Forumsregeln
Link

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Langschläfer » 17. Februar 2017, 20:08

Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 20:34
Wohnort: Mozarthausen
Jetzt gings.

Komische Seite, wenn auch nicht als zum Lachen animierend gemeint...
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Wintermute » 19. Februar 2017, 14:03

Benutzeravatar
Offline
Wintermute
Plophoser
Beiträge: 393
Registriert: 5. August 2012, 12:16
Wohnort: Orbit um Epsilon III (Frankfurt)
Und das zweite Ticket zur Umstellung erstellt, diesmal zu den fehlenden Bestellungen vor August 2011.

Man fragt sich, wie Baen das schafft, immer noch alle Bestellungen bis zurück nach 2000 aufgelistet zu haben.
De Chelonian Mobile

Ceterum censeo SOL esse redeundum

Geburtsroman PR 388

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Richard » 19. Februar 2017, 17:13

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5536
Registriert: 3. Mai 2013, 14:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Ach, mit einer Datenbank dahinter kann man problemlos Verkaeufe etc. speichern und auflisten.

Keine Ahnung wie das bei BEAM war, wie es spaeter gemacht wurde und wie aktuell.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon idaho » 20. Februar 2017, 20:55

Benutzeravatar
Offline
idaho
Oxtorner
Beiträge: 651
Registriert: 19. August 2012, 18:37
Auf eine Anfrage bei Beam habe ich einige Antworten erhalten, die für den einen oder anderen hier von Interesse sein mögen. Ich fass' dass hier mal mit eigenen Worten kurz zusammen.

- Die Rhodan/Atlan-Romane, die man seinerzeit als Pakete kaufen konnte (also nicht die Abos, sondern die andere Variante), sind noch vorhanden, werden in der persönlichen Bibliotek derzeit "nur" nicht angezeigt. Die Technik arbeitet daran ...

- die Bibliothek sieht im Augenblick suboptimal aus (ich hatte bei den Büchern fehlende Autorennamen, Verlagsangabe, Titelbilder, Sortierfunktion und Dateiformat bemängelt). Da das Thema sehr komplex ist, erhält die Bibliothek im Nachgang einen eigenen Ausbau, um sie übersichtlicher zu gestalten. Darin soll auch eine Suchfunktion enthalten sein

- man ist zur Zeit im Gespräch mit großen Verlagen, um auch deren Titel anbieten zu können. Mit diesem Angebot wird dann das derzeitige Übermaß an qualitativ eher schwachen Selfpublishertitel weniger sichtbar sein

- der Bug in der Bibliothek, der bewirkt, dass neue Abo-Titel nicht an erster Stelle aufgeführt sind sondern nach Bestelldatum des Abos, ist in Arbeit

Um nicht falsch verstanden zu werden: Ich will hier keine Werbung für beam machen und bin der Meinung, dass der Relaunch so, wie er gelaufen ist, bei keinem professionellen Anbieter passieren darf. Andererseits ist das ja nix neues, dass heutztage der Kunde als Betatester missbraucht wird.
Ich lese gerade: Samuel R. Delany: Nova
Ich höre derzeit: Aliette de Bodard: Obsidian and Blood 1: Servant of the Underworld, gesprochen von John Telfer

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Gowron » 22. Februar 2017, 13:53

Offline
Gowron
Siganese
Beiträge: 55
Registriert: 12. August 2013, 08:16
Update: Gestern habe ich wieder in meine Bibliothek bei Beam reingeguckt. Die Bücher, die noch fehlten und die ich beanstandet hatte, waren jetzt auch komplett wieder verfügbar. Das sollte man hier fairerweise ja auch mal schreiben... :st:

An der Struktur der Bibliothek wird noch gearbeitet, hat man mir geschrieben. Ich bin mal gespannt, wie lange das dauert, bis sich da mal was ändert.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Grek-0815 » 23. Februar 2017, 17:22

Benutzeravatar
Offline
Grek-0815
Siganese
Beiträge: 37
Registriert: 18. Oktober 2013, 21:35
So, es gibt eine "Beta-Bibliothek", erreichbar über die Bibliothek, mit vernünftigen Sortiermöglichkeiten.
Meine fehlenden eBooks sind immer noch nicht in der Bibliothek erschienen, Beam hüllt sich in Schweigen. Eine Woche nach der Reklamation wäre zumindest ein Zwischenstand nett...

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon halut » 24. Februar 2017, 09:33

Benutzeravatar
Offline
halut
Oxtorner
Beiträge: 739
Registriert: 25. Juni 2012, 20:59
In meiner Bibliothek finde ich Bücher, die ich nie gekauft habe …

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Pfeil » 25. Februar 2017, 20:51

Offline
Pfeil
Oxtorner
Beiträge: 637
Registriert: 30. Juni 2012, 16:59
Wen wunderts

Wer nach ellenlanger Vorankündigung unfähig bleibt alte Anmeldeinformationen zu portieren, der kann jede Menge mehr nicht sauber umsetzen.

Verbesserung Rückschritt ist das Wenige das sicher gelungen ist.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Jercygehl An » 26. Februar 2017, 10:07

Offline
Jercygehl An
Marsianer
Beiträge: 178
Registriert: 20. Juli 2013, 23:49
Nach der massiven Preiserhöhung Ende 2015 habe ich mein damals laufendes Abo bis 2849 noch abgefrühstückt und bin dann ausgestiegen; seitdem lese ich wieder meine alten Hefte. Ich wollte mich gerade in mein Beam-Konto einloggen, um aus meiner Bibliothek den Band 1 der Chronik runterzuladen, den ich beim Bearbeiten mit Calibre versehentlich geschrottet habe. Angeblich gibt's mich nicht mehr. Ich habe dann hier im Forum geschaut, um mir mögliche Tipps zu suchen. Ich habe ein neues Passwort angefordert, die angekündigte E-Mail ist jedoch nie gekommen. Ich muss also jetzt
a) erstmal nachvollziehen, was ich im Laufe der Jahre überhaupt bei Beam gekauft habe, um schauen zu können, ob meine Bibliothek (wenn ich dann irgendwann wieder reinkomme...) noch vollständig ist
und
b) dann bei Beam nachhaken, damit man meinen Zugang pronto wieder freischaltet.

Was für ein Haufen von Stümpern! :angry:
Bei der schwarzen Erfüllung!
Erster Ausstieg: 1199 - Wiedereinstieg: 1800 - Erneuter Ausstieg: 1949 - Wiedereinstieg: 2700 - Aktuell: 2849 - Erneuter Ausstieg: 2849 (wegen der dreisten Preiserhöhung bei den eBooks Ende 2015!)
Aufholjagd: 1411

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon halut » 26. Februar 2017, 10:39

Benutzeravatar
Offline
halut
Oxtorner
Beiträge: 739
Registriert: 25. Juni 2012, 20:59
Ich frage mich, ob jemand vom Marketing das IT-Projekt verantwortlich geleitet hat, oder ob Crowd-Sourcing die Ursache ist.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Jercygehl An » 3. März 2017, 13:58

Offline
Jercygehl An
Marsianer
Beiträge: 178
Registriert: 20. Juli 2013, 23:49
So, zumindest komme ich wieder in mein Konto rein, und meine Bibliothek scheint auch vollständig zu sein. Was lernen wir daraus? Nach dem Kauf immer sofort runterladen und mindestens zwei Backups machen! :D
Bei der schwarzen Erfüllung!
Erster Ausstieg: 1199 - Wiedereinstieg: 1800 - Erneuter Ausstieg: 1949 - Wiedereinstieg: 2700 - Aktuell: 2849 - Erneuter Ausstieg: 2849 (wegen der dreisten Preiserhöhung bei den eBooks Ende 2015!)
Aufholjagd: 1411

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Grek-0815 » 9. März 2017, 07:21

Benutzeravatar
Offline
Grek-0815
Siganese
Beiträge: 37
Registriert: 18. Oktober 2013, 21:35
Meine Bibliothek ist immer noch unvollständig, eBooks mit Kaufpreis von ca. EUR 200,- (alles Perry Rhodan) fehlen. Ich habe das Problem vor 22 Tagen an Beam gemeldet, vor 21 Tagen erhielt ich eine kurze Antwort, die Technik würde sich um das Problem kümmern und ich würde dann benachrichtig werden.
Anstatt sich um dieses Problem zu kümmern, habe ich heute eine eMail mit dem Betreff "Der neue Perry Rhodan *Die Sternengruft* ist da!" erhalten, also eine neue Variente der eMail "Ihr eBook steht zum Download bereit", die ich als Abo-Kunde bisher wöchentlich bekommen habe.
Darin wird auch auf den neuen Zyklus ab 2900 hingewiesen, mit einem Link zum Abschluss des Abos. :devil:
Komisch, irgendwie habe ich keine Lust, mein Abo bei Beam zu erneuern...
Ich werde jetzt noch einmal nachfragen.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon jogo » 9. März 2017, 15:28

Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 6375
Registriert: 6. Juni 2012, 16:32
Als meine Antwort habe ich jetzt noch einmal einen 50er und keinen 100er Pack im Abo für die EA abgeschlossen.
Neo werde ich wohl ab der nächsten Staffel wiaders kaufen.

Ich habe versucht auch einige der Problempunkte darzulegen. Z.B. dass es für mich nicht sichtbar ist, was ich bestellt habe, was ich downloaden kann. Stattdessen wird auf den Abo-Konfigurator verwiesen. Ja, die Idee des Konfigurators mag gut, aber ich sehe trotzdem nicht, auf einen Blick, wann ich das nächste Paket bestellen sollte. Dazu kommt, dass der Konfigurator fixe Grenzen hat...
Dann wird auf die Beta-Bibliothek verwiesen... Ja... nur wurde mir heute Neo 143 nicht angezeigt zum Download. Das findet sich dann wieder an 2. Stelle in der normalen Bibliothek.... nach der Leseprobe Neo 50.

Ich empfinde es als unbefriedigend und schaue mich mal langsam um. Neo wird dann ab 151 eben nicht mehr im Abo gekauft, sondern in einem anderen Shop... und wer weiß was sich in einem Jahr alles in der Shop-Landschaft getan hat.
Denken ist wie googeln - nur krasser.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon RickF » 9. März 2017, 16:03

Benutzeravatar
Offline
RickF
Marsianer
Beiträge: 125
Registriert: 29. Juni 2012, 22:18
Geht mir ähnlich. Ich habe auch erstmal mein Abo um 50 Bände erneuert. Ich vermisse bei mir zwar immer noch die NEO Bände 2 - 40, und habe auch schon ein zweites mal angefragt, worauf mir mitgeteilt wurde, das sie daran noch arbeiten, bin aber guter Dinge das sie irgendwann wieder auftauchen.
Mir wurde auch angeboten, falls ich eins der fehlenden NEO Hefte benötigen würde, mir dieses per email zugeschickt werden könnte.
Und die Abofunktion gibt es in dieser Form und dem Abopreis ja nur bei Beam, bzw. auch bei readersplanet, aber deren Webseite kommt mir ja noch schlimmer vor.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Richard » 9. März 2017, 18:28

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5536
Registriert: 3. Mai 2013, 14:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Hm, allerdings habe ich bei Readersplanet keine Probleme mit den von mir dort gekauften ebooks, die sind alle noch da.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon halut » 9. März 2017, 22:36

Benutzeravatar
Offline
halut
Oxtorner
Beiträge: 739
Registriert: 25. Juni 2012, 20:59
Sie hatten auch einige Jahre, den Shop benutzbar zu gestalten.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Grek-0815 » 14. März 2017, 11:11

Benutzeravatar
Offline
Grek-0815
Siganese
Beiträge: 37
Registriert: 18. Oktober 2013, 21:35
Ich hatte mal wieder Beam angeschrieben, da immer noch etliche eBooks in meiner Bibliothek fehlen.
leider beruhen viele Probleme des Umzuges auf der Altdatenbank, da diese nicht integer programmiert war. Beispielswiese können die damals bestellten Pakete nicht rekonstruiert werden, da diese keinen Verweis zu den einzelnen Titeln aufweisen.
Gleichzeitig möchte ich auf 6.5 unserer AGB hinweisen. Dort heißt es "Der Anbieter ist berechtigt, die Möglichkeit zum Download/ Re-Download jederzeit vorübergehend oder auf Dauer zu ändern, zu unterbrechen oder einzustellen.". Sie finden diese auch hier https://www.beam-shop.de/agb Selbstverständlich tun wir unser möglichstes, um Ihnen Ihre Bibliothek wieder vollständig zur Verfügung stellen zu können.


Der AGB-Passus ist mir natürlich bekannt, mit meinen penetranten Nachfragen habe ich diese Antwort wohl provoziert. :devil:
Ich hatte auch angefragt, ob es möglich wäre, die fehlenden Titel MANUELL meiner Bibliothek hinzuzubuchen, darauf wurde leider nicht eingegangen.
Mal schauen, was passiert.

Beam/Lübbe hat halt beim Umstellen auf ihr neues Shopsystem nicht richtig getestet. Also schlechtes Projektmanagement, die Kunden baden es jetzt aus.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Stalker » 14. März 2017, 12:19

Benutzeravatar
Offline
Stalker
Marsianer
Beiträge: 237
Registriert: 4. März 2016, 06:10
Ich habe mein damaliges Abo (bis 2849) nicht mehr verlängert, nachdem so um Band 2800 - 280x schon einmal richtig viele Probleme da waren.
Auch meine "Leseprojekte" neben der EA (die ich zwar meist höre, aber gelegentlich auch lesen will) kaufe ich seitdem bei Amazon.

Nach dem was ihr so schreibt, war das wohl eine sehr gute Entscheidung. Schade eigentlich. Beam gefiel mir früher mal richtig gut.
Endlich wieder bei der EA aufgeholt

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Kapaun » 15. März 2017, 18:47

Benutzeravatar
Offline
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8799
Registriert: 2. Juli 2012, 21:34
Tja, man könnte natürlich in der alten Datenbank nachschauen, die konnte das ja offenbar darstellen. Oder ist die so wenig "integer", dass man sich mit ihr nicht die Hände schmutzig machen will? Beam werde ich wohl nur noch verwenden, um alles nochmal runterzuladen und dann kindletauglich zu machen.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon hakan » 15. März 2017, 19:37

Benutzeravatar
Offline
hakan
Marsianer
Beiträge: 110
Registriert: 29. Juni 2012, 12:56
Wohnort: München
Sooo, jetzt habe ich mich auch mal getraut und nach meinen fehlenden Heften gefragt. Ich komme auf 350 Hefte aus der Hauptserie ( 1-149 und 2500-2699) und 48 (1-48) NEO-Hefte.

Maaaaaaaal schauen ob ich auch die AGB um die Ohren gehauen bekomme :kaffee:

Ich habe ja auch so ein wenig mit der IT um die Ohren, aber wenn wir bei einem "Relaunch" Kundendaten verlieren würden wäre das dann das letzte Projekt das es dann gegeben hätte... B-(

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon idaho » 19. März 2017, 18:30

Benutzeravatar
Offline
idaho
Oxtorner
Beiträge: 651
Registriert: 19. August 2012, 18:37
Vorhin ist hier der Newsletter des Atlantis Verlags 'reingeflattert. Darin widmet Guido Latz, der Verlagsbesitzer, Beam einen eigenen Absatz. Er schreibt, dass auch Geschäftskunden zunächst Probleme hatten, in den Beam-Account zu kommen. Das funktioniert inzwischen, allerdings kann er keine neuen eBooks einstellen oder generell Änderungen vornehmen. Bis die Probleme behoben sind, verweist er auf andere Anbieter.

Was auch immer Beam da fabriziert hat, betrifft also nicht nur uns Endverbraucher. Offenbar sind aber auch nicht alle Händler betroffen, die Rhodan-Romane scheint es ja nach wie vor bei Beam am Erscheinungstag zu geben. Dennoch ein schwaches Bild, das nicht eben Vertrauen in die Fähigkeiten von Beam weckt. Wenn die mit persönlichen Daten ihrer Kunden ebenso stümperhaft umgehen ...
Ich lese gerade: Samuel R. Delany: Nova
Ich höre derzeit: Aliette de Bodard: Obsidian and Blood 1: Servant of the Underworld, gesprochen von John Telfer

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon halut » 22. März 2017, 14:14

Benutzeravatar
Offline
halut
Oxtorner
Beiträge: 739
Registriert: 25. Juni 2012, 20:59
Ein Verleger:

„Seit Beam umgestellt hat, kann ich nicht mehr in den Händlerbereich und keine Ebooks einstellen. Der Mailwechsel geht nun schon seit vier Wochen, und sie schaffen es nicht, meinen Account freizuschalten. Außerdem habe ich seit Dezember keine Abrechnung mehr machen können, da ich ohne Account auch keinen Zugang zu den Verkaufszahlen bekomme.Über meinen Distributor, der alle anderen Plattformen bedient, kann ich Beam leider auch nicht beliefern, weil der es strikt ablehnt, Beam zu beliefern.
Eine Lösung des Problems ist derzeit noch nicht in Sicht.
Bitte bestelle anderswo oder direkt bei mir im Shop. Ich liefere Ebooks auch gegen Rechnung. Kein Problem.“

Da hat's aber echt jemand voll versemmelt.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Kapaun » 23. März 2017, 22:26

Benutzeravatar
Offline
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8799
Registriert: 2. Juli 2012, 21:34
Autsch! Zeit, alles nochmal runterzuladen und dann den Account zu löschen.

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon halut » 24. März 2017, 04:53

Benutzeravatar
Offline
halut
Oxtorner
Beiträge: 739
Registriert: 25. Juni 2012, 20:59
Kapaun hat geschrieben:dann den Account zu löschen.

Weshalb? Entweder kriegen sie es gebacken oder sie zerlegen sich selbst …

Re: Beam private Bibliothek

Beitragvon Kapaun » 24. März 2017, 13:38

Benutzeravatar
Offline
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8799
Registriert: 2. Juli 2012, 21:34
Weil ich keine Lust habe, dass Daten von mir sinnlos im Netz lagern. Schon gar nicht bei einer so "kompetenten" Firma wie beam ...
VorherigeNächste

Zurück zu eBooks und Reader

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast