Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 26588
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen
ROGUE ONE: A STAR WARS STORY
Official Teaser Trailer
https://youtu.be/Wji-BZ0oCwg

Günther
Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9281
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)
Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9281
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Betrifft nicht (nur) Film, sondern auch Serien:

Falls ihr der Meinung seid, dass die Darstellung von Wissenschaft und Technik (und Wissenschaftlern und Ingenieuren und Technikern) in SF-Filmen und Serien in den letzten Jahren langsam besser (weniger klischeehaft) geworden ist...
Also da, wo sie nicht durch Handwavium ersetzt (oder "erweitert") wurde, was ja oft auf Grund des Settings unvermeidlich(st) ist... besonders bei Superhelden, Raumfahrt-schneller-als-das-Licht, diverseste andere Punkte...

Dafür könnte es einen Grund geben.

The Science And Entertainment Exchange ist ein Projekt der National Academy of Sciences, bei dem Autoren und Regisseure mit Wissenschaftlern und Ingenieuren aller Fachgebiete in Verbindung setzen können, um ihre Filmprojekte und Romane und Serien "realistischer" zu gestalten.
(Leider scheinen manche immer noch eine solche Zusammenarbeit abzulehnen.)

http://www.scienceandentertainmentexchange.org/


Find ich gut. :)
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)
Benutzeravatar
Offline
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 26588
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen
Independence Day: Resurgence | Official Trailer 2 [HD] | 20th Century FOX
https://youtu.be/RfJgT89hEME

Günther
Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9281
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
X-Men: Apocalypse (letzter) Trailer
https://www.youtube.com/watch?v=Jer8XjMrUB4

Let's fetz. :devil:
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)
Benutzeravatar
Offline
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 26588
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen
Im aktuellen "Star Wars"-Teil stirbt Han Solo. In zwei Jahren soll es aber einen Film über die Jugend des Weltraum-Schmugglers geben. Jetzt ist klar, wer dafür das Steuer des Millenium Falcon übernimmt.

http://www.spiegel.de/kultur/kino/han-s ... 91022.html

Günther
Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2272
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Am WE haben wir "Ex-Machina" auf DVD gesehen. Einfach nur geil. Es ist eigentlich ein Kammerspiel.

Ein junger Programierer soll die KI eines Androiden testen. Dazu kommt noch de etwas strange Wissenschaftler, der
den Androiden gebaut und ein Alkoholproblem hat..... Mehr verrate ich nicht. :D
(Es wäre zu sehr gespoilert).

Schauspieler sind klasse, die Story ist klasse und es ist mal kein 08/15 SF Film.
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7479
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
GruftiHH hat geschrieben:Am WE haben wir "Ex-Machina" auf DVD gesehen. Einfach nur geil. Es ist eigentlich ein Kammerspiel.

Ein junger Programierer soll die KI eines Androiden testen. Dazu kommt noch de etwas strange Wissenschaftler, der
den Androiden gebaut und ein Alkoholproblem hat..... Mehr verrate ich nicht. :D
(Es wäre zu sehr gespoilert).

Schauspieler sind klasse, die Story ist klasse und es ist mal kein 08/15 SF Film.


Ich hab den Film im Kino gesehen, fand ihn auch stark – ein Beleg dafür, dass Science Fiction ohne Weltraumschlachten und plappernde Roboterkasper auskommen kann.
Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9281
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Neuer Trailer für "Star Trek - Beyond".

Beim vorherigen Trailer meinten ja einige Leute im Web, die Enterprise würde von Asteroiden/Meteoroiden getroffen und zerlöchert, "was ja gar nicht gehen kann *kindischplärrwähwähheul*".

Nun, es sind keine.

http://www.youtube.com/watch?v=HzWIGFiGrlA
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)
Benutzeravatar
Offline
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 26588
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen
Rogue One: A Star Wars Story – Neuer Trailer HD (Deutsch | German)
https://youtu.be/QfBAN4lz2vA

Günther

Re: SF Filme: Alte, Neue und in der mache

Beitragvon Moonbiker » 16. Oktober 2016, 16:18

Benutzeravatar
Offline
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 26588
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen
Rogue One: A Star Wars Story – Der finale Trailer HD (Deutsch | German)
https://youtu.be/mF6VcJ0bsmg

Günther

Re: SF Filme: Alte, Neue und in der mache

Beitragvon Moonbiker » 10. November 2016, 19:33

Benutzeravatar
Offline
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 26588
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen
Valerian and the City of a Thousand Planets Official Trailer - Teaser (2017) - Movie
https://youtu.be/NNrK7xVG3PM

Günther

Arrival

Beitragvon Frank Chmorl Pamo » 28. November 2016, 15:35

Frank Chmorl Pamo
Bin zwiespältig
Wer lesen will: ich spoilere wirklich. Also bitte nicht auf mich hinterher schimpfen.
Spoiler:
Pro: Die Schwierigkeit, mit anderen Spezies Kontakt aufzunehmen, ja sogar eine gemeinsame Kommunkationsbasis zu finden, wurde sehr interessant gelöst.
Die Form der Aliens selbst entzieht sich den in Wort und Film gebräuchlichen humanoiden Mustern.
Chapeau!

Contra: Dass man mit der "richtigen" Sprache in Vergangenheit und Zukunft blicken könne, ist schon ein starkes Stück. Hier wirds schon stark esoterisch. Wenn ich mir vorstelle, jemand kennt seine Zukunft (wie Louise den Krebstod ihrer noch nicht gezeugten Tochter), was soll der machen? Ergeben auf das Eintreten dieser Zukunft warten, oder etwas dagegen tun, also frühzeitig eine Krebstherapie verlangen? Nähme man als Frau die Pille, wenn man wüsste, der Krebs wäre einst unheilbar?
Wenn ich weiß, ich stürze morgen mit dem Auto von der Klippe, fahre ich dann trotzdem?
Man wird also etwas gegen dieses "Schicksal" tun, wodurch sich die Zukunft ändert. Willkommen in der Welt der Paradoxi.
Was wäre das überhaupt für eine Gesellschaft, in der man weder jemand mit einem Geschenk überraschen kann, noch wo man sich mit Notlügen aus einer peinlichen Situation retten kann oder jemand, jedenfalls für den Augenblick, vor Schmerzen bewahrt?

Bis zur Hälfte war für mich der Film interessant, und hätte der Regisseur diese Linie verfolgt, wärs ein erstklassiger Film geworden. Ab dann hätte ich gerne in der Zunge der Aliens gesprochen, dann wäre ich erst garnicht in den Film gegangen.
Das dann bei mir im Film Assoziationen mit Thez aufkamen, kann man sich denken. Meine Meinung zu diesem Konzept ist wohl bekannt.

Re: SF Filme: Alte, Neue und in der mache

Beitragvon Michel Van » 30. November 2016, 21:14

Benutzeravatar
Offline
Michel Van
Oxtorner
Beiträge: 718
Registriert: 30. Juni 2012, 22:23
Wohnort: Negaspähre "Belgien"
Arrival hat mir sehr gefallen

Spoiler:
Trotz dem durchgedrehte Konzept von Sprache verändre das Gehirn so sehr das man Zeit anders wahrnimmt,
Es ist ein gut gemachter Sci-Fi film der bei RottenTomatos 93% von 100% holt

Filmregisseur Denis Villeneuve dreht gerade "Blade Runner 2049"
Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9281
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Guardians of the Galaxy 2

Trailer Nr. 2: https://www.youtube.com/watch?v=2cv2ueYnKjg
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7479
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Michel Van hat geschrieben:Arrival hat mir sehr gefallen

Spoiler:
Trotz dem durchgedrehte Konzept von Sprache verändre das Gehirn so sehr das man Zeit anders wahrnimmt,
Es ist ein gut gemachter Sci-Fi film der bei RottenTomatos 93% von 100% holt

Filmregisseur Denis Villeneuve dreht gerade "Blade Runner 2049"



Ich habe endlich auch »Arrival« gesehen und war begeistert. Meine Meinung dazu äußere ich in meinem Blog.
https://enpunkt.blogspot.de/2016/12/arr ... -ganz.html

Re: SF Filme: Alte, Neue und in der mache

Beitragvon TCai » 17. Dezember 2016, 19:52

Benutzeravatar
Offline
TCai
Oxtorner
Beiträge: 606
Registriert: 14. Dezember 2014, 11:20
Wohnort: Südostoberbayern
Habe »Rogue One« gesehen und bin absolut platt. Das Disney mal einen Kriegsfilm macht, hätte ich nicht gedacht.
Der Film ist nichts für zarte Gemüter und schon gar nichts für Kinder.
http://www.christina-hacker.de/2016/12/star-wars-fuer-erwachsene/
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

Christinas Multiversum
ST-EBOOKS Fanfiction

Re: SF Filme: Alte, Neue und in der mache

Beitragvon Cardif » 17. Dezember 2016, 21:00

Benutzeravatar
Offline
Cardif
Ertruser
Beiträge: 852
Registriert: 25. Juni 2012, 21:38
TCai hat geschrieben:Habe »Rogue One« gesehen und bin absolut platt. Das Disney mal einen Kriegsfilm macht, hätte ich nicht gedacht.
Der Film ist nichts für zarte Gemüter und schon gar nichts für Kinder.
http://www.christina-hacker.de/2016/12/star-wars-fuer-erwachsene/



Komme gerade aus dem Kino. Mich hat's umgehauen.....


Hammerfilm.

Re: SF Filme: Alte, Neue und in der mache

Beitragvon Michel Van » 18. Dezember 2016, 15:17

Benutzeravatar
Offline
Michel Van
Oxtorner
Beiträge: 718
Registriert: 30. Juni 2012, 22:23
Wohnort: Negaspähre "Belgien"
Ich hab »Rogue One« gesehen
Vergisst klassischen Star Wars, das hier ist ein Verflucht guter Kriegsfilm in einer Galaxie weit weit weg
zugeben, hier und da die klassischen Fehler aus der Serie, aber Es loht sich, also rein und ins Kino und ansehen.
Und er erklärt einige wichtige dinge die in Star Wars "Eine neue Hoffnung" eine gewichtige Rolle spielt!

wenn Disney diese Niveau hoch halt und 2018 den nächsten "Eigenständige" Film kommt
Hat Star Wars eine Grandiose Zukunft !


Bild

Re: SF Filme: Alte, Neue und in der mache

Beitragvon Moonbiker » 25. Dezember 2016, 16:25

Benutzeravatar
Offline
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 26588
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen
ALIEN: COVENANT | Trailer 1 | German / Deutsch HD
https://youtu.be/iKeW5kkeK0E

Günther

Re: SF Filme: Alte, Neue und in der mache

Beitragvon TCai » 27. Dezember 2016, 11:43

Benutzeravatar
Offline
TCai
Oxtorner
Beiträge: 606
Registriert: 14. Dezember 2014, 11:20
Wohnort: Südostoberbayern
Ich habe endlich doch noch "Arrival" sehen können und bin hin und weg. Der Film erinnert mich sehr an meinen Lieblings-SF-Film "Contact". Stark! :st:
Mehr darüber in meinem Blog.
http://www.christina-hacker.de/2016/12/intelligentes-sf-kino/
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

Christinas Multiversum
ST-EBOOKS Fanfiction

Re: SF Filme: Alte, Neue und in der mache

Beitragvon mav » 3. Januar 2017, 18:34

Offline
mav
Oxtorner
Beiträge: 528
Registriert: 29. Juni 2012, 20:38
zwar fällt dieser Film in die Kategorie "Fantasy" - ist aber Bildgewaltig und daher einer Anmerkung wert

Gods of Egypt
https://www.youtube.com/watch?v=axhLoPO2yOs

wer Amazon Prime oder Maxdome hat, kann ihn dort kostenlos anschauen :st:
iTunes und Google Play jeweils 3,99€ :sn:

Kommentar zu "Passengers"

Beitragvon Truktan » 3. Januar 2017, 19:36

Offline
Truktan
Plophoser
Beiträge: 449
Registriert: 17. September 2015, 21:14
Spiegel-Kommentra zum neuen SF-Film "Passengers" (mit u.a. Jennifer Lawrence). Der Beschreibung nach scheint das Schlagwort "Titanic im Weltraum" jedoch nicht wirklich zu passen:

http://www.spiegel.de/kultur/kino/passe ... 27402.html
Benutzeravatar
Offline
Michel Van
Oxtorner
Beiträge: 718
Registriert: 30. Juni 2012, 22:23
Wohnort: Negaspähre "Belgien"
Das war Februar 2016 in New York zu sehen
Bild

scheint Mel Brooks macht seine Drohung wahr und macht SPACEBALLS: AUF SUCHE NACH NOCH MEHR GELD

Gerüchtekuche
Jahr 2019 soll S:TSFMM in Kinos kommen, zeitgleich zur Veröffentlichung von Star Wars IX
Bill Pullman als tollpatschiger Schmuggler Lone Starr,
Daphne Zuniga als renintente Prinzessin Vespa,
Jack Black als der Möter Barf, (john Candy ist verstorben in 1994)
Lisa Lampanelli als die Stimme von Dot Matrix
und natürlich Mel Brooks selbst.

unklar ist ob George Wyner, wieder den Colonel Sandfurz spielt
ob Rick Moranis zurück kehrt als Lord Helmchen ist unklar.
Er gabt seine Karriere auf in 1991, nach Tod seiner Frau, um die kinder großzuziehen

Wie weit die Gerüchte stimmen unklar
kann auch ein scherz von Mel Brooks sein...
Benutzeravatar
Offline
Baptist Ziergiebel
Ertruser
Beiträge: 990
Registriert: 14. August 2013, 21:55
Habs nun auch geschafft, mir Arrival anzusehen. Alles in allem war ich angetan. Bei den ganzen Acton-, Katastrophen-, Apocalypsen- und Horrorschinken, die vermehrt laufen, ist so ein eher utopisch als dystopisch gestalteter Film zwischendurch mal ganz wohltuend. Dass das Augenmerk verstärkt auf die linguistische Problematik eines Erstkontakts gelegt wurde, hat mir gefallen. Ich meine, Kommunikation ist ja schon zwischenmenschlich eine komplizierte Angelegenheit, wieviel mehr dann mit ganz anders gearteten Wesen. Das ist die wirkliche Herausforderung, sollten wir mal auf Ausserirdische stoßen! Auch handwerklich war der Film gut gemacht, die Aliens sahen auch schön fremd aus, ohne unrealistisch zu sein.

Bei den doch vorhandenen Kritikpunkten schließe ich mich Frank C. Pamo oben weitgehend an. Mit Renner kann man nichts falsch machen, die Hauptdarstellerin fand ich aber etwas blass. Die Zeitschleife als Auflösung war ziemlich billig. Auch hätte es gerne etwas weniger melodram sein dürfen. Abgesehen von der verd... Herzschmerzgeschichte, die anscheinend nie fehlen darf, mag ich immer Filme, in denen mit Hintergrundmusik gespart wird. Hier war vor allem der Schluß mal wieder mit "mitfühlenden", dabei voll aufgedrehten Geigenklängen überfrachtet, sowas finde ich jedesmal aufdringlich. Insgesamt aber ein sehenswerter Film. Zumal nicht unnötig auf 3D gepusht. :)

Gruß.
Das ist ... TERRA!
VorherigeNächste

Zurück zu SF und Fantasy terraweit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast