Forumsregeln
Link

eBooks Status

Beitragvon TC2012 » 8. Januar 2017, 10:21

Offline
TC2012
Plophoser
Beiträge: 390
Registriert: 12. August 2012, 07:16
Im SF-Bereich haben sich eBooks glaube ich durchgesetzt. Jedenfalls habe noch nie soviel SF gesehen. Lesefutter für die nächsten 100 Jahre :devil:.

Jetzt kommt der Knackpunkt: Immer noch DRM! DRM ist eine Seuche und Kontrolle über den Kunden. Ein 100 Euro eBook z. B. gehört einem nicht und ist mit der ID verknüpft.

Alles kann damit protokolliert und verfolgt werden. Wenn das mit GPS-Informationen verknüpft wird, dann weiß der Hersteller (Geheimdienste), wo und wann man das Buch gelesen und was man sich markiert hat, z. B. in einem Chemie-Buch :devil:. Das Problem ist aber noch nicht bei vielen angekommen, deswegen wird es noch etwas dauern, bis sich das ändert.

Wir lesen SF-Romane und sind schon lange vorgewarnt worden, von sehr schlauen SF-Autoren. Wir leben (noch) in einem ziemlich guten Staat, das Grundgesetz ist für solche Sachen eigentlich ziemlich robust geschrieben worden. Deswegen immer aufschrecken, wenn einige Menschen das ändern wollen ...

Re: eBooks Status

Beitragvon Kapaun » 9. Januar 2017, 16:55

Benutzeravatar
Offline
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8791
Registriert: 2. Juli 2012, 22:34
DRM und theoretisch mögliche Kontrolle (siehe z.B. Amazons Cloud) sind aber zwei verschiedene Dinge. Informationen mit der Cloud können in jedem Fall ausgetauscht werden, ob nun mit oder ohne DRM. Das ließe sich höchstens verhindern, indem du nie den Flugmodus ausschaltest und neue Bücher nur per Computer und USB-Kabel überträgst. Die Cloud an sich - früher die Online-Bibliothek - ist jedoch dennoch da und natürlich grundsätzlich auch von außen angreifbar.

Re: eBooks Status

Beitragvon Richard » 19. März 2017, 20:57

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5221
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Wenn man auf eine Cloudlösung verzichten will und man sich lieber eine SSD Karte in den eBookreader stecken willl:

Ich habe mich Anfang Februar umgeschaut welche eBook Reader noch mit SSD Karte erweiterbar sind. Meine suche ergeben, dass zumindest bei den neuen Modellen offenbar die ganz grosse Mehrheit der Anbieter auf eine Erweiterbarkeit des Speichers verzichtet und dafuer jeweils eine eigene Cloud anbietet. PocketBook war die Ausnahme davon, da kann man noch den Speicherplatz mit einer SSD Karte erweitern.

Re: eBooks Status

Beitragvon Retrogame-Fan1 » 21. März 2017, 22:28

Benutzeravatar
Offline
Retrogame-Fan1
Postingquelle
Beiträge: 3559
Registriert: 18. Februar 2013, 15:26
Wohnort: Dark Star
*SD-Karte
Aufgrund aktueller Vorkommnisse im Forum möchte ich darauf hinweisen:
Meine Beiträge stellen lediglich meine eigene/persönliche Meinung dar (solange nicht anders beschrieben) und sind nicht zu verallgemeinern.

Re: eBooks Status

Beitragvon Clark Flipper » 21. März 2017, 22:35

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2323
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Also mein Handy hat eine SD-Karte ... :unschuldig:

Denn mein eBook-Reader ist die Bookari App.

Allerdings verwende ich auch die Readfy App
durch die ich einen kostenlosen Zugriff auf 2750 EA
eBooks und weitere SiBas und Neo und vieles mehr aus
dem Perryversum habe.

Da lese ich dann allerdings nur Online. ;)
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: eBooks Status

Beitragvon Richard » 22. März 2017, 04:56

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5221
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Nun, ein Mobiltelefon bzw. auch ein Tablet sind keine "richtigen" eBookreader - das sind mobile Endgeraete auf denen man mittels einer App halt auch eBooks lesen kann.

Es macht fuer die Augen durchaus einen Unterschied ob man ein eInk Geraet verwendet oder zb ein Mobiltelefon mit App zum Lesen von eBooks verwendet.

KLar, auch nicht alle Mobiltelefone oder Tablets koennen speichermaessig erweitert werden. Zb. fallen die Appelgeraete meines Wissens nach alle unter die Rubrik der nicht erweiterbaren Gerate.

Re: eBooks Status

Beitragvon Clark Flipper » 22. März 2017, 10:07

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2323
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Das ist wohl korrekt, SSD gibt es beim Apple nicht. :D

Ink bei Handys schon, Stichwort Yotaphone, kann man auch schon zum Preis eines eBook Reader erwerben.

Ansonsten kann ich für mich sagen das ich bei Handys mit Full-HD Auflösung immer
ohne Probleme lesen konnte und der Vorteil ist, das ich es immer Griffbereit habe. :st:
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: eBooks Status

Beitragvon Richard » 23. März 2017, 21:24

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5221
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Nun, die Applegeraete haben halt eine SSD fix eingebaut ;).

Sind das tatsächlich Mobiltelefone mit einem eInk Display? - Ist mir tatsächlich entgangen.

Was Full HD betrifft: ein eBookreader mit eInk muss viel weniger oft aufgeladen werden als beispielsweise ein Tablet oder auch herkoemmiche Smartphones.

Hinsichtlich Augen: Kommt wohl u.a. auch darauf an, wie der "Zustand" der Augen ist, wenn man empfindliche Augen hat, sonstige Sehfehler wie zb. kurz- bzw. weitsichtig ist, mit Astigatismus durchs Leben schaut .... ist wohl ein eInk Gerät besser für die Augen.

Re: eBooks Status

Beitragvon Clark Flipper » 23. März 2017, 22:15

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2323
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Also ich wollte damit nicht Pro und Contra diskutieren. :D
Nur das mir das eine Gerät reicht und ich persönlich gut versorgt bin.
Aber mein Handy lade ich einfach jede Nacht, das reicht.

Bild
Dieses ist schon die zweite Version.

Grunddaten
Marke YOTA
Betriebssystem Android 5.0
CPU-Typ Quad Core
CPU-Modell Qualcomm Snapdragon 800
Frequenz 2.2GHz
Typ Android Phone, 3G Smartphone, 4G Smartphone
Display
Bildschirmgröße 5 Zoll
Bildschirmtyp Multi-Touchscreen (Kapazitativ), Gorilla Glass III
Multitouch 10 Punkte Touch
Bildschirm-Auflösung 1920*1080
Speicher
RAM 2GB
ROM 32GB
Max-Speichererweiterung Wird Nicht Unterstützt
Video-Capture Unterstützt
Kamera
Kamera Vorderseite 2.1 Megapixel
Kamera Rückseite 8 Megapixel
Blitzlicht Unterstützt
AF Unterstützt
Serienaufnahme Unterstützt
Kommunikation
WIFI Unterstützt
GPS Unterstützt, GPS Built-in
Bluetooth Bluetooth 4.0
Netz-Frequenz WCDMA 850/900/1900/2100MHz, FDD-LTE B3/B7/B20, GSM 850/900/1800/1900MHz
Funktionen
Gravitation Induktion Unterstützt
Abstand Sensor Unterstützt
Licht-Sensor Unterstützt
NFC Unterstützt
OTG Unterstützt
Musik Wiedergabe MP3/ACC/AAC+/WAV/AMR
Video Wiedergabe MP4/3GP/MPEG-4 Usw.
Kabellos AP Unterstützt
Built-in Google Play Mall Ja
Fingerabdruck Identifikation Nicht Unterstützt
Benachrichtigungs-LED Nicht Unterstützt
Andere
Netzwerk-Standard Eine Simkarte
SIM Kartenspalt Eine NANO Karte
Batteriekapazität (Typ.) 2500mAh
Batterietyp Nicht Abnehmbar
Kopfhörer 3.5mm
Datenkabel Micro USB
Zubehör Original Kopfhörer, Karten-PIN, Original Ladegerät, Datenkabel, Gebrauchsanweisung
Sprachen
Englisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Französisch, Portugiesisch, Russisch, Thai, Arabisch, Türkisch, Vietnamesisch, Malaiisch, Chinesisch (Kurzzeichen), Chinesisch (Langzeichen), Usw.

Aber SD-Karte kann man hier auch nicht verwenden.
Der Preis ist schon OK aber die Technik war mir persönlich ein wenig zu alt. :rolleyes:
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: eBooks Status

Beitragvon Kapaun » 23. März 2017, 23:31

Benutzeravatar
Offline
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8791
Registriert: 2. Juli 2012, 22:34
Richard hat geschrieben:Wenn man auf eine Cloudlösung verzichten will und man sich lieber eine SSD Karte in den eBookreader stecken willl:

Ich habe mich Anfang Februar umgeschaut welche eBook Reader noch mit SSD Karte erweiterbar sind. Meine suche ergeben, dass zumindest bei den neuen Modellen offenbar die ganz grosse Mehrheit der Anbieter auf eine Erweiterbarkeit des Speichers verzichtet und dafuer jeweils eine eigene Cloud anbietet. PocketBook war die Ausnahme davon, da kann man noch den Speicherplatz mit einer SSD Karte erweitern.

PocketBook hat aber (etwa im Vergleich zu Kindle) das deutlich schlechtere Schriftbild.

Re: eBooks Status

Beitragvon Richard » 24. März 2017, 06:45

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5221
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Mag stimmen. Aber wenn das Argument "Erweiterbarkeit des Speichers" wichtiger und trotz allem das Schriftild des PocketBooks ausreichend ist wirds wohl eher ein PockeBook der Reader der Wahl werden.

Hinzu kommt aus persoenlicher Sicht, dass ich lieber ein Geraet habe, dass mit ePub umgehen kann. Das kann kein Kindle.

Re: eBooks Status

Beitragvon Clark Flipper » 24. März 2017, 10:55

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2323
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Also aus meiner Sicht gilt für Kindl das selbe wie für Apple.

Sich so an den Hersteller der Hard- und Software zu ketten will ich nicht.
Am Ende möchte ich für mich entscheiden, nicht Apple, nicht Amazon.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: eBooks Status

Beitragvon Kapaun » 24. März 2017, 14:34

Benutzeravatar
Offline
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8791
Registriert: 2. Juli 2012, 22:34
@Richard und Flipper: Und das bei epubs genutzte DRM-Modell mit Adobe ist in der Handhabung für den Kunden deutlich unbequemer als das Amazon-DRM. Zweifellos eine direkte Folge der Speichererweiterungs-Option. Da muss man halt abwägen, was einem wichtiger ist. Bei Texten ohne DRM ist das natürlich egal. Aber wenn man auch DRM-Material lesen will ...

Ich persönlich lege (da kein junger Hüpfer mehr) die erste Priorität mittlerweile auf das bessere Schriftbild - und seit die Kindles Silbentrennung haben, ist ein für mich wichtiges Argument gegen sie weggefallen. Außerdem ist der Fall beam inzwischen meine dritte negative Erfahrung mit Krautern, und schön langsam reicht es mir. Derlei würde bei Amazon nicht passieren (und wenn doch, wäre es in kürzester Frist behoben).

Re: eBooks Status

Beitragvon Clark Flipper » 24. März 2017, 15:33

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2323
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Kapaun hat geschrieben:... das bei epubs genutzte DRM-Modell mit Adobe ist in der Handhabung für den Kunden deutlich unbequemer als das Amazon-DRM.
:o( Wenn ich jetzt sagen würde das mir das DRM der epubs nicht wirklich auffällt, dann ist das wohl peinlich oder?

Aber mal so ins Unreine gesprochen, wenn den sein muss, dann halt DRM.
Aber im meinen bisherigen ebook-Leserzeiten kann ich eigentlich nur sagen
das es früher sehr viel Komplizierter war das selbe Buch auf mehren Geräten zu lesen.
Kapaun hat geschrieben:Ich persönlich lege ...
Da hat halt jeder seine Prioritäten. :st:
Kapaun hat geschrieben: Außerdem ist der Fall beam ...
Das gehört aber doch anscheinend dazu wenn
man Versuchskaninchen für eine "neue Technologie" ist. :D
Was soll ich heute noch mit meinen Mobipockets machen?
Ist aber eh egal, die Romane lese ich heute bei readfy. B-)

Ich hatte schon Angst das ich bei beam gar nichts mehr mit meinen Konto bekomme,
aber soweit hat bisher alles geklappt. Problem habe ich dort aber auch schon erlebt.

Das dies bei Amazon nicht passiert, das wünsche ich dir.
Aber Garantien gibt es dafür auch nicht. :D
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: eBooks Status

Beitragvon Pfeil » 13. April 2017, 18:47

Offline
Pfeil
Oxtorner
Beiträge: 637
Registriert: 30. Juni 2012, 17:59
Re: eBooks Status
Beitrag von Clark Flipper » 24. März 2017, 15:33

Das dies bei Amazon nicht passiert, das wünsche ich dir.
Aber Garantien gibt es dafür auch nicht. :D

Amazon muss das Zeugs (wegen DRM) dauerhaft vorhalten.

Re: eBooks Status

Beitragvon Richard » 13. April 2017, 19:56

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5221
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Auch Amazon koennte mal pleite gehen.

...
Und war es nicht Amazon, die mal etliche eBooks remote von den Kindles ihrer Kunden loeschte ......

Re: eBooks Status

Beitragvon Pfeil » 13. April 2017, 21:13

Offline
Pfeil
Oxtorner
Beiträge: 637
Registriert: 30. Juni 2012, 17:59
Richtig, Amazon kann remote Löschen (alsbald du Kontakt herstellst). Ebenso kann Amazon deinen Account sperren/löschen. Wieweit das zulässig ist oder auch nicht ist in jedem Einzelfall unterschiedlich. Betroffene werden das gegebenenfalls im Einzelfall gerichtlich abklären lassen müssen.

Re: eBooks Status

Beitragvon Clark Flipper » 13. April 2017, 23:23

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2323
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Oder sie wohnen einfach falsch...
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: eBooks Status

Beitragvon Archmage » 29. Mai 2017, 23:44

Offline
Archmage
Siganese
Beiträge: 20
Registriert: 24. Februar 2016, 13:28
Richard hat geschrieben:Wenn man auf eine Cloudlösung verzichten will und man sich lieber eine SSD Karte in den eBookreader stecken willl:

[...]

Meine suche ergeben, dass zumindest bei den neuen Modellen offenbar die ganz grosse Mehrheit der Anbieter auf eine Erweiterbarkeit des Speichers verzichtet und dafuer jeweils eine eigene Cloud anbietet.


Denke bitte daran, dass viele Ebook-Reader auch ohne SD-Karte und Cloudlösung funktionieren. Die steckt man dann einfach am PC und kann sie dann wie einen USB-Stick bespielen. Online/In die Cloud muss man deswegen nicht gehen.

Zurück zu eBooks und Reader

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste