Wie gefällt Ihnen/Dir

die Story des Romans? - Note 1
9
5%
Note 2
20
12%
Note 3
19
11%
Note 4
7
4%
Note 5
1
1%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
15
9%
Note 2
24
14%
Note 3
15
9%
Note 4
2
1%
Note 5
0
Keine Stimmen
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
8
5%
Note 2
19
11%
Note 3
15
9%
Note 4
6
4%
Note 5
6
4%
Note 6
2
1%
Keine Bewertung
1
1%
 
Abstimmungen insgesamt : 171
Benutzeravatar
Offline
Casaloki
Postingquelle
Beiträge: 3432
Registriert: 26. Juni 2012, 12:16
Wohnort: Hanau
Personenkasten nach casalokischer Lesart:
Reisegruppe MIKRU-JON bestehend aus Perry Rhodan, seine hauptberufliche Lebensabschnittsgefährtin Mondra Diamond, Gucky (Ilt/Mausbieber/Retter des Universums (bereits mehrfach)), Nemo Partijan (Mensch – Genie), Ennerhal (mutmaßlich Bote oder Beauftragter der Superintelligenz ES/TALIN);
Reisegruppe Weltenschiff bestehend aus Alraska Saedelaere (kosmischer Mensch mit Maske) und dem Kosmokratenroboter Eroin Blitzer;


Für die Reisegruppe MIKRU-JON geht erstmal in der Anomalie das Licht aus, die Zeit läuft aber nicht ab, da der Roboter Raphael die Anomalie kurzfristig stabilisieren kann. Doch dann werden sie rausgekickt mit BASIS-Versorgungseinheit, Okkular, Lichtzelle, Mann und Maus und landen mitten in Escalian in der sich dem Ende zuneigenden Schlacht zwischen QIN SHIs-Truppen, verstärkt durch unharmonische Überläufer, und den Truppen der SI TANEDRAR. Diese trennt zum gar ungünstigsten Zeitpunkt den TARFALLA Teil ab, damit der auf Patrouille gehen kann, was im Moment überhaupt keinen Sinn macht. Zumal TANEDRARs Truppen durch deren „Aufbruch“ geschwächt sind und zusätzlich durch die Unharmonischen einen neuen Gegner haben, sowie der Angststrahlung der Dosanthi ausgesetzt sind. Der Rest der Flotte flieht, wenn er nicht von der Weltengeisel einfach das Lebenslicht ausgepustet bekommt. Und QIN-SHI bekommt das Geistwesen SIL am Drive in Schalter als kleinen Snack gereicht.

Die Reisegruppe Saedelaere hat das Problem, dass deren menschlicher Teilnehmer unter hormonalen Schwankungen und gebrochenem Herzen leidet und zusätzlich beim Verlassen des Hyperraums mit Zeitverzögerung dank seines Splitters ebenfalls an dem „Aufbruch“ teil nimmt. Just in diesem Moment entdeckt diese Reisegruppe die Reisegruppe MIKRU-JON und schmeisst sich mit ihrem Weltenschiff voller Kosmokratenspielzeug heldenhaft vor die Strahlenkanonenmündungen der Zapfenraumer der Invasionsflotte.

Die Reisegruppe MIKRU-JON wird gerade von Raphael abgehängt, da dieser seine Hauptaufgabe darin sieht, das Multiversums-Okkular samt BASIS-Versorgungseinheit zu retten und sich unter dem Theaterdonner einer Strukturerschütterung vom Acker macht. Ennerhals Lichtzelle wurde wegen energetischer Unterversorgung ebenfalls von der MIKRU-JON getrennt. Sie machen mit der Reisegruppe Saedelaere einen Treffpunkt aus und alle treten die Flucht an. Am Treffpunkt gibt’s eine kleine Wiedersehensparty, da Alraska seit 7 Jahren abgängig ist. Als Ausfluss des Erfahrungsaustauschs will man über den Flottenkommandanten Craton Yuk Kontakt zu (TA)NEDRAR (also die SI ohne TAFALLA) aufnehmen. Ennerhal wirft die interessante Frage auf, wozu ein Geistwesen eine Flotte braucht. Erkenntnis: Um die Infrastruktur des Reiches der Harmonie vor allem in Form der fliegenden Paläste zu zerstören.

Der Kontakt kommt zu Stande, aber Alraska will Craton Yuk alleine entgegentreten, um dessen Angst vor außergalaktischen Nichtharmonischen nach der verlorenen Schlacht nicht noch mehr zu befeuern. Alraska erfährt dort, dass sich QIN SHIs Truppen in der Teilgalaxis Dranat sammeln. Dort befindet sich Sholoubwas „Steuerwelt“, was schlechterdings kein Zufall sein kann. Außerdem verspricht er, den Kanzler des Reiches zu retten. Ennerhal trennt sich von seiner Reisegruppe und zieht solo los.

Am fliegenden Palast des Kanzlers wird bereits gekämpft, Raumlandetruppen der Xylthen sind schon auf ihm gelandet. Kompromisslos fegt Ennerhal mit seiner Lichtzelle 89 Xylthenraumer hinweg, den restlichen Einheiten gelingt die Flucht. In einer gemeinsamen Aktion betreten Ennerhal, Rhodan und Alraska den Palast und holen den Kanzler raus. Da aber der Kanzler auch keine Ahnung hat, wo sich TANEDRAR befindet und somit die Spur zu Delorian im Sand verläuft, trennt sich Ennerhal endgültig von seinen bisherigen Mitreisenden. Den Kanzler bringen sie zu Craton Yuk zurück.

Die beiden Reisegruppen fliegen gemeinsam zu Sholoubwas Steuerwelt, wo sie auf QIN SHI treffen und nur dank Eroin Blitzers mentaler Taubheit vor seinem Einfluss gerettet werden.

Und damit schalten wir nächste Woche um in die heimatliche Anomalie.
"Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen." Blade Runner
Offline
Kaiser von Therm
Siganese
Beiträge: 91
Registriert: 1. Juli 2012, 08:28
Klasse und unterhaltsam gespoilert. Freue mich auf den Roman. :D
Benutzeravatar
Offline
Casaloki
Postingquelle
Beiträge: 3432
Registriert: 26. Juni 2012, 12:16
Wohnort: Hanau
Ts, erst wird hier so ne Hektik gemacht (Tausende warten!) und jetzt seid ihr wohl noch alle am verdauen. Ok <seufzt>, mein Leseerlebnis deckt sich spoilertechnisch mit dem des "anderen" Forums. Keine Ahnung, wie jemand so früh an den Roman kommt. Macht aber nix. Ich hatte Spass dran, den Roman zu lesen, vor allem, als Ennerhal endlich mal loslegt. Zum Glück ist das Liebesleben von Alraska nach wenigen Seiten kein Thema mehr in diesem Roman. Noch einen Roman mit dem kosmischen Liebeskranken hätte ich nicht ertragen. Gucky darf mal was sagen, Nemo nicken, Mondra ihr Tagebuch führen. Die Handlung beschränkt sich auf Enni, Perry, Alraski und Eroini, was aber ganz und gar kein Fehler ist.

Aber, psst, ganz ehrlich? Ich bin froh, dass wir nächste Woche zu Bully umschalten. :unschuldig:
"Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen." Blade Runner
Benutzeravatar
Offline
Maneki-Neko
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1745
Registriert: 29. Juni 2012, 13:12
Wohnort: Süd-Thüringen
Mal schauen ob ich morgen, nach dem ich den Roman selbst gelesen hab, auch noch so denke, aber im Moment bin ich ganz froh dasses nächste Woche mit Bull und Kollegen weitergeht...

und nich zu vergessen... Dank an Casaloki für den schön geschriebenen Spoiler :st:
Offline
Oomph Amber
Marsianer
Beiträge: 193
Registriert: 4. November 2012, 15:58
Maneki-Neko hat geschrieben:Mal schauen ob ich morgen, nach dem ich den Roman selbst gelesen hab, auch noch so denke, aber im Moment bin ich ganz froh dasses nächste Woche mit Bull und Kollegen weitergeht...

und nich zu vergessen... Dank an Casaloki für den schön geschriebenen Spoiler :st:


Da schliesse ich mich vorbehaltlos an, besonders was den Dank angeht ... :st:
Benutzeravatar
Offline
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3610
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen
Danke für den gelungenen Reisegruppenbericht Spoiler, Casaloki... :st:

Obwohl (bitte nicht übelnehmen ;) ): ich klaue dir ein e (aus dem Wort Mausbieber) und schenke dir dafür ein h (für die mehrfache Verwendung in dem Namen Ennerhahl) und ein k (ebenfalls zur mehrfachen Verwendung in dem Nachnamen Yukk) ... :P

So, da treffen sich also zwei kosmische Menschen (Perry und Alaska) nach etlichen Jahren am anderen Ende des Universums wieder und bei der Begrüßung hat Perry nix anderes im Kopf, als dass er darüber sinniert, ob er Alaska umarmen darf oder doch lieber nur die Hand gibt und ihm kameradschaftlich auf die Schulter klopft. Zum Glück sind da Gucky und Mondra weniger zurückhaltend... :P
Perry sollte sich lieber mal Gedanken um den Anzug der Universen machen. Nach den Infos aus diesem Roman wird er den Anzug ja wohl schon die längste Zeit getragen haben. Mal sehen, wann sich das kosmische Kleidungsstück von ihm verabschiedet...

Und Ennerhahl zeigt den Xylthen mal fast nebenbei, was eine Harke ist. Neben dem Dauer-Zauderer Perry war seine Handlungsweise schon irgendwie eine Wohltat... ;)

Der Roman war zwar gut zu lesen (klar, ist ja auch von Uwe), aber ist außer dem Zusammentreffen von Perry und Alaska und der Rettung des Kanzlers wirklich viel passiert? Eigentlich nicht, daher bin ich irgendwie doch froh, dass nächste Woche wieder ins Solsystem umgeschaltet wird. Die Handlungsebene rund um Sol gefällt mir halt wesentlich besser als die Chanda-Escalian-Ebene.

Storyline 3, Autor 1, Handlungsfortschritt 3.
Arkonide aus Überzeugung ... :D
Benutzeravatar
Offline
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Prima Spoiler, Casaloki! :st:

Also erstmal bin ich endlos froh, dass ich endlich weiß wo meine Lichtzelle abgeblieben ist. ES, der alte Schlawiner von Wanderer hat sie sich gemopst. Danke UA für diese Info! Dem Zwillingslacher werde ich jetzt aber mal einheizen! :devil:

Dann kann ich sagen, dass ich den Roman fast in einem Rutsch durchgelesen habe. Interessant, spannend und unterhaltsam.
Das Alaska auch unter dem "Aufbruch" leidet, das muss ja so sein. Dass er dank seines Aufenthaltes im Hyperraum erst später in den Genuss desselben kommt, das rettet unseren "DurchdieGalaxienStolperern" vermutlich das Leben. Denn wäre Alaska nur um ein weniges später gekommen, dann hätte Blitzer nicht freudig geblitztdingst mit verheerenden Wirkungen für die die Terraner angreifende Xylthenflotte.

Alaskas Erkenntnis, dass TANEDRAR scheinbar den Aufbruch hinausgezögert hat, das lässt mich staunen. Also hat die SI doch eine Möglichkeit zumindest begrenzt auf diesen Prozess Einfluss zu nehmen. Aber warum ist das so schief gelaufen? Warum hat TANEDRAR ein total falsches Timing? Kann man sich fragen. Oder ist das bewusst so getimt?
Insgesamt ist es, egal wie man es dreht und wendet, eine brutale mörderische Schlacht der beiden SIs.
Gut geschildert fand ich den Konflikt, der sich aus dem ganzen Benehmen von TANEDRAR ergibt. Die Unfähigkeit der Escalianer sich Fremden gegenüber normal zu benehmen, ihre depressive Stimmung weil ihre SI mal wieder nicht zusammen halten kann, Verwirrung allerorten. Und das genau in dem Moment wenn das seit Jahrtausenden erwartete Ereignis (Einfall QIN SHIs in Escalian) stattfindet.
Also bis jetzt ist TANEDRAR strategisch eine totale Null. Und QIN SHI trotz aller Eigenheiten und Sonderbarkeiten ein cooler Planer, der seine Truppen auf den Punkt fit gemacht hat.
Ich bin gespannt was daraus werden wird.
Zumal jetzt QIN SHI Sholoubwas Planet in Betrieb gesetzt hat. Wozu? Was macht die SI damit? Wird der dazu benötigt, dass sich die komplette Verwandtschaft vereinen kann? Und was passiert weil jetzt TAFALLA irgendwo unterwegs ist?

Interessant fand ich auch, dass Ennerhahl Tabula Rasa macht und unter QIN SHIs Truppen aufräumt. Während Perry sich mal wieder fast ins Hemdchen macht, weil ja wieder so viele drauf gehen. Schnallt der es nicht, dass man mit Eitatei QIN SHIs Truppen nicht aufhalten kann? Hat ihm Kaowen da nicht genug Lektionen erteilt? Irgendwann ist eben Ende Gelände. Und so schrecklich es ist, Ennerhahls Reaktion und Aktion war das einzig richtige. Eine SI, die Galaxien leer frisst, die kann man mit Händchenhalten nun mal nicht aufhalten.

Und das Multiversumokular? Ist mal wieder mit unbekanntem Ziel verschwunden. Mit Raphael, den es überhaupt nicht jucken würde, wenn Perry und Co. das Zeitliche segnen. Da ist doch dran gedreht worden. So würde ES nicht reagieren, zumal damit einer seiner beiden wichtigen ZAC-Träger von der Bühne abtreten würde. Das kanns ja nicht sein.

Genauso Ennerhahl. Der macht auch den Verschwindibus und will unbedingt Delorian finden. Was wird er dann mit dem machen? Mit einer Lichtzelle, die vermutlich bei "Pimp my Raumschiff" die Glanzleistung der ganzen Staffel war. He, was haben die mit meinem Raumschiff gemacht? :o

Als großes Fragezeichen bleibt zudem was der Anzug der Universen mit seinen Ahnungen "Sie ist hier" sagen wollte.

Mein Fazit: Ein toller Roman von Uwe Anton, der rasante Entwicklungen hatte und, so hoffe ich, den Abschluss der TANEDRAR-QIN SHI - Ebene für den Folgeband (also den, der diesen dann irgendwann fortsetzt) in Aussicht stellt.
Ich fühlte mich gut unterhalten. Was mir persönlich das Wichtigste ist. :D
Bild
Benutzeravatar
Offline
overhead
Terraner
Beiträge: 1342
Registriert: 30. Juni 2012, 13:56
Wohnort: Herten (NRW)
Endlich !!!! Danke für Deinen schön gemachten Spoiler, Casaloki !!!!!!! :st:

Es passiert mal wieder was (längst erwartetes)........... :fg:

Und Qin Shi hat Sil schon geschluckt (hoffentlich gibt das Bauchweh).............. :devil:

Dann fehlt ja nicht mehr viel für eine endlich "ganze", aber vielleicht immer noch "schizophrene" Superintelligenz........ :devil:

Vielleicht haben die "Dudelsackbläser" ja eine Melodie zum "heilen" :übel: .........

Und dann ab in Terra`s Hallen zur anderen Anomalie................ :fg:

Wo den Spenta`s und den "Dudelsackbläsern" dann der Marsch geblasen wird................. :devil:

Gruß overhead
Benutzeravatar
Offline
G-MANN
Marsianer
Beiträge: 247
Registriert: 30. Juni 2012, 21:59
Wohnort: Nienburg
Story : 5 mein gott gehen mir die beiden pussys auf n sack. Anstatt irgendetwas zu Unternehmen machen die sich Seitenlang Gedanken um irgend nen scheiss den niemand intressiert. Vor allem nicht in gefahrensituationen. Und dieses ständige auffrischen bekannter Tatsachen vom autor...dude...ich weiß was nen escaran ist...ich kenne die SI Tanedra....hört auf damit und kommt zum punkt.

Der einzige lichtblick war enne und natürlich die Seite mit dem dicken ENDE.

Schreibe : 3 ging gut von der Hand. Nervtötend aber schnell durch..vorallem wen man Seiten überspringt.

Epicness : 6 Nix neues....n Kandidat für die Tonne, sollte silberband 300 irgendwann erscheinen.

Tschuuuuu.

Schöner spoiler casa.
Lesestatus :
EA --->> 1-77, 200-305, 1000-1012,1800-1802 (abgebrochen, versuche es noch mal als Hörspiel)
EA 2012 --->> 2600-2805, (abgebrochen. Zu viel Zeit-Psycho geschwurbel...ja...ich meine dich "Reise in die JZ"
NEO --->> 1-122

Pausenlektüre ---->Alien 1 - 3 von Alan Dean Foster.

Just Awesometacular

EA 1,32,39,50,74,2503,2508,2627,2630,2642,2643,2659,2668-2670,2678,1800,

NEO 1,15,21,23,36,67,102,106

Enders Game, The Xeelee Sequence
Offline
Knight Otu
Marsianer
Beiträge: 109
Registriert: 29. Juni 2012, 13:27
ganerc hat geschrieben:Als großes Fragezeichen bleibt zudem was der Anzug der Universen mit seinen Ahnungen "Sie ist hier" sagen wollte.

Da der Anzug anscheinend das Fräulein ManipulieriSamburi als seinen rechtmäßigen Träger ansieht, sieht es für mich doch ziemlich so aus, als hätte diese es sich in Alaskas "Cappin"-Fragment gemütlich gemacht.
Benutzeravatar
Offline
Casaloki
Postingquelle
Beiträge: 3432
Registriert: 26. Juni 2012, 12:16
Wohnort: Hanau
Sehr schön war zu erkennen, das Perry, genau wie ich, die escalinische Zeitrechnung ohne Hypnoschulung nicht rafft. So ne kleine App dazu wäre echt nicht schlecht gewesen. B-)
Ach ja, der Anzug geht mir so was von auf den Zeiger. Bitte, gebt ihn dem Fräulein, schnell, und dann nie wieder eine Zeile zu dem Thema. Bild
"Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen." Blade Runner
Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Casaloki hat geschrieben:Sehr schön war zu erkennen, das Perry, genau wie ich, die escalinische Zeitrechnung ohne Hypnoschulung nicht rafft. So ne kleine App dazu wäre echt nicht schlecht gewesen. B-)
Ach ja, der Anzug geht mir so was von auf den Zeiger. Bitte, gebt ihn dem Fräulein, schnell, und dann nie wieder eine Zeile zu dem Thema. Bild

Ach, einmal in die Kochwäsche, dann benimmt er sich... ;)
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)
Benutzeravatar
Offline
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3082
Registriert: 18. Dezember 2012, 20:54
Wohnort: Baden-Württemberg
Casaloki hat geschrieben:Sehr schön war zu erkennen, das Perry, genau wie ich, die escalinische Zeitrechnung ohne Hypnoschulung nicht rafft. So ne kleine App dazu wäre echt nicht schlecht gewesen. B-)
Ach ja, der Anzug geht mir so was von auf den Zeiger. Bitte, gebt ihn dem Fräulein, schnell, und dann nie wieder eine Zeile zu dem Thema. Bild

Es ist ja nicht der Anzug der auf den Geist geht, sondern diese Versuche mit einem "geheimnisvollen Gegenstand oder Person" :devil: Spannung aufzubauen. Ich bin zwar erst auf S. 18 aber selbst da nervt es schon. Dieses ewig gleiche "Spannungserzeugungsmuster" das geht auf den Nerv.
Benutzeravatar
Offline
hilde
Marsianer
Beiträge: 256
Registriert: 29. Juni 2012, 16:46
Knight Otu hat geschrieben:
ganerc hat geschrieben:Als großes Fragezeichen bleibt zudem was der Anzug der Universen mit seinen Ahnungen "Sie ist hier" sagen wollte.

Da der Anzug anscheinend das Fräulein ManipulieriSamburi als seinen rechtmäßigen Träger ansieht, sieht es für mich doch ziemlich so aus, als hätte diese es sich in Alaskas "Cappin"-Fragment gemütlich gemacht.

Nein, die hoppelt so durch die Gegend. Wenn die im Cappin Fragment wäre, würde der Anzug durchgehend stöhnen, da Alaska und Ennerhal ja zusammen agierten.
Zum Roman:
Sie ist hier - oder doch schon wieder weg? Samba-Saison beginnt auch, da ist das mit dem Verweilen zwischen der "Action" unüblich.
- Das QS zumindest zeitweilig Escalian übernimmt, scheint ja ausgemachte Sache zu sein (Siehe Kommentar von RC)
Wie schon gesagt wurde. Ein chaotischer Roman - aber ganz OK.
Solche Romane muss es eben auch geben, um eine Hintergrundgeschichte glaubhaft zu erzählen. Wohlwollende +4,2,4
Offline
Kemoauc
Postingquelle
Beiträge: 3130
Registriert: 27. Juni 2012, 18:25
Wohnort: Hinter den Materiequellen
Vielen Dank für den schönen Spoiler, Casaloki!

Inhaltlich scheint der Roman ja mal wieder ziemlich lau zu sein. Ich überlege gerade, ob ich den einfach auslassen soll. Denn im nächsten Band soll es ja mit Bully weitergehen. Das ist für meinen Geschmack inzwischen die einzige Handlungsebene im Zyklus, die noch etwas taugt. Auch wenn dort ebenfalls nicht alles Gold ist, was glänzt.
"Es ist dunkler, wenn ein Stern erlischt, als wenn er nie geleuchtet hätte." - Alaska Saedelaere
Bild
"Erst dann, wenn wir selber ein Gesicht haben, werden uns die Götter Auge in Auge gegenüberstehen." - C.S. Lewis
Benutzeravatar
Offline
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3610
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen
Casaloki hat geschrieben:
Ach ja, der Anzug geht mir so was von auf den Zeiger. Bitte, gebt ihn dem Fräulein, schnell, und dann nie wieder eine Zeile zu dem Thema. Bild

Na na na,
hast du bedacht, dass wenn Samburi als vollberechtigte Trägerin vom Anzug anerkannt wird, dass dieser dann seine vollen Möglichkeiten ausspielen kann, was er nach eigener Aussage mit Perry ja nicht machen kann?
Und wurde nicht relativ früh mal gesagt, dass ein voll funktionsfähiger Anzug der Universen unabdingbar für die vollständige Nutzung das Multiversum-Okular ist (was immer auch mit der vollständigen Nutzung bewirkt werden kann)?
Also wenn besagtes Fräulein, welches nach Kosmokratenmeinung ja noch immer voll in ihren Diensten steht, diesen Anzug bekommt, dann aber gute Nacht... :rolleyes: ;)
Arkonide aus Überzeugung ... :D
Offline
Sonnentransmitter
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1693
Registriert: 25. Juni 2012, 22:30
Casaloki hat geschrieben:Ach ja, der Anzug geht mir so was von auf den Zeiger. Bitte, gebt ihn dem Fräulein, schnell, und dann nie wieder eine Zeile zu dem Thema.

Ich persönlich glaube ja, dass an der Vermutung, in Alraskas Cappinfragment könnte ein Teil von Samburi Yura stecken, was dran ist. Damit wäre evtl. auch Alraska der nächste Träger des Anzugs der Universen...

Mal schauen, wie lange der Anzug den gegenüber früheren Zyklen völlig veränderten Perry Rhodan noch mitschleppen wird....
Benutzeravatar
Offline
sgt.bash
Siganese
Beiträge: 33
Registriert: 30. Juni 2012, 08:37
Das in Chandra Chaos herrscht haben wir jetzt alle verstanden. Genauso wie in der 4-fach-Galaxie und dem Neuroversum und überhaupt ... Überall ganz ganz dolle viel Chaos.

Passiert ist auch nicht viel: Perry und Alaska treffen sich. Tauschen Infos aus. Ennerhahl und Basis verdünnisieren sich. Es mal eben kanzlern lassen. Ende.

In der Serie werden immer Billiarden Lebewesen beschrieben die über die Klinge springen. Aber anscheinend gibt es immer nur 2-3 wirklich wichtige Lebenwesen an der Spitze, die sobald sie ausfallen einen Trümmerhaufen hinterlassen. Wenn bei uns die Kanzlerin ausfällt rücken neue Minister nach damit die Regierung handlungsfähig bleibt. Das gleiche beim Militär. Kann ja nicht sein das wenn ein General ausfällt die ganze Armee Kopflos wird. Es ist auch etwas merkwürdig das eine Galaxie die so paranoid gegen Fremde ist nur einige 10k Kampfschiffe hat und nach der ersten Schlacht nichts mehr in petto hat. Nichtmal ein vernünftiges Minenfeld wurde von denen an der Anomalie installiert. Von Militärstrategie war da im letzten Band nicht viel zu sehen. Man stationiert nicht seine komplette Armee an einem Punkt wenn man keine Ahnung von den Mitteln des Gegners hat. Erst mal muss man den Gegner ausbremsen, Fallen bauen, versuchen in die Irre zu führen und gleichzeitig Infos sammeln auf denen man eine Strategie aufbaut. Da Escalian aber offensichtlich von langer Hand unterwandert wurde hat der Gegner von vornherein die besseren Karten -,,-

Jetzt wird wohl schnell noch in 4 Bänden im Neuroversaum alles zurechtgestutzt und dann kommt das Ende des Zyklus in dem was irre spannendes passiert womit niemand rechnet *hust*. Da bin ich ja mal gespannt.
PR: 1-1750 (am aufholen); seit 2400 regelmäßig
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6663
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Atlan hat geschrieben:
Casaloki hat geschrieben:
Ach ja, der Anzug geht mir so was von auf den Zeiger. Bitte, gebt ihn dem Fräulein, schnell, und dann nie wieder eine Zeile zu dem Thema. Bild

Na na na,
hast du bedacht, dass wenn Samburi als vollberechtigte Trägerin vom Anzug anerkannt wird, dass dieser dann seine vollen Möglichkeiten ausspielen kann, was er nach eigener Aussage mit Perry ja nicht machen kann?
Und wurde nicht relativ früh mal gesagt, dass ein voll funktionsfähiger Anzug der Universen unabdingbar für die vollständige Nutzung das Multiversum-Okular ist (was immer auch mit der vollständigen Nutzung bewirkt werden kann)?
Also wenn besagtes Fräulein, welches nach Kosmokratenmeinung ja noch immer voll in ihren Diensten steht, diesen Anzug bekommt, dann aber gute Nacht... :rolleyes: ;)

Und es war schon beim ersten Kontakt Perrys mit dem Anzug ausgesagt worden, dass er eigentlich nicht derjenige welcher ist.
Logisch, dass der Anzug versucht Einfluss zu nehmen den richtigen Träger zu finden. Würde der Anzug dies nicht tun, dann wäre dies... eigenartig.
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.
Benutzeravatar
Offline
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel
Schöner Spoiler, der Lust auf mehr macht.

Re: Spoiler 2683: Galaxis im Chaos von Uwe Anton

Beitragvon Frank Chmorl Pamo » 18. Januar 2013, 09:01

Frank Chmorl Pamo
sgt.bash hat geschrieben:In der Serie werden immer Billiarden Lebewesen beschrieben die über die Klinge springen. Aber anscheinend gibt es immer nur 2-3 wirklich wichtige Lebenwesen an der Spitze, die sobald sie ausfallen einen Trümmerhaufen hinterlassen.

Rein vom Gefühl wäre ich ganz bei Dir, nur drehte sich die Serie schon immer um Einzelpersonen, von denen Schicksal ganzer Völker (Perry), Galaxien (Ovaron) oder noch größer (z.B. Ordoban) abhing. Insofern würde ich selbst meine eigene Kritik überdenken.
Es schreibt sich leichter und ist vielleicht auch nicht anders machbar.
Ich kritisiere eher, dass man sich eigentlich schon seit Voltz in immer größere Gebilde mit der Serie wagte, bei denen es mehr und mehr fraglich ist, inwiefern eine bestimmte Person oder eine Wesenheit unterhalb von Superintelligenzen den Erhalt des Machtgebildes gewährleisten oder riesige Schlachten alleine lenken kann.
Die Serie dürfte in Gefilden jenseits des 19. Jahrunderts sein, in denen die wehende Admiralsflagge auf Kriegsschiffen oder die Standarte des Majors oder Generals den Truppen die Anwesenheit des Schlachtenlenkers signalisierte. Waren diese Signale nichtmehr zu sehen, konnte man davon ausgehen, dass der Schlachtenlenker gefallen war, woraufhin jede Einheit auf eigene Faust weiterkämpfte oder floh.
Man könnte sowas schildern, dass am Anfang des Romans dieser Fall eintritt, und dann auf ein Raumschiff und ihre Besatzung fokusieren, aber dann würde das "Kosmische" ausgeblendet werden, das meiner Meinung nach wie ein Bleideckel auf der Serie lastet, wenn selbst die Milchstraßenhandlung unbedingt hier einbezogen wirde (Hozarius).
Insofern hoffe ich darauf, dass Wim und Christian die Serie zu einem guten Teil von dieser Altlast befreien (und ich hoffe, dass mein so-und-sovielster Hilfeschrei seinen Weg in den Gehörgang entscheidender Leute findet ...).

Re: Spoiler 2683: Galaxis im Chaos von Uwe Anton

Beitragvon Frank Chmorl Pamo » 18. Januar 2013, 09:02

Frank Chmorl Pamo
jogo hat geschrieben:Und es war schon beim ersten Kontakt Perrys mit dem Anzug ausgesagt worden, dass er eigentlich nicht derjenige welcher ist.
Logisch, dass der Anzug versucht Einfluss zu nehmen den richtigen Träger zu finden. Würde der Anzug dies nicht tun, dann wäre dies... eigenartig.

Ein Ring sie zu ...
Benutzeravatar
Offline
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel
Ja, der Anzug... Ob man ihn jetzt mag oder nicht, ich jedenfalls habe nach der Lektüre von 2600 damit gerechnet, ihn wesentlich öfter "in Aktion" zu erleben, als es bisher gekommen ist. Wie gesagt: Bisher! Der Anzug wird noch eine wichtige Rolle spielen, ob es uns gefällt oder nicht.

Ich für meinen Teil stehe dem Anzug neutral gegenüber, also weder wohlwollend noch ablehnend.
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6663
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Schnurzel hat geschrieben:Ja, der Anzug... Ob man ihn jetzt mag oder nicht, ich jedenfalls habe nach der Lektüre von 2600 damit gerechnet, ihn wesentlich öfter "in Aktion" zu erleben, als es bisher gekommen ist. Wie gesagt: Bisher! Der Anzug wird noch eine wichtige Rolle spielen, ob es uns gefällt oder nicht.

Ich für meinen Teil stehe dem Anzug neutral gegenüber, also weder wohlwollend noch ablehnend.

Kannst du doch gar nicht... Ich höre dich schon sagen... Mein Schatz... :P :devil:
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.
Benutzeravatar
Offline
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Ich hatte mir von diesem Anzug auch mehr erwartet. Kennen wir doch schon ein paar Anzüge, die wesentlich aktiver waren. Zumindest kennen wir bis jetzt noch keinen, der rumzickt wie ne Tusse. "Ok, ich hab halt dich genommen, war ja grad kein besserer da." Da fehlt doch nur noch "Nicht jetzt! Ich hab Migräne."

Wir wissen bis jetzt nicht was der Anzug eigentlich bewirken soll, was er kann, wofür er überhaupt da ist. Denn alles was er bis jetzt tat, das war so lala. Und immer nach der Methode Ich hab grad Lust was zu tun. He du Perry, du! Hör mir zu! Kannst mich verstehen? Hä? Pfff wir passen einfach nicht zusammen. Ach dir fehlt halt das gewisse Extra.

Wäre ich Perry, dann hätte ich dieses Teil schon längst mit dem gnädigen Konvertertod bedroht. Und ich wäre dem Anzug gegenüber ziemlich skeptisch ob er mich nicht irgendwie beeinflusst. Manchmal murmelt der vor sich hin und Perry versteht ihn gar nicht. Dann wird ihm ganz schwummrig und er hat das Flitzkackegefühl im Bauch, nur weil der Anzug mit ihm kommunizieren will. Ja gehts noch?

Und ich bin mir noch nicht sicher, ob dieser Strampler tatsächlich auf Samburi wartet. Vielleicht meint der auch QIN SHI?
Bild
Nächste

Zurück zu Spoiler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast