Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Antworten

Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
9
4%
Note 2
22
10%
Note 3
15
7%
Note 4
7
3%
Note 5
14
6%
Note 6
5
2%
Keine Bewertung
2
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
29
13%
Note 2
19
9%
Note 3
14
6%
Note 4
5
2%
Note 5
1
0%
Note 6
1
0%
Keine Bewertung
4
2%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
6
3%
Note 2
13
6%
Note 3
13
6%
Note 4
10
5%
Note 5
15
7%
Note 6
11
5%
Keine Bewertung
3
1%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 218

Benutzeravatar
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Kontaktdaten:

Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von ganerc » 28. März 2013, 06:35

Die Hauptpersonen des Romans 
Heatha Neroverde – Die TLD-Agentin »in Ausbildung« folgt einer Fährte.
Sigma Essibili – Ein Manager wird zum Wortführer.
Oberst Electra Pauk – Die Algustranerin gerät zur Geisel.
Oberst Derrayn Anrene – Ein Militärführer sieht sich dickköpfigen Zivilisten gegenüber.
Mariini – Eine talentierte Schmuckverkäuferin.


Oberst Derrayn Anrene sitzt beim Frühstück und denkt über seine Lage nach. Er ist Kommandierender des kleinen Flottenverbandes der BASIS, der aus der Galaxis Chanda in die Galaxis Escalian gerettet werden konnte. Der Verband befindet sich in der Nähe einer erdähnlichen Welt, 3700 Lichtjahre vom Redondo-System im Kugelsternhaufen Caunaro entfernt. Dieser Sektor ist schwer zugänglich und daher ein gutes Versteck. Vor fünf Tagen hatten sich Perry Rhodan und sein Gefolge von ihnen getrennt und versprochen die BASIS-Einheiten schnellstmöglich abzuholen. Bisher war alles ruhig. Außer, dass immer wieder an die Schiffsführung appelliert wurde sich endlich auf die Suche nach einem Polyporthof zu machen. Schließlich gehört Escalian zu den ans Polyportsystem angeschlossenen Galaxien. Und die Meinung ist, dass Perry mit seinem Urcontroller die bisher nicht erreichbaren Polyporthöfe wieder direkt ins Polyportsystem integrieren könne. Also ganz normale Forderungen der zivilen Passagiere, die ja eigentlich auf einen Flug nach Anthuresta gehen wollten als die BASIS entführt wurde.

Heatha Neroverde befindet sich immer noch auf der CHISHOLM. Als angehende TLD-Agentin momentan arbeitslos, hat sie sich darauf spezialisiert Schmuck herzustellen und zu verkaufen. Als Helferin fungiert Mariini. Das gibt Heatha die Möglichkeit, ganz TLD-Agentin, Augen und Ohren offen zu halten und ein wenig zu beobachten was die Zivilisten so treiben. Die haben inzwischen einen Rat gegründet. Was auf Perry Rhodans und ganz speziell Mondra Diamonds Empfehlung hin geschah. Heatha bemerkt mit der Zeit, dass sich etwas tut und erhöht ihre Wachsamkeit. Als sie bemerkt, dass sich verschiedene Zivilisten auffällig benehmen, verfolgt sie einen davon, von dem sie annimmt, dass er etwas im Schilde führt. Es ist Sigma Essibilli. Sigma geht in einen nicht zivilen Sektor, Heatha immer hinterher. Sie wird plötzlich niedergeschlagen und erwacht gefesselt wieder. Die Zivilisten unter Führung von Sigma Essibilli haben sich zusammen getan und einen Plan entwickelt, der sie nach Hause zurück bringen soll. Und zwar schnellstmöglich. Um ihren Plan ausführen zu können, setzen sie Heatha mit einer Droge schachmatt, woraufhin diese ihnen alles verrät, was sicherheitstechnisch relevant ist und was ihnen hilft die Schiffsführung der CHISHOLM zu überwinden. Mit von der Partie ist auch Mariini, die fortan Heatha bewacht.

Mit taktisch klugen Manövern gelingt es den Meuterern die Schiffsführung ausser Gefecht zu setzen und die Kommandantin Electra Pauc gefangen zu nehmen. Danach nehmen sie Verbindung zum Kommandierenden des Flottenverbandes Oberst Derrayn Anrene auf. Dieser ist zuerst ziemlich überrascht, hatte er doch nach seinem Frühstück einen ruhigen Tag erwartet, und sinnt auf schnelle Niederschlagung der Meuterei. Er muss aber einsehen, dass er nichts tun kann ohne ein Blutbad anzurichten. Deshalb genehmigt er die Landung der CHISHOLM auf dem erdähnlichen Planeten. Und er erfüllt auch die Forderung der Meuterer, Korvetten an die zuvor mit Perry Rhodan ausgehandelten Kontaktpunkte in Escalian zu senden um diesem mitzuteilen, dass er gefälligst sofort herkommen und die Zivilisten per Polyportsystem nach Hause schicken soll. Für die Aufnahme der Verbindung zu Perry Rhodan werden Anrene 10 Stunden Zeit gegeben. Kurz vor Ablauf der Zeit kommt tatsächlich ein Hyperfunkkontakt zu Perry zustande. Von starken Störungen überlagert findet ein Gespräch mit Bildübertragung statt, worin der Unsterbliche persönlich den Meuterern erklärt, dass er Kontakt zu Reginald Bull habe und sie in den nächsten Tagen heim ins Solsystem bringen würde. Die Meuterer sind glücklich und sehen ihre Forderung erfüllt. Daraufhin geben sie die Schiffsführung wieder ab.

Oberst Anrene ist erleichtert. Keiner hat seinen Bluff bemerkt, denn das Hyperfunkgespräch war gefaked. Er selbst spielte Perry Rhodan und mithilfe der Funkstörungen konnte alles so gestellt werden, dass es wie echt aussah. Damit hat er die Entscheidung hinausgezögert. Das ist ihm klar. Mehr hat er nicht erreicht.

Doch genau jetzt kommen die ausgesandten Korvetten zurück und bringen eine Überraschung mit. Es ist das Weltenschiff unter Führung von Alaska Saedelare. Perry Rhodan und seinen Begleitern war klar, dass sich die Zivilisten nicht so lange ruhig verhalten würden. Auch deshalb ist er sofort gekommen um sie zur großen Erleichterung von Anrene abzuholen. Alle ehemaligen BASIS-EINHEITEN docken an das Weltenschiff an und sie fliegen zur Steurewelt I. Dort sehen sie, dass inzwischen das BOTNETZ aktiv ist und einen Ring erzeugt, dessen Inneres wie ein Tunnel wirkt. Außerdem kämpfen Zapfenraumer gegen Zapfenraumer und dazwischen bewegen sich terranische Einheiten.
Bild

Benutzeravatar
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3092
Registriert: 18. Dezember 2012, 19:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von Rainer1803 » 28. März 2013, 07:24

Danke
wie immer ein super Spoiler

jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6784
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von jogo » 28. März 2013, 07:38

Was für ein Service! Spoiler zum Frühstück! Vielen lieben Dank, ganerc! Freu mich auf den Roman heute Nachmittag.
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.

Benutzeravatar
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3617
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen

Re: Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von Atlan » 28. März 2013, 09:03

Vielen Dank, ganerc, für den wie gewohnt guten Spoiler... :st:

Wie ich schon im Titelthread sagte: muss das sein, dass kurz vor Zyklusende so ein Lückenfüllerroman gedruckt wird? Für den Handlungsfortschritt hat dieser Roman doch überhaupt nix getan.
Okay, der Roman als Einzelgeschichte war stimmig und von Uschi natürlich hervorragend geschrieben, aber für meine Begriffe ist dieser Roman mit der 93er-Nummer deplatziert.

3/1/5
Arkonide aus Überzeugung ... :D

jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6784
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von jogo » 28. März 2013, 09:27

Atlan hat geschrieben:Vielen Dank, ganerc, für den wie gewohnt guten Spoiler... :st:

Wie ich schon im Titelthread sagte: muss das sein, dass kurz vor Zyklusende so ein Lückenfüllerroman gedruckt wird? Für den Handlungsfortschritt hat dieser Roman doch überhaupt nix getan.
Okay, der Roman als Einzelgeschichte war stimmig und von Uschi natürlich hervorragend geschrieben, aber für meine Begriffe ist dieser Roman mit der 93er-Nummer deplatziert.

3/1/5
Hm... Allerdings ist die Sache mit den BASIS Überlebenden ein offener Strang, den es zu schließen galt. Ich hab den Roman noch nicht gelesen. Aber so betrachtet, erscheint mir das Thema nicht ganz so sinnlos, auch und gerade zu diesem Augenblick. :unsure:
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.

Benutzeravatar
Maneki-Neko
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1745
Registriert: 29. Juni 2012, 13:12
Wohnort: Süd-Thüringen

Re: Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von Maneki-Neko » 28. März 2013, 09:29

Naja ich werd den Roman sicher der Vollständigkeit halber kaufen und ihm auch, wie beim 92er, eine Chance geben und hoffentlich fang ich nicht wie beim letzten Roman nach 3 Seiten das Blättern und Überfliegen an. Solche Romane kurz vorm Zyklusende, die sicherlich gut geschrieben wurden, aber deren Essenz man auch in ein paar Seiten hätte zusammenfassen können, hinterlassen bei mir immer mehr den Eindruck eines mit Mühe aufgeblähten 50er Zyklus... <_<

and last but not least natürlich danke an ganerc für den tollen und frühen Spoiler :st:

Sonnentransmitter
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1693
Registriert: 25. Juni 2012, 22:30

Re: Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von Sonnentransmitter » 28. März 2013, 10:02

Atlan hat geschrieben:Wie ich schon im Titelthread sagte: muss das sein, dass kurz vor Zyklusende so ein Lückenfüllerroman gedruckt wird? Für den Handlungsfortschritt hat dieser Roman doch überhaupt nix getan. Okay, der Roman als Einzelgeschichte war stimmig und von Uschi natürlich hervorragend geschrieben, aber für meine Begriffe ist dieser Roman mit der 93er-Nummer deplatziert.
Als Perry Rhodan Chanda verließ, war es einer der ganz großen Kritikpunkte, dass die BASIS-Besatzungen handlungsmäßig vollkommen vergessen wurden. Mit diesem Roman (2693) wird eine Wiedergutmachung betrieben und gleichzeitig alles auf "nach Hause" gestellt - und trotzdem ist es nicht recht.

Das ist so nicht fair!

Oomph Amber
Marsianer
Beiträge: 195
Registriert: 4. November 2012, 14:58

Re: Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von Oomph Amber » 28. März 2013, 10:18

Danke für den frühen Spoiler ganerc. Zum Roman äussere ich mich erst, wenn ich ihn gelesen habe und das mit Genuss. Endlich wieder ein Roman von meiner "Lieblingsuschi".

Benutzeravatar
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel

Re: Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von Schnurzel » 28. März 2013, 10:35

Danke für den frühen Spoiler aus der Steppe!

Benutzeravatar
Maneki-Neko
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1745
Registriert: 29. Juni 2012, 13:12
Wohnort: Süd-Thüringen

Re: Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von Maneki-Neko » 28. März 2013, 11:06

Sonnentransmitter hat geschrieben:Als Perry Rhodan Chanda verließ, war es einer der ganz großen Kritikpunkte, dass die BASIS-Besatzungen handlungsmäßig vollkommen vergessen wurden. Mit diesem Roman (2693) wird eine Wiedergutmachung betrieben und gleichzeitig alles auf "nach Hause" gestellt - und trotzdem ist es nicht recht.

Das ist so nicht fair!
Du wirst hier sicherlich kaum jemand finden, dem die Geschichte der BASIS-Besatzung am Allerwertesten vorbeigeht... nur ist denk ich mal einfach der Zeitpunkt schlecht gewählt so kurz vorm Zylusende, wo der Leser Handlungsfortschritt will und große Geheimnisse gelöst haben möchte (und da zähl ich leider nunmal nicht den Verbleib derer dazu)... naja und "Wiedergutmachung" ... Besatzung murrt, und just ganz zufällig findet man eben Alaska mit seinem fliegenden Großraumparkplatz :rolleyes:

Benutzeravatar
Casaloki
Postingquelle
Beiträge: 3432
Registriert: 26. Juni 2012, 12:16
Wohnort: Hanau
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von Casaloki » 28. März 2013, 11:50

Moin, hast du die Nacht durchgearbeitet? ;) Das werde ich nie schaffen. Ich werde den Roman jetzt erstmal in Ruhe lesen (der Vorteil, wenn man nicht den Spoiler schreibt) und genießen. Uschi Rhodan, 1.Teil, nächtes Woche folgt der 2. Bild
"Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen." Blade Runner

Benutzeravatar
overhead
Terraner
Beiträge: 1342
Registriert: 30. Juni 2012, 13:56
Wohnort: Herten (NRW)

Re: Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von overhead » 28. März 2013, 13:01

Danke für den schönen Spoiler, Ganerc !! :st:

Und die von vielen gewünschte Erklärung für die Besatzung der Basis..... :devil:

Und das ist auch wieder nicht recht...............? :unschuldig:

Und auch noch von Uschi............... :st:

Kann es kaum noch erwarten, damit anzufangen zu lesen........!!!!!!! :D

Gruß overhead

Benutzeravatar
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von ganerc » 28. März 2013, 14:09

Erstmal danke für den Dank! Ich kann halt so früh :devil: weil bei mir die Sonne schon weit oben ist wenn sie euch grad aus den Federn kitzelt. :lol:

Zum Roman:

Zuerst wars mir auch wie manch anderem etwas seltsam zumute. Hä, jetzt ne ausführliche Story über die Reste der BASIS samt Besatzung? Wo ich ja eigentlich irgendeinen Knaller von der Kugel-BASIS erwartete. Multiversumokular wird hart umkämpft, Raphael stellt sich quer oder irgend so etwas. Und dann kommt plötzlich die CHISHOLM ins Spiel. Samt ihrer schon früher gut geschildert spleenigen und aufsässigen zivilen Flugastschar. Da entfuhr mir, fast, ein heftiges Häääääää??? Aber eben nur fast. Denn im gleichen Gedankengang kam mir der offene Handlungsstrang mit all den versprengten Einheiten der Ur-BASIS, die nach der Versetzung und während der Besetzung in alle Himmelsrichtungen Chanda's geflohen waren und die man kurz vor dem Übertritt nach Escalian gesammelt und dann dort geparkt hatte. Da war man uns noch so manches an Information schuldig. Und damit war ich dann auch zufrieden und konnte die Story in Ruhe (wenn man von Ruhe sprechen kann während man spoilert) lesen. Uschi hat uns einen Roman geschrieben, der schön aufzeigt, dass sich die Fluggäste eben nicht damit abfinden einfach so mir nichts dir nichts in Machenschaften involviert zu werden, die sie eigentlich gar nicht interessieren. Denen ist es egal ob Perry QIN SHI den Garaus macht oder mit der SI um die Häuser zieht. Die wollen heim, wollen zu ihren Geschäften, ihren Verwandten, zu ihren Kunden, ganz einfach da hin wo sie ja auch eigentlich hingebracht hätten werden sollen. Und sie sind sauer, total sauer weil man sie einfach so irgendwo aufs Abstellgleis schiebt und sie keinerlei Informationen haben ob und wie und wann sie wieder heim kommen. Sie wissen, dass es irgendwo Polyporthöfe geben muss. Und sie wissen dass sich kein Aas drum kümmert einen zu finden. Im Gegenteil, ganz andere Dinge, die ihnen am Allerwertesten vorbei gehen, stehen permanent im Vordergrund. Und da meutern sie. Zurecht. Und das auch noch so, dass sie tatsächlich die Führungscrew der CHISHOLM und den Befehlshaber der ganzen Flotte überrumpeln und dazu zwingen ihnen wirklich zuzuhören und ihre Wünsche ernst zu nehmen.
Wir erleben aber auch, dass die Flottenführung im Dilemma ist, weil sie genauso wie die Zivilisten keine Ahnung hat wie es weiter geht.

Das alles fand ich fein und gut geschrieben. Und überzeugend ist für mich auch, dass Alaska samt Weltenschiff vorbei kommt und alle einsammelt. Man hat eben doch an sie gedacht und sie nicht vergessen.

Und das sind ja auch in der Vergangenheit die Kritikpunkte gewesen, die, zurecht, angeführt und gefordert wurden. Man könnte jetzt sagen, dass diese Information früher hätte kommen müssen. Bloß wann? Direkt nach der Versetzung nach Escalian? Da war doch Action pur angesagt. Vielleicht hätte man das Ganze als einen kleinen Abschnitt in einen Roman einbauen können. Ohne Meuterei usw. Aber ob das dann auch so toll angekommen wäre? Ich jedenfalls finde, dass die Fluggäste der alten BASIS durchaus ihren Platz im Zyklus verdient haben. Ansonsten würde mir persönlich irgend etwas fehlen. Sie waren schließlich schon zu Beginn dabei und stellten auch ein Spannungsmoment dar als die BASIS entführt wurde.

Ich hab das Heft mit Freude gelesen. Danke Uschi!
Bild

Benutzeravatar
XRAYN
Marsianer
Beiträge: 221
Registriert: 29. Juni 2012, 16:16

Re: Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von XRAYN » 28. März 2013, 14:56

Gerade fertiggelesen... warum dieser Roman "Meuterei auf der BASIS" heißt kann sicher die Autorin erklären... mir erschließt sich das jedenfalls nicht... vielleicht fällt auch das unter die "künstlerische Freiheit"... :unsure:

Benutzeravatar
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen

Re: Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von Langschläfer » 28. März 2013, 15:18

XRAYN hat geschrieben:Gerade fertiggelesen... warum dieser Roman "Meuterei auf der BASIS" heißt kann sicher die Autorin erklären... mir erschließt sich das jedenfalls nicht... vielleicht fällt auch das unter die "künstlerische Freiheit"... :unsure:
Oder KNF... der hat <gods voice>Das Letzte Wort</gods voice> bei den Titeln. ;)
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.
"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin
Polls sind doof. ;)

Benutzeravatar
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3092
Registriert: 18. Dezember 2012, 19:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von Rainer1803 » 28. März 2013, 15:32

Ich kam gestern Abend bis S. 44, dann wurde mir die Sache zu langweilig und ich hab quer zum Ende gelesen. Ich erwarte ja von diesem Zyklus nichts mehr, also seh ich das Heft ,als als Einzelroman. Und da finde ich eine Menge Protagonisten ohne Flair, ohne Charakter. Eine Handlung, durchsichtig wie ein Sieb, 08/15 halt. Der Titel - eine totale Irreführung über den Inhalt. Routiniert geschrieben, aber da habe ich von Uschi schon wesentlich besseres gelesen. Ihre große Stärke, Gefühle und Emotionen der Protagonisten zu vermitteln, das kommt leider in diesem Band für mich nicht rüber. Im nächsten oder vielleicht auch erst übernächsten Band werden wir wohl dann lesen, das Bully den Angiffsbefehl gibt und Terraner und Xylthen gegen Xylthen kämpfen können. Über die Unglaubwürdigkeitkeit warum die Xylthen das mitmachen, wurde ja schon an anderer Stelle geschrieben. Irritierend aber wieder die Hin- und Herspringerei im Zeitablauf. Wie in den letzten 50 Bänden des vorherigen Zyklus benutzt Uwe dieses Mittel wieder, leider. Nachdem ich bisher auf eine leichte Steigerung zum Zyklusende gehofft hatte, muss ich sagen: es geht noch tiefer, Der Zyklus ist bei mir inzwischen auf Sechs minus.

Benutzeravatar
2008
Ertruser
Beiträge: 810
Registriert: 25. Juni 2012, 21:56

Re: Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von 2008 » 28. März 2013, 15:54

Was soll DIESER Titel??
Keine einzige Sekunde spielt auf der Basis.
Die Story selbst ist halt soso. Der dramaturgische Aufbau mit dem Rückblick sorgt auch nicht für Dynamik. Und UZ hat auch schon fesselnder, persönlicher geschrieben. So richtig gefesselt hat mich da eigentlich keine der handelnden Personen.
Vom Zyklusablauf red ich jetzt mal nicht.
325
Noch 1550 Heftln um die EA Lücken zu schließen.

jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6784
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von jogo » 28. März 2013, 16:29

Das ist eine Hommage an: Meuterei auf der Bounty
So hatte es uns Uschi in einem anderen Thread geschrieben (Titel 2693). Hab nur zu wenig Zeit den Link herauszusuchen.
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.

Benutzeravatar
XRAYN
Marsianer
Beiträge: 221
Registriert: 29. Juni 2012, 16:16

Re: Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von XRAYN » 28. März 2013, 16:49

jogo hat geschrieben:Das ist eine Hommage an: Meuterei auf der Bounty
So hatte es uns Uschi in einem anderen Thread geschrieben (Titel 2693). Hab nur zu wenig Zeit den Link herauszusuchen.
Klar... demnächst erscheint dann ein Roman mit dem Titel "Der KOSMOKRAT"
in welchem kein einziger Kosmokrat vorkommt...
und das ist dann eine Homage an "Der Idiot" von Fjodor Dostojewski... :rolleyes: naja...

jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6784
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von jogo » 28. März 2013, 16:52

XRAYN hat geschrieben:
jogo hat geschrieben:Das ist eine Hommage an: Meuterei auf der Bounty
So hatte es uns Uschi in einem anderen Thread geschrieben (Titel 2693). Hab nur zu wenig Zeit den Link herauszusuchen.
Klar... demnächst erscheint dann ein Roman mit dem Titel "Der KOSMOKRAT"
in welchem kein einziger Kosmokrat vorkommt...
und das ist dann eine Homage an "Der Idiot" von Fjodor Dostojewski... :rolleyes: naja...
Seufz...
viewtopic.php?f=4&t=3628&start=25#p106936
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.

Benutzeravatar
XRAYN
Marsianer
Beiträge: 221
Registriert: 29. Juni 2012, 16:16

Re: Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von XRAYN » 28. März 2013, 17:21

jogo hat geschrieben:
XRAYN hat geschrieben:
jogo hat geschrieben:Das ist eine Hommage an: Meuterei auf der Bounty
So hatte es uns Uschi in einem anderen Thread geschrieben (Titel 2693). Hab nur zu wenig Zeit den Link herauszusuchen.
Klar... demnächst erscheint dann ein Roman mit dem Titel "Der KOSMOKRAT"
in welchem kein einziger Kosmokrat vorkommt...
und das ist dann eine Homage an "Der Idiot" von Fjodor Dostojewski... :rolleyes: naja...
Seufz...
viewtopic.php?f=4&t=3628&start=25#p106936
Ja, habs gelesen... machts nicht besser... aber ich halt ja schon die Klappe... :o( :o)

rolf2011
Oxtorner
Beiträge: 689
Registriert: 8. Juli 2012, 12:58

Re: Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von rolf2011 » 28. März 2013, 17:48

Der Titel ist eine reine Verar....ung, weil offensichtlich auf andere Weise Expokrat und Autoren keine Spannung mehr aufbauen können. So vergrault man auch den letzten Stammleser. Ein Lückenfüller so kurz vor dem Schluss ist nicht akzeptabel. Die Story hanebüchen und überflüssig, dafür eine 5. Der Schreibstil hölzern, wobei dies noch dadurch gefördert wird, dass gefühlt alle 4 Seiten die Schreibe aus einer Aufzählung von Fragen besteht. Das war kein Roman, sondern ein sachlicher Bericht über einen organg. Für den Schreibstil nur eine 4. Und der Zyklus seibst ist mit einer 5 noch gut bedient. Sollte sich diesen Niveau so fortsetzen, dann gibt es in Zukunft ein Abonnement für die Erstauflage weniger!

Benutzeravatar
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von ganerc » 28. März 2013, 17:56

rolf2011 hat geschrieben:So vergrault man auch den letzten Stammleser.
Ich bin gespannt wie du mich dann bezeichnest :pfeif:
Bild

Benutzeravatar
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2704
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW

Re: Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von wepe » 28. März 2013, 18:06

rolf2011 hat geschrieben:... Ein Lückenfüller so kurz vor dem Schluss ist nicht akzeptabel. ...
Auch wenn ihr euch auf den Kopf stellt, ist das in meinen Augen bislang kein Lückenfüller. Das könnte man allenfalls sagen, wenn man die Story der kommenden Bände bereits kennen würde. Wer will hier denn zum jetzigen Zeitpunkt glaubhaft sagen können, dass die CHISHOLM problemlos ins Solsystem kommt? :devil: Die stehen jetzt exakt vor dem Ort in Esalian, wo sich alles tummelt und bekämpft.

Von mehreren Foristen wurde ja schon darauf hingewiesen, wie groß der Aufschrei war, als man die restlichen BASIS-Reisenden beim Einflug in die Anomalie "vergessen" hatte. Jetzt haben wir mit einer spannenden Geschichte einen Innenblick auf die Zivilisten und die wenigen militärischen Einheiten der kleinen Flotte - also ich hätte durchaus etwas vermisst, wenn das Schicksal dieser Leute so mal nebenher in 3 Sätzen in 2699 abgehandelt worden wäre.
(m)ein schönes Hobby: https://www.mercatorsnachbarn.de

Benutzeravatar
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Spoiler 2693: Meuterei auf der BASIS von Susan Schwartz

Beitrag von ganerc » 28. März 2013, 18:11

wepe hat geschrieben:.
:st:
Bild

Antworten

Zurück zu „Spoiler“