Forumsregeln
Link

Re: Mein erstes Ebook

Beitragvon papaman » 30. Januar 2019, 17:08

Benutzeravatar
Offline
papaman
Marsianer
Beiträge: 195
Registriert: 27. Oktober 2018, 18:34
Wohnort: Braunschweig
Hallo in die Runde,

ich weiß nicht so richtig wohin damit, ich frage mal hier. Ist das die richtige Reihenfolge der Jahre der Handlung? Oder fehlt etwas wichtiges? Über eine kurze Rückmeldung würde ich mich sehr freuen. Also :

Erstauflage Bände 1-99 (1971 - 2045).
ArkonTrilogie in den Blaubänden 14-16 (2044-2047)
Erstauflage Bände 100-149 (2102-2114)
Miniserie Action Bände 1-36 (2166-2169)
Erstauflage Bände 150-199 (2326-2329)
Erstauflage Bände 200-299 (2400-2406).

Dazu die Planetenromane passend zu den Zyklen. Leider nicht alle als EBook zu ergattern. Fehlen wichtige Publikationen aus dem PR - Universum? Gerade die frühen Jahre unseres Helden möchte ich noch einmal in richtiger Chronologie erleben. Es werden eben Grundlagen erschaffen....

Liebe Grüße

Carsten
The Golden Age of Science Fiction....nothing like that! Besonders als Schlichtleser.

Re: Mein erstes Ebook

Beitragvon Tiberius » 30. Januar 2019, 18:11

Offline
Tiberius
Terraner
Beiträge: 1268
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35
Kommt hin.
Vielleicht hilft Dir dies: Lesereihenfolge chronologisch
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Re: Mein erstes Ebook

Beitragvon papaman » 30. Januar 2019, 18:58

Benutzeravatar
Offline
papaman
Marsianer
Beiträge: 195
Registriert: 27. Oktober 2018, 18:34
Wohnort: Braunschweig
Dankeschön! Da hängt man mit Leidenschaft in der Perrypedia und diese Liste war mir bis jetzt noch nicht bekannt. Sachen gibt es.... nochmal danke!

Liebe Grüße

Carsten
The Golden Age of Science Fiction....nothing like that! Besonders als Schlichtleser.

Re: Mein erstes Ebook

Beitragvon papaman » 30. Januar 2019, 19:52

Benutzeravatar
Offline
papaman
Marsianer
Beiträge: 195
Registriert: 27. Oktober 2018, 18:34
Wohnort: Braunschweig
Betrachte ich diese Liste genauer.... ohne die bisher nur gedruckten Schriften geht's noch lange nicht. Aber im Ebook ist ja noch ewig Luft nach oben..... ausserdem bietet das Format EBook schon jetzt Lektüre für viele Jahre. Selbst eingegrenzt in den Rhodan Kosmos. Trotzdem gibt es einige Lücken.... aber wie der Verlag sich überhaupt um dieses Format kümmert ist schon klasse. Ich habe das schon an anderer Stelle geschrieben : als Sammler fehlt mir in der neuen Wohnung schlicht der Platz. In der alten Wohnung hatte ich ein eigenes Zimmer.... nur für meine Sammelei. Kistenweise PR und vieles mehr. Terra Reihen von deutschen Autoren ohne Ende. Die Taschenbücher, Heyne, Goldmann, Bastei durften bleiben. Die SF Comics auch. Von daher ist ein EBook ein ziemlicher Segen. Auch wenn ich doch manchmal trauere. Schnüff.

Liebe Grüße

Carsten
The Golden Age of Science Fiction....nothing like that! Besonders als Schlichtleser.

Re: Mein erstes Ebook

Beitragvon VolkerG » 1. Februar 2019, 12:55

Offline
VolkerG
Siganese
Beiträge: 20
Registriert: 11. Januar 2016, 14:58
Eigentlich muss man aber auch nicht chronologisch lesen, da die meisten Sonderserien in sich abgeschlossen sind und somit jederzeit gelesen werden können.

Re: Mein erstes Ebook

Beitragvon Elena-Gucky » 1. Februar 2019, 15:03

Benutzeravatar
Offline
Elena-Gucky
Postingquelle
Beiträge: 3926
Registriert: 6. Juni 2012, 17:37
Wohnort: Länderdreieck D-NL-B
Vor allem wird dann doch vorausgesetzt, dass man weiß, wer Perry, Bully, Atlan und Gucky sind... somit ist chronologisch lesen auch schwieriger.
"Kinder und Mausbiber dürfen teleportieren"

"Wenn Sie nicht wissen, wie sie Gucky danken wollen, dann schicken Sie ihm einfach bei Gelegenheit eine große Mohrrübe. Das freut ihn mehr als alles andere."

EA = 2899, Aufholjagd = 999

Re: Mein erstes Ebook

Beitragvon papaman » 3. Februar 2019, 23:35

Benutzeravatar
Offline
papaman
Marsianer
Beiträge: 195
Registriert: 27. Oktober 2018, 18:34
Wohnort: Braunschweig
Ach ihr lieben, ihr habt ja recht. Aber einfach irgendwas zu lesen, heute Band 2412 und morgen etwas von Kurt Brand in der "Dritten Macht" und übermorgen einen Planeten Roman wo ich den Bezug in der EA nicht kenne ist aber auch nicht so meins. Im riesigen PR Universum braucht meine Phantasie schlicht gewisse Eckdaten um richtig Spaß zu haben. Die Perrypedia hilft und mein Wissen um bereits gelesenes auch. Um exaktes chronologisches Lesen kann es nicht gehen, es ist Unterhaltung und keine Wissenschaft. Trotzdem hilft Band 50 der EA ungemein diesen Atlan Mittelalter Quark mit mehr Genuss zu lesen. Das wird sicherlich niemand bestreiten. Und nehmt mich nicht zu ernst. Durch den Ebook - Reader habe ich schlicht noch einmal bei Band 1 angefangen. Was echt Spaß macht.

Liebe Grüße

Carsten
The Golden Age of Science Fiction....nothing like that! Besonders als Schlichtleser.

Re: Mein erstes Ebook

Beitragvon halut » 4. Februar 2019, 09:11

Benutzeravatar
Offline
halut
Ertruser
Beiträge: 878
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59
papaman hat geschrieben:Trotzdem hilft Band 50 der EA ungemein diesen Atlan Mittelalter Quark mit mehr Genuss zu lesen. Das wird sicherlich niemand bestreiten.Carsten

Dann lies doch den Kram in der Reihenfolge, in der er erschienen ist, weil für Roman R allenfalls die Romane B, H und Q vorausgesetzt werden, nicht aber T und X.

Re: Mein erstes Ebook

Beitragvon papaman » 17. Februar 2019, 00:05

Benutzeravatar
Offline
papaman
Marsianer
Beiträge: 195
Registriert: 27. Oktober 2018, 18:34
Wohnort: Braunschweig
Ja, wahrscheinlich ist es so am besten. Manchmal ist es doch einfach. Bis auf EBooks einschlägiger alter Reihen - Gemini, Erde 2000, Terra in seiner History bis Astra lese ich seit Erwerb des Tolino wie entfesselt PR. Das einfach nach der Chronologie des Erscheinens zu tun ist letztendlich das beste.

Liebe Grüße

Carsten
The Golden Age of Science Fiction....nothing like that! Besonders als Schlichtleser.
Vorherige

Zurück zu eBooks und Reader

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste