Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Aktuelle Erstauflage, zu Hintergründen und möglichen Entwicklungen.
Forumsregeln
Link

Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Loxagon » 30. Juni 2012, 17:38

Benutzeravatar
Offline
Loxagon
Ertruser
Beiträge: 760
Registriert: 30. Juni 2012, 17:14
Stand: Band 40 durch

Es geht also nach Arkon wo ein Robohirn das sagen hat. Extrem spannend und irgendwie kommt das Hirn in Band 41 sympatisch rüber. Ich bin mal gespannt wie es da weitergehen wird. Und zwischen Perry und Thora funkt es mächtig :wub:
Teuflisch gute Fansubs gesucht?
Dann kommt auf unsere Seite!

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Torytrae » 30. Juni 2012, 19:20

Benutzeravatar
Offline
Torytrae
Marsianer
Beiträge: 197
Registriert: 29. Juni 2012, 18:33
Wohnort: Galaxis: Naupaum - Planet: Yaanzar - Centro-Kontinent- Tschatrobank
Lese gerade 1125 von H.G. Francis, nachdem ich das grandiose 1124 fertig hatte :st: und muss feststellen, dass sich in gewissen Abschnitten die alten Rocky-Filme bemerkbar machen. Die Inspiration von 1983 ist unverkennbar... Absolut nostalgisch!
Man soll das Leben nicht so ernst nehmen, denn lebend kommt man da sowieso nicht raus

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Faktor10 » 30. Juni 2012, 19:30

Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4223
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Hei lese bei dir gerade die Begriffe -------Naupaum - Planet: Yaanzar - Centro-Kontinent- Tschatrobank-

Das waren tolle Romane. :st: -O- -O- -O- Und ich war JUUUNg
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Torytrae » 30. Juni 2012, 19:36

Benutzeravatar
Offline
Torytrae
Marsianer
Beiträge: 197
Registriert: 29. Juni 2012, 18:33
Wohnort: Galaxis: Naupaum - Planet: Yaanzar - Centro-Kontinent- Tschatrobank
Faktor10 hat geschrieben:Hei lese bei dir gerade die Begriffe -------Naupaum - Planet: Yaanzar - Centro-Kontinent- Tschatrobank-

Das waren tolle Romane. :st: -O- -O- -O- Und ich war JUUUNg


:D oh ja. Ich war 27 und das war definitiv mein Lieblingsabschnitt in der Serie bis jetzt. legendär!!!
Man soll das Leben nicht so ernst nehmen, denn lebend kommt man da sowieso nicht raus

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Faktor10 » 30. Juni 2012, 20:18

Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4223
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Ich war um die 18. Neben MDI Und KDZ für mich das Beste bis heute.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Fellmer » 30. Juni 2012, 20:40

Benutzeravatar
Offline
Fellmer
Marsianer
Beiträge: 123
Registriert: 29. Juni 2012, 14:02
Wohnort: Kreis Olpe
Ich bin damals auf die Plophos Bände abgefahren.
Perry Rhodan, Atlan, Reginald Bull, André Noir und Melbar Kasom, das A-Team. :D

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Loxagon » 30. Juni 2012, 21:19

Benutzeravatar
Offline
Loxagon
Ertruser
Beiträge: 760
Registriert: 30. Juni 2012, 17:14
Bis zu den MdI brauche ich noch eine Weile, aber ich bin gespannt.
Teuflisch gute Fansubs gesucht?
Dann kommt auf unsere Seite!

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Regulus » 1. Juli 2012, 12:59

Benutzeravatar
Offline
Regulus
Postingquelle
Beiträge: 4103
Registriert: 29. Juni 2012, 19:38
Wohnort: Im schönen Bayernland
Ich habe vergangenes Jahr die Hefte 1 - 99 nochmal gelesen.

Schon unteresant, wie sich die Denkweise (um nicht zu sagen: Mentalität) der 60er Jahre auf die Romanhandlung ausgewirkt hat. Dasw Kalte-Krieg-Denken, die manchmal außergewöhnliche Behandlung von Gewaltdarstellungen - da haben wir uns in den letzten 50 Jahren schon ganz schön gewandelt.

Und dann die Rolle der Frau. Ich kann mich noch einen späteren Band erinnern, wo sich ein Minister aufgeregt hat, weil ein weiblicher Soldat in Hosen statt in Röcken herumlief. Irre!

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Hidden-X » 1. Juli 2012, 16:25

Benutzeravatar
Offline
Hidden-X
Plophoser
Beiträge: 323
Registriert: 29. Juni 2012, 13:11
Wohnort: Wiesbaden
Am besten fand ich den Aphilie Zyklus, besonders die Handlung um die SOL und die verlassene Erde mit Alraska.

Und jetzt noch etwas perverses: Ich mochte den Altmutantenzyklus sehr gern.
Benutzeravatar
Offline
Copperblade
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1696
Registriert: 28. Juni 2012, 16:48
Wohnort: Ostalbkreis, Baden-Württemberg
Hidden-X hat geschrieben:Am besten fand ich den Aphilie Zyklus, besonders die Handlung um die SOL und die verlassene Erde mit Alraska.

Und jetzt noch etwas perverses: Ich mochte den Altmutantenzyklus sehr gern.


Wurde aber danach noch um Längen besser: Bardioc, die PAN-THAU-RA, die sieben Mächtigen mit den Kosmischen Burgen
und natürlich Laire und die Loower. Da wurde der sense of wonder erfunden :wub:
Zur Zeit lese ich Perry Rhodan Heft Nr. 93: "Der Feind im Dunkel" von Kurt Mahr

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon old man » 1. Juli 2012, 19:19

Benutzeravatar
Offline
old man
Terraner
Beiträge: 1534
Registriert: 29. Juni 2012, 19:43
Wohnort: Bruchhausen
Copperblade hat geschrieben: Da wurde der sense of wonder erfunden :wub:

Oh mann, hör auf, sonst werde ich noch sentimental... Meiner Meinung nach hat die Serie den Verlust von WiVo bis heute nicht verkraftet. Was der Mann an Ideen hatte, einfach Wahnsinn.

(edith lechtschreibung)
Zuletzt geändert von old man am 1. Juli 2012, 19:28, insgesamt 1-mal geändert.
Zu den Sternen !

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Fellmer » 1. Juli 2012, 19:25

Benutzeravatar
Offline
Fellmer
Marsianer
Beiträge: 123
Registriert: 29. Juni 2012, 14:02
Wohnort: Kreis Olpe
Die Ideen hatte er aber vermutlich nicht alleine. Das komplette Team war einfach gut.
Benutzeravatar
Offline
Deimos 2007
Terraner
Beiträge: 1161
Registriert: 25. Juni 2012, 22:04
Wohnort: Niederrhein(NRW)
Jau; bei Naupaum war ich auch so um die 17/18 Jahre alt. Hab mich damals mit meinem Bruder darauf verständigt, dass er die erstauflage kauft und ich dafür die grad neue 3.Auflage!
Offline
Jost Kulmann
Siganese
Beiträge: 51
Registriert: 29. Juni 2012, 18:49
Habe Grade "Gestatten Gucky und Sohn" durch... Band 302... lustige Sichtweise auf die Frauen hatte Walter ... Suzanne Rhodan sieht jetzt schon älter aus als ihre Mutter Mory... aber es machte ich niiiiixxx aus ... Hahaha ... aber trotzdem gut der Roman

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Faktor10 » 1. Juli 2012, 22:11

Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4223
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Jost Kulmann hat geschrieben:Habe Grade "Gestatten Gucky und Sohn" durch... Band 302... lustige Sichtweise auf die Frauen hatte Walter ... Suzanne Rhodan sieht jetzt schon älter aus als ihre Mutter Mory... aber es machte ich niiiiixxx aus ... Hahaha ... aber trotzdem gut der Roman

Mir hatte der Roman sehr gut gefallen, besonders das Tibi.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Regulus » 1. Juli 2012, 23:05

Benutzeravatar
Offline
Regulus
Postingquelle
Beiträge: 4103
Registriert: 29. Juni 2012, 19:38
Wohnort: Im schönen Bayernland
Faktor10 hat geschrieben: Mir hatte der Roman sehr gut gefallen, besonders das Tibi.



Das ist so einer dieser Romane, den man sich gern aufhebt und immer wieder hervorzieht.

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Faktor10 » 1. Juli 2012, 23:17

Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4223
Registriert: 25. Juni 2012, 21:30
Wohnort: Mönchengladbach
Ich lese manche 2 5 mal im Leben, diesen habe ich wohl schon 4 mal gelesen. Ich habe weil ich Sammler mir alle bei mir zu Hause.
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Regulus » 1. Juli 2012, 23:20

Benutzeravatar
Offline
Regulus
Postingquelle
Beiträge: 4103
Registriert: 29. Juni 2012, 19:38
Wohnort: Im schönen Bayernland
Faktor10 hat geschrieben:Ich lese manche 2 5 mal im Leben, diesen habe ich wohl schon 4 mal gelesen. Ich habe weil ich Sammler mir alle bei mir zu Hause.



25 mal? Das ist schon allerhand.

Darf man fragen, welches der meistgelesene Band deiner Sammlung ist?

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Hidden-X » 1. Juli 2012, 23:37

Benutzeravatar
Offline
Hidden-X
Plophoser
Beiträge: 323
Registriert: 29. Juni 2012, 13:11
Wohnort: Wiesbaden
old man hat geschrieben:
Copperblade hat geschrieben: Da wurde der sense of wonder erfunden :wub:

Oh mann, hör auf, sonst werde ich noch sentimental... Meiner Meinung nach hat die Serie den Verlust von WiVo bis heute nicht verkraftet. Was der Mann an Ideen hatte, einfach Wahnsinn.

(edith lechtschreibung)


Das sehe ich auch so. WiVo war Perry Rhodan, danach kam nichts vergleichbares, Sorry.

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Hidden-X » 1. Juli 2012, 23:44

Benutzeravatar
Offline
Hidden-X
Plophoser
Beiträge: 323
Registriert: 29. Juni 2012, 13:11
Wohnort: Wiesbaden
Jost Kulmann hat geschrieben:Habe Grade "Gestatten Gucky und Sohn" durch... Band 302... lustige Sichtweise auf die Frauen hatte Walter ... Suzanne Rhodan sieht jetzt schon älter aus als ihre Mutter Mory... aber es machte ich niiiiixxx aus ... Hahaha ... aber trotzdem gut der Roman


Stimmt, der 300er Zyklus, besoners der Anfang, war echt geil. Roi Dantons Erscheinen, so etwas gab es nie wieder, was hab ich gelacht. Und die Szene, als Susan ihren Vater umarmte und der Sicherheitsoffizier Perry unterstellte, eine junge Geliebte zu haben. Herrlich!

Aber heute sehen manche Mütter auch jünger aus als ihre Tochter.

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Hidden-X » 1. Juli 2012, 23:48

Benutzeravatar
Offline
Hidden-X
Plophoser
Beiträge: 323
Registriert: 29. Juni 2012, 13:11
Wohnort: Wiesbaden
Deimos 2007 hat geschrieben:Jau; bei Naupaum war ich auch so um die 17/18 Jahre alt. Hab mich damals mit meinem Bruder darauf verständigt, dass er die erstauflage kauft und ich dafür die grad neue 3.Auflage!


Liebes Expo Team, schalet doch für einen Roman, oder auch Viererblock nach Naupaum. Ich garantiere Euch, man wird Euch lieben!

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Bratseth » 2. Juli 2012, 00:42

Benutzeravatar
Offline
Bratseth
Plophoser
Beiträge: 317
Registriert: 30. Juni 2012, 01:21
Wohnort: Bremen
Loxagon hat geschrieben:Stand: Band 40 durch

Es geht also nach Arkon wo ein Robohirn das sagen hat. Extrem spannend und irgendwie kommt das Hirn in Band 41 sympatisch rüber. Ich bin mal gespannt wie es da weitergehen wird. Und zwischen Perry und Thora funkt es mächtig :wub:

Ich bin ja ungefähr auf dem ähnlichen Stand wie Du. Das erste Vordringen nach Arkon ist schon wirklich ein unvergesslicher Moment. Genauso die Partnerschaft mit ES auf Wanderer. Der Wissensdurst, wie es weitergeht, ist unbeschreiblich. Ich kann es kaum abwarten von dem zu lesen, was die Experten im Forum so alles abfeiern. Als nächstes werde ich dann mal Atlan kennenlernen. Mal gucken was für ein Typ das ist.
Ultraspäteinsteiger

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Loborien » 2. Juli 2012, 01:41

Benutzeravatar
Offline
Loborien
Oxtorner
Beiträge: 686
Registriert: 30. Juni 2012, 12:01
Wohnort: Cloppenburg
Oh mann, hör auf, sonst werde ich noch sentimental... Meiner Meinung nach hat die Serie den Verlust von WiVo bis heute nicht verkraftet. Was der Mann an Ideen hatte, einfach Wahnsinn.


Fühle ich persönlich ganz anders.. :P.. Er war ein genialer Autor, aber seine Pazifistische Hohemächte Evolutions Esoterik ging mir ab Band 100o so dermaßen auf den Nerv das es einer der Gründe war, warum ich mit der EA aufgehört habe.. :devil:
Meine eigene Welt : https://lobosworlds.wordpress.com/
Es ist leider leichter, einen Atomkern zu spalten als ein Vorurteil. - Albert Einstein

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Hopfi » 2. Juli 2012, 08:22

Benutzeravatar
Offline
Hopfi
Terraner
Beiträge: 1376
Registriert: 27. Juni 2012, 18:24
Wohnort: Southside, bei Schwäbisch Hall, aber auch Bad Wildbad
Der erste Zyklus, den ich komplett las, war der Kosmische Burgen-Zyklus ( en Bloc vom Flohmarkt gekauft). Ist deswegen mein Lieblingszyklus.
Benutzeravatar
Offline
Maneki-Neko
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1745
Registriert: 29. Juni 2012, 13:12
Wohnort: Süd-Thüringen
Mit 17 Jahren mitten rein in den MDI Zyklus. Silberband 27 gekauft wegen dem spannenden TiBi, für klasse befunden und mich denn nach vorn und hinten gekauft. :D Vielleicht kommts mir nur so vor, weils mein Einstiegszyklus war, aber für mich bisher immernoch einer der besten.
Nächste

Zurück zu Heftserie EA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste