Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
Lion
Marsianer
Beiträge: 121
Registriert: 30. Juni 2012, 06:47
Nachdem die Printausgabe der Reihe der Zaubermond-Planetenromane mit Band 99/100 im April 2018 eingestellt werden wird, erlaube ich mir an dieser Stelle diese Frage an die PR-Redaktion zu stellen: Ist es geplant die restlichen Planetenromane zumindest in einer ebook-only NeuAuflage weiter zu führen?

Bisher wurden von den 415 Planetenromanen (PR-Taschenbücher) als ebook veröffenticht:
- 28 im Rahmen der Taschenheftausgabe (2 waren keine TBs)
- 69 im Rahmen der Zaubermond-Doppelbände (Nr. 50 enthielt Stories von UA)
- 2 im Rahmen von PR-Kompakt 5 (ebook)
- ca. 54 (Atlan-Zeitabenteuer) in der ebook-Ausgabe der Blaubände 1-13
Zusammengefasst sind also nur 153 von 415 Planetenromane bisher im ebook-Format erschienen.
Lohnt es sich nicht die restlichen 262 Romane in digitaler Form neu aufzulegen. (Ggfs auch ohne Überarbeitung zwecks neuen Rechtschreibregeln usw. Quasi Orginalversion). Stichwort "Low-cost" Variante. Das müsste sich doch für das Controlling kalkulatorisch darstellen lassen.

Ich denke nicht nur mich würden die digitalen Ausgaben interessieren (u.a. auch zur Datenrecherche). Und erst dann wären wirklich 100% der PR-Werke auch in digitaler Form verfügbar!
Ist das keine Überlegung für Euch wert?
Benutzeravatar
Offline
halut
Oxtorner
Beiträge: 673
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59
Lion hat geschrieben:Nachdem die Printausgabe der Reihe der Zaubermond-Planetenromane mit Band 99/100 im April 2018 eingestellt werden wird, erlaube ich mir an dieser Stelle diese Frage an die PR-Redaktion zu stellen: Ist es geplant die restlichen Planetenromane zumindest in einer ebook-only NeuAuflage weiter zu führen?

Nach Aussage von KNF auf dem Februar-Stammtisch in Mannheim: vorerst nicht. Man denke über andere Möglichkeiten nach.

- ca. 54 (Atlan-Zeitabenteuer) in der ebook-Ausgabe der Blaubände 1-13

Diese sind in überarbeiteter Form in den Blaubänden erhältlich. Die Originale werden nicht mehr aufgelegt.

Zusammengefasst sind also nur 153 von 415 Planetenromane bisher im ebook-Format erschienen.

Leider. :(

Lohnt es sich nicht die restlichen 262 Romane in digitaler Form neu aufzulegen. (Ggfs auch ohne Überarbeitung zwecks neuen Rechtschreibregeln usw. Quasi Orginalversion).

Ich habe mal kalkuliert:
Die meisten PRTs werden nur auf Papier existieren und nicht als Word-Vorlage. Das kostet inklusiv Korrektorat 400-800€ je Taschenbuch. Darunter hat jemand die Prozesse richtig optimiert, darüber ist ein bisschen viel Handarbeit.
Das Titelbild wird meist nicht mehr verwendbar sein. Ein frei erschaffenes Titelbild kostet am Markt 500-800€. Weitere Kosten sind die Allgemeinkosten des Verlags inklusive Redaktion, des Vertriebsdienstleisters und das Nachdruckhonorar des Autors. Lass es mal nur 100€s sein.
Damit sind wir bei 1400-2500€ für einen Doppelroman.

Ein Roman kostet 5,99€ brutto. Davon gehen an Vater Staat 0,96€, an Amazon/Apple/Beam/… 1,68€. Bleiben dem Verlag 3,35€ je Doppelroman. D.h., der Verlag muss 418-746 Exemplare verkaufen, bevor er Gewinn macht. Das ist für einen E-„Nachdruck“ im Bereich SF sehr viel.

Die genauen Zahlen werden abweichen und wird dir auch niemand verraten.

Zum Vergleich: Manche SF-Neuerscheinung erreicht nach einem Jahr das 1000. Exemplar inklusive Print.

Ich denke nicht nur mich würden die digitalen Ausgaben interessieren

Nein, mich auch. Ich sprach einst schon mit Björn Berenz darüber.

Und erst dann wären wirklich 100% der PR-Werke auch in digitaler Form verfügbar!

Nein.
Benutzeravatar
Offline
Lion
Marsianer
Beiträge: 121
Registriert: 30. Juni 2012, 06:47
halut hat geschrieben:Ich habe mal kalkuliert:
... Damit sind wir bei 1400-2500€ für einen Doppelroman.

Wenn man aber die alten Tibis nimmt (wie bei den Einzelromanen), sind es ca. 500-900€ pro Einzelroman. Aber es ist immer noch kein Riesengeschäft.

halut hat geschrieben:
lion hat geschrieben:Und erst dann wären wirklich 100% der PR-Werke auch in digitaler Form verfügbar!

Nein.

Was meinst du mit "Nein"? M.E. sind alle anderen PR-Werke bereits als e-book verfügbar! Welche sollen denn noch fehlen? Oder war mit dem "Nein" etwas anderes gemeint?

Ich verstehe ja das Dilemma. Hoffen und Nachfragen darf aber erlaubt sein. Vielleicht gibt es ja noch einen Weg? Oder, vielleicht scanne ich die Werke dann in Eigenarbeit für mich und nur für mich selbst ein! :( Ich besitze sie ja alle. Und die Zeit hätte ich ja ggfs als frischer Rentner auch. Hard- und Software ist auch vorhanden. Mal abwarten
Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Ertruser
Beiträge: 875
Registriert: 8. Februar 2016, 16:02
Wohnort: Bergisches Land
Lion hat geschrieben:Zusammengefasst sind also nur 153 von 415 Planetenromane bisher im ebook-Format erschienen.


Hier habe ich mal eine Übersicht gemacht, und mit dem Stand Juni 2018 müssten insgesamt 156 Planetenromane digitalisiert sein.
Ich finde es auch wirklich schade, insbesondere ein Roi Danton-Planetenroman-Neuauflage wäre wirklich klasse gewesen.
Meinerseits hätte ich ja Interesse, Pabel-Moewig anzubieten, die Digitalisierung für lau zu machen. (aber dann dürfen die Fans keinen festen Rhythmus erwarten, ich hab ja noch eine Vollzeitarbeit.)
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 576/2874 (<21 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen
Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5262
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Eigentlich ist das eine Frage die immer wieder mal gestellt wird (in verschiedenen Subthemen).

Vielleicht sollte man die Antwort darauf irgendwo "oben anpinnen".
Benutzeravatar
Offline
Lion
Marsianer
Beiträge: 121
Registriert: 30. Juni 2012, 06:47
Richard hat geschrieben:Eigentlich ist das eine Frage die immer wieder mal gestellt wird (in verschiedenen Subthemen).

Vielleicht sollte man die Antwort darauf irgendwo "oben anpinnen".


Klar wurde die Frage früher auch schon öfters gestellt. Es sind aber zwischenzeitlich einige Monate ins Land gegangen. Es sind auch bisher monatlich ja 2 Planetenromane als Buch & ebook neu herausgekommen. Und nun wird das leider eingestellt (Gründe kann ich auch nachvollziehen). Trotzdem darf die erneute Frage gestellt werden. Vielleicht besteht ja doch noch die Hoffnung bezüglich einer ebook-only low-cost Variante (ohne Nachbearbeitung, sowohl für Text & Cover).
Benutzeravatar
Offline
halut
Oxtorner
Beiträge: 673
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59
Richard hat geschrieben:Vielleicht sollte man die Antwort darauf irgendwo "oben anpinnen".

Die Antwort kann sich ändern.
Benutzeravatar
Offline
halut
Oxtorner
Beiträge: 673
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59
halut hat geschrieben:
lion hat geschrieben:Und erst dann wären wirklich 100% der PR-Werke auch in digitaler Form verfügbar!

Nein.

Was meinst du mit "Nein"? M.E. sind alle anderen PR-Werke bereits als e-book verfügbar! Welche sollen denn noch fehlen? Oder war mit dem "Nein" etwas anderes gemeint?[/quote]
Ich meinte Nein. Es sind nicht alle Werke verfügbar. Es bleiben Einzelwerke, z.B. Fluchtpunkt Schemmenstern, oder Kurzreihen wie die Kosmos-Chroniken.
Benutzeravatar
Offline
piehdschäij
Marsianer
Beiträge: 127
Registriert: 29. Juni 2012, 16:20
Wohnort: Diepholz
halut hat geschrieben:Es sind nicht alle Werke verfügbar. Es bleiben Einzelwerke, z.B. Fluchtpunkt Schemmenstern, oder Kurzreihen wie die Kosmos-Chroniken.

"Fluchtpunkt Schemmenstern" ist verfügbar:
https://perry-rhodan.net/shop/item/9783845353128/atlan-x-fluchtpunkt-schemmenstern-von-frank-borsch-e-book-epub

Die Kosmos-Chroniken sind wirklich nicht erhältlich. Allerdings ist der erste Band (Bull) mal als Ebook herausgegeben worden. Von daher sollte es kein Problem darstellen, ihn zu konvertieren. Und dann könnte man den 2. Band gleich dazu tun... :o)
Benutzeravatar
Offline
halut
Oxtorner
Beiträge: 673
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59
Kommentar von KNF: Planetenromane als Ebuch
Offline
Eldhoverd
Siganese
Beiträge: 3
Registriert: 30. April 2018, 20:13
Gegrüßt

Ja sehr schade, dass - gefühlt - mittendrin die Reihe eingestellt wurde, gerade weil von Doc Nagel vor- und nachwörtlich so gut eingebettet, was für mich allemal ein großer Mehrwert war.
Auch die Kosmos-Chroniken würden mich ungemein reizen, herbeifantasiert optimalerweise inkl. einer Fortsetzung der Alaska-Erzählung bis zum Anfang des Neuroversum-Zyklus *träum*

@Halut: Woher hast du die Kenntnisse, das so gut kalkulieren zu können (selbst wenn keiner exakte Rastatt-Zahlen hierzu angeben kann und noch weniger will)? Für mich als "Bloß-Leser" sehr interessante Werte zur Orientierung und um sich mal verlegerische Kalkulationsspiele hinter einer Veröffentlichung bewusst zu machen.
Aber zum Argument, die TB lägen i.a.R. nicht als digitale Dokumente vor und eine Aufarbeitung wäre dementsprechend zeit- und kostenintensiv: Ja sicher, aber das gilt doch für - keine Ahnung - vermutlich weit über die Hälfte der trotzdem digital verfügbar gemachten Heftromane der Erstauflage genauso wie die komplette Atlan-Serie, deren anfängliche Verkaufspreise mit 1,49€, inzwischen 1,99€ verkaufzuträglich angesetzt wurden/sind. Wie konnte dieses perryversale Mammumprojekt grob gemäß deiner Zahlen dann je gestemmt worden sein? Reine Subventionen?
\V/ LIVE LONG AND PROSPER

AD ASTRA TERRANER

Denn
NUR DER HIMMEL IST DIE GRENZE!

Denn "Der kürzeste Weg zu sich selbst führt um die ganze Welt."
»Voya'pechtin sha yi?« "Und wohin gehe ich?"
»Lacrast va emu'shat ghos.« "Nirgens als über dich selbst hinaus."
Benutzeravatar
Offline
halut
Oxtorner
Beiträge: 673
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59
Eldhoverd hat geschrieben:@Halut: Woher hast du die Kenntnisse, das so gut kalkulieren zu können

Zur Herstellung eines Romans gibt es Bücher, Zeitschriften und zahlreiche Internetseiten. Dazu werden auch grobe Kostenangaben gemacht. Die technischen Aspekte kann ich als IT-Spezialist und Projektmanager selbst abschätzen.

Aber zum Argument, die TB lägen i.a.R. nicht als digitale Dokumente vor und eine Aufarbeitung wäre dementsprechend zeit- und kostenintensiv: Ja sicher, aber das gilt doch für - keine Ahnung - vermutlich weit über die Hälfte der trotzdem digital verfügbar gemachten Heftromane der Erstauflage genauso wie die komplette Atlan-Serie, deren anfängliche Verkaufspreise mit 1,49€, inzwischen 1,99€ verkaufzuträglich angesetzt wurden/sind. Wie konnte dieses perryversale Mammumprojekt grob gemäß deiner Zahlen dann je gestemmt worden sein? Reine Subventionen?

Die EA verkauft sich mit 65000 Papierheften pro Woche, dazu kommen branchenüblich etwa 10% elektronisch: macht 6500 Hefte. Zu Atlan habe ich nicht mal eine Abschätzung.
Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5262
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
piehdschäij hat geschrieben:
halut hat geschrieben:Es sind nicht alle Werke verfügbar. Es bleiben Einzelwerke, z.B. Fluchtpunkt Schemmenstern, oder Kurzreihen wie die Kosmos-Chroniken.

"Fluchtpunkt Schemmenstern" ist verfügbar:
https://perry-rhodan.net/shop/item/9783845353128/atlan-x-fluchtpunkt-schemmenstern-von-frank-borsch-e-book-epub

Die Kosmos-Chroniken sind wirklich nicht erhältlich. Allerdings ist der erste Band (Bull) mal als Ebook herausgegeben worden. Von daher sollte es kein Problem darstellen, ihn zu konvertieren. Und dann könnte man den 2. Band gleich dazu tun... :o)


Nachdem die beiden Kosmochroniken bereits im "IT Zeitalter" geschrieben wurden gehe ich davon aus, dass die Originale wohl auch bereits in elektronischer Form vorlagen.
Stellt sich die Frage ob man die auch als ePub rausbringen will. Ich habe die beiden Baende und würde sie mir nicht nochmal als eBook zulegen, gilt auch für Fluchtpunkt Schemmenstern, den ich auch bereits in Buchform besitze. Ich wäre eher mal an einer Fortführung des Handlungsstrangs von Fluchtpunkt Schemmenstern interessiert, das Buch endet mit einer Art Cliffhanger. (mehr mag ich jetzt dazu nicht schreiben, ist der falsche Thread dazu).
Benutzeravatar
Offline
idaho
Oxtorner
Beiträge: 650
Registriert: 19. August 2012, 19:37
Und wenn du denkst, das wird nichts mehr, kommt von irgendwo ein Heiko Langhans-Zitat daher :D In diesem Fall in der Kommentarsektion eines Planetenroman-Artikels von Holger Döring bei zauberspiegel-online.de.

https://www.zauberspiegel-online.de/ind ... ment-47033
Ich lese gerade: Samuel R. Delany: Nova
Ich höre derzeit: Aliette de Bodard: Obsidian and Blood 1: Servant of the Underworld, gesprochen von John Telfer
Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Ertruser
Beiträge: 875
Registriert: 8. Februar 2016, 16:02
Wohnort: Bergisches Land
idaho hat geschrieben:Und wenn du denkst, das wird nichts mehr, kommt von irgendwo ein Heiko Langhans-Zitat daher :D In diesem Fall in der Kommentarsektion eines Planetenroman-Artikels von Holger Döring bei zauberspiegel-online.de.

https://www.zauberspiegel-online.de/ind ... ment-47033


Wurde auf der GarchingCon von der PR-Redaktion auch gesagt. :)
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 576/2874 (<21 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen
Benutzeravatar
Offline
halut
Oxtorner
Beiträge: 673
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59
Nach drei Ansätzen und so vielen Jahren glaube ich erst daran, wenn ich sie in meinem Calibre habe.
Benutzeravatar
Offline
Thoromir
Terraner
Beiträge: 1144
Registriert: 26. Juni 2012, 12:22
halut hat geschrieben:
halut hat geschrieben:
lion hat geschrieben:Und erst dann wären wirklich 100% der PR-Werke auch in digitaler Form verfügbar!

Nein.

Was meinst du mit "Nein"? M.E. sind alle anderen PR-Werke bereits als e-book verfügbar! Welche sollen denn noch fehlen? Oder war mit dem "Nein" etwas anderes gemeint?

Ich meinte Nein. Es sind nicht alle Werke verfügbar. Es bleiben Einzelwerke, z.B. Fluchtpunkt Schemmenstern, oder Kurzreihen wie die Kosmos-Chroniken.[/quote]
Mir fallen da auch noch die Perry Rhodan Magazine ein, da sind ja auch Shortstories drin. Und die Jubiläumsbände, ebenfalls mit Kurzgeschichten.
Daher kann von 100 % nicht die Rede sein :-) Aber das meiste eben schon.
Benutzeravatar
Online
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2452
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Also auf die Jubibände als eBook warte ich auch. :st:
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Zurück zu eBooks und Reader

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste