Forumsregeln
Link

Verarbeitungsqualität der Silberbände

Beitragvon Nicnacman » 1. Januar 2014, 19:44

Offline
Nicnacman
Siganese
Beiträge: 46
Registriert: 15. Dezember 2012, 23:10
Wohnort: Frankfurt am Main
Ich bin ja ein großer Fan der Silberbände, aber nun habe ich doch mal was zu meckern. Es geht nicht um den Inhalt der Bücher, sondern um die Verarbeitungsqualität, insbesondere der Titelbilder.

Die 3D Titelbilder, bzw. deren Qualität wird immer schlechter. Wenn man das Buch gerade hält und auf das Titelbild schaut, sieht man die Motive doppelt. Um diesen Effekt zu vermeiden, muss man das Buch schräg halten, sieht dann, wenn man den richtigen Winkel gefunden hat, nichts mehr doppelt, aber dennoch ein total verschwommenes Bild, insbesondere im Bildhintergrund.
Ich habe den Eindruck das wird von Buch zu Buch immer schlimmer. Die Motive werden immer verschwommener, der 3D Effekt ist manchmal kaum noch vorhanden. Und nein, das liegt nicht am schlechteren sehen mit zunehmendem Alter.
Was ist denn das für eine altertümliche Technik, um ein 3D Titelbild zu erstellen. Da gibt es doch heutzutage garantiert bessere Techniken, um solche Titelbilder zu erzeugen, die man dann auch ohne Kopfschmerzen zu bekommen ansehen kann. Da gibt es im Handel 3D Postkarten und 3D Motive auf Blu-ray Hüllen, die sehen aber viel besser aus.

Wenn es zu teuer ist, vernünftige 3D Cover auf die Bücher zu bringen, kann von mir aus gerne darauf verzichtet werden. Lieber würde ich auf den Silberbänden ein 2D Bild haben wollen das ich mir auch ansehen kann, anstatt diese verschwommenen, unscharfen, billig 3D Bilder zu sehen, die zunehmend auf den Büchern auftauchen.

Ein anderer Punkt ist das Verkleben der 3D Bilder auf den Silberbänden. Was wird denn da für ein Leim verwendet? Ich muss da sehr oft nachkleben. Beim neuesten Buch musste ich bereits kleben, bevor ich überhaupt mit dem Lesen begonnen habe. Wird da auch zunehmend am Leim gespart?
Benutzeravatar
Offline
HixRie
Ertruser
Beiträge: 767
Registriert: 29. Juni 2012, 12:35
Wohnort: Berlin
Zur Qualität kann ich leider nichts beitragen, da ich nur noch EBooks lese und hier auch nicht mehr die Silberbände, aber ich finde
das derzeitig (seit Band 1) bestehende Design der SiBas ist dringend modernisierungswürdig.

So in der Art wie die Schwarm-Heyne-Ausgabe (war das Heyne?) wäre doch optisch super. Dann könnte auch die Nummerierung fallen und für jeden Zyklus bei 1 begonnen werden.

Sammler werden das aber, aus verständlichen Gründen, nicht wollen.
Benutzeravatar
Offline
Tell Sackett
Siganese
Beiträge: 73
Registriert: 3. September 2013, 15:36
Nicnacman hat geschrieben:(...)Ein anderer Punkt ist das Verkleben der 3D Bilder auf den Silberbänden. Was wird denn da für ein Leim verwendet? Ich muss da sehr oft nachkleben. Beim neuesten Buch musste ich bereits kleben, bevor ich überhaupt mit dem Lesen begonnen habe. Wird da auch zunehmend am Leim gespart?


Ja, das ist mir auch schon aufgefallen.
Ist meiner Ansicht nach aber kein aktuelles Problem; bei mir waren erstmals im Anti-ES-Zyklus einige Bilder lose b.z.w. sehr sparsam verklebt.
Insbesondere die Papier-Qualität missfällt mir. Selbst ohne direkte Sonneneinstrahlung vergilben die SiBas innerhalb weniger Monate; aber das ist sicher eine Kostenfrage...
Ansonsten gehöre ich zu den SiBa-Fans, die getrost auf ein 3D-Cover verzichten könnten (empfinde sie zunehmend als kindisch, aber das könnte an meinem Alter liegen).
Benutzeravatar
Offline
dandelion
Kosmokrat
Beiträge: 6921
Registriert: 15. August 2013, 22:23
HixRie hat geschrieben:Zur Qualität kann ich leider nichts beitragen, da ich nur noch EBooks lese und hier auch nicht mehr die Silberbände, aber ich finde
das derzeitig (seit Band 1) bestehende Design der SiBas ist dringend modernisierungswürdig.

So in der Art wie die Schwarm-Heyne-Ausgabe (war das Heyne?) wäre doch optisch super. Dann könnte auch die Nummerierung fallen und für jeden Zyklus bei 1 begonnen werden.



Es wird ja zur Zeit ohnehin modernisiert, da könnte man sich auch an die Silberbände trauen. Deinen Gestaltungsvorschlag finde ich hervorragend, da würde ich auch zum Käufer werden. Die Silberbandoptik sagt mir einfach nicht zu.

Re: Verarbeitungsqualität der Silberbände

Beitragvon 2008 » 3. Januar 2014, 00:45

Benutzeravatar
Offline
2008
Ertruser
Beiträge: 785
Registriert: 25. Juni 2012, 21:56
Die 9 Schwarm TBs waren super und von Pabel/Moewig.
Die 4 Plophos und 3 Eastside auch.
Alles wunderbar. Hab ich auch alles hier im Regal.
Eine MdI Box war schon beworben.
Dann haben sie aber den Buchverlag verkauft, und das wars dann. Seitdem sind Bücher immer arge Projekte, da extern, und natürlich mit mind. doppelt sovile Sollbruchstellen.
Schad.
Noch 1627 Heftln um die EA Lücken zu schließen.
Benutzeravatar
Offline
Retrogame-Fan1
Postingquelle
Beiträge: 3559
Registriert: 18. Februar 2013, 15:26
Wohnort: Dark Star
2008 hat geschrieben:Die 9 Schwarm TBs waren super und von Pabel/Moewig.
Die 4 Plophos und 3 Eastside auch.
Alles wunderbar. Hab ich auch alles hier im Regal.
Eine MdI Box war schon beworben.
Dann haben sie aber den Buchverlag verkauft, und das wars dann. Seitdem sind Bücher immer arge Projekte, da extern, und natürlich mit mind. doppelt sovile Sollbruchstellen.
Schad.

da ich zukünftig romane von autoren meiden werde, wäre so ne Extra-Publikation echt schön. aber nix so mit Plophos oder Eastside. Eastside sind doch bloß neudrucke 3er Sibas, wenn mich nicht alles täuscht. und plophos bloß ne eigene art von den Sibas, eben die die nicht in den original-Sibas einbezogen wurden.
etwas in der richtung von Ara-Toxin, Posbi Krieg oder den fetten JUPITER-Roman währe echt schön. wenn sowas wie JUPITER, dann bitte etwas kürzer. ich will andere sachen auch noch lesen ^_^

MDI-Box? hab ich da was verpasst?
Aufgrund aktueller Vorkommnisse im Forum möchte ich darauf hinweisen:
Meine Beiträge stellen lediglich meine eigene/persönliche Meinung dar (solange nicht anders beschrieben) und sind nicht zu verallgemeinern.
Benutzeravatar
Offline
HixRie
Ertruser
Beiträge: 767
Registriert: 29. Juni 2012, 12:35
Wohnort: Berlin
dandelion hat geschrieben:
Es wird ja zur Zeit ohnehin modernisiert, da könnte man sich auch an die Silberbände trauen. Deinen Gestaltungsvorschlag finde ich hervorragend, da würde ich auch zum Käufer werden. Die Silberbandoptik sagt mir einfach nicht zu.


Das stimmt. Da könnte ich auch wieder zum Käufer werden für das Bücherregal. Ich hab meine SiBas zwar noch zu stehen (so ca.60 Stück) aber die mache ich nichtmehr voll.
Mit einem moderneren Design wäre das sichrlich was anderes...
Benutzeravatar
Offline
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 17:09
Wohnort: Dorne
Mit der MDI-Box hat er etwas verpasst, wie alle. Die war zwar angekündigt, aber kam nicht.
Aber wenn er Romane von Autoren sowieso meiden will...??? :gruebel:
Benutzeravatar
Offline
Elena-Gucky
Postingquelle
Beiträge: 3482
Registriert: 6. Juni 2012, 17:37
Wohnort: Länderdreieck D-NL-B
HixRie hat geschrieben:
dandelion hat geschrieben:
Es wird ja zur Zeit ohnehin modernisiert, da könnte man sich auch an die Silberbände trauen. Deinen Gestaltungsvorschlag finde ich hervorragend, da würde ich auch zum Käufer werden. Die Silberbandoptik sagt mir einfach nicht zu.


Das stimmt. Da könnte ich auch wieder zum Käufer werden für das Bücherregal. Ich hab meine SiBas zwar noch zu stehen (so ca.60 Stück) aber die mache ich nichtmehr voll.
Mit einem moderneren Design wäre das sichrlich was anderes...


Dann wären es aber keine Silberbände mehr B-)

Und es gibt sicher genügend Leute (auch auf mich zeig), die die SIlberlinge so wie sie sind absolut gelungen finden.
"Kinder und Mausbiber dürfen teleportieren"

"Wenn Sie nicht wissen, wie sie Gucky danken wollen, dann schicken Sie ihm einfach bei Gelegenheit eine große Mohrrübe. Das freut ihn mehr als alles andere."

EA = 2899, Aufholjagd = 999
Benutzeravatar
Offline
HixRie
Ertruser
Beiträge: 767
Registriert: 29. Juni 2012, 12:35
Wohnort: Berlin
Elena-Gucky hat geschrieben:
Dann wären es aber keine Silberbände mehr B-)

Und es gibt sicher genügend Leute (auch auf mich zeig), die die SIlberlinge so wie sie sind absolut gelungen finden.


Das kann ich verstehen. :st:

Gerade für Sammler wäre eine Änderung eine Katastrophe.

Ich glaube das schlagen zwei Herzen in meiner Brust :o(
Benutzeravatar
Offline
Maneki-Neko
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1745
Registriert: 29. Juni 2012, 13:12
Wohnort: Süd-Thüringen
Elena-Gucky hat geschrieben:Dann wären es aber keine Silberbände mehr B-)

Und es gibt sicher genügend Leute (auch auf mich zeig), die die SIlberlinge so wie sie sind absolut gelungen finden.


*anschliess*

Und zum Thema Qualität... so vor 2 Jahren hatte ich auch mal Einen mit zuwenig Leim und Zwei, wo der Kleber unterm Bild hervorkam. Danach gabs aber keine Probleme mehr. Das mit dem schnell vergilbenden Papier ist mir zwar auch schon aufgefallen, stört mich aber nicht wirklich.
Benutzeravatar
Offline
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8791
Registriert: 2. Juli 2012, 22:34
Ich finde, inzwischen kann man sich dieses Pseudo-3D auf den Covern dann auch mal schenken. Entweder macht einen richtigen Knaller, ein Hologramm oder so, oder, wenn das zu teuer ist, eben ein ganz normales Druck-Cover.
Benutzeravatar
Offline
Zwotter
Siganese
Beiträge: 36
Registriert: 5. Oktober 2012, 12:56
Wohnort: Kreuzberg
Der Gilb gehört irgendwie dazu, ich hab ein paar wo die aufgeklebten Bildchen sich erst wellen und dann abfallen. das ist weniger nett. Aber auch reparabel :unsure: ;)

Wenn ich allerdings an meinen ersten Silberling denke dann war der schon ziemlich sensationell... damals. Was wäre eine realistische, umsetzbare, endgeile Version. Jemand ne Idee?
Wer Bytes verschwendet oder nachmacht oder nachgemachte Bytes verschwendet wird mit blinkenden Signaturen nicht unter 299 Bytes bestraft.
Benutzeravatar
Offline
Retrogame-Fan1
Postingquelle
Beiträge: 3559
Registriert: 18. Februar 2013, 15:26
Wohnort: Dark Star
ich kann leider nichts wirkliches zu den 3D-Bildern sagen; meine bücherei laminiert die immer ein und damit geht einher, daß die cover überhaupt kein 3D mehr sind sondern nur noch komische verwaschene flatschen.
Aufgrund aktueller Vorkommnisse im Forum möchte ich darauf hinweisen:
Meine Beiträge stellen lediglich meine eigene/persönliche Meinung dar (solange nicht anders beschrieben) und sind nicht zu verallgemeinern.
Offline
boomer85
Siganese
Beiträge: 21
Registriert: 3. August 2012, 07:56
Was mir schon des öfteren aufgefallen ist bei den Silberbänden: Man sieht immer mal wieder einen Silberband, bei dem der Buchrücken anstatt dunkelblau eher hellblau ist. Hat jemand eine Erklärung dafür? Fällt schon auf wenn alle nebeneinander sthen und dann eins aus der Reihe tanzt.
Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5164
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
boomer85 hat geschrieben:....................
Buchrücken anstatt dunkelblau eher hellblau ist. Hat jemand eine Erklärung dafür? Fällt schon auf wenn alle nebeneinander sthen und dann eins aus der Reihe tanzt.


Kann es sein, dass das verschiedene Auflagen der Silberlinge sind? Das waere mal eine moegliche Erklaerung.

Ich bin mir nicht sicher ob es ev. auch bei den Silberlingen mal zu einem oder mehreren Verlagswechsel kam; auch sowas kann zu einem leicht unterschiedlichem Erscheinungsbild fuehren.
Offline
boomer85
Siganese
Beiträge: 21
Registriert: 3. August 2012, 07:56
Dachte ich auch erst. Aber der besagte Band ist aus der ersten Auflage, von der ich auch noch andere habe. Die sind jedoch farblich normal
Benutzeravatar
Offline
Retrogame-Fan1
Postingquelle
Beiträge: 3559
Registriert: 18. Februar 2013, 15:26
Wohnort: Dark Star
In der Bücherei sind die auch immer wieder mal so, hängt wohl mit dem alter der Bände zusammen und der "vergilbung".
Aufgrund aktueller Vorkommnisse im Forum möchte ich darauf hinweisen:
Meine Beiträge stellen lediglich meine eigene/persönliche Meinung dar (solange nicht anders beschrieben) und sind nicht zu verallgemeinern.
Benutzeravatar
Offline
Lumpazie
Postingquelle
Beiträge: 3485
Registriert: 25. Juni 2012, 21:49
Wohnort: Neben der Furth von Noricum
boomer85 hat geschrieben:Was mir schon des öfteren aufgefallen ist bei den Silberbänden: Man sieht immer mal wieder einen Silberband, bei dem der Buchrücken anstatt dunkelblau eher hellblau ist. Hat jemand eine Erklärung dafür? Fällt schon auf wenn alle nebeneinander sthen und dann eins aus der Reihe tanzt.


Das kann mitunter an der Druckerei und der verwendeten Farbe liegen. Vielleicht ging der Originalton einmal aus und wurde nachgemischt. Auch könnte eine fehlende Komponente (z.B. ein Mittel das die Farbe verdünnt) zu viel beigemischt sein. Gleiches gilt für den Bedruckstoff (also die Silberfolie selbst). Möglichkeiten gibt es da viele. Ich habe auch so ein Exemplar zu Hause. Bei den ganz frühen Auflage kam es sogar vor, das sich die bedruckte Schrift löste - entsprechende Silberbände habe ich dann wie annodunnemal in der Schule mit Klarsichtfolie eingebunden :D
Es is kein’ Ordnung mehr jetzt in die Stern’,
D’ Kometen müßten sonst verboten wer’n;
Ein Komet reist ohne Unterlaß
Um am Firmament und hat kein’ Paß;
Und jetzt richt’ a so a Vagabund
Und die Welt bei Butz und Stingel z’grund
(Johann Nestroy)
Benutzeravatar
Offline
DerDoktor
Siganese
Beiträge: 2
Registriert: 24. Oktober 2014, 07:38
Wohnort: Gallifrey
Nicnacman hat geschrieben:Ein anderer Punkt ist das Verkleben der 3D Bilder auf den Silberbänden. Was wird denn da für ein Leim verwendet? Ich muss da sehr oft nachkleben. Beim neuesten Buch musste ich bereits kleben, bevor ich überhaupt mit dem Lesen begonnen habe. Wird da auch zunehmend am Leim gespart?


Hallo zusammen,

ich bin neu unter den Perry Rhodan Lesern und nach langem hin und her habe ich mich für die Silberbände als Einstieg entschieden. Leider löste sich beim ersten Band der Aufkleber vorne bereits nach kurzer Zeit teilweise ab was natürlich doof aussieht und ein etwas betrübter Einstand ist in das Perryversum.

Ich wollte mal fragen welchen Kleber du benutzt um deine 3D-Aufkleber wieder zu befestigen. Hab da schon die Befürchtung, dass ich mit einem falschen Kleber mehr kaputt mache als alles andere.


Danke und Grüße
DerDoktor
Benutzeravatar
Offline
Maneki-Neko
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1745
Registriert: 29. Juni 2012, 13:12
Wohnort: Süd-Thüringen
DerDoktor hat geschrieben:Ich wollte mal fragen welchen Kleber du benutzt um deine 3D-Aufkleber wieder zu befestigen. Hab da schon die Befürchtung, dass ich mit einem falschen Kleber mehr kaputt mache als alles andere.

Danke und Grüße
DerDoktor


Also ich hab meine immer mit handelsüblichen Kraftkleber oder Heisskleber wieder befestigt, von so Allzweck-Klebern und Sekundenkleber würd ich eher abraten... der dünstet manchmal beim trocknen so weisses Gedöns aus was evtl sichtbar unerm Bild vorkommt.
Benutzeravatar
Offline
DerDoktor
Siganese
Beiträge: 2
Registriert: 24. Oktober 2014, 07:38
Wohnort: Gallifrey
Maneki-Neko hat geschrieben:
DerDoktor hat geschrieben:Ich wollte mal fragen welchen Kleber du benutzt um deine 3D-Aufkleber wieder zu befestigen. Hab da schon die Befürchtung, dass ich mit einem falschen Kleber mehr kaputt mache als alles andere.

Danke und Grüße
DerDoktor


Also ich hab meine immer mit handelsüblichen Kraftkleber oder Heisskleber wieder befestigt, von so Allzweck-Klebern und Sekundenkleber würd ich eher abraten... der dünstet manchmal beim trocknen so weisses Gedöns aus was evtl sichtbar unerm Bild vorkommt.


Danke für die Antwort. Ich habe mir heute auch einen Kraftkleber besorgt und bisher scheint es zu halten. :)
Benutzeravatar
Offline
Retrogame-Fan1
Postingquelle
Beiträge: 3559
Registriert: 18. Februar 2013, 15:26
Wohnort: Dark Star
Willkommen im Forum, Doktor!!!

Deinem Avatar entnehme ich, du bist grad beim 1. Doktor oder du magst den 1. Doktor so sehr, daß du ihn als Avatar nutzt B-) Und ich entnehme deinem Bild, es ein Bild aus dem Serial Macro Polo.

PS: Das mit dem Kleben hat mich auch interessiert :o(
Aufgrund aktueller Vorkommnisse im Forum möchte ich darauf hinweisen:
Meine Beiträge stellen lediglich meine eigene/persönliche Meinung dar (solange nicht anders beschrieben) und sind nicht zu verallgemeinern.
Benutzeravatar
Offline
Maneki-Neko
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1745
Registriert: 29. Juni 2012, 13:12
Wohnort: Süd-Thüringen
Retrogame-Fan1 hat geschrieben:PS: Das mit dem Kleben hat mich auch interessiert :o(


Ich glaub das Problem mit den sich lösenden 3D-Bildchen liegt auch daran, wie die Bücher gelagert werden. Bei allen, die in meinem Regal hochkant und press aneinander standen, trat das Problem nie auf. Leider ist mir irgendwann mal der Platz im Regal ausgegangen und ich hab einige denn liegend mit dem Bild auf der Oberseite anderswo verstaut, und bei denen hat sich dann nach geraumer Zeit das Bild an den Rändern abgehoben.

Kann mir gut vorstellen dass sich der Aufkleber denn so durch Temperatur und/oder Luftfeuchtigkeit sich von der glatten silbrigen Oberfläche löst wenn kein Gegendruck da ist... also die Bücher besser schön eng ins Regal oder mit der Bildseite nach unten lagern.
Benutzeravatar
Offline
Risikopilot
Siganese
Beiträge: 10
Registriert: 5. November 2014, 20:17
Das Design schreit zwar 80er und wenn man heutzutage mit der Reihe beginnen würde, sähe sie sicherlich gestaltlich anders aus... aber was kann man da machen? Die Sammler will man sich ja nicht vergraulen. Da ist viel Nostalgie mit verbunden. Auch ich find's definitiv besser, wenn alles einhaltlich ist.

Eine Taschenbuch-Version kann ich mir allerdings vorstellen. In 20 Jahren sieht das dann zwar wieder blöd aus, aber so ist das mit Trends...

Wer weiß... 2030 sind die Silberbände womöglich wieder richtig a-la-mode.
Nächste

Zurück zu Silberbände, Taschenbücher, Taschenhefte, PR-Extra

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast