Wie gefällt Euch/Dir.....

die Story des Romans? - Note 1
9
5%
Note 2
12
7%
Note 3
7
4%
Note 4
6
3%
Note 5
17
9%
Note 6
10
5%
Keine Bewertung
0
Keine Stimmen
der Schreibstil des Autors? - Note 1
11
6%
Note 2
16
9%
Note 3
13
7%
Note 4
6
3%
Note 5
10
5%
Note 6
4
2%
Keine Bewertung
1
1%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
8
4%
Note 2
16
9%
Note 3
9
5%
Note 4
4
2%
Note 5
13
7%
Note 6
9
5%
Keine Bewertung
2
1%
 
Abstimmungen insgesamt : 183
Benutzeravatar
Offline
K.S. Bygstüg
Plophoser
Beiträge: 374
Registriert: 29. Juni 2012, 12:36
4 ... ich les immer 4 .... dabei haben wir doch bald den 5ten Akt ... damit ist klar, dass Mondra darin Quitschi darstellen wird.... :devil:

wenn die Exposes von CM so werden wie dieser "Roman" dann gute Nacht ..... Splatter und Handlung auf dem Niveau einer 12 Jährigen ....... ne 5 für die Handlung, ne 5 für den Autor und ne 4 für den Zyklus ... ich glaub hier ist nichts mehr zu retten
Benutzeravatar
Offline
Axo
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1730
Registriert: 29. Juni 2012, 22:50
Wohnort: Tief im Süden
Erstmal vielen Dank für den Spoiler, Casaloki, auch wenn ich den erst nach dem Roman gelesen habe. :D
Der Roman kommt hier ja sehr positiv weg, ich sehe das leider etwas anders. Ich verstehe die Intention Christians, der die Fressgier QIN SHIS darstellen wollte, ohne ständig das Wort "Fressen" wiederholen zu müssen. Ich muss aber für mich selbst feststellen, dass das bei mir zumindest nicht gelungen ist. Statt Widerwillen gegen QIN SHI zu entwickeln, steigerte sich bei fortschreitender Lektüre bei mir der Widerwille gegen die dargestellten Szenen - wie gesagt, ich kann nachvollziehen, warum Christian glaubte, diese Stilmittel einsetzen zu müssen, aber mir behagen sie trotzdem nicht. Ohne Christian jetzt weiter in die Pfanne hauen zu wollen, deshalb mein persönliches Fazit: ich halte den Roman für schlecht und hoffe auf einen "einmaligen" Ausrutscher in diese Richtung.
Der Umgang mit Büchern bringt die Leute um den Verstand.
Erasmus von Rotterdam
Offline
welle
Oxtorner
Beiträge: 625
Registriert: 29. Juni 2012, 23:59
SO habe ich mir die 4 "Avatare" auch nicht vorgestellt.
Das Prinzip, also eine Versinnbildlichung des Kampfes zwischen Si's leuchtet mir zwar ein,
aber dessen Umsetzung lässt doch stark zu wünschen übrig.
Mir scheint es auch so, als ob die Autoren das Interesse an diesem Zyklus verloren hätten und sich mühselig
bis Band 2699 durchschlagen müssen.
Naja, es bleibt die Hoffnung auf die letzten 10 Romane.
Offline
rolf2011
Oxtorner
Beiträge: 689
Registriert: 8. Juli 2012, 12:58
Der erste Teil mit Perry war ja nogut zu lesen, insbesondere da man durch den hervorragenden Spoiler vorinstruiert war. Hierfür von mir für Story und Stil jeweils eine 2. Dert Teil mit Gucky war aber völlig sinnleer und hatte für keinen Bezug zum Zyklus (einmal davor abgesehen, dass ein König autrat, der sich in Kamikaze-Manie auf eine Übermacht stürzte). Dieser Teil hat für mich auch nichts mit Science Fiction zu tun. Daher sowohl für Story und Stil nur eine 4-5, insgesamt also eine gut gemeinte 3. Abgesehen davor, dass auch dieser Roman wieder enttäuschend war, gibt es dazu nichts weiter zu sagen. Hoffentlich wird es mit den Avataren Saedelaere und Nemo besser, denn die Hoffnung stirbt zuletzt.
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
Oh weih, ich hab Kopfschmerzen, der Roman war wirklich verwirrend und anstrengend. Bild


Puh, das habe ich befürchtet. So ein Roman überfordert einfach den Leser. Ich glaub, ich les ihn erst gar nicht, wenn er so schwierig ist. :devil:
Benutzeravatar
Offline
overhead
Terraner
Beiträge: 1342
Registriert: 30. Juni 2012, 13:56
Wohnort: Herten (NRW)
Leute, stellt Euch nur mal vor, daß das Ganze mittels riesigen Mengen von Howalgonium und den "Peanischen Paten"
nur ein "Kopfkino" für Qin Shi ist und der nicht wirklich die Teile von Tanedrar frißt, wie er glaubt - zumindest Tafalla
ist ja "on Tour" und gar nicht da - sondern sich das ganze nur einbildet, während die Peaner schon in "Ihm" wirken
und die "führenden" machtgeilen Bewußtseine der Orracameo bearbeiten...................... :D

Wäre das nicht ein "überraschendes" Zenario ? :devil:

Und eventuell mit dem 5.Akt von Marc A. Herren zu einem grandiosen "Furioso" abzuschließen........? :devil:

Gruß overhead
Benutzeravatar
Offline
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3090
Registriert: 18. Dezember 2012, 20:54
Wohnort: Baden-Württemberg
overhead hat geschrieben:Leute, stellt Euch nur mal vor, daß das Ganze mittels riesigen Mengen von Howalgonium und den "Peanischen Paten"
nur ein "Kopfkino" für Qin Shi ist und der nicht wirklich die Teile von Tanedrar frißt, wie er glaubt - zumindest Tafalla
ist ja "on Tour" und gar nicht da - sondern sich das ganze nur einbildet, während die Peaner schon in "Ihm" wirken
und die "führenden" machtgeilen Bewußtseine der Orracameo bearbeiten...................... :D

Wäre das nicht ein "überraschendes" Zenario ? :devil:

Und eventuell mit dem 5.Akt von Marc A. Herren zu einem grandiosen "Furioso" abzuschließen........? :devil:

Gruß overhead

Bei aller Vorstellung, an meinem Urteil über diesen Roman würde sich nichts ändern. Ich kann mir persönlich viele tolle Handlungsabläufe "vorstellen", bewerten kann ich jedoch nur was ich lese.
Offline
Kritikaster
Superintelligenz
Beiträge: 2354
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34
Rainer1803 hat geschrieben: Der ganze Roman konnte, zumindest mir, zum Handlungsverlauf nichts, aber auch garnichts, rüberbringen. Was ich aber gelesen habe, das war Splatter übelster Art, sorry.

Nun, der Plan der Peaner sah doch vor,die Avatare unserer vier Helden als zusätzliche Faktoren in den Kampf QIN SHI gegen TANEDRAR einzuführen. Das ermöglichte uns, die Auseinandersetzung auch auf einer scheinrealen Ebene zu verfolgen und nicht nur rotglühende Kugeln und hyperphysikalische Gespinste am Werk geschildert zu bekommen. Dass diese Auseinandersetzung alles andere als ein KIndergeburtstag sein würde, war auch klar. Insofern kam diese Schilderung nicht so schrecklich überraschend. Und der nächste Roman von Marc könnte da noch einmal sehr ähnlich sein. Er ist in Bezug auf Gewalt- und Ekelschilderungen ja auch kein Freund von Traurigkeit. Ob ich als Leser das gerne lese, ist eine ganz andere Frage. Ich war aber zumindest durch deine frühzeitige Warnung im Schwesterforum auf diesen Stil vorbereitet und konnte ihn deshalb besser überlesen. (Danke dafür) Handlungsfortschritt hätte ich in der Form erwartet, dass es Hinweise auf Erfolge der Beeinflussung durch die Peaner gegeben hätte. Aber die abtrünnigen Zapfenraumerbesatzungen entpuppten sich ja als Fake. Also ist weiterhin Geduld angesagt. 8-)
Benutzeravatar
Offline
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3090
Registriert: 18. Dezember 2012, 20:54
Wohnort: Baden-Württemberg
Kritikaster hat geschrieben:
Rainer1803 hat geschrieben: Der ganze Roman konnte, zumindest mir, zum Handlungsverlauf nichts, aber auch garnichts, rüberbringen. Was ich aber gelesen habe, das war Splatter übelster Art, sorry.

Nun, der Plan der Peaner sah doch vor,die Avatare unserer vier Helden als zusätzliche Faktoren in den Kampf QIN SHI gegen TANEDRAR einzuführen. Das ermöglichte uns, die Auseinandersetzung auch auf einer scheinrealen Ebene zu verfolgen und nicht nur rotglühende Kugeln und hyperphysikalische Gespinste am Werk geschildert zu bekommen. Dass diese Auseinandersetzung alles andere als ein KIndergeburtstag sein würde, war auch klar. Insofern kam diese Schilderung nicht so schrecklich überraschend. Und der nächste Roman von Marc könnte da noch einmal sehr ähnlich sein. Er ist in Bezug auf Gewalt- und Ekelschilderungen ja auch kein Freund von Traurigkeit. Ob ich als Leser das gerne lese, ist eine ganz andere Frage. Ich war aber zumindest durch deine frühzeitige Warnung im Schwesterforum auf diesen Stil vorbereitet und konnte ihn deshalb besser überlesen. (Danke dafür) Handlungsfortschritt hätte ich in der Form erwartet, dass es Hinweise auf Erfolge der Beeinflussung durch die Peaner gegeben hätte. Aber die abtrünnigen Zapfenraumerbesatzungen entpuppten sich ja als Fake. Also ist weiterhin Geduld angesagt. 8-)

Nicht falsch verstehen, mir geht es nicht darum das, sondern wie hier Gewalt und Ekel beschrieben werden. In meinen Augen vollkommen sinnfrei. Ich kann in keiner Phase des Romans einen "Kampf" zwischen QUIN SHI und TANEDRAR erkennen. Ich lese nur über konstruierte Handlungsschauplätze, Protagonisten die sich vollkommen irreal verhalten, alles verbunden mit einer Gewaltorgie die, zumindest mich, in dieser Form überhaupt nicht berührt, eben höchstens das Gefühl einen sinnlosen Splatter zu lesen, hervorruft. Ich hoffe Marc hat die Exposevorgaben nächste Woche etwas anders verpackt. Und eine Entscheidung wird ja eh erst im vierten Band fallen, da dürfen wir nächste Woche nichts erwarten. Geduld und Ausdauer, ja die braucht man bei diesem Zyklus. Leider habe ich in den letzten Wochen bei vielen Heften das Gefühl auch die Autoren schreiben nur noch mit "Ausdauer". :mellow:
Offline
Sonnentransmitter
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1693
Registriert: 25. Juni 2012, 22:30
Kritikaster hat geschrieben:Also ist weiterhin Geduld angesagt. 8-)

Phase 1: Perry Rhodan: In #2689 wurde Perry Rhodans Avatar als Ersatz für TAFALLA (Kanzler Orsen Tafalla), der geflohen (!) ist, eingesetzt, Pean von außen her militärisch vor QIN SHI zu schützen. Dabei wurde der Escaran der Harmonischen eingesetzt, um Perry Rhodan direkten Zugang zur militärischen Infrastruktur der Escalianer zu gewähren (die Maske des Wesens, in das Perry Rhodan aufgrund des Escarans "eingefahren" war, zeigte die Gesichtszüge Perry Rhodans). Das ging schief (wie auch kann ein kleiner (Un)-Sterblicher die Schachzüge ieiner Entität durchschauen?) und QIN SHI fraß den Avatar Perry Rhodans auf. Vermutlich wurde der (nicht anwesende?) TAFALLA dabei NICHT gefressen.

Phase 2: Gucky: Anschließend bewegte sich QIN SHI auf Pean zu (wo NETBURA, ARDEN und DRANAT warten) und fing zunächst an, gegen den dort anwesenden NETBURA (König Noser Netbura) vorzugehen. Das war trotz der Hilfe Guckys (die eben auch nur marginal sein konnte, wie kann ein (Un)-Sterblicher eine Entität stützen?) erfolglos. Am Ende fraß QIN SHI auch NETBURA und den Avatar Guckys auf. Damit sind nur noch ARDEN und DRANAT übrig im Kampf gegen QIN SHI.

Vor #2690 ist die Situation die Folgende, die sich auch aus den Leseproben für #2690 und #2691 ergibt:
- Phase 3: Nemo Partijan: Er steht mit DRANAT (Hofnarr Gommrich Dranat) noch im Kampf gegen QIN SHI.
- Phase 4: Alaska Saedelaere: Er steht mit ARDEN (Prinzessin Arden Drabbuh) ebenfalls noch im Kampf gegen QIN SHI
Wenn die Geschehnisse in #2690 so ablaufen wie in #2689, dann werden wir noch zwei Male den Sieg QIN SHI's erleben. Am Ende von #2690 wird TANEDRAR Geschichte sein. Aber: das Schicksal von TAFALLA ist unbekannt. Er wurde nicht im Beisein Perry Rhodans (bzw. von dessen Avatar) von QIN SHI assimiliert. Also: Wo ist TAFALLA? Und was macht er?

Zu Beginn von #2691 sehen sich dann die vier Galaktiker auf Pean alleine gegen QIN SHI stehend wieder. Dann erst wird es wirklich spannend. Evtl. sehen wir dann TAFALLA noch einmal, vielleicht auch nicht. Der Leseprobe von #2691 nach greift ein Externer in den Endkampf ein. Dieser Externe ist unbekannt. Außerdem wird sich NEMO PARTIJAN offenbaren. Das Weltenschiff wird eine Rolle spielen. Es sieht tatsächlich so aus, als sollte #2691 das große Finale in Escalian sein.
Benutzeravatar
Offline
hilde
Marsianer
Beiträge: 256
Registriert: 29. Juni 2012, 16:46
Sonnentransmitter hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:Also ist weiterhin Geduld angesagt. 8-)

...Der Leseprobe von #2691 nach greift ein Externer in den Endkampf ein.

Ich wette mit mir selbst, dass der Externe, einen weiblichen Artikel bräuchte.
Die Sambatänzerin wird uns wohl was vortanzen......(Hoffentlich nicht dasselbige auf unserer Nase)
PS: Ich hasse 4er Blöcke, da sie die Handlung so vorhersehbar macht. Ich finde Blockhandlungen im selben Atemzug sinnvoll! Nur die Starrheit der Blocklänge treibt mich noch in die Abstinenz.
Wenn ein Block 3 Hefte dauert OK, der nächste dauert vielleicht sinnvoll 5, der Übernächste vielleicht 10. Ich will zukünftig nur mehr sinnvolle Blöcke lesen.
Offline
Sonnentransmitter
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1693
Registriert: 25. Juni 2012, 22:30
hilde hat geschrieben:
Sonnentransmitter hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:Also ist weiterhin Geduld angesagt. 8-)

...Der Leseprobe von #2691 nach greift ein Externer in den Endkampf ein.

Ich wette mit mir selbst, dass der Externe, einen weiblichen Artikel bräuchte. PS: Ich hasse 4er Blöcke, da sie die Handlung so vorhersehbar macht.

Externer: anhand der Beschreibung in der Leseprobe schätze ich eine Wahrscheinlichkeit von 5% ab, dass es sich dabei um Taurec handeln könnte.
P.S.: Und ich finde die Streckung des Todeskampfes von TANEDRAR auf vier Bände ätzend. Maximal drei Romane wären voll ausreichend gewesen...
Benutzeravatar
Offline
Carrasco
Plophoser
Beiträge: 426
Registriert: 15. Juli 2012, 16:59
Wohnort: München
Ist DAS noch meine PR-Serie? Das war ja mal wieder ein grottenschlechtes Heft (meiner unbedeutenden Privatmeinung nach). Diese gewaltverherrlichenden CloseUp-Schilderungen erzeugen bei mir bestenfalls Langeweile, schlimmstenfalls Ekel. Das ist aber nur die eine Seite. Natürlich hätte man sogar aus diesem Thema mehr machen können, man kann aus JEDEM Thema/Exposé nen erträglichen Roman machen, aber es ist schon faszinierend und erfüllt mich mit gelindem Gruseln, wie ein Zyklus so dermaßen verunglücken kann. Ich hoffe immer noch auf ein spannendes Finale mit Aha-Effekt, aber meine Hoffnung sinkt.... und sinkt....
Offline
Kritikaster
Superintelligenz
Beiträge: 2354
Registriert: 26. Juni 2012, 08:34
Sonnentransmitter hat geschrieben:Wenn die Geschehnisse in #2690 so ablaufen wie in #2689, dann werden wir noch zwei Male den Sieg QIN SHI's erleben. Am Ende von #2690 wird TANEDRAR Geschichte sein.

Ist das wirklich aus den Leseproben erkennbar? Bisher bin ich davon ausgegangen, dass die Niederlagen verschiedener Avatare keine unmittelbar identischen Auswirkungen auf die dahinterstehenden Wesen haben. 8-)
Offline
Sonnentransmitter
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1693
Registriert: 25. Juni 2012, 22:30
Kritikaster hat geschrieben:
Sonnentransmitter hat geschrieben:Wenn die Geschehnisse in #2690 so ablaufen wie in #2689, dann werden wir noch zwei Male den Sieg QIN SHI's erleben. Am Ende von #2690 wird TANEDRAR Geschichte sein.

Ist das wirklich aus den Leseproben erkennbar?

Zitat aus der Leseprobe #2690, Spoilerbutton:
Spoiler:
Die vier, die eins sind, sind nur noch zwei, dachte Rhodan. TAFALLA ist fort, NETBURA ist tot oder assimiliert oder ... Es liegt jetzt bei Nemo Partijan und Alaska Saedelaere zu verhindern, dass sich QIN SHI auch noch die restlichen zwei Entitäten einverleibt
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6720
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Kritikaster hat geschrieben:Ist das wirklich aus den Leseproben erkennbar? Bisher bin ich davon ausgegangen, dass die Niederlagen verschiedener Avatare keine unmittelbar identischen Auswirkungen auf die dahinterstehenden Wesen haben. 8-)

Hierbei, um es mit einem Restaurantbesuch zu vergleichen, handelt es sich nicht einmal um eine Vorspeise, sondern um den Gruß aus der Küche.
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.
Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
jogo hat geschrieben:
Kritikaster hat geschrieben:Ist das wirklich aus den Leseproben erkennbar? Bisher bin ich davon ausgegangen, dass die Niederlagen verschiedener Avatare keine unmittelbar identischen Auswirkungen auf die dahinterstehenden Wesen haben. 8-)

Hierbei, um es mit einem Restaurantbesuch zu vergleichen, handelt es sich nicht einmal um eine Vorspeise, sondern um den Gruß aus der Küche.

(Meist) Lecker, aber (immer) seeeeeeeeeeeehr wenig.


scnr :o(
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)
Benutzeravatar
Offline
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3090
Registriert: 18. Dezember 2012, 20:54
Wohnort: Baden-Württemberg
Nur mal so eine kurze Anmerkung zum Thema Leseprobe: Hier handelt es sich um die ersten 3-4 Seiten des Romans. Und jetzt im Ernst: wer glaubt das ein Autor auf diesen Seiten schon Infos zum Ende gibt ? Was Rhodan glaubt und was wirklich ist, das sind bestimmt zwei paar Schuh. Wenn TANEDRAR lieber Sonnentransmitter nach 2690 Geschichte ist, was passiert den dann in 2691 ?? Allein der Titel und die Personenvorschau verraten uns ja schon einiges was überhaupt nicht zu Deinen Theorien passt. z.B. Nemo offenbart sich - okay das der ein Geheimnis hat wissen wir ja schon lange, und wer nun der Namensgeber für den Titel des Romans ist dürfte ja damit klar sein. Taurec? Das wäre nun wirklich eine Überraschung der negativsten Art, praktisch so eine "Personenwundertüte". Und die Streckung der Handlung auf vier Bände, da erübrigt sich jedes Wort, dem Redakteur gefällt es halt.
Benutzeravatar
Offline
Troh.Klaus
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1968
Registriert: 5. Juli 2012, 23:13
Wohnort: Hochheim
Der Einstieg in den Roman hat mich voll begeistert. Ich dachte, da kömmt ein Hammer-Roman. Und ein wenig hat mich das an ein Computerspiel erinnert (Phase x.y vrs. Level z). TANEDRARS Avatare gegen QIN SHI in einer virtuellen (?) Realität, einer Art Simulation! Aber der Rest konnte mit meinen Erwartungen leider nicht mehr mithalten.
Es ist sicherlich sehr schwierig, eine Auseinandersetzung solcher Entitäten - abseits von den realen Kriegshandlungen der diversen Hilfsvölker - zu schildern. Aber auch die Avatare haben ja nur Krieg gespielt. Es wurde zwar immer mal wieder eine Bemerkung eingestreut, dass Perry und danach Gucky sich irgendwie auch als Teil der Vierheit fühlten, aber das wars auch. Hätte Perry Rhodan/TAFALLA (?) nicht auf Grund dieser Verbundenheit von Anfang an merken können oder müssen, dass der eis-umwölkte Craton Yukk eben der Gegenspieler ist? Oder sind die Camouflage-Fähigkeiten QIN SHIs so ausgeprägt, dass ein TAFALLA ihn nicht mal erkennt, wenn er ihn trifft? Dann sieht es für TANEDRAR ganz schlecht aus, nachdem ja jetzt auch schon zwei (?) der Vier abgewickelt sind. Was sollen da Alaska/ARDEN und Nemo/DRANAT noch ausrichten?
Offline
Sonnentransmitter
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1693
Registriert: 25. Juni 2012, 22:30
Rainer1803 hat geschrieben:Nur mal so eine kurze Anmerkung zum Thema Leseprobe: [...] Wenn TANEDRAR lieber Sonnentransmitter nach 2690 Geschichte ist, was passiert den dann in 2691 ?? Allein der Titel und die Personenvorschau verraten uns ja schon einiges was überhaupt nicht zu Deinen Theorien passt.

In der Leseprobe zu #2691 wird mit keinem Wort auf das Schicksal von TANEDRAR eingegangen, auch nicht im Rückblick. Es wäre ja schön, wenn Du recht behalten würdest....
Benutzeravatar
Offline
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2700
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW
Kritikaster hat geschrieben:
Sonnentransmitter hat geschrieben:Wenn die Geschehnisse in #2690 so ablaufen wie in #2689, dann werden wir noch zwei Male den Sieg QIN SHI's erleben. Am Ende von #2690 wird TANEDRAR Geschichte sein.

Ist das wirklich aus den Leseproben erkennbar? Bisher bin ich davon ausgegangen, dass die Niederlagen verschiedener Avatare keine unmittelbar identischen Auswirkungen auf die dahinterstehenden Wesen haben. 8-)

Denke ich auch so - wir erleben hier doch eine virtuelle Auseinandersetzung mit auf einem Spielfeld, das uns die Peaner vorgaukeln. Bei Perry und Gucky konnten wir auch bereits miterleben, dass die vier Teilentitäten jede für sich nicht gegen QS gewinnen können, wenn sie in ihrer persönlichen Art und Weise vorgehen, wie wir es bereits im mahnenden Schauspiel kennen gelernt haben. Deren Erkenntnis sollte also sein, dass nur ein gemeinsames, anderes Vorgehen hilft. musketiermäßig gesprochen: Alle für Einen, Einer für Alle!
:D
(m)ein schönes Hobby: https://www.mercatorsnachbarn.de
Benutzeravatar
Offline
Morkhero
Siganese
Beiträge: 25
Registriert: 2. Februar 2013, 11:31
Wo ich mal wieder die Augen verdrehen musste war bei der Sache mit den Spinnen und der Säure.... Ich meine man kann sich ja sonstwas abstraktes ausdenken da muss man nicht Alien heranziehen.

Ich hoffe auf Marc A. Herren .... seine Romane gefallen mir immer gut und er ist wirklich eine Bereicherung für die Serie. Natürlich muss er sich in dem Fall auch an den Rahmen halten aber vielleicht kommt es zumindest gut rüber.
Benutzeravatar
Offline
Gerhard Schaeffer
Marsianer
Beiträge: 259
Registriert: 25. Juni 2012, 22:25
Wohnort: Gießen
Rainer1803 hat geschrieben:Soweit ich den "Sinn" dieses Romans verstanden habe, ging es darum, uns Lesern den Kampf TANERAR vs. QUIN SHI zu zeigen, und zwar dargestellt durch vier Avatare. Bevor ich den Roman las, wusste ich QUIN SHI ist da und greift an. Nach Lesen des Romans weiss ich eigentlich auch nicht mehr. CM baut hier Szenarien auf die mit der Wirklichkeit von Escallian nichts oder fast nichts zu tun haben, z. B. ist Pean plötzlich besiedelt. Der ganze Roman konnte, zumindest mir, zum Handlungsverlauf nichts, aber auch garnichts, rüberbringen. Nun will ich aber kein Purist sein und von jedem Roman einen Handlungsfortschritt erwarten. Aber zumindest eine vernünftige Handlung, das erwarte ich. Was ich aber gelesen habe, das war Splatter übelster Art, sorry. Da werden Flotten vernichtet, Giftspinnen brechen aus dem Zoo aus, worauf erst mal das ganze Zoogelände mit allen Tieren vergast wird, Giftgas wird auf die Bevölkerung abgelassen, Rhodan mutiert auf 3-4 Seiten vom Kanonier zum Kanzler/Heerführer, munter spritzen Blutföntänen usw. . 10 Wochen vor Ende des Zyklus hat man es wirklich geschafft, den Roman von Markus Heitz zu toppen.


Und wie heißt es immer so schön, die Geschmäcker sind verschieden.
Gerade weil der Roman so herrlich sinnbefreit war, habe ich ihn gerne gelesen. Na ja, ich mag ja das Rumpsteak auch eher Englisch.
Jedenfalls ziehe ich mir jetzt doch noch den Rest des Zyklus rein, nachdem ich eine Pause eingelegt habe.

Edit:

Übrigens 1/1/keine Bewertung
Benutzeravatar
Offline
PeterFrankenstein
Marsianer
Beiträge: 179
Registriert: 1. Juli 2012, 09:28
Ich muss mich auch der Meinung von Rainer1803 anschließen!

Ich bin noch nicht ganz durch, da mir der Inhalt gänzlich wie eine
Story im LSD Rausch vorkommt.
Da wir ja wissen, dass es das Ziel der Peaner ist (der PR Serie) Qin Shi zur
positiven SI umzustimmen, wird anscheinend ein Szenario virtuell erzeugt
Qin Shi mit den Bewustseinen seiner 4 Kontrahenten zu impfen, ohne das sie
ihre Persönlichkeit verlieren.
Was hauptsächlich an der Story stört ist der Hinweis am Anfang, die 4 Personen
vor Qin Shi "nur" zu verstecken. In diesem Zusammenhang ist die Story nichts weiter
als eine Traumdeutung der 4 Personen.
Benutzeravatar
Offline
ianmcduck
Terraner
Beiträge: 1537
Registriert: 3. Juli 2012, 20:33
Morkhero hat geschrieben:Wo ich mal wieder die Augen verdrehen musste war bei der Sache mit den Spinnen und der Säure.... Ich meine man kann sich ja sonstwas abstraktes ausdenken da muss man nicht Alien heranziehen.

Ich hoffe auf Marc A. Herren .... seine Romane gefallen mir immer gut und er ist wirklich eine Bereicherung für die Serie. Natürlich muss er sich in dem Fall auch an den Rahmen halten aber vielleicht kommt es zumindest gut rüber.


Alien war allerdings nicht der einzige Seitengriff. Auch der Kandran hatte mit Tessföld einen Namen, der aufgrund seiner Abstammung (Froschähnliche Lebensform) eindeutigen Bezug nimmt auf die Macabros-Serie. Dort gab es einen Dämonendiener namens Tössfeld, der sich in Konga, den Menschenfrosch verwandeln konnte.

Anonsten hat mir der Roman aber gefallen, und das will bei einem QIN SHI-Roman inzwischen schon was heißen. Nicht, dass mich das Ende dieser beiden SIs wirklich interessiert, die können sich gegenseitig auffressen und dann haben die Völker von Escalian endlich Ruhe und können ihre Masken abnehmen. Aber die Avatar-Geschichten waren durchaus ansprechend dargebracht. Und auch ich glaube nicht, dass QIN SHI schon überhaupt irgendwas gefressen hat. Solange die vier sich noch im Kristall-Labyrinth befinden, kann man sich da nicht sicher sein.
Wo bleibt mein Kuchen?
Mein Plädoyer: Nach Schokohasen und Schoko-N(ikol)äusen brauchen wir als drittes Standbein dringend die Schoko-Schlümpfe!
VorherigeNächste

Zurück zu Spoiler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast