Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
10
6%
Note 2
16
10%
Note 3
19
12%
Note 4
6
4%
Note 5
1
1%
Note 6
1
1%
Keine Bewertung
1
1%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
11
7%
Note 2
17
10%
Note 3
19
12%
Note 4
3
2%
Note 5
2
1%
Note 6
0
Keine Stimmen
Keine Bewertung
1
1%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
9
6%
Note 2
17
10%
Note 3
12
7%
Note 4
1
1%
Note 5
7
4%
Note 6
5
3%
Keine Bewertung
4
2%
 
Abstimmungen insgesamt : 162
Offline
rolf2011
Oxtorner
Beiträge: 689
Registriert: 8. Juli 2012, 12:58
Ein vollkommen durchschnittlicher Roman: 3/3/5. Der Titel hat nur sehr wenig mit dem Inhalt zu tun, was aber nicht besonders bedeutsam ist, da wir schon genug Lebensgeschichten im Zyklus hatten (eine weitere des Anzugs war tatsächlich nicht notwednig) Wie in diesem Zyklus bereits Standard, halten sich die Unlogik und die plot getriebenen Aktivitäten auf einem beonders hohen Niveau. HIerzu wurde ja bereits ausreichend geschrieben. Was mich wundert: Über Monate ändert sich der Charakter Rhodans von Sofortumschalter zum Zauderer und seinen engsten Freunden, die ihn teilweise seit Jahrtausenden kennen (z. B. Gucky), fällt das nicht auf.Ich kenne meine Frau noch keine hundert Jahre, aber so eine Charakterveränderung würde sie bemerken und ansprechen.
Gott sei Dank müssen wir nur noch 2 Wochen mit dem Zyklus aushalten!!!!
Benutzeravatar
Offline
overhead
Terraner
Beiträge: 1342
Registriert: 30. Juni 2012, 13:56
Wohnort: Herten (NRW)
@ Wepe

Genauso sehe ich das auch.................!!!! :st:

Mal sehen, was dann als Schlußpunkt tatsächlich kommt......! :D

Gruß overhead
Benutzeravatar
Offline
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2700
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW
Pangalaktiker hat geschrieben:
Höllengeier hat geschrieben:In der Tat, der "neue" Perry wird ganz schön aktiv sein.

Aha "Perry Rhodan Action Reloaded"? Noch ein Grund für mich, skeptisch zu sein.

:D Neee, auf PR-Action wird wohl die neue Expokratie nicht zurückgreifen, wenn es um die EA geht. Damals hatte man ja schon innerhalb der Serie gemerkt, dass ein Setting mit dem Grundschema "alle 5 Seiten ein Kampfspektakel - und Perry immer an der Front" nicht trägt. Mit dem Schema war es ja schon serienintern mit der 3. Staffel längst vorbei, die übrigens auch aus diesem Grund m.E. die mit Abstand beste war. :st: (Naja, bis auf den untoten Gegner, dessen Namen man nicht nennen sollte ... :devil: )
(m)ein schönes Hobby: https://www.mercatorsnachbarn.de
Benutzeravatar
Offline
Rainer Nagel
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1929
Registriert: 1. Juli 2012, 12:19
Hey, Lok-Aurazin tauchte in der dritten PRA-Staffel doch gar nicht auf ...

Rainer
The return of the Effin' Flying Green Pig!
Offline
rolf2011
Oxtorner
Beiträge: 689
Registriert: 8. Juli 2012, 12:58
Übrigens: Offensichtlich bleibt uns das Neuroversum über 2699 erhalten, wie aus der Vorschau auf die nächsten Hefte ersichtlich ist: "... und dasNeuroversum zu einem[b] vorläufigen[/b] Abschluss führen wird, ..."
Benutzeravatar
Offline
Troh.Klaus
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1968
Registriert: 5. Juli 2012, 23:13
Wohnort: Hochheim
rolf2011 hat geschrieben:Übrigens: Offensichtlich bleibt uns das Neuroversum über 2699 erhalten, wie aus der Vorschau auf die nächsten Hefte ersichtlich ist: "... und das Neuroversum zu einem vorläufigen Abschluss führen wird, ..."

Und das würde ich begrüssen, weil dann doch eine nicht ganz gelöste/abgemurkste HandlungsEbene für die Zukunft latent vorhanden bliebe ...
Klaus
Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6720
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Eine Anmerkung auf die Frage warum Perry dessen Manipulation erst jetzt bemerkt: nun, das haben Manipulationen so an sich. Deshalb halte ich es für unlogisch, dass er seine Manipulation sofort bemerken sollte.
Rolf2011 war mit seiner Frage schon wesentlich interessanter: Warum haben es seine Mitstreiter nicht bemerkt.
Doch das haben sie! Ich kann leider die Romane nicht mehr benennen, aber unsere Reaktionen im Forum wurden erst durch entsprechende Hinweise in den Romanen ausgelöst.
Böse Autoren: Manipulieren die doch tatsächlich unsere Reaktionen... ;)
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
@ wepe

: In Chanda haben es Rhodan und Co nicht nur geschafft, viel über QS und sein Herrschaftssystem herauszufinden, sondern es ist ihnen letztlich sogar gelungen, QS sozusagen seine Basis, sein Backup zu nehmen.

Tolle Nummer. Qin Shi wollte weg aus Chanda und ist weg zum Krieg führen und zum Neuroversum. Wanna zurückkäme nach Chanda, er hätte seinen Brigadeoffizier Kaowen immer noch und die Xylten-Truppe. So what!

Das hängt mit der Ent-Täuschung zusammen, dass man dachte, oh in Chanda wurde die Basis von Qin Shi genommen und jetzt in Escalian zusammen mit Alaska wird dort der Widerstand organsiert. Die Enttäuschung: veni, vidi, vici, Qin Shi! Alle liebevollen gegenteiligen Bemühungen hinweggewischt. Wir wurden getäuscht und sind jetzt ent-täuscht.

Es ist so wie im Skript: Wir, PR und Co sind die Zuschauer! Und wenn man genau nachdenkt, dann ist das aber auch genau die Position der Terraner! Oder terranischen Leser! Nach dem Negasphärenkiller kann uns keiner mehr! Und wir müssen jetzt aushalten, dass wir als ewig Erfolgsverwöhnte doch nur ne untere Zwiebelschale sind, manipuliert und herumgestoßen von jedem besseren Möchtegern und Tatsächlichgern.
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
Troh.Klaus hat geschrieben:
rolf2011 hat geschrieben:Übrigens: Offensichtlich bleibt uns das Neuroversum über 2699 erhalten, wie aus der Vorschau auf die nächsten Hefte ersichtlich ist: "... und das Neuroversum zu einem vorläufigen Abschluss führen wird, ..."

Und das würde ich begrüssen, weil dann doch eine nicht ganz gelöste/abgemurkste HandlungsEbene für die Zukunft latent vorhanden bliebe ...
Klaus


Und wer steuert das Ganze? :D
Benutzeravatar
Offline
Troh.Klaus
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1968
Registriert: 5. Juli 2012, 23:13
Wohnort: Hochheim
Raktajino hat geschrieben:
Troh.Klaus hat geschrieben:
rolf2011 hat geschrieben:Übrigens: Offensichtlich bleibt uns das Neuroversum über 2699 erhalten, wie aus der Vorschau auf die nächsten Hefte ersichtlich ist: "... und das Neuroversum zu einem vorläufigen Abschluss führen wird, ..."

Und das würde ich begrüssen, weil dann doch eine nicht ganz gelöste/abgemurkste HandlungsEbene für die Zukunft latent vorhanden bliebe ...
Klaus


Und wer steuert das Ganze? :D

Na, warum sollte Delorians Plan nicht aufgehen? Er hat doch seine Versatzstücke zusammen ausser dem ZAC, aber der ist vielleicht nicht unbedingt erforderlich. Und er ist schon vor Ort im Neuroversum, und alle, die ihn noch bremsen könnten, müssen sich erst noch mit der Leuchtkraft und der Nekrophore auseinandersetzen.
Benutzeravatar
Offline
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Sonnentransmitter hat geschrieben:
Kemoauc hat geschrieben:Dieser Roman scheint die Unlogiken des Zyklus fortzusetzen. Warum bemerkt Perry jetzt erst, dass er von dem Anzug manipuliert wird?

An mancher Stelle war der Zyklus zu sehr in Handlungsebenen zersplittert, die alle 12-20 Wochen wieder aufgegriffen wurden, wenn sich alle nicht mehr erinnern konnten, er war zu komplex aufgebaut und nur was für "Nerds", die in Zusammenhängen denken und sich jedes Heft 2-3x durchlesen, die Leser wurden mit bestimmten Entwicklungen (wie der Beifahrermentalität von Perry) zu oft konfrontiert. Und die Auflösung jetzt am Ende wird zwangsweise - da sich eine enorme Erwartungshaltung aufgebaut hat - enttäuscht werden müssen.

Diejenigen, die sich den Zyklus jetzt vornehmen und anfangen, ihn bei 2600 zu lesen beginnen, diejenigen haben das große Los gezogen, wenn je Tag 1-2 Romane gelesen werden. Das wird sicher spannend und kurzweilig. Und dann dürfte dieser Zyklus - aus deren Warte - auch einer der besten überhaupt sein. Das hat er eigentlich auch verdient. Aus der Sicht der "Gequälten", die jeweils eine Woche bis zum nächsten Roman warten mussten, war dieser Zyklus dagegen oft genug eine Zumutung.

Soweit meine Meinung zum Zyklus. Mehr kommt von mir zum Thema nicht mehr.
Das reicht auch, also zumindest für mich. Denn dann muss ich auch nichts mehr dazu sagen. Weil ich das auch so sehe.

Und ich werde diesen Zyklus ganz sicher noch einmal lesen, aber ein wenig in anderer Aufteilung (wg. den 4er-Blöcken) und natürlich wesentlich schneller. Um ihn genießen zu können. :D
Bild
Benutzeravatar
Offline
Vincent Garron
Terraner
Beiträge: 1471
Registriert: 3. Februar 2013, 21:56
Wohnort: Siegen
Troh.Klaus hat geschrieben:
Raktajino hat geschrieben:
Troh.Klaus hat geschrieben:
rolf2011 hat geschrieben:Übrigens: Offensichtlich bleibt uns das Neuroversum über 2699 erhalten, wie aus der Vorschau auf die nächsten Hefte ersichtlich ist: "... und das Neuroversum zu einem vorläufigen Abschluss führen wird, ..."

Und das würde ich begrüssen, weil dann doch eine nicht ganz gelöste/abgemurkste HandlungsEbene für die Zukunft latent vorhanden bliebe ...
Klaus


Und wer steuert das Ganze? :D

Na, warum sollte Delorians Plan nicht aufgehen? Er hat doch seine Versatzstücke zusammen ausser dem ZAC, aber der ist vielleicht nicht unbedingt erforderlich. Und er ist schon vor Ort im Neuroversum, und alle, die ihn noch bremsen könnten, müssen sich erst noch mit der Leuchtkraft und der Nekrophore auseinandersetzen.

Stimmt ! So hab ich das noch gar nicht gesehen. Dass die LEUCHTKRAFT mit ihrer Konzentration auf QIN SHI und Samburi Yura am Eingang zur Anomalie Kräfte bindet (im speziellen: Rhodan und Ennerhahl mit ihren jeweiligen Schiffen) und dadurch Delorian den Vorsprung verschafft, den er braucht. Und während Rhodan noch mit den Kosmokraten(dienern) verhandelt, bastelt Sohnemann an seinem Neuroversum und hat den Finger schon auf dem roten Knöpfchen..... :lol:
Es gibt zwei Dinge die unendlich sind: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher.
(Albert Einstein)
Benutzeravatar
Offline
overhead
Terraner
Beiträge: 1342
Registriert: 30. Juni 2012, 13:56
Wohnort: Herten (NRW)
@ Vincent Garron

Wäre natürlich auch eine Lösung................... :devil:

Aber keine "elegante"..............!!!! :D

Gruß overhead
Offline
streichholzentitaet
Oxtorner
Beiträge: 500
Registriert: 29. Juni 2012, 12:33
Wohnort: Prossen, Sachsen
jogo hat geschrieben:Eine Anmerkung auf die Frage warum Perry dessen Manipulation erst jetzt bemerkt: nun, das haben Manipulationen so an sich. Deshalb halte ich es für unlogisch, dass er seine Manipulation sofort bemerken sollte.
Rolf2011 war mit seiner Frage schon wesentlich interessanter: Warum haben es seine Mitstreiter nicht bemerkt.
Doch das haben sie! Ich kann leider die Romane nicht mehr benennen, aber unsere Reaktionen im Forum wurden erst durch entsprechende Hinweise in den Romanen ausgelöst.
Böse Autoren: Manipulieren die doch tatsächlich unsere Reaktionen... ;)



ähmm, nö, ich kann mich zwar an unsere Reaktionen im Forum erinnern, aber nicht an eine Textstelle, geschweige denn mehrere, erinnern. Der Zauderperry wurde m.E. im Forum anhand seiner/keiner Handlung entdeckt.
Benutzeravatar
Offline
Tanuki
Kosmokrat
Beiträge: 5276
Registriert: 30. Juni 2012, 17:53
Wohnort: Oslo
streichholzentitaet hat geschrieben:ähmm, nö, ich kann mich zwar an unsere Reaktionen im Forum erinnern, aber nicht an eine Textstelle, geschweige denn mehrere, erinnern. Der Zauderperry wurde m.E. im Forum anhand seiner/keiner Handlung entdeckt.


Sieh es einfach positiv: Die Autoren lesen nicht nur hier, sondern nehmen auch ganz eindeutig Anregungen von hier mir.
Benutzeravatar
Offline
Vincent Garron
Terraner
Beiträge: 1471
Registriert: 3. Februar 2013, 21:56
Wohnort: Siegen
Ich vermute mal, dass hier keiner letztes Jahr auf dem ColoniaCon war. Dort hat Uwe schon ausgesagt, dass es für den "Zauder-Perry" einen Grund gibt. Das war so um Band 2650 rum.
Es gibt zwei Dinge die unendlich sind: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher.
(Albert Einstein)
Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Vincent Garron hat geschrieben:Ich vermute mal, dass hier keiner letztes Jahr auf dem ColoniaCon war. Dort hat Uwe schon ausgesagt, dass es für den "Zauder-Perry" einen Grund gibt. Das war so um Band 2650 rum.

Ich war da, und ja.
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)
Offline
streichholzentitaet
Oxtorner
Beiträge: 500
Registriert: 29. Juni 2012, 12:33
Wohnort: Prossen, Sachsen
Tanuki hat geschrieben:
streichholzentitaet hat geschrieben:ähmm, nö, ich kann mich zwar an unsere Reaktionen im Forum erinnern, aber nicht an eine Textstelle, geschweige denn mehrere, erinnern. Der Zauderperry wurde m.E. im Forum anhand seiner/keiner Handlung entdeckt.


Sieh es einfach positiv: Die Autoren lesen nicht nur hier, sondern nehmen auch ganz eindeutig Anregungen von hier mir.

Gut so!
Und wegen der Con Aussage, sry, das Heft muss ich verpasst haben... :devil:

Ausserdem bezog ich mich auf Jogo!
Benutzeravatar
Offline
Vincent Garron
Terraner
Beiträge: 1471
Registriert: 3. Februar 2013, 21:56
Wohnort: Siegen
streichholzentitaet hat geschrieben:Und wegen der Con Aussage, sry, das Heft muss ich verpasst haben... :devil:

äh.. das stand in keinem Heft, das hat Uwe in der Fragestunde auf dem Con durchsickern lassen. Konnte also nur jemand wissen, der auch auf dem Con war (genau wie nur die Leute die auf dem Con waren wissen konnten, dass in Band 2691 ein verschollen geglaubtes Schiff wieder auftaucht :P ).
Es gibt zwei Dinge die unendlich sind: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher.
(Albert Einstein)
Offline
streichholzentitaet
Oxtorner
Beiträge: 500
Registriert: 29. Juni 2012, 12:33
Wohnort: Prossen, Sachsen
Vincent Garron hat geschrieben:
streichholzentitaet hat geschrieben:Und wegen der Con Aussage, sry, das Heft muss ich verpasst haben... :devil:

äh.. das stand in keinem Heft, das hat Uwe in der Fragestunde auf dem Con durchsickern lassen. Konnte also nur jemand wissen, der auch auf dem Con war (genau wie nur die Leute die auf dem Con waren wissen konnten, dass in Band 2691 ein verschollen geglaubtes Schiff wieder auftaucht :P ).

ich weiss das ich nix weiss.... :unsure:


91, Schiff?



Was mir noch zum Heft einfällt, Perry denkt das die EX Basis KK Technik enthält, Evolux und Luna in einem Atemzug..... Yakonto usw. ? :D
Benutzeravatar
Offline
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2700
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW
Vincent Garron hat geschrieben:
Troh.Klaus hat geschrieben: Na, warum sollte Delorians Plan nicht aufgehen? Er hat doch seine Versatzstücke zusammen ausser dem ZAC, aber der ist vielleicht nicht unbedingt erforderlich. Und er ist schon vor Ort im Neuroversum, und alle, die ihn noch bremsen könnten, müssen sich erst noch mit der Leuchtkraft und der Nekrophore auseinandersetzen.

Stimmt ! So hab ich das noch gar nicht gesehen. Dass die LEUCHTKRAFT mit ihrer Konzentration auf QIN SHI und Samburi Yura am Eingang zur Anomalie Kräfte bindet (im speziellen: Rhodan und Ennerhahl mit ihren jeweiligen Schiffen) und dadurch Delorian den Vorsprung verschafft, den er braucht. Und während Rhodan noch mit den Kosmokraten(dienern) verhandelt, bastelt Sohnemann an seinem Neuroversum und hat den Finger schon auf dem roten Knöpfchen..... :lol:

Schau dir nochmal das Ultimatum des Kaninchens an: QIN SHI und Yura werden dringend gebeten, ...
Ausgerechnet der Drahtzieher im Hintergrund, Delorian, wird hier überhaupt nicht erwähnt! Das ist doch Wasser auf der Mühle dieser These. :D
Zudem macht die Forderung deutlich, dass zumindest das Karnickel überhaupt keine Ahnung hat, wer hier wirklich die Fäden in der Hand hat - und es kann zumindest vermutet werden, dass auch seine Auftraggeber nicht mehr wussten, als die LK losflog. Die stochern auch nur im Nebel herum, den Delorian erzeugt hat. Und halten QS für den großen Planer, der gestoppt werden muss.
Da sieht man mal, was eine gelungene Sozialisation ausmacht - das Pflegekind trickst die KK aus wie sein alter Ziehvater ... :D
Die blödsinnige Drohung, die Nekrophore in Escalian zu zünden, scheint mir auch eher der Karnickel-Denke als einer KK-Strategie zu entstammen. Man kann den Kosmokraten ja viel unterstellen, aber wohl nicht, dass sie eine solche Waffe so ineffizient einsetzen würden. Und an ihre Kommandanten hatten sie sonst auch andere Maßstäbe angesetzt als ein weißes Plüschfell. :unschuldig:
(m)ein schönes Hobby: https://www.mercatorsnachbarn.de
Benutzeravatar
Offline
Rainer Nagel
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1929
Registriert: 1. Juli 2012, 12:19
Ich denke ja auch, dass das Kaninchen da ganz schön überfordert ist ...

Rainer
The return of the Effin' Flying Green Pig!
Benutzeravatar
Offline
Laurin
Kosmokrat
Beiträge: 4791
Registriert: 25. Juni 2012, 21:48
Der Roman machte deutlich mehr Spaß als das historische Telefonbuch des Vorgängerheftes, ich fand ihn spannend.

Etwas störend fand ich die immer wieder vorkommenden sprachlichen Merkwürdigkeiten, wie z.B. auf S.58:

"Rhodan richtete seine Aufmerksamkeit auf das, was sich im Schiff verbarg" (Womit die auftauchende LEUCHTKRAFT gemeint war)
Wie macht er das - hat er einen Röntgenblick? Oder nur das Exposé gelesen und wusste, da kommt noch was ...?
:rolleyes:

oder:
"Wenn er richtig lag, bedeutete es eine Schwächung der Enthonin, die entscheidenden Einfluss auf die kommenden Ereignisse haben konnte. Wenn die Kleinausgabe der SYZZEL plötzlich ihren Dienst verweigerte und Samburi Yura auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen war, welcher Kosmokrat konnte da widerstehen?"
Hä ???
Fährt Samburi dann U-Bahn und wird von wilden Kosmokraten angesprungen?
:o(

Solche sprachlichen Verschlingungen gab es nicht grade wenig.

Schön dagegen fand ich die Anspielungen auf den "Strampelanzug" bzw. "Strampler", wie er ja oft auch hier im Forum genannt wurde. :st:

Ob es auch eine Reaktion auf die Foren-Kritik an Perry's zauderlichem Verhalten war, dass daran nun er Anzug schuld war? Okay - es wurde schon vor einer Weile mal beim Tee zwischen Adams und Delorian angedeutet - aber die Kritik hier ging ja nun auch schon länger. Aber egal - das lässt wenigstens hoffen dass sich das nun in Zukunft ändert.

Die Story des Zyklus hat nun doch Fahrt aufgenommen und ich finde es auf jeden Fall spannend; hoffe nur dass es sich in den letzten beiden Heften nicht zu sehr zusammendrängt. Es wäre sicher kein Fehler gewesen, auf Kosten einiger eher langweiliger Lebensgeschichten (vor allem des Vorgängerheftes) das Ende des Zyklus schon etwas früher kulminieren zu lassen.

Ich habe mit 2 - 3 - 3 gewertet.
Laurin
Benutzeravatar
Offline
Laurin
Kosmokrat
Beiträge: 4791
Registriert: 25. Juni 2012, 21:48
Was mir noch so aufgefallen ist, nachdem ich mal in den anderen Kommentaren gestöbert habe:

Diese ständigen gleich lautenden Erklärungsfiller, die die Autoren einbauen sobald irgend jemand oder etwas bedeutsames auftaucht, nerven. Das z.B. Samburis Haare wallen und wie das Kleid aussieht wissen wir nun langsam.

Statt dessen treffen seit zwei Romanen nun endlich wichtige Persönlichkeiten zusammen - aber reden nicht wirklich miteinander. Das finde ich eigentlich enttäuschend. Samburi taucht auf - aber statt dann man endlich mal miteinander redet und Dinge klärt, beginnt dann diese seltsame und eigentlich unnötige Jagd nach Mondra im Anzug.
Offline
rolf2011
Oxtorner
Beiträge: 689
Registriert: 8. Juli 2012, 12:58
streichholzentitaet hat geschrieben:
Tanuki hat geschrieben:
streichholzentitaet hat geschrieben:ähmm, nö, ich kann mich zwar an unsere Reaktionen im Forum erinnern, aber nicht an eine Textstelle, geschweige denn mehrere, erinnern. Der Zauderperry wurde m.E. im Forum anhand seiner/keiner Handlung entdeckt.


Sieh es einfach positiv: Die Autoren lesen nicht nur hier, sondern nehmen auch ganz eindeutig Anregungen von hier mir.

Gut so!
Und wegen der Con Aussage, sry, das Heft muss ich verpasst haben... :devil:

Ausserdem bezog ich mich auf Jogo!


Tut mir leid, auch ich kann mich an keinen Roman erinnern,in dem das veränderte Verhalten von PR seinen Mitstreitern aufgefallen war.
VorherigeNächste

Zurück zu Spoiler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast