Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
10
6%
Note 2
16
10%
Note 3
19
12%
Note 4
6
4%
Note 5
1
1%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
1
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
11
7%
Note 2
17
10%
Note 3
19
12%
Note 4
3
2%
Note 5
2
1%
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
1
1%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
9
6%
Note 2
17
10%
Note 3
12
7%
Note 4
1
1%
Note 5
7
4%
Note 6
5
3%
Keine Bewertung
4
2%
 
Abstimmungen insgesamt : 162
Benutzeravatar
Offline
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Die Hauptpersonen des Romans 
Perry Rhodan – Ein Vater distanziert sich von seinem Sohn.
Mondra Diamond – Eine Mutter muss Farbe bekennen.
Craton Yukk – Ein Herzog versucht, ein Reich zusammenzuhalten.
Samburi Yura – Eine Enthonin versucht sich als Vermittlerin.


Mondra Diamond ist sauer und hält Perry Rhodan vor, dass er eine Chance verspielt hätte und damit einen Schlußstrich zwischen sich und seinen Sohn Delorian gezogen habe. Er allerdings sieht das gänzlich anders, er wäre seinem Sohn nie näher gewesen als jetzt. Dieser Disput geht eine Weile so, bis Perry ihr anbietet zu Delorian zu gehen. Niemand wäre ihr böse. Doch auch das ändert nichts. Sie will jetzt aktuellste Daten der Steuerwelt I und von dessen Umgebung.
Immer mehr Schiffe von QIN SHIs Flotte und der Flotte der Unharmonischen in Escalian kommen im Gebiet um die Steuerwelt I an. Die 48 Blütenblätter des BOTNETZes halten eine Öffnung in die Anomalie aufrecht, in der auch das Solsystem enthalten ist. Plötzlich meldet Eroin, dass noch ein Objekt ankommt. Es ist die Weltengeißel. QS gesamte Flotte samt Weltengeißel formiert sich nun zum Durchflug in die Anomalie. Alle im Weltenschiff drängen auf einen sofortigen Angriff. Doch Perry zaudert mehr und mehr. Er bekommt Kopfweh, seine Wahrnehmung ist beeinträchtigt. Er findet immer mehr Gründe nichts zu tun. Doch er entscheidet sich trotzdem für einen Angriff auf die Weltengeißel. Nach heftigen Kämpfen, und trotz Perrys Zaudern kann dann die Weltengeißel, gemeinsam mit Ennerhahls Lichtzelle, die auch auftaucht, vernichtet werden. ARDEN erscheint und nimmt die in der Weltengeißel gefangenen Bewußtseinsinhalte in sich auf.
Perry vernimmt ein leises Gelächter. Der Anzug der Universen meldet sich wieder, redet aber nichts. Aber Perry gibt Eroin Koordinaten, die er mit dem Weltenschiff anfliegen soll. Danach zieht er sich in seine Kabine zurück, wo es ihm gelingt den Anzug zu überlisten, damit er ihn ausziehen kann. Gucky teleportiert ihn aus seiner Kabine und diese wird isoliert, damit der Anzug nicht abhauen kann.
An den Koordinaten angekommen können sie die beiden Teile der BASIS orten und einen diffusen Fleck. Samburi nimmt Kontakt mit ihnen auf und kündigt ihr Kommen an. Kurz darauf ist sie im Weltenschiff. Sie erklärt, das das nicht ortbare Gebilde eine Wachstation der Kosmokraten wäre, die den ehemals dort befindlichen Zeitbrunnen bewacht hätte, den ihr Bote Renyi-Hemdebb benutzt hatte. Diese Station benutzt nun sie mitsamt dem dort befindlichen Raumschiff. Sie will nun Perry dazu überreden, dass er Delorian eine Chance gibt. Währenddessen ist Mondra verschwunden und sie müssen feststellen, dass diese nun den Anzug trägt und sich dagegen wehrt, dass dieser zu Samburi kommt. Nach wilder Verfolgung können sie sie in die Zentrale zu Samburi bringen. Der Anzug wechselt von Mondra zu Samburi. Es ist klar, dass der Anzug ausschließlich für Samburi gefertigt wurde. Somit hat Delorian Perry wiederum hintergangen indem er ihm dies vorenthielt.
Samburi beginnt auch gleich ihr Werk und befehligt mittels des Anzuges die beiden Kugeln der BASIS. Sie bescheinigt, dass Perry einen Teil seines Auftrages erfüllt habe und es jetzt an ihm sei QIN SHI zu vernichten. Danach müsse das Neuroversum entstehen. Damit verschwindet sie wieder.

Währenddessen ist Craton Yukk in Escalian unterwegs um zu helfen wo man helfen kann. Viel findet er nicht. Im Gegenteil findet er schon Fremde die sich der verlassenen Planeten bemächtigen wollen. Schließlich kommt er zum fliegenden Palast des Kanzlers um mit dem zu reden. Während der Audienz spricht ARDEN durch den Kanzler und kündigt eine Entscheidung an. Diese ist, dass sie allen Escalianern den Splitter entzieht und wieder sich selbst einverleibt. Auch Alaska ist davon betroffen.

ARDEN befindet sich immer noch in der Nähe des Durchgangs zur Anomalie. Auch QIN SHI kommt dort an. Es sieht direkt nach einem Kampf zwischen diesen beiden Wesen aus, als plötzlich mit Getöse für alle sichtbar die LEUCHTKRAFT materialisiert. Deren Kommandant richtet sofort eine Nachricht an alle, die QIN SHI auffordert sein Miniaturuniversum sofort zu zerstören. Und Samburi solle sofort wieder in den Dienst der Kosmokraten zurück kehren und an Bord der LEUCHTKRAFT kommen. Falls diese beiden Forderungen nicht erfüllt werden, würde der gesamte Raumsektor von Escalian mit der an Bord der LEUCHTKRAFT befindlichen Nekrophore vernichtet werden.
Bild
Benutzeravatar
Offline
Casaloki
Postingquelle
Beiträge: 3432
Registriert: 26. Juni 2012, 12:16
Wohnort: Hanau
Da isser ja, der Spoiler! :st:

Ich bin gerade an der Stelle, wo Perry den Anzug austrickst. Ich war schon kurz davor, den Roman aus dem fahrenden Zug zu werfen (war aber kein Garagendach in der Nähe), weil dieses auf die Spitze getriebene Zaudern von Perry vor dem Angriff auf die Weltengeisel mir so auf den ......, also ihr wisst schon, gegangen ist. Das war sowas von unperryrhodisch, das mir beim Lesen richtig schlecht geworden ist. Puh, thank god, es war nur die Beeinflussung durch den Anzug. Der war schuld. Gut, das ichs nicht rausgeworfen habe. B-)
"Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen." Blade Runner
Benutzeravatar
Offline
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel
Wieder ein schöner Spoiler. Diesmal sieht es nicht nach "Datenblatt" aus. Ich bin mal gespannt, wie Perry die Kuh mit der Nekrophore im nächsten Band vom Eis bringt. Böse KKs!
Benutzeravatar
Offline
Tanuki
Kosmokrat
Beiträge: 5276
Registriert: 30. Juni 2012, 17:53
Wohnort: Oslo
Casaloki hat geschrieben:Da isser ja, der Spoiler! :st:

Ich bin gerade an der Stelle, wo Perry den Anzug austrickst. Ich war schon kurz davor, den Roman aus dem fahrenden Zug zu werfen (war aber kein Garagendach in der Nähe), weil dieses auf die Spitze getriebene Zaudern von Perry vor dem Angriff auf die Weltengeisel mir so auf den ......, also ihr wisst schon, gegangen ist. Das war sowas von unperryrhodisch, das mir beim Lesen richtig schlecht geworden ist. Puh, thank god, es war nur die Beeinflussung durch den Anzug. Der war schuld. Gut, das ichs nicht rausgeworfen habe. B-)


Leute, Perry kann nichts dafuer. Hat seine Aura verloren. Wird irgendwann schon wieder gefixt. ;)
Benutzeravatar
Offline
Casaloki
Postingquelle
Beiträge: 3432
Registriert: 26. Juni 2012, 12:16
Wohnort: Hanau
Tanuki hat geschrieben:
Casaloki hat geschrieben:Da isser ja, der Spoiler! :st:

Ich bin gerade an der Stelle, wo Perry den Anzug austrickst. Ich war schon kurz davor, den Roman aus dem fahrenden Zug zu werfen (war aber kein Garagendach in der Nähe), weil dieses auf die Spitze getriebene Zaudern von Perry vor dem Angriff auf die Weltengeisel mir so auf den ......, also ihr wisst schon, gegangen ist. Das war sowas von unperryrhodisch, das mir beim Lesen richtig schlecht geworden ist. Puh, thank god, es war nur die Beeinflussung durch den Anzug. Der war schuld. Gut, das ichs nicht rausgeworfen habe. B-)


Leute, Perry kann nichts dafuer. Hat seine Aura verloren. Wird irgendwann schon wieder gefixt. ;)

Nein, es war nicht die Lärche öhm die Aura. Es war wirklich der Anzug in diesem Fall und hatte keinen Verlusthintergrund. ^_^
"Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen." Blade Runner
Benutzeravatar
Offline
Tanuki
Kosmokrat
Beiträge: 5276
Registriert: 30. Juni 2012, 17:53
Wohnort: Oslo
Casaloki hat geschrieben:
Tanuki hat geschrieben:
Casaloki hat geschrieben:Da isser ja, der Spoiler! :st:

Ich bin gerade an der Stelle, wo Perry den Anzug austrickst. Ich war schon kurz davor, den Roman aus dem fahrenden Zug zu werfen (war aber kein Garagendach in der Nähe), weil dieses auf die Spitze getriebene Zaudern von Perry vor dem Angriff auf die Weltengeisel mir so auf den ......, also ihr wisst schon, gegangen ist. Das war sowas von unperryrhodisch, das mir beim Lesen richtig schlecht geworden ist. Puh, thank god, es war nur die Beeinflussung durch den Anzug. Der war schuld. Gut, das ichs nicht rausgeworfen habe. B-)


Leute, Perry kann nichts dafuer. Hat seine Aura verloren. Wird irgendwann schon wieder gefixt. ;)

Nein, es war nicht die Lärche öhm die Aura. Es war wirklich der Anzug in diesem Fall und hatte keinen Verlusthintergrund. ^_^


Ach komm, als haette so ein Strampelanzug Perry frueher etwas anhaben koennen.
Benutzeravatar
Offline
Casaloki
Postingquelle
Beiträge: 3432
Registriert: 26. Juni 2012, 12:16
Wohnort: Hanau
Tanuki hat geschrieben:
Casaloki hat geschrieben:
Tanuki hat geschrieben:
Casaloki hat geschrieben:Da isser ja, der Spoiler! :st:

Ich bin gerade an der Stelle, wo Perry den Anzug austrickst. Ich war schon kurz davor, den Roman aus dem fahrenden Zug zu werfen (war aber kein Garagendach in der Nähe), weil dieses auf die Spitze getriebene Zaudern von Perry vor dem Angriff auf die Weltengeisel mir so auf den ......, also ihr wisst schon, gegangen ist. Das war sowas von unperryrhodisch, das mir beim Lesen richtig schlecht geworden ist. Puh, thank god, es war nur die Beeinflussung durch den Anzug. Der war schuld. Gut, das ichs nicht rausgeworfen habe. B-)


Leute, Perry kann nichts dafuer. Hat seine Aura verloren. Wird irgendwann schon wieder gefixt. ;)

Nein, es war nicht die Lärche öhm die Aura. Es war wirklich der Anzug in diesem Fall und hatte keinen Verlusthintergrund. ^_^


Ach komm, als haette so ein Strampelanzug Perry frueher etwas anhaben koennen.

Naja, wie wir im letzten Castor-Datenblatt lesen durften, wurde der Roman von Hathor, Petroniern und Erranten gebastelt. Was erwartest du denn?
"Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen." Blade Runner
Benutzeravatar
Offline
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Ich bin zwiegespalten.

Einerseits ist der Roman gut geschrieben und wir bekommen einiges geboten. Perry hat Kopfweh und verzaudert fast. Mondra turnt wie in ihren besten Tagen, Samburi ist schnippisch wie bekannt, Eroin kann endlich nach Herzenslust ballern, Kosmokraten, Entitäten, Action und sogar eine Prise Herz-Schmerz. Und zum Schluss die ultimative Drohung.

Wie Casaloki schon schreibt, kann man Perrys Zaudern fast nicht mehr aushalten. So sehr wird es auf die Spitze getrieben. Dadurch wird sogar fast der Angriff auf die Weltengeißel verhindert. Und da kommt mir schon mein erstes "Häää?" in den Sinn. Warum denn um Himmels Willen agiert dieser Strampelanzug so, dass die wichtigen Dinge fast schief gehen? Wäre es denn in Delorians Sinn, dass die Weltengeißel "überlebt"? Der müsste doch auch dran erfreut sein, dass das Ding erledigt ist. Eigentlich verhindert der Anzug fast, also nur fast, alles was Delorian hilft. Perry hätte QS schon erledigen können, die Weltengeißel könnte schon längst Geschichte sein, alles nur weil er vom Sofortumschalter zum Permanentzauderer wurde. Ok, bisher war das nicht so offensichtlich. Aber auch wir waren es ja schon leid, dass er sich einfach nicht entscheiden kann, sondern sich eher treiben lässt. Und jetzt auf einmal, als es Spitz auf Knopf steht, da setzt ihm der Anzug so zu, dass er fast gelähmt ist. Das Kleidungsstück ist echt ein mieses Erzeugnis. Ziemlich eigensinnig.
Nun ja, jetzt hat der Anzug seine rechtmäßige Trägerin gefunden. Und es ist klar, dass Delorian sich einen Sch... um andere schert. Selbst sein Vater ist ihm total egal. Er hätte ihm ja wenigstens verraten können, dass der Anzug für die Enthonin gedacht ist und dass der Anzug ihn beeinflusst. Schon längst hätte er ihm das sagen können. Aber nö.
Und trotzdem jammert Mondra nach ihrem missratenen Sohnemann. Mama eben.

Ansonsten war zwar schon vorher irgendwie klar, was kommt. Die Auflösung finde ich trotzdem gelungen. Da war also ein Zeitbrunnen in Escalian versteckt. Und nachdem die Kosmokraten diese Ecke des Universums nicht mehr einsehen konnten, war das ein prima Versteck für Samburi, und ab und zu sicher auch für Delorian. Da konnten sie ihre Pläne aushecken und Intrigen spinnen.
Und jetzt stellt sich also ARDEN zum Kampf. Denn es ist noch nicht klar, ob die SI, bzw. Teil-SI tatsächlich tot ist wie Alaska behauptet. Und die Kosmokraten, bzw. ihr Beauftragter drohen mit der Nekrophore. Was für ein Machtmittel! Aber wirkt das auch, wenn die Anomalie geschlossen wird und das Neuroversum entstanden ist? In Escalian sicher. Aber die Anomalie, bzw. das Neuroversum werden dann wohl davon kaum betroffen werden. Oder doch? :gruebel:
Zuletzt geändert von ganerc am 25. April 2013, 12:19, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
Offline
Maneki-Neko
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1745
Registriert: 29. Juni 2012, 13:12
Wohnort: Süd-Thüringen
*grmpf* noch 24h warten ich muss... wieder einmal ein 1a Spoiler, danke ganerc :st:
Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
@ ganerc:

Ohne jetzt zu wissen, was Delo und Sambi in Bezug auf die Weltengeißel wollen/sagen/tun in dem Roman...

Das Ding sammelt Vitalenergie, oder nicht?

Offenbar ja eine nicht ganz unwichtige Zutat für ein gewisses Projekt, an dem der Strampler mitwirkt...

Zu verhindern das diese mörderrische Vitalisierungsspritze fürs NV verloren geht dürfte einen hohen Stellenwert haben...
Zuletzt geändert von Langschläfer am 25. April 2013, 12:42, insgesamt 1-mal geändert.
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)
Offline
Andi47
Marsianer
Beiträge: 238
Registriert: 25. Juni 2012, 19:42
ganerc hat geschrieben:Und trotzdem jammert Mondra nach ihrem missratenen Sohnemann. Mama eben.


Apropos Mondra: Mich wundert eigentlich, dass ihr (und diesem Delorian) Perry im letzten Heft (2696) nicht ordentlich eine gescheuert hat (oder hat er doch? Ich hab bisher nur den Spoiler gelesen, da ich ein paar Hefte im Rückstand bin). Mit viel Anlauf und unter Einsatz des Muskelkraftverstärkers seines Serun. Ähm - Perry sollte seinen ZAC und damit sein Leben opfern, damit der Sohnemann sein neues "Spielzeug" fertig stellen kann? Hat sie nicht mehr alle??

Edit: Typo
Zuletzt geändert von Andi47 am 25. April 2013, 12:36, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Offline
Casaloki
Postingquelle
Beiträge: 3432
Registriert: 26. Juni 2012, 12:16
Wohnort: Hanau
Casaloki hat geschrieben:Naja, wie wir im letzten C]astor-Datenblatt lesen durften, wurde der Roman von Hathor, Petroniern und Erranten gebastelt. Was erwartest du denn?

Es muss natürlich Anzug heissen und nicht Roman. Sorry. :o(

Langschläfer hat geschrieben:@ ganerc:

Ohne jetzt zu wissen, was Delo und Sambi in Bezug auf die Weltengeißel wollen/sagen/tun in dem Roman...

Das Ding sammelt Vitalenergie, oder nicht?


Das Thema hat sich mit diesem Roman dann auf etwas unspektakuläre Weise erledigt, wie ich finde. :unsure:
"Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen." Blade Runner
Benutzeravatar
Offline
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3610
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen
Hatten wir nicht vor Monaten schon mal gemutmasst, dass Perrys Zauderhaftigkeit von außen gesteuert wurde? Im Verdacht hatten wir doch alle den Ur-Controller - zumindest hatte Delorian gegenüber Adams damals so eine Andeutung gemacht.
Aber der Controller wars nicht. Es war der Strampelanzug der Enthonin, der, wie sich jetzt rausstellt, von vornherein ausschliesslich für sie vorgesehen war. Delo hat also auch hier alle anderen an der Nase herumgeführt.
Interessant fand ich ja, dass der Anzug Vitalenergie vom Träger abzweigt. Bei Perry fiel das wegen seinem ZAC nicht so auf, machte sich aber ganz gravierend bei Mondra bemerkbar, als diese vom Anzug "gekidnapt" wurde. Wenn ich böse wäre, hätte man hier eine gute Gelegenheit gehabt, Mondra kurzfristig und elegant zu "entsorgen", aber die Chance ist halt vorbei... :P
Richtig knatschig war ich nach Lektüre des Romans, dass keinerlei neue Erkenntnisse über den Anzug ans Licht kamen. Nach dem Romantitel hatte ich da wesentlich mehr erwartet.
Egal, Arndts Roman diente wahrscheinlich sowieso nur dazu, Uwes Final-Doppler einzuläuten. Uwe muss es mit seinen beiden Schlußromanen wirklich rausreissen - im wahrsten Sinne des Wortes... ;)

Ganerc, top gespoilert - wie immer halt... :st: :D

3/2/3
Arkonide aus Überzeugung ... :D
Benutzeravatar
Offline
Vincent Garron
Terraner
Beiträge: 1469
Registriert: 3. Februar 2013, 21:56
Wohnort: Siegen
2 - 2 - 1

Erstaunlichkeit 1: Ich hab nur 1:50 std. für den Roman gebraucht. Das muss aber wohl dem Umstand geschuldet sein, dass es nun aufs Ende zugeht. Und tröpfchenweise kommen nun Auflösungen.
Erstaunlichkeit 2: Ich weiß, man sollte einen Roman nicht wegen des Autors vorverurteilen. Ich hatte aber arge Bedenken, Arndt mit dem Thema zu beschäftigen. Arndt ist (zumindest für meinen Geschmack) eher einer der Autoren, der die "kleinen" Dinge fantastisch beschreiben kann. Damit will ich sagen: wenn Arndt seine Protagonisten zu einem Treffen in ein Restaurant schickt und die Szene beschreibt, krieg ich Hunger :D
Die richtig "großen" Geschichten, sind derzeit besser bei Marc oder Uwe aufgehoben. Aber dennoch: Abgesehen von einigen kleineren technischen "Holpereien" hat mir der Roman gut gefallen.

Rhodan ist also endlich den Anzug der Verdummung los. Die Begründung, WARUM der Anzug aus Rhodan einen Zögerer und Zauderer hat werden lassen hat mir nicht ganz so eingeleuchtet. Zumal ich einen erheblichen Logikfehler festgestellt habe: Rein theoretisch wäre es doch in Delorians Sinn gewesen, wenn der Anzug im letzten Heft Rhodan dahingehend beeinflusst hätte, dass er zu dem was Delorian vorschlug Ja und Amen gesagt hätte. Delorian wärs recht gewesen, Mondra wärs auch nicht aufgefallen, die stand ja eh 70:30 auf Delorians Seite und ob Ennerhahl sich gewundert hätte oder nicht... who cares ?
Da Delorian den Anzug konzipiert hat, hätte er diese Skrupellosigkeit wohl auch noch begehen können.

Was bleibt sonst noch ? Eine Samburi Yura, die immerhin versucht ein wenig Sozialkompetenz an den Tag zu legen, beim Versuch ist es allerdings (sicherlich Exposé-gemäß) auch geblieben. "Kosmische Wesenheiten" scheinen ein Problem zu haben, sich "niederen" Wesen gegenüber mitzuteilen. Und bevor man mir unterstellt, ich hätte was gegen Kosmische Wesenheiten: Alaska macht da, was die Mitteilungsfähigkeit angeht, auch keine Ausnahme. Aber das hätte man von ihm ja auch erwartet... so isser nu mal. So neu und so schön kann die neue Maske gar net sein, als dass Alaska auf seine alten Tage noch ein großer Redner wird.

Die "inneren" Geschichten waren schön erzählt, Perrys Gedankengänge, ebenso wie die von Craton Yukk.
Was ARDEN vorhat ist mir noch nicht so ganz klar. Irgendwo hier im Forum hatte schon einer geschrieben "ARDEN spielt Fangen mit QUIETSCHIE", das triffts ganz gut, aber da muss noch was nachkommen (wirds sicher auch).

Der Auftritt der LEUCHTKRAFT: kosmokratisch eben. Breite Brust, dicke Lippe, kann man aber auch haben, wenn man mit einem Schiff wie der LEUCHTKRAFT auftritt. Und die Nekrophore ist also für Escalian bestimmt, soso. Für die Escalianer kommts aber auch knüppeldick momentan.
Was ich mich frage: Wenn die Nekrophore für Escalian bestimmt ist, können die Biozide über die vom BOTNETZ geöffnete Verbindung in die Anomalie vordringen oder nicht ?
Und hoffentlich kommen Samburi und Delorian nicht auf die Idee, sich - nachdem sie nun alle Zutaten für ihr Privatuniversum haben (bis auf den ZAC) - durch die Verbindung zur Anomalie abzusetzen, vorher allerdings noch eine kleine Gravitationsbombe in der Nähe des BOTNETZES zu hinterlassen, um so die Verbindung zu versiegeln. Nach dem Motto "Wir sind weg, und ihr: seht zu wie ihr klarkommt"

Fazit: Das System der Steuerwelt I wird mehr und mehr zum Kulminationspunkt: QIN SHI, ARDEN, die LEUCHTKRAFT, Samburi Yura mit der BASIS, Delorian mit der TOLBA, Ennerhahl mit der Silberkugel, Eroin Blitzer mit dem Weltenschiff... und mittendrin "unsere" Protagonisten mit der MIKRU-JON :D
JETZT wäre es das erstemal in diesem Zyklus, wo ich es Rhodan verzeihen würde, wenn er sich erst mal ein bisschen zurückhält..... :lol:
Es gibt zwei Dinge die unendlich sind: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher.
(Albert Einstein)
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6663
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Andi47 hat geschrieben:
ganerc hat geschrieben:Und trotzdem jammert Mondra nach ihrem missratenen Sohnemann. Mama eben.


Apropos Mondra: Mich wundert eigentlich, dass ihr (und diesem Delorian) Perry im letzten Heft (2696) nicht ordentlich eine gescheuert hat (oder hat er doch? Ich hab bisher nur den Spoiler gelesen, da ich ein paar Hefte im Rückstand bin). Mit viel Anlauf und unter Einsatz des Muskelkraftverstärkers seines Serun. Ähm - Perry sollte seinen ZAC und damit sein Leben opfern, damit der Sohnemann sein neues "Spielzeug" fertig stellen kann? Hat sie nicht mehr alle??

Edit: Typo

Mondra hat dies nie verlangt! Sie hatte nur gemeint, dass sich Papa und Sohn wieder einkriegen sollen. Eher nach dem Motto: Seid ihr beide noch ganz dicht?
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6663
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Schöner Spoiler ganerc! :st:
ARDEN ist ganz schön lebendig. Alaska ist nur wie jeder Splitterträger durch den Wind.

Der Karnickel hat ein Auftreten wie die Polizei bei der Demo um den Tiefenbahnhof in Stuttgart. Was für unsere Polizei das Tränengas ist für die Kosmis offensichtlich die Nekrophore.

Blitzer war auch ganz schön gnadenlos als er Rhodan sagte, er wolle mit dem Weltenschiff die Weltengeißel rammen.

Einige Dinge hätte Arndt etwas intensiver beschreiben können. So wie der Anzug Mondras Vtalenergie verschlingt. Sie sah gealtert aus. Hat sich das nun wieder zurück entwickelt oder ist sie nun eine alte Frau. Das war mir nicht wirklich klar.

Bemerkenswert der Kommentar Samburis, der gleich wieder abgewürgt wird: sie sieht eine Menschengestalt aber sie fragt Mondra: ... Aber wer bist du...!
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.
Benutzeravatar
Offline
overhead
Terraner
Beiträge: 1342
Registriert: 30. Juni 2012, 13:56
Wohnort: Herten (NRW)
@ ganerc

Danke Dir für wieder einen großartigen Spoiler................. :st: :st: :st: :D

Und auf der "Zielgeraden" ist wieder mächtig "Hauen und
Stechen" - mal sehen, wer von den "Läufern" disqualifiziert
wird und wer schlußendlich siegt....................................... :devil:

Kann das Heft wieder kaum noch abwarten, bekomme es
aber leider erst morgen...................................................... :yummy:

Gruß overhead
Benutzeravatar
Offline
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Vincent Garron hat geschrieben:Zumal ich einen erheblichen Logikfehler festgestellt habe: Rein theoretisch wäre es doch in Delorians Sinn gewesen, wenn der Anzug im letzten Heft Rhodan dahingehend beeinflusst hätte, dass er zu dem was Delorian vorschlug Ja und Amen gesagt hätte.
Guter Kommentar zum Heft!
Und ja, genau das ist auch noch so eine Sache. Das ist mir noch gar nicht in den Sinn gekommen. Auf der einen Seite hindert der Anzug unseren Mometanzauderer an den wirklich wichtigen Entscheidungen, während er ihn aber auch nicht zu den anderen, auch wichtigen Entscheidungen drängt. Also alles aus Delorians Sicht.
Egal wie, der Kerl ist ein echter Hundsfott. So wie der mit allen umspringt, gehört ihm mal gehörig der Hintern versohlt. Ich frage mich, ob da am Ende nicht unser Allmachtslacher daher kommt und kurz, aber kräftig genau auf dieses Hinterteil einpeitscht :gruebel: und nebenbei zu Perry sagt: Entschuldige, ich weiß, das ist dein Sohn. Aber dass er so wurde, das habe ich verbrochen. Kannst mir dann ja mal böse sein, wenns dir passt HoHoHoHo...........

Ja, dieser Anzug scheint mir eine seltsame Konstruktion zu sein. Dass er Lebensenergie absaugt, hätte uns das nicht schon früher auffallen sollen? War denn Perry nicht ab und zu nicht so ganz wohl? Ich kann mich gar nicht mehr genau entsinnen. Aber ich glaube zu wissen, dass das beim Angriff auf die Werft in Chanda der Fall war. So genau weiß ich das leider nicht mehr.

Na jedenfalls scheint Samburi sich in dem Fummel wohl zu fühlen. Die hat ja auch genügend Lebensenergie. Während Mondra fast daran gestorben wäre. Eventuell ist das ja der Anfang ihres Endes? :devil: Worüber ich, ehrlich gesagt, nicht so besonders traurig wäre. Schon ihre "Hochseildarbietung" im Heft fand ich zwar gut geschrieben, aber unnötig wie einen Kropf. Ja, sorry, ich mag sie halt nicht. Sie ist für mich eine VUP (very unnecessary person).

Ich bin jetzt gespannt was ARDEN veranstalten wird und was QIN SHI tun wird. Dass das Kaninchen die Nekrophore zündet, das halte ich für ein böses Gerücht. Weil, so vermute ich es wenigstens, das Neuroversum dagegen immun ist. Lediglich solange der Durchgang geöffnet bleibt ist Gefahr.
Bild
Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
jogo hat geschrieben:Bemerkenswert der Kommentar Samburis, der gleich wieder abgewürgt wird: sie sieht eine Menschengestalt aber sie fragt Mondra: ... Aber wer bist du...!

Eine schöne Stelle, ja - die zeigt, das Samburi scheinbar einiges mehr "sieht" als nur Äußerlichkeiten.

Schließlich läuft Mondra ja nicht mit einem Schild rum auf dem "Vorsicht - enthält einen Diener der Materie und einen Chaotenderkommandanten!" steht.



Oder "Die Drei Die Eins Sind". ;)


Zum Roman:
Routiniert geschrieben, mit ein paar kleinen nicht so schönen Auffälligkeiten, kleinen Logikfehlern - aber nichts wirklich wildes imho.
Endlich eine (und plausible) Erklärung für die Sofortabschalter- und Zauderer-Nichthandlungen Rhodans. Das ihn der Anzug nicht zwingen konnte seinen ZAC abzugeben könnte daran liegen, dass dies im Gegensatz zu Verstärkung von normaler "Verunsicherung" und "Zweifeln" schlicht zu weit ging - gegen die tiefsten Überlebensinstinkte des Menschen Rhodan eben.
ARDEN stärkt sich für den Endkampf - und scheint auch zu dem Schluss gekommen zu sein, das die Idee mit den Splittern von Anfang an ein Griff ins Klo war.
Das mit dem Jetstrahl war mir unbekannt... hatten wir das schon mal?
Länger hätte der Roman aber gern sein dürfen, kam mir doch etwas kürzer vor.

Und jetzt sind alle versammelt für das Endspiel - einschließlich Abendessen mit seiner Blauen Kerze.

3 - 3 - 2
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)
Benutzeravatar
Offline
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel
Langschläfer hat geschrieben:Und jetzt sind alle versammelt für das Endspiel - einschließlich Abendessen mit seiner Blauen Kerze.

3 - 3 - 2



Dortmund und Bayern fehlen noch.... :D :D
Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Schnurzel hat geschrieben:
Langschläfer hat geschrieben:Und jetzt sind alle versammelt für das Endspiel - einschließlich Abendessen mit seiner Blauen Kerze.

3 - 3 - 2



Dortmund und Bayern fehlen noch.... :D :D

Für den Interuniversal-Cup haben die sich noch nicht qualifiziert. :P ;)
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6663
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Langschläfer hat geschrieben:Eine schöne Stelle, ja - die zeigt, das Samburi scheinbar einiges mehr "sieht" als nur Äußerlichkeiten.

Schließlich läuft Mondra ja nicht mit einem Schild rum auf dem "Vorsicht - enthält einen Diener der Materie und einen Chaotenderkommandanten!" steht.



Oder "Die Drei Die Eins Sind". ;)


Zum Roman:
Routiniert geschrieben, mit ein paar kleinen nicht so schönen Auffälligkeiten, kleinen Logikfehlern - aber nichts wirklich wildes imho.
Endlich eine (und plausible) Erklärung für die Sofortabschalter- und Zauderer-Nichthandlungen Rhodans. Das ihn der Anzug nicht zwingen konnte seinen ZAC abzugeben könnte daran liegen, dass dies im Gegensatz zu Verstärkung von normaler "Verunsicherung" und "Zweifeln" schlicht zu weit ging - gegen die tiefsten Überlebensinstinkte des Menschen Rhodan eben.
ARDEN stärkt sich für den Endkampf - und scheint auch zu dem Schluss gekommen zu sein, das die Idee mit den Splittern von Anfang an ein Griff ins Klo war.
Das mit dem Jetstrahl war mir unbekannt... hatten wir das schon mal?
Länger hätte der Roman aber gern sein dürfen, kam mir doch etwas kürzer vor.

Und jetzt sind alle versammelt für das Endspiel - einschließlich Abendessen mit seiner Blauen Kerze.

3 - 3 - 2

Die drei, die eins sind... Mein Kommentar...: ??? :lol:

Täusche ich mich, oder hat Perry die Beinflussung deutlich besser weggesteckt? Nicht wegen des ZACs und der Vitalenergie, aber Mondra musste sich deutlich stärker ablenken, um einer aktiven Beeinflussung aus dem Weg zu gehen, während Perry hier standhafter war...
Möglicherweise wirkt ein ZAC noch in andere Bereiche.

Der jetstrahl... ja, da war was. Aber was war es nochmal? Hm...
Mit der Länge des Romans... Ich musste bei meinem ebook Reader schon ab und zu schauen, ob in der Fortschrittsanzeige bei einer Seite nicht gleich 2 Prozentpunkte hinzukamen...
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.
Benutzeravatar
Offline
Negasphäre
Terraner
Beiträge: 1413
Registriert: 6. Juni 2012, 10:05
Wohnort: Hamburg
ganerc hat geschrieben:
Vincent Garron hat geschrieben:Zumal ich einen erheblichen Logikfehler festgestellt habe: Rein theoretisch wäre es doch in Delorians Sinn gewesen, wenn der Anzug im letzten Heft Rhodan dahingehend beeinflusst hätte, dass er zu dem was Delorian vorschlug Ja und Amen gesagt hätte.
Guter Kommentar zum Heft!
Und ja, genau das ist auch noch so eine Sache. Das ist mir noch gar nicht in den Sinn gekommen. Auf der einen Seite hindert der Anzug unseren Mometanzauderer an den wirklich wichtigen Entscheidungen, während er ihn aber auch nicht zu den anderen, auch wichtigen Entscheidungen drängt. Also alles aus Delorians Sicht.
Egal wie, der Kerl ist ein echter Hundsfott. So wie der mit allen umspringt, gehört ihm mal gehörig der Hintern versohlt. Ich frage mich, ob da am Ende nicht unser Allmachtslacher daher kommt und kurz, aber kräftig genau auf dieses Hinterteil einpeitscht :gruebel: und nebenbei zu Perry sagt: Entschuldige, ich weiß, das ist dein Sohn. Aber dass er so wurde, das habe ich verbrochen. Kannst mir dann ja mal böse sein, wenns dir passt HoHoHoHo...........

Ja, dieser Anzug scheint mir eine seltsame Konstruktion zu sein. Dass er Lebensenergie absaugt, hätte uns das nicht schon früher auffallen sollen? War denn Perry nicht ab und zu nicht so ganz wohl? Ich kann mich gar nicht mehr genau entsinnen. Aber ich glaube zu wissen, dass das beim Angriff auf die Werft in Chanda der Fall war. So genau weiß ich das leider nicht mehr.

Na jedenfalls scheint Samburi sich in dem Fummel wohl zu fühlen. Die hat ja auch genügend Lebensenergie. ...............

Ich habe gerade ein Blackout. Warum hat Delo den Anzug der Universen eigentlich noch auf der BASIS versteckt? Warum hat er ihn nicht gleich einfach Samburi gegeben?
Benutzeravatar
Offline
Vincent Garron
Terraner
Beiträge: 1469
Registriert: 3. Februar 2013, 21:56
Wohnort: Siegen
ganerc hat geschrieben:Ja, dieser Anzug scheint mir eine seltsame Konstruktion zu sein. Dass er Lebensenergie absaugt, hätte uns das nicht schon früher auffallen sollen? War denn Perry nicht ab und zu nicht so ganz wohl? Ich kann mich gar nicht mehr genau entsinnen. Aber ich glaube zu wissen, dass das beim Angriff auf die Werft in Chanda der Fall war. So genau weiß ich das leider nicht mehr.

Na jedenfalls scheint Samburi sich in dem Fummel wohl zu fühlen. Die hat ja auch genügend Lebensenergie.

Haaaaalt Stop ! :lol:
Du bist der Lösung so nahe, bevor du drüber stolperst und dir die rosa Nase stößt, würd ich gern mal ein paar Dinge festhalten:
1) Der Anzug der Verblödung Universen dient dazu das Multiversum-Okular zu bedienen.
2) Bis jetzt wurde er "einfach so" getragen, was ich daher als Passiv-Zustand bezeichne. Im Gegensatz dazu dürfte er bei Bedienung des Multiversum-Okulars im Aktiv-Modus sein.
3) Im Passiv-Modus entzieht er dem Träger Vitalenergie. Und zwar in einer solchen Menge, dass es bei Mondra Diamond innerhalb kurzer Zeit zu einem sichtbaren Alterungsprozess kommt.
4) Hier eine Setzung von mir: Im Aktiv-Modus braucht er mehr Vitalenergie als im Passiv-Modus (eine Setzung, aber sehr nachvollziehbar, denke ich)
5) Samburi Yura altert nicht, wenn sie an Bord der LEUCHTKRAFT ist !! Da ist sie aber nicht mehr. Und wenn man den Worten des Kaninchens Glauben schenken soll (und warum sollte man das nicht ?), sollte sie um die LEUCHTKRAFT tunlichst einen großen Bogen machen.
6) Samburi Yura soll den Anzug der Universen tragen.
7) Wenn Samburi Yura mittels des Anzug der Universen das Multiversum-Okular bedient, tritt der Anzug in den Aktiv-Modus (Schlussfolgerung aus 6), 4) und 1) )
8) Delorian benötigt einen ZAC........ ^^

Was also wäre die Schlussfolgerung aus 7) und 8) ? :rolleyes:


Langschläfer hat geschrieben:Das mit dem Jetstrahl war mir unbekannt... hatten wir das schon mal?
Hab ich mich auch gefragt, glaube nicht. Scheint aber - zumindest für diesen Zyklus - nicht so wichtig zu sein.

Langschläfer hat geschrieben:Länger hätte der Roman aber gern sein dürfen, kam mir doch etwas kürzer vor.
hihi, das ging mir bei diesem Roman auch so und bei Arndts letzten Roman (2680, "Aufbruch der Unharmonischen") auch schon so. Ich plädiere daher dafür, Arndt demnächst 10 Seiten mehr zur Verfügung zu stellen, wenn ihm der normale Umfang nicht reicht. Weil er hat doch hin und wieder einige Stellen, da würde man gern noch ein bisschen weiter, ein bisschen tiefer rein lesen.
Es gibt zwei Dinge die unendlich sind: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher.
(Albert Einstein)
Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
jogo hat geschrieben:Täusche ich mich, oder hat Perry die Beinflussung deutlich besser weggesteckt? Nicht wegen des ZACs und der Vitalenergie, aber Mondra musste sich deutlich stärker ablenken, um einer aktiven Beeinflussung aus dem Weg zu gehen, während Perry hier standhafter war...
Möglicherweise wirkt ein ZAC noch in andere Bereiche.

Er hat außerdem auch ein paar Jahrtausende mehr Erfahrung mit Leuten und Dingen, die ihn unter ihre volle Kontrolle bringen wollten. Das härtet ab, sozusagen.
Sonst ging der Anzug ja anscheinend wesentlich subtiler vor.
Mentalstabilisiert sind sie iirc beide? Aber das schützt ja eh nur bedingt.
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)
Nächste

Zurück zu Spoiler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast