Sechs Jahre NEO

Alles rund um die Neuerzählung der PERRY RHODAN-Saga
Forumsregeln
Link

Sechs Jahre NEO

Beitragvon Klaus N. Frick » 30. September 2017, 19:23

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7577
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Weil ich mich so darüber freue, dass wir PERR RHODAN NEO schon seit sechs Jahren machen, habe ich dazu einen Text im Redaktionsblog verfasst. Hier:

http://perry-rhodan.blogspot.de/2017/09 ... n-neo.html

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Klaus N. Frick » 30. September 2017, 19:25

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7577
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Das habe ich eben im Redaktionsblog notiert:
Sechs Jahre PERRY RHODAN NEO

Ich gestehe, dass ich selbst ein großer Skeptiker war: Ob die Leser unser Experiment annehmen würden? Als wir am 30. September 2011 mit »Sternenstaub« unsere neue Serie starteten, die wir euphorisch mit PERRY RHODAN NEO betitelten, plante ich nur acht Romane, mehr nicht. Wären wir gescheitert, hätten wir nach diesen acht Romanen problemlos aufhören können.

Das ist jetzt sechs Jahre her. PERRY RHODAN NEO hat sich schön entwickelt, die Serie wuchs in all der Zeit. Frank Borsch steuerte sie über hundert Bände lang, Rüdiger Schäfer und Michael Buchholz zeichneten für 52 Bände verantwortlich, nach Michaels plötzlichem Tod stieg Rainer Schorm in die Exposéarbeit ein.

Für das Lektorat war zuerst Elke Rohwer zuständig, dann lange Zeit Helmut Ehls, seit über zwei Jahren ist es Dieter Schmidt. Was sich nicht änderte, war der Mann, der die Titelbilder gestaltete – es ist seit dem ersten Band Dirk Schulz.

Und so präsentiert sich PERRY RHODAN NEO nach sechs Jahren als eine unterhaltsame Science-Fiction-Serie, die ihre Helden immer weiter hinaus in das Universum führt. Wie in der klassischen Serie auch.

Wäre kein Wochenende, müssten wir im Büro eine Flasche Sekt kippen!

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon NEX » 30. September 2017, 21:50

Benutzeravatar
Online
NEX
Oxtorner
Beiträge: 576
Registriert: 30. Juni 2012, 11:43
Wohnort: Hochsauerlandkreis
Herzlichen Glückwunsch.
Klaus N. Frick hat geschrieben:... Wäre kein Wochenende, müssten wir im Büro eine Flasche Sekt kippen!

Das kann man auch Montag nachholen ...

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Faktor10 » 30. September 2017, 22:32

Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4331
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Schön das es die neue Serie gibt. Das bewirkt dass die PR Geschichten erhalten bleiben.
Für mich als Leser seit Anfang der 70er. habe ich aber damit Probleme. Bekannte Namen erscheinen, bekannte Völker erscheinen und doch ist vieles anders. Das verwirrte mein Kopfkino. Ich habe ca. 12 Bände gelesen und 50, bin halt Sammler, gekauft und das reicht mir dann. Möge es weitergehen.
Aber ich finde es gut das ihr was Neues gewagt habt.
Schöner fände ich PR EA als Neuerzählung. Gradlinig an der EA gebunden.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Cybermancer » 30. September 2017, 22:41

Benutzeravatar
Offline
Cybermancer
Superintelligenz
Beiträge: 2475
Registriert: 11. Juli 2012, 15:47
Mein Fazit nach sechs NEO-Jahren:

Ihr habt es voll verbockt!

Aber das überrascht ja wohl niemanden mehr.
It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
https://pgp.mit.edu/pks/lookup?op=get&s ... CC04F151DE
https://www.youtube.com/watch?v=WiMwVlpD-GU

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Alexandra » 30. September 2017, 22:42

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 6939
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Cybermancer hat geschrieben:Mein Fazit nach sechs NEO-Jahren:

Ihr habt es voll verbockt!

Aber das überrascht ja wohl niemanden mehr.

Das hast du vor sechs Jahren doch schon gesagt! Ich finde es dermaßen irre, wie du dieses Negativinteresse durchhältst, das ist echt besonders.

NEX hat geschrieben:Herzlichen Glückwunsch.
Klaus N. Frick hat geschrieben:... Wäre kein Wochenende, müssten wir im Büro eine Flasche Sekt kippen!

Das kann man auch Montag nachholen ...

Das sind die wirklich heftigen Pflichten der Redaktion. Schon hart! Tipp: Nehmt zwei Flaschen, das macht die Sache leichter.
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Ce Rhioton » 1. Oktober 2017, 10:36

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Ertruser
Beiträge: 900
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Gratulation zum Jubiläum.

Die Serie hat sich allen Unkenrufen zum Trotz erfolgreich etabliert und darüber hinaus als innovativ erwiesen.
Womit ich persönlich nie so richtig warmwurde, ist die Veröffentlichungsform im Taschenheft-Format.
Aber der gemeine Mensch gewöhnt sich schließlich an allem. ^_^

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Omar Hawk » 1. Oktober 2017, 11:11

Benutzeravatar
Offline
Omar Hawk
Siganese
Beiträge: 78
Registriert: 24. Januar 2015, 11:20
Wohnort: Berlin
Cybermancer hat geschrieben:Mein Fazit nach sechs NEO-Jahren:

Ihr habt es voll verbockt!

Aber das überrascht ja wohl niemanden mehr.
Dass Du es so siehst, überrascht in der Tat niemanden.

Ich gratuliere zum Erfolg und freue mich auf viele weitere Jahre Lektüre von PR NEO!

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Richard » 1. Oktober 2017, 12:47

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5271
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Nun, ich habe schon vor einigen Jahren aufgehoert NEO zu lesen. Und ich habe ehrlich gesagt auch kein wirklich grösseres Bedürfnis (mehr) dort einzusteigen.
Aber dennoch halte ich es fuer eine gute Sache, dass dieses Experiment aktuell so erfolgreich läuft und gratuliere dazu :).

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon dandelion » 1. Oktober 2017, 13:09

Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6942
Registriert: 15. August 2013, 22:23
Ce Rhioton hat geschrieben:Womit ich persönlich nie so richtig warmwurde, ist die Veröffentlichungsform im Taschenheft-Format.


Mit diesem Format unterscheidet sich NEO optisch gut von den Heften der Erstauflage. Die Verwechselungsgefahr wird minimiert. Insofern doch eine gute Wahl.

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Clark Flipper » 1. Oktober 2017, 13:49

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2459
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Alexandra hat geschrieben:
Cybermancer hat geschrieben:Mein Fazit nach sechs NEO-Jahren:

Ihr habt es voll verbockt!

Aber das überrascht ja wohl niemanden mehr.

Das hast du vor sechs Jahren doch schon gesagt! Ich finde es dermaßen irre, wie du dieses Negativinteresse durchhältst, das ist echt besonders.


Naja, gibt es den Gründe warum sich sein Interesse ins Positive hätte umkehren sollen?

Gut, dir scheint es gut zu gefallen, aber ich zum Beispiel kann mich dieser Meinung anschließen.

Nach dem ich den Start für mich schnell wieder beendet habe, da ich mit NEO nichts anfangen konnte, gab es immer wieder Gelegenheiten meine Meinung zu überprüfen.

Aber es bleibt dabei, NEO macht das, was mir schon die EA verleidet, nur noch konsequenter.

Aber das ist nicht schlimm, es scheint ja seine Leser zu finden. Aber deshalb darf man doch auch als jemand der es nicht mag wiederholen das es so ist. Die welche es mögen tun das doch auch?
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Garko der Starke » 1. Oktober 2017, 19:13

Benutzeravatar
Offline
Garko der Starke
Superintelligenz
Beiträge: 2995
Registriert: 23. Februar 2015, 23:08
Ce Rhioton hat geschrieben:Womit ich persönlich nie so richtig warmwurde, ist die Veröffentlichungsform im Taschenheft-Format.

Stimmt, das ist IMHO das einzige Negative an der Serie.
„Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden.“


Friedrich Dürrenmatt


Eingetragenes Mitglied vom Forumspack, der Off-Topic-Bande, den Mörderischen Jungs Des Siebten Gebets und den Jubelpersern

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Garko der Starke » 1. Oktober 2017, 19:23

Benutzeravatar
Offline
Garko der Starke
Superintelligenz
Beiträge: 2995
Registriert: 23. Februar 2015, 23:08
Clark Flipper hat geschrieben:Aber deshalb darf man doch auch als jemand der es nicht mag wiederholen das es so ist.

Also, ich mag z.B. keine Volksmusik. Ich käme aber nie auf die Idee in einem Forum über Volksmusik hunderte Beiträge zu verfassen in denen ich immer wieder schreibe das mir diese Art von Musik nicht gefällt. :rolleyes:
„Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden.“


Friedrich Dürrenmatt


Eingetragenes Mitglied vom Forumspack, der Off-Topic-Bande, den Mörderischen Jungs Des Siebten Gebets und den Jubelpersern

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon sonnenwind » 1. Oktober 2017, 20:20

Offline
sonnenwind
Superintelligenz
Beiträge: 2400
Registriert: 7. August 2013, 12:54
Wohnort: Sucht mich nicht auf Wolke Sieben! Bin verzogen!
Glückwunsch zu 6 Jahre PRNEO! :st:
Bin seit Nr.1 dabei und habe es noch nie bereut.
Ich würde mich über noch viele weitere NEO - Jahre freuen. :)
Der Reisende ins Innere findet alles, was er sucht, in sich selbst. Das ist die höchste Form des Reisens ( Laotse ).
Der wahre Mut besteht darin, gerade dann Mut zu zeigen, wenn man nicht mutig ist ( J. Renard ).
Wo Herzen mitentscheiden, werden gute Entscheidungen getroffen ( F. Weichselbaumer ).

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Clark Flipper » 1. Oktober 2017, 20:43

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2459
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Garko der Starke hat geschrieben:
Clark Flipper hat geschrieben:Aber deshalb darf man doch auch als jemand der es nicht mag wiederholen das es so ist.

Also, ich mag z.B. keine Volksmusik. Ich käme aber nie auf die Idee in einem Forum über Volksmusik hunderte Beiträge zu verfassen in denen ich immer wieder schreibe das mir diese Art von Musik nicht gefällt. :rolleyes:

Und du findest das der Vergleich passt?
Wenn dann würdest du nur eine Band nicht mögen, nicht ein ganze Stilrichtung. Oder?

Und das du dich nicht so verhältst, ist ein Maßstab für was?

Ich denke in den letzten Tagen gibt mir das Forum wieder viel zu denken...
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Garko der Starke » 1. Oktober 2017, 21:11

Benutzeravatar
Offline
Garko der Starke
Superintelligenz
Beiträge: 2995
Registriert: 23. Februar 2015, 23:08
Clark Flipper hat geschrieben:Und du findest das der Vergleich passt?

Ja, finde ich. Aber du kannst das gerne anders sehen.

Clark Flipper hat geschrieben:Und das du dich nicht so verhältst, ist ein Maßstab für was?

Bitte, ich setze hier keine Maßstäbe. Also schieb mir nichts unter, was ich nicht gesagt habe. :)

Clark Flipper hat geschrieben:Ich denke in den letzten Tagen gibt mir das Forum wieder viel zu denken...

Denken ist nie verkehrt. :st:

Aber ein Problem sehen wo keins ist, das ist eher schlecht. ;)

PS. Es gibt in der Volksmusik Bands? :gruebel:
„Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden.“


Friedrich Dürrenmatt


Eingetragenes Mitglied vom Forumspack, der Off-Topic-Bande, den Mörderischen Jungs Des Siebten Gebets und den Jubelpersern

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Alexandra » 1. Oktober 2017, 21:18

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 6939
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
Clark Flipper hat geschrieben:
Alexandra hat geschrieben:
Cybermancer hat geschrieben:Mein Fazit nach sechs NEO-Jahren:

Ihr habt es voll verbockt!

Aber das überrascht ja wohl niemanden mehr.

Das hast du vor sechs Jahren doch schon gesagt! Ich finde es dermaßen irre, wie du dieses Negativinteresse durchhältst, das ist echt besonders.


Naja, gibt es den Gründe warum sich sein Interesse ins Positive hätte umkehren sollen?

Gut, dir scheint es gut zu gefallen, aber ich zum Beispiel kann mich dieser Meinung anschließen.
[...] Aber deshalb darf man doch auch als jemand der es nicht mag wiederholen das es so ist. Die welche es mögen tun das doch auch?

Das meine ich völlig anders. Nämlich: Wenn ich das Interesse an einem Text verliere, schreibe ich schon aus Langeweile nichts drüber.

NEO ist für mich jenseits von Gefallen und Nichtgefallen, weil ich es nicht lese. Keine Zeit. 100 und 101 haben mir gefallen, danach hatte ich keine Zeit. Je nach Arbeitsteilung lektoriere ich die NEO-Kolumne von Christina Hacker in der SOL oder lese sie Korrektur (bei diesen Arbeitsgängen wechseln Norbert und ich uns ab, es macht nie einer beides), und für das Interview im Corona-Magazine 09/ 2017 mit Rüdiger Schäfer habe ich mir das Hörbuch zu 150 geholt, das fand ich okay.

Mein nächster NEO-Update kommt jetzt mit Madeleine Puljic, die hat mir - wie jedem der in der Schlange Anstehenden - auf der Phantastika in Oberhausen zwei signierte NEOs geschenkt, ich habe sie gerade um ein Rezensionsexemplar von "Noras Welten" gebeten und wir machen dann auch ein kleines Interview, dazu werde ich die NEOs auch zumindest kursiv lesen und weiß dann wieder, was dort passiert. Was ich nicht verstehe, frage ich dann einfach fürs Interview. So habe ich auch meinen Überblick.

Weiter komme ich aber in NEO nicht rein. Deshalb habe ich gar keine Parteiung und keine Meinung. Ich kenne es viel zu wenig. Ich versteh' es nur nicht, wie man seine Zeit auf etwas verwendet, das einen nicht interessiert.
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Omar Hawk » 2. Oktober 2017, 08:06

Benutzeravatar
Offline
Omar Hawk
Siganese
Beiträge: 78
Registriert: 24. Januar 2015, 11:20
Wohnort: Berlin
Garko der Starke hat geschrieben:PS. Es gibt in der Volksmusik Bands? :gruebel:
Naja, da Du wohl eh eher volkstümliche Musik meinst, da gibt es natürlich Bands.

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Plattfuss » 2. Oktober 2017, 11:49

Offline
Plattfuss
Marsianer
Beiträge: 148
Registriert: 2. August 2016, 20:41
Cybermancers Kommentar ist objektiv betrachtet natürlich Unsinn. "Verbockt" hätten die Autoren es nur, wenn die wirtschaftlichen Resultate nicht mehr akzeptabel wären. Oder andersherum formuliert: Sein Kommentar gibt nur seine sehr subjektive Sichtweise wieder.

Cybermancer erinnert mich ein wenig an Prediger, die immer wieder betonen, wie moralisch verwerflich doch die Homosexualität sei. Und genauso wie man sich denken kann, worum deren Gedanken kreisen, wäre ich in Cybermancers Fall nicht überrascht, wenn er nicht nur eine vollständige, säuberlich verpackte Sammlung von PRO besäße, sondern auch noch die Platinedition einen prominenten Platz in seinem Bücherregal einnähme. :D ;)

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Klaus N. Frick » 2. Oktober 2017, 13:20

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7577
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Garko der Starke hat geschrieben:
Clark Flipper hat geschrieben:Aber deshalb darf man doch auch als jemand der es nicht mag wiederholen das es so ist.

Also, ich mag z.B. keine Volksmusik. Ich käme aber nie auf die Idee in einem Forum über Volksmusik hunderte Beiträge zu verfassen in denen ich immer wieder schreibe das mir diese Art von Musik nicht gefällt. :rolleyes:


Hüstel. Das ginge mir ähnlich.

Besserer Vergleich: Ich lese keine »John Sinclair«-Romane, käme aber nicht auf die Idee, im Bastei-Forum jede Woche zu schreiben, dass es doch albern sei, Heftromane über Geisterjäger, Vampire und anderes Zeugs zu lesen.

Aber ich muss ja auch nicht alles verstehen.

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Koet Peranat » 2. Oktober 2017, 18:09

Offline
Koet Peranat
Marsianer
Beiträge: 138
Registriert: 19. Februar 2013, 17:23
Grundsätzlich mal herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum, obwohl ich längst die Lektüre der Serie eingestellt habe.

Es ist für mich das Gleiche wie bei der EA, mein Anspruch und das tatsächliche Angebot passen absolut nicht mehr zusammen. Also habe ich für mich die Konsequenzen gezogen, und unterstütze lieber ein Fanprojekt (siehe meine Sig), dass meines Erachtens mit dem "Herzblut" der Beteiligten geschrieben wird.

@Cybermancer
Hier muss ich weitgehend @Alexandra zustimmen, für mich macht es ebenfalls überhaupt keinen Sinn, quasi jeden Roman (ob er ihn liest oder nicht) zu verreißen. Irgendwie kommt mir das, ich entschuldige mich für den Ausdruck, schon schizophren vor. Für mich stellt PR inzwischen einfach ein Konsumprodukt dar, das ich, wenn es mir nicht mehr zusagt, einfach nicht mehr konsumiere, Punktum. Allerdings, auch das muss ich mal hier sagen, habe ich Cys wissenschaftliche Abhandlungen mit Interesse gelesen.

Hiermit beende ich mal mein kurzes Statement, da ich mir Lob oder Kritik nicht mehr anmaßen kann, da ich sowohl PREA und PRNEO seit Jahren nicht mehr konsumiere.

Ad Astra
Jürgen Freier

PS: Sollte Interesse an weiterem Lesestoff bestehen, der mit dem PR-Kosmos in Beziehung steht, so empfehle ich, einmal die HP des DORGON-Fanprojektes zu besuchen. Allerdings sei mir der Hinweis erlaubt, dass es sich dabei um ein absolutes Amateurprojekt handelt, das in Inhalt und Realisation absolut in keinster Beziehung zu der PR-Redaktion steht.
___________________________________________________
DORGON - Das Fanprojekt des PROC
http://www.dorgon.net/

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Clark Flipper » 2. Oktober 2017, 19:25

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2459
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Klaus N. Frick hat geschrieben:Besserer Vergleich: Ich lese keine »John Sinclair«-Romane, käme aber nicht auf die Idee, im Bastei-Forum jede Woche zu schreiben, dass es doch albern sei, Heftromane über Geisterjäger, Vampire und anderes Zeugs zu lesen.

Aber ich muss ja auch nicht alles verstehen.


Hast du den Eindruck das Cybermancer kein Leser der Serie ist? :o
Also ich persönlich habe nicht den Eindruck.

Aber recht hast du, wer versteht schon alles... ;)
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Cybermancer » 2. Oktober 2017, 19:29

Benutzeravatar
Offline
Cybermancer
Superintelligenz
Beiträge: 2475
Registriert: 11. Juli 2012, 15:47
Klaus N. Frick hat geschrieben:
Garko der Starke hat geschrieben:
Clark Flipper hat geschrieben:Aber deshalb darf man doch auch als jemand der es nicht mag wiederholen das es so ist.

Also, ich mag z.B. keine Volksmusik. Ich käme aber nie auf die Idee in einem Forum über Volksmusik hunderte Beiträge zu verfassen in denen ich immer wieder schreibe das mir diese Art von Musik nicht gefällt. :rolleyes:


Hüstel. Das ginge mir ähnlich.

Besserer Vergleich: Ich lese keine »John Sinclair«-Romane, käme aber nicht auf die Idee, im Bastei-Forum jede Woche zu schreiben, dass es doch albern sei, Heftromane über Geisterjäger, Vampire und anderes Zeugs zu lesen.

Aber ich muss ja auch nicht alles verstehen.


Das Argument ist veraltet.

Es ist schon einige Zeit her, dass ich mich zu einem NEO-Roman geäußert habe.

Das NEO-Subforum ist durch meine Abstinenz sicher besser und interessanter geworden.

Wenn ich nur an die wirklich gelungenen Diskussionen denke, die wir damals hatten.

Und die Personenkonstellationen (z.B.: ich und Honor Harrington vor seinem Abgang) ..... :devil: :devil: :devil:
It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
https://pgp.mit.edu/pks/lookup?op=get&s ... CC04F151DE
https://www.youtube.com/watch?v=WiMwVlpD-GU

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Clark Flipper » 2. Oktober 2017, 19:32

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2459
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Garko der Starke hat geschrieben:
Clark Flipper hat geschrieben:Und du findest das der Vergleich passt?

Ja, finde ich. Aber du kannst das gerne anders sehen.

Geschenkt.
Garko der Starke hat geschrieben:
Clark Flipper hat geschrieben:Und das du dich nicht so verhältst, ist ein Maßstab für was?

Bitte, ich setze hier keine Maßstäbe. Also schieb mir nichts unter, was ich nicht gesagt habe. :)

Oh!? Habe ich dich Falsch verstanden?
Garko der Starke hat geschrieben:Also, ich mag z.B. keine Volksmusik. Ich käme aber nie auf die Idee in einem Forum über Volksmusik hunderte Beiträge zu verfassen in denen ich immer wieder schreibe das mir diese Art von Musik nicht gefällt. :rolleyes:
:nein: Also ich kann mich ja Irren, aber ich sehe das so. Vielleicht gilt ja deine Erlaubnis von oben auch hier?
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Sechs Jahre NEO

Beitragvon Garko der Starke » 2. Oktober 2017, 20:33

Benutzeravatar
Offline
Garko der Starke
Superintelligenz
Beiträge: 2995
Registriert: 23. Februar 2015, 23:08
Clark Flipper hat geschrieben:Vielleicht gilt ja deine Erlaubnis von oben auch hier?

Vielleicht solltest du einfach mal von deinem hohen Roß runterkommen? :rolleyes:

So, genug offtopic, und deshalb war es dann auch von mir zu diesem Thema. -_-
„Was einmal gedacht wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden.“


Friedrich Dürrenmatt


Eingetragenes Mitglied vom Forumspack, der Off-Topic-Bande, den Mörderischen Jungs Des Siebten Gebets und den Jubelpersern
Nächste

Zurück zu PERRY RHODAN NEO - Die Taschenheftserie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 1 Gast