nicht nur für SI gelten, sondern auch auch für KKs und CTs.
Apropos HM, soweit ich das im Laufe der Geschichte mitgekriegt habe, sind diese nicht die Herren des Moralischen Kodes, sondern versuchen nur, ihn immer wieder mal für ihre Zwecke zu missbrauchen.
Das ist ja der Punkt wo die 3. ultimate Frage ins Spiel kommt. Nach landläufiger Meinung ist der Moralische Kode Teil des GESETZES. Also ist der Initiator des GESETZES und somit auch dessen Herr.

Stimmt an die Aussage "Finger weg von der 3. ultimaten Frage" kann ich mich auch erinnern. Ich hatte damals nur den Eindruck, das man da Angst hatte mit christlichen Werten "zusammen zu stoßen", also so in der Art wie baue ich Gott in die Serie ein ohne Ärger zu bekommen.

walter59
Oxtorner
Beiträge: 656
Registriert: 7. Juli 2012, 12:19

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von walter59 » 28. November 2012, 09:30

zu der Sache mit der versiegelten Region ...

kann es sein, dass hier von EINER versiegelten Region zuviel abgeleitet wird in Richtung VIELER versiegelter Regionen und in Richtung Auflösung des Zwiebelschalenmodells ( oder zumindest Aufweichung) ?

dass die Sayporaner aus einer solchen versiegelten Region stammen, sagt doch über den Rest des Universums rein gar nix aus.

1 Region gegen nahezu Unendlich --> keine gültige Stichprobe, aus der man etwas ableiten könnte.

Benutzeravatar
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2675: Der Glanz der Stille von Wim Vandemaan

Beitrag von ganerc » 28. November 2012, 09:35

Also irgendwann war einmal die Rede davon, dass es Regionen im Universum gibt, in denen sich das Leben mehr oder weniger unbehindert von HM entfalten kann. Das war nicht ganz so deutlich ausgesagt, aber ich hab das noch so in Erinnerung. Irgendwie etwas von einem 3. Weg.
Kann im Negaspährenzyklus gewesen sein, oder im Sternenozean. Oder schon davor? :gruebel: :???: :nixweis:

Das könnten doch solche Zonen sein, quasi versiegelt und für HM nicht erreichbar. Das heißt ja dann aber nicht, dass es da keine SIen gibt. Aber vielleicht nicht so viele :unsure:
Bild

Antworten

Zurück zu „Spoiler“