Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 17:09
Wohnort: Dorne
Nevis hat geschrieben:
Atlan hat geschrieben: Hach, ich liebe diese Serie... :D


Spoiler:
Mit meiner Liebe ist es vorbei. Grund ist die Szene, in der Oberyn stirbt. Der Gewaltgrad bei Got lag ja schon immer im oberen Bereich. Aber er war für mich immer noch halbwegs vertretbar im Sinne von Plausibilität. Mit Oberyns Splatter-Szene haben die Macher für mich aber nun defiinitv eine Grenze überschritten. Das hat für mich nichts mehr mit Unterhaltung zu tun. Auf diese Art und Weise möchte ich nicht unterhalten werden.

Ich habe die Szene später nochmal im Buch nachgelesen. Martin handelt Oberyns Tod in ein paar kurzen Sätzen ab. Es gab keinerlei Grund, diese Szene derart auszureizen. Muss die Kamera voll draufhalten, wenn jemanden die Augen in den Schädel gedrückt werden? Muss die Kamera voll draufhalten, um den zermanschten Schädel von Oberyn zu zeigen? Ich kann für mich diese Fragen nur mit NEIN beanworten. Man hätte das alles auch andeuten können. Aber die Macher von Got haben sich bewußt dafür entschieden, aus der kurzen Schilderung von Martin einen Gewaltporno zu machen. Keine Ahnung, warum sie sich dafür entschieden haben. Aber das ist mir letztendlich auch egal. Ich bin weg von Got.


Abweichungen vom Romantext wird es auch bei einer etwaigen PR_Film-Serire geben.
Benutzeravatar
Offline
geo_asticher
Marsianer
Beiträge: 264
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Türkismühle - Saarland
Baptist Ziergiebel hat geschrieben:Folge Vier. All men must die.

Schade, dass ich hier unten nix mitkriege, werde ich aber nachholen sobald ich zurück bin ... in 2016.
Das wüsste ich aber!

Atka Xpress Online
Benutzeravatar
Offline
Baptist Ziergiebel
Ertruser
Beiträge: 993
Registriert: 14. August 2013, 21:55
DelorianRhodan hat geschrieben:Liest ja inetressant.
Aber da sind doch noch Denerys Targaryen und ihre Drachen...

Jup, die dürfen diesmal wieder ran...
geo_asticher hat geschrieben:
Baptist Ziergiebel hat geschrieben:Folge Vier. All men must die.

Schade, dass ich hier unten nix mitkriege, werde ich aber nachholen sobald ich zurück bin ... in 2016.

Holla, ein ganzes Jahr bleibt ihr da? Mein Respekt und Bewunderung ist euch sicher! Viel Erfolg! :st:

So, Folge Fünf...
Spoiler:
... ist eine der etwas ruhigen Art, mal ohne Axt im Kopf und derlei. Eine Ausnahme gibt es lediglich zu Beginn. Daenerys greift wegen der Sons of the Harpy unnachgiebig durch und läßt einen der ehemaligen Master durch ihre eingekerkerten Drachen erst rösten, dann verputzen.
Ansonsten ist es eine Folge der Dialoge und stimmungsvoller Momente. Herrausstechen tut hier die Handlung um Jorah und Tyrion. Ist ihre Fahrt durch das rauchige Valyria schon faszinierend, ist der surreale Moment, als beide mit offenen Mündern den Drachen Drogo über sich hinwegfliegen sehen, einer der Gründe, wegen derer man diese Serie lieben muß. Toll gemacht.

Die Boltons sind wieder da. Ramsay ist ja sowieso der Teufel in Menschengestalt. Aber auch wenn dessen Vater Roose Bolton, seit er Robb abstach, diesbezüglich weniger in Erscheinung trat, beweist er hier wieder mal, dass einer wie Ramsay nur sein Sohn sein kann. Berichtete Ramsay letzte Folge noch, dabei genüsslich essend, dass er mal wieder ein paar Leute lebendig gehäutet hat, erzählt Roose ihm jetzt ähnlich entspannt, wie er dessen Mutter vergewaltigt hatte - unter dem baumelnden Leichnam ihres Mannes, den er zuvor aufhängen ließ. Eine finstere, diabolische Bande. Auf die Auseinandersetzung mit dem anrückenden Stannis bin ich schon gespannt.

Mich würde mal interessieren, ob es irgendwann mal ein Aufeinandertreffen zwischen Daenerys und den Anhängern des Roten Gottes, bzw. des Feuergottes gibt. Ein gewisser Zusammenhang scheint ja zu bestehen. Nahezu zeitgleich erweist sich Dany als feuerfest, ihre Drachen werden geboren, anscheinend durch sie verstärkt sich die Magie in der Welt und die Anhänger des Feuergottes, wie Thoros of Myr, erlangen neue Fähigkeiten...

Gruß.

Our Blades are Sharp.
Das ist ... TERRA!
Benutzeravatar
Offline
Baptist Ziergiebel
Ertruser
Beiträge: 993
Registriert: 14. August 2013, 21:55
Folge Sechs...

Spoiler:
Man mag es nicht glauben, aber auch bei GoT kann es mal schwächere Folgen geben. Bzw. offenbaren sich in dieser Folge doch einige Schwachpunkte der aktuellen Staffel. Man merkt mittlerweile ziemlich deutlich, dass 10 Folgen pro Staffel zu wenig sind. Zu abrupt werden einige Handlungstränge nach vorne gepeitscht, wobei vieles unter den Tisch fällt, was die jeweiligen Stränge ausleuchten und verständlicher machen würde. Andere Szenerien bekommen zu wenig Aufmerksamkeit, wodurch ebenfalls Potential verschenkt wird.

Zum Beispiel die Lage in Kings Landing. Dass Cersei die Aktivitäten der religiösen Fanatiker befeuert, wird einem zwar klar. Die Handlungssprünge, die dabei gemacht werden, sind aber unbefriedigend. In einer Folge treten die Sparrows recht unbedeutend erstmals auf, eine Folge später bestimmen sie schon das Geschehen in KL, wieder eine Folge später werfen sie sogar Queen Margary ins Gefängnis. Das geht viel zu schnell, wäre es ein Buch, hätte man den Eindruck, immer mal so 50 bis 100 Seiten übersprungen zu haben, bzw. mit einem kurzen erklärenden Hinweis darauf abgespeist worden zu sein.

Recht misslungen finde ich alles, was sich in Dorne abspielt. Die Sandsnakes sind uninteressant, Jamie und Bronns Reise, um Jamies Tochter zu entführen, ist höllisch unlogisch und unsinnig. Die beiden wollen zu zweit (Jamie als Krüppel!) Dorne durchqueren, dringen in den schwer bewachten Hof, finden das Mädchen auch prompt und werden nach einem vergleichsweise lahmen Gefecht mit den Sandsnake-Damen verhaftet. Autsch...

Positiv ist mal wieder Tyrion zu bewerten. Der Typ ist einfach in jeder Konstellation Gold wert und zieht alle anderen mit durch die Handlung, wenn`s sein muß. Auch wenn es diesmal nicht nötig ist, da Jora Mormont ebenfalls ein interessanter Charakter ist.


Gruß.
Das ist ... TERRA!
Benutzeravatar
Offline
Baptist Ziergiebel
Ertruser
Beiträge: 993
Registriert: 14. August 2013, 21:55
So, Folge 7 ist durch...
Spoiler:
... und nachdem über die Hälfte der Folgen absolviert ist, verfestigt sich doch ein eher durchwachsener Eindruck von dieser Staffel. Es fehlen die großen Überraschungen. Überall ist man irgendwohin unterwegs, ohne dass man ein Ziel erkennt. Es sind auch kaum irgendwelche Zusammenhänge erkennbar, mehrere Handlungen wurschteln so vor sich hin. Dass Cersei jetzt ihre eigene Medizin zu schlucken bekommt, könnte man zwar als "überraschende Wendung" bezeichnen, nur leider haben dass die Spatzen schon seit wenigstens zwei Folgen von den Dächern Kings Landings gerufen. Sobald man Lancel Lannister in den Reihen der Faith Militants gesehen hatte, ahnte man doch, was kommt. Was mich an den religiösen Fanatikern stört, hatte ich ja schon zu den vorigen Folgen geschrieben.

Dorne ist eine verkorkste Handlungsebene, die erste bei GoT, bei der ich das sagen muß. Unlogisch konstruiert, wirkt, wie auf die Schnelle zusammengeschustert, dazu sind die Charaktere schwach und uninteressant. Jamie und Bronn, so großartig sie in den Staffeln zuvor waren, wirken hier schlicht fehl am Platz. Bronn muß eine dumme Vergiftungsszene im dornschen Kerker über sich ergehen lassen und Jamie ist aktuell ein dünnes Abziehbild seiner boshaft/gefährlichen (Staffel 1) und charakterstarken (Staffel 3) Zeiten.

Die Art und Weise, wie Tyrion nun vor Daenerys erscheint, ist auch unbefriedigend. Dass Jorah seinen Weg über die Piraten als Kämpfer in die Arena zu seiner vergötterten Königin findet ist noch ok. Aber dass Tyrion es ebenfalls schaft, ist schlicht Quatsch.

Glanzlicht dieser Episode war die Dialogszene zwischen Olenna Tyrell und dem High Sparrow. Hier merkte man deutlich, dass zwei verschiedene Welten aufeinander treffen.


Gruß.
Das ist ... TERRA!
Benutzeravatar
Offline
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 17:09
Wohnort: Dorne
Offenbar bestätigt sich mein Eindruck aus der vierten Staffel mehr und emhr.
Benutzeravatar
Offline
Baptist Ziergiebel
Ertruser
Beiträge: 993
Registriert: 14. August 2013, 21:55
Tjo, da ärger ich mich die letzten Wochen mehr und mehr... und dann kommt eine Folge wie diese 8. daher und rettet quasi den Tag.
Spoiler:
Die White Walkers melden sich mit eindrucksvoll zurück. Deren Überfall auf die Wildlinge ist von einer ungeheuren Intensität und ist so beeindruckend visualisiert, dass man kaum glauben mag, dass man einer Serienfolge zusieht. Die anstürmenden Horden der Wigs, der verzweifelte Abwehrkampf der Nights Watch und der Wildlinge, der um sein Leben kämpfende Riese... Wahnsinn! Es war zwar irgendwie zu erwarten, dass etwas Aussergewöhnliches passiert, das zu einer Einigung zwischen Jon Snow und den Wildlingen beiträgt, die Umsetzung übertrifft aber meine Erwartungen. Und siehe da, Dragonglass ist nicht das Einzige, was Walkern gefährlich werden kann, Snows Schwert komischerweise auch. Ich vermute mal, der Valyrien Steel, aus dem es besteht, ist halt mal was anderes, als das übliche Gußeisen, oder aus was auch immer die Waffen der einfachen Krieger bestehen.

Sehr zum Vorteil gereicht es dieser Folge, dass die Macher sich endlich mal auf wesentliche Stränge konzentrieren und nicht wie üblich über 7 - 8 Handlungen verzetteln. Die Ereignisse vor und hinter der Wall, sowie der Hof von Daenerys, an welchem Tyrion nun eingetroffen sind, sind die Handlungsorte, welche aktuell wesentlich sind. Und schon entsteht wieder Stimmung, ein Gespür für besondere Situationen. Neben der Konfrontation mit dem Feind schlechthin im Norden, ist das ruhige Gespräch zwischen Daenerys und Tyrion nicht weniger beeindruckend. Hier haben nicht nur zwei Publikumslieblinge zusammengefunden, sondern eben auch zwei Charaktere, welche bisher mit am meisten die Welt dieser Serie beeinflußt haben. Mal sehen, was sich aus dieser Allianz noch ergibt.


Gruß.

Gather the Elders... and let`s talk...
Das ist ... TERRA!
Benutzeravatar
Offline
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 17:09
Wohnort: Dorne
Baptist Ziergiebel hat geschrieben:Tjo, da ärger ich mich die letzten Wochen mehr und mehr... und dann kommt eine Folge wie diese 8. daher und rettet quasi den Tag.
Spoiler:
Die White Walkers melden sich mit eindrucksvoll zurück. Deren Überfall auf die Wildlinge ist von einer ungeheuren Intensität und ist so beeindruckend visualisiert, dass man kaum glauben mag, dass man einer Serienfolge zusieht. Die anstürmenden Horden der Wigs, der verzweifelte Abwehrkampf der Nights Watch und der Wildlinge, der um sein Leben kämpfende Riese... Wahnsinn! Es war zwar irgendwie zu erwarten, dass etwas Aussergewöhnliches passiert, das zu einer Einigung zwischen Jon Snow und den Wildlingen beiträgt, die Umsetzung übertrifft aber meine Erwartungen. Und siehe da, Dragonglass ist nicht das Einzige, was Walkern gefährlich werden kann, Snows Schwert komischerweise auch. Ich vermute mal, der Valyrien Steel, aus dem es besteht, ist halt mal was anderes, als das übliche Gußeisen, oder aus was auch immer die Waffen der einfachen Krieger bestehen.

Sehr zum Vorteil gereicht es dieser Folge, dass die Macher sich endlich mal auf wesentliche Stränge konzentrieren und nicht wie üblich über 7 - 8 Handlungen verzetteln. Die Ereignisse vor und hinter der Wall, sowie der Hof von Daenerys, an welchem Tyrion nun eingetroffen sind, sind die Handlungsorte, welche aktuell wesentlich sind. Und schon entsteht wieder Stimmung, ein Gespür für besondere Situationen. Neben der Konfrontation mit dem Feind schlechthin im Norden, ist das ruhige Gespräch zwischen Daenerys und Tyrion nicht weniger beeindruckend. Hier haben nicht nur zwei Publikumslieblinge zusammengefunden, sondern eben auch zwei Charaktere, welche bisher mit am meisten die Welt dieser Serie beeinflußt haben. Mal sehen, was sich aus dieser Allianz noch ergibt.


Gruß.

Gather the Elders... and let`s talk...


Wenn es nicht eine Eintagsfliege war..............?
Oder man hat sich Perry Rhodan zum Vorbild genommen, um zum Schluss einer Staffel alles, oder zumindest vieles aufzulösen.
Benutzeravatar
Offline
Baptist Ziergiebel
Ertruser
Beiträge: 993
Registriert: 14. August 2013, 21:55
Eintagsfliege würde ja heißen, dass sonst alles schlecht war. Dem ist aber, meiner Meinung nach, nun auch nicht so. Diese Staffel hatte lediglich mittig zwei weniger gelungene Folgen und halt einige konzeptionelle Probleme, die sich aus der, angesichts der Stoffvielfalt, viel zu geringen Folgenzahl ergeben.
Von Auflösungen würde ich hier eher nicht reden, mehr von Umbrüchen. Die deuten sich in Folge 9 an ...
Spoiler:
... Ordentliche Folge. Kein Hammer wie die Achte, aber ordentlich. Der Feuertod von Stannis Tochter dürfte zu einem Shitstorm von Ausmaßen eines Hurrikans führen, da wett ich drauf. Harte Szene! Und Melisandre, die Feuerpriesterin, wird jetzt offiziell von mir gehasst.
Stark sind die Arenaszenen. Die Bezeichnung "Fightig Pits" ist die Untertreibung des Jahres, die Arena, in der Jorah um das Ansehen seiner Königin metzeln darf, braucht sich vor dem Kolosseum nicht verstecken. Tolle Umsetzung, mit hohem Aufwand inszeniert. Die Sons of the Harpy nutzen den Tag, um mit Daenerys abzurechnen... und werden eben diesen wohl auf ewig verfluchen, soviele wie von ihnen ins Gras beissen müssen. Spätestens nach dem Desaster mit Greyworm und Barristan hätte ich eher vermutet, dass sich da keiner mehr freiwillig meldet. Die Gefahr von den Unsullied oder anderen abgestochen, vom Drachen geröstet oder sonstwie in die ewigen Jagdgründe geschickt zu werden, wäre mir definitiv viel zu hoch! Aber versteh einer Fanatiker...

Daenerys ist jetzt auf Drachens Schwingen unterwegs... so episch die Schlussszenen auch waren, jetzt frage ich mich doch, wie es da weitergehen soll. Ich kann mir schwer vorstellen, dass sie jetzt ihre Königsträume aufgibt, ihre Armee vergisst, sowie ihre wachsende Beraterschar und jetzt eine kleine Weltumrundung startet. Ich fürchte, die Auflösung gibt es erst nächstes Jahr...

Gruß.


Oysters, crabs and cockles!
Das ist ... TERRA!
Benutzeravatar
Offline
Schnurzel
Forums-KI
Beiträge: 10486
Registriert: 4. September 2012, 16:05
Wohnort: Bruchköbel
Gerade kam im ZDF-Moma ein Bericht und Interview mit GRRM anlässlich seiner Lesung in Hamburg.
Gibt's sicher noch ein paar Tage in der ZDF-Mediathek zu sehen.

Im Gepäck hatte er das Nachschlagwerk "Westeros".Ich habe mir mal die Beispielseiten auf Amazon angeguckt. Sehr opulent. Mich juckt's ja in den Fingern, aber warum 30 € ausgeben für ein Nachschlagewerk, wenn die Geschichte noch nicht zu Ende erzählt ist?
Offline
Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53
Nicht uninteressant, finde ich.

Der Autor über die SF, Fantasy, die Krisen und Chancen, seine Zukunftspläne, die Notwendigkeit des Konfliktes in der Handlung...

George R.R. Martin im Gespräch
Sendezeit: 19. Juni 2015, 16:10 Uhr
Autor: Scheck, Denis
Programm: Deutschlandfunk
Sendung: Büchermarkt
Länge: 19:41 Minuten
MP3: http://ondemand-mp3.dradio.de/file/drad ... 026c3e.mp3
Benutzeravatar
Offline
Baptist Ziergiebel
Ertruser
Beiträge: 993
Registriert: 14. August 2013, 21:55
Das Staffelfinale...
Spoiler:
... war zwar schon letzte Woche, irgendwie wußte ich aber noch nicht recht, wie ich es nun finden sollte. Ein riesengroßer Cliffhanger, bzw. mehrere. Die Serienmacher schicken gleich mehrere Handlungsträger in den Tod, wobei manche finale Momente nur angedeutet wurden. Samsa wird den Sprung überleben, ganz klar. Mit etwas Glück landet sie auf Theon und erlöst wenigstens mich von dieser Figur. Die Chancen für das Ab- bzw. Überleben von Stannis sind schlecht, aber nicht komplett aussichtslos. Lediglich dass Jon Snow den Angriff seiner Nights Watch Brüder nicht übersteht, scheint mir sicher zu sein. Zumnindest vorerst. Dadurch, dass Melisandre kurz vor dem Mord in Castle Black auftauchte, ist die Möglichkeit einer Wiederbelebung Jons zumindest nicht unwahrscheinlich. Ich vermute mal, wenn die Erweckung durch die Feuerpriesterin stattfindet, dies aber erst in der übernächsten Staffel Thema sein wird. Ich glaube, der Fokus der Handlung im Norden wird wohl erstmal zu Brann und den Children wechseln, die hatten ja diesmal keinen Auftritt.

Ansonsten war die Staffel etwas durchwachsen. Man merkt deutlich, dass der Abnabelungsprozess der Fernsehserie von der Buchvorlage nicht so einfach ist. Ein Hauptgrund dafür, welchen ich schon letztes Jahr angemerkt hatte, ist die geringe Folgenzahl pro Staffel. Zehn Folgen sind definitiv viel zu wenig, um derartig viel Stoff zurechtzuschneiden. Zuviele Handlungsstränge mussten gerafft werden, vieles wurde wohl weggelassen und hin und wieder verzettelte man sich auch. Sehr negativ fiel der Handlungsstrang in Dorne dabei auf. Nicht nur war hier der gesamte Plot mächtig unlogisch, konstruiert und an den Haaren herbeigezogen, sondern noch dazu auch langweilig. Vergeudete Sendezeit, die andere Schauplätze sehr viel nötiger gehabt hätten, wie etwa die Machtergreifung der Faith militants in Kings Landing.

Gelungen war alles um Jon Snow und die Nights Watch. Highlight dieses Handlungsstrangs und wohl eine der besten Folgen der gesamten Serie ist die Achte. Auf den Angriff der White Walker wartet man seit Serienbeginn und der erfolgte jetzt mit einer solchen Wucht und war so hervorragend in Szene gesetzt, dass man so manch anderen Murks gerne verzeiht. Super war, wie immer, Peter Dinklage als Tyrion. Der Typ ist schlicht Gold wert.

Eigentlich könnte ich mal mit den Büchern anfangen, die Gefahr, sich weiter zu spoilern besteht ja kaum noch. In der Serie heißt es nun aber erstmal wieder ein Jahr zu warten, bis es weitergeht. Arya blind, Jon tot, Stannis wohl auch, Samsas Schicksal ungewiss, der Winter wird unaufhaltsam schimmer und die White Walker haben alles nördlich der Wall erobert... düstere Zeiten stehen an.

In diesem Sinne,

valar morghulis.
Das ist ... TERRA!
Benutzeravatar
Offline
erzkoenig
Oxtorner
Beiträge: 599
Registriert: 2. Juli 2012, 12:49
Wohnort: Innsbruck
Nun gibts auch wieder GOT auf deutsch. Jeden Dienstag (WH Sonntag) auf TNT-Serie. Wollte nur darauf aufmerksam machen!
Es sollte uns nachdenklich stimmen, dass "jemanden anführen" im Deutschen auch heißen kann jemanden zu betrügen
Lichtenberg
Benutzeravatar
Offline
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3546
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen
Hättest du das nicht letzte Woche sagen können? ;)
Heute läuft ja schon die zweite Folge - und ausgerechnet auch noch dann, wenn zeitgleich Bundesliga läuft. *grummel*
Arkonide aus Überzeugung ... :D
Benutzeravatar
Offline
erzkoenig
Oxtorner
Beiträge: 599
Registriert: 2. Juli 2012, 12:49
Wohnort: Innsbruck
Atlan hat geschrieben:Hättest du das nicht letzte Woche sagen können? ;)

Da wusste ich es selbst noch nicht... ich hab es eher zufällig am Sonntag in TV-Media gelesen, gerade rechtzeitig zur Wiederholung :(
Es sollte uns nachdenklich stimmen, dass "jemanden anführen" im Deutschen auch heißen kann jemanden zu betrügen
Lichtenberg
Benutzeravatar
Offline
Kjeldahl
Terraner
Beiträge: 1110
Registriert: 25. September 2013, 11:18
Wohnort: Ruhrgebiet
Wie nicht anders zu erwarten, wird Jon Snow in der Staffel 6 noch eine Rolle spielen, so scheint es...
Ich bin ja mal gespannt, auf welche Art er wieder ins Leben geholt wird (und wer seine Eltern waren).

https://mobile.twitter.com/GameOfThrone ... 68/photo/1
Sechs mal Vier ist Drei mal Acht. - Null ist Null mal Hundert. Wunder werden nur vollbracht - von dem, der sich nicht wundert! (Erich Kästner).
EXIL für Politik & Gesellschafts-Themen
Benutzeravatar
Offline
Matthias Rose
Ertruser
Beiträge: 866
Registriert: 25. Juni 2012, 23:18
Wohnort: Annweiler
Staffel 6 wurde in den USA auf Juli 2016 verschoben, da sich die Gerüchte mehren das im April2016 "Winds of Winter" nun wohl doch anscheinend in den Läden erscheinen soll. Anlass dafür war wohl eine Aussage von GRRM selbst "And while I will be travelling, my army of minions will be here at the old homestead, toiling in the paper mines.”

Link1: http://www.inquisitr.com/2533925/winds-of-winter-release-date-george-r-r-martin-drops-hint-that-books-already-in-the-publishing-house/#oCyXbkMEy1MPLpRx.99
Es ist nicht möglich die Fackel der Wahrheit durch ein Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen!
Benutzeravatar
Offline
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 17:09
Wohnort: Dorne
Wann kann man damit rechnen, Staffel 5 als DVD oder BD kaufen zu können, und zu welchem Preis?
Benutzeravatar
Offline
Matthias Rose
Ertruser
Beiträge: 866
Registriert: 25. Juni 2012, 23:18
Wohnort: Annweiler
Es ist nicht möglich die Fackel der Wahrheit durch ein Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen!
Benutzeravatar
Offline
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 17:09
Wohnort: Dorne


Gibt es noch nicht, Erscheinungsdatum nach deinem Link 17.03.2016. :(
Benutzeravatar
Offline
Onot
Ertruser
Beiträge: 840
Registriert: 27. Juni 2012, 18:26
Wohnort: Husum, (NF, S.-H.)
DelorianRhodan hat geschrieben:Gibt es noch nicht, Erscheinungsdatum nach deinem Link 17.03.2016. :(

Das Datum könnte (ungefähr) richtig sein, obwohl ich eher auf April getippt hätte. Wäre es nur ein vorläufiger Platzhalter, hätte man eher den 31.12.2016 genommen.
Benutzeravatar
Offline
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 17:09
Wohnort: Dorne
Kjeldahl hat geschrieben:Wie nicht anders zu erwarten, wird Jon Snow in der Staffel 6 noch eine Rolle spielen, so scheint es...
Ich bin ja mal gespannt, auf welche Art er wieder ins Leben geholt wird (und wer seine Eltern waren).

https://mobile.twitter.com/GameOfThrone ... 68/photo/1


Vielleicht als weißer Wanderer? :???:
Benutzeravatar
Offline
dee
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2148
Registriert: 5. Juni 2012, 16:20
Wohnort: Entenhausen, Südbaden
ist nicht zeitgleich Melisandra an der Mauer aufgetaucht? Die könnte auch noch einen passenden Zauber im Ärmel haben.
Bild Ad Astra, dee (maWgE) Bild

Das Leben ist jetzt
Benutzeravatar
Offline
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 17:09
Wohnort: Dorne
Seien wir gespannt. Da gibt es eine Vielzahl von möglichen Handlungsfortschrittren! :st:
Benutzeravatar
Offline
Matthias Rose
Ertruser
Beiträge: 866
Registriert: 25. Juni 2012, 23:18
Wohnort: Annweiler
Moin!

Da bin ich im November2015 wohl einer gut platzierten Ente aufgesessen. GOT startete gestern in den USA mit einer "red carpet premiere" bei welcher die erste Folge der Staffel 6 gezeigt wurde.

Folge 1 der 6. Staffel wird den Namen "The Red Woman" tragen - Untertitel: Jon Snow is dead. Daenerys meets a strong man. Cersei sees her daughter again.


http://www.digitalspy.com/tv/game-of-thrones/feature/a659806/game-of-thrones-season-6-everything-we-know-so-far-from-plot-spoilers-to-premiere-date/

Hier noch ein Bild des "Schwarzfisch Brynden Tully" welcher nun auch mehr Serienzeit erhalten soll:

Spoiler:
Bild
Es ist nicht möglich die Fackel der Wahrheit durch ein Gedränge zu tragen, ohne jemandem den Bart zu versengen!
VorherigeNächste

Zurück zu SF und Fantasy terraweit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast