Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Aktuelle Erstauflage, zu Hintergründen und möglichen Entwicklungen.
Forumsregeln
Link

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Elena » 27. Januar 2018, 22:17

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14387
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Und es kann passieren, dass die Serie wegen zu geringer Auflage doch noch eingestellt werden muss. :devil:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Richard » 28. Januar 2018, 02:31

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5049
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Es besteht durchaus die Moeglichkeit, dass die EA irgendwann tatsaechlich nur mehr in elektronischer Form publiziert wird.
Aber bis dahin wird es mE noch etwas dauern.

Interessant wäre wie das aktuell ausschaut; sprich das Verhältnis eBook versus gedruckter Roman bei der aktuellen EA bzw. NEO - liegt das zb bei 1 : 100 ?

Und ich kann mich nicht erinnern die letzten 30 Jahre (vielleicht auch noch laenger) jemals einen EA Band in einem Supermarkt gesehen zu haben. Aber das ist womoeglich regional unterchiedlich.

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Soulprayer » 28. Januar 2018, 04:22

Benutzeravatar
Offline
Soulprayer
Ertruser
Beiträge: 762
Registriert: 8. Februar 2016, 16:02
Wohnort: Bergisches Land
Hier in Solingen sehe ich im großen REWE regelmäßig Perry Rhodan und andere “Groschenromane“. Von Western bis Liebesschnulze, als auch sowas wie “Gaslicht“. ;-)
VG
Soulprayer

Neuer PR-Leser seit 2. Sept. 2015 - Durchgelesen: 520/2874 (<19 %) - seit Bd 2875 parallel am Lesen

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Clark Flipper » 28. Januar 2018, 12:13

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1919
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Ich meine mich Erinnern zu können, das Klaus mal schrieb das die eBooks aktuell immer noch eine Ergänzung im Programm sind.

Ich denke aber auch das dem eBook, gerade was den Bereich der Hefte betrifft, die Zukunft gehört.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Tiberius » 28. Januar 2018, 17:24

Benutzeravatar
Offline
Tiberius
Oxtorner
Beiträge: 612
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35
Als ich in NEO einsteigen wollte (Andromeda, MDI), habe ich hier in der Gegend (25.000-Einwohner-Stadt/Gemeinde auf dem Land) nur zwei Händler gefunden, die NEO und Terminus im Angebot haben, und nur fünf haben die Erstauflage. Das war früher mal besser.
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Elena » 28. Januar 2018, 19:44

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14387
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Bei uns gibt es die Hefte auch nur noch am Bahnhof.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Rattus Rattus » 3. Februar 2018, 03:19

Benutzeravatar
Offline
Rattus Rattus
Siganese
Beiträge: 24
Registriert: 27. Dezember 2016, 03:51
Wohnort: zwischen den Welten
Richard hat geschrieben:Und ich kann mich nicht erinnern die letzten 30 Jahre (vielleicht auch noch laenger) jemals einen EA Band in einem Supermarkt gesehen zu haben. Aber das ist womoeglich regional unterchiedlich.


Ich lebe in einer bayrischen Kleinstadt und es gibt die EA hier auch in einem Supermarkt (Kaufland). Allerdings kaufe ich meine Hefte bei einem Tabak- und Zeitschriftenhändler im Stadtzentrum.
Wir Ratten sind eure treuesten Freunde und begleiten euch überall hin. Wir sind keine Feinde, die euch die Pest gebracht haben - von uns sind ebenfalls eine Menge an der Seuche verreckt. Dagegen sind in den Laboren dieser Welt viele von uns gestorben oder zumindest gequält worden, um eure Gesundheit zu erhalten, zu verbessern oder die Erscheinung kosmetisch aufzuhübschen.
Wenn du das nächste mal eine Ratte siehst, dann denke daran, was du ihren Artgenossen und deren Vorfahren zu verdanken hast.

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon 43rd thought » 3. Februar 2018, 21:24

Benutzeravatar
Offline
43rd thought
Siganese
Beiträge: 78
Registriert: 20. April 2017, 00:14
Bei uns (Vorort von Hamburg) gibt es einen relativ kleinen Edeka, welcher ein recht vielseitiges Heftromansortiment vorweist. Soweit ich es überblicke, kommen jeden Freitag 5 Perrys rein, von denen immer 3 verkauft werden (inklusive meinem Exemplar). Das ist so herrlich Oldschool, dass ich bisher auf ein Abo verzichtet habe und dafür auch mal ein nicht ganz so makelloses Exemplar in Kauf nehme.
"Das Schlimme an unserer Zeit ist, dass die Zukunft nicht mehr das ist, was sie einmal war." Paul Valéry (1871-1945)

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Plot Overdrive » 26. Februar 2018, 00:07

Offline
Plot Overdrive
Siganese
Beiträge: 58
Registriert: 25. August 2016, 15:37
Hefte sind Sammlerstücke. Zum täglichen Lesen sind die elektronischen Alternativen besser. Ich hatte vor ca. 5 Jahren auch noch Vorbehalte gegen Ebooks, aber seit ich eine ganze Bibliothek in der Tasche mitnehmen kann, ist das "Problem" beseitigt. Das ist wie mit der Platten- (später CD-) Sammlung: Eigentlich nur Sammlerstücke, für den täglichen Gebrauch zu unpraktisch (geworden). Ein Ebook kann nicht zerfleddern, egal, wie oft man es liest. Und vorlesen lassen kann man sich die Heftchen inzwischen auch. Über die gute, alte Zeit habe ich mich mal irgendwo im Forum ausgelassen, die Erinnerung verklärt so manches. Heftchen, die ich vor 40 Jahren als Sternstunden der Serie betrachtet habe, sind heute vielleicht unfreiwillig komisch oder auch nur lächerlich. Das erste PR-Heftchen, das ich am Stück gelesen habe, war ein Titel mit einer 60er-Nummer (der Stapel mit den ungelesenen Heften der 4. Auflage war schon bedenklich hoch), es ging um einen für den Robotregenten spionierenden Pseudo-Robot-Dackel, der durch Minisender an Bord der DRUSUS die Position der Erde herausfinden wollte. Das Heft war damals schon grenzwertig... Heute lese ich es lieber nicht nochmal. Vorher habe ich schon jahrelang Planetenromane gelesen, die Serie ab Heft 1 kam dann nach und nach dran. Hätte es damals die heutigen technischen Möglichkeiten gegeben, wäre mein Leser-Leben ordentlicher verlaufen. So gab es alle 4 (später sogar 5) Auflagen gemischt, irgendwann wurde es zu viel und ich bin nach Schließen der Lücken bei der 1. und 3. Auflage geblieben. Heute lese ich nur noch die laufende Handlung, wenn ich dazu komme. Höhen und Tiefen gehören zum Leser-Leben, genau wie der persönliche Geschmack, der sich unmerklich langsam ändert (heute sehe ich z.B. die 900er-Hefte anders als damals). Ich bin auf jeden Fall zuversichtlich, dass Band 3000 was ganz Großes wird. Immerhin, ich war mir vor 2-3 Monaten schon sicher, wie es weitergeht - bis ich dann angenehm enttäuscht wurde. Das hat mich dann doch immer wieder dazu bewogen, bei der Serie zu bleiben: Die angenehmen Überraschungen.
i'm plotting my life away...

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon kingfisher » 26. Februar 2018, 16:19

Benutzeravatar
Offline
kingfisher
Plophoser
Beiträge: 329
Registriert: 10. November 2013, 19:52
...und ich denke gerade dran ab 3000 wieder mit der Printform einzusteigen!

Ohne eine alte Diskussion wieder aufflammen lassen zu wollen: Ebook hat sicherlich Vorteile,
aber die Ebooks an sich sind einfach zu teuer, bzw. zu nahe am Preis der Printform (meine damit jetzt nicht PR).
Dazu kommt noch ein absolut unerotisches und klinisches Lesefeeling. Jedes Buch oder Heft ist im Reader haptisch "gleich".
Nach 5 Jahren Reader gibt's wieder Papier!

Es geht nichts über ein muffiges PR-Heft, am Strand gelesen, welches schon -zig Jahre auf dem Buckel hat und dies
auch verströmt. :o)

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon R.B. » 26. Februar 2018, 18:53

Benutzeravatar
Offline
R.B.
Terraner
Beiträge: 1166
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln
kingfisher hat geschrieben:Es geht nichts über ein muffiges PR-Heft, am Strand gelesen, welches schon -zig Jahre auf dem Buckel hat und dies
auch verströmt.


Genauso isses. Ab und zu überkommt es mich und ich hole einen Karton eines alten Zyklus runter und lese die Teile zum x-ten Mal. Das ist wie mit meiner alten Platten - Sammlung. Braucht eigentlich kein Mensch mehr und total überholt, aber allein die Hüllen mit ihren Gebrauchsspuren erzählen Geschichten. Genauso wie die Romane. Ein E-Book ist bequemer, zweifellos und die meisten meiner anderen Schmöker sind elektronisch. Aber die Dinge, an denen mein Herz hängt, und da gehört PR nun mal dazu, gibt nur in altmodisch.
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Richard » 26. Februar 2018, 22:52

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5049
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Ihr muesst alle deutlich mehr Wohn- und Stauraum haben als ich.

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon kingfisher » 27. Februar 2018, 10:09

Benutzeravatar
Offline
kingfisher
Plophoser
Beiträge: 329
Registriert: 10. November 2013, 19:52
Richard hat geschrieben:Ihr muesst alle deutlich mehr Wohn- und Stauraum haben als ich.

Wenn Du wüßtest...

Leider hat das Auslagern der Bücher im Hyperraum bisher nicht geklappt.
Ich habe jedoch eine Methode, den vorhandenen - normalerweise kaum genutzten Platz - anzuzapfen:
In jeder Wohnung gibt's ja Flur, Gang etc.
Grob 30 cm. unterhalb der Decke habe ich (Baumarkt läßt grüßen) mit Brettern + Winkel einfachen
Stauplatz/Regale geschaffen. Das macht selbst die Flure wohnlich.
Natürlich kann man solch einen "rundumlaufenden Bücherkranz" auch in den Zimmern anbringen,
sofern nicht bereits Schränke den Platz bis obenhin blockieren.

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon 43rd thought » 27. Februar 2018, 23:50

Benutzeravatar
Offline
43rd thought
Siganese
Beiträge: 78
Registriert: 20. April 2017, 00:14
kingfisher hat geschrieben:...und ich denke gerade dran ab 3000 wieder mit der Printform einzusteigen!
Es geht nichts über ein muffiges PR-Heft, am Strand gelesen, welches schon -zig Jahre auf dem Buckel hat und dies
auch verströmt. :o)


Genau so muss es sein. Die alten vergilbten und leicht muffigen Hefte versprühen einfach mal Charme.
"Das Schlimme an unserer Zeit ist, dass die Zukunft nicht mehr das ist, was sie einmal war." Paul Valéry (1871-1945)

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Atlanfan » 9. April 2018, 13:58

Offline
Atlanfan
Siganese
Beiträge: 13
Registriert: 6. April 2017, 10:00
Ich habe das Heft-Abo zur Nummer 3005 gekündigt. Anschließend werde ich über E-Book weiterlesen. Geht es dabei eigentlich auch, dass man jedes Heft einzeln kauft, also nicht im Abo?

Hintergrund für den Wechsel: Habe einen Kindle geschenkt bekommen. Vorteile: Brauche keine Lesebrille; Hefte gehen nicht bei der Post verloren (3 mal in zwei Jahren passiert). Nachteil: Man muss besser aufpassen, dass das Gerät nicht beschädigt wird; bei den Heften war mir das egal.

Generell ist es aber so, dass sich das E-Book derzeit nicht ganz so dynamisch entwickelt wie zuvor erwartet. Die Leute wollen eben nicht die ganze Zeit auf einen Bildschirm schauen.

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Pan Greystat » 10. April 2018, 14:36

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1414
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Ist halt alles geschmacks Sache.
:D aber wenn ich hier lese "unerotisch" zeigt das doch deutlich das es schon fast einem Fetisch entspricht. Ergo ganz viel mit Erinnerung an andere Zeiten mit sich trägt.
Früher ( als ich vor 15 Jahren angefangen habe.) hatte ich auch immer eines der Silberbände in der Hand und hab es immer und überall mit hin getragen. ^^ so haben die Bücher dann aber auch aus gesehen.
Wir hatten hier einen Buchladen um die Ecke. Der hat sich beweigert PR zu bestellen nichtmal auf Kundenwunsch. " So ein Scheiß verkauft sich nicht "
Sowas zu einem Kunden zu sagen der es kaufen will ist schon Paradox. Naja den laden gibt es auch nicht mehr ^^
Aber ich kenne in Rostock einer 200 000 Einwohner Stadt genau 1 Ort wo ich Perry Bücher her bekommen könnte von meinem keller abgesehen.
Die EA habe ich seit 4 Jahren nicht mehr seit sie aus dem Supermarkt komplett mit der Hälfte aller Print Zeitschriften verschwand.
Nichtmal im Tabak/Lotto Laden hat man noch die Chance darauf die kennen das garnicht und könnten es nichtmal bestellen weil ihr Lieferant es nicht anbietet.
Ich bin sogar schon vom Ebook wieder ab gekommen weil ich die Hörbücher total gelungen. Finde die meisten Sprecher sind seit Jahren dabei und geben den Charaktären ein sehr glaubwürdigen Charakter. Wenn man sie nicht im 50 Pack kauft sind die Hörbücher zwar doppelt so Teuer wie die Hefte aber das ist es mir Wert.
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1919
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Atlanfan hat geschrieben:Geht es dabei eigentlich auch, dass man jedes Heft einzeln kauft, also nicht im Abo?


Ja, das geht. Kannst du sogar über den Kindle direkt bei Amazon. ;-)
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon walter59 » 11. April 2018, 03:05

Offline
walter59
Oxtorner
Beiträge: 641
Registriert: 7. Juli 2012, 12:19
Ich bin ja auch einer aus den relativ jungen Zeiten der Serie.

Als 13-jähriger in der EA bei Nr. 507 eingestiegen (muss 1972 gewesen sein), und dann gleich parallel die 2. Auflage den MDI-Zyklus gelesen. Im Laufe der Zeit waren es dann zeitweise 3 Auflagen parallel plus die Atlan-Serie B-).

Als Erwachsener gab es dann Zeiten, wo es nicht so viele Auflagen von PR gab, dafür dann halt Atlan noch, und später viel mehr Lesematerial:
SF-, Horror- und Fantasy-Taschenbücher, viele naturwissenschaftliche, psychologische und auch esoterische Bücher und Magazine,
Comics von Marvel, auch direkt die englischen aus den USA - da gab es ja zeitweise auch so ca 5 Serien parallel

Längere Pausen bei PR hatte ich eigtl. nie bis jetzt vor wenigen Jahren in den 27xx-er Zyklus mit den Atopen und den JZL ...

Zu der Zeit bekam hatte ich ein paar Jahre dann schwieriges Fahrwasser, geschäftlich und privat. 3 Umzüge innerhalb 2 Jahre ...
Davor, noch ca Ende 2012, waren die Wände meiner Wohnung und mein Keller ca zur Hälfte voller Regale mit Lesematerial :-)

Bei den 3 Umzügen habe ich extrem viel aussortiert und letztlich weggeschmissen. Im Keller habe ich jetzt noch 2 Bananenkisten mit PR-Heftormanen - ich konnte es nciht über mich bringen, alle wegzuschmeissen, und hab jetzt pro Zyklus noch ein paar behalten, die für mich besonders waren.
Jetzt und hier in der aktuellen Wohnung hab ich als Rest noch 1,5 Regale mit Büchern (ja, SF,Horror,Naturwissenschaft,Psychologie und ein paar Esoterik :-) )

Inzwischen kaufe ich fast nur noch Ebooks - ich habe den Platz nicht, und ich will nicht mehr zulassen, dass mir soviel Platz genommen wird.
Bei "Skoobe" könnte ich für einen geringen Monatsbetrag sehr viele, auch SF-Hefte und auch ältere lesen, die PR's mit einem geringen Zeitverzug
(manchmal nur 1-2 Tage, manchmal auch über 1 Woche).
Es ist aber quasi nur ein Auslesen - es gehen nur immer 3 parallel, dann muss man einen zurückgeben, wenn man einen neuen lesen will.
Den "zurückgegebenen" kann man dann auf dem lokalen Gerät nicht mehr lesen, dazu müsste man den Roman neu ausleihen.

Weil ich aber doch wieder so angefixt bin - ist halt doch irgendwie eine Sucht - kaufe ich mir die PR-Hefte über Amazon für den Kindle (auf mein Handy) dann doch.
Dann "habe" ich die für mich, kann sie später wieder nachlesen, und nehmen keinen physischen Platz in der Wohnung ein.
Kostet zwar etwas mehr ... aber ich kaufe ja kein Abo, sondern entscheide Heft für Heft, ob ich kaufe, und inzwischen denke ich, ich kann's mir wieder leisten.

Es ist OK jetzt so.

Jetzt muss bloss die Serie mir noch erhalten bleiben, und einen gewissen logischen Zusammenhang bewahren.
Im JZL-Zyklus war ich mir da nicht mehr so ganz sicher, aber jetzt sieht's wieder besser aus ...

:D
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1919
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Hallo Walter,

da du auch auf dem Handy liest, ist das vielleicht interessant für dich:

Readfy - App für kostenloses Lesen

Hier findest du unter anderen alle Perry Rhodan Romane bis 2750 komplett als EBook.

Atlan, Neo usw. natürlich auch. ;-)
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon sonnenwind » 11. April 2018, 10:08

Offline
sonnenwind
Superintelligenz
Beiträge: 2370
Registriert: 7. August 2013, 12:54
Wohnort: Sucht mich nicht auf Wolke Sieben! Bin verzogen!
Tiberius hat geschrieben:Als ich in NEO einsteigen wollte (Andromeda, MDI), habe ich hier in der Gegend (25.000-Einwohner-Stadt/Gemeinde auf dem Land) nur zwei Händler gefunden, die NEO und Terminus im Angebot haben, und nur fünf haben die Erstauflage. Das war früher mal besser.


Ich bin noch jung, was Lesestoff angeht, aber "altmodisch". Ich bevorzuge "richtige" Bücher und Heftromane oder CD - Hörbücher. Elektronisch zu lesen, käme für mich, aus mehreren Gründen, nicht in Frage, obwohl es vieles erleichtern würde.-
Bei uns im Ort gibt es mehrere Stellen, die PR verkaufen. In einem Einkaufszentrum in meiner Nähe alleine 2 Läden, die immer zwischen 3 und 4 NEOs und die gleiche Anzahl EA führen. Von den Tschubai-Chroniken hatten sie letztens jeweils 2 Exemplare ausliegen, wovon noch jeweils 1 übrig geblieben ist. Einer unser Zeitschriftenhändler ist selbst PR-Leser seit 20 Jahren. :st: Wenn ich ein neues Heft kaufe, sagt er jedesmal:" Wieder mal Neues von unserem 'Supermann'." Die PR-Silberedition ( Buch ) ist bei uns in 2 Buchhandlungen mit den letzten 2-3 Ausgaben erhältlich.
"Richtige" Bücher / Heftromane haben eben ein ganz bestimmtes Flair, dem ich mich nicht entziehen kann. :D
Wer immer darüber nachdenkt, was wohl die anderen über ihn denken, der ist nie frei in seiner Entscheidung ( W. Reisberger ).
Der wahre Mut besteht darin, gerade dann Mut zu zeigen, wenn man nicht mutig ist ( J. Renard ).
Wo Herzen mitentscheiden, werden gute Entscheidungen getroffen ( F. Weichselbaumer ).
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1919
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Also ich bin auch ein Freund davon ein richtiges Buch in den Händen zu halten,
es gibt dem Lesen in dem Moment noch etwas mehr Realität. :D

Wenn ich Bücher zum gemeinsamen Lesen mit meinen Sohn kaufe, lege ich wert darauf das es sich auch toll anfassen lässt.
Sollte das teurer sein, geht auch ein gebraucht kauf.

Bei PR ist das anders.

Es ist mir wichtiger einen spontanen Zugriff auf möglichst viele Hefte zu haben.

Ich möchte das lesen was mir in dem Moment wo ich gerade Zeit dazu habe, in den Sinn kommt.

Von daher ist das lesen auf dem Handy für mich ideal. Und readfy ein Bibliothek mit der ich kostenlos genau das tun kann.

Für mich die Erfüllung meiner PR Wünsche! :D
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon walter59 » 13. April 2018, 00:40

Offline
walter59
Oxtorner
Beiträge: 641
Registriert: 7. Juli 2012, 12:19
Clark Flipper hat geschrieben:Hallo Walter,

da du auch auf dem Handy liest, ist das vielleicht interessant für dich:

Readfy - App für kostenloses Lesen

Hier findest du unter anderen alle Perry Rhodan Romane bis 2750 komplett als EBook.

Atlan, Neo usw. natürlich auch. ;-)


Danke Dir - ja ist schon interessant für mich, als eine weitere Quelle von Lesematerial. Ich hatte schon weiter oben aufgehorcht, als Du davon geschrieben hast. :st:

Ich schau mir das mal an.

Allerdings bin ich momentan doch wieder direkt hinter den neuesten Romanen her, und da dann wieder bereit und fähig, das Geld dafür auszugeben ... der Verlag wird's mir wahrscheinlich danken :D
Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1919
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Ich denke, das der Verlag auch für readfy Leser dankbar ist. :D

Aber bei aktuellen Romanen halte ich das genauso.
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon Papageorgiu » 13. April 2018, 12:08

Benutzeravatar
Offline
Papageorgiu
Superintelligenz
Beiträge: 2682
Registriert: 25. Juni 2012, 21:44
Ich erinnere mich noch gerne an ein festes Ritual, das meine Frau während unserer Urlaube (in Deutschland) stets über sich ergehen lassen musste: Als erstes wurden die Zeitschriftenläden und Bahnhofsbuchhandlungen vor Ort ausgekundschaftet, ob ich da auch meinen "Stoff" bekommen konnte... Das gehörte fest dazu. Und diese Erleichterung, wenn ich einen Laden gefunden hatte! :) Ansonsten musste dann halt die nächste Großstadt aufgesucht werden.

Re: Mein Senf zur (guten) alten Zeit

Beitragvon buhrlos » 13. April 2018, 22:05

Offline
buhrlos
Siganese
Beiträge: 29
Registriert: 9. September 2016, 22:04
gute alte zeiten . ja . haut euren ,, kindle ,, in irgenet eine ecke . den romanheft ist romanheft .auch wenn ich hier lt benutze.
VorherigeNächste

Zurück zu Heftserie EA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste