Sperrung Vivian-von-Avalon

Alles, was das Forum selbst betrifft (Wünsche, Probleme, Fragen...)
Forumsregeln
Link

Re: Sperrung Vivian-von-Avalon

Beitragvon Arthur Dent » 7. Juli 2017, 12:14

Benutzeravatar
Offline
Arthur Dent
Terraner
Beiträge: 1125
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Vielen Dank für die Antworten bezgl. der PN; deren Einsichtnahme, bzw. Nichteinsichtnahme.

Es war nicht meine Absicht, jemanden zu unterstellen, PNs als Grund für eine Sperre herangezogen zu haben. Ich wollte das nur geklärt haben, da ich die Fragen, die nanograinger und Clark Flipper aufwarfen, nicht nur nachvollziehen kann. Ich halte sie auch für legitim. Nach wie vor ist mir unklar, welches Verhalten mit welchem Medium zu einer Sperre geführt hat.

Re: Sperrung Vivian-von-Avalon

Beitragvon jogo » 7. Juli 2017, 13:14

Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 5878
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Da ich etliche Jahre als Mod tätig war, beschäftigen mich 2 Fragen:
1. Wieso empfindest du das als wichtig? Z.B.: misstraust du den Moderatoren. Mal so ganz frei von der Leber gesprochen.
2. Vivian-von-Avalon kann sich durch ihre Sperre nicht mehr äußern. Würden die Moderatoren nun offen darlegen... Würdest du es verantworten können, dass sie dadurch öffentlich an den Pranger gestellt werden könnte?
Bevor du schnell antwortest... denke an den Roman 2904 als es dieses Attentat auf den Gondus gab. Nach dem Gerichtsverfahren sollte Perry Stellung beziehen. Nun reden wir hier nicht über Desintegration oder Gedächtnismanipulation. Aber es geht um Entscheidungen im öffentlichen Bereich.
Ganz sicher will man als Moderator kein Leben beeinträchtigen. Man trägt eine Verantwortung, die manchmal auch Last ist.
Denken ist wie googeln - nur krasser.

Re: Sperrung Vivian-von-Avalon

Beitragvon Clark Flipper » 7. Juli 2017, 13:28

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1925
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Bleibt aber die Frage, ob hier ein Fehlverhalten bestraft wird, welches in Beiträgen stattgefunden hat, welche nicht durch die Moderatoren freigeschaltet wurden. Es geht bei der Frage nicht um Inhalte, sondern rein um die Transparenz. Das Problem ist, bei Foristen die dem Vorlagezwang unterliegen bekommt niemand so leicht mit das sie noch aktiv sind, wenn ihre Beiträge nicht freigeschaltet werden. So ist man dann, wie in diesem Fall überrascht wenn es dann auf einmal zu einer Sperrung kommt.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Sperrung Vivian-von-Avalon

Beitragvon Arthur Dent » 7. Juli 2017, 14:12

Benutzeravatar
Offline
Arthur Dent
Terraner
Beiträge: 1125
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Clark Flipper hat es bereits ausgesprochen. Es geht um Transparenz.

Hier ist eine Foristin gesperrt worden, deren Beiträge bereits unter Vorschauzwang standen. Vielleicht bin ich jetzt naiv, aber wenn Beiträge von Moderatoren erst gar nicht freigeschaltet werden, wozu bedarf es dann einer Sperre? Wenn ich mich mit einem Foristen streite und meine Beiträge werden erst gar nicht veröffentlicht, dann gebe ich das doch schnell auf. Weils nichts bringt.

Und daher, ich wiederhole mich, sind Nachfragen wichtig. Ich will weder wissen, wer die beteiligte andere Person/Forist ist, noch interessieren mich Inhalte des Streits. Ich interessiere mich einzig und alleine dafür, auf welcher Basis (PN, weitergeleitete PN, Bitte um Vermittlung an die Moderatoren, Beiträge unter Vorschauzwang) die Sperre zustandekam.

Re: Sperrung Vivian-von-Avalon

Beitragvon Klaus N. Frick » 7. Juli 2017, 14:18

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7225
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Arthur Dent hat geschrieben:Clark Flipper hat es bereits ausgesprochen. Es geht um Transparenz.


Mir wäre sehr lieb, wenn diese Diskussion hier nicht weiterbetrieben würde. Sie schadet nur, sie nutzt nichts. Die Transparenz, die hier gefordert wird, könnte nur erfüllt werden, indem die Kommunikation offengelegt wird. Das allerdings wäre dann nicht korrekt.

Und korrekt gehandelt haben die Moderatoren meiner Ansicht nach. Sie haben den Sachverhalt gründlich beleuchtet und ausführlich diskutiert.

Noch einmal: Ohne die Moderatoren könnten wir dieses Forum sofort dichtmachen. Wir brauchen sie, und wir sollten alle respektieren, welche Arbeit sie sich machen – unbezahlt im übrigen ...

Re: Sperrung Vivian-von-Avalon

Beitragvon Clark Flipper » 7. Juli 2017, 14:35

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1925
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Um Missverständnisse zu vermeiden, ich denke nicht das hier die Arbeit des Moderats Thematisiert wird. Es geht darum, das wir Foristen gerne einen Einblick in den zugrunde liegenden Entscheidungsprozess hätten. Wie auch Arthur schrieb, wenn es hier um Beiträge geht, welche nur von den Moderatoren gelesen werden konnten, dann würde ich das zumindest gerne wissen. Nochmals, mir geht es nicht darum dem Moderatoren etwas zu unterstellten, aber ich denke es sollte kein Problem darstellen den Foristen neben der Tatsache das einer Sperrung erfolgt ist auch mitzuteilen in welchen Rahmen das dazugehörige Vergehen stattgefunden hat.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Sperrung Vivian-von-Avalon

Beitragvon Kreggen » 7. Juli 2017, 15:11

Benutzeravatar
Offline
Kreggen
Ertruser
Beiträge: 877
Registriert: 29. Juni 2012, 15:27
Wohnort: Kierspe
Ich verstehe das Problem nicht.

Die Beiträge von V. standen aufgrund einer Verwarnung unter Beobachtung und Freigabe-Prüfung, Sicht darauf hatten nach den o.g. Infos ausschließlich die Moderatoren.

Und die Moderatoren haben aufgrund des Inhalts dieser unter Beobachtung und Prüfung stehenden Beiträge zusammen entschieden und eine Sperrung ausgesprochen. Alles gut!

Re: Sperrung Vivian-von-Avalon

Beitragvon Mod-Team » 7. Juli 2017, 15:13

Offline
Mod-Team
Marsianer
Beiträge: 121
Registriert: 26. Juni 2012, 07:31
aufgemerkt! Mod-Hinweis

Die Sperrung von VvA ist endgültig und wurde einstimmig von allen Moderatoren beschlossen, da VvA selbst auf mehrmalige Hinweise und Ermahnungen ihr Verhalten nicht an die Regeln anzupassen bereit war und dadurch den Forumsfrieden durch offene Beiträge sowie interne Nachrichten nachhaltig stören würde.
Wir werden uns zu dieser Sperrung nicht weiter äußern, zumal auch die betroffene Foristin dies nicht mehr tun kann, und bitten dafür um Verständnis.

Re: Sperrung Vivian-von-Avalon

Beitragvon Clark Flipper » 7. Juli 2017, 15:29

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1925
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Manchmal denke ich, das im Eifer des Gefechts zu schnell das gelesen wird was man meint was dort steht. Ich spreche da durchaus aus eigener Erfahrung.

Mod-Team hat geschrieben:
aufgemerkt! Mod-Hinweis

... durch offene Beiträge sowie interne Nachrichten nachhaltig stören würde.


Dieser Teil ist schon fast das was ich wissen wollte. In wie weit es eine Rolle spielt, das die Foristin sich nun dazu nicht mehr äußern kann ist mir allerdings nicht klar, da Ihre Äußerungen ja auch in jüngster Vergangenheit hier anscheinend nicht mehr zu lesen war.

Es bleibt festzuhalten, das diese Sperre auf einstimmigen Beschluss erfolgte und ich kein Problem habe das zu Akzeptieren, da ich in die Moderatoren vertrauen habe.

Aber es ist auch ein Fakt, das diese Sperre auch hätte erfolgen können ohne das dieses dem Forum mitgeteilt worden wäre. Daher denke das es so wie es ist OK ist.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Sperrung Vivian-von-Avalon

Beitragvon Faktor10 » 7. Juli 2017, 15:53

Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4223
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Allgemein möchte ich sagen, dass ich großes Vertrauen in die Moderatoren habe.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Re: Sperrung Vivian-von-Avalon

Beitragvon nanograinger » 7. Juli 2017, 15:56

Benutzeravatar
Offline
nanograinger
Postingquelle
Beiträge: 3738
Registriert: 18. Mai 2013, 16:07
Vielleicht sollte ich meine Fragen kurz erläutern.
nanograinger hat geschrieben:Zwei Fragen:

1) Ist das eine temporäre Sperrung? Wenn ja, für wie lange?

2) Da das letzte öffentliche Posting von Vivian-von-Avalon am 8. Mai war, indem sie ihren Abschied aus dem Forum bekannt gab ("Ich bin dann mal weg..."): Wurde die Sperrung aufgrund von nicht-öffentlichen privaten Nachrichten (PN) ausgesprochen, die die Forumsöffentlichkeit eben nicht sehen kann?


Zu 1) Mir ist einfach aufgefallen, dass im Gegensatz zur Sperre von HerbertSeufert und hz3cdv keine Angabe zum Zeitraum gemacht wurde. Solch eine Angabe ist schon relevant für Forumsteilnehmer.

Zu 2) Natürlich können Moderatoren keine PN lesen, die nicht (auch) an einen speziellen Moderator oder an das Mod-Team gerichtet sind, das hatte ich mit dieser Frage nie impliziert.

Hätte nicht Vivian-von-Avalon nicht am 8. Mai ihren "Abschied" aus dem Forum angekündigt (und wahrgemacht, was öffentliche Postings angeht), wäre ich auch nicht davon ausgegangen, dass PNs überhaupt involviert sind. Durch diese Ankündigung aber scheint mir diese Variante am Plausibelsten. Ich gebe aber zu, dass es für die Forumsöffentlichkeit nicht wirklich wichtig ist, ob die Sperrung aufgrund von nicht veröffentlichen öffentlichen Postings ausgesprochen wurde, oder aufgrund von PNs. Insofern ziehe ich diese Frage zurück.

Wulfman hat geschrieben:Private Nachrichten sind nunmal, wie der Name schon sagt: PRIVAT
....
Wer mit Vivian ein privates Problem hat, muss dies über Rechtsanwälte oder Polizei tun, nicht über das Moderatorenteam....

Ich meine, du überziehst hier völlig. Falls du mir eine PN schreibst, die eine Verletzung der Forumsregeln darstellt, dann würde ich das zunächst an die Mods melden. Natürlich ohne die komplette Nachricht an die Mods zu schicken, aber wenn ich von jemandem als <Schimpfwort deiner Wahl einfügen> bezeichnet würde, dann würde ich das den Mods genauso melden. Dass ich das darf und sogar soll, steht in den Forumsregeln:
Das Moderatoren-Team bittet alle Benutzer des Boards, Beiträge, die eine Regelverletzung darstellen, den für das jeweilige Forum zuständigen Moderatoren/Administratoren zu melden.

Bei PNs würde ich das an das Mod-Team allgemein schicken. Polizei und Rechtsanwälte kämen erst deutlich später in Frage, wenn überhaupt.

Hier aber noch eine Anregung: Leider ist man als normaler User nicht in der Lage, PN von "ungelittenen" Personen abzublocken. Personen, die man auf die Liste der "Ignorierten Mitglieder" gesetzt hat, sind weiterhin in der Lage, einem PN zu senden.

Ich fände es hilfreich, wenn PN von ignorierten Mitgliedern nicht beim Empfänger ankommen würden, dann hätte man die Möglichkeit, Wiederholungen von Regelverletzungen in PN selbst abzuwenden.

P.S. Habe gerade den Hinweis des Mod-Teams gelesen. Ich nehme an, dass "endgültig" auch "dauerhaft" bedeutet?

Re: Sperrung Vivian-von-Avalon

Beitragvon Rainer Nagel » 7. Juli 2017, 16:14

Benutzeravatar
Offline
Rainer Nagel
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1908
Registriert: 1. Juli 2012, 12:19
nanograinger hat geschrieben:Ich nehme an, dass "endgültig" auch "dauerhaft" bedeutet?


So ist es.
The return of the Effin' Flying Green Pig!

Re: Sperrung Vivian-von-Avalon

Beitragvon Wulfman » 7. Juli 2017, 17:46

Benutzeravatar
Offline
Wulfman
Marsianer
Beiträge: 275
Registriert: 29. Juni 2012, 21:36
nanograinger hat geschrieben:Ich meine, du überziehst hier völlig. Falls du mir eine PN schreibst, die eine Verletzung der Forumsregeln darstellt, dann würde ich das zunächst an die Mods melden. Natürlich ohne die komplette Nachricht an die Mods zu schicken, aber wenn ich von jemandem als <Schimpfwort deiner Wahl einfügen> bezeichnet würde, dann würde ich das den Mods genauso melden. Dass ich das darf und sogar soll, steht in den Forumsregeln:


In den Forenregeln kann viel stehen, nur ob diese rechtlich wirksam sind, steht auf einem ganz anderen Blatt Papier.

Fakt 1:
Wenn Dir jemand eine private Nachricht schreibt und Du diese ohne Einwilligung des Senders weitergibst, machst Du Dich strafbar.

Fakt 2:
Falls ein Moderator oder Administrator eine private Nachricht ohne Einwilligung von SENDER und Empfängers liest, macht er sich ebenfalls strafbar.

Es gibt zwar Ausnahmen, die aber in diesem Fall nicht zum tragen kämen, da es wohl bei der Lästerei über einen anderen User nicht um Notwehr oder Vereitelung einer Straftat wie Kinderpornographie ging. Wie also willst Du Deine Anschuldigung gegenüber den Moderatoren beweisen ohne Dich selbst strafbar zu machen? Wie sollen die Moderatoren dies überprüfen ohne sich strafbar zu machen?

Dies ist keine Rechtsberatung, mehr Infos dazu:
http://www.law-podcasting.de/darf-ein-f ... user-lesen
http://www.frag-einen-anwalt.de/Weiterg ... 91402.html
Mein Youtube-Kanal mit 3D-Animationen zu Perry Rhodan: https://www.youtube.com/user/ScheidleDesign

Re: Sperrung Vivian-von-Avalon

Beitragvon Alexandra » 7. Juli 2017, 18:48

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 6899
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Wulfman hat geschrieben:In den Forenregeln kann viel stehen, nur ob diese rechtlich wirksam sind, steht auf einem ganz anderen Blatt Papier.

Fakt 1:
Wenn Dir jemand eine private Nachricht schreibt und Du diese ohne Einwilligung des Senders weitergibst, machst Du Dich strafbar.

Fakt 2:
Falls ein Moderator oder Administrator eine private Nachricht ohne Einwilligung von SENDER und Empfängers liest, macht er sich ebenfalls strafbar.

Es gibt zwar Ausnahmen, die aber in diesem Fall nicht zum tragen kämen, da es wohl bei der Lästerei über einen anderen User nicht um Notwehr oder Vereitelung einer Straftat wie Kinderpornographie ging. Wie also willst Du Deine Anschuldigung gegenüber den Moderatoren beweisen ohne Dich selbst strafbar zu machen? Wie sollen die Moderatoren dies überprüfen ohne sich strafbar zu machen? l

Interessant ... wer PN angegangen, bedrängt, beleidigt wird, darf sich dann also nicht wehren, weil jede Beratung mit den Mods unzulässig ist, solange der Täter nicht zustimmt?
In erster Konsequenz müsste dann allerdings der Forist, der sich in diesem Fall mit den Mods beraten hat, ebenfalls eine Forensperre erhalten, oder? Wegen illegalem Tun oder so.
Darf man überhaupt mit den Mods sprechen?

Übrigens "danke", Wulfman, du treibst die Diskussion in eine Richtung, die unweigerlich den Forenfrieden stören wird.
Ich bin dann mal weg.
Ciao.
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197
Benutzeravatar
Offline
Garko der Starke
Superintelligenz
Beiträge: 2886
Registriert: 23. Februar 2015, 23:08
Wulfman hat geschrieben:Fakt 1:
Wenn Dir jemand eine private Nachricht schreibt und Du diese ohne Einwilligung des Senders weitergibst, machst Du Dich strafbar.

Das stimmt natürlich nicht. Das Briefgeheimnis endet beim Empfänger.

Weitererzählen ist ja auch nicht strafbar..... :rolleyes:
„Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden.“


Friedrich Dürrenmatt


Eingetragenes Mitglied vom Forumspack, der Off-Topic-Bande, den Mörderischen Jungs Des Siebten Gebets und den Jubelpersern

Re: Sperrung Vivian-von-Avalon

Beitragvon Cybermancer » 8. Juli 2017, 20:15

Benutzeravatar
Offline
Cybermancer
Superintelligenz
Beiträge: 2459
Registriert: 11. Juli 2012, 15:47
jogo hat geschrieben:Da ich etliche Jahre als Mod tätig war, beschäftigen mich 2 Fragen:
1. Wieso empfindest du das als wichtig? Z.B.: misstraust du den Moderatoren. Mal so ganz frei von der Leber gesprochen.

Ich misstraue jeder Autoritätsperson, die mir vor die Nase gesetzt wird.
Und um ganz ehrlich zu sein, im Fall von Herbert-Seufert habe ich mich schon gefragt, ob es das besagte Posting, welches zum Ausschluss geführt hat, überhaupt gegeben hat. Vor allem bei Mod-Endscheidungen, welche von der Forumsöffentlichkeit nicht nachvollzogen werden können, fühle ich mich doch unwohl.
2. Vivian-von-Avalon kann sich durch ihre Sperre nicht mehr äußern. Würden die Moderatoren nun offen darlegen... Würdest du es verantworten können, dass sie dadurch öffentlich an den Pranger gestellt werden könnte?

Das ist in dieser Allgemeinheit nicht korrekt, außerhalb des Forums stehen ihr noch alle Kommunikationswege offen und ich lade sie herzlichst ein, sich in dem anderen Forum über ihren Bann auszutauschen. Zensur und Kommunikationsverbote sind niemals eine Lösung!!!
Bevor du schnell antwortest... denke an den Roman 2904 als es dieses Attentat auf den Gondus gab. Nach dem Gerichtsverfahren sollte Perry Stellung beziehen. Nun reden wir hier nicht über Desintegration oder Gedächtnismanipulation. Aber es geht um Entscheidungen im öffentlichen Bereich.
Ganz sicher will man als Moderator kein Leben beeinträchtigen. Man trägt eine Verantwortung, die manchmal auch Last ist.

Aber das war doch nicht öffentlich, da das Corpus Delicti niemals das Licht der Forumsöffentlichkeit erblickt hat.
It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
https://pgp.mit.edu/pks/lookup?op=get&s ... CC04F151DE
https://www.youtube.com/watch?v=WiMwVlpD-GU

Re: Sperrung Vivian-von-Avalon

Beitragvon Tennessee » 9. Juli 2017, 01:41

Benutzeravatar
Offline
Tennessee
Oxtorner
Beiträge: 555
Registriert: 12. Juli 2012, 00:32
Wohnort: vlakbij
Cybermancer hat geschrieben:[...]Vor allem bei Mod-Endscheidungen, welche von der Forumsöffentlichkeit nicht nachvollzogen werden können, fühle ich mich doch unwohl.

:st:

So ist es halt manchmal. Es ist ein seltsames Dilemma. Das Forum wäre nicht existent, ohne dass die Moderatoren dem PR-Forum zu Diensten stünden und zur gleichen Zeit ist es nicht denkbar, dass das Forum ohne die Autorität des Moderats existiert.
Jeder Irrenarzt würde sich hier die Finger schlecken. *zwinker*
„Ein Wort“, sagte Humpty Dumpty, „bedeutet genau das, was ich es bedeuten lasse, nichts anderes.“
„Die Frage ist“, sagte Alice, „ob du Worten so viele Bedeutungen geben kannst“.
„Die Frage ist“, sagte Humpty Dumpty, „wer die Macht hat – das ist alles.“

Re: Sperrung Vivian-von-Avalon

Beitragvon jogo » 9. Juli 2017, 05:54

Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 5878
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Dann hast du aber ein sehr großes Problem, denn ein jeder ist sich sich selbst gegenüber die größte Autoritätsperson.
Als Moderator in diesem Forum musst du in der Lage sein, jegliche Situation kritisch zu hinterfragen. Auch die eigenen Gedanken. Ständig. Eine weitere Absicherung ist gegeben, weil jeder im Moderatorenteam vom anderen hinterfragt ist. Es gibt nur Teamentscheidungen.
Im Grunde findest du nirgendwo das was du einforderst. Du findest es nicht einmal in dir selbst.

Und ich kann deine Gedanken viel besser verstehen als du denkst.
Und gerne kannst du Vivian-von-Avalon einladen sich in einem anderen Forum zu äußern.
Aber was meinst du wirst du erfahren? Müsstest du dann nicht ALLE einladen, die betroffen sind und waren? Aber es würde bereits daran scheitern, dass ich mich nicht äußern werde und damit eine große Wahrscheinlichkeit schaffe, dass du mir weniger Glauben und Vertrauen schenkst.
Eine sehr schmerzhafte und ernüchternde Wahrscheinlichkeit. Etwas, das gerade in diesem Forum hier eine der größten Herausforderungen an einen Moderator darstellt.
Du stellst dich selbst für die Gemeinschaft zurück und bist doch ständiger Kritik ausgesetzt. Und wir gehen nicht einmal den Weg alles in letzter Konsequenz aufzudecken, damit in der Tat ALLE Betroffenen soweit es irgendwie möglich ist geschützt bleiben. Auch vor sich selbst.
Denken ist wie googeln - nur krasser.

Re: Sperrung Vivian-von-Avalon

Beitragvon Clark Flipper » 9. Juli 2017, 11:15

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1925
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Ich denke das Vivian hier gar nicht das Thema ist. Es geht mehr um das Verfahren. Leider sieht eine Kritik am Verfahren immer wie nach Kritik am Moderat aus. Es fällt auch mir immer schwer die Entscheidungen von Autoritäten nur auf Grund von Vertrauen in diese zu Akzeptieren. Aber wie Ten schon schrieb, es scheint als könne es das eine nicht ohne das andere geben.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Sperrung Vivian-von-Avalon

Beitragvon jogo » 9. Juli 2017, 12:28

Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 5878
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Klar. Sie ist beispielhaft.
Und ja, Ten hat in dieser Beziehung recht. Ist aber eher ein Problem von uns Menschen an sich. Meist glaubt man sich selbst im Recht ohne es zu sein.
Daher bedarf es eben einer Art der ... hm... Vermittlung.
Denken ist wie googeln - nur krasser.

Re: Sperrung Vivian-von-Avalon

Beitragvon Tennessee » 9. Juli 2017, 14:30

Benutzeravatar
Offline
Tennessee
Oxtorner
Beiträge: 555
Registriert: 12. Juli 2012, 00:32
Wohnort: vlakbij
jogo hat geschrieben:Klar. Sie ist beispielhaft.
Und ja, Ten hat in dieser Beziehung recht. Ist aber eher ein Problem von uns Menschen an sich. Meist glaubt man sich selbst im Recht ohne es zu sein.
Daher bedarf es eben einer Art der ... hm... Vermittlung.


Naja, das Dilemma geht in noch tiefere Bereiche hinein. Gerade bzgl. der "Vermittlung". Ich bin nun kein Experte in diesem Bereich, aber jeder, der mit Menschengruppen (hier: das Forum) zu tun hat, weiß, dass es immer wieder zu Konflikten, Auseinandersetzungen etc kommen kann und wird. Das ist, meine ich, gruppendynamisch und -psychologisch nicht wegzudenken. Ich habe den Eindruck, dass in den letzten Zeiten sehr viel schärfer und radikaler moderiert bzw. administriert wird, um bestimmte Konflikte oder mögliche Konfliktherde so früh wie möglich zu entschärfen. Dies kann nur mit mehr Druck (drakonischere Sperrungen) oder radikaleren Ansätzen (unerwünschte Themen) erfolgen. Jeder Psychologe (und Adorno natürlich auch) würde bei dieser Moderationsweise panisch aufkeuchen, denn es führt dazu, dass eben mögliche Konflikte eher unterdrückt statt entladen werden (und jeder kennt aus seinen Familien wahrscheinlich das Prinzip des "reinigenden Konflikts") und früher oder später werden sie sich trotzdem zeigen, nur dann noch viel radikaler als zuvor. Das soll nun keine Lanze für einen "Konfliktwildwuchs" im Forum darstellen, aber vielleicht trotzdem mal beleuchten, dass der eine oder andere Konflikt auch (erst mal!) zugelassen werden kann, damit er sich vielleicht auch "von selbst abarbeitet". Schließlich sollte man als Forist nicht nur lernen, wie man Konfliktthemen vermeidet, sondern auch "lernen" wie man sie selbst beenden kann. Auch dafür muss es Raum geben; wobei natürlich dennoch nicht nicht moderiert werden soll. Es ist ein fast schon pädagogischer Ansatz, scheint mir.

Eine Art von Übermoderation oder Überadministration kann auch ganz traurige Effekte im Forum haben. Ich finde z.B., dass das Forum inhaltlich z.T. sehr eindimensional geworden ist und mögliche tiefergehende Diskussionen aufgrund ihrer Brisanz nicht mehr geführt werden. Ein Beispiel: Im Terminus-Unterforum kam kurz die Frage auf, ob Rhodan ein moralischer Mensch sei, wenn er einen Mord- bzw. Feindtöungsbefehl gibt. Die interessante Frage nach "Moral" in der Handlung bzw. in den Figuren wurde nicht durchgeführt, da von den Beteiligten z.B. angegeben wurde, dass man das Thema "Moral in PR" oder "ist ein Feintötungsbefehl Rhodans unmoralisch?" doch lieber per PN geführt werden sollte. Ich selbst habe mich gar nicht getraut ein solches Thema zu öffnen, weil die Sorge oder gar Angst (!! das hier im Forum!!) vorhanden ist, plötzlich "unerwünschte Themen" zu besprechen oder gegen eine Forenregel zu verstoßen, weil dieses Thema von Natur aus eine gewissen Kontroversität mit sich trägt. Und dann ist man plötzlich der Täter statt der Diskutant! Vielleicht sehe ich das auch nur alleine so und mache mir Gedanken, die für andere unwichtig sind, aber ich fände es schade, wenn PR nur über die Themen Technik und Wissenschaft (da "konfliktfreier") diskutiert werden wird.

Im übrigen würde ich nanograingers Tipp unterstützen, dass für jene, die ihr PNs nicht "ungelesen löschen" können oder mögen, eine Art Sperrung eingebaut wird, so dass man Foristen, mit denen man sich im Streit befindet, auch mit ihren PNs auf ignore setzen kann.

lg Ten.
„Ein Wort“, sagte Humpty Dumpty, „bedeutet genau das, was ich es bedeuten lasse, nichts anderes.“
„Die Frage ist“, sagte Alice, „ob du Worten so viele Bedeutungen geben kannst“.
„Die Frage ist“, sagte Humpty Dumpty, „wer die Macht hat – das ist alles.“

Re: Sperrung Vivian-von-Avalon

Beitragvon Arthur Dent » 9. Juli 2017, 15:10

Benutzeravatar
Offline
Arthur Dent
Terraner
Beiträge: 1125
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Tennessee hat geschrieben:...
Im übrigen würde ich nanograingers Tipp unterstützen, dass für jene, die ihr PNs nicht "ungelesen löschen" können oder mögen, eine Art Sperrung eingebaut wird, so dass man Foristen, mit denen man sich im Streit befindet, auch mit ihren PNs auf ignore setzen kann.

lg Ten.

Ich unterstütze diesen Vorschlag auch. Obwohl, in den FAQ gibt es diesen Eintrag:
---------------------------------------------------------------------
Ich bekomme ständig unerwünschte Private Nachrichten!
Du kannst unterbinden, dass ein Mitglied dir Private Nachrichten sendet, indem du in deinem persönlichen Bereich eine entsprechende Regel erstellst. Falls du belästigende Nachrichten von jemandem erhältst, so kannst du dies auch einem Administrator melden. Dieser kann dem betreffenden Mitglied dann verbieten, Private Nachrichten zu versenden.
---------------------------------------------------------------------
Allerdings wüsste ich nicht, wie eine solche Regel aussehen soll.
Zuletzt geändert von Arthur Dent am 9. Juli 2017, 15:18, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Sperrung Vivian-von-Avalon

Beitragvon Elena » 9. Juli 2017, 15:17

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14389
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Das einzige, was ich finde, ist unter Einstellungen - Persönliche Einstellungen - Andere Mitglieder dürfen mir Private Nachrichten schicken:

Da kann man Ja oder Nein anklicken. Das Dumme ist nur, wenn man Nein anklickt, kann einem niemand mehr eine PN schicken und nicht nur der, von dem man sie nicht haben will.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham

Re: Sperrung Vivian-von-Avalon

Beitragvon Moonbiker » 9. Juli 2017, 15:33

Benutzeravatar
Online
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 25154
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen
Arthur Dent hat geschrieben:Ich unterstütze diesen Vorschlag auch. Obwohl, in den FAQ gibt es diesen Eintrag:
---------------------------------------------------------------------
Ich bekomme ständig unerwünschte Private Nachrichten!
Du kannst unterbinden, dass ein Mitglied dir Private Nachrichten sendet, indem du in deinem persönlichen Bereich eine entsprechende Regel erstellst. Falls du belästigende Nachrichten von jemandem erhältst, so kannst du dies auch einem Administrator melden. Dieser kann dem betreffenden Mitglied dann verbieten, Private Nachrichten zu versenden.
---------------------------------------------------------------------
Allerdings wüsste ich nicht, wie eine solche Regel aussehen soll.

Das geht hier:
Bild

Günther

Re: Sperrung Vivian-von-Avalon

Beitragvon Nisel » 9. Juli 2017, 15:45

Benutzeravatar
Offline
Nisel
Kosmokrat
Beiträge: 4506
Registriert: 25. Juni 2012, 21:46
Danke Moonie, das wusst ich auch noch nicht... wird gleich umgesetzt :st:
BildBildBildBildBild
VorherigeNächste

Zurück zu Forenrelevantes und Support

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast