Titel 2877

Antworten
Benutzeravatar
Negasphäre
Terraner
Beiträge: 1419
Registriert: 6. Juni 2012, 10:05
Wohnort: Hamburg

Titel 2877

Beitrag von Negasphäre » 24. August 2016, 15:37

Der verheerte Planet von Michael Marcus Thurner

Perry Rhodan im Untergrund –
er erfährt eine dramatische Vergangenheit

spaceman spiff
Marsianer
Beiträge: 288
Registriert: 2. Juli 2012, 11:02

Re: Titel 2877

Beitrag von spaceman spiff » 25. August 2016, 11:34

Negasphäre hat geschrieben:Der verheerte Planet von Michael Marcus Thurner

Perry Rhodan im Untergrund –
er erfährt eine dramatische Vergangenheit
Nun, da der "Aufbruch nach Orpleyd" erst später stattfindet, ist wohl klar, wer der einsamste Mensch in Orpleyd ist....

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15298
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Kontaktdaten:

Re: Titel 2877

Beitrag von Elena » 31. August 2016, 00:20

Wieder mal Perry Rhodan?
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6258
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Titel 2877

Beitrag von Kardec » 21. September 2016, 14:49

Leseprobe Nr. 2877


"Der verheerte Planet"



Perry Rhodan im Untergrund – er erfährt eine dramatische Vergangenheit


Michael Marcus Thurner



Die Hauptpersonen des Romans

Perry Rhodan – Der Terraner begibt sich in Gefahr.

Attilar Leccore – Der Geheimdienstchef findet Gefallen an den Tiuphoren.

Der Advokat – Ein Unbekannter wird zum Bekannten.

Xervan, Laccess und Astirra – Drei Tiuphoren erleben eine dunkle Zeit.

Pfaunyc Tomcca und Catccor Turrox – Zwei Tiuphoren planen die Zukunft.

L E S E P R O B E

http://www.ebook.de/de/product/26646001 ... =511577764


.

Benutzeravatar
Negasphäre
Terraner
Beiträge: 1419
Registriert: 6. Juni 2012, 10:05
Wohnort: Hamburg

Re: Titel 2877

Beitrag von Negasphäre » 21. September 2016, 15:25

Hmm, Perry immer noch im Catiuphat. :unsure:

Meine Vorfreude ist arg gedämpft.

marafritsch2705
Terraner
Beiträge: 1571
Registriert: 5. Januar 2015, 23:31

Re: Titel 2877

Beitrag von marafritsch2705 » 21. September 2016, 16:08

geht also doch um die tiuphoren..um Tiu und wie sie zu dem wurden..was sie heute sind...

das kriegsbuket wird dann wohl eine art droge sein-die tiuphoren svheinen halt mit duftdrogen rumzuhantieren...

evt durch die unterdrücker instruiert.


im catiuphat wird ja auch leben erhalten-
mich wundert hier kaum noch was-

am ende wird womöglich thez sein vitallikör aus den körpern seiner opfer gewonnen-die bewusstseine erhalten im catiuphat-den jenzeitigen landen?

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15298
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Kontaktdaten:

Re: Titel 2877

Beitrag von Elena » 21. September 2016, 21:00

Negasphäre hat geschrieben:Hmm, Perry immer noch im Catiuphat. :unsure:

Meine Vorfreude ist arg gedämpft.
Wenn Du 2875 liest, weißt Du warum! ;)
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8847
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49

Re: Titel 2877

Beitrag von Klaus N. Frick » 27. September 2016, 14:10

Im Redaktionsblog wird heute ein bisschen »gespoilert« – es geht um den anstehenden PERRY RHODAN-Roman 2877 von Michael Marcus Thurner ...

http://perry-rhodan.blogspot.de/2016/09 ... lanet.html

Benutzeravatar
Carrasco
Plophoser
Beiträge: 444
Registriert: 15. Juli 2012, 16:59
Wohnort: München

Re: Titel 2877

Beitrag von Carrasco » 27. September 2016, 22:18

Klaus N. Frick hat geschrieben:Im Redaktionsblog wird heute ein bisschen »gespoilert« – es geht um den anstehenden PERRY RHODAN-Roman 2877 von Michael Marcus Thurner ...

http://perry-rhodan.blogspot.de/2016/09 ... lanet.html
"Die Schilderungen das Autors fand ich bedrückend, aber sie passen zum Geschehen, das er schildert."

Die Schilderungen passen also zum Geschehen, das er schildert? Ich bin baff! Wer hätte ernsthaft mit so etwas gerechnet? KNFs Bemühen, ja nichts Substanzielles zu verraten, treibt manchmal eigentümliche sprachliche Blüten ... :D

Benutzeravatar
Ziska
Terraner
Beiträge: 1517
Registriert: 25. Juni 2012, 21:39
Wohnort: Peschnath

Re: Titel 2877

Beitrag von Ziska » 27. September 2016, 22:30

Carrasco hat geschrieben:"Die Schilderungen das Autors fand ich bedrückend, aber sie passen zum Geschehen, das er schildert."
Bedrückend? Schon wieder? :rolleyes:

Ich suche mir besser etwas anderes zu lesen.
Meine Perry Rhodan-Fanfiction

Wir machen es auch im Wachen wie im Traume: wir erfinden und erdichten erst den Menschen, mit dem wir verkehren - und vergessen es sofort. (Nietzsche)

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5069
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Titel 2877

Beitrag von nanograinger » 27. September 2016, 23:07

Ziska hat geschrieben:
Carrasco hat geschrieben:"Die Schilderungen das Autors fand ich bedrückend, aber sie passen zum Geschehen, das er schildert."
Bedrückend? Schon wieder? :rolleyes:

Ich suche mir besser etwas anderes zu lesen.
Ääh, was erwartest du denn bei einem Titel wie "Der verheerte Planet"?

Benutzeravatar
Ziska
Terraner
Beiträge: 1517
Registriert: 25. Juni 2012, 21:39
Wohnort: Peschnath

Re: Titel 2877

Beitrag von Ziska » 27. September 2016, 23:16

nanograinger hat geschrieben:
Ziska hat geschrieben:
Carrasco hat geschrieben:"Die Schilderungen das Autors fand ich bedrückend, aber sie passen zum Geschehen, das er schildert."
Bedrückend? Schon wieder? :rolleyes:

Ich suche mir besser etwas anderes zu lesen.
Ääh, was erwartest du denn bei einem Titel wie "Der verheerte Planet"?
"Der verheerte Planet" sagt zunächst nur, dass da irgendwann eine Verheerung stattgefunden hat, und der Untertitel verrät uns, dass Perry etwas darüber erfährt.

Aber was soll's. Vielleicht ist es ja wirklich unvermeidlich. Lust aufs Lesen macht mir das jedenfalls nicht. :unsure:
Meine Perry Rhodan-Fanfiction

Wir machen es auch im Wachen wie im Traume: wir erfinden und erdichten erst den Menschen, mit dem wir verkehren - und vergessen es sofort. (Nietzsche)

Benutzeravatar
R.B.
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1628
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln

Re: Titel 2877

Beitrag von R.B. » 3. Oktober 2016, 12:18

Der Grund des Titels dürfte nach Band 2876 klar sein. Mich interessiert nun wirklich, wer denn der Advokat sein soll...
Spoiler:
"Bist du unser Erlöser?" fragt die kleine Astirra. Daraus könnte man schließen, dass hier doch kein Film abläuft und uns Perry tatsächlich so etwas wie er Urheber der Tiuphoren - Problematik sein soll. Außerdem hätten wir dann wieder irgendwelche zeitlichen Verdrehungen dabei...
:devil:
Wie dem auch sei. Bis jetzt gefällt mir die angefangene Geschichte.
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.

Carfesch
Marsianer
Beiträge: 181
Registriert: 30. Juni 2012, 12:56

Re: Titel 2877

Beitrag von Carfesch » 3. Oktober 2016, 16:04

R.B. hat geschrieben:Der Grund des Titels dürfte nach Band 2876 klar sein. Mich interessiert nun wirklich, wer denn der Advokat sein soll...
Spoiler:
"Bist du unser Erlöser?" fragt die kleine Astirra. Daraus könnte man schließen, dass hier doch kein Film abläuft und uns Perry tatsächlich so etwas wie er Urheber der Tiuphoren - Problematik sein soll. Außerdem hätten wir dann wieder irgendwelche zeitlichen Verdrehungen dabei...
:devil:
Wie dem auch sei. Bis jetzt gefällt mir die angefangene Geschichte.
Na ja, Rhodan wird wahrgenommen, wenn er emotional "anwesend" ist. Aus einer einfachen Frage kann man sicher nicht schließen, dass Rhodan dadurch massiv in die Geschichte eingegriffen hätte. Dazu müßte das Cathiupat auch eine Zeitreisemaschine sein und die dort wahrgenommene Realität der Realität zur Zeit vor zig Millionen Jahren entsprechen.

Ich möchte hier mal etwas einwerfen, was mir seit dem offenbaren THEZschen Diebstahl der Eiris von ES durch den Kopf geht. In welchem Auftrag und weshalb schöpfen die Alt-Thius mit ihren brachialen Maßnahmen und die Neu-Thius mit feineren Methoden nach Bewußtseinen, ähnlich wie es ja auch Superintelligenzen tun. Könnten die Banner nicht die verschwundene Eiris von Es ersetzen? Wenn der wahre Auftraggeber heute nicht mehr interessiert ist oder gar nicht mehr lebt, dann könnten diese Bewußtseine doch als Anker für ES dienen. Ich glaube nicht, dass uns die Expokraten auf Dauer von ES befreien wollen. Wenn die Milchstraße Kosmokraten- und Superintelligenzenfrei für eine gewisse Zeit bleibt, könnte ES seine Anker ja auch vorübergehend in Orpleyd werfen mit der Option auf Ausdehnung seiner Macht später auch auf die Milchstraße. Immerhin liegt Orpleyd nur weniger als 1/4 der Stardust-Gebiete entfernt und gerade noch ausserhalb der, warum auch immer, SI freien Zone.

Frank Chmorl Pamo

Re: Titel 2877

Beitrag von Frank Chmorl Pamo » 4. Oktober 2016, 11:56

Carfesch hat geschrieben:Ich möchte hier mal etwas einwerfen, was mir seit dem offenbaren THEZschen Diebstahl der Eiris von ES durch den Kopf geht. In welchem Auftrag und weshalb schöpfen die Alt-Thius mit ihren brachialen Maßnahmen und die Neu-Thius mit feineren Methoden nach Bewußtseinen, ähnlich wie es ja auch Superintelligenzen tun. Könnten die Banner nicht die verschwundene Eiris von Es ersetzen? Wenn der wahre Auftraggeber heute nicht mehr interessiert ist oder gar nicht mehr lebt, dann könnten diese Bewußtseine doch als Anker für ES dienen. Ich glaube nicht, dass uns die Expokraten auf Dauer von ES befreien wollen. Wenn die Milchstraße Kosmokraten- und Superintelligenzenfrei für eine gewisse Zeit bleibt, könnte ES seine Anker ja auch vorübergehend in Orpleyd werfen mit der Option auf Ausdehnung seiner Macht später auch auf die Milchstraße. Immerhin liegt Orpleyd nur weniger als 1/4 der Stardust-Gebiete entfernt und gerade noch ausserhalb der, warum auch immer, SI freien Zone.
ES Eiris hat dessen Mächtigkeitsballung durchdrungen.
Jeder Störung derselben ("Ich spüre eine Erschütterung der Macht" ... ;) ) durch höhere Mächte dürfte ES gefühlt und zu Maßnahmen verleitet haben - und was man sich weiter für Effekte in Verbindungs mit der Eiris ausdenken mag
Wenn ES weiterhin in der Milchstraße residiert, dauert es eben eine gewisse Zeit (Jahrzehnte, Jahrhunderte, Jahrtausende), bis die Eiris die MB wieder ganz durchflutet. In dieser Zeit ist ES dann taub oder gefühllos oder anderweitig gehandicapt.

Benutzeravatar
XZEN
Siganese
Beiträge: 51
Registriert: 15. August 2016, 13:43

Re: Titel 2877

Beitrag von XZEN » 4. Oktober 2016, 14:53

Ich bin mal gespannt wie viele Sterngewerke dem RUF nach Orpleyd gefolgt sind.

Es wäre schon komisch wenn sich nur die 20.000 "alten" und 1 "neues" einfinden würden.

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6514
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Titel 2877

Beitrag von Richard » 5. Oktober 2016, 03:44

Das stimmt allerdings, es sollten da durchaus einige Sternengewerke aus der aktuellen Handlungsgegenwart auftauchen - ansonsten wuerde das ganze etwas unglaubwuerdig wirken.

zephydia
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 22. Dezember 2015, 11:23

Re: Titel 2877

Beitrag von zephydia » 5. Oktober 2016, 09:14

Carfesch hat geschrieben:
R.B. hat geschrieben:Der Grund des Titels dürfte nach Band 2876 klar sein. Mich interessiert nun wirklich, wer denn der Advokat sein soll...
Spoiler:
"Bist du unser Erlöser?" fragt die kleine Astirra. Daraus könnte man schließen, dass hier doch kein Film abläuft und uns Perry tatsächlich so etwas wie er Urheber der Tiuphoren - Problematik sein soll. Außerdem hätten wir dann wieder irgendwelche zeitlichen Verdrehungen dabei...
:devil:
Wie dem auch sei. Bis jetzt gefällt mir die angefangene Geschichte.
Na ja, Rhodan wird wahrgenommen, wenn er emotional "anwesend" ist. Aus einer einfachen Frage kann man sicher nicht schließen, dass Rhodan dadurch massiv in die Geschichte eingegriffen hätte. Dazu müßte das Cathiupat auch eine Zeitreisemaschine sein und die dort wahrgenommene Realität der Realität zur Zeit vor zig Millionen Jahren entsprechen.

Ich möchte hier mal etwas einwerfen, was mir seit dem offenbaren THEZschen Diebstahl der Eiris von ES durch den Kopf geht. In welchem Auftrag und weshalb schöpfen die Alt-Thius mit ihren brachialen Maßnahmen und die Neu-Thius mit feineren Methoden nach Bewußtseinen, ähnlich wie es ja auch Superintelligenzen tun. Könnten die Banner nicht die verschwundene Eiris von Es ersetzen? Wenn der wahre Auftraggeber heute nicht mehr interessiert ist oder gar nicht mehr lebt, dann könnten diese Bewußtseine doch als Anker für ES dienen. Ich glaube nicht, dass uns die Expokraten auf Dauer von ES befreien wollen. Wenn die Milchstraße Kosmokraten- und Superintelligenzenfrei für eine gewisse Zeit bleibt, könnte ES seine Anker ja auch vorübergehend in Orpleyd werfen mit der Option auf Ausdehnung seiner Macht später auch auf die Milchstraße. Immerhin liegt Orpleyd nur weniger als 1/4 der Stardust-Gebiete entfernt und gerade noch ausserhalb der, warum auch immer, SI freien Zone.
Der Zweck heiligt wohl alle Mittel... Und Mitleid mit Opfern ist völlig out heutzutage. :übel: :übel: Sollten die Gefangenen in den Bannern nicht selber entscheiden dürfen was mit ihnen geschieht? Wenn überhaupt würden die Tius es verdienen mal ihre eigene Medizin zu kosten zu bekommen. Und wie ich es verstehe entzieht THEZ (von dem ES in der Atopen Zeitlinie) ein Teil ist die vergiftete Eiris auch um ES zu schützen.

Trevor Casalle 839

Re: Titel 2877

Beitrag von Trevor Casalle 839 » 5. Oktober 2016, 13:24

Ich weise da mal auf den "Teaser" von MMT auf seinen Roman 2877 hin:
https://mmthurner.wordpress.com/2016/10 ... odan-2877/
Der Roman wird offensichtlich mehr als interessant.

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15298
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Kontaktdaten:

Re: Titel 2877

Beitrag von Elena » 5. Oktober 2016, 21:52

zephydia hat geschrieben:...
Und wie ich es verstehe entzieht THEZ (von dem ES in der Atopen Zeitlinie) ein Teil ist die vergiftete Eiris auch um ES zu schützen.
Da hatte ich noch gar nicht dran gedacht. Aber ja, das macht Sinn, gerade weil Thez sich ja als Helfer sieht. Danke für den Gedankenanstoß! :st:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Antworten

Zurück zu „Romantitel“