Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
12
6%
Note 2
25
14%
Note 3
15
8%
Note 4
6
3%
Note 5
1
1%
Note 6
2
1%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
15
8%
Note 2
31
17%
Note 3
12
6%
Note 4
1
1%
Note 5
2
1%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
10
5%
Note 2
22
12%
Note 3
15
8%
Note 4
7
4%
Note 5
5
3%
Note 6
2
1%
Keine Bewertung
1
1%
 
Abstimmungen insgesamt : 185
Benutzeravatar
Offline
Axo
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1730
Registriert: 29. Juni 2012, 22:50
Wohnort: Tief im Süden
Vielen Dank für den Spoiler. Im "anderen Forum" sind sie sogar eine Spoiler-Woche voraus, wer's also gar nicht aushalten kann ... :unschuldig:
Der Umgang mit Büchern bringt die Leute um den Verstand.
Erasmus von Rotterdam
Benutzeravatar
Offline
sgt.bash
Siganese
Beiträge: 33
Registriert: 30. Juni 2012, 08:37
Es wäre besser gewesen zu erklären das die Flotte auf Neptun vor der Errichtung des Schleiers geparkt wurde - als Joker und um erst dann einzugreifen wenn Archie definitiv geborgen wird. Der Kommandant wird ja auch erst jetzt geweckt , wie alle anderen. Man hätte somit einen viel glaubwürdigeren Handlungsstrang. Aber nein... kaum eingeführt wird der Sextadimschleier schon wieder mit downgrading bestraft.

Wenn ihr euch mit Super-ultra-giga-technik schwer tut dann müsst ihr die halt mehr nach dem Stein-Schere-Papier-System ausrichten.
PR: 1-1750 (am aufholen); seit 2400 regelmäßig
Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
sgt.bash hat geschrieben:Es wäre besser gewesen zu erklären das die Flotte auf Neptun vor der Errichtung des Schleiers geparkt wurde.

Komisch - genau so wird es doch im Roman geschildert.

Er dachte an jenen Tag, an dem das Solsystem in die Anomalie transferiert worden war. In dem herrschenden energetischen Chaos war es ein Leichtes gewesen, die KOKOLLUN unbemerkt zum achten Planeten zu steuern und tief in dessen Atmosphäre hinabzutauchen.

Der Sextadimschleier kam erst viel später.
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)
Benutzeravatar
Offline
hilde
Marsianer
Beiträge: 256
Registriert: 29. Juni 2012, 16:46
Gelesen und für gut empfunden: 2-2-3
Es war fast alles gut im Roman. Ausnahmen sind IMHO plotdriven exklusive der 2te Logbucheintrag mit "keiner".
Ich kann eigentlich nur spekulieren, und sagen, das der Transfer der restlichen Dosanthi-Schiffe ins Solsystem nun ja auch nicht ohne Energieausbrüche von statten gehen kann/konnte. Da die Terraner nun wieder "normal" beschrieben werden und das Resonanzphänomen als Botschaft erkannt wurde, lauschten sie sicher, wo sich im Sonnensystem etwas tut.
Weiters entsteht ein Trennungsschmerz (ARCHI - Sonne) und den bzw. die Verwirrung wollen die Dosanthi ausnützen. Ich bin auch positiv gestimmt, dass das zumindest zum Teil ein Schuss in den Ofen für die Sayporaner wird.
Ich bin mir über den Transfer der Erde/Mond nicht so sicher. Gehe von zumindest 60-70% Prozent davon aus, dass das zeitweilig erfolgreich wird.
-> Das und andere Themen sind auch der Grund für den 3er bzw. 4+ Zyklus Bewertung. Hyperimpotenz und Gigantomanie werden zur Makulatur für Kleingeister die sich in einem Forum herumtreiben.
Benutzeravatar
Offline
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
sgt.bash hat geschrieben:Es wäre besser gewesen zu erklären das die Flotte auf Neptun vor der Errichtung des Schleiers geparkt wurde - als Joker und um erst dann einzugreifen wenn Archie definitiv geborgen wird. Der Kommandant wird ja auch erst jetzt geweckt , wie alle anderen. .....

Hast du das Heft schon gelesen? Weil es da genau so geschildert wird. Deshalb ja auch mein Kommentar, dass die Sayporaner eine gute Planung haben. Was aber ihrer Überheblichkeit keinen Abbruch tut. :D
Bild
Benutzeravatar
Offline
sgt.bash
Siganese
Beiträge: 33
Registriert: 30. Juni 2012, 08:37
Das Transitparkett wurde vorher geparkt. Aber die Flotte kommt doch nachher an, nachdem der Schleier steht. Oder? Wenn ich das überlesen haben sollte, dann nehm ich meinen Kommentar zurück.
PR: 1-1750 (am aufholen); seit 2400 regelmäßig
Benutzeravatar
Offline
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3089
Registriert: 18. Dezember 2012, 20:54
Wohnort: Baden-Württemberg
Timaios hat geschrieben:Jens ('Herr' Gruschwitz ist nun doch übertrieben, auch wenn ich auf die 50 zugehe)
JueG@gmx.de

Hi Jens, also die Anmeldung ist furchtbar einfach, man kann sagen "ein Klick und Du bist drin!" ^_^
hab sogar ich geschafft :o(
Benutzeravatar
Offline
Timaios
Siganese
Beiträge: 59
Registriert: 8. Juli 2012, 10:08
Rainer1803 hat geschrieben:einfach, man kann sagen "ein Klick und Du bist drin!"
hab sogar ich geschafft :o(


Grins - du bist nicht *DER* Rainer Castor , oder?
[gdr]
Ich sagte zu den Expokraten: Schlimmer kann es nicht mehr kommen.
Sie antworteten: Herausforderung angenommen!

zynism is the attempt to see the universe the way it /really/ is
(Michael Marcus Thurner, PR2265)

sometimes fantasy is the shortest way to truth,
a wormhole in the thicket of serious research
(Hubert Haensel, PR2549)
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6703
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Timaios hat geschrieben:
Rainer1803 hat geschrieben:einfach, man kann sagen "ein Klick und Du bist drin!"
hab sogar ich geschafft :o(


Grins - du bist nicht *DER* Rainer Castor , oder?
[gdr]

Nein, das ist er nicht. Aber wenn Rainer1803 nicht da ist, sorgt man sich hier um ihn. :)
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.
Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
sgt.bash hat geschrieben:Das Transitparkett wurde vorher geparkt. Aber die Flotte kommt doch nachher an, nachdem der Schleier steht. Oder? Wenn ich das überlesen haben sollte, dann nehm ich meinen Kommentar zurück.

Die Flotte auf Neptun kommt vor Errichtung des Schleiers an - dazu gibt es zwei eindeutige Aussagen im Heft.

Und das große Parkett zur Versetzung von Luna und Terra steht im Weltenkranzsystem - nicht bei Sol.
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)
Benutzeravatar
Offline
G-MANN
Marsianer
Beiträge: 247
Registriert: 30. Juni 2012, 21:59
Wohnort: Nienburg
Story : 2 Ging ganz gut wobei man die zweitstory um den nachfolger von paichander weglassen hätte können...dingens...das Windreiten und die komische echse jagen waren so seiten zum blätter. Von all meinen Helden gefällt mir Bull am besten. Der hat wenigstens was in der Hose und schreckt auch nicht vor Antisonnen zurück...ganz schön durchtrieben der kerl. Das Redshirt war ganz unterhaltsam, aber leider auch nur n opfer...und ohne das man näheres von den Spenta und ihrer Plasmastadt erfährt. Mehr Infos wären langsam mal auch angebracht wen man sich die zykluszahl anschaut. Von den Sonnentypen weiß man ja gar nix.

ahja...ich hab mich ja n bischen aufgeregt wegen den 30k an Dosanthis....ehmmmm laut heft sind das n paar Millionen und damit ist klar das Terra total am Arsch ist! Ich mein...kommt schon....da war das beben in Mechiko n lufthauch gegen die geballte Angstpower von MILLIONEN Dosanthis....MILLIONEN!!!!! Delorian hin...Pazuzu her....mir schleierhaft wie die autoren das noch hinbiegen wollen. Vielleicht taucht ja Perry mit kumpel Alraska auf und die beiden langweilen ne ganze Spezies zu tode....vielleicht mit nem Bühnenstück?

Schreibe : 2 kann man nicht meckern. Konnte man gut und rutschig lesen. Ich finde ja diese Persönlichen Logbücher von Todeskandidaten immer ganz nett zu lesen. Macht die so menschlich.

zyklus : 4 Nix dolles passiertr ausser das Arche endlich rausgeschmissen wird und die pläne der Saypos endlich mal vorangehen.....aber...ICH WILL MEHR TEMPO!!!! IM DAUERFEUER!!
Lesestatus :
EA --->> 1-77, 200-305, 1000-1012,1800-1802 (abgebrochen, versuche es noch mal als Hörspiel)
EA 2012 --->> 2600-2805, (abgebrochen. Zu viel Zeit-Psycho geschwurbel...ja...ich meine dich "Reise in die JZ"
NEO --->> 1-122

Pausenlektüre ---->Alien 1 - 3 von Alan Dean Foster.

Just Awesometacular

EA 1,32,39,50,74,2503,2508,2627,2630,2642,2643,2659,2668-2670,2678,1800,

NEO 1,15,21,23,36,67,102,106

Enders Game, The Xeelee Sequence
Benutzeravatar
Offline
Casaloki
Postingquelle
Beiträge: 3432
Registriert: 26. Juni 2012, 12:16
Wohnort: Hanau
Nichts dagegen.Bild Huhu, Admins, bitte unsere Beiträge zu "Erweiterung der Kosmologie" verschieben. Bild
"Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen." Blade Runner
Benutzeravatar
Offline
Axo
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1730
Registriert: 29. Juni 2012, 22:50
Wohnort: Tief im Süden
Den Roman habe ich durch. Ließ sich sehr flüssig lesen und war angenehm geschrieben - bin ich inzwischen von Marc schon gewohnt. :st: Interessant, dass auch hier ein Absatz zum Zwiebelschalenmodell eingefügt ist. Glaubte ich nach dem Wim-Roman noch an einen "persönlichen" Punkt von Wim, so liest sich dies hier als ob es tatsächlich die Meinung des Exposés sei. Das finde ich ganz hervorragend. :juhu:
Super auch der Leserbrief und die Diskussion hier im Forum. Da gibt es richtig gute Ideen. Hoffe, dass die Autoren entweder noch bessere haben oder hier kräftig mitlesen. :unschuldig:
Der Umgang mit Büchern bringt die Leute um den Verstand.
Erasmus von Rotterdam
Offline
Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53
Casaloki hat geschrieben:Nichts dagegen.Bild Huhu, Admins, bitte unsere Beiträge zu "Erweiterung der Kosmologie" verschieben. Bild

Dann will ich mal den Zauberstanb schwingen. :D
Ok, die Beiträge zur kosmologischen Erweiterung sind hierhin verschoben:
viewtopic.php?f=3&t=2353&start=75
Benutzeravatar
Offline
ianmcduck
Terraner
Beiträge: 1537
Registriert: 3. Juli 2012, 20:33
Langschläfer hat geschrieben:
sgt.bash hat geschrieben:Das Transitparkett wurde vorher geparkt. Aber die Flotte kommt doch nachher an, nachdem der Schleier steht. Oder? Wenn ich das überlesen haben sollte, dann nehm ich meinen Kommentar zurück.

Die Flotte auf Neptun kommt vor Errichtung des Schleiers an - dazu gibt es zwei eindeutige Aussagen im Heft.

Und das große Parkett zur Versetzung von Luna und Terra steht im Weltenkranzsystem - nicht bei Sol.


Nun, ich habe das gerade gelesen und sehe das genau umgekehrt. Das Parkett und das Kommandoschiff wurde vorher auf dem Neptun geparkt und nach dem Erwecken die Restflotte rübergeholt, also nach der Errichtung des Schleiers. Es scheint also doch nicht so deutlich drin zu stehen und sehr leicht zu Verwirrungen zu führen. Ich habe jetzt echt keine Ahnung mehr, was gemeint war.

Grundsätzlich fand ich den Roman eher langweilig und uninspiriert, bis auf einen Teil der Spenta-Verhandlungen und das Neptun-Lebewesen. Aber das liegt vielleicht daran, dass ich keinen Bock mehr auf die Dosanthi habe (ich dachte, der Part wäre mit dem Ende der Chanda-Ebene erledigt) und ich die Hyperinmestron-Geschichte zu 99,999% (bis auf den Personentausch) erst vor kurzem in der Silber-Edition gehört habe. Also hieß es querlesen bzw. überblättern.
Wo bleibt mein Kuchen?
Mein Plädoyer: Nach Schokohasen und Schoko-N(ikol)äusen brauchen wir als drittes Standbein dringend die Schoko-Schlümpfe!
Offline
Sonnentransmitter
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1693
Registriert: 25. Juni 2012, 22:30
ianmcduck hat geschrieben:Das Parkett und das Kommandoschiff wurde vorher auf dem Neptun geparkt und nach dem Erwecken die Restflotte rübergeholt, also nach der Errichtung des Schleiers. Es scheint also doch nicht so deutlich drin zu stehen und sehr leicht zu Verwirrungen zu führen. Ich habe jetzt echt keine Ahnung mehr, was gemeint war.

A.) Im Versetzungsschock, der das Solsystem in die Anomalie gebracht hat, haben sich das Parket und das Kommandoschiff auf Neptun versteckt.
B.) Direkt anschließend - noch vor der Invasion durch die Sternengaleonen - haben sich 40000 Dosanthi-Raumer durch das Transitparkett nach Neptun begeben. Diese Entsatzflotte (als Reserve in der Hinterhand der Akademie für Logistik) geht in den Schlafmodus.
C.) Nach der Errichtung des Schleiers kommen keine Funksignale zur Erweckung der Entsatzflotte mehr durch. Also wir ein Weg gewählt, wie die benötigten Kodesignale auf andere Weise in das Solsystem gelangen können. Das Transitparkett ist abgeschaltet oder es kann aufgrund des Schleiers nicht empfangen.
D.) Die Flotte erwacht und macht sich bereit für die Extraktion Archetims. Aufgrund des Schleiers kennen die Truppen auf Neptun die aktuellen Entwicklungen im Solsystem und in der Anomalie nicht (was noch wichtig werden wird).

Grundsätzlich fand ich den Roman eher langweilig und uninspiriert, bis auf einen Teil der Spenta-Verhandlungen und das Neptun-Lebewesen. Aber das liegt vielleicht daran, dass ich keinen Bock mehr auf die Dosanthi habe (ich dachte, der Part wäre mit dem Ende der Chanda-Ebene erledigt) und ich die Hyperinmestron-Geschichte zu 99,999% (bis auf den Personentausch) erst vor kurzem in der Silber-Edition gehört habe. Also hieß es querlesen bzw. überblättern.

Es gibt gute-bis sehr gute Romane, die ich in einem Rutsch verschlinge, manchmal in zwei Stunden, manchmal in vier Stunden. Die besonders vielseitigen dieser Romane brauchen bei mir vier Stunden. Das war hier der Fall! Ich habe den Roman - inklusive aller Nebenhandlungen genossen und die vielen kleinen "Diamanten" mitgenommen, die Marc da eingestreut hatte. Einer der besten Romane des Zyklus bislang!
1-1-1

Re: Spoiler 2684: Ein Pfand für die Spenta von Marc A. Herre

Beitragvon Frank Chmorl Pamo » 26. Januar 2013, 12:34

Frank Chmorl Pamo
Langschläfer hat geschrieben:
sgt.bash hat geschrieben:Das Transitparkett wurde vorher geparkt. Aber die Flotte kommt doch nachher an, nachdem der Schleier steht. Oder? Wenn ich das überlesen haben sollte, dann nehm ich meinen Kommentar zurück.

Die Flotte auf Neptun kommt vor Errichtung des Schleiers an - dazu gibt es zwei eindeutige Aussagen im Heft.

Und das große Parkett zur Versetzung von Luna und Terra steht im Weltenkranzsystem - nicht bei Sol.

Frage: wurde diese Flotte schonmal in einem früheren Heft erwähnt, ohne dass die Menschen davon wussten? Hätte auch irgendwie verklausuliert in einem Dreizeiler an irgendeinem vorhergenden Romanende sein können.
* Sie ruhten auf dem Ozeangrund, bereit, auf das Wecksignal hin in Aktion zu treten *
Mir persönlich gefällt es nicht so gut, wenn ein Autor Überraschung! ruft, ohne dass sich diese irgendwie aus dem Lauf der Schilderung (Handlung oder Person) ergibt, also eben plotdriven ist.
Benutzeravatar
Offline
ianmcduck
Terraner
Beiträge: 1537
Registriert: 3. Juli 2012, 20:33
Frank Chmorl Pamo hat geschrieben:
Langschläfer hat geschrieben:
sgt.bash hat geschrieben:Das Transitparkett wurde vorher geparkt. Aber die Flotte kommt doch nachher an, nachdem der Schleier steht. Oder? Wenn ich das überlesen haben sollte, dann nehm ich meinen Kommentar zurück.

Die Flotte auf Neptun kommt vor Errichtung des Schleiers an - dazu gibt es zwei eindeutige Aussagen im Heft.

Und das große Parkett zur Versetzung von Luna und Terra steht im Weltenkranzsystem - nicht bei Sol.

Frage: wurde diese Flotte schonmal in einem früheren Heft erwähnt, ohne dass die Menschen davon wussten? Hätte auch irgendwie verklausuliert in einem Dreizeiler an irgendeinem vorhergenden Romanende sein können.
* Sie ruhten auf dem Ozeangrund, bereit, auf das Wecksignal hin in Aktion zu treten *
Mir persönlich gefällt es nicht so gut, wenn ein Autor Überraschung! ruft, ohne dass sich diese irgendwie aus dem Lauf der Schilderung (Handlung oder Person) ergibt, also eben plotdriven ist.


Nein, dazu gab es bisher keinen einzigen Hinweis. Also wurden sie mal eben aus der Tasche gezaubert.
Wo bleibt mein Kuchen?
Mein Plädoyer: Nach Schokohasen und Schoko-N(ikol)äusen brauchen wir als drittes Standbein dringend die Schoko-Schlümpfe!

neues Hintergrundwissen

Beitragvon Kosmochaot » 26. Januar 2013, 16:42

Offline
Kosmochaot
Siganese
Beiträge: 72
Registriert: 8. Januar 2013, 23:04
Wohnort: NRW
Der Sextadimschleier des Stardust- und auch der der zur Handlungszeit das Solsystem schützt, sind also von QIN SHI gestohlene Hightech. "PEREGRIN" hat sich nicht nur die Mahlzeit QIN SHI's geholt..! Man darf erwarten, dass Sholoubwa seine Greifwerkzeuge im Spiel hatte. Das gilt wohl auch für die Transit-Technik, denn hätten die Baddak solche Fähigkeiten, wäre TRAITOR sicher schon erschienen, um sie für Xrayn zu rekrutieren. Da unterscheiden sich Kosmokraten und Chaotarchen sicher nicht groß. Die holen sich das jeweils Beste, das sich bietet.

Stimmt das, wird bald ein Kosmokratenknilch diese Technologien den Niederungen entziehen ... am Zyklusende womöglich?!
Benutzeravatar
Offline
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3089
Registriert: 18. Dezember 2012, 20:54
Wohnort: Baden-Württemberg
Ist ja auch total unglaubwürdig, sorry. Da startet man eine Invasion mit - wieviel Schiffe waren das: 180 oder 380 ? und hat 30000 Schiffe in der Hinterhand ?????Das wird uns dann als "vorrausdenkende, clevere Strategen" verkauft. Nee aber das ist Schwachsinn bzw. halt total plotdriven eine Wundertüte geöffnet. Im Moment ist vieles wirklich nicht auf Logik durchdacht was uns Leser hier vorgesetzt wird.
Benutzeravatar
Offline
ianmcduck
Terraner
Beiträge: 1537
Registriert: 3. Juli 2012, 20:33
Rainer1803 hat geschrieben:Ist ja auch total unglaubwürdig, sorry. Da startet man eine Invasion mit - wieviel Schiffe waren das: 180 oder 380 ? und hat 30000 Schiffe in der Hinterhand ?????Das wird uns dann als "vorrausdenkende, clevere Strategen" verkauft. Nee aber das ist Schwachsinn bzw. halt total plotdriven eine Wundertüte geöffnet. Im Moment ist vieles wirklich nicht auf Logik durchdacht was uns Leser hier vorgesetzt wird.


Vor allem, wo die Rede davon ist, dass das Solsystem sowieso von QIN SHI komplett entvölkert werden soll. Wozu also sich die Mühe machen, den Terranern den lieben netten Laren-Onkel vorzumachen, wenn die sowieso alle gefressen werden. Völligen Schwachsinn nenne ich das. Dann hätte man auch gleich die Dosanthi loslassen können und gut ist. Und auch den Transfer von Erde und Mond (und schon wieder lässt der Konzilszyklus grüßen) hätte man schon vorher einleiten können. Bis zu diesem Roman habe ich Uwe zumindest noch Logik in seiner Konzeption zugute gehalten, auch wenn es einige andere Schwächen gab, aber hiermit nehme ich das auf jeden Fall zurück. Das ist nur noch auf Effekt getrimmt. "Wir extrahieren ARCHETIMs Leichnam und im selben Augenblick bringen wir das absolute Chaos über das Solsystem.
Was ich mich auch noch frage ist, wo die 80.000.000 Dosanthi-"Krieger" herkommen? Nichtmal in Chanda waren so viele im Einsatz. Und das war ihr angestammtes Gebiet.
Wo bleibt mein Kuchen?
Mein Plädoyer: Nach Schokohasen und Schoko-N(ikol)äusen brauchen wir als drittes Standbein dringend die Schoko-Schlümpfe!
Offline
rolf2011
Oxtorner
Beiträge: 689
Registriert: 8. Juli 2012, 12:58
Wie schon von anderen angemerkt ist die nun so plötzlich aufkommende Gefährung durch die Dosanthi absolut unglaubwürdig und auch für mich nicht einmal im nsatz nachvollziehbar. Für mich einfach nur billige Effekthascherei! Auch wenn die 40000 Raumschiffe über ein Transitportal gekommen sind, so ist dies ebenso unglaubwürdig wie die anderen früeheren bedrohungen durch die Sternengaleonen (eine Handvoll Schiffe!) oder die Spenta (ich glaube 3 oder 4). Wenn für jedes Schiff nur 5 Minuten gerechnet werden, so hätte der gabze Transfer ca. 140 Tage gedauert! Auf der einen Seite greift QS mit 60.000 Raimern ein ganzen Galaxiencluster an und hier bietet er 65.000 Raumschiffe gegen die Terraner auf (er muss ja mächtig Bammel vor den Terranern haben!). Daher für die Story nur eine 4. Der Schreibstil eigentlich gut, aber warum immer diese Wiederholungen. Wir kennen die Dosanthi inzwischen. Dazu kommen einige stilistisch schwache Formulierungen: z. B. die Sayporanerin Paiyomer "salutiert" Das ist je mächtig menschlich/terranisch und passt überhaupt nicht in die bisherige Charakterisierung der Sayporaner. Oder: Seit wann haben die SERUNs ein Visier, das heruntergefahren wird. Von mir für den Schreibstil eine 3. Der Zyklus wird insgesamt immer schwächer in Konstruktion, Aufbau und Durchdachtheit: 5.

Interessant, dass Delorian angeblich nichts Näheres über die Fähigkeiten den Dosanthi und der anderen Hilfsvölker von QS weiß, wie er gegenüber Henrike Ybarri sagte. Efreulich ist, dass jetzt endlich etwas passiert. Auch wenn die Entwicklung haarsträubend ist, bin ich gespannt wie es weitergeht und worauf alles letzten Endes hinausläuft.
P.S. Ich stehe jetzt vor der Wahl, ob ich meine Abo verlängere. Ich werde es wohl noch einmal machen. Wenn es nicht besser wird , wird es wohl meine letzte Verlängerung sein, obwohl ich PR seit fast unendlichen Zeiten lese.
Benutzeravatar
Offline
Troh.Klaus
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1968
Registriert: 5. Juli 2012, 23:13
Wohnort: Hochheim
Am Anfang hat mir der Roman ganz ordentlich gefallen. Aber spätestens mit Auftauchen der Neptun-Flotte war mein gutes Gefühl hin. Dass da 40.000 (!) Zapfenraumer mit 80.000.000 Millionen (!) Dosanthi mal eben für - ja, für was eigentlich? - geparkt wurden, das hat imho mit Logik nix mehr zu tun. Das passt nicht zu dem bisherigen Auftreten der Sayporaner, das passt nicht zu den Schilderungen der Ereignisse im Neuroversum, das passt auch nicht zu den auf der Chanda-Ebene genannten FlottenStärken.

Bully heizt den Sonnenhäuslern mit der schaurigen Geschichte vom Hyperinmestron ein. Aha. Warum erst jetzt? Warum hat Bully nicht bereits nach der Errichtung der FimbulKruste mit der Vernichtung der einen oder anderen Sonne gedroht, nebst Einsatz von ArkonBomben im WeltenkranzSystem? Wenn das jetzt ein Bluff war, weil man über diese Technik nicht mehr verfügt, dann hatten die Sayporaner und damit auch die Spenta mittlerweile nur mehr Gelegenheit, Informationen zu sammeln, um dieses Spiel zu durchschauen! Wenn aber doch noch da, wäre es in Anbetracht der Umstände - Entführung eines ganzen Sonnensystems, Verfinstern des eigentlich lebensnotwendigen Zentralgestirns, schliesslich der NanoMaschinen-Angriff auf Terra selbst - durchaus angebracht gewesen, wenn Terra ein wenig seiner militärischen "Mittel und Möglichkeiten" demonstriert oder zumindest glaubhaft damit gedroht hätte!

Und selbst Delorians Sextadim-Schleier - Alles nur geklaut? Ich hatte das damals so gelesen, dass Delorian seine technischen Gimmicks im Wesentlichen der Stadt Aures verdankt, mit der er einen langfristigen Vertrag geschlossen hat. Jetzt tauchen plötzlich 48 KristallDingens aus QIN SHI's Bestand auf (ok, ich kann mich zumindest nicht daran erinnern, dass davon schon mal die Rede war). Oder sind das die BlütenBlätter des Botnetzes, das sich gleich mit dem SOL-System in die Anomalie transferiert hat, und die dann von Delorian mal eben akquiriert wurden?

Das war mir einfach zuviel des Guten an ansatzlosen "Überraschungen" und logik-fernem Plot!

Klaus
Benutzeravatar
Offline
Troh.Klaus
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1968
Registriert: 5. Juli 2012, 23:13
Wohnort: Hochheim
Axo hat geschrieben:Vielen Dank für den Spoiler. Im "anderen Forum" sind sie sogar eine Spoiler-Woche voraus, wer's also gar nicht aushalten kann ... :unschuldig:

Welches "andere Forum" und wieso gibt es dort bereits einen Spoiler zum FolgeRoman? :o
Benutzeravatar
Offline
Troh.Klaus
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1968
Registriert: 5. Juli 2012, 23:13
Wohnort: Hochheim
G-MANN hat geschrieben:30k dosanthi? WTF? Ich würde mal behaupten das Terra da uberhauptnix machen kann. soweit ich weiß haben bully und Co nich nie gegen die angststrahlung gekämpft. Selbst wen die heimatflotte am Start wäre....30.000 angsterzeuger...junge junge...da wäre höchstens noch die Möglichkeit das nathan oder der alte asiate die Steuerung übernehmen.....trotzdem...bin mal gespannt welche wunderlampe da aus dem Ärmel geschüttelt wird um das zu verhindern...

Schöner spoiler gani.


Die Wunderlampe heisst ARCHETIM. 80.000.000 Dosanthi lehren selbst eine tote SI das Fürchten! Archie ist so schockiert, dass er sich vor Angst in die PSI-Hose macht, was wiederum für die Dosanthi so grauslich ist, dass sie sich selbst vor Angst entleiben. Und der Pai-Typ bekommt die volle Dröhnung ab - die macht ihn dann zu Tiff's neurotischem Kumpel als Multi-Million-Stelen-Mann.
VorherigeNächste

Zurück zu Spoiler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast