Forumsregeln
Link

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon GruftiHH » 2. September 2017, 22:50

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1970
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Heute den ersten Teil der E-Space Trilogy mit Tom Baker (4.Doctor) gesehen.

Die Folge hieß: Full Circle und ist von 1980
Spoiler:
Der Doctor, Romana und K9 stranden im E-Space auf einem Planeten namens Alzarius. Dort ist vor Generationen ein Raumschiff abngestürzt. Sie wissen nicht mehr, wie sie die Maschinen starten können und halten sie nur mit Hilfe von Handbüchern am Leben.

Der Doktor findet heraus, dass die drei Gruppen, die auf dem Planeten leben mit einander verbunden sind. Sie bilden einen Kreislauf. Wird ein Mensc von einer Spinne gebissen wird er zu einem Sumpfwesen.

Ds Schiff wird repariert und fliegt zurück. Adric bleibt bei der TARDIS Crew.


Mir hat an der Folge gefallen, dass wieder einmal nicht alles so scheint, wie es ist. Nicht die Sumpfmenschen sondern die Menschen sind die primitiven degenerierten Wesen.
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon GruftiHH » 3. September 2017, 22:00

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1970
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
2. Teil der E-Space Trilogy "State of Decay" gerde gesehen.

Mal eine Vampirgeschichte, die von den normalen abweicht. Nette Unterhaltung. :st:
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon GruftiHH » 6. September 2017, 08:52

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1970
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Gestern liefen ja die Folgen "Die gestohlene Erde" und "Das Ende einer Reise".

Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Auf der einen Seite war es großartig die alten Companions zusammen agieren zu sehen und den Torchwood Handlungsbogen mit den "Kindern der Erde" und Dr. Who zusammen zu bringen. Auf der anderen Seite war mir der Humor teilweise zu Slapstick-artig. Besonders die Begegnung mit Davros und Donna Noble, die ein Teil des Doktors aufgenommen hat, omg und das die TARDIS die ganze ERDE zurück bringen kann - als Abschleppdienst.......

Vielleicht liegt es auch daran, dass mir die alten Folgen besser gefallen. Vielleicht liegt das am Flair? Die waren noch nicht so "überkandidelt".
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon Elena-Gucky » 6. September 2017, 10:33

Benutzeravatar
Offline
Elena-Gucky
Postingquelle
Beiträge: 3407
Registriert: 6. Juni 2012, 17:37
Wohnort: Länderdreieck D-NL-B
Sieht, und ich finde diese Abschleppseil-Geschichte richtig klasse :)
"Kinder und Mausbiber dürfen teleportieren"

"Wenn Sie nicht wissen, wie sie Gucky danken wollen, dann schicken Sie ihm einfach bei Gelegenheit eine große Mohrrübe. Das freut ihn mehr als alles andere."

EA = 2862, Aufholjagd = 976

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon GruftiHH » 6. September 2017, 10:44

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1970
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Elena-Gucky hat geschrieben:Sieht, und ich finde diese Abschleppseil-Geschichte richtig klasse :)



Hiii. Du wärst mit ihr teleportiert. :D
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon Elena-Gucky » 6. September 2017, 13:01

Benutzeravatar
Offline
Elena-Gucky
Postingquelle
Beiträge: 3407
Registriert: 6. Juni 2012, 17:37
Wohnort: Länderdreieck D-NL-B
Naja, ganzen Planeten hab ich noch nicht mitgenommen, oder? :unschuldig: :lol:
"Kinder und Mausbiber dürfen teleportieren"

"Wenn Sie nicht wissen, wie sie Gucky danken wollen, dann schicken Sie ihm einfach bei Gelegenheit eine große Mohrrübe. Das freut ihn mehr als alles andere."

EA = 2862, Aufholjagd = 976

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon Tiberius » 6. September 2017, 18:34

Benutzeravatar
Offline
Tiberius
Plophoser
Beiträge: 384
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35
GruftiHH hat geschrieben:Gestern liefen ja die Folgen "Die gestohlene Erde" und "Das Ende einer Reise".

Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Auf der einen Seite war es großartig die alten Companions zusammen agieren zu sehen und den Torchwood Handlungsbogen mit den "Kindern der Erde" und Dr. Who zusammen zu bringen.

Ähm ... was sollte man denn zuerst sehen, Torchwood Staffel drei "Kindern der Erde" oder Dr. Who "Die gestohlene Erde" und "Das Ende einer Reise"?
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon Günther Drach » 6. September 2017, 18:43

Benutzeravatar
Offline
Günther Drach
Superintelligenz
Beiträge: 2303
Registriert: 1. Juli 2012, 20:44
Tiberius hat geschrieben:
GruftiHH hat geschrieben:Gestern liefen ja die Folgen "Die gestohlene Erde" und "Das Ende einer Reise".

Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Auf der einen Seite war es großartig die alten Companions zusammen agieren zu sehen und den Torchwood Handlungsbogen mit den "Kindern der Erde" und Dr. Who zusammen zu bringen.

Ähm ... was sollte man denn zuerst sehen, Torchwood Staffel drei "Kindern der Erde" oder Dr. Who "Die gestohlene Erde" und "Das Ende einer Reise"?

Torchwood Staffel Drei müßte zeitlich nach "Die gestohlene Erde" / "Das Ende einer Reise" folgen.
Spoiler:
In "Die gestohlene Erde" / "Das Ende einer Reise" lebt Ianto Jones.


Was mir gestern wieder auffiel: eigentlich rennt der Doctor hauptsächlich herum, reißt die Augen auf, hält große Reden -- und um ihn herum sterben die Nebendarsteller.
I promise you tomorrow
I promise you the moon
I promise no more sorrow
As if promises come true
Terry Moore, Strangers in Paradise

Have I told you the one about the dyslexic, agnostic insomniac?
He stays awake all night wondering if there is a dog.

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon Tiberius » 6. September 2017, 20:40

Benutzeravatar
Offline
Tiberius
Plophoser
Beiträge: 384
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35
Günther Drach hat geschrieben:
Tiberius hat geschrieben:
GruftiHH hat geschrieben:Gestern liefen ja die Folgen "Die gestohlene Erde" und "Das Ende einer Reise".
Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Auf der einen Seite war es großartig die alten Companions zusammen agieren zu sehen und den Torchwood Handlungsbogen mit den "Kindern der Erde" und Dr. Who zusammen zu bringen.

Ähm ... was sollte man denn zuerst sehen, Torchwood Staffel drei "Kindern der Erde" oder Dr. Who "Die gestohlene Erde" und "Das Ende einer Reise"?

Torchwood Staffel Drei müßte zeitlich nach "Die gestohlene Erde" / "Das Ende einer Reise" folgen.
Spoiler:
In "Die gestohlene Erde" / "Das Ende einer Reise" lebt Ianto Jones.

Danke Günther Drach für die Antwort.
Ich habe mal nach den Erstausstrahlungsdaten "recherchiert". Die beiden Folgen von Dr. Who liefen am 28.06. und 05.07.2008, die Torchwoodstaffel drei vom 06.07.2009 bis 10.07.2009.
Also zuerst die beiden Dr. Who Folgen, dann Torchwood Staffel drei.
Wie gut, daß ich Torchwood zwar aufgenommen, aber noch nicht gesehen habe. :)
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon GruftiHH » 7. September 2017, 11:38

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1970
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Günther Drach hat geschrieben:Was mir gestern wieder auffiel: eigentlich rennt der Doctor hauptsächlich herum, reißt die Augen auf, hält große Reden -- und um ihn herum sterben die Nebendarsteller.


Danke Günther... jetzt weiß ich es, warum mir die alten Folgen besser gefallen: Die waren "besinnlicher", "ruhiger" und teilweise eher Kammerspiele als Action.

Am Wochenende werden meine Frau und ich mit "Broadchurch" starten. Eine Krimiserie mit David Tennant bei der es um einen Mord eines 11 jährigen Jungen geht.
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon Günther Drach » 8. September 2017, 08:35

Benutzeravatar
Offline
Günther Drach
Superintelligenz
Beiträge: 2303
Registriert: 1. Juli 2012, 20:44
GruftiHH hat geschrieben:
Günther Drach hat geschrieben:Was mir gestern wieder auffiel: eigentlich rennt der Doctor hauptsächlich herum, reißt die Augen auf, hält große Reden -- und um ihn herum sterben die Nebendarsteller.


Danke Günther... jetzt weiß ich es, warum mir die alten Folgen besser gefallen: Die waren "besinnlicher", "ruhiger" und teilweise eher Kammerspiele als Action.

Es gibt aber auch bei #10 sehr gute Folgen. Blink oder Turn Left (letzte Woche) waren sehr gut (hmm, wobei bei beiden der Doc ja eine Nebenrolle hatte). Diese Doppelfolge, als er sich vor dieser "Family of Blood" (?) versteckte, zum Menschen wurde, die Rolle eines Schullehrer annahm. 42. The Girl in the Fireplace natürlich -- wundervoll. Doch, doch ... gibt auch mit #10 sehr nette Folgen.
Am Wochenende werden meine Frau und ich mit "Broadchurch" starten. Eine Krimiserie mit David Tennant bei der es um einen Mord eines 11 jährigen Jungen geht.

Die erste Staffel habe ich vor ein paar Jahren gesehen. Fand ich recht gut. Staffel zwei liegt seit ein paar Monaten auch hier auf Halde. Sollte ich mir endlich auch ansehen.
Hey, dann wirst du ja auch den kommenden Doktor, die Doktorin, kennenlernen!
I promise you tomorrow
I promise you the moon
I promise no more sorrow
As if promises come true
Terry Moore, Strangers in Paradise

Have I told you the one about the dyslexic, agnostic insomniac?
He stays awake all night wondering if there is a dog.

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon GruftiHH » 8. September 2017, 14:33

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1970
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Günther Drach hat geschrieben:Hey, dann wirst du ja auch den kommenden Doktor, die Doktorin, kennenlernen!


Huch. Ich hoffe ich bin dann nicht enttäuscht. Ich bin nämlich einer von denen, die lieber in dem PUNKT keine Veränderung haben wollten. :(
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon Günther Drach » 8. September 2017, 15:11

Benutzeravatar
Offline
Günther Drach
Superintelligenz
Beiträge: 2303
Registriert: 1. Juli 2012, 20:44
GruftiHH hat geschrieben:
Günther Drach hat geschrieben:Hey, dann wirst du ja auch den kommenden Doktor, die Doktorin, kennenlernen!


Huch. Ich hoffe ich bin dann nicht enttäuscht. Ich bin nämlich einer von denen, die lieber in dem PUNKT keine Veränderung haben wollten. :(

Und ich gehör zu denen, die erst mal gespannt sind und sich darauf freuen.
Im Christmas-Special "Twice upon a time" wird Jodie Whittaker wohl zum ersten Mal auftreten, aber das Twice bezieht sich wohl auf #12 (Peter Capaldi) und #1 (David Bradley).

Im Broadchurch spielt sie Beth Latimer, die Mutter des ermordeten Jungen.
I promise you tomorrow
I promise you the moon
I promise no more sorrow
As if promises come true
Terry Moore, Strangers in Paradise

Have I told you the one about the dyslexic, agnostic insomniac?
He stays awake all night wondering if there is a dog.

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon GruftiHH » 9. September 2017, 17:02

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1970
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
So. Gestern dieersten 4 Folgen von Broadchurch geschaut. Ich bin begeistert. Lustig ist, dass dieSerie ein Who is Who von Dr. Who ist.

Fangen wir mal an:

Schauspieler Rolle in Broadchurch Rolle bei Dr. Who

David Tennant Kommissar 10. Doctor

Olivia Colman Seine Kollegin In einer Folge eine Mutter in der Schule 9.Doctor

Jodie Whittaker Mutter des Opfers 13. Doktor

Arthur Darvill Pastor Rory Williams

Eve Myles Reporterin Agentin bei Torchwood und im gleichnamigen Spin-Off

David Bradley Kiosk Besitzer 1.Doktor im Film über die Entstehung von Dr.Who und Hausmeister von Hogwarts bei Harry Potter.


Tja die BBC ist ein Dorf.

Jetzt kann ich nicht mehr warten. Jodie Whittaker spielt klasse. Und wenn sie so den Doktor spielt dann freue ich mich drauf.
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon GruftiHH » 9. September 2017, 23:26

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1970
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Mzss mich korrigieren. Eve Myles spielt die Exfrau des Kommissars in der zweiten Staffel.
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon GruftiHH » 11. September 2017, 09:37

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1970
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Man sollte nie schon nach der ersten Folge Spoilern. Grrr. Eve Myles spielt in der zweiten Staffel mit - und zwar eine Hauptrolle. Fertig. Das klappt immer. :D

Sie spielt eine Kronzeugin und wird von David Tennant geschützt. Das stimmt jetzt aber.
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon GruftiHH » 12. September 2017, 13:25

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1970
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
So. Gestern habe ich die dritte Folge der E-Space Trilogy mit dem 4ten Doktor gesehen. "Warrior's Gate"

Spoiler:
Ein Raumschiff treibt durch den Zeitstrom. Ein Tharil, ein zeitempfindlicher Steuermann des Schiffes, eines Sklavenschiffes, überfällt die TARDIS. Bald befinden sich die Tardis, das Schiff und ein altes Tor in der weißen Leere. Das ist das Gebiet der Löwenähnlichen. Sie haben einst die Menschen versklavt, von deren Gundan-Robotern aber getötet worden. Nur eine Handvoll hat überlebt.

Der Captain des Schiffes, Rorwik, ist ein skrupelloser, tödlicher Mann. Als er versucht das Tor mit einem Maschinengewehr zu sprengen, werden die Schüsse abgeleitet und das Raumschiff beschädigt. Die Tharil können fliehen. Romana und K9 entscheiden sich im E-Space zu bleiben, während der Doctor und Adric in den N-Space zurück kehren.


Das war die schlechteste der drei Episoden im E-Space, aber trotzdem habe ich mit gut unterhalten geführt. Das interessanteste an dieser Folge war der Zeitsprung. Hinter dem Tor befindet sich ein altes Schloss. Zuerst findet der Doktor die Halle mit Spinnenweben und Skeletten vor, durch eine Tür gelangt er in die Vergangenheit und findet die Feiernden Tharil vor. Echt gut gemacht.

Trotzdem. Nur was für Fans und welche, die die E-Space Trilogy komplett sehen wollen.
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon GruftiHH » 13. September 2017, 09:09

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1970
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Gestern hat ja ONE nur das Weihnachtsspezial von 2008 (?) gesendet: "Die zwei Doktoren". Ich kannte das schon (habe die Spezials auf DVD) aber trotzdem war es ganz nett mit den Cypermen und dem gigantischen Cyperman
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon GruftiHH » 19. September 2017, 13:17

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1970
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Ich habe gestern mir den zweiten Teil der Black Guardian Trilogy mit dem 5. Doctor angeschaut: "Terminus"

Inhalt

Spoiler:
Im Bann des Schwarzen Wächters manipuliert Turlough die Kontrollen der TARDIS, die dadurch aus dem Zeitfluss gerissen wird und sich dann an Bord eines Raumschiffes befindet.

Nyssa, Tegan Jovanka, Vislor Turlough und der Doctor teilen sich in zwei Gruppen auf um das Raumschiff zu durchsuchen. Es stellt sich jedoch als Transport vonn Lazar-Kranken heraus (ähnlich wie Lepra) auf dem Weg zur Station TERMINUS.

Dort sollen die Kranken geheilt werden. Dieses passiert durch ein hundeähnliches Alien. Das Problem. Nur eine kleine Anzahl kann geheilt werden: Die anderen sterben.

An Bord der Station müssen Sklaven den Dienst versehen. Sie sind durch Brustpanzer und Helme geschützt, brauchen aber immer ein Gegenmittel für die Radioaktivität in der Station. Dessen eines Triebwerk ist zu stark beschädigt und droht zu explodieren - und würde damit
die halbe Galaxis auslöschen.

Der Doctor freundet sich mit zwei Piraten, einer Gruppe von Sklaven und dem Alien an. Gemeinsam können sie die Gefahr abwenden. Nyssa bleibt auf der Raumstation um weiter zu helfen. Sie verläßt unter Tränen die TARDIS. Die anderen drei fliegen weiter neuen Abenteuern entgegen. Immer unter den Augen des BLACK GUARDIAN.


WAS für eine Episode. Mir hat sie sehr gut gefallen. Es stellt sich nämlich wieder einmal heraus, das die Panzerwächter eigentlich genauso Betroffene und Ausgenutzte sind, wie die Kranken. Sie werden von der Firma nur mit Gegenmitteln am Leben erhalten und somit erpresst. Zu erst denkt man, was für Sch...., aber dann bemerkt man erst, dass alle Opfer der Firma sind. Genial. Mir hat die Story und Aufmachung sehr gut gefallen.

Die Erstausstrahlung war 1982.
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon GruftiHH » 21. September 2017, 14:12

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1970
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
https://www.bigfinish.com/news/v/alex-k ... riversong3

Es kommen 2018 Romane mit River Song raus. Coool . Hatte zuerst gedacht ein Weihnachtsspezial mit ihr, aber so ist es auch ok.
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon Günther Drach » 21. September 2017, 20:50

Benutzeravatar
Offline
Günther Drach
Superintelligenz
Beiträge: 2303
Registriert: 1. Juli 2012, 20:44
GruftiHH hat geschrieben:https://www.bigfinish.com/news/v/alex-kingston-is-back-in-the-diary-of-river-song-series-three?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=riversong3

Es kommen 2018 Romane mit River Song raus. Coool . Hatte zuerst gedacht ein Weihnachtsspezial mit ihr, aber so ist es auch ok.

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, sind das Hörbücher oder -spiele (Audio-Dramen), in denen die ehemaligen Schauspieler die Stimmen ihrer jeweiligen Rollen übernehmen. Dieses Format ist im Dr. Who-Bereich offenbar nichts neues.
I promise you tomorrow
I promise you the moon
I promise no more sorrow
As if promises come true
Terry Moore, Strangers in Paradise

Have I told you the one about the dyslexic, agnostic insomniac?
He stays awake all night wondering if there is a dog.

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon GruftiHH » 23. September 2017, 22:05

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1970
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Danke Günther. In England kommen immer so viele Dr. Who Veröffentlichungen raus Romane und Hörspiele, da kommt man durcheinander.

Ich habe eben die Letzte Folge der Black Guardian Trilogy mit Peter Davison aus dem Jahr 1983 gesehen."Enlightenment" Das warvon den Dreien mit Abstand die Beste. Wobei ich die Specialedition gesehen haben mit verbesserten Special Effects.

Spoiler:
Der Doctor gelangt mit der Tardis auf ein Segelschiff, das sich in einem Wettrennen befindet.Nur nicht auf See, sondern im Weltraum. Die Unsterblichen holen sich Menschen aus allen Epochen, lesen ihre Gedanken und lassen so die Schiffe entstehen. Der Preis ist die totale Erleuchtung. Vislor Turlough steht immer noch mit dem Black Guardian in Verbindung. Doch dieser wird ungeduldig. Der Doktor lebt immer noch. Am Ende stellt sich heraus, dass der Black Guardian und der White Guardian hinter dem Rennen steckt. Gut gegen Böse.


Mit hat die Folge echt gut gefallen. Sie zeigt eindringlich, dass die Unsterblichkeit nicht alles ist. Es gibt noch die Erleuchtung.
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon GruftiHH » 26. September 2017, 10:32

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1970
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Ab heute wieder die Folgen mit Matt Smith. Von den Neuen mein Lieblingsdoktor. Schaue mir die Folgen gerne doppelt an. ^_^
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon Günther Drach » 26. September 2017, 11:04

Benutzeravatar
Offline
Günther Drach
Superintelligenz
Beiträge: 2303
Registriert: 1. Juli 2012, 20:44
GruftiHH hat geschrieben:Ab heute wieder die Folgen mit Matt Smith. Von den Neuen mein Lieblingsdoktor. Schaue mir die Folgen gerne doppelt an. ^_^

Der gefällt mir von den mir bekannten auch am besten.
Und ich mag Amy/Rory. Und River.
I promise you tomorrow
I promise you the moon
I promise no more sorrow
As if promises come true
Terry Moore, Strangers in Paradise

Have I told you the one about the dyslexic, agnostic insomniac?
He stays awake all night wondering if there is a dog.

Re: Doctor Who: Dies und Das

Beitragvon GruftiHH » 27. September 2017, 10:25

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1970
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Gestern lief noch das letzte Spezial mit dem 10. Doktor und dann der erst Teil der Doppelfolge "Ende der Zeit" mit dem Master. Somit kommt nächste Woche erst der 11. Doktor dran.
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *
VorherigeNächste

Zurück zu SF und Fantasy terraweit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast