Forumsregeln
Link

Re: Zukunft des eBooks

Beitragvon Klaus N. Frick » 27. April 2017, 22:40

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7495
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Philine-Marie Rühmann und ich waren heute beim »Publishers Day«; ausführliche Berichte folgen hoffentlich noch. Hier ein erster Eindruck im Redaktionsblog:
http://perry-rhodan.blogspot.de/2017/04 ... kfurt.html

Re: Zukunft des eBooks

Beitragvon Klaus N. Frick » 2. Mai 2017, 21:47

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7495
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
»Ist Kuratieren King?« Zum neuen Angebot von Bookchoice gab es einen interessanten Vortrag beim Publisher's Day von Bookwire. Hier der Artikel dazu aus dem »Buchreport« ... es geht um Abonnements im E-Book-Geschäft und dergleichen.

https://www.buchreport.de/2017/04/06/is ... chen-will/

Re: Zukunft des eBooks

Beitragvon Klaus N. Frick » 11. Mai 2017, 11:49

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7495
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Ich habe über den »Publisher's Day« unserer Partner von Bookwire ein Logbuch der Redaktion geschrieben. Hier könnt ihr noch mal lesen, was da so zu hören und zu sehen war ...

http://www.perry-rhodan.net/newsreader- ... -2017.html

Re: Zukunft des eBooks

Beitragvon VolkerG » 22. August 2017, 11:32

Offline
VolkerG
Siganese
Beiträge: 10
Registriert: 11. Januar 2016, 14:58
Ich bin zwar auf die eBooks umgestiegen, weil ich die Hefte inzwischen lieber auf dem Kindle lese und automatisch zugeschickt bekommen will. Ausserdem verbraucht die Serie dann nicht so viel Platz im Keller (ich könnte ein gelesenes Buch niemals wegwerfen ohne zu wissen jederzeit Zugriff darauf zu haben).

Aber eines bereit mir schon Sorge, und das ist der Nachwuchs. Meine Kinder werden nun niemals meine Heftstapel im Keller entdecken und einfach mal reinschauen. Die Verfügbarkeit der Printausgabe in Geschäften wird weiter abnehmen, wenn mehr Leser auf digitale Medien umsteigen, d.h. die Präsenz im öffentlichen Raum und der "sieht interessant aus, das Heft nehme ich mal mit"-Effekt wird geringer. Letzteres Problem sehe ich auch bei den Abos, die auch Hefte aus den Läden verschwinden lassen.

Hier gegenzusteuern wird schwer für die Redaktion, und ich hoffe, das das Kunststück gelingen wird, trotz zunehmender digitaler Präsenz auch weiterhin neue Leser anzusprechen, so dass es die Serie auch in Zukunft weiter geben wird.

Re: Zukunft des eBooks

Beitragvon Alraska » 22. August 2017, 12:43

Benutzeravatar
Offline
Alraska
Marsianer
Beiträge: 248
Registriert: 14. Mai 2013, 10:18
Wohnort: LEUCHTKRAFT
Nun ja, durch Leseproben oder (noch besser) manch kostenloses, altes "Heft" (als ebook) sollte das auch gelingen.

Re: Zukunft des eBooks

Beitragvon Tiberius » 22. August 2017, 15:14

Benutzeravatar
Offline
Tiberius
Oxtorner
Beiträge: 684
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35
Alraska hat geschrieben:Nun ja, durch Leseproben oder (noch besser) manch kostenloses, altes "Heft" (als ebook) sollte das auch gelingen.

Wo kann man denn manch kostenloses, altes Heft als ebook bekommen?
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Re: Zukunft des eBooks

Beitragvon Clark Flipper » 22. August 2017, 15:16

Benutzeravatar
Online
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2344
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Alle Romane bis 2800 kann man kostenlos mit der readfy APP lesen (eBook)
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Zukunft des eBooks

Beitragvon Clark Flipper » 22. August 2017, 15:18

Benutzeravatar
Online
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2344
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Und noch so einiges mehr aus dem Perryversum. Such mal im Forum nach readfy
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Zukunft des eBooks

Beitragvon Tiberius » 22. August 2017, 15:20

Benutzeravatar
Offline
Tiberius
Oxtorner
Beiträge: 684
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35
Gesucht und gefunden, danke.
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Re: Zukunft des eBooks

Beitragvon Alraska » 22. August 2017, 15:21

Benutzeravatar
Offline
Alraska
Marsianer
Beiträge: 248
Registriert: 14. Mai 2013, 10:18
Wohnort: LEUCHTKRAFT
Tiberius hat geschrieben:
Alraska hat geschrieben:Nun ja, durch Leseproben oder (noch besser) manch kostenloses, altes "Heft" (als ebook) sollte das auch gelingen.

Wo kann man denn manch kostenloses, altes Heft als ebook bekommen?


Das war eher als Vorschlag für Npunkt gedacht ^_^

Re: Zukunft des eBooks

Beitragvon Clark Flipper » 22. August 2017, 15:27

Benutzeravatar
Online
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2344
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Hat er schon umgesetzt.;)
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Zukunft des eBooks

Beitragvon Kapaun » 26. August 2017, 23:55

Benutzeravatar
Offline
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8791
Registriert: 2. Juli 2012, 22:34
Klaus N. Frick hat geschrieben:»Ist Kuratieren King?« Zum neuen Angebot von Bookchoice gab es einen interessanten Vortrag beim Publisher's Day von Bookwire. Hier der Artikel dazu aus dem »Buchreport« ... es geht um Abonnements im E-Book-Geschäft und dergleichen.

https://www.buchreport.de/2017/04/06/is ... chen-will/

Wenn man Flatrate-eBooks dann tatsächlich behalten kann, ist die Sache interessant - aber wenn man die Titel zugeteilt bekommt und nicht selbst aussuchen kann, ist es schon wieder Banane.

Re: Zukunft des eBooks

Beitragvon Klaus N. Frick » 5. November 2017, 13:05

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7495
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Interessantes Interview mit Marlies Hebler von Bookwire – es geht unter anderem um die Flatrate für E-Books etc.:

https://www.boersenblatt.net/artikel-ma ... 95042.html

Re: Zukunft des eBooks

Beitragvon Klaus N. Frick » 13. November 2017, 17:35

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7495
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Einen ungewöhnlichen Blick gibt's heute im Redaktionsblog: Der Redakteur vermeldet endlich mal die »Case Study« zur Zusammenarbeit zwischen PERRY RHODAN und Bookwire.

Hier:

http://perry-rhodan.blogspot.de/2017/11 ... hodan.html

Re: Zukunft des eBooks

Beitragvon Klaus N. Frick » 13. November 2017, 17:39

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7495
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Hier ist dann übrigens der direkte Link zur »Case Study« zu Bookwire und PERRY RHODAN ...

http://www.bookwire.de/kunden/case-stud ... ig-verlag/
Vorherige

Zurück zu eBooks und Reader

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast