Forumsregeln
Link

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Wintermute » 17. November 2016, 10:12

Benutzeravatar
Offline
Wintermute
Plophoser
Beiträge: 381
Registriert: 5. August 2012, 13:16
Wohnort: Orbit um Epsilon III (Frankfurt)
Richard hat geschrieben:Bei den restlichen auch noch? ;)

Wie es auschaut ja.

Dafür haben sie (durch die oben schon genannte Dateinamensänderung ein weiteres Problem.

Zumindest EA, Neo und Trivid teilen sich ein Namensschema, d.h. Heft 4 aus allen drei Serien heißt tatsächlich PerryRhodan_4.epub.

Zumindest bei Arkon und Jupiter ist die Namenskonvention eine andere, Arkon 4 heißt Arkon4Palas_4.epub.

Trotzdem werde ich das heute Abend mal kritisch gen Beam schicken. Weiß noch jemand, seit wann da so ging bzw. hat die Original heruntergeladenen Hefte noch vorliegen (bei mir werden die nach Import in Calibre immer entsorgt).
De Chelonian Mobile

Ceterum censeo SOL esse redeundum

Geburtsroman PR 388

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Elena-Gucky » 17. November 2016, 14:00

Benutzeravatar
Offline
Elena-Gucky
Postingquelle
Beiträge: 3465
Registriert: 6. Juni 2012, 17:37
Wohnort: Länderdreieck D-NL-B
Das erste Heft vom Sternengruftzyklus wiech von der vorherigen Titelvergabe ab und hatte vorne eine Zahlenfolge und dann "_PerryRhodan_2875". Ab Heft 2876 heißen die Hefte nur noch "PerryRhodan_28XX"
"Kinder und Mausbiber dürfen teleportieren"

"Wenn Sie nicht wissen, wie sie Gucky danken wollen, dann schicken Sie ihm einfach bei Gelegenheit eine große Mohrrübe. Das freut ihn mehr als alles andere."

EA = 2862, Aufholjagd = 976

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon RickF » 10. Februar 2017, 17:54

Benutzeravatar
Offline
RickF
Marsianer
Beiträge: 121
Registriert: 29. Juni 2012, 23:18
Der neue beam-shop ist absolut grausig. Die Abos werden nicht mehr angezeigt, sondern jedes Heft einzeln. Den aktuellen Perry habe ich auf Seite 4 gefunden, mit einem Datum vom 30.08.2016!
Die Downloadnamen sind jetzt sogar noch schlechter als in letzter Zeit. Jetzt besteht der Name nur noch aus einer Zahlenkombination.
Ich hoffe das sind nur die Anfangs Wehwehchen. Wobei an dem Shop wird ja schon seit Monaten gearbeitet. da sollte so was nicht passieren.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Harzzach » 10. Februar 2017, 18:08

Benutzeravatar
Offline
Harzzach
Terraner
Beiträge: 1262
Registriert: 19. Juli 2013, 15:59
RickF hat geschrieben:Der neue beam-shop ist absolut grausig.

Dito. Die Usability ist unter aller Kanone. Nicht nur in der Bibliothek, auch grundsätzlich beim Stöbern im Angebot. Man merkt überdeutlich, dass das neue Layout in erster Linie für Smartphones und Tablets entworfen wurde, wo man auf Grund des kleinen Displays eh alle paar Sekunden am Wischen und Tippen ist. Im Desktop-Browser ist das eine einzige Platzverschwendung bei gleichzeitig massiv gestiegenem Klickaufwand.

Aber gut, die Bücher sind DRM-frei und Beam ist derzeit der einzige Shop mit DRM-Freiheit, da ertrage ich ein mieses UI-Design. Aber auch nur solange, solange es der einzige Shop ohne DRM ist :)

Die Downloadnamen sind jetzt sogar noch schlechter als in letzter Zeit. Jetzt besteht der Name nur noch aus einer Zahlenkombination.

Ich verwende eh Calbre und habe meine Bibliothek lokal auf dem Rechner, von daher kann ich das verschmerzen. Aber wer die durchaus verwendbare alte Biblilthek verwendet, der steht verständlicherweise im Regen. SO ist die aktuelle Bibliothek nicht zu verwenden, wenn man die eine oder andere Serie im Abo bezieht und nicht nur eine kleine Handvoll Bücher dort stehen hat.

Ich hoffe das sind nur die Anfangs Wehwehchen. Wobei an dem Shop wird ja schon seit Monaten gearbeitet. da sollte so was nicht passieren.

Wie gesagt, ich kann's verschmerzen. Gut ist aber was anderes. Ich hoffe für die anderen Beam-Kunden, dass hier noch massiv nachgebessert wird. Immerhin, man muss ja auch die positiven Seite hervorheben: Rein technisch lief die Umstellung sauber über die Bühne, die Server laufen, kein Lag, kein Server-Timeout.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon RickF » 10. Februar 2017, 18:12

Benutzeravatar
Offline
RickF
Marsianer
Beiträge: 121
Registriert: 29. Juni 2012, 23:18
Ich ändere auch immer über Calibre die Namen der Dateien, bzw. auch im Download Ordner. Wenn ich aber mal mehrere Perrys runterlade, z.B. den neuen NEO und den neuen Perry EA, dann wird es erstmal lustig rauszukriegen, welcher welcher ist.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon AngelikaZ » 10. Februar 2017, 18:13

Benutzeravatar
Offline
AngelikaZ
Siganese
Beiträge: 85
Registriert: 9. März 2014, 09:55
Ja und bei mir gab es erst mal Anmeldeproblem; angeblich Bug, konnten mein Login nicht korrekt Matchen und als es nach fast drei Stunden es endlich ging (nette Mitarbeiterin hat einfach alles per Hand gemacht und ich musste nachträglich nur noch mein PWD ändern), da habe ich auch dieses Chaos gesehen. Download-Datum falsch, falsche Sortierung, Downloadnamen Chaos und von der zwei spalten Anzeige, wenn man was sucht nicht zu reden, für was hat man ein 27 Zoll Bildschirm.
Oh, ich bin nun 33 Jahre mit Computer verbandelt und erhalte meinen Unterhalt durch Software-Entwicklung seit 29 Jahren, aber so ein Relaunch habe ich selten gesehen - frei nach dem Motto "Design vor Funktion". Ist mir aber schon seit einige Jahren aufgefallen, das das immer mehr Motto ist; das die meisten "Neuen" meines Fachs (Informatiker), es irgendwie nicht mehr drauf haben. Keine Frage es gibt sehr viel gute Leute, aber wenn man es "billig" habe möchte, dann kommt sowas raus. Zu wenig getestet, zu wenig Gedanken gemacht, das Chaos in der User-Bibliothek, sieht nach "Hobla di dobla - schnell, schnell" aus.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon AngelikaZ » 10. Februar 2017, 18:15

Benutzeravatar
Offline
AngelikaZ
Siganese
Beiträge: 85
Registriert: 9. März 2014, 09:55
Aber gut, die Bücher sind DRM-frei und Beam ist derzeit der einzige Shop mit DRM-Freiheit, da ertrage ich ein mieses UI-Design. Aber auch nur solange, solange es der einzige Shop ohne DRM ist :)


Ja, das ist wirklich z.Z. das einzig Gute an Beam und ich hoffe das bleibt so!

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon RickF » 10. Februar 2017, 18:19

Benutzeravatar
Offline
RickF
Marsianer
Beiträge: 121
Registriert: 29. Juni 2012, 23:18
Bei mir ging die Anmeldung auch nicht. Trotz richtiger e-mail Adresse und Passwort. Gingen ja gestern noch beim download des letzten Perrys. Habe einfach auf PW Vergessen geklickt.
Das hat sogar sofort funktioniert. :D
Und Bilder der gekauften ebooks wären auch toll. Gab es ja vorher auch.
Was ich auch schmerzlich vermisse ist eine Suchfunktion in der eigenen Bibliothek, besonders da ja jetzt alle Einkäufe kunterbunt durcheinander gewürfelt wurden.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon RickF » 10. Februar 2017, 19:01

Benutzeravatar
Offline
RickF
Marsianer
Beiträge: 121
Registriert: 29. Juni 2012, 23:18
Na toll. Grade festgestellt, das meine ersten 40 PR NEOs nicht mehr da sind. Ich habe sie zwar auf meinen Festplatten, es ist aber trotzdem nicht ok, das sie aus der Bibliothek gelöscht sind. Bei dem Chaos in der Bibliothek fehlt bestimmt noch mehr.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Langschläfer » 10. Februar 2017, 19:05

Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9280
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Passwort zurücksetzen geht nicht... anmelden geht nicht... nix geht...

Wer testet eigentlich solche Seiten, bevor sie online gehen? Die Windelträger-Gruppe des Betriebskindergartens?

:sn: :burn: :motz: :burn: :sn:
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Negasphäre » 10. Februar 2017, 20:36

Benutzeravatar
Online
Negasphäre
Terraner
Beiträge: 1356
Registriert: 6. Juni 2012, 10:05
Wohnort: Hamburg
Oh Gott, was ist das? Einloggen ging nicht, erst nach Kontakt mit dem.Kundenservice.
Die Bibliothek ein Graus! !

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Kreggen » 10. Februar 2017, 23:01

Benutzeravatar
Offline
Kreggen
Ertruser
Beiträge: 877
Registriert: 29. Juni 2012, 15:27
Wohnort: Kierspe
Eigentlich wollte ich nichts mehr im Forum schreiben.
Ich habe das auch jetzt gut durchgehalten.
Aber das Thema hier geht auch mich was an.
Ich wollte heute mit der neuen NEO Staffel durchstarten. Die Posts hier haben mir den Kauf bei Beam aber sowas von verhagelt.
Das war's jetzt mit mir und Beam. Dann lieber bei Thalia kaufen, da ist das mit dem Kopieren auf's Handy etwas komplizierter, aber dafür klappt das auch.
Seit Herr Kaufmann Beam verscherbelt hat, ist das echt ein Katastrophenladen. **kopfschütteln**

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Elena-Gucky » 10. Februar 2017, 23:11

Benutzeravatar
Offline
Elena-Gucky
Postingquelle
Beiträge: 3465
Registriert: 6. Juni 2012, 17:37
Wohnort: Länderdreieck D-NL-B
Wird Zeit sich einen neuen Dealer zu suchen... seufz
"Kinder und Mausbiber dürfen teleportieren"

"Wenn Sie nicht wissen, wie sie Gucky danken wollen, dann schicken Sie ihm einfach bei Gelegenheit eine große Mohrrübe. Das freut ihn mehr als alles andere."

EA = 2862, Aufholjagd = 976

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon RickF » 10. Februar 2017, 23:47

Benutzeravatar
Offline
RickF
Marsianer
Beiträge: 121
Registriert: 29. Juni 2012, 23:18
Ich werde noch etwas warten, sind ja noch 5 Wochen bis Band 2900.
Der Service scheint momentan auf jeden Fall besser zu sein. Ich habe eine Anfrage wegen der fehlenden 40 NEO Bände gestellt. Und habe in den letzten 3 Stunden immer innerhalb kürzester Zeit eine Antwort erhalten, bzw. Rückfragen um das Problem zu lösen.
Ich werde meine Entscheidung davon abhängig machen, ob sie es schaffen die eBooks wieder in die Bibliothek zurück zuführen, und ob die Bibliothek wieder übersichtlicher wird, besonders was die Abos angeht.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Richard » 11. Februar 2017, 01:22

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5049
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Also v.w. "der einzige Shop der DRM frei ist" stimmt so wohl nicht.
Es gibt mehrere eBook Shops, die - sofern die eBooks DRM frei vom jeweiligen Verlag geliefert werden - diese auch DRM frei weiterverkaufen.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Kapaun » 11. Februar 2017, 01:39

Benutzeravatar
Offline
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8780
Registriert: 2. Juli 2012, 22:34
Erstes Einloggen hat bei mir auch nicht funktioniert. Es ging aber dann mit "Passwort vergessen". Die Bibliothek ist in der jetzigen Form unbrauchbar. Keine Ahnung, ob bei mir was fehlt. Ist mir viel zu unübersichtlich, da x Seiten durchzuklicken. Von der Menge her könnte es aber ungefähr stimmen. Bei den persönlichen Daten ging einiges durcheinander (vermutlich hat es deshalb mit dem Einloggen auch erst nicht geklappt): Die eMail-Adresse stand in "Wohnort", das (falsche) Geburtsdatum lässt sich gar nicht ändern (wird zwar zunächst angeboten - hat aber keine Änderung zur Folge, und im Account ist auch keine Änderungsmöglichkeit dafür). Was mich zunächst am meisten schockierte, war die Auswahl der Zahlungsmöglichkeiten im Account, die aus Vorkasse und Kreditkarte besteht. Wenn man dann aber probeweise einen Artikel in den Warenkorb legt, werden doch die ganzen anderen Möglichkeiten angezeigt (ob sie auch funktionieren, kann ich allerdings nicht sagen).

Die Suchfunktionen für Titel sind unter aller Kanone (aber da muss man sagen, dass sie woanders meist auch nicht besser sind). Die Seite mit der Aufschlüsselung in verschiedene Serien findet man nur durch Zufall. Ich bin nicht sicher, ob ich da ad hoc wieder hinfinden würde. Und eine nachvollziehbare Sortierung nach Serien-Nummer scheint man bei Beam nicht mehr zu kennen. Am besten ist, man weiß vorher, was man kaufen will und sucht direkt nach diesem Titel. Tja, Verschlimmbesserung a la carte. Aber seit die Kindles Silbentrennung kennen, habe ich mich ohnehin weitgehend dorthin orientiert. Dort gibt es zwar DRM, aber die Technik und Verwaltung ist ausgereift und funktioniert - und in der Praxis kriegt man vom DRM nix mit. Die Sortierfunktionen mit den Sammlungen sind zwar unzureichend, aber wenn man entsprechend viele eindeutig benannte Sammlungen anlegt und drinnen nicht so viele Titel, dass der Überblick verlorengeht, kommt man zurecht. Die Beam-Sachen, die ich habe, kann ich ja (da ohne DRM) peu a peu mit Calibre ins Kindle-Format umwandeln, und gut is ...

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Kapaun » 11. Februar 2017, 02:06

Benutzeravatar
Offline
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8780
Registriert: 2. Juli 2012, 22:34
P.S.: Und außerdem ist es mir allmählich zu blöd, alle paar Jahre den Dealer zu wechseln, weil der alte weg vom Fenster ist oder durch Eigentümerwechsel und Relaunch praktisch unbenutzbar geworden ist ...

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Halunke » 11. Februar 2017, 15:37

Benutzeravatar
Offline
Halunke
Siganese
Beiträge: 41
Registriert: 29. Juni 2012, 21:38
Langschläfer hat geschrieben:......... Die Windelträger-Gruppe des Betriebskindergartens?

:sn: :burn: :motz: :burn: :sn:


Offensichtlich. Bild Bei mir geht auch nichts. Bin mal gespannt wann die mich wieder reinlassen und ich Neo 141 runterladen kann. Solange vergrabe ich mich in einen alten SB. :D

Man kann es nicht nachvollziehen, dass alles neu gemacht wird und dann funktioniert es nicht. Wird so etwas nicht vorher durchprobiert? Bild

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Harzzach » 11. Februar 2017, 19:06

Benutzeravatar
Offline
Harzzach
Terraner
Beiträge: 1262
Registriert: 19. Juli 2013, 15:59
RickF hat geschrieben:Ich ändere auch immer über Calibre die Namen der Dateien, bzw. auch im Download Ordner. Wenn ich aber mal mehrere Perrys runterlade, z.B. den neuen NEO und den neuen Perry EA, dann wird es erstmal lustig rauszukriegen, welcher welcher ist.

Im Grunde ist der Dateiname wurscht. Jede Reader liest die Metadaten der epub-Datei aus, worüber die Datei ja eindeutig identifizierbar ist. Und die Downloads sind mit korrekten Metadaten gefüttert, so dass sie in einem Reader, in Calibre richtig angezeigt werden.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon RickF » 11. Februar 2017, 19:34

Benutzeravatar
Offline
RickF
Marsianer
Beiträge: 121
Registriert: 29. Juni 2012, 23:18
So Wurscht ist der Dateiname nicht. Da ich Ordner für alle meine Perry eBooks habe, und diese eBooks mit Nummer und Titel des Romans benannt sind. Es war schon toller als die Dinger wenigstens PR_2885 oder ähnlich hießen und nicht 232455433211, das ist nicht sehr aussagekräftig.Ich importiere zwar auch alles zu Calibre, und von dort zu meinem Kindle, möchte aber trotzdem auch einen Ordner mit Unterordnern, für alle meine Perry Dateien haben, den ich als Backup auf NAS und externer Festplatte haben kann. Denn wie man ja sieht, können sonst mal schnell 40 Perry NEOs weg sein.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Pfeil » 11. Februar 2017, 20:18

Offline
Pfeil
Oxtorner
Beiträge: 637
Registriert: 30. Juni 2012, 17:59
Hatte was in dieser Richtung erwartet und schon vor 2 -3 Monaten Vorsorge getroffen. Mich trifft es nur SEHR sehr bedingt, einerseits wegen der Vorsorge und andererseits weil ich für digitales Lesezeugs nur weniger als minimalstes Geld in die Hand nehme.

Was mich "trifft", wären verschwundene Merkliste sowie eine evtl nötige Neuanmeldung weil ich die nötige emailadresse nicht kenne, bzw diese nicht mehr existiert.

Eine Neuanmeldung werde ich, bei solch einem Misthaufen, nicht tätigen. Was zuviel ist, ist zuviel. An Unfähigkeit ist dies nicht zu überbieten. Ich frage mich schon, ob das nicht auch Vorsatz sein könnte? Bastei kann doch nicht ernsthaft duldend hinter solchen Schlampereien stehen.


Im Grunde ist der Dateiname wurscht. Jede Reader liest die Metadaten der epub-Datei aus, worüber die Datei ja eindeutig identifizierbar ist. Und die Downloads sind mit korrekten Metadaten gefüttert, so dass sie in einem Reader, in Calibre richtig angezeigt werden.

Nein, der Dateiname ist nicht wurscht. Wenn ich ein kostenpflichtig erstandenes Produkt herunterlade, hat es einen angemessenen Namen zu haben.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon halut » 11. Februar 2017, 20:46

Benutzeravatar
Offline
halut
Oxtorner
Beiträge: 559
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59
Harzzach hat geschrieben:Im Grunde ist der Dateiname wurscht. Jede Reader liest die Metadaten der epub-Datei aus, worüber die Datei ja eindeutig identifizierbar ist. Und die Downloads sind mit korrekten Metadaten gefüttert, so dass sie in einem Reader, in Calibre richtig angezeigt werden.

Nein, leider nicht. Habe ich das Heft schon im Download-Ordner? Keine Ahnung, ich muss es ausprobieren. Das ist wie Parken nach Gehör: ziemlich aufwendig. Letztlich ein sinnloser Freizeitfresser.

Ansonsten versuche ich bisher vergeblich, in den Shop zu kommen.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon halut » 11. Februar 2017, 20:49

Benutzeravatar
Offline
halut
Oxtorner
Beiträge: 559
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59
AngelikaZ hat geschrieben:Oh, ich bin nun 33 Jahre mit Computer verbandelt und erhalte meinen Unterhalt durch Software-Entwicklung seit 29 Jahren, aber so ein Relaunch habe ich selten gesehen - frei nach dem Motto "Design vor Funktion".

Wo lebst du? Manager-Ego vor Fachkenntnis ist mittlerweile branchenüblich.
Zu wenig getestet, zu wenig Gedanken gemacht, das Chaos in der User-Bibliothek, sieht nach "Hobla di dobla - schnell, schnell" aus.

Schnell und schlecht ist der Zeitgeist.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon halut » 11. Februar 2017, 21:53

Benutzeravatar
Offline
halut
Oxtorner
Beiträge: 559
Registriert: 25. Juni 2012, 21:59
Kennt jemand eine gute Alternative?

Readersplanet ist langsam, aber nicht ganz so unübersichtlich. Thalia scheint keine Abos zu kennen.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Harzzach » 11. Februar 2017, 22:25

Benutzeravatar
Offline
Harzzach
Terraner
Beiträge: 1262
Registriert: 19. Juli 2013, 15:59
RickF hat geschrieben:So Wurscht ist der Dateiname nicht.

Wenn Du Calibre verwendest, ist er vollkommen wurscht, weil Calibre die Metadaten ausliest und diese zur Katalogisierung verwendet. Auch kannst Du mit Calibre Backups anlegen und Deine Bibliothek sichern und wiederherstellen, wie Du lustig bist :)

Ich habe jetzt stichprobenartig Romane heruntergeladen und mit Calibre geöffnet. Die Metadaten sind alle vollständig, ein NEO-, STARDUST-, EA- oder Atlan-Roman wird korrekt ausgelesen und in die Bibliothek übernommen.
VorherigeNächste

Zurück zu eBooks und Reader

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast