Forumsregeln
Link
Offline
Truktan
Plophoser
Beiträge: 425
Registriert: 17. September 2015, 21:14
Das hier ist auch ganz interessant, betreffend "Valerian"

https://www.welt.de/kultur/kino/article ... ennen.html

Einige der Bilder sind sich schon verdächtig ähnlich - aber Star Trek hat ja auch die Borg von PR abgekupfert :)

Re: SF Filme: Alte, Neue und in der mache

Beitragvon TCai » 23. Juli 2017, 18:01

Benutzeravatar
Offline
TCai
Oxtorner
Beiträge: 565
Registriert: 14. Dezember 2014, 11:20
Wohnort: Südostoberbayern
Ich kenne zwar die französischen Original-Comics nicht, aber mich hat Valerian - Die Stadt der tausend Planeten begeistert.
Dünne Geschichte aber detailverliebte Bilderwelten. :st:

http://www.christina-hacker.de/2017/07/orgie-in-pastell-bunt/
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

Christinas Multiversum
ST-EBOOKS Fanfiction
Benutzeravatar
Offline
Frank Chmorl Pamo
Superintelligenz
Beiträge: 2569
Registriert: 26. Juni 2012, 20:04
Wohnort: Nürnberg
Regulus hat geschrieben:Valerian kommt am 20. Juli in die Kinos.

Ganz recht, die Verfilmung der französischen Comic-Serie.

Einfach mal nach dem Trailer googeln, die Aufnahmen sind echt gut.

Bild


Ich habe mich riesig enttäuscht - und empfand eine gewisse Enttäuschung.
Viele CGI-Einstellungen im oder am Markt waren unscharf und grobkörnig aufgelöst. Da sowas im Cinemagnum in Nürnberg eigentlich nicht vorkommt und die Einstellungen im Nahbereich gut waren, wirft das für mich kein gutes Bild auf die Macher.

Zu Velerian und Laureline:
Dieses dauernde "Willst du mich heiraten?" nervte und dieser Geschlechterkampf nervte und war so nie in den Comics. Es gibt besser angelegte Kombinationen in Filmen der letzten Zeit als sowas! Valerian wurde teils als verschossener Trottel dargestellt - nicht mein Ding.
In einem Interview meinte Beson, Valerian wäre ein Angeber.
Nach meiner Erfahrung riskiert er natürlich eine kesse Lippe, ist aber immerhin ein pflichtbewusster Agent, dessen Pflichtbewusstsein und Auftrag oft mit den Widerständen vor Ort kolidieren - und auch mit anderen Vorstellungen Laurelines. Und so muss Valerian eben öfter umdisponieren, was ihm wieder Ärger mit seinen Vorgesetzten bringt. Das wäre für mich eindeutig interessanter gewesen, als dieser Angeber.
Ich hätte mir auch andere, den Originalcharaktären mehr ähnelnde Darsteller gewünscht.

Die Story:
Naja, die war etwas dünn, doch hatte auch ihre witzigen Momente, siehe das "Bankett"

Bilder:
Ja, richtig toll

Mit den Entfernungen hat mans aber auch im Film nicht so ganz. Alpha ist "jetzt" 700 Milliarden Meilen von der Erde entfernt, was im Kopf überschlagen ca. 1,1 Billionen Kilometer sind. Ein Lichtjahr sind aber ca. 9,5 Billionen Kilometer. Hat Alpha also überhaupt schon die Grenzen des Solsystems hinter sich gelassen?
Benutzeravatar
Offline
Frank Chmorl Pamo
Superintelligenz
Beiträge: 2569
Registriert: 26. Juni 2012, 20:04
Wohnort: Nürnberg
Frank Chmorl Pamo hat geschrieben:Ich habe mich riesig enttäuscht


Das sollte natürlich *gefreut* heißen :)
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1927
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Aktuell bietet Carlsson die beiden Valerian Comics auf denen der Film Basiert als Kombiband für 9,90€ an.
Ich habe es über Otto gekauft, Versand kostenlos.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2214
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Ich fordere Pflichtfilme für alle Schulen:

1) 1984
2) Fahrenheit 451
3) Brave new World
4) Soylent Green

:st:

Zu VALERIAN : Wenn ich so lese Story mau Bilder klasse, dann frage ich mich, ob ich mir das antun muss.

Leider sind doch (fast) alle Neuerscheinungen im Kino so. Wenn ich mir so die ganzen Superheldenfilme anschaue. Oha.

So inhaltsschwangere wie die oben aufgeführten Filme gibt es leider viel zu wenig.
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1927
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Das liegt vielleicht daran, das früher viel Geld für die Geschichte bezahlt wurde.
Im Vergleich zu den Effekt Kosten. Heute machen die Kosten für Tricktechnik, ohne die in diesen Bereich fast nichts mehr geht, einen so hohen Prozentsatz aus, da geht die Geschichte einfach unter...

Zum Glück nicht immer, aber leider immer öfter.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Benutzeravatar
Offline
Frank Chmorl Pamo
Superintelligenz
Beiträge: 2569
Registriert: 26. Juni 2012, 20:04
Wohnort: Nürnberg
GruftiHH hat geschrieben:Ich fordere Pflichtfilme für alle Schulen:

1) 1984
2) Fahrenheit 451
3) Brave new World
4) Soylent Green

:st:

Zu VALERIAN : Wenn ich so lese Story mau Bilder klasse, dann frage ich mich, ob ich mir das antun muss.

Leider sind doch (fast) alle Neuerscheinungen im Kino so. Wenn ich mir so die ganzen Superheldenfilme anschaue. Oha.

So inhaltsschwangere wie die oben aufgeführten Filme gibt es leider viel zu wenig.


Wenn ich jetzt mal GOTG2 und Valerian vergleiche:
Star Lord und Gamorra - da funkte es
Valerian und Laureline? ... ähmmm ... trotz aller Turteleien kam da nichts auf
Die beiden waren so uninspiriert wie ein Mann und eine Frau im Wartezimmer vor der Darmuntersuchung.
Auf meinem "den Film muss ich unbedingt nochmal sehen"-Barometer ist die Nadel am unteren Anschlag.
Irgendwann wurden die Effekte so selbstverständlich, dass jedenfalls für mich wieder die persönliche Interaktion ganz vorne steht (war es eigentlich schon immer).
Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3467
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Aber von einem Altmeister wie Luc Besson hätte man da schon mehr Inhalt erwarten dürfen, als von einer <zum Hals raushäng> 08/15 Hollywood Comicverfilmung dümmlicher DC- / Marvel-Superhelden-Bildgeschichten! :sn:
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund
Benutzeravatar
Offline
Frank Chmorl Pamo
Superintelligenz
Beiträge: 2569
Registriert: 26. Juni 2012, 20:04
Wohnort: Nürnberg
Haywood Floyd hat geschrieben:Aber von einem Altmeister wie Luc Besson hätte man da schon mehr Inhalt erwarten dürfen, als von einer <zum Hals raushäng> 08/15 Hollywood Comicverfilmung dümmlicher DC- / Marvel-Superhelden-Bildgeschichten! :sn:


Bei aller Kritik, aber sowas ist es doch auch wieder nicht.
Der Film wurde im Eclair Colorsystem gefilmt, das einen nie gekannten Farbeindruck und Tiefenschärfe bieten soll, und wurde dann auf 3D konvertiert. Das sieht man dem Film an. Auf dem Markplaneten sah alles wie Spielzeugkulissen aus. Teils waren auch die Greenscreen-Effekte, z.B. als beide vom Gleiterbus auf die Raumschifframpe sprangen, schlecht.
Raumstation Alpha von außen war zum Fürchten.
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1927
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Aber, aber, also bei aller Liebe, die Hochzeiten von Luc Besson sind auch schon länger her. Und mal ebenso alle DC/Marvel Verfilmungen als dümmlich darzustellen ist nun auch übertrieben.
Alles was aktuell im Kino läuft unterliegt den Sehverhalten der Kinogänger. Es wird am Ende produziert was Kasse macht.
Ob das dann einen Künstlerischen Wert hat oder haben muss ist eine ganz andere Geschichte.
Fakt ist das es erstaunlich ist das es das Kino überhaupt noch gibt und das muss dann auch irgendwie mit dem Programm in Verbindung stehen.
Und das Herr Besson die Gelegenheit nutzt und seinen Elemente Film auch wieder ins Kino zu bringen ist durchaus Absicht. Und an Bezügen im neuen Film fehlt es ja auch nicht.

Also einfach locker bleiben und das schauen was einen Persönlichen gefällt. Was nicht, damit können dann ja vielleicht andere mit Glücklich werden. ;)
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Benutzeravatar
Offline
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 25169
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen
"Star Wars"
Disney plant Obi-Wan-Film
http://www.spiegel.de/kultur/kino/star- ... 63428.html

Günther

Re: SF Filme: Alte, Neue und in der mache

Beitragvon GruftiHH » 23. August 2017, 09:10

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2214
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Am Donnerstag, den 24.08.2017, bringt 3Sat um 22:25 Uhr "Fahrenheit 451" - für mich neben "1984" einer der wichtigsten Filme, die je gedreht worden sind.
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *
Benutzeravatar
Offline
Ahnungslos
Marsianer
Beiträge: 202
Registriert: 2. Juli 2012, 20:53
Moonbiker hat geschrieben:"Star Wars"
Disney plant Obi-Wan-Film
http://www.spiegel.de/kultur/kino/star- ... 63428.html

Günther


Mal schauen wie erstmal "Solo"Bild werden wird... Bis dieses neue Kenobi-Projekt Bild es ins Kino schafft wird es ja wohl ins nächste Jahrzehnt gehen?
"Those who don't believe in magic will never find it." — Roald Dahl

Re: SF Filme: Alte, Neue und in der mache

Beitragvon Faktor10 » 23. August 2017, 20:38

Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4223
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
GruftiHH hat geschrieben:Am Donnerstag, den 24.08.2017, bringt 3Sat um 22:25 Uhr "Fahrenheit 451" - für mich neben "1984" einer der wichtigsten Filme, die je gedreht worden sind.

Da stimme ich dir zu 100% zu.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.
Benutzeravatar
Offline
Ahnungslos
Marsianer
Beiträge: 202
Registriert: 2. Juli 2012, 20:53
Truktan hat geschrieben:Das hier ist auch ganz interessant, betreffend "Valerian"

https://www.welt.de/kultur/kino/article ... ennen.html


Wo steckt nur der Slarti wenn man ihn mal braucht?

Pass mal auf, dass Du hier nicht zufällige Ähnlichkeiten zu bewussten Nachahmungen heraufstilisierst. Menschen sind schliesslich unglaublich gut darin, Muster in Dingen zu erkennen, die eigentlich gar keine Muster beinhalten. (Pareidolia).
Oder wie der Ami zu sagen pflegt: Correlation is not Causation: Dass es zusammenzuhängen scheint ist noch kein Beweis wer hier die Henne und wer das Ei ist oder dass es überhaupt dieselbe Sorte Vogel sein muss.

Gerade die Frau im Fellbikini und der Nasenbär im Vergleich zum Flattermax aus "Der Film der nicht genannt werden sollte" sind schon sehr bemühte Vergleiche. Da gibt's sicher tausende von Comicbildern die man da noch daneben halten und ebenfalls für verwandt erachten könnte. (dank der beliebtheit von Star Wars sicher auch oft zu Recht als Hommage oder Anspielung gedacht und bewusst reingesetzt. Aber gleich jeden Bikini zum Leia Kostüm erklären? Ich weiss nicht, das geht mir zu weit.
"Those who don't believe in magic will never find it." — Roald Dahl
Benutzeravatar
Offline
Michel Van
Oxtorner
Beiträge: 712
Registriert: 30. Juni 2012, 22:23
Wohnort: Negaspähre "Belgien"
Diese Wochen enden lauft

BLADE RUNNER 2049

Ich gehen mich ihn ansehen in 2D
ich erwarte viel, werde ich enttäuscht ?

Warner gab eine Geheime Vorführung des Film in Saal voller Kritiker und Fans
Einer von ihnen Adam Savage (Mystebusted, Tested) und 900% Blade Runner Fan (baut pistole aus film mehrfach nach)
Der war hin und weg, andere Kritiker meinten es ist ein Meisterwerk oder beste Sci-fi film seit jähren.
Einer meinte ehrlich "Ich hab nicht viel verstanden von story, Aber der Film ist Genial gemacht...
Benutzeravatar
Offline
Michel Van
Oxtorner
Beiträge: 712
Registriert: 30. Juni 2012, 22:23
Wohnort: Negaspähre "Belgien"
Blade Runner 2048 gesehen

Ansehen in 2D, es loht sich (3D Bei 163 Minuten eine Qual)
Das ist der Bester Sci-Fi Film seit Jahren

Denis Villeneuve ist es gelungen eine würdigen innovativen zweiten teil zu dem Sci-fi Klassiker zumachen.

Re: SF Filme: Alte, Neue und in der mache

Beitragvon GruftiHH » 8. Oktober 2017, 16:34

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2214
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Heute um 20:15 Uhr aud Arte der erste Bladerunner ^^
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *
Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3467
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Jep: der SF-Film mit der zweitbesten Gänsehaut-Schlußszene nach '2001' ... :wub: :wub: :wub:
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1927
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
:rolleyes: Und der Film den niemand gesehen hat als er ins Kino kam.
Videotheken sei Dank! :D
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Benutzeravatar
Offline
Arthur Dent
Terraner
Beiträge: 1127
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Clark Flipper hat geschrieben::rolleyes: Und der Film den niemand gesehen hat als er ins Kino kam.
Videotheken sei Dank! :D

Ich habe ihn gesehen. Damals im Kino. Ich erinnere mich sehr gut. Die Filmrollen wurden vertauscht. Der Film "startete" mitten im Film und ich verstand absolut nichts. Glücklicherweise wurde der Fehler nach ein paar Minuten bemerkt und es wurde neu gestartet.
Übrigens gefiel mir die Stimme aus dem Off in der frühen Version immer sehr gut. Den Directors Cut hätte es m.E. nicht gebraucht.
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1927
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Arthur Dent hat geschrieben:Ich habe ihn gesehen. Damals im Kino.

:( In das Kino unseres Nachbarorts hat er es leider nicht geschafft.
Das ging aber dort damals vielen Filmen so. :D
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild
Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7228
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Clark Flipper hat geschrieben::rolleyes: Und der Film den niemand gesehen hat als er ins Kino kam.
Videotheken sei Dank! :D


Ähm. Ich hab den zweimal im Kino gesehen. Und später zeigten wir ihn in unserem Jugendzentrums-Kino nochmal ...

Re: SF Filme: Alte, Neue und in der mache

Beitragvon GruftiHH » 9. Oktober 2017, 11:05

Benutzeravatar
Offline
GruftiHH
Superintelligenz
Beiträge: 2214
Registriert: 9. Oktober 2013, 10:06
Wohnort: Zyx
Gestern nach dem Film hat Arte noch eine sehr gute Dokumentation über Philip K. Dick gebracht.

Hier zum nachschauen:

https://www.arte.tv/de/videos/051147-00 ... -welt-sah/
* Am Ende des Regensbogen sehen wir uns wieder. *
VorherigeNächste

Zurück zu SF und Fantasy terraweit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast