Silberband 119

Forumsregeln
Link
homo sapiens
Siganese
Beiträge: 81
Registriert: 1. Juli 2012, 07:36

Re: Silberband 119

Beitrag von homo sapiens » 9. September 2012, 12:53

Ich habe mitnichten die Absicht, eine Lanze fuer Robert Jungk oder fuer den Monitor zu brechen, und finde es gerade deswegen um so schlimmer, wenn man ihnen Vorschub leistet.

Heiko Langhans' Argumentation kann ich mich nicht so ohne weiteres anschliessen, dem steht doch zuviel entgegen. Die "Aura" (Du hast von "Charisma" gesprochen) hast Du ja schon selbst als grenzwertig ausgemacht: man betritt damit ja eindeutig metaphysische oder eben pesudoreligiöse Grenzbereiche. Erster unter gleichen ist PR sicher nicht mehr, wenn die Gott-Kosmokraten eine solch gigantische Suchaktion fuer ihn starten muessen. Es gibt noch mehr Beispiele: PR repariert eine Materiequelle, nicht etwa durch irgendwelche Arbeiten, sondern durch seine blosse Anwesenheit. PR und Atlan koennen als einzige die kosmischen Burgen betreten (weil sie eben nicht "gleich" sind). Als man in der Milchstrasse auf den "Vrato" wartet, bekommt PR den Character eines Heilands. Tennessee hat noch ein Beispiel hinzugefuegt, und es lassen sich sicher noch mehr finden. Das ist schon alles ziemlich dick aufgetragen, und geht weit ueber "gewoehnliches" Heldentum hinaus.

Pikant an der Sache ist, dass Voltz sich Jungk regelrecht angebiedert hat, wie man in der Chronik nachlesen kann. Da ist bei Voltz offenbar doch einiges schief gegangen.

Heiko Langhans
Postingquelle
Beiträge: 4010
Registriert: 26. Juni 2012, 12:15
Wohnort: Reinbek

Re: Silberband 119

Beitrag von Heiko Langhans » 9. September 2012, 18:33

Lies genau: Ich sprach nicht von Aura. Die war auch nicht gemeint.

Rhodan sah/sieht sich nicht als Heiland. Der Vhrato-Kult war ihm peinlich.

Als Ritter der Tiefe hatte er Kollegen/Konkurrenz in Atlan und Jen Salik. Dass er und Atlan die Kosmischen Burgen betreten und eine Materiequelle reparieren können, war ihnen zunächst nicht klar und später war der Vorgang nicht wiederholbar. Und als Atlan hinter die Materiequellen geholt wird, wird er recht unsanft auf den Boden zurückgeholt.

Letztlich erschließt sich ihm seine eigene Bedeutung nicht. Und in Ermangelung weitere Informationen besinnt er sich (immer wieder) auf seine Menschlichkeit.

Mir ist schon klar, dass die Öffentlichkeit seit ziemlich genau elf Jahren alle entsprechend verdächtig erscheinenden Texte auf religiöse Signifikanz und Interpretierbarkeit überprüft. Aber dafür gibt PR 1000 nicht genug her - der depressive Rhodan ist für einen Heiland untauglich. Er reißt sich erst mit der Übernahme einer neuen Aufgabe wieder zusammen und übernimmt - im Unterschied zu einer reinen Heilsfigur - Verantwortung.

"Der Terraner" ist ebensowenig eine gottähnliche Überhöhung der Serienfigur Rhodan wie die gerne verbreitete Mär, der "Hippie" Voltz hätte aus der PR-Milchstraße eine interstellare Kommune machen wollen. :rolleyes:

Letztlich ist es wie mit allen Interpretationen: Kann, muss aber nicht. ;)

homo sapiens
Siganese
Beiträge: 81
Registriert: 1. Juli 2012, 07:36

Re: Silberband 119

Beitrag von homo sapiens » 9. September 2012, 19:53

Wieso gerade seit elf Jahren? Worauf spielst Du an?

Bzgl. des Vhrato kommt es nicht auf Rhodans Reaktion an, sondern auf die Rolle, die ihm von den Autoren zugedacht wurde.

Die pseudoreligiösen Elemente lassen sich mE zweifelsfrei nachweisen: das ganze unselige "Zwiebelschalenmodell" und alles was damit in Beziehung steht, gehoert hierher. "Gute" Superintelligenzen werden zu Materiequellen, "schlechte" zu -senken. Moralische Prinzipien werden zur Vorzeichenfrage trivialisiert!

Aber backen wir 'mal kleinere Broetchen. Was man zweifelsfrei widerlegen kann, ist Deine Beschreibung vom Ersten unter gleichen. Das ergibt sich aus den genannten Argumenten, oder zum Beispiel aus den merkwuerdigen "Graffiti": Da erscheint zunaechst eine Reihe wenig respektierlicher Gesellschaftsmiitglieder mit der Unterzeichnung "ein Terraner", die in deutlichen Gegensatz zu "dem" Terraner Rhodan gesetzt werden.

Wenn Du Belege fuer Deine Einschaetzung als den Ersten unter Gleichen suchst, musst Du ganz woanders schauen; zB in Band 100, wo der "Erste" seinem juengsten Leutnant die Koffer and Bord der Fantasy traegt. Aber das ist schon lange her!

Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53

Re: Silberband 119

Beitrag von Slartibartfast » 9. September 2012, 23:45

homo sapiens hat geschrieben:Meines Erachtens war Band 1000 eine giganntische Peinlichkeit. Perry Rhodan und Atlan werden als im ganzen Kosmos so einzigartig dargestellt, dass Superintelligenzen und Kosmokraten das ganze Universum eine unvorstellbar lange Zeitspanne nach ihnen absuchen müssen! Damit wurde der Robert-Jungksche, bis dato unbegründete, Vorwurf der Gottgleichheit des Helden Perry Rhodan nachträglich gerechtfertigt. Mit diesem Roman ist die Voltzsche Pseudoreligosität ins unermessliche gewachsen.
Da muss ich auch an Nr. 979 denken, wo Igsorian von Veylt in einen Kosmokratenroboter umgewandelt wurde. http://www.perrypedia.proc.org/wiki/Quelle:PR979
Der Roman hat IMHO kräftige perryversumsinterne Logikfehler. Mit all der kosmokratischen Übertechnik, Überhilfsvölkern wie Porleyter, Baolin-Nda - und die damals in den 80er Jahren noch viel übertechnischer als heutzutage wirkte, Laires Auge, die Kaserne-Schrumpfroboter, Drugun-Schrumpfstrahler, Tolots Porleyter-Handschuh - soll es dennoch u.U. mehrere Jahrtausende gedauert haben, den Ritter der Tiefe in einen Roboter ähnlich Laire umzuwandeln? Also bitte.

Wenn das die Terraner machen müssten - mit dem Wissen um Sinclair M. Kennon, Meech Hannigen oder Vario-500 - könnte ich es ja verstehen. :rolleyes: Sogar in unserer Realität gibt es ja den T-1000 mit geschmeidiger Metallhülle. :pfeif:

Oder die Sache mit den Fingernägeln. Wie war das? Mit der nahezu perfekten kosmokratischen Fertigungstechnik gibt es auf eine Milliarde hergestellter Exemplare nur 1 Robotfingernagel der die Produktionsvorgaben erfüllt und verwendet werden kann. 999.999.999 Stück sind Ausschuss und wandern in den Müll.

Mir scheint, dass da Terrid/Voltz etwas die Pferde in Sachen KK-Erhebung durchgegangen sind.
Aber gut, nichts genaues weiß man nicht und möglicherweise ist der kosmokratische Umwandlungsprozess wirklich so extrem kompliziert, langwierig, aufwändig und fehleranfällig. :D

Benutzeravatar
ianmcduck
Terraner
Beiträge: 1537
Registriert: 3. Juli 2012, 20:33

Re: Silberband 119

Beitrag von ianmcduck » 9. September 2012, 23:47

Vielleicht wurde ja Carit mit verbaut.
Wo bleibt mein Kuchen?
Mein Plädoyer: Nach Schokohasen und Schoko-N(ikol)äusen brauchen wir als drittes Standbein dringend die Schoko-Schlümpfe!

Benutzeravatar
Tanuki
Kosmokrat
Beiträge: 5276
Registriert: 30. Juni 2012, 17:53
Wohnort: Oslo

Re: Silberband 119

Beitrag von Tanuki » 9. September 2012, 23:55

Ich finde die Beschreibung nicht so schlimm. Es sollte halt ausgedrueckt werden, wie schwer und kostspielig der Prozess ist. Wie besonders das Ergebnis. Wie will man es sonst machen? Die Herstellung einer absolut unvorstellbaren Uebertechnik in irgendeiner Form beschreiben?

Ist ueberigens nicht das letzte Mal, dass auf diesen Trick zurueckgegriffen wurde. Wie lange dauert die Kontruktion einer kobaltblauen Walze? War doch gar nicht so lange her, als das dran war. Auf diesem 'Paddlerplaneten'.

Benutzeravatar
old man
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1920
Registriert: 29. Juni 2012, 19:43
Wohnort: Bruchhausen

Re: Silberband 119

Beitrag von old man » 10. September 2012, 07:56

homo sapiens hat geschrieben:Wieso gerade seit elf Jahren? Worauf spielst Du an?
Er meint den 11.September, und dass seither das religiöse Element wieder verstärkt in die gesellschaftliche Diskussion eingebracht wurde.
Zu den Sternen !

Benutzeravatar
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen

Re: Silberband 119

Beitrag von Langschläfer » 10. September 2012, 10:56

Tanuki hat geschrieben:Ich finde die Beschreibung nicht so schlimm. Es sollte halt ausgedrueckt werden, wie schwer und kostspielig der Prozess ist. Wie besonders das Ergebnis. Wie will man es sonst machen? Die Herstellung einer absolut unvorstellbaren Uebertechnik in irgendeiner Form beschreiben?

Ist ueberigens nicht das letzte Mal, dass auf diesen Trick zurueckgegriffen wurde. Wie lange dauert die Kontruktion einer kobaltblauen Walze? War doch gar nicht so lange her, als das dran war. Auf diesem 'Paddlerplaneten'.
Für die PENDULUM wurde eine Bauzeit von 10.000 Jahren angegeben - das Schiff gehört zur größten bekannten Klasse dieser Schiffe (7 km lang, 3 km Durchmesser).

Und der Planet heißt Evolux.
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.
"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin
Polls sind doof. ;)

Benutzeravatar
Ein Terraner
Postingquelle
Beiträge: 3251
Registriert: 25. Juni 2012, 22:16

Re: Silberband 119

Beitrag von Ein Terraner » 10. September 2012, 11:35

Langschläfer hat geschrieben:Für die PENDULUM wurde eine Bauzeit von 10.000 Jahren angegeben - das Schiff gehört zur größten bekannten Klasse dieser Schiffe (7 km lang, 3 km Durchmesser).

Und der Planet heißt Evolux.
Wieviel Luft ist den in so einer Walze?

Die Walze hat ein Volumen von ca. 65,9744572538565800771551104887 km³ also ca. 65974457253,857 m³ und 10.000 Jahre sind 3650000 Tage, das wäre dann ca. 18075,19 m³/Tag die fertig gestellt werden.
Staatlich anerkannter Beitrag mit politischen Inhalten.

»Einsam ist es hier und traurig... Sprich mit mir, Wanderer.«

Benutzeravatar
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9282
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen

Re: Silberband 119

Beitrag von Langschläfer » 10. September 2012, 12:09

Ein Terraner hat geschrieben:
Langschläfer hat geschrieben:Für die PENDULUM wurde eine Bauzeit von 10.000 Jahren angegeben - das Schiff gehört zur größten bekannten Klasse dieser Schiffe (7 km lang, 3 km Durchmesser).

Und der Planet heißt Evolux.
Wieviel Luft ist den in so einer Walze?

Die Walze hat ein Volumen von ca. 65,9744572538565800771551104887 km³ also ca. 65974457253,857 m³ und 10.000 Jahre sind 3650000 Tage, das wäre dann ca. 18075,19 m³/Tag die fertig gestellt werden.
Wahrscheinlich nicht wenig - aber mehr oder weniger als gedacht, je nach Sichtweise. ;)

Die Gesamtbauzeit ist einschließlich aller Komponenten, die an tausenden Stellen auf Evolux (und wohl auch darüber hinaus) geschaffen werden - wie lange das eigentliche Zusammenschrauben dauert, ist nicht so ganz klar.

Von der ANTALUCA war "nach einigen Jahrhunderten" gerade mal die materielle Außenhülle fertig (das darin zu intergrierende Bewusstsein fehlte iirc noch).

Diese Schiffe können vermutlich auch wie eine Lichtzelle Aggregate "nach Bedarf" generieren.

Und es würde mich absolut nicht wundern, wenn die Kobaltkähne zumindest in Teilbereichen innen größer als außen wären...
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.
"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin
Polls sind doof. ;)

Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53

Re: Silberband 119

Beitrag von Slartibartfast » 10. September 2012, 21:24

Tanuki hat geschrieben:... Wie lange dauert die Kontruktion einer kobaltblauen Walze? War doch gar nicht so lange her, als das dran war. Auf diesem 'Paddlerplaneten'.
Jep, allerdings ist sie auch sehr groß und sehr gut gefüllt. :D


Das mit dem Carit wäre eine Möglichkeit, aber das wäre eine nachgeschobene Erklärung und dann würde ich eine Verschw... einen Langzeitplan wittern. :help:

Benutzeravatar
Casaloki
Postingquelle
Beiträge: 3432
Registriert: 26. Juni 2012, 12:16
Wohnort: Hanau
Kontaktdaten:

Re: Silberband 119

Beitrag von Casaloki » 12. September 2012, 07:03

So, heute ist also der große Tag. Bei meiner Amazonas Bestellung steht immer noch, dass ich das Buch erst im Oktober erhalten soll. MACHT MAL HINNE, VERTRIEB!!!!!! Bild
"Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen." Blade Runner

Benutzeravatar
Papageorgiu
Superintelligenz
Beiträge: 2868
Registriert: 25. Juni 2012, 21:44

Re: Silberband 119

Beitrag von Papageorgiu » 12. September 2012, 07:50

Casaloki hat geschrieben:So, heute ist also der große Tag. Bei meiner Amazonas Bestellung steht immer noch, dass ich das Buch erst im Oktober erhalten soll. MACHT MAL HINNE, VERTRIEB!!!!!! Bild
Die Hörbuch-Download-Abonnenten wurden pünktlich beliefert! :) Allerdings nur mit dem ersten Viertelchen...

Benutzeravatar
Thoromir
Terraner
Beiträge: 1207
Registriert: 26. Juni 2012, 12:22

Re: Silberband 119

Beitrag von Thoromir » 12. September 2012, 10:51

Und das Hörbuch hat auch das vieldiskutierte Cover :-)

Benutzeravatar
Papageorgiu
Superintelligenz
Beiträge: 2868
Registriert: 25. Juni 2012, 21:44

Re: Silberband 119

Beitrag von Papageorgiu » 12. September 2012, 11:09

Thoromir hat geschrieben:Und das Hörbuch hat auch das vieldiskutierte Cover :-)
... was mich persönlich nicht im Geringsten stört! :)

Benutzeravatar
Casaloki
Postingquelle
Beiträge: 3432
Registriert: 26. Juni 2012, 12:16
Wohnort: Hanau
Kontaktdaten:

Re: Silberband 119

Beitrag von Casaloki » 12. September 2012, 11:16

Am Amazonas ist noch immer keine Änderung eingetreten. Ist der SiBa schon im normalen Handel gesichtet worden? Dann zieh ich nämlich meine Konsequenzen draus. :(
"Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen." Blade Runner

Benutzeravatar
RickF
Marsianer
Beiträge: 126
Registriert: 29. Juni 2012, 23:18

Re: Silberband 119

Beitrag von RickF » 12. September 2012, 18:53

Bei beam ist die e-book Version auch schon erhältlich. Natürlich auch mit dem neuen Cover. :rolleyes:

Benutzeravatar
Maneki-Neko
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1745
Registriert: 29. Juni 2012, 13:12
Wohnort: Süd-Thüringen

Re: Silberband 119

Beitrag von Maneki-Neko » 12. September 2012, 18:58

Casaloki hat geschrieben:Ist der SiBa schon im normalen Handel gesichtet worden?
Also ich hab vorhin bei meinem Haus und Hofbuchlieferanten angerufen, die legen mir nämlich netterweise immer einen zurück, und da ist der SiBa noch nicht aufgetaucht, aber hier kommt auch die EA erst am Freitag an :lol:

Benutzeravatar
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 17:09
Wohnort: Dorne

Re: Silberband 119

Beitrag von DelorianRhodan » 12. September 2012, 20:39

Maneki-Neko hat geschrieben:
Casaloki hat geschrieben:Ist der SiBa schon im normalen Handel gesichtet worden?
Also ich hab vorhin bei meinem Haus und Hofbuchlieferanten angerufen, die legen mir nämlich netterweise immer einen zurück, und da ist der SiBa noch nicht aufgetaucht, aber hier kommt auch die EA erst am Freitag an :lol:
Auch ich habe schon mal nachgesehen, er ist aber noch nicht erhältlich. :(

Benutzeravatar
Casaloki
Postingquelle
Beiträge: 3432
Registriert: 26. Juni 2012, 12:16
Wohnort: Hanau
Kontaktdaten:

Re: Silberband 119

Beitrag von Casaloki » 13. September 2012, 11:18

Mich ärgerts halt ein bisl. Ich hab bei dem Vorgängerroman (Der Wolkenatlas) jetzt schnell auf die Tube gedrückt weils ja hiess, der SiBa kommt am 12.09.2012 in den Handel. Ich will auch nix Neues anfangen, was ich dann entweder erst zu Ende lesen oder unterbechen müsste. Nun kann ich ein paar Tage mit EA und NEO überbrücken. :rolleyes: Am Amazonas nix Neues.
"Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkel, nahe dem Thannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen." Blade Runner

Benutzeravatar
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 8911
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49

Re: Silberband 119

Beitrag von Klaus N. Frick » 13. September 2012, 13:48

Casaloki hat geschrieben:Mich ärgerts halt ein bisl. Ich hab bei dem Vorgängerroman (Der Wolkenatlas) jetzt schnell auf die Tube gedrückt weils ja hiess, der SiBa kommt am 12.09.2012 in den Handel.
Das ist die Information, die wir erhalten haben.

Ernsthaft: Kann mir jemand von euch so eine Beschwerde als Mail schicken? Also mit »Lieber Herr Frick« und so, und ohne Hinweis darauf, dass ich euch dazu aufgefordert habe ... Sonst ist es blöd. Aber »angekündigt war der 12. September, aber mein Händler hat das Buch nicht«. Bitte an klaus.frick@vpm.de schicken; dann kann ich es weiterleiten.

Ähm: Foren-Beiträge gelten in Verlagen und bei Vertrieben nicht unbedingt als seriöse Meinungsäußerung, und ich würde gern die Anfragen weiterleiten.

Benutzeravatar
Tanuki
Kosmokrat
Beiträge: 5276
Registriert: 30. Juni 2012, 17:53
Wohnort: Oslo

Re: Silberband 119

Beitrag von Tanuki » 13. September 2012, 14:00

Klaus N. Frick hat geschrieben:
Casaloki hat geschrieben:Mich ärgerts halt ein bisl. Ich hab bei dem Vorgängerroman (Der Wolkenatlas) jetzt schnell auf die Tube gedrückt weils ja hiess, der SiBa kommt am 12.09.2012 in den Handel.
Das ist die Information, die wir erhalten haben.

Ernsthaft: Kann mir jemand von euch so eine Beschwerde als Mail schicken? Also mit »Lieber Herr Frick« und so, und ohne Hinweis darauf, dass ich euch dazu aufgefordert habe ... Sonst ist es blöd. Aber »angekündigt war der 12. September, aber mein Händler hat das Buch nicht«. Bitte an klaus.frick@vpm.de schicken; dann kann ich es weiterleiten.

Ähm: Foren-Beiträge gelten in Verlagen und bei Vertrieben nicht unbedingt als seriöse Meinungsäußerung, und ich würde gern die Anfragen weiterleiten.
Hoffentlich liest jetzt nicht der falsche diesen Beitrag. ;)

Benutzeravatar
old man
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1920
Registriert: 29. Juni 2012, 19:43
Wohnort: Bruchhausen

Re: Silberband 119

Beitrag von old man » 13. September 2012, 14:34

Casaloki hat geschrieben:(Der Wolkenatlas).
Teile mal bitte Deine Meinung im SF-Thread mit, ich überlege, das Buch zu holen als Vorbereitung für den Film. (Sorry fürs off-topic. :o( )
Zu den Sternen !

Benutzeravatar
Öffie
Oxtorner
Beiträge: 688
Registriert: 27. Juni 2012, 15:22
Wohnort: Hamburg

Re: Silberband 119

Beitrag von Öffie » 13. September 2012, 16:56

Tje, dafür sind die Kisten mit den Betty W. Ulff Büchern bei den Buchhändlern zu früh angekommen...

Benutzeravatar
Hubert Haensel
Siganese
Beiträge: 31
Registriert: 30. Juni 2012, 09:31

Re: Silberband 119

Beitrag von Hubert Haensel » 14. September 2012, 11:34

Öffie hat geschrieben:Tje, dafür sind die Kisten mit den Betty W. Ulff Büchern bei den Buchhändlern zu früh angekommen...
Ich habe soeben erfahren, dass mein Bahnhofsdealer den Silberband 119 schon vorliegen hat.

Allen ein schönes Wochenende!
Hubert

Antworten

Zurück zu „Silberbände, Taschenbücher, Taschenhefte, PR-Extra“