Spoiler 2676: Der Chalkada-Schrein von Chr.Montillon

Wie gefällt Euch/Dir.....

die Story des Romans? - Note 1
5
3%
Note 2
22
12%
Note 3
17
9%
Note 4
13
7%
Note 5
2
1%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
11
6%
Note 2
18
10%
Note 3
15
8%
Note 4
12
7%
Note 5
3
2%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
9
5%
Note 2
17
9%
Note 3
18
10%
Note 4
10
6%
Note 5
2
1%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
3
2%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 180

Benutzeravatar
Mr Frost
Superintelligenz
Beiträge: 2772
Registriert: 29. Juni 2012, 14:15

Re: Spoiler 2676: Der Chalkada-Schrein von Chr.Montillon

Beitrag von Mr Frost » 12. Dezember 2012, 11:50

mirona hat geschrieben:
Christian Montillon hat geschrieben:

Mr Frost hat geschrieben:Die ambivalenten Sayporaner wiederum gefallen mir bislang sehr!


Wenn es nur so wäre.

Ich hatte auch Hoffnung dass die Sayporianer nicht "böse" sind, sondern nur sehr fremd und anders.
Vielleicht ist es auch so geplant, aber nach der Ermordung von Anicee's Freund gehe ich schon davon aus dass es mit der Ambivalenz nichts wird - die sind böse.

Das ist ein gutes Beispiel dafür dass PR (das ja hauptsächlich von über 40-jährigen gelesen wird) doch immer nur mit den moralischen Kategorien von Kinderliteratur operiert.

Das ist sehr schade, aber ich fürchte niemand traut sich da etwas zu ändern.


Du könntest mit diesen Befürchtungen Recht haben.

Gut gefallen hat mir jedenfalls schon einmal, daß es potentiell mehrere Interessengruppen innerhalb der Sayporaner zu geben scheint.
Wenn am Ende doch alle gleich böse sind, würde ich dies auch als enttäuschend empfinden.
Daß die "Invasoren" natürlich gleich wieder irgendwas "Ekliges" (Exo-Ogantranplantationen) "angehängt" bekamen, war aus meiner Sicht (fast) unnötig. Aber gegen ein bißchen "Grusel" habe ich nichts...

thinman
Plophoser
Beiträge: 481
Registriert: 26. Juni 2012, 12:44

Re: Spoiler 2676: Der Chalkada-Schrein von Chr.Montillon

Beitrag von thinman » 12. Dezember 2012, 12:16

Mr Frost hat geschrieben:
mirona hat geschrieben:
Christian Montillon hat geschrieben:

Mr Frost hat geschrieben:Die ambivalenten Sayporaner wiederum gefallen mir bislang sehr!


Wenn es nur so wäre.

Ich hatte auch Hoffnung dass die Sayporianer nicht "böse" sind, sondern nur sehr fremd und anders.
Vielleicht ist es auch so geplant, aber nach der Ermordung von Anicee's Freund gehe ich schon davon aus dass es mit der Ambivalenz nichts wird - die sind böse.

Das ist ein gutes Beispiel dafür dass PR (das ja hauptsächlich von über 40-jährigen gelesen wird) doch immer nur mit den moralischen Kategorien von Kinderliteratur operiert.

Das ist sehr schade, aber ich fürchte niemand traut sich da etwas zu ändern.


Du könntest mit diesen Befürchtungen Recht haben.


Spoiler:
Genau an dem Punkt täuscht Ihr Euch.
Der gute ist noch am Leben. Und war gerade im letzten WiVo eine der Hauptpersonen.


Gut gefallen hat mir jedenfalls schon einmal, daß es potentiell mehrere Interessengruppen innerhalb der Sayporaner zu geben scheint.
Wenn am Ende doch alle gleich böse sind, würde ich dies auch als enttäuschend empfinden.
Daß die "Invasoren" natürlich gleich wieder irgendwas "Ekliges" (Exo-Ogantranplantationen) "angehängt" bekamen, war aus meiner Sicht (fast) unnötig. Aber gegen ein bißchen "Grusel" habe ich nichts...


Andere Länder, andere Sitten (=Moralvorstellungen).
Seid nocht so benediktXVIisch..... ;-)

thinman

Benutzeravatar
ianmcduck
Terraner
Beiträge: 1537
Registriert: 3. Juli 2012, 20:33

Re: Spoiler 2676: Der Chalkada-Schrein von Chr.Montillon

Beitrag von ianmcduck » 12. Dezember 2012, 23:04

Eben, während der Milchstraßenhandlung wurde das Thema Organentnahme ja schon genauer angesprochen und gezeigt, dass es zumindest etwas ähnliches auch in der menschlichen Kultur gibt und da durchaus Berührungspunkte vorliegen. Von der Organspende an sich mal ganz abgesehen, die eigentlich fast genau dasselbe ist.
Wo bleibt mein Kuchen?
Mein Plädoyer: Nach Schokohasen und Schoko-N(ikol)äusen brauchen wir als drittes Standbein dringend die Schoko-Schlümpfe!

Benutzeravatar
Vishna
Ertruser
Beiträge: 893
Registriert: 29. Juni 2012, 13:32

Re: Spoiler 2676: Der Chalkada-Schrein von Chr.Montillon

Beitrag von Vishna » 26. Dezember 2012, 17:31

hilde hat geschrieben:Nirgends wird erzählt, dass der Zapfenraumer noch nach Hause telefonieren konnte, obwohl Mikru sich speziell um dieses Thema kümmern wollte (zumindest messen ob - Cliffhänger der unnötigen Art).
Der spukhaften Fernwirkung von Högborn Trumeri fehlte noch der richtige Zauberspruch um "realistisch" zu wirken. Die teilweise Reduktion von Ramoz erklärt sich gar nicht, da laut seiner Lebensgeschichte, die Reduktion, auf Viren, die sein Genom beeinflussen, zurück zu führen wäre.
332


Kemoauc hat geschrieben:Später will Rhodan Ramoz über Trumeris Intrige informieren, tut es aber nicht. Erst zum Schluß packt der Sofortumschalter eine armselige Ausrede aus um Ramoz zugestehen, ihn noch nicht informiert zu haben.


rolf2011 hat geschrieben: Absolut unglaubwürdig dass Gucky durch 2 Schutzschirme (Mikro und Radonju) teleportiert, die ja beide zum gleichen Zeitpunkt flackern müssen. Was haben sich überhaupt Gucky und Mondra dabei gedacht auf ein feindliches Raumschiff zu teleportieren, wobei sie doch wissen müssen, dass es praktisch keine Möglichkeit zur Rückkehr gibt. Was wollen auch 2 gegen ein ganzen Raumschiff ausrichten. Alles nur auf dumme Dramatik ausgerichtet.


Ja die Story wirkt an einigen Stellen zusammengezimmert, plump plotdriven und unlogisch. Ich kann mich noch dunkel erinnern, daß man Kommandoaktionen sogar mal geplant hat. Lang, lang ists her ....
Und bei der Fluchtszene in der Atmosphäre eines Planeten war nicht nur der Schutzschirm sondern auch die Leidensfähigkeit des technisch interessierten Lesers um 300% überlastet.

Insgesamt war der Roman höchstens Mittelmaß. Das ist leider oft so beim ersten Teil eines Doppelromans. Ich frag mich, ob das so sein muß, bzw. warum das in der aktuellen PR-Serie so sein muß :unschuldig:

3-3-4


Hallo? Da sind noch die ganzen Überlebenden der BASIS und eine Handvoll Schiffe, die gerne nach Hause wollen. Und mit denen fing es in 2600 auch ganz nett und bunt an, aber inzwischen wirkt die Chanda-Handlung ganz schön dünn.


Ich hätte mir gewünscht, daß MIRKU mit Quistus auf Hochzeitsreise verschwindet und Perry mal wieder auf seine Terraner und ihre Raumschiffe angewiesen ist, anstatt einen weißen Hasen nach dem anderen aus seiner Wundertüte zu zaubern.

lemmi hat geschrieben:Also mir ist das langsam aber sicher zuviel der Zauberei. Von der Nanotechnik-Magie in den anderen Ebenen gar nicht zu reden. :sn:
Dieser Arthur C. Clarke Spruch den die Autoren anscheinend zu ihrem Motto erhoben haben, sollte Clarke noch posthum lebenslangen Nachtischverzicht einbringen :devil:
Zu meiner Definition von Science Fiction passt das schon lange nicht mehr. Da bräuchte man beim ersten Harry Potter Band nur die Behauptung einfügen, das die Zauberstäbe die technische Hinterlassenschaft einer seeeehr fortgechrittenen Rasse seien, und schon wechselt die ganze Reihe das Genre. :unschuldig: Mich nervt's nur noch.


Dem ist Nichts mehr hinzuzufügen.

Benutzeravatar
Retrogame-Fan1
Postingquelle
Beiträge: 3560
Registriert: 18. Februar 2013, 15:26
Wohnort: Dark Star
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2676: Der Chalkada-Schrein von Chr.Montillon

Beitrag von Retrogame-Fan1 » 5. März 2013, 15:10

Hier mein Countdown: 4, 3, 2. Die Story ist nicht so spannend wie die 2 Hefte die ich davor gelesen habe. Montillon hat schon bessere geschrieben.
Aufgrund aktueller Vorkommnisse im Forum möchte ich darauf hinweisen:
Meine Beiträge stellen lediglich meine eigene/persönliche Meinung dar (solange nicht anders beschrieben) und sind nicht zu verallgemeinern.

Benutzeravatar
Loxagon
Ertruser
Beiträge: 795
Registriert: 30. Juni 2012, 17:14
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2676: Der Chalkada-Schrein von Chr.Montillon

Beitrag von Loxagon » 7. März 2013, 12:59

Einer der wenigen Romane von CM bei Perry die ich sehr gut fand. An sich mag ich seine Perrys ja nicht so sehr (irgendwie schrieb er bei Zamorra und TORN viel besser). Aber hier ist er ganz der Alte.

Aber der nächste Band, hm ...wer weiß ob da überhaupt was entschieden wird. Auf "Kaowens Entscheidung" wartet man ja auch noch :D
Teuflisch gute Fansubs gesucht?
Dann kommt auf unsere Seite!

Antworten

Zurück zu „Spoiler“