Titel 2880

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6176
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Titel 2880

Beitrag von Kardec » 23. Oktober 2016, 01:24

marafritsch2705 hat geschrieben:..........sorry..aber die gyanli beschränken soch auf ihre galaxie..und lasswn die wesen am leven..zwar im müll unf unterdrückt;aber für mich scheinen sie hier die guten zu sein----...
Nun, hmmm, ähhhh, wie soll ich sagen :D - deine posts sind gern speziell - aber dazu fällt mir nix ein.

marafritsch2705
Terraner
Beiträge: 1571
Registriert: 6. Januar 2015, 00:31

Re: Titel 2880

Beitrag von marafritsch2705 » 23. Oktober 2016, 03:48

Bisher habe ich nichts wirklich böses oder mordendes der gyanli gesehen-

Klar..ein unterdrückendes kolonialverhalten-ähnlich der briten beim fluch der karibik-) aber eben nicht galaxienentcölkernd mordend.....wie tius

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6414
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Titel 2880

Beitrag von Richard » 23. Oktober 2016, 12:09

Nun, im aktuellen Band ist den Gynali das Leben anderer Lebewesen so ziemlich gar nichts wert, ich weiss nicht - ich empfinde das durchaus als "boese", so hat der eine Gynali die beiden Hogarthi Jugendlichen offensichtlich ohne jede Warnung weggeblastert.

marafritsch2705
Terraner
Beiträge: 1571
Registriert: 6. Januar 2015, 00:31

Re: Titel 2880

Beitrag von marafritsch2705 » 23. Oktober 2016, 15:06

Aber nicht die ganze station entvölkert (oder ganze planeten)...erlöst:-)

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6414
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Titel 2880

Beitrag von Richard » 23. Oktober 2016, 16:00

Noch nicht.... Also wenn es nach deren Plaenen geht wollen sie das allerdings machen.

marafritsch2705
Terraner
Beiträge: 1571
Registriert: 6. Januar 2015, 00:31

Re: Titel 2880

Beitrag von marafritsch2705 » 23. Oktober 2016, 22:16

Was unterscheidet die gyanli dann von den tiuphoren?

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15196
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Kontaktdaten:

Re: Titel 2880

Beitrag von Elena » 23. Oktober 2016, 22:24

Gute Frage! Ich würde sagen: Nichts!
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Benutzeravatar
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2703
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW

Re: Titel 2880

Beitrag von wepe » 24. Oktober 2016, 00:11

Ein Unterschied für uns:
Die einen kennen wir in vielen Negativ-Facetten, die anderen noch nicht ...
...
in so vielen! :unschuldig:

Neue Sympathieträger sind das für mich aber nicht!
(m)ein schönes Hobby: https://www.mercatorsnachbarn.de

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6414
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Titel 2880

Beitrag von Richard » 24. Oktober 2016, 00:23

Elena hat geschrieben:Gute Frage! Ich würde sagen: Nichts!
Nun ... die Tius in Orpleyd bzw. jene, die Teil des Widerstands sind, zeigen bis jetzt nicht diese Anwandlungen diverse Fremde moeglichst kunstgerecht umzubringen.

Ihr (marafritsch2705 und Elena) hegt & pflegt hier eine Verpauschalierung - und das obwohl genau dieses Thema im aktuellen Band (2879) zb auch im Zusammenhang mit Gucky thematisisert wird.

Benutzeravatar
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 4. September 2016, 01:39

Re: Titel 2880

Beitrag von HerbertSeufert » 24. Oktober 2016, 01:06

@Richard

Zumindest zeigt der Orpleyd-Widerstand insgesamt, in Gestalt der Führungsgestalt Pedcos, nicht nur Tendenzen, sondern die ganz entschiedene Entschlossenheit zu einer genocidalen Endlösung der Gyanli-Frage, das wird in Band 2880 zu Beginn ganz klar als Faktum bestätigt!
Es gibt weit fortgeschrittene Bemühungen zu einer umfassenden biologischen Waffe zur Auslöschung der Herren Orpleyds vom Ersten bis zum Letzten.
Dies wird an gefangenen Gyanlis beforscht!

Nicht sehr sympathisch, nicht wahr!?!

Ich zitiere nochmal aus der Leseprobe:
Das Aggregat forschte an einer Biowaffe gegen die Gyanli. Das bedeutete nichts anderes als einen GENOZID.
Wie verzweifelt mussten die Wesen des Aggregats sein, wenn sie ernsthaft VÖLKERMORD in Betracht zogen, um sich aus
dem Würgegriff der Angreifer zu befreien?
...
Der Mausbiber rang mit sich, überlegte, harte Worte zu sagen, doch das
BÜNDNIS mit Pedcos und dem Aggregat war BRÜCHIG.
Sie kannten einander zu
kurz, brauchten mehr Zeit, um Vertrauen wachsen zu lassen. Letztlich
ging es darum, seinem Freund Perry
Rhodan zu helfen - und dafür brauchte er Pedcos.
...
"Die Gyanli weisen körperliche Besonderheiten auf. Besonderheiten, die wir im Widerstand ausnutzen wollen - nein, müssen! Wir forschen nach einem Weg, die
Geißel der Galaxis zu besiegen. Was wir tun, ist über jeden moralischen
Zweifel erhaben. Es ist schlicht notwendig." "Ach ja?" Angewidert schaute Gucky auf die Liegen.
"Man kann das auch anders einschätzen. Eure Methoden
überschreiten eine Grenze. Wie könnt
ihr gefangene Gyanli für Experimente nutzen, um eine biologische Waffe gegen sie zu finden? Selbst wenn die
Gyanli grausame Unterdrücker sind,
ist dieser Weg falsch!"
...
"Wir müssen es tun, wenn wir überleben wollen. Es ist eine Frage der Zeit, bis die Gyanli einen
Weg finden, im Staubgürtel zu navigieren. Nichts dauert ewig. Dann werden sie uns vernichten. Sollen wir
tatenlos zusehen, bis sie uns abschlachten?"
Gucky wollte erwidern, ob die Gefahr einer Entdeckung tatsächlich, die
Auslöschung sämtlicher Gyanli rechtfertigte, doch er verkniff sich eine entsprechende Bemerkung.
Das Bündnis mit Pedcos war zu neu, um über Gebühr strapaziert zu werden.
Die Haltung Guckys dazu ist mehr diplomatisch und an der Rettung RHODANS orientiert, denn ganz entschieden ablehnend.
Das Ganze passt ihm zwar moralisch persönlich wirklich nicht, er möchte aber durch forsche Kritik Verbündete in praktischer Hinsicht nicht verprellen!
----
Vorsicht, ... Sarkasmus(!):
Schöne Verbündete!
Integre Haltung!
E=mc²

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6414
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Titel 2880

Beitrag von Richard » 24. Oktober 2016, 19:20

Sicher, Forschungen mit dem Endziel Genozid einer bestimmten Spezies, ist nichts, was man als positiv bewerten kann.

Aber der Unterschied zu den Tius in der Milchstrassenvergangenheit ist wohl auch klar: Der Widerstand will sich von den Unterdrueckern befreien und offenbar ist mit diesen Wesen jeder Verhandlungsversuch sinnlos.
Ich kann solche Genozidforschungen nicht gut heissen aber jedenfalls ist diese Reaktion etwas nachvollziehbarer aus dem Selbsterhaltungstrieb heraus als die kunstgerechte Toetung von Lebewesen rein um der Kunst & Kaempfens willen.

Vor ca. 30 Jahren gab es hier in *.at noch sowas wie eine "Gewissenspruefung" wenn man Zivildienst machen wollte - da gings darum, wie man es letztlich glaubhaft machen kann, dass man sich letztlich wirklich nicht mit Waffengewalt zur Wehr setzen wuerde ... Und um ehrlich zu sein: auch wenn ich prinzipiell Waffen ablehne und selber keine besitze .. wenn mich jemand umbringen will und ich bekomme die Waffe dieser Person in die Hand wuerde ich mich damit jedenfalls wehren, allein aus dem Selbsterhaltungstrieb heraus.

Ich wuerde zwar versuchen, die Person nur zu verletzten aber auch das kann u.U. zum Tod einer Person fuehren.
Moeglicherweise hat der Widerstand schon die Erfahrung gemacht, dass das "sich nur wehren" nicht hilft - dann muss man leider den Gegner toeten um das eigene Ueberleben zu sichern.

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15196
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Kontaktdaten:

Re: Titel 2880

Beitrag von Elena » 24. Oktober 2016, 20:28

So eine Erfahrung müsste Gucky in seinem langen Leben dann eigentlich auch irgendwann mal gemacht haben. Das aber würde seinen erheblichen Widerwillen doch etwas in Frage stellen - meiner Meinung nach.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Benutzeravatar
R.B.
Terraner
Beiträge: 1591
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln

Re: Titel 2880

Beitrag von R.B. » 25. Oktober 2016, 06:18

marafritsch2705 hat geschrieben:Bisher habe ich nichts wirklich böses oder mordendes der gyanli gesehen-
Immerhin haben sie mit ihrer Vermüllung dazu beigetragen, dass sich anscheinend völlig normal entwickelnde Tiuphoren ziemlich aus dem Ruder geraten sind. Ob da zusätzlich noch einer dran gedreht hat, werden wir dann sehen. Und die Tötung von diesem Ameisen-Blume Zwitter machte sie mir auch nicht unbedingt sympathischer.
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.

Benutzeravatar
R.B.
Terraner
Beiträge: 1591
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln

Re: Titel 2880

Beitrag von R.B. » 25. Oktober 2016, 06:29

HerbertSeufert hat geschrieben:Zumindest zeigt der Orpleyd-Widerstand insgesamt, in Gestalt der Führungsgestalt Pedcos, nicht nur Tendenzen, sondern die ganz entschiedene Entschlossenheit zu einer genocidalen Endlösung der Gyanli-Frage, das wird in Band 2880 zu Beginn ganz klar als Faktum bestätigt!Es gibt weit fortgeschrittene Bemühungen zu einer umfassenden biologischen Waffe zur Auslöschung der Herren Orpleyds vom Ersten bis zum Letzten. Dies wird an gefangenen Gyanlis beforscht! Nicht sehr sympathisch, nicht wahr!?!
Die Haltung Guckys dazu ist mehr diplomatisch und an der Rettung RHODANS orientiert, denn ganz entschieden ablehnend.
Das Ganze passt ihm zwar moralisch persönlich wirklich nicht, er möchte aber durch forsche Kritik Verbündete in praktischer Hinsicht nicht verprellen!
Du hast den Finger in die Wunde gelegt. Ich fürchte, der örtliche Widerstand hat keine andere Lösung parat, als die hier Geschilderte (es gibt Worte, die kann ich einfach nicht schreiben, entschuldige!). Militärische Unterlegenheit führt eben zu anderen Gedanken, da ich fürchte, dass die Gyanli es ziemlich heftig getrieben haben.

Und Gucky: Passen wird ihm diese biologische Vernichtungsorgie nicht, ich denke, da sind wir uns einig. Natürlich will er Verbündete nicht vorzeitig verprellen und zuerst unseren größten aller großen Meister retten. Aber mit Perry zusammen (und vielleicht mit Chaos - Zac Bully, hoffe ich mal) will und ich hoffe, wird er eine Lösung finden. Massenmorde haben unsere besonderen Freunde, die Vorzeit - Tius, in letzter Zeit genug angerichtet.
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.

Benutzeravatar
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3091
Registriert: 18. Dezember 2012, 20:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Titel 2880

Beitrag von Rainer1803 » 26. Oktober 2016, 13:55

Gerade hab ich den Roman gekauft, Spoiler kommt nach Lesen im Laufe des Abends . Aber was sehr ich auf der LKS: ein Zyklusfazit unseres Mitforisten Nanograinger, das so lange ist das selbst nach Kürzungen Michelle es für zwei Wochen aufteilen muss. Respekt :st:

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 4995
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Titel 2880

Beitrag von nanograinger » 26. Oktober 2016, 17:07

Rainer1803 hat geschrieben:Gerade hab ich den Roman gekauft, Spoiler kommt nach Lesen im Laufe des Abends . Aber was sehr ich auf der LKS: ein Zyklusfazit unseres Mitforisten Nanograinger, das so lange ist das selbst nach Kürzungen Michelle es für zwei Wochen aufteilen muss. Respekt :st:
Und das ist die Kurzform, an der langen Version schreibe ich noch. :devil: B-)

Benutzeravatar
Rainer1803
Postingquelle
Beiträge: 3091
Registriert: 18. Dezember 2012, 20:54
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Titel 2880

Beitrag von Rainer1803 » 26. Oktober 2016, 17:11

nanograinger hat geschrieben:
Rainer1803 hat geschrieben:Gerade hab ich den Roman gekauft, Spoiler kommt nach Lesen im Laufe des Abends . Aber was sehr ich auf der LKS: ein Zyklusfazit unseres Mitforisten Nanograinger, das so lange ist das selbst nach Kürzungen Michelle es für zwei Wochen aufteilen muss. Respekt :st:
Und das ist die Kurzform, an der langen Version schreibe ich noch. :devil: B-)
Überfordere Michelle nicht, die soll ja auch noch Romane schreiben :unschuldig:

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 4995
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Titel 2880

Beitrag von nanograinger » 26. Oktober 2016, 17:23

Rainer1803 hat geschrieben:
nanograinger hat geschrieben:
Rainer1803 hat geschrieben:Gerade hab ich den Roman gekauft, Spoiler kommt nach Lesen im Laufe des Abends . Aber was sehr ich auf der LKS: ein Zyklusfazit unseres Mitforisten Nanograinger, das so lange ist das selbst nach Kürzungen Michelle es für zwei Wochen aufteilen muss. Respekt :st:
Und das ist die Kurzform, an der langen Version schreibe ich noch. :devil: B-)
Überfordere Michelle nicht, die soll ja auch noch Romane schreiben :unschuldig:
Die lange Version poste ich hier im Forum, ich schreibe doch keine redundanten Leserbriefe....

Antworten

Zurück zu „Romantitel“