Forumsregeln
Link

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon LaLe » 7. Dezember 2017, 17:19

Benutzeravatar
Offline
LaLe
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1678
Registriert: 26. Juni 2012, 12:42
Wohnort: Lübeck
Ich bin ja kein Streamer und habe die erste Staffel nun auf DVD gesehen.

Die gefiel mir ganz gut und baut gerade in der zweiten Hälfte ordentlich Spannung auf (blöder Cliffhanger). Der Start war mir aber etwas zu "gemächlich". Macht die zweite Staffel weiter wo die erste aufhörte wird das was richtig Gutes.
Die Katze grinste.
"Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
"Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
"Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.

Lewis Carroll, Alice im Wunderland

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon Haywood Floyd » 9. Dezember 2017, 17:54

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3645
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
LaLe hat geschrieben:Ich bin ja kein Streamer und habe die erste Staffel nun auf DVD gesehen.

Die gefiel mir ganz gut und baut gerade in der zweiten Hälfte ordentlich Spannung auf (blöder Cliffhanger). Der Start war mir aber etwas zu "gemächlich". Macht die zweite Staffel weiter wo die erste aufhörte wird das was richtig Gutes.


Ja das tut sie und ja, sie ist richtig gut! :wub:

'The Expanse' kann man eigentlich, was SF-Serien berifft, IMHO nur noch mit 'Babylon 5' vergleichen und was Serien allgemein betrifft, mit 'Game of Thrones'. Alles drei perfekt durchgeplante Serien mit aufwenigen und glaubwürdigen Aufbau der Protagonisten und einem riesigen Background, der sich erst allmählich im Laufe der Handlung auftut.

Und im Gegensatz zu 'Lost' logisch konsistent... :unschuldig:

Einer der beiden Roman-Autoren, die ja auch bei der Umsetzung in die Serie maßgeblich mitwirkten, soll (so habe ich gelesen, weiß aber nimmer wo... :o( ) übrigens sowas wie die rechte Hand von George R.R. Martin bei der logistischen Planung der Handlung und Charaktere der 'Song of Ice and Fire' Romane gewesen sein - ich meine, man spürt das auch. In den 'Expanse'-Romanen auf alle Fälle, aber auch noch in der (notwendigerweise weniger tiefgehenden) TV-Serie.
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon Kjeldahl » 14. Dezember 2017, 22:34

Benutzeravatar
Offline
Kjeldahl
Terraner
Beiträge: 1110
Registriert: 25. September 2013, 11:18
Wohnort: Ruhrgebiet
Großartige Serie bis jetzt. Habe mir die Staffel 1 gekauft.
Auf "the wire" habe ich aber gelesen, dass die Serie als weiterer Sci-Fi Abschusskandidat gehandelt wird.
Was ich leider glaube.... und schwer bedaure.
Die beste sf Serie seit langem (für mich)
Sechs mal Vier ist Drei mal Acht. - Null ist Null mal Hundert. Wunder werden nur vollbracht - von dem, der sich nicht wundert! (Erich Kästner).
EXIL für Politik & Gesellschafts-Themen

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon Thomas P » 20. Dezember 2017, 21:24

Benutzeravatar
Offline
Thomas P
Siganese
Beiträge: 6
Registriert: 17. Dezember 2017, 14:36
Wohnort: Lübeck
Ich kann mich nur anschließen! Sowohl die Bücher als auch die Serie haben mich total umgehauen! Gibt es eigentlich schon einen Termin für den nächsten Band in deutsch?? Oder den Start der dritten Staffel?

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon Haywood Floyd » 29. Dezember 2017, 18:20

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3645
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Um Kollissionen und Zuschauerschwund zu verhindern, wird Staffel 3 erst nach Abschluß der Olympiade in S-Korea - also vermutlich um den 28. Februar 2018 herum - starten ( http://expanse.wikia.com/wiki/Season_3 ). Drehschluss war am 5. Dezember 2017 und jetzt läuft die Post-Production-Phase. :wub:

Die Staffel hat 13 Folgen und beinhaltet die Handlung aus Band 2 ('Calibans Krieg') und Teile von Band 3 ('Abandons Tor') - allerdings (vergleichbar mit der Serienumsetztung von 'Game of Thrones') in zunehmend freierer Adoption.

Ein Erscheinungstermin für die deutsche Übersetzung von Band 7 (engl. Titel: 'Persepolis Rising') steht noch nicht fest, aber es ist wohl im Sommer 2018 damit zu rechnen...
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon Thomas P » 3. Januar 2018, 18:00

Benutzeravatar
Offline
Thomas P
Siganese
Beiträge: 6
Registriert: 17. Dezember 2017, 14:36
Wohnort: Lübeck
Danke für die Infos!! :st:

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon Arthur Dent » 11. Januar 2018, 18:16

Benutzeravatar
Offline
Arthur Dent
Terraner
Beiträge: 1196
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Ich bin jetzt auch damit angefangen und stehe noch am Anfang. 1. Staffel. Tolle Serie und schöne Details. Als Beispiel sei die Droge angeführt, die beim Verhör eingesetzt wird. Nur bekommt sie nicht der Gefangene, sondern derjenige, der das Verhör führt. Die Droge erweitert seine Sinneswahrnehmungen, so dass er erkennen kann, wenn der Verhörte lügt. Auch die Darstellung der Raumfahrt gefällt mir. Klasse, wieder etwas entdeckt.

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon Haywood Floyd » 15. Januar 2018, 10:23

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3645
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Und ich kann dir versichern - nachdem ich über den Jahreswechsel beide Staffeln nochmal am Stück angeschaut habe - dass die 2. Staffel nochmal um 100% besser ist, als die erste!

Freu dich drauf!!! :D
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon Haywood Floyd » 31. Januar 2018, 14:16

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3645
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Zum - im ST-Dis Thread momentan nicht fortsetzbaren - Thema "Rassismus in The Expanse":

Wikipedia definiert: "Rassismus ist eine Gesinnung oder Ideologie, nach der Menschen aufgrund weniger äußerlicher Merkmale – die eine gemeinsame Abstammung vermuten lassen – als sogenannte „Rasse“ kategorisiert und beurteilt werden. Die zur Abgrenzung herangezogenen Merkmale wie Hautfarbe, Körpergröße oder Sprache – aber auch kulturelle Merkmale wie Kleidung oder Bräuche – werden in der biologistischen Bedeutung als grundsätzlicher und bestimmender Faktor menschlicher Fähigkeiten und Eigenschaften gedeutet und nach Wertigkeit eingeteilt. Dabei betrachten Rassisten alle Menschen, die ihren eigenen Merkmalen möglichst ähnlich sind, grundsätzlich als höherwertig, während alle anderen (oftmals abgestuft) als geringerwertig diskriminiert werden."

Demzufolge sind die Belter (30 bis 40 cm größer, sehr knochig und schlaksig, unfähig unter Erdschwere zu leben) eigentlich schon als eine andere Rasse (ich mag dieses Wort eigentlich garnet...) zu betrachten, denn es sind äußere Merkmale, sie haben mit den Erdern eine gemeinsame Abstammung (auch wenn diese erst ca. 5 Generationen zurückliegt), sie haben eigene Bräuche und eine modifizierte Sprache. Von den Erdern und den Marsianern werden die Belter grundsätzlich als minderwertig angesehen, sowohl die Bücher, als auch die Serie zeigen dies mehrfach explizit.

Mit dem Verhätnis Engländer - Iren kann man das m.E. nicht wirklich vergleichen... :unsure:

Ja, man kann da sicherlich von Rassismus reden - und ich finde es wirklich großartig :wub: wie dieses heikle Thema in dieser Serie (und den Büchern) behandelt wird: nicht als Mittel zum krawalligen Zweck (ref. ST-Dis), sondern um Gesellschaftsmodelle zu zeigen und zu spekulieren / anzudeuten, wohin sie führen könn(t)en: ganz großes Kino.

Wie sagte Crest (oder war es Allan?): "Der größte Feind des menschen ist der Mensch selbst!" :o

Vorsicht: ganz harter Spoiler - vor allem auch für Buchleser:
Spoiler:
Im neuesten, im Dezember 2017 erschienenen Buch (Band 7: Persepolis Rising - voraussichtlich ab Sommer auf Deutsch erhältlich), welches ca. 30 Jahre (!) nach Buch 6 spielt, sind die Belter dann - weil sie die Sternentore kontrollieren - dabei, zur dominiereden menschlichen Gruppe aufzusteigen, während Mars und Erde mit dem Niedergang kämpfen. Und irgendwo, jenseits der Sternentore, lauert etwas wirklich Grauenhaftes - eine uralte Gefahr... B-)

Oh, oh... :o :fieber: :nixweis:
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon Haywood Floyd » 15. Februar 2018, 15:23

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3645
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Unbestätigten Gerüchten https://yourcountdown.to/the-expanse zufolge soll die 3. Staffe erst am 6. Juni auf Sendung gehen. Hoffen wir mal, dass das tatsächlich nur Gerüchte sind und wir net soooo lange waren müssen. :help:

Alles Gute scheint lange Wartezeiten zu bedingen: Expanse Season 3, Game of Thrones Season 8, ES Teil 2, die Lieferung meines neuen geilen Autos... :(

Weniger gute Sachen kommen dagegen immer ruckzuck: Zahnarztrechnungen, Fack ju göthe Teil 2, 3, ..., Strafzettel, Star Trek Discovery, Posts gewisser Foristen... :devil:
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon Clark Flipper » 15. Februar 2018, 16:20

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2460
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Haywood Floyd hat geschrieben:Weniger gute Sachen kommen dagegen immer ruckzuck: Zahnarztrechnungen, Fack ju göthe Teil 2, 3, ..., Strafzettel, Star Trek Discovery, Posts gewisser Foristen... [emoji317]


Wer ruft? [emoji14]
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon Tennessee » 15. Februar 2018, 18:20

Benutzeravatar
Offline
Tennessee
Oxtorner
Beiträge: 580
Registriert: 12. Juli 2012, 00:32
Wohnort: vlakbij
Salut Haywood,

ich habe ja "The Expanse" auch gesehen und sogar gebingewatched, eine spannende und tolle Serie. Und - persönliche Anmerkung - ich kann die Crew super verstehen, diesem attraktiven Captain würde ich auch diene ... äh ... also Service anbiet ... nee ... ähm ... zu Diens .... ähm.... also in der Crew sein. (Puh...*Schweiß abwisch*) Auch wenn The Expanse letztendlich doch eine eher konventionelle Geschichte hat. Und Chrisjen Avasarala ist, finde ich, ein toller Charakter.

Ich habe aber eine Frage, du scheinst ja Buch und TV-Serie zu kennen, zu einer Szene, die ich sehr anrührend fand. Vielleicht kannst du mir ein bisschen was zu Übereinstimmungen, Unterschieden oder Hintergrund sagen.
In der zweiten Staffel ist Mars Marine Soldatin Bobby Draper auf der Erde und will den Ozean sehen. Sie büchst aus und gelangt über einen Abwassertunnel an den Strand des Ozeans, wo sie versonnen und beeindruckt aufs Meer starrt und die Stimmung genießt. Anrührend fand ich dies, weil der Ort und der Strand (Abwasserrinnsaal am Ozean) ja nicht unbedingt ein schöner Ort ist, im Gegenteil. Er ist eher hässlich bis gewöhnlich, jedenfalls nichts, wo wir ins Schwärmen geraten würden. Sie tut es aber dennoch, bei etwas, was wir (ich) als hässlich bis gewöhnlich bezeichnen würden. Klar, als Marsianerin kennt sie dies ja gar nicht.
Ist das in der Buchvorlage ähnlich oder anders? Wie erlebt Bobby den "Abwasserkanal-Ozean-Strand" in der Buchvorlage?

Thnx für die Antwort.

lg
Ten.
„Ein Wort“, sagte Humpty Dumpty, „bedeutet genau das, was ich es bedeuten lasse, nichts anderes.“
„Die Frage ist“, sagte Alice, „ob du Worten so viele Bedeutungen geben kannst“.
„Die Frage ist“, sagte Humpty Dumpty, „wer die Macht hat – das ist alles.“

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon Haywood Floyd » 16. Februar 2018, 12:26

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3645
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Diese schöne Szene gibt es im Buch überhaupt nicht! Bobby verlässt dort die Botschaft auch nicht durch's Fenster, sondern ganz normal zu Fuß und ist schockiert und überwältigt von den Eindrücken (anders als im TV ist das UN-Hauptquartier im Buch nicht in New York, sondern in den Niederlanden, nämlich in Den Haag). Sie kehrt zurück und wird iam Abend n der Bar/Lounge des UN-Gebäudes von Avasarale angeworben und läuft später - ohne dramatische Flucht - zu Avasarala über.

Sehr schön im TV ist die Tatsache, dass die Verhandlungen zwischen Erde und Mars offenbar im 'Dakota' direkt am Westrand des Central Park stattfinden - dem Haus in dem John Lennon lebte und vor dessen Eingang er ermordet wurde. Und in dem Jack Finneys phantastischer Zeitreiseroman "From Time to Time" spielt. Der Ort wird zwar nirgends explizit erwähnt, aber wenn man die einführenden Außenaufnahmen in der TV-Serie mit Goggle Steet View abgleicht und sich ein bissle im Big Apple auskennt, ist das recht leicht zu erkennen.

Nur eines der Details, die diese TV-Serie so liebenswert und faszinierend machen... :wub:

A propos: ich persönlich würde statt des Captains der Rosinante eher seine dunkelhäutige Freundin Naomi näher kennenlernen... :unschuldig:
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon Haywood Floyd » 25. Februar 2018, 14:24

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3645
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Save the Date: 11. April 2018!

Dann endlich startet nämlich die 3. Staffel von 'The Expanse' auf SyFy-Channel :wub:

http://www.denofgeek.com/us/tv/the-expa ... son-3-news
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon Haywood Floyd » 25. Februar 2018, 17:15

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3645
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Der dazu gehörende Trailer funzt leider nicht ("This Content is currently unavailable"). Und auf Youtube ist er für Deutschland nicht freigeschaltet... :motz:
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon Tell Sackett » 28. Februar 2018, 20:28

Benutzeravatar
Offline
Tell Sackett
Siganese
Beiträge: 78
Registriert: 3. September 2013, 15:36
Matthias Rose hat geschrieben:Ich habe die erste Staffel (10 Folgen a 45Min) nun beendet und bin sehr zufrieden mit der Umsetzung. (...) Es gibt wie auch in einigen anderen Serien ein paar Logikfehler (Astronaut öffnet im Vakuum seinen Helm, um das erbrochene Entweichen zu lassen und schließt diesen dann danach wieder und lebt weiter)(...)


Nach 7 Folgen der 1. Staffel habe ich frustriert das Handtuch geworfen. :nein:
Vor allem die grottnschlechten Darstellerleistungen werden mir in Erinnerung bleiben. Wo hat man diese Dilettanten bloss aufgetrieben?
Von den Logik-Bugs ganz zu schweigen...
Aber letztlich wirkte auf mich auch das ganze Setting und Ambiente nicht stimmig.
Das hat es schon lange nicht mehr gegeben, dass ich eine Serie gegen Ende aufgegeben habe, aber hier ging es nicht mehr anders :sn:

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon Haywood Floyd » 1. März 2018, 12:41

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3645
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Du hast Recht: mit dem tiefgründigen Charakterzeichnung, den phantastischen, mehrfach preisgekrönten und weltberühmten Darstellern (Tom Selleck!) und der unangreifbaren, extrem durchdachten Logik von Plot und Setting der über viele Staffeln gesendeten, weltberühmten TV-Serie "The Sacketts" kann "The Expanse" natürlich nicht mithalten - das muss ich konzedieren! :o(

Was sind langweiligee Spekulationen über die Zukunft der Menschheit -_- schon gegen eine spannende Familienfehde in Tennessee zur Zeit des Wilden Westens. :st:

^_^
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon Tennessee » 1. März 2018, 15:19

Benutzeravatar
Offline
Tennessee
Oxtorner
Beiträge: 580
Registriert: 12. Juli 2012, 00:32
Wohnort: vlakbij
Haywood Floyd hat geschrieben: [...]
Was sind langweiligee Spekulationen über die Zukunft der Menschheit -_- schon gegen eine spannende Familienfehde in Tennessee zur Zeit des Wilden Westens. :st:

^_^


Ich habe in Fehde zur Zeit des Wilden Westens ???? *staun*

Ich dachte immer ich hätte ne Katze auf dem heißen Blechdach!! *grinst wie eine satte Katze*
„Ein Wort“, sagte Humpty Dumpty, „bedeutet genau das, was ich es bedeuten lasse, nichts anderes.“
„Die Frage ist“, sagte Alice, „ob du Worten so viele Bedeutungen geben kannst“.
„Die Frage ist“, sagte Humpty Dumpty, „wer die Macht hat – das ist alles.“

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon Tell Sackett » 1. März 2018, 19:54

Benutzeravatar
Offline
Tell Sackett
Siganese
Beiträge: 78
Registriert: 3. September 2013, 15:36
Haywood Floyd hat geschrieben:Du hast Recht: mit dem tiefgründigen Charakterzeichnung, den phantastischen, mehrfach preisgekrönten und weltberühmten Darstellern (Tom Selleck!)(...) kann "The Expanse" natürlich nicht mithalten - das muss ich konzedieren!(...)


Macht doch nichts.
Es kann ja nicht alles großartig sein und für die Unterhaltung der anspruchslosen Massen muss ja auch gesorgt sein.
Keine Angst: ich spreche "The Expanse" ja nicht die Daseinsbereichtigung ab...nur mir war's halt zu unüberzeugend und seicht :P

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon Haywood Floyd » 4. März 2018, 18:12

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3645
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
B-)
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon Haywood Floyd » 7. März 2018, 17:49

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3645
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Kurzer Teaser zu Season 3 gefällig?

Guckst du hier: https://www.youtube.com/watch?time_cont ... LpCrlcodKQ
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon Arthur Dent » 7. März 2018, 18:20

Benutzeravatar
Offline
Arthur Dent
Terraner
Beiträge: 1196
Registriert: 27. Juni 2012, 14:52
Haywood Floyd hat geschrieben:Kurzer Teaser zu Season 3 gefällig?

Guckst du hier: https://www.youtube.com/watch?time_cont ... LpCrlcodKQ

Ein winziger Ap­pe­ti­zer. Die Bilder des folgenden Comic-Con-Trailers sind eine schöne Zusammenstellung von Szenen der ersten beiden Staffeln.
Spoiler:
Ich habe einen kurzen Moment gezuckt, als Joe Miller ins Bild kam. Ich dachte schon, sie hätten einen Weg gefunden, die Figur in die dritte Staffel zu retten.

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon Haywood Floyd » 8. März 2018, 15:25

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3645
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Nun ja, falls du die Bücher gelesen hast, weißt du ja, dass
Spoiler:
Miller in einer gewissen Form als Handlungsträger wieder auftauchen wird

Ob die das in der Serie genauso machen, wird man sehen... :unsure:
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon Haywood Floyd » 9. März 2018, 19:51

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3645
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Schön gemachte Zusammenfasung der historisch-politischen Backgrounds und Zusammenhänge des "Expanse"-Universums im Stil einer Kurz-Dokumentation: https://www.youtube.com/watch?v=bEQame19KVY :rolleyes:

Es wurden ausschließlich Sequenzen aus den beiden bisherigen TV-Staffeln verwendet und in tlw. neue, übergeordnete Zusmmenhänge gestellt. :st:

Mir hat's gefallen! :wub:
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund

Re: SF-Serie - The Expanse

Beitragvon Haywood Floyd » 18. März 2018, 12:13

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3645
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Über die Schwierigkeiten, Herausforderungen und Abweichungen der TV-Adaption von "The Expanse" zur Buchserie hier einge erhellende und interessante Statements der Showrunner: http://www.denofgeek.com/us/tv/the-expa ... adaptation

Und hier einiges über die Inhalte von Staffel 3: http://www.denofgeek.com/us/tv/the-expa ... e-season-3

Und der Countdown läuft: https://yourcountdown.to/the-expanse
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund
VorherigeNächste

Zurück zu SF und Fantasy terraweit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste