Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
Pangalaktiker
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1715
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19
Klaus N. Frick hat geschrieben:Dieser Aussage kann ich nicht widersprechen. Will ich auch nicht.


Das ist doch besser, als wenn Du kannst, aber nicht willst, oder nicht willst, aber musst, oder musst, aber nicht kannst, oder ... :)
Wer unter Euch ohne Sünde ist, werfe das erste Heft aufs Garagendach ...
Benutzeravatar
Offline
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8893
Registriert: 2. Juli 2012, 22:34
Pangalaktiker hat geschrieben:
Klaus N. Frick hat geschrieben:Dieser Aussage kann ich nicht widersprechen. Will ich auch nicht.


Das ist doch besser, als wenn Du kannst, aber nicht willst, oder nicht willst, aber musst, oder musst, aber nicht kannst, oder ... :)


Immerhin, dieser durchaus enorme Verkaufserfolg nährt doch die Hoffnung, dass nach der Komplettierung der EA (was ja jetzt nicht mehr so furchtbar lange dauern kann) als Nächstes dann die originalen Planetenromane dran wären. Wäre zumindest der logisch nun folgende Schritt und die letzte größere Lücke ...
Benutzeravatar
Offline
Pangalaktiker
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1715
Registriert: 29. Juni 2012, 14:19
Bis wir die haben, geht die virtuelle Demo vor dem Verlagsgebäude weiter. "We shall overcome ..."
Wer unter Euch ohne Sünde ist, werfe das erste Heft aufs Garagendach ...

Re: Welchen Anteil haben eBooks am Verkauf?

Beitragvon Öffie » 18. August 2014, 11:12

Benutzeravatar
Offline
Öffie
Oxtorner
Beiträge: 688
Registriert: 27. Juni 2012, 15:22
Wohnort: Hamburg
Der Börsenverein des deutschen Buchhandels hat seine jähliche Verlags-Schnellumfrage veröffentlicht.

Demnach machen die Einnahmen durch E-Books inzwischen 6,9 % am Umsatz mit Büchern aus. Es gab einen ordentlichen Schub der das Minus im Papierbuchbereich nicht nur ausgleichen konnte, sondern lt. Börsenblatt hauptverantwortlich dafür war, dass der gesamte Buchumsatz stieg. Nur etwas mehr als die hälfte aller Verlage bieten E-Books an.

Hörbucher/Hörspiele machen einen Umsatz von 2,6 % aus, wobei nur ein Sechstel der Verlage soetwas anbieten.

Quelle: http://www.boersenblatt.net/810829/

Anmerkung von mir: Ähnlich wie der im Artikel angesprochene Taschenbuchumsatz wird das ganze sehr stark genreabhängig sein. Ein auf Bildbände spezialisierter Verlag hat natürlich ganz andere Zahlen zu bieten, als ein Publikumsverlag ^_^
Offline
Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53
Dennoch:
Nur etwas mehr als die hälfte aller Verlage bieten E-Books an.
Hörbucher/Hörspiele machen einen Umsatz von 2,6 % aus, wobei nur ein Sechstel der Verlage soetwas anbieten.

Hoppla! :o

Re: Welchen Anteil haben eBooks am Verkauf?

Beitragvon Kapaun » 7. Oktober 2014, 13:43

Benutzeravatar
Offline
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8893
Registriert: 2. Juli 2012, 22:34
Laut einem Artikel der FAS, den ich aber bereits entsorgt habe und im Netz leider nicht finde, wird der Verkaufsanteil (also nicht Umsatzanteil - eBooks sind ja günstiger) für 2014 auf 12 bis 13% geschätzt, bei Belletristik auf bis zu 20%.
Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2418
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
OK. Die sind dann also nur auf Großstädte anwendbar. Ich sehe hier nämlich in der S-Bahn sehr sehr viele E-Book Leser. Die vom Dorfe wollen noch das Gedruckte haben. ;)
Zuletzt geändert von jogo am 11. Oktober 2014, 17:14, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollquote auf vorigen Beitrag bezogen entfernt
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Welchen Anteil haben eBooks am Verkauf?

Beitragvon Kapaun » 7. Oktober 2014, 18:46

Benutzeravatar
Offline
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8893
Registriert: 2. Juli 2012, 22:34
Es handelte sich dabei um Durchschnittswerte.
Zuletzt geändert von jogo am 11. Oktober 2014, 17:15, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollquote auf vorigen Beitrag bezogen entfernt

Re: Welchen Anteil haben eBooks am Verkauf?

Beitragvon 2008 » 11. Oktober 2014, 14:54

Benutzeravatar
Offline
2008
Ertruser
Beiträge: 803
Registriert: 25. Juni 2012, 21:56
GruftiHH hat geschrieben:
Kapaun hat geschrieben:Laut einem Artikel der FAS, den ich aber bereits entsorgt habe und im Netz leider nicht finde, wird der Verkaufsanteil (also nicht Umsatzanteil - eBooks sind ja günstiger) für 2014 auf 12 bis 13% geschätzt, bei Belletristik auf bis zu 20%.



OK. Die sind dann also nur auf Großstädte anwendbar. Ich sehe hier nämlich in der S-Bahn sehr sehr viele E-Book Leser. Die vom Dorfe wollen noch das Gedruckte haben. ;)


Andererseits haben die vom Dorf oft keinen Zeitschriftenkiosk, keine Buchhandlung in der Nähe. Internet aber schon.
Noch 1550 Heftln um die EA Lücken zu schließen.

Re: Welchen Anteil haben eBooks am Verkauf?

Beitragvon Richard » 11. Oktober 2014, 15:09

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6127
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Dann arbeiten Leute aus kleinen Doerfern allerdings relativ oft in groesseren Orten und koennten am Weg dort hin mit ihrer Lieblingsliteratur versorgen.

Hm - und ich weiss aus eigener Erfahrung, dass in *.at in kleinen Doerfern, in denen es noch zumindest ein Lebensmittelgeschaeft gibt, dieses auch Zeitungen & Co verkauft; oft haben die sogar auch eine Lizenz/Genehmigung um Rauchwaren zu verkaufen. Wenn diese Leute dann auch Wert auf Kundenbindung legen bestellen die auch oft gern diverse seltsame Heftchen wie PR wenn man sie darum bittet.

Re: Welchen Anteil haben eBooks am Verkauf?

Beitragvon halut » 11. Oktober 2014, 17:13

Benutzeravatar
Offline
halut
Ertruser
Beiträge: 912
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59
Ist in kleinen Dörfern der Bedarf an Tierfellen wirklich so groß?

Re: Welchen Anteil haben eBooks am Verkauf?

Beitragvon Kapaun » 11. Oktober 2014, 17:38

Benutzeravatar
Offline
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8893
Registriert: 2. Juli 2012, 22:34
halut hat geschrieben:Ist in kleinen Dörfern der Bedarf an Tierfellen wirklich so groß?

Lol!
Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Superintelligenz
Beiträge: 2788
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Kapaun hat geschrieben:Laut einem Artikel der FAS, den ich aber bereits entsorgt habe und im Netz leider nicht finde, wird der Verkaufsanteil (also nicht Umsatzanteil - eBooks sind ja günstiger) für 2014 auf 12 bis 13% geschätzt, bei Belletristik auf bis zu 20%.


Vermutlich ist der Anteil seitdem noch gestiegen. Müsste man einmal eruieren.

Re: Welchen Anteil haben eBooks am Verkauf?

Beitragvon Tiberius » 30. November 2018, 20:44

Offline
Tiberius
Terraner
Beiträge: 1268
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35
Ce Rhioton hat geschrieben:
Kapaun hat geschrieben:Laut einem Artikel der FAS, den ich aber bereits entsorgt habe und im Netz leider nicht finde, wird der Verkaufsanteil (also nicht Umsatzanteil - eBooks sind ja günstiger) für 2014 auf 12 bis 13% geschätzt, bei Belletristik auf bis zu 20%.


Vermutlich ist der Anteil seitdem noch gestiegen. Müsste man einmal eruieren.

Leg los mit der Recherche.
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.
Vorherige

Zurück zu eBooks und Reader

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast