Titel 2899

Antworten
lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2369
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Titel 2899

Beitrag von lichtman » 2. März 2017, 19:37

Kardec hat geschrieben:Da Guckys Parapotential ihn wohl für den Job als Schlußstein qualifiziert, ...
Als Schlussstein der Materiesenke von KOSH könnte er dort natürlich eine besondere Rolle spielen,
ähnlich wie sein großer Verwandter Vaikan von Vaniloon innerhalb von VAIA

Gucky könnte dem techno-, aphilen KOSH Emotion beibringen
und wie man mit Angst fertig wird,
ohne ihr durch Mord bzw. Selbstmord zu entkommen

Im Übrigen passen Ilts zur chaotischen Seite der Hohen Mächte. :)

Die Expokraten könnte Serienurgestein Gucky als Schlussstein auch parken und bei Bedarf als "Aktionskörper" in die Handlung zurückbringen.

Als Belohnung schafft KOSH im Katoraum ein Neotramp voller Ilts, künftig sein Favoritenhilfsvolk.

Aber natürlich ist das unwahrscheinlich.

Was hatten die Maschinisten eigentlich vorher als Schlussstein geplant.

Vielleicht wird Gelcui zum Schlussstein - wie kommt er an genügend Parapotential?

Oder wurde die Materiesenkenwerdung nur gestartet weil Gucky auftauchte? Aber der Ruf an die Tiuphoren ging dem ganzen Zyklus voraus.

manfred

Das Rumgeeiere mit toten lebenden Bewusstsein ist schon recht nervig.

Ist nicht in der Materiesenke im Katoraum, wenn auch unfreiwillig und ohne Einverständniserklärung,
Alles gerettet auf ewig (zumindest für menschliches Mass)?

In Hegels Dialektik gibt es aufheben in drei Bedeutungen
  • negieren
  • konservieren
  • auf eine höhere Ebene heben

lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2369
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Titel 2899

Beitrag von lichtman » 2. März 2017, 20:20

Carfesch hat geschrieben:Typen wie Tolot, Bully und Atlan wie auch andere über kurz oder lang irgendwo geparkt.
In 2900 steht der Rückweg für Bully und Icho offen.
Spoiler:
»Der larische Botschafter Kadhonor-Lom hat eine weite Reise auf sich genommen, um in Terrania als erster diplomatischer Vertreter seines Volkes die Amtsgeschäfte aufzunehmen« ... »Aus der über zwanzig Millionen Lichtjahre entfernten Galaxis Larhatoon ist er nach Terra gekommen, um ein neues Band zu knüpfen. Ohne die Sternenportale hätte ihn die Strecke Jahre gekostet. So konnte er sie in weniger als einem Monat zurücklegen.«
Oder wird Bully als galaktischer Botschafter bzw. als Liga-Botschafter in Larhatoon geparkt?

manfred
Spoiler:
Da gäbe es doch auch noch andere Völker die Botschafter schicken könnten: Lucbarni , ... , Larhatoon-Onryonen

Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Titel 2899

Beitrag von Raktajino » 2. März 2017, 20:27

Richtig. :D

Aber auch hier hat man Nerven und erwähnt ihn NICHT, obwohl Emissäre aus Larhatoon ankommen. :D

zephydia
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 22. Dezember 2015, 11:23

Re: Titel 2899

Beitrag von zephydia » 2. März 2017, 21:03

lichtman hat geschrieben:
In 2900 steht der Rückweg für Bully und Icho offen.
Spoiler:
»Der larische Botschafter Kadhonor-Lom hat eine weite Reise auf sich genommen, um in Terrania als erster diplomatischer Vertreter seines Volkes die Amtsgeschäfte aufzunehmen« ... »Aus der über zwanzig Millionen Lichtjahre entfernten Galaxis Larhatoon ist er nach Terra gekommen, um ein neues Band zu knüpfen. Ohne die Sternenportale hätte ihn die Strecke Jahre gekostet. So konnte er sie in weniger als einem Monat zurücklegen.«
Oder wird Bully als galaktischer Botschafter bzw. als Liga-Botschafter in Larhatoon geparkt?

manfred
Spoiler:
Da gäbe es doch auch noch andere Völker die Botschafter schicken könnten: Lucbarni , ... , Larhatoon-Onryonen
Weiß jemand was es mit den
Spoiler:
Sternenportalen
auf sich hat?
Ich dachte Polyport gibt es nicht mehr (zumindest nicht in der PR-Gegenwart).

Trevor Casalle 839

Re: Titel 2899

Beitrag von Trevor Casalle 839 » 2. März 2017, 21:05

Raktajino hat geschrieben:Aber auch hier hat man Nerven und erwähnt ihn NICHT, obwohl Emissäre aus Larhatoon ankommen. :D
Ja, die Leseprobe 2900 verrät angenehmerweise nicht zu viel, nennt weder die Namen Gucky noch Atlan noch Bully. Wie schön, 2900 Leseprobe spoilert also 2899 nicht!
Zuletzt geändert von Trevor Casalle 839 am 2. März 2017, 21:17, insgesamt 1-mal geändert.

Trevor Casalle 839

Re: Titel 2899

Beitrag von Trevor Casalle 839 » 2. März 2017, 21:09

zephydia hat geschrieben:
lichtman hat geschrieben:In 2900 steht der Rückweg für Bully und Icho offen.
Weiß jemand was es mit den
Spoiler:
Sternenportalen
auf sich hat?
Ich dachte Polyport gibt es nicht mehr (zumindest nicht in der PR-Gegenwart).
Ja, da merkt man mal wieder, wie lange die Romane 2733, 2734, 2751 und 2786 schon wieder her sind, da wurden die Sternenportale eingeführt...

lichtman
Superintelligenz
Beiträge: 2369
Registriert: 31. Juli 2012, 14:37
Wohnort: München

Re: Titel 2899

Beitrag von lichtman » 2. März 2017, 21:41

zephydia hat geschrieben:
lichtman hat geschrieben:
Spoiler:
... »Aus der über zwanzig Millionen Lichtjahre entfernten Galaxis Larhatoon ist er nach Terra gekommen, um ein neues Band zu knüpfen. Ohne die Sternenportale hätte ihn die Strecke Jahre gekostet. So konnte er sie in weniger als einem Monat zurücklegen.«
Weiß jemand was es mit den
Spoiler:
Sternenportalen
auf sich hat?
Ich dachte Polyport gibt es nicht mehr (zumindest nicht in der PR-Gegenwart).
Es handelte sich um ein intragalaktisches Transportsystem aus der Galaxie der Greikos.

Die Atopen bzw Tolocesten hatten es zu einem intergalaktisches Transmitternetz umgebaut.

Wir kennen nur die Verbindung zwischen Larhatoon und Milchstraße

manfred

gottseidank haben die Atopen die Sternportale nicht aus dieser Zeitlinie abgezogen :)

zephydia
Ertruser
Beiträge: 804
Registriert: 22. Dezember 2015, 11:23

Re: Titel 2899

Beitrag von zephydia » 2. März 2017, 21:56

lichtman hat geschrieben:
Es handelte sich um ein intragalaktisches Transportsystem aus der Galaxie der Greikos.

Die Atopen bzw Tolocesten hatten es zu einem intergalaktisches Transmitternetz umgebaut.

Wir kennen nur die Verbindung zwischen Larhatoon und Milchstraße

manfred

gottseidank haben die Atopen die Sternportale nicht aus dieser Zeitlinie abgezogen :)
Danke für die Information. Wundert mich allerdings das die Atopen ihren Kram nicht mitgenommen haben. Sollten die etwa noch Pläne bezüglich des Universums auf dieser Seite der Scherung haben?

Benutzeravatar
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen

Re: Titel 2899

Beitrag von Langschläfer » 2. März 2017, 22:13

zephydia hat geschrieben: Danke für die Information. Wundert mich allerdings das die Atopen ihren Kram nicht mitgenommen haben. Sollten die etwa noch Pläne bezüglich des Universums auf dieser Seite der Scherung haben?
Ist ja letztlich nicht "Kram der Atopen". Die haben die Dinger nur getunt.
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.
"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin
Polls sind doof. ;)

Trevor Casalle 839

Re: Titel 2899

Beitrag von Trevor Casalle 839 » 2. März 2017, 22:33

Langschläfer hat geschrieben:
zephydia hat geschrieben: Danke für die Information. Wundert mich allerdings das die Atopen ihren Kram nicht mitgenommen haben. Sollten die etwa noch Pläne bezüglich des Universums auf dieser Seite der Scherung haben?
Ist ja letztlich nicht "Kram der Atopen". Die haben die Dinger nur getunt.
Nicht die Atopen, die Tolocesten. Es wurde angedeutet, dass die Atopen die Tolocesten nicht mitbrachten, sondern dass diese aus dem Bereich des ehemaligen Konzils der Sieben stammten. Dann wären nämlich die Tolocesten noch da...

Benutzeravatar
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 6243
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken

Re: Titel 2899

Beitrag von Kardec » 2. März 2017, 22:39

Trevor Casalle 839 hat geschrieben:...........Es wurde angedeutet, dass die Atopen die Tolocesten nicht mitbrachten, sondern dass diese aus dem Bereich des ehemaligen Konzils der Sieben stammten.........
? Wo und wann wurde das geschrieben

Benutzeravatar
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen

Re: Titel 2899

Beitrag von Langschläfer » 2. März 2017, 22:42

Kardec hat geschrieben:
Trevor Casalle 839 hat geschrieben:...........Es wurde angedeutet, dass die Atopen die Tolocesten nicht mitbrachten, sondern dass diese aus dem Bereich des ehemaligen Konzils der Sieben stammten.........
? Wo und wann wurde das geschrieben
War mir auch neu...
»Die Tolocesten stammen nicht aus meiner Jetztzeit, nicht wahr?«
»Nein«, sagte Matan. »Manche sagen, sie stammen aus gar keiner Zeit. Richter Skonten Prenzer hat sie rekrutiert aus einem Ort, den er Chronomathematisches Labyrinth genannt hat.« Er lächelte. »Oder besser: Er wird sie rekrutieren, wenn dieses Universum seinen Zenit überschritten und begonnen haben wird zu vergreisen. Das Tribunal wird ihnen die Technoklausen zur Verfügung stellen.« Er lächelte. »Oder, wie man Skonten Prenzer vorgeworfen hat: Das Tribunal wird sie mit den Klausen aus ihrem Labyrinth locken.«
2811 Kap. 9.
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.
"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin
Polls sind doof. ;)

Trevor Casalle 839

Re: Titel 2899

Beitrag von Trevor Casalle 839 » 2. März 2017, 22:45

Kardec hat geschrieben:
Trevor Casalle 839 hat geschrieben:...........Es wurde angedeutet, dass die Atopen die Tolocesten nicht mitbrachten, sondern dass diese aus dem Bereich des ehemaligen Konzils der Sieben stammten.........
? Wo und wann wurde das geschrieben
#2733 deutete das an. #2811 sagt aber ganz anderes.

Frank Chmorl Pamo

Re: Titel 2899

Beitrag von Frank Chmorl Pamo » 5. März 2017, 11:44

Faktor10 hat geschrieben:Klar ist er nur eine Romanfigur und nicht mehr. Ich lese aber PR als Roman und da gehört er mit rein. Ich denke aber nicht dass der Verlag so töricht ist und ihn entsorgt.
"Nur" ...
Mich begleiten Gucky, Atlan, Icho, etc. seit ich elf Jahre alt war. Das ist ganz etwas Anderes als ein Buch oder ein Trilogie.
In jeder Phase meines Lebens - Jugend, Studium, erster Job, etc. - war die Serie und die Figuren im Hintergrund.
Diese zu verlieren ist für mich schmerzhaft. Das war so bei Geoffrey Abel Waringer, das war so bei Tek, und das wäre so bei Gucky.
Wenn ich im realen Leben einen Freund verliere und ich zu anderen Leuten dieses Kreises keine emotionale Nähe habe, wie ich sie zu keiner neuen Figur habe - und zudem sind derzeit noch Atlan und Icho und Roi nichtmehr präsent -, dann nehme ich Abschied aus diesem Kreis.
Perry war für mich nie interessant. Je mehr nun die Überhöhung dieser Person voranschreitet (fühlt sich für alle Lebenden verantwortlich), umso mehr stößt sie mich ab. Alle Anderen, aber vor allem die guten Nebenfiguren (und besonders Gucky) weckten das Feuer in mir.
Ich will hoffen, dass wie von anderen Foristen angedeutet Gucky dem Teufel von der Schippe springt und weiterhin präsent ist.
Man kann ihn neu interpretieren und jeder Autor hat einen anderen Ansatz, wenn es nicht gerade "Dark Ilt" Plofre wird.

Benutzeravatar
AngelikaZ
Marsianer
Beiträge: 113
Registriert: 9. März 2014, 08:55

Re: Titel 2899

Beitrag von AngelikaZ » 5. März 2017, 11:52

Frank Chmorl Pamo hat geschrieben:
Faktor10 hat geschrieben:Klar ist er nur eine Romanfigur und nicht mehr. Ich lese aber PR als Roman und da gehört er mit rein. Ich denke aber nicht dass der Verlag so töricht ist und ihn entsorgt.
"Nur" ...
Mich begleiten Gucky, Atlan, Icho, etc. seit ich elf Jahre alt war. Das ist ganz etwas Anderes als ein Buch oder ein Trilogie.
In jeder Phase meines Lebens - Jugend, Studium, erster Job, etc. - war die Serie und die Figuren im Hintergrund.
Diese zu verlieren ist für mich schmerzhaft. Das war so bei Geoffrey Abel Waringer, das war so bei Tek, und das wäre so bei Gucky.
Wenn ich im realen Leben einen Freund verliere und ich zu anderen Leuten dieses Kreises keine emotionale Nähe habe, wie ich sie zu keiner neuen Figur habe - und zudem sind derzeit noch Atlan und Icho und Roi nichtmehr präsent -, dann nehme ich Abschied aus diesem Kreis.
Perry war für mich nie interessant. Je mehr nun die Überhöhung dieser Person voranschreitet (fühlt sich für alle Lebenden verantwortlich), umso mehr stößt sie mich ab. Alle Anderen, aber vor allem die guten Nebenfiguren (und besonders Gucky) weckten das Feuer in mir.
Ich will hoffen, dass wie von anderen Foristen angedeutet Gucky dem Teufel von der Schippe springt und weiterhin präsent ist.
Man kann ihn neu interpretieren und jeder Autor hat einen anderen Ansatz, wenn es nicht gerade "Dark Ilt" Plofre wird.
Unterschreib!

Perry stösst mich zwar nicht ab, aber ein Feuer entfachen tut er in mir nicht mehr.
Und die beiden Jungen "Lua + Vogel" - nerv...

Benutzeravatar
R.B.
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1620
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln

Re: Titel 2899

Beitrag von R.B. » 5. März 2017, 15:47

Frank Chmorl Pamo hat geschrieben: Perry war für mich nie interessant. Je mehr nun die Überhöhung dieser Person voranschreitet (fühlt sich für alle Lebenden verantwortlich), umso mehr stößt sie mich ab. Alle Anderen, aber vor allem die guten Nebenfiguren (und besonders Gucky) weckten das Feuer in mir. Ich will hoffen, dass wie von anderen Foristen angedeutet Gucky dem Teufel von der Schippe springt und weiterhin präsent ist.
Ja, das ist es. Von Ausnahmen abgesehen, ist ausgerechnet der Namensträger der Serie die Person, mit der ich am Wenigsten anfangen kann. In den Bänden vor 2.700 war das ganz extrem, da sind mehrere Romane direkt im Sammelkarton gelandet. Mit 2.700 aufwärts wurde das langsam besser, aber uns Perry ist mir zu abgehoben.
Auch wenn er immer wieder betont, dass er eigentlich nur ein normaler Mensch sei und die Last für einen alleine doch viel zu viel wäre. Dann darf er, Teufel auch, seine ältesten Mitstreiter nicht am Ende des Universums liegen lassen. Geteiltes Leid ist halbes Leid. Und so hoffe ich immer noch, dass Reginald Bull nicht erst nach Band 3.000 wieder auftaucht. Da komm ich immer noch nicht drüber, der Kerl macht sich als Expeditionsleiter auf den Weg und sucht PR, so wie er ihn findet, hat er nichts mehr zu sagen. Ich könnte immer noch zu viel kriegen.

An diversen Stellen hier wurde gesagt, Mut wäre es, wenn zum Beispiel Bull und / oder Gucky sterben würden. Mag sein, dass es mutig wäre. Aber der Schuss ginge nach hinten los, dass ist meine felsenfeste Überzeugung. Deswegen bleiben uns die Zwei auch erhalten, so schwierig dass mit Gucky auch ist. Nein, für mich wäre es mutig, Perry Rhodan höchst daselbst mal 200 - 300 Bände außen vor zu lassen. Wo und wie er verschwindet, wär mir völlig egal - er sagt ein / zwei kryptische Sätze (er hat ja bei ES genug gelernt) und weg ist er. Irgendwann taucht er wieder auf und alles ist gut. Aber in der Zwischenzeit hätten "liegen gelassene" Charaktere wie Bull oder Danton die Möglichkeit, sich zu profilieren.
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.

Trevor Casalle 839

Re: Titel 2899

Beitrag von Trevor Casalle 839 » 5. März 2017, 16:00

R.B. hat geschrieben:
Frank Chmorl Pamo hat geschrieben: Perry war für mich nie interessant. Je mehr nun die Überhöhung dieser Person voranschreitet (fühlt sich für alle Lebenden verantwortlich), umso mehr stößt sie mich ab.
Ja, das ist es. Von Ausnahmen abgesehen, ist ausgerechnet der Namensträger der Serie die Person, mit der ich am Wenigsten anfangen kann. In den Bänden vor 2.700 war das ganz extrem, da sind mehrere Romane direkt im Sammelkarton gelandet. Mit 2.700 aufwärts wurde das langsam besser, aber uns Perry ist mir zu abgehoben.
Das Problem an dem Namensträger der Serie ist es, dass er alle Seiten und Geschmäcker bedienen muss. Das macht ihn fast immer austauschbar.

In den Zeiten des Solaren Imperiums war Perry Rhodan der Hoffnungsträger, der die Menschen in eine Utopie führt. Ein Symbol.

Spätestens seit Band 1000 ist er ein Allerweltsmensch, wie Du und ich, jemand, mit dem sich jeder identifizieren kann (oder auch nicht), der aus ihm selber unbegreiflichem Grund eine Überhöhung durch andere erhält. Ebenfalls ein Symbol.

Seit der Begründung des Projektes von SAN (und vermutlich insbesondere ab Band 2900) wird er wieder jemand sein, der eine Utopie anstrebt. Allerdings anders als früher, wie man (wenn man psychologisch denkt) am titelbild Nr. 2900 sehen kann. Mit ein wenig Glück ist er dann wieder Symbol.

Benutzeravatar
nanograinger
Kosmokrat
Beiträge: 5054
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07

Re: Titel 2899

Beitrag von nanograinger » 7. März 2017, 19:13

In der Leseprobe irritiert mich sehr, wie UA Perry auf die Anwesenheit Paddkavu Yollocs reagiert.
Spoiler:
Er will ihm fast an die Gurgel, weil er sich erinnert, dass er von ihm vor der Aufnahme ins Catiuphat "erschossen" wurde.
Schön und recht, aber erinnert er sich nicht daran, dass er vor ein paar Tagen mit ihm in der "Konferenz der Todfeinde" saß? Lässt sein Kurzzeitgedächtnis nach? Das Alter dazu hat er ja.... B-)

jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6780
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32

Re: Titel 2899

Beitrag von jogo » 7. März 2017, 20:38

nanograinger hat geschrieben:In der Leseprobe irritiert mich sehr, wie UA Perry auf die Anwesenheit Paddkavu Yollocs reagiert.
Spoiler:
Er will ihm fast an die Gurgel, weil er sich erinnert, dass er von ihm vor der Aufnahme ins Catiuphat "erschossen" wurde.
Schön und recht, aber erinnert er sich nicht daran, dass er vor ein paar Tagen mit ihm in der "Konferenz der Todfeinde" saß? Lässt sein Kurzzeitgedächtnis nach? Das Alter dazu hat er ja.... B-)
Oh... ich fürchte du hast die falsche Leseprobe angeschaut. Diese war womöglich für wepe gedacht. Dir ist doch klar, dass, Google sei Dank, nur noch personalisierte Leseproben und Romane zur Verfügung stehen?
Die beste Möglichkeit seine Träume zu verwirklichen, ist aufzuwachen.

Benutzeravatar
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6499
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM

Re: Titel 2899

Beitrag von Richard » 7. März 2017, 20:39

Das k.a. aber an und fuer sich sollte die Teilnehmerliste dre Konferenz der Todfeinde durchaus von den Expolraten vorgegeben sein - insofern muesste UA auch davon gewusst haben.

Benutzeravatar
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6710
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05

Re: Titel 2899

Beitrag von Raktajino » 7. März 2017, 22:59

Nun, bei der Konferenz der Todfeinde musste sich Perry Rhodan zusammenreißen. Jetzt kann er seinen Emotionen freien Lauf lassen. :devil:

Benutzeravatar
Macca
Ertruser
Beiträge: 758
Registriert: 18. August 2013, 17:53

Re: Titel 2899

Beitrag von Macca » 8. März 2017, 16:21

Okay, wer wissen will, ob unser Gucky nicht vielleicht doch weitermachen darf:
Spoiler:
Geduld! Bis etwa 17.30 Uhr. Ich weiß es schon. Ach Gott, ist das traurig.

Benutzeravatar
Hathorian
Marsianer
Beiträge: 273
Registriert: 15. Februar 2014, 18:50

Re: Titel 2899

Beitrag von Hathorian » 8. März 2017, 16:30

Macca hat geschrieben:Okay, wer wissen will, ob unser Gucky nicht vielleicht doch weitermachen darf:
Spoiler:
Geduld! Bis etwa 17.30 Uhr. Ich weiß es schon. Ach Gott, ist das traurig.
:( Ich ahne schlimmes

Trevor Casalle 839

Re: Titel 2899

Beitrag von Trevor Casalle 839 » 8. März 2017, 16:31

Macca hat geschrieben:Okay, wer wissen will, ob unser Gucky nicht vielleicht doch weitermachen darf:
Spoiler:
Geduld! Bis etwa 17.30 Uhr. Ich weiß es schon. Ach Gott, ist das traurig.
Lass ruhig deinen Emotionen freien Lauf, das befreit ungemein .... :ciao:

Benutzeravatar
Augustus
Plophoser
Beiträge: 340
Registriert: 30. Oktober 2013, 15:22

Re: Titel 2899

Beitrag von Augustus » 8. März 2017, 16:58

Bitte bei solcherlei sensiblen Themen immer an die gute alte Tradition denken, den Überbringer schlechter Nachrichten zu meucheln, stellvertretenderweise Bild

Antworten

Zurück zu „Romantitel“