Wie gefällt

die Story des Romans? - Note 1
40
13%
Note 2
33
11%
Note 3
13
4%
Note 4
5
2%
Note 5
4
1%
Note 6
5
2%
Keine Bewertung
1
0%
der Schreibstil des Autors? - Note 1
49
16%
Note 2
31
10%
Note 3
13
4%
Note 4
1
0%
Note 5
1
0%
Note 6
2
1%
Keine Bewertung
3
1%
die aktuelle Entwicklung des Zyklus? - Note 1
34
11%
Note 2
21
7%
Note 3
15
5%
Note 4
6
2%
Note 5
12
4%
Note 6
9
3%
Keine Bewertung
3
1%
 
Abstimmungen insgesamt : 301
Benutzeravatar
Offline
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Die Hauptpersonen des Romans
 
 
Perry Rhodan – Ein Terraner erreicht das Ende eines Weges.
Mondra Diamond – Eine Terranerin muss Abschied nehmen.
Delorian Rhodan – Ein Sohn will Vater eines ganzen Universums werden.
Alaska Saedelaere – Der Todgeweihte beginnt eine neue Reise.

Alaska Saedelaere kommt in der LEUCHTKRAFT an. Dort wird er vom Kaninchen begrüßt. Sie plänkeln verbal ein wenig hin und her, während Alaska verzweifelt hofft, dass er sich richtig entschieden hat. Er weiß, dass er hoch gepokert hat als er in der Hoffnung, dass in der LEUCHTKRAFT die Zeitabläufe anders sind seinen ZAC Samburi gegeben hat. Kurz bevor Alaska in die ihm vom Kaninchen zugewiesene Kommandantenkabine gehen kann, klärt dieses ihn auf, dass es sehr wohl weiß, dass er keinen ZAC mehr trägt. Aber das wäre eher von Vorteil, weil er nun die LEUCHTKRAFT nie mehr verlassen könne, bemerkt das Kaninchen. Saedelaere geht in seine luxuriöse Kabine. Dort erscheint ihm ein jugendlicher Delorian. Der aber nur ein Avatar von DAN, dem Bordrechner ist. Beide reden um den heißen Brei herum. Alaska weiß nicht ob es der von Delorian beeinflusste ist, und der beeinflusste DAN, denn um den handelt es sich, weiß nicht ob Alaska eventuell ein Bote der Kosmokraten ist, der ihn überführen soll. Aber sie erkennen sich, DAN informiert Alaska über die Pläne Delorians, damit Alaska ihm helfen kann und so kann die Show beginnen.

Währenddessen:
Bull, und mit ihm die gesamte terranische Flotte, samt Universums- Okular und Versorgungsstation nebst der Plattform auf der sich die Leiche von ALLDAR befindet, haben sich hinter der systemumspannenden Sextadimblase ums Solsystem verschanzt. Dort erwarten sie den Angriff von QIN SHI. Die SI hat inzwischen auch ARDEN, den restlichen in Escalian befindlichen Teil von TANEDRAR, samt der von ihr aufgenommen Escaran-Splitter, gefressen. Die Lage wird immer kritischer. Um 11.33 Uhr bricht die Sextadimblase endgültig. Das Solsystem ist frei zugänglich für die megahungrige SI. Shanda Sarmotte, mit Bull zusammen auf der LEIF ERIKSSON IV, bricht fast zusammen unter dem mentalen Druck der SI, als sich dieser plötzlich abschwächt. QIN SHI, in Form einer Miniatursonne, entfernt sich unter irrem Flackern vom Solsystem. Shanda ist schwer mitgenommen, aber Bull hält sie mit Hilfe des Medorobots bei Bewusstsein, damit sie ihm berichten kann, was passiert ist. Sie erklärt ihm, dass sich QIN SHI an ARDEN und den ganzen Escaran-Splittern überfressen hat. Die nun in ihr versammelten Teile von TANEDRAR haben ein geistiges Übergewicht über die negativen Teile von QIN SHI. Das war auch genau so von TANEDRAR geplant. QIN SHI ist in seiner Fressgier darauf herein gefallen und der Plan ging auf. Nun entbrennt der Kampf zwischen ihnen, während die SI zur Ephemeren Pforte fliegt.
Die um das Solsystem stationierte Flotte von QIN SHI verharrt, greift nicht an, sondern fliegt plötzlich ab in Richtung Ephemerer Pforte. Bull reagiert schnell und fliegt mit 1500 LFT-BOXEN der Ersten Mobilen Kampfflotte auch zur Ephemeren Pforte. Dort angekommen, erleben sie mit wie die Spenta mit ihren Nagelraumern soeben die Leiche von ARCHETIM durch die Pforte hinter den Ereignishorizont des Schwarzen Loches bugsieren, damit diese sich stabilisierend auf das Neuroversum auswirken kann. Die Spenta gehen wieder in Warteposition. Sie warten auf QIN SHI. Die SI ist megasauer auf alle. Sie fühlt sich von allen betrogen, ihren Hilfsvölkern, ihrer Flotte, ihren Erzeugern, ganz einfach von allen und jedem. In diesem Zustand kann sie TANEDRAR widerstehen und schickt per mentalem Befehl seine gesamte Flotte durch das Schwarze Loch der Ephemeren Pforte. Doch nun ist es mit der Kraft von QIN SHI vorbei. Das ständige Drängen von TANEDRAR bringt ihn zur Einsicht, TANEDRAR gewinnt endgültig die Oberhand. Und so gehen QIN SHI/TANEDRAR ebenfalls durch die Ephemere Pforte und sind somit die noch fehlende 48. SI, die zur endgültigen Stabilisierung des Neuroversums noch fehlte. Kaum ist das geschehen, gellt der Alarm durch die LEIF ERIKSSON. An der Stelle, an der sich die Ringöffnung ins Standarduniversum befand ist ein Sonnensystem materialisiert. Bull befiehlt dieses sofort anzufliegen.

Kurz vor diesen Ereignissen:
Perry sinniert über Alaskas Abgang nach und bedauert, dass er ihn nicht davon abhalten konnte. Er rechnet fest mit dessen Tod. Er wird in seinen Betrachtungen über sich und die anderen Anwesenden, Mondra, Gucky, Nemo Partijan, Delorian und Samburi von Eroin Blitzer, der auch noch da ist, gestört, als dieser alle bittet das Weltenschiff mit MIKRU-JON zu verlassen. Und zwar jetzt, sofort. Das hätte er mit Alraska so abgesprochen, es wäre dessen letzte Bitte gewesen. Sie müssen sich diesem Wunsch fügen, da Eroin als Kommandant des Weltenschiffes genügend Mittel hat seinen Willen durchzusetzen. Auf dem Weg zum Hangar macht Gucky Samburi heftige Vorwürfe wegen Alaska, sie hätte ihn nur benutzt und für ihre und Delorians Zwecke eingesetzt. Samburi erklärt sich ihm, ein bisschen jedenfalls, ganz gegen ihre sonstige Natur. Gucky beruhigt sich wieder. Sie verlassen das Weltenschiff. Samburi fliegt mit ihrem Miniraumer ab und die anderen mit MIKRU-JON. Das Weltenschiff entfernt sich mit unbekanntem Ziel. Gerade als sie losfliegen meldet sich das Kaninchen wieder an. Der Märzhase verkündet, dass die Zeit jetzt abgelaufen wäre und Entscheidungen getroffen werden müssten. Der momentan noch im Amt befindliche Kommandant der LEUCHTKRAFT verlangt sofort die Aushändigung des BOTNETZES und die Erledigung von QIN SHI. Während der Verhandlungen erkennt Perry, dass der Märzhase der denkbar schlechteste Kommandant der LEUCHTKRAFT ist. Und kommt damit einem weiteren Plan Delorians auf die Schliche, der das mit Hilfe des kopierten DANs eingefädelt hat. Während dieses Gesprächs informiert Mikru Perry, das es massive Störungen im Raum-Zeit-Gefüge gäbe, sich die Ringöffnung zur Anomalie mehr und mehr vergrößert und das BOTNETZ aktiv wird.
Plötzlich nähert eine unbekannte Energieform. Es ist TAFALLA, voll des Hasses auf den Kosmokratenabschaum. TAFALLA greift auch sofort die LEUCHTKRAFT an. Wie Perry beobachten kann, scheint Delorian auch dies eingeplant haben. Auch das BOTNETZ ist nun kurz vor seiner Entladung. Die Situation spitzt sich zu. Der Märzhase weißt die LEUCHTKRAFT an ihre Schutzschirme aufzubauen. TAFALLA greift die LEUCHTKRAFT frontal an, fliegt direkt ungebremst in deren Schutzschirme. Doch ohne Erfolg. TAFALLA nimmt nochmal einen Anlauf und flieg wiederum auf die LEUCHTKRAFT zu. Nun erteilt Perry Mikru den Befehl den Märzhasen mit allem was sie habe zu isolieren und bewegungsunfähig zu machen. So geschieht es. Der Hase ist außer Gefecht, im wahrsten Sinn des Wortes während TAFALLA zum zweiten Mal in den Schutzschirm der LEUCHTKRAFT einschlägt. Wieder erzielt die SI keinen Erfolg, sondern schwächt sich nur selbst sehr schwer. Plötzlich materialisiert die LEUCHTKRAFT vollständig, und wird sofort von Samburi mit ihrer SYZZEL und Delorian mit seiner TOLBA , die er in Fernsteuerung hat, angegriffen. Zudem erscheint auch noch Ennerhahl mit seiner Lichtzelle und bekämpft ebenfalls die LEUCHTKRAFT. Der hat aber scheinbar nebenbei noch Zeit ein Holo in Zentrale von MIKRU-JON aufzubauen und Gucky zu grüßen indem er ihm zublinzelt und ihm sagt, dass er als teleportierende Rheumadecke damit wohl nicht gerechnet habe. Doch dieses Holo bricht zusammen und wird von einem neuen überlagert. Es zeigt Alaska und DAN. DAN erklärt, dass die Bordrechner der LEUCHTKRAFT ausgefallen wären und sie etwas draus machen sollen. Danach ist das Holo auch schon wieder weg. Dafür erscheint das Weltenschiff und rammt scheinbar die LEUCHTKRAFT. Im richtigen Moment lässt Perry Mikru ebenfalls auf die LEUCHTKRAFT feuern. Doch alle Versuche schlagen fehl, weil die Schüsse die LEUCHTKRAFT einfach durchdringen. Nun meldet sich Eroin und bittet sie kurz zu warten und im rechten Moment zu feuern. Perry lässt Mikru die Geschütze auf das Weltenschiff justieren. Und richtig, dessen Blütenblätter richten sich auf, und auf Kommando feuern alle auf das Weltenschiff. Dieses explodiert und die LEUCHTKRAFT ist verschwunden. Im gleichen Moment hat das BOTNETZ die Steuerwelt I und alles was sich in deren Umfeld befand in die Anomalie versetzt. So auch MIKRU-JON samt Insassen, die TOLBA, Ennerhals Lichtzelle und Samburis SYZZEL.
Perry entlässt den Märzhasen aus seiner Isolierung. Dieser ist angeschlagen und kann mitteilen, dass es die LEUCHTKRAFT in fernste Regionen des Universums verschlagen hat. Dann zerfließt er, ähnlich wie damals Anaree, die Proto-Enthonin. Delorian gibt lapidar zu, dass er dafür gesorgt hat, dass das Kaninchen Kommandant wurde. Ennerhahl verabschiedet sich nun auch.
Gucky meldet währenddessen, dass sich TAFALLA melden würde. Er stirbt und bittet Perry darum, dass er sich in Sol zum Sterben niederlassen kann. Perry stimmt zu, mit dem Hintergedanken, dass dadurch evtl. das Sonnensystem aus dem Sichtkreis der HM langsam verschwinden wird. Delorian bestätigt ihm, dass ES das wohl als interessante Möglichkeit ansehen würde.
Nun trifft auch Bull mit seiner Flotte ein. Die beiden Freunde begrüßen sich voller Freude. Bulls Flotte nimmt TAFALLA in Schlepp, um die halbtote SI zur Sonne zu befördern. Delorian verabschiedet sich auf französisch Grußlos. Am Solsystem angekommen nimmt TAFALLA die Grabstatt von ARCHETIM in Sol in Besitz und legt sich dort zum Sterben nieder.
Sie fliegen nun zur Ephemeren Pforte um zu sehen wie sich alle Utrofaren vereinen um zum Großen Navigator des Neuroversums zu werden, indem sie sich mit dem Multiversum-Okular verbinden.

Zum Ende:
Mondra sucht Perry in dessen Kabine auf. Der weiß schon was auf ihn zukommt. Erstaunt ist er, dass auch Nemo Partijan dazu kommt und sich auch von ihm verabschiedet. Beide werden im Neuroversum bleiben. Und ebenso MIKRU JON.
Der Rücktransport des Solsystems an seinen angestammten Platz beginnt. Perry betrachtet die Info im Datenkristall, den ihm Delorian hinterlassen hat. Dieser zeigt die mutmaßliche Werdung des Neuroversums aus einem Urknall heraus. Beim nochmaligen Abspielen der Info sieht Perry wie das Neuroversum gezündet wird.

Alaska ist in seiner Kabine gefangen und kann sie nicht verlassen. Plötzlich öffnet sich die Kabinentür und herein kommt Eroin Blitzer. Dieser hatte die Versetzung der LEUCHTKRAFT initiiert und sich gerade noch rechtzeitig in die SCHRAUBE B retten können und mit dieser dann in die LEUCHTKRAFT. Er ist sein Freund und will ihn, Alaska (nun ohne „r“), nicht allein lassen. Alaska freut sich auf sein weiteres Leben und weitere Abenteuer zusammen mit seinem Freund Eroin.
Bild
Benutzeravatar
Offline
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Diesmal ist der Spoiler ein wenig länger ausgefallen, da Atlan ja im Titel-Thread schon das meiste in seinen Teaser gepackt hat. Da dachte ich, dass ich dann eben ein wenig mehr von der Geschichte rüber bringe.

Ich habe den Roman schwupp ganz früh heute Morgen in einem Rutsch durchgelesen. So gut hat er mir gefallen. Schon während des Lesens habe ich mich darüber gefreut, dass Uwe uns auch weiterhin Romane schreiben wird. Vielleicht ein paar mehr :rolleyes:

Ok, die Story hat nun nichts wirklich Neues mehr gebracht. Lediglich TAFALLAS Grab in Sol und "Rheumadecken Gucky". Ja, das Nemo und auch MIKRU JON auch im Neuroversum bleiben, das kann auch als Neuigkeit gewertet werden.

Trotzdem war die Story spannend von Anfang bis Ende. Schon allein der Kampf mit der LEUCHTKRAFT war lesenswert. Auch zuerst die Angst im Solsystem und dann das ungläubige Aufatmen und die Verfolgung von QIN SHI. Auch die Überlegungen von Perry sind absolut lesenswert und geben einen vagen Ausblick auf seine künftigen Handlungen. Schmunzeln musste ich, als er erkennt, dass er zwar das Universum noch nicht geerbt hat, sein Sohn, mit dem er gar nicht kann, aber soeben der Schöpfer eines Universums wird. Das zeigt auch, dass man ein wenig zurückrudern wird. Wie das geschieht werden wir lesen können.

Ich bin froh, dass Mondra sich verabschiedet hat. Schon seit ihrem Sprung vom Mammutbaum habe es gekriselt meint er, und sie sagt:
Ich wollte dich damals vielleicht einfach nur vorführen, Perry, und ich weiß, dass manche deiner Freunde mich für eine unerträgliche Zicke halten.
Kennt die mich? Da fühlte ich mich doch tatsächlich ganz persönlich angesprochen. :lol:

Der Zyklus ist nun mit mächtigem Getöse zu Ende gegangen. Und, wie ich finde, mit einem richtig tollen Roman der absolut lesenswert ist. Es soll sich keiner täuschen lassen von meinem langen Spoiler. Der erzählt zwar die Handlung, aber alles kann er nicht rüberbringen. Im Heft liest sich das alles viel kurzweiliger und spannender und man erfährt ungleich viel mehr. Auch der Zank zwischen Samburi und Gucky ist lesenswert. Es soll sich niemand vom Kauf abhalten lassen, nur weil er meint er weiß jetzt alles. Ich finde einen guten Roman kann man immer lesen. Und dies ist einer!

Jetzt freue ich mich auf nächste Woche und bin schon ganz gierig darauf, wie es weiter geht.
Bild
Benutzeravatar
Offline
Christophnz
Plophoser
Beiträge: 309
Registriert: 29. Juni 2012, 21:44
Wohnort: Auckland, Neuseeland
Danke, habe den ganzen Tag auf den Spoiler gewartet, werde das Heft in so 4 Wochen wohl auch haben.
Offline
Honor_Harrington
Postingquelle
Beiträge: 3484
Registriert: 29. Juni 2012, 13:04
Ich bin allein schon mal deswegen happy, dass, wenn ich mit PREA 2.700 anfange, die Mondra schon mal weg ist. :st: :devil:
Werde mir wohl dieses Heft auch gönnen ... :rolleyes:
@ganerc - nice Spoiler. :st:
Benutzeravatar
Offline
K.S. Bygstüg
Plophoser
Beiträge: 374
Registriert: 29. Juni 2012, 12:36
Was mir beim Zyklus noch fehlt.... was ist mir Homer G. ? Ist sein erneutes Untertauchen einfach vergessen worden oder kommt da was im neuen Zyklus?
Benutzeravatar
Offline
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Homer habe ich jetzt doch glatt unterschlagen.Ganz kurz: Der kommt auch noch vor. Er entschuldigt sich, dass er sich von Delorian so an der Nase hat rumführen lassen. Aber seine Gesellschaft der absent Friends findet er trotzdem gut.
Bild
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
Zum Lesen in einem Rutsch dauert es halt noch einen Tag.

Ansonsten: Ist es nicht beruhigend. Alles, was offen war, wurde geschlossen, nichts wurde vergessen und zurückgelassen. Alles wie geplant ist so gekommen. Es musste nirgendwo die berüchtigte Erklärung "Das war aber knapp" eingebaut werden. Größere schmerzliche Verluste wurden vermieden (oder bedürfen nur des einen Nebensatzes). Am Schluss sogar Friede mit dem Neuroversum?! Bei dieser abgeschlossenen Rundheit könnte es einem ergehen wie dem Neuroversum selbst: es verliert sich aus den Blicken.
Benutzeravatar
Offline
Vincent Garron
Terraner
Beiträge: 1469
Registriert: 3. Februar 2013, 21:56
Wohnort: Siegen
Raktajino hat geschrieben:Zum Lesen in einem Rutsch dauert es halt noch einen Tag.

Ansonsten: Ist es nicht beruhigend. Alles, was offen war, wurde geschlossen, nichts wurde vergessen und zurückgelassen. Alles wie geplant ist so gekommen. Es musste nirgendwo die berüchtigte Erklärung "Das war aber knapp" eingebaut werden.
Oh.. täusch dich nicht ! Die Rettung vor QIN SHI war knapp, geradezu "James Bond oder STAR TREK/STAR WARS-mäßig" (oder anders formuliert: Hollywood at its best).
Aber da diese "Rettungen in letzter Sekunde" keine starre Form bei PR sind, sondern sogar eher die Ausnahme, akzeptiere ich das durchaus als stilistisches Spannungselement. Ab und zu darf das ^^

Raktajino hat geschrieben:Bei dieser abgeschlossenen Rundheit könnte es einem ergehen wie dem Neuroversum selbst: es verliert sich aus den Blicken.
Was ja auch Sinn und Zweck des Neuroversums war/ist/sein sollte ;)
Es gibt zwei Dinge die unendlich sind: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher.
(Albert Einstein)
Benutzeravatar
Offline
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3610
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen
ganerc hat geschrieben:Diesmal ist der Spoiler ein wenig länger ausgefallen, da Atlan ja im Titel-Thread schon das meiste in seinen Teaser gepackt hat. Da dachte ich, dass ich dann eben ein wenig mehr von der Geschichte rüber bringe.


Na also, geht doch... ;)
Hast du prima und optimal zusammengefasst, Ganerc... :st:
Und sorry, falls ich dir mit meinem vorgestrigen Teaser die sprichwörtliche Butter vom Brot genommen haben sollte.

1/1/2

Honor_Harrington hat geschrieben:Ich bin allein schon mal deswegen happy, dass, wenn ich mit PREA 2.700 anfange, die Mondra schon mal weg ist. :st: :devil:

Mondra hat sich zwar von Perry verabschiedet, aber...
...hast du irgendwo gelesen, dass Delorian sie auch WIRKLICH ins Neuroversum mitgenommen hat? :rolleyes:
Was ist, wenn er sie nicht dabei haben wollte und Mondra schippert zusammen mit Nemo an Bord von MIKRU-JON irgendwo im Standarduniversum rum? :P :saus:
Arkonide aus Überzeugung ... :D
Benutzeravatar
Offline
Klaudi
Plophoser
Beiträge: 300
Registriert: 25. Juni 2012, 22:02
Wohnort: Sonsbeck
Atlan hat geschrieben:
ganerc hat geschrieben:Diesmal ist der Spoiler ein wenig länger ausgefallen, da Atlan ja im Titel-Thread schon das meiste in seinen Teaser gepackt hat. Da dachte ich, dass ich dann eben ein wenig mehr von der Geschichte rüber bringe.


Na also, geht doch... ;)
Hast du prima und optimal zusammengefasst, Ganerc... :st:
Und sorry, falls ich dir mit meinem vorgestrigen Teaser die sprichwörtliche Butter vom Brot genommen haben sollte.

1/1/2

Honor_Harrington hat geschrieben:Ich bin allein schon mal deswegen happy, dass, wenn ich mit PREA 2.700 anfange, die Mondra schon mal weg ist. :st: :devil:

Mondra hat sich zwar von Perry verabschiedet, aber...
...hast du irgendwo gelesen, dass Delorian sie auch WIRKLICH ins Neuroversum mitgenommen hat? :rolleyes:
Was ist, wenn er sie nicht dabei haben wollte und Mondra schippert zusammen mit Nemo an Bord von MIKRU-JON irgendwo im Standarduniversum rum? :P :saus:

Ach, Häuptling Silberlocke, du kannst einem den ganzen Spaß verderben :D :rolleyes:
Ad Astra
Klaudi
Benutzeravatar
Offline
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3610
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen
Klaudi hat geschrieben:
Ach, Häuptling Silberlocke, du kannst einem den ganzen Spaß verderben :D :rolleyes:

Das war der Sinn der Sache, Klaus... :P :D
Sieh es mal so: MÖGLICH wäre das, was ich da so laut vor mich hingedacht habe, durchaus...
Obwohl ich auch glaube (und hoffe), dass Mondra nicht mehr in irgendeinem zukünftigen Roman auftaucht. Schade finde ich es nur wegen Nemo und Mikru.
Arkonide aus Überzeugung ... :D
Benutzeravatar
Offline
Ingo
Marsianer
Beiträge: 135
Registriert: 19. November 2012, 07:27
Wohnort: Kehl
Das war's dann wohl.
Das Neuroversum ist in einem Urknall geboren und stellt sich danach als ganz normales Universum dar. Allerdings ohne einen Moralischen Code.

Ich denke wir werden vom Neuroversum nichts mehr hören, da es sich doch um etwas völlig anderes handelt.
Und wer von den Gründern sollte einen Urknall überlebt haben? Wahrscheinlich keiner. :devil:

Alle die entsorgt werden sollten sind somit endgültig entsorgt.

Nur Alaska geht auf große Fahrt. Toll! :st: :st: :st:
Wenn die Welt vollkommen wäre
dann wäre sie es wohl nicht
Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
Vincent Garron hat geschrieben:
Raktajino hat geschrieben:Zum Lesen in einem Rutsch dauert es halt noch einen Tag.

Ansonsten: Ist es nicht beruhigend. Alles, was offen war, wurde geschlossen, nichts wurde vergessen und zurückgelassen. Alles wie geplant ist so gekommen. Es musste nirgendwo die berüchtigte Erklärung "Das war aber knapp" eingebaut werden.
Oh.. täusch dich nicht ! Die Rettung vor QIN SHI war knapp, geradezu "James Bond oder STAR TREK/STAR WARS-mäßig" (oder anders formuliert: Hollywood at its best).


Das ist doch wohl das Mindeste. Was für ein Glück, wo doch die 2700 vor der Tür stehen. :lol: :lol: :lol:

Nicht vorzustellen, nächste Woche erschiene 2699 Teil 2!
Benutzeravatar
Offline
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Atlan hat geschrieben:Und sorry, falls ich dir mit meinem vorgestrigen Teaser die sprichwörtliche Butter vom Brot genommen haben sollte.

...hast du irgendwo gelesen, dass Delorian sie auch WIRKLICH ins Neuroversum mitgenommen hat? :rolleyes:
Was ist, wenn er sie nicht dabei haben wollte und Mondra schippert zusammen mit Nemo an Bord von MIKRU-JON irgendwo im Standarduniversum rum? :P :saus:
Nö, du hast mir überhaupt nicht die Butter vom Brot genommen. Warum auch? Als ich gestern deinen Teaser las, dacht ich so bei mir, na der geht auch locker als Spoiler durch, da brauchst morgen nix machen Bild. Mich hätte es vielleicht ein wenig gewundert, hättest du den ganz kurz bevor ich meinen hier rein setzte gepostet. Nö nö, sorry, falls du mein Anliegen deinen Teaser als Spoiler zu verwenden so verstanden hast! Das war nicht beabsichtigt! Ich meinte das rein so wie ich es schrieb.

Und zu Mondra: Dir fallen ja lauter Schreckensszenarien ein. Das wäre ja echt eine gemeine Finte. Erst wiegt man uns in Sicherheit, bereitet uns Freude und dann kommt der Racheengel schon wieder um die nächste Ecke herum gekugelt. Also ich vertraue dem neuen Expokratendual Wimian Montimaan, dass er uns derlei Bösigkeit nicht antun tun wird.


Zum Heft selbst ist zu sagen, dass die ganzen Handlungsstränge nicht mal eben so nebenher erledigt werden. Da ist schon Pep drin, gerade die Sache mit QIN SHI. Grad bedroht er noch das Solsystem, alles bibbert schon, dass es jetzt dann gleich aus ist, da fängt er an zu torkeln und rast davon. Man meint die Suppe ist gelöffelt, als er zur Ephemeren Pforte kommt, aber nein. Da gehts noch mal los, aber gleich richtig. Da lässt die böse SI erstmal ihren ganzen aufgestauten Frust ab, und das zurecht muss man sagen. Vollkommen zurecht. Ok die Art und Weise ist nicht akzeptabel. Aber der Anlass allemal. Und da hat man dann doch Bedenken, klappts oder klappts nicht.
Ich sag nur: selber lesen!
Bild
Offline
DrSeltsam
Marsianer
Beiträge: 123
Registriert: 30. Juni 2012, 10:20
Zum Inhalt:
Es war schon ein packendes Finales, das muss man UA lassen. Die Sache mit QS hatte ich auch ein paar mal im Kopf und fand ich durchaus gut.

Die Sache mit TAFALLA fand ich ein bisschen plotdirven. ES' Mächtigkeitsballung musste jetzt unsichtbar werden weil Perry und Ennerhal als ES' Agenten ja ein Schiff der Kosmokraten angriffen. Da hätte ich eine kleine Strafexpedition durchaus realistisch gefunden und diese wird ja jetzt nicht nicht kommen.

Weiß eigentlich jemand wofür das Multiversumokular gut war? 100 Hefte und trotzdem weiß ich es nicht richtig. Am Ende haben sie den ganzen gesammelten Plunder (Okular, ZA, Totenhirn usw) an der Pforte zusammengedübelt (wirkte ein bisschen wie ein Click-and-Point-Adventure) und dann macht es BUMM und das Neuroversum ist da.

Das mit dem BUMM habe ich nicht verstanden. Das klang ja echt so, als wenn alle Insassen der Anomalie dabei draufgegangen wären. Warum haben Delorian und Samburi das dann gemacht? Wenn sie einfach nur frei sein wollen, hätten sie sich dann doch auch in die nächste Sonne stürzen können. Da wird noch mehr hinter stecken und ich bin mal gespannt, ob wir noch was davon hören werden.

Schreibstil:
Ich habe die Beschreibung von Samburis Haaren vermisst! *hust*
Offline
Beazep
Siganese
Beiträge: 52
Registriert: 6. November 2012, 20:47
Tut mir leid, aber ich kann hier nicht in die Spoiler-Lobeshymnen einstimmen. 1.500 Worte, das sind ca. 5 Romanseiten, was soll das bringen? Als Autor und erst recht als Verlag wäre ich sauer, wenn mir jemand so in meinen Roman "reinquatscht"! Okay, ich muß ihn ja nicht lesen... Aber mal ehrlich: Wäre es nicht besser, in maximal 300-500 Worten Neugier zu wecken und nicht die Handlung vorwegzunehmen.
Unabhängig davon reizt mich die Handlungvorschau (auch die normale) absolut nicht zum Lesen. Kaninchen und Mausbiber - also gehts noch? Das ist nach meiner Auffassung biedere Fantasy, die auf dem Geschmack von vor mindestens 20 Jahren stehen geblieben ist.
Und welche Handlungsstränge wurden zusammengeführt - gut, ich kenne erst die letzten 50 Hefte bis zur 2687 und die 2693, aber davon sind ungefähr gefühlte 100 Handlungsstränge noch offen! Ganz zu schweigen, daß mir von den chaotischen Zeiträumen und Datierungen, den unüberschaubaren Massakern und grausamen Aliens ganz schwindlig wurde! Da gibt es keine Verortung von mindestens 10 Hauptfiguren, da wurde mir Perry nicht sympathisch geschildert und hier auch oft als Zweifler regelrecht lächerlich gemacht. Was soll das bitte für eine Strategie zu einer personifizierten Serie sein?
Benutzeravatar
Offline
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Beazep hat geschrieben:.
Vielleicht schicken wir dir in Zukunft die Spoiler vor Veröffentlichung und du bringst sie dann in Form? Wie wäre das? Oder, noch besser! Du schreibst sie selbst! :D
Bild
Benutzeravatar
Offline
Rotti1961
Oxtorner
Beiträge: 548
Registriert: 29. Juni 2012, 13:20
Wohnort: Willich
Tach zusammen,

Ganz großes Kino! Und beim Gespräch zwischen Mondra und Perry (bzw. Uwe und der Perry Rhodan Serie) hatte ich schon befürchtet, Uwe bliebe uns auch als Autor nicht erhalten. Hoffe mal doch - und noch mal Danke für die sehr anregende Geschichte der letzten Jahre. Vielleicht wird der fremdgesteuerte Perry ja deswegen so abgelehnt, weil er uns allen viel zu ähnlich ist - wir sind ja auch durch unsere Lebensumstände oft mehr in unseren Handlungen diktiert, als durch unsere Wünsche. Toller Spoiler, tolles Heft, sehr guter Zyklus, wehmütiger Leser.

Beste Grüße,
Heinz
Elwood: It's 106 miles to Chicago, we got a full tank of gas, half a pack of cigarettes, it's dark... and we're wearing sunglasses.
Jake: Hit it.
Offline
Beazep
Siganese
Beiträge: 52
Registriert: 6. November 2012, 20:47
ganerc hat geschrieben:
Beazep hat geschrieben:.
Du schreibst sie selbst! :D

Das ist genau die Reaktion, die zu erwarten ist, wenn man nicht mit Kritik umgehen kann.
Das sehe ich aber auch nicht allein so, wie in einem anderen Forumsthema zu Wim Vademaan steht:
Pangalaktiker hat geschrieben:Übertreibe wir's mit den Spoiler-Tags nicht ein wenig? Ich meine, der Expokrat hat das doch wohl veröffentlicht, weil die Leser das lesen sollen?

Der offensichtlich von Dir überlesene, konstruktive Aspekt meiner Kritik war dann ja auch: 300 - 500 Worte wären ausreichend, um die Spannung zu erhöhen. Und das sollen sie doch, oder?
Benutzeravatar
Offline
hilde
Marsianer
Beiträge: 256
Registriert: 29. Juni 2012, 16:46
Ich fand den Roman toll zu lesen, bin froh das Tafalla nicht vergessen wurde, Mondra,Mikru,Nemo,Delo,Sambury fachmännisch entsorgt und Alaska inkl. Erion versorgt wurde. 2-2-5(mit jeweils leichten plus)
Hanebüchen/plotdriven finde ich QS/(Ta)nedrar Wandlung, Tafallas eingehen und Sonnenteil. Für was man den ZA und das Totenhirn inkl. Okular + Strampler wirklich braucht(e), ist mir exklusive Worthülsen noch immer unklar. Warum die Leuchtkraft angegriffen wurde, ist mir auch nicht klar/logisch. In die Anomalie konnte sie ja doch nicht???
Edith: Wenn jemand sagt, das Geschehen im letzten Roman wäre "planbar" gewesen (von Delorian und Sambury) der hat vom Leben an Sich keine Ahnung. Ein was wäre wenn, war nirgends ersichtlich.
Egal - und aus und vorbei.
Zuletzt geändert von hilde am 9. Mai 2013, 12:47, insgesamt 1-mal geändert.
Offline
Beazep
Siganese
Beiträge: 52
Registriert: 6. November 2012, 20:47
Rotti1961 hat geschrieben:Ganz großes Kino!

Echt? Die letzten Romane seit 2694 waren höchstens Kammerspiele...
Benutzeravatar
Offline
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Beazep hat geschrieben:
ganerc hat geschrieben:
Beazep hat geschrieben:.
Du schreibst sie selbst! :D

Das ist genau die Reaktion, die zu erwarten ist, wenn man nicht mit Kritik umgehen kann.
Das sehe ich aber auch nicht allein so, wie in einem anderen Forumsthema zu Wim Vademaan steht:
Pangalaktiker hat geschrieben:Übertreibe wir's mit den Spoiler-Tags nicht ein wenig? Ich meine, der Expokrat hat das doch wohl veröffentlicht, weil die Leser das lesen sollen?

Der offensichtlich von Dir überlesene, konstruktive Aspekt meiner Kritik war dann ja auch: 300 - 500 Worte wären ausreichend, um die Spannung zu erhöhen. Und das sollen sie doch, oder?

Du öffnest ein uraltes Fass ganz neu. Das alles wurde schon mehrmals durchgehechelt. Und dazu gibt es mehrere Meinungen. Und, als letztes Und, so langsam hängt einigen (nicht nur mir) hier diese Diskussion zum Hals heraus.
Wenn du meinst, dass man das ändern soll, dann mach dich auf eine Mehrheit im Forum zu finden, die das so sieht wie du. Aber nicht hier im Spoiler selbst.

Wenn ich aber so deine Posts lese, dann musst du noch mehr Threads öffnen, damit ganz vieles anders wird.
Bild
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8564
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Rotti1961 hat geschrieben:
Ganz großes Kino!


Finde ich übrigens auch. Uwe Anton hat unglaublich viele Ideen, die in hundert Bänden entwickelt worden sind, zu einem stimmigen und emotional berührenden Ende gebracht.
Benutzeravatar
Offline
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3083
Registriert: 18. Dezember 2012, 20:54
Wohnort: Baden-Württemberg
Reg Dich nicht auf Wolfgang, gemotzt wird immer. Wird ja keiner gezwungen den Spoiler zu lesen. Ich hab ihn diesmal auch erst nach dem lesen des Romans genossen. Okay, den Teaser von Atlan kannte ich. Wenn man den Umfang der Spoiler kritisiert solle man NEO nicht vergessen, da sind die Spoiler meist ja noch viel umfangreicher als bei der EA, mein Dank hier an Hopfi der das auch super macht. Wenn ich hier im Forum mich umschau wieviele nach jedem Infohappen über kommende Bände hecheln, dann bezweifle ich, das Beazep eine Mehrheit für sein Anliegen findet.
So, zum Roman diese Woche nur ein kurzer Kommentar. Ich bin froh das der Zyklus ferig ist, das Thema lag mir halt nicht. Was ich schon vor Wochen befürchtete ist nun leider eingetreten, alles wurde gezogen und das Ende jetzt in einem Schweinegalopp durchgezogen. Routiniert geschrieben, aber es hat mich in keinster Weise berührt. Viele der angerissenen Themen wurden ja in diesem Zyklus auf ähnliche Weise entsorgt, die Enden Escalian und Chanda, nun Ennerhahl in einem lapidaren Abgang ( was hatte diese Figur für ein Potential !! ). Das Ausscheiden von Mirku etc. sehe ich wohl auf Wunsch der neuen Expokraten, okay die sollen ihren Freiraum haben, das akzeptiere ich. Wobei das allerdings den Aussagen einiger Insider wiederspricht, das sei alles langfristig geplant gewesen. Das Ende und die Vorschau machen zumindest Hoffnung auf einen Stilwechsel, da bin ich optimistisch und freu mich drauf.
Benutzeravatar
Offline
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6430
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Klaus N. Frick hat geschrieben:
Rotti1961 hat geschrieben:
Ganz großes Kino!


Finde ich übrigens auch. Uwe Anton hat unglaublich viele Ideen, die in hundert Bänden entwickelt worden sind, zu einem stimmigen und emotional berührenden Ende gebracht.

Dem kann ich nur zustimmen! Und dieser Band hat mich nochmal in meiner Überlegung bestärkt diesen Zyklus jetzt dann die nächste Zeit nochmal zu lesen. Dieser letzte Band, finde ich, ist ein absolut gelungener Abschluss des Zyklus. Und bestärkt mich in meiner Meinung, dass dieser Zyklus einer der besten ist.
Bild
Nächste

Zurück zu Spoiler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast