Anmaßung "nach christlicher Zeitrechnung"

Aktuelle Erstauflage, zu Hintergründen und möglichen Entwicklungen.
Forumsregeln
Link
Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 4031
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Neutral wäre dann die Zeitrchnung a.u.c (ab universe condita) :D ; da hätten wir jetzt exakt das Jahr 13.724.876.217!

Obwohl :gruebel: : ggü. Bewohner anderer Universen ist das widerum höcht chauvinistisch... :P

Re: Anmaßung "nach christlicher Zeitrechnung"

Beitragvon M13 » 11. Februar 2019, 19:54

Benutzeravatar
Offline
M13
Oxtorner
Beiträge: 577
Registriert: 22. Juli 2013, 20:29
Chauvinistisch ist dabei besonders, dass dieses Jahr exakt auf die Dauer basiert, die Terra braucht, einmal Sol zu umkreisen.
Und nicht etwa ein Arkon-Jahr oder ein Tefor-Jahr. Nur um noch zwei chauvinistische Möglichkeiten zu nennen…

Gruß,
Uwe
Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 4031
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Du hat Recht: empörend!!! :(
Benutzeravatar
Offline
Tiberius
Terraner
Beiträge: 1279
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35
Quatsch.
Kein Leser hat Lust, das Datum aus dem arkonidischem, tefrodischem oder sonstigem ungewohntem Kalender händisch umzurechnen.
Deshalb bekommen wir als Service von den Autoren das Datum immer in bekannter Form: In NGZ, das ganz einfach in die christliche Zeitrechnung umzurechnen ist. Man muss nur 3587 Jahre dazuaddieren, die Monate sind die bekannten.
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.
Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6263
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Teilweise werden ja die jeweiligen lokalen Zeitrechnungen auch angeführt - sei es jetzt bei den Arkoniden oder auch den Tefrodern usw.

Was mir auffaellt ist, dass scheinbar in der ganzen Milchstrasse immer mit identen Lichtjahren gerechnet wird ;).
Dabei beziehen sich die Terraner bzw. die LFG vermutlich auf die Entfernung, die das Licht in einem Solaren Jahr zurueck legt.
Arkoniden & Co haben da womöglich doch eine eigene Definition von Lichtjahr.
Nicht, dass ich jetzt unbedingt da verschiedene Entfernungsangaben für die Strecke Arkon - Terra lesen möchte aber man könnte dazu zumindest mal was schreiben.
Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 5982
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
Ich weiß nicht mehr wann u. wo - aber dazu wurde schon öfters was geschrieben.

Ausschließlich die Verständlichkeit für die Leser ist der Grund.
Vorherige

Zurück zu Heftserie EA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast