Titel 2884

zephydia
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 22. Dezember 2015, 11:23

Re: Titel 2884

Beitrag von zephydia » 29. November 2016, 19:26

Robert Corvus hat geschrieben:Vielen Dank für Eure Vorfreude - ich fühle mich geehrt und hoffe, den Erwartungen gerecht zu werden.
walter59 hat geschrieben:ist da wohl der tiefste Torus im Katiuphat gemeint - der tiefste Grund da drin ?
Nein. Der Titel hat eine Doppelbedeutung - eine (bis dahin) offensichtliche Interpretation, die sich auf etwas für die Serie Neues bezieht, und eine, für die man ein bisschen knobeln muss und die etwas seit langer Zeit in der Serie Schwelendes referenziert.
Hat jetzt nachdem der Roman erschienen ist Jemand eine Idee was mit der Doppelbedeutung des Titels gemeint ist? Die eine Bedeutung ist klar: Das "Unter allem Grund" der Kollektträumer. Aber die andere Bedeutung, "etwas seit langer Zeit in der Serie Schwelendes"? Trotzt Grübeln fällt mir nichts ein. Fällt vielleicht einem der langjährigen Leser etwas ein?

Benutzeravatar
wepe
Superintelligenz
Beiträge: 2705
Registriert: 6. Juni 2012, 20:19
Wohnort: Duisburg, NRW

Re: Titel 2884

Beitrag von wepe » 29. November 2016, 22:35

Eine Materiesenke befindet sich doch bildlich ebenfalls unter aller Materie --> unter allem Grund.
Und eine MS war noch nicht konkreteres Serienthema.

Vielleicht ist diese sprachliche Spielerei gemeint? :P Fände ich nett!
(m)ein schönes Hobby: https://www.mercatorsnachbarn.de

Benutzeravatar
Rainer Nagel
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1929
Registriert: 1. Juli 2012, 12:19

Re: Titel 2884

Beitrag von Rainer Nagel » 29. November 2016, 22:47

Denkt an den Keller ...
The return of the Effin' Flying Green Pig!

Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Titel 2884

Beitrag von Raktajino » 29. November 2016, 23:03

Also nicht U-Bahn! :st:

Benutzeravatar
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15336
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Kontaktdaten:

Re: Titel 2884

Beitrag von Elena » 29. November 2016, 23:03

Und was befindet sich in diesem Keller? ;)
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Benutzeravatar
Robert Corvus
Oxtorner
Beiträge: 615
Registriert: 19. September 2013, 14:38
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Titel 2884

Beitrag von Robert Corvus » 29. November 2016, 23:51

wepe hat geschrieben:Eine Materiesenke befindet sich doch bildlich ebenfalls unter aller Materie --> unter allem Grund.
Beim Topfschlagen würde ich jetzt sagen: "Heiß!" - aber einen Schlag bist Du noch entfernt. :)
www.robertcorvus.net

zephydia
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 22. Dezember 2015, 11:23

Re: Titel 2884

Beitrag von zephydia » 30. November 2016, 16:52

Es hat also etwas mit Materiesenken zu tun... Nun, wir werden es hoffentlich bald herausfinden. Ich bin jedenfalls gespannt worauf das alles hinausläuft.

Benutzeravatar
Robert Corvus
Oxtorner
Beiträge: 615
Registriert: 19. September 2013, 14:38
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Titel 2884

Beitrag von Robert Corvus » 30. November 2016, 16:53

Ich glaube, man kann es aus den Hinweisen in 2884 bereits erraten. ;)
www.robertcorvus.net

zephydia
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 22. Dezember 2015, 11:23

Re: Titel 2884

Beitrag von zephydia » 30. November 2016, 17:06

Robert Corvus hat geschrieben:Ich glaube, man kann es aus den Hinweisen in 2884 bereits erraten. ;)
Die Frage ist nur, kann Perry was dagegen tun? Und wenn nicht, ob er zumindest ein paar der Bewohner retten kann. Ich fände es jedenfalls extrem deprimierend wenn die ganzen Baconbal, Wuutuloxo und was da sonst noch so in Orpleyd lebt einfach von einer Materiesenke verschlungen würden.

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6556
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Titel 2884

Beitrag von Richard » 1. Dezember 2016, 16:40

Nun, es stellt sich die Frage ob einige oder viele Individuen dieser Voelker einer Umwandlung von Orplyed in eine Materiesenke entgehen koennten wenn diese auswandern.

Aktuell frage ich mich ob den die MB dieser SI nur diese eine Galaxis umfasst - dann waere das allerdings recht ungewoehnlich bzw. eine relativ kleine MB - oder ob die Umwandlungn in eine Materiesenke dann in einer anderen Galaxis fortgesetzt werden soll.

Benutzeravatar
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen

Re: Titel 2884

Beitrag von Langschläfer » 1. Dezember 2016, 17:33

Hm.
Richard hat geschrieben:Nun, es stellt sich die Frage ob einige oder viele Individuen dieser Voelker einer Umwandlung von Orplyed in eine Materiesenke entgehen koennten wenn diese auswandern.

Aktuell frage ich mich ob den die MB dieser SI nur diese eine Galaxis umfasst - dann waere das allerdings recht ungewoehnlich bzw. eine relativ kleine MB - oder ob die Umwandlungn in eine Materiesenke dann in einer anderen Galaxis fortgesetzt werden soll.
Vielleicht ist das der Clou?
KOSH will (anscheinend) zwar eine MS werden.

Speku (ohne Lektüre von 2885):
Aber er/sie/es will vielleicht vermeiden, mehrere (bis zig) Galaxien zu vernichten.
Daher die Sammlerei der Tius - erst mal mit Schnetzeln, aber später ohne (ist das weniger "böse"?), über Jahrmillionen hinweg.
Dadurch gewinnt KOSH "mentale Masse" (die er sonst aus den Bevölkerungen seiner Galaxien gewinnen müsste) und kann dadurch entweder von vornherein, oder aber erst beim eigentlichen "Event" (dem Operandum) seine anderen MB-Galaxien "abtrennen" und so vor der Totalvernichtung retten.

Weitere Speku:
Eine Materiequelle gibt erst einmal die Masse ihrer Galaxien an das Normaluniversum zurück, über Millionen Jahre. Was tun Senken damit?
Speku: sie reichen sie weiter, in andere Universen - oder an Materiequellen. "Regeneration des Universums" oder so. Da gabs doch was in der Richtung bei den MQ...
Könnte KOSH durch die "minimierte" Masse (nur Orpleyd) seinen weiteren "Aufstieg" zum CT vielleicht massiv beschleunigen?
Wenn ja - warum tut eine "negative" SI so etwas?
Hat die vielleicht noch ein paar Hühnchen mit ein paar Chaotarchen zu rupfen - und will so schneller zu denen vorstoßen?
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.
"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin
Polls sind doof. ;)

lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2409
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Titel 2884

Beitrag von lichtman » 1. Dezember 2016, 19:35

zephydia hat geschrieben:
Robert Corvus hat geschrieben: ... Der Titel hat eine Doppelbedeutung - eine (bis dahin) offensichtliche Interpretation, die sich auf etwas für die Serie Neues bezieht, und eine, für die man ein bisschen knobeln muss und die etwas seit langer Zeit in der Serie Schwelendes referenziert.
Hat jetzt nachdem der Roman erschienen ist Jemand eine Idee was mit der Doppelbedeutung des Titels gemeint ist? Die eine Bedeutung ist klar: Das "Unter allem Grund" der Kollektträumer. Aber die andere Bedeutung, "etwas seit langer Zeit in der Serie Schwelendes"? Trotzt Grübeln fällt mir nichts ein. Fällt vielleicht einem der langjährigen Leser etwas ein?
Ich habe keine rechte Idee.

Den Titel "Unter allem Grund" finde ich ja etwas schräg - da klingen viele "unter all..." Redewendungen an(*)

Im Pensor-Modell wäre das normale Universum, der Grund, Boden, die (Ober)Fläche, die Oberseite, aus dem/der die Türme der Materiequellen wachsen.

Die Schächte der Materiesenken würden sich bei dieser willkürlichen Etikettierung der beiden Richtungen nach unten erstrecken.

Der Quantor "allem" steht dafür, dass keine Teil des normalen Universums unter dem entstehenden Schacht befindet?

Ob Arresum und Parresum, die beiden Seiten des Universums, mit diesem oben und unten als Oberseite und Unterseite in Beziehung werden können?

manfred

(*) Grund könnte sich auch auf Kausalität beziehen :) "Unter allem Grund" wäre dann a(uto)kausal?

lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2409
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Titel 2884

Beitrag von lichtman » 1. Dezember 2016, 20:02

lichtman hat geschrieben:...
Im Pensor-Modell wäre das normale Universum, der Grund, Boden, die (Ober)Fläche, die Oberseite, aus dem/der die Türme der Materiequellen wachsen.

Die Schächte der Materiesenken würden sich bei dieser willkürlichen Etikettierung der beiden Richtungen nach unten erstrecken.
Wobei unten/oben bzw. Schacht/Turm zunächst wertfreie Label sind, genauso wie negativ/positiv.

Eine positive Ladung ist nicht besser oder schlechter als eine negative Ladung, ein Positron nicht besser oder schlechter als ein Elektron.

Allerdings ist ein Positron in einem von Normalmaterie dominierten Universum stärker gefährdet, und würde das Universum gerne in ein Antimaterie-Universum umwandeln.

manfred

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6309
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Titel 2884

Beitrag von Kardec » 1. Dezember 2016, 21:23

zephydia hat geschrieben:Hat jetzt nachdem der Roman erschienen ist Jemand eine Idee was mit der Doppelbedeutung des Titels gemeint ist?
Für mich wurde Attilar Leccore beim Duell mit dem litauischen Homunkverschnitt :D Pusaitis "unter allem Grund" auf seine vergessene Kernexistenz zurückgeworfen.

Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Titel 2884

Beitrag von Raktajino » 1. Dezember 2016, 21:31

Und jetzt?! :D Unter allem Grund - grundlos?! :D

Antworten

Zurück zu „Romantitel“