Forumsregeln
Link

Frankreich im Blick

Beitragvon Klaus N. Frick » 16. November 2012, 18:11

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7160
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Auf dem Titelbild des französischen PERRY RHODAN-Taschenbuches mit der Nummer 292 und dem Titel »Le destin des métamorphes« sind einige eher seltsam und wenig »rhodanisch« wirkende Roboter zu sehen. Das läuft unter künstlerischer Freiheit, und unsere Partner in Frankreich bringen sowieso manchmal seltsame Motive aufs Titelbild.

Inhaltlich sind es die PERRY RHODAN-Romane 844 bis 848, genauer gesagt ist es die erste Hälfte des Silberbandes 99 mit dem Titel »Treibgut der Sterne«. Offiziell kam das Taschenbuch am 18. Oktober 2012 in die Läden, und damit bewegen sich die französischen Leser zackig auf einen Höhepunkt des laufenden BARDIOC-Zyklus zu. Da dürften die unterschiedlichen Auffassungen zur Optik von Robotern kaum stören ...

Link zum PERRY RHODAN-Blog:
http://perry-rhodan.blogspot.de/2012/11 ... sisch.html

Re: Frankreich im Blick

Beitragvon DelorianRhodan » 16. November 2012, 18:32

Benutzeravatar
Offline
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 17:09
Wohnort: Dorne
Klaus N. Frick hat geschrieben:Auf dem Titelbild des französischen PERRY RHODAN-Taschenbuches mit der Nummer 292 und dem Titel »Le destin des métamorphes« sind einige eher seltsam und wenig »rhodanisch« wirkende Roboter zu sehen. Das läuft unter künstlerischer Freiheit, und unsere Partner in Frankreich bringen sowieso manchmal seltsame Motive aufs Titelbild.

Inhaltlich sind es die PERRY RHODAN-Romane 844 bis 848, genauer gesagt ist es die erste Hälfte des Silberbandes 99 mit dem Titel »Treibgut der Sterne«. Offiziell kam das Taschenbuch am 18. Oktober 2012 in die Läden, und damit bewegen sich die französischen Leser zackig auf einen Höhepunkt des laufenden BARDIOC-Zyklus zu. Da dürften die unterschiedlichen Auffassungen zur Optik von Robotern kaum stören ...

Link zum PERRY RHODAN-Blog:
http://perry-rhodan.blogspot.de/2012/11 ... sisch.html


Mit meinem Französisch hapert es leider............ :P

Re: Frankreich im Blick

Beitragvon Heiko Langhans » 17. November 2012, 22:13

Offline
Heiko Langhans
Postingquelle
Beiträge: 3982
Registriert: 26. Juni 2012, 12:15
Wohnort: Reinbek
Naja, lieber Klaus, so seltsam ist das Motiv gar nicht. :rolleyes:

Tatsächlich ist das Bild ziemlich "rhodanistisch". Es illustriert eine Szene aus PR 844: Die "metamorphen" Gys-Voolbeerah Maghan und Wuthur (das sind die beiden hellen "Roboter" - eigentlich Laren-Kopien in Raumanzügen) sind auf Last Port in die HER BRITANNIC MAJESTY eingedrungen und haben den leicht lädierten Roboter George entdeckt. Der wiederum ist seinerzeit von Guy Nelson aus Schrottteilen zusammengesetzt worden und hat immer schon seltsam ausgesehen ... :unschuldig:

DR: Der Titel lässt sich in etwa mit "Das Schicksal der Gestaltwandler" übersetzen.

Re: Frankreich im Blick

Beitragvon Klaus N. Frick » 23. November 2012, 17:30

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7160
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Ende November 2012 erscheint der Band erst, aber ich habe diesmal das Belegexemplar sehr zeitig erhalten: Die Rede ist von »Les Mutants de Gaia«, dem Band 293 der französischen PERRY RHODAN-Taschenbücher. Das Cover ist diesmal eher action-betont, und ich hoffe natürlich, dass es dem Verkauf gut tun wird.

Die Franzosen sind mit diesem Band jetzt kurz vor dem Silberband-Jubiläum; es sind Teile des PERRY RHODAN-Silberbandes 99 enthalten. Und zu lesen bekommen sie die Geschichte vom Rückkehr der Erde in das Sonnensystem und vom Aufstieg des Mutanten Boyt Magor.

Re: Frankreich im Blick

Beitragvon Klaus N. Frick » 26. Februar 2013, 17:44

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7160
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Ganz schön martialisch wirkt das Titelbild des PERRY RHODAN-Taschenbuches »La Puissance de Callibso«, das als Nummer 295 bei unseren französischen Partnern erschienen ist: Man sieht Raumsoldaten, die aus einem gelandeten Raumschiff kommen und offensichtlich in einem militärischen Einsatz sind.

Wie immer interpretieren unsere französischen Partner auf ihre Weise die PERRY RHODAN-Inhalte, die sie veröffentlichen. Solange sich das gut verkauft, ist mir das egal ... wer wie ich als Jugendlicher die zugrunde liegenden Original-Heftromane mit den Johnny-Bruck-Titelbildern gekauft hat, wundert sich ein wenig.

Den Inhalt bilden übrigens zwei Romane von William Voltz und ein Roman von H.G. Francis. Es geht um die Mächtigen und um die Superintelligenz BARDIOC sowie ihre Inkarnationen – so viel Weltraum-Action gibt es da eigentlich gar nicht ...

Re: Frankreich im Blick

Beitragvon Klaus N. Frick » 7. März 2013, 19:30

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7160
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Schön technisch präsentiert sich das Titelbild von »Projet BASIS«, dem PERRY RHODAN-Taschenbuch 296 der französischen Ausgabe, das im Januar 2013 erschienen ist: Man erkennt eindeutig das riesige terranische Raumschiff, das im vorliegenden Roman eine wesentliche Rolle spielt.

Enthalten sind Teile aus dem PERRY RHODAN-Silberband 101, der hierzulande unter dem Titel »Eiswind der Zeit« erschienen ist. Damit holen unsere französischen Partner weiter auf und dürften bald die Silberbände eingeholt haben.

Spätestens dann wird es spannend, wie es weitergeht ...

Re: Frankreich im Blick

Beitragvon Langschläfer » 7. März 2013, 20:16

Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9279
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Klaus N. Frick hat geschrieben:Schön technisch präsentiert sich das Titelbild von »Projet BASIS«, dem PERRY RHODAN-Taschenbuch 296 der französischen Ausgabe, das im Januar 2013 erschienen ist: Man erkennt eindeutig das riesige terranische Raumschiff, das im vorliegenden Roman eine wesentliche Rolle spielt.

Enthalten sind Teile aus dem PERRY RHODAN-Silberband 101, der hierzulande unter dem Titel »Eiswind der Zeit« erschienen ist. Damit holen unsere französischen Partner weiter auf und dürften bald die Silberbände eingeholt haben.

Spätestens dann wird es spannend, wie es weitergeht ...

Und bei Amazon ist das Tibi in schöner Auflösung zu sehen:
http://www.amazon.de/Projet-Basis-Perry ... 41&sr=1-29

Auch bereits angekündigt ist Band 297 mit dem Titel "La déesse endormie" (in dem es unter anderem um Demeter gehen wird), Erscheinungsdatum: nächsten Donnerstag. :D
http://www.amazon.de/d%C3%A9esse-endorm ... 88&sr=1-11
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)

Re: Frankreich im Blick

Beitragvon Heiko Langhans » 8. März 2013, 19:41

Offline
Heiko Langhans
Postingquelle
Beiträge: 3982
Registriert: 26. Juni 2012, 12:15
Wohnort: Reinbek
Frage an die Wissenden:

Ist eigentlich jemals herausgekommen, warum Jandra Kays sich für Demeters Tochter Persephone hielt?

Re: Frankreich im Blick

Beitragvon Lumpazie » 9. März 2013, 19:23

Benutzeravatar
Offline
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3455
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum
Heiko Langhans hat geschrieben:Frage an die Wissenden:

Ist eigentlich jemals herausgekommen, warum Jandra Kays sich für Demeters Tochter Persephone hielt?


Sie wurde doch von Demeter dahingehend beeinflusst, oder nicht? Siehe:

http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Die ... %C3%B6ttin
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)

Re: Frankreich im Blick

Beitragvon Alexandra » 1. Juli 2013, 06:15

Benutzeravatar
Offline
Alexandra
Kosmokrat
Beiträge: 6850
Registriert: 5. Januar 2013, 18:56
Wohnort: Donnersbergkreis
DelorianRhodan hat geschrieben:
Mit meinem Französisch hapert es leider............ :P

Ich muss zum Lesen auch viel Nachschlagen - habe Vokabeln eingestellt unter
viewtopic.php?f=10&t=3985&p=140963#p140963
DORGON http://www.dorgon.net/

Meine PERRY RHODAN-Besprechungen und Miniserien-Interviews auf dem Geisterspiegel.
http://www.geisterspiegel.de/?author=197

Re: Frankreich im Blick

Beitragvon Heiko Langhans » 8. Juli 2013, 17:12

Offline
Heiko Langhans
Postingquelle
Beiträge: 3982
Registriert: 26. Juni 2012, 12:15
Wohnort: Reinbek
Lumpazie hat geschrieben:
Heiko Langhans hat geschrieben:Frage an die Wissenden:

Ist eigentlich jemals herausgekommen, warum Jandra Kays sich für Demeters Tochter Persephone hielt?


Sie wurde doch von Demeter dahingehend beeinflusst, oder nicht? Siehe:

http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Die ... %C3%B6ttin


Das ist mir selbst bei intensiver Lektüre so nicht klar geworden - und nicht nur mir: Als ich vor mehr als fünf Jahren Hans Franciskowsky danach fragte, grinste er nur und hob die Schultern.

Re: Frankreich im Blick

Beitragvon PeterFrankenstein » 6. Mai 2017, 21:03

Benutzeravatar
Offline
PeterFrankenstein
Marsianer
Beiträge: 179
Registriert: 1. Juli 2012, 09:28
Heiko Langhans hat geschrieben:Frage an die Wissenden:

Ist eigentlich jemals herausgekommen, warum Jandra Kays sich für Demeters Tochter Persephone hielt?


Ich antworte jetzt relativ schnell :unschuldig: da ich den Silberband gerade höre,
und hier wird Jandra in der Nähe des Tempels von Delphi von Persephone "übernommen "
Heft 863 "Die schlafende Göttin"
Und dann für mich ein Joke, der vielleicht nur auffällt wenn man die Hefte schnell hintereinander
hört oder liest.
Autor Clark Darlton - Eiswind er Zeit beschreibt Demeter so:
"....Die Unterschiede waren gering, aber sie waren da.
Vor allen Dingen war sie fast einen Kopf größer als die Anbetenden, sie mußte ihnen als eine Riesin erscheinen. ..."
Autor H. G. Francis - "Demeters Flucht" hat eine andere Vorstellung :D
"...Hin und wieder machte er eine Pause, um sich auszuruhen. Demeter war schlank und nur knapp 1,60 m groß.
Dennoch war es nicht leicht für ihn, sie zu tragen....."
Tja, dann waren die Griechen früher Pygmäen!

Re: Frankreich im Blick

Beitragvon Richard » 7. Mai 2017, 05:09

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 4970
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Vielleicht hat Demeter ja technische Hilfsmittel verwendet um sich etwas groesser zu präsentieren; sowas durchaus mithelfen etwas "Eindruck zu schinden".

Ich könnte mir da ein Antigravfeld vorstellen oder - ganz trivial - Plateauschuhe - um sich gegenüber den Einheimischen etwas grösser zu geben.

Zurück zu Silberbände, Taschenbücher, Taschenhefte, PR-Extra

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast