Inside STELLARIS

Aktuelle Erstauflage, zu Hintergründen und möglichen Entwicklungen.
Forumsregeln
Link

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon jogo » 1. Mai 2014, 10:43

Offline
jogo
Kosmokrat
Beiträge: 5878
Registriert: 6. Juni 2012, 17:32
Sehr schön! :)
Denken ist wie googeln - nur krasser.

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Gregor Paulmann » 1. Mai 2014, 10:47

Benutzeravatar
Offline
Gregor Paulmann
Marsianer
Beiträge: 106
Registriert: 1. Juli 2012, 13:21
Slartibartfast hat geschrieben:
Tostan hat geschrieben:Ich bewundere die Risszeichner! [...]

Dies. 100%ige Zustimmung!
Für mich eine herausragende Arbeit und ich möchte Gregor und den literarischen Kontributoren ganz besonders danken.


Ganz herzlichen Dank an Euch für die lieben Worte :wub: !
So etwas motiviert ungemein und bringt mich dazu, auch bei den nächsten RZ (bzw. der aktuellen RZ, an der ich gerade arbeite) wieder das Beste zu geben :st: .

PS: Mir kommt es so vor, als bewege sich alles zu RZ im Forum hier in Richtung absoluten Nullpunkt (kaum mehr Diskussionen, Rezensionen,..)
Liegt das an meiner Sichtweise oder ist das auch für Euch so ?

Gregor
"Ich wusste nicht, dass es unmöglich ist - also habe ich es einfach gemacht." [Jean Cocteau]

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Retrogame-Fan1 » 1. Mai 2014, 13:13

Benutzeravatar
Offline
Retrogame-Fan1
Postingquelle
Beiträge: 3554
Registriert: 18. Februar 2013, 15:26
Wohnort: Dark Star
Tostan hat geschrieben:Hi @ll!

Das Gezeter vieler Ebook-Leser wurder erhöht.

Die STELLARIS gibt es bald als Ebook ...

http://www.perry-rhodan.net/newsreader/items/fuer-weiteren-digitalen-lesestoff-ist-gesorgt.html

:aa:

-O- Tostan -O-
Bild
Aufgrund aktueller Vorkommnisse im Forum möchte ich darauf hinweisen:
Meine Beiträge stellen lediglich meine eigene/persönliche Meinung dar (solange nicht anders beschrieben) und sind nicht zu verallgemeinern.

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Klaus N. Frick » 1. Mai 2014, 13:58

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7220
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Gregor Paulmann hat geschrieben:
PS: Mir kommt es so vor, als bewege sich alles zu RZ im Forum hier in Richtung absoluten Nullpunkt (kaum mehr Diskussionen, Rezensionen,..)
Liegt das an meiner Sichtweise oder ist das auch für Euch so ?

Gregor


Wobei wir ja beide wissen, dass auch früher nur wenig über Risszeichnungen diskutiert wurde. Außerhalb der Fachkreise und entsprechenden Fanzines, versteht sich ...

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon 2008 » 1. Mai 2014, 15:12

Benutzeravatar
Offline
2008
Ertruser
Beiträge: 785
Registriert: 25. Juni 2012, 21:56
Tostan hat geschrieben:Hi @ll!

Das Gezeter vieler Ebook-Leser wurder erhöht.

Die STELLARIS gibt es bald als Ebook ...

http://www.perry-rhodan.net/newsreader/items/fuer-weiteren-digitalen-lesestoff-ist-gesorgt.html

:aa:

-O- Tostan -O-

Gut. Gekauft.
Und du wirst jetzt reich.
Noch 1627 Heftln um die EA Lücken zu schließen.

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Gregor Paulmann » 1. Mai 2014, 16:56

Benutzeravatar
Offline
Gregor Paulmann
Marsianer
Beiträge: 106
Registriert: 1. Juli 2012, 13:21
Klaus N. Frick hat geschrieben:Wobei wir ja beide wissen, dass auch früher nur wenig über Risszeichnungen diskutiert wurde. Außerhalb der Fachkreise und entsprechenden Fanzines, versteht sich ...


Hallo Klaus. Danke für Deine Antwort.
Allerdings kam es mir vor, das es hier im Forum, sei es unter "Technik" (z.B. zu technischen Funktionen) oder auch hier bei der Heftserie (z.B. die Rezensionen/Bewertungen), eine gute Zeitlang sehr anregende Threads gab, die nach meinem persönlichem Gefühl in den letzten 15 Monaten abgenommen haben. Ich hoffe, das ist eben KEIN Zeichen für eine allgemeine RZ-Ermüdung, sind die RZ doch eine der auszeichnenden Unterscheidungsmerkmale von PR zu anderen Produkten im SF-Genre... :D

Gregor
"Ich wusste nicht, dass es unmöglich ist - also habe ich es einfach gemacht." [Jean Cocteau]

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Slartibartfast » 2. Mai 2014, 17:29

Offline
Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53
Gregor Paulmann hat geschrieben: ...So etwas motiviert ungemein und bringt mich dazu, auch bei den nächsten RZ (bzw. der aktuellen RZ, an der ich gerade arbeite) wieder das Beste zu geben :st:

Ich freue mich darauf! :)


Mir kommt es so vor, als bewege sich alles zu RZ im Forum hier in Richtung absoluten Nullpunkt (kaum mehr Diskussionen, Rezensionen,..)
Liegt das an meiner Sichtweise oder ist das auch für Euch so ?

Ja, das Gefühl habe ich auch.
Spoiler:
Vielleicht hat es mit dem Überangebot durch die viele andere Scifi in den Medien, Filme, Comics, Videospiele, Online-Welten, und einem generellen Interessenwandel in der Scifi-LeserInnenschaft zu tun.

Die in gewisser Weise naive, unbekümmerte, hoffnungsvolle Glaube an einen positiven technischen Fortschritt und starke Effekte auf Mensch und Natur, generell die Hoffnung auf ein schöneres, leichteres, freieres, gesünderes, unkomplizierteres, preiswerteres Leben mit einem fliegenden Auto in der Garage ist vorbei. Stattdessen wird fast alles teurer, komplizierter, anfälliger (geplante Obsoleszenz), bedrohlicher.
NEO bedient diesen Wandel und setzt m.E. weniger auf Technik, dafür mehr auf Emotionen und Charaktere.

Langer Rede kurzer Sinn: IMHO scheint es ein gewisses Desinteresse bei den LeserInnen zu geben, zumindest bei den online aktiven. :unsure: Vielelicht spielt die über 50jährige Seriengeschichte mit eine Rolle, das enorme Ausmaß an sich stets ändernder Technik. Man kann sich darin verlieren. Die Last einer fortschreitenden Endlosserie, nicht weitgehend statisch wie die Simpsons oder Futurama.

Aufhalten lässt sich der Trend wohl kaum, und mit einer allgemein alternden und möglicherweise zahlenmäßig abnehmenden Community wird es auch nicht leichter. DamalsindergutenaltenZeit™ waren wir fast alle jung, offen und hungrig.

Außer es kämen demnächst viele neue junge LeserInnen zur Erstauflage/NEO. Oder Perry wird endlich verfilmt oder findet eine Heimat in einem globalen Online-Universum ala Eve-Online oder dem MMORPG Star Wars The Old Republic.

Siehe auch viewtopic.php?p=252757#p252757

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Tostan » 2. Mai 2014, 18:10

Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1211
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
2008 hat geschrieben:
Tostan hat geschrieben:Hi @ll!

Das Gezeter vieler Ebook-Leser wurder erhöht.

Die STELLARIS gibt es bald als Ebook ...

http://www.perry-rhodan.net/newsreader/items/fuer-weiteren-digitalen-lesestoff-ist-gesorgt.html

:aa:

-O- Tostan -O-

Gut. Gekauft.
Und du wirst jetzt reich.


Echt?
Und dass, bei nur einer KG von mir in den ersten zehn Stories.
Cool!

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon schuebarg » 4. Mai 2014, 22:19

Benutzeravatar
Offline
schuebarg
Siganese
Beiträge: 4
Registriert: 10. August 2013, 17:03
Wer ist denn der Autor der Stellaris Geschichte in 2758?

ColoniaCon

Beitragvon Gerhard Huber » 27. Mai 2014, 20:33

Benutzeravatar
Offline
Gerhard Huber
Marsianer
Beiträge: 239
Registriert: 29. Juni 2012, 17:51
Wohnort: Worms
Wer Stellaris-Autoren live, in Stereo, in Farbe und 3D B-) erleben möchte oder Autogramme haben oder Fragen stellen, Kritik und Anregungen geben will:
Am Pfingstsamstag, 7. Juni 2014, ist dazu beim 21. ColoniaCon Gelegenheit.

Genauer Termin etc. findet sich im Programm auf der Homepage des ColoniaCon: http://www.coloniacon.eu/

p.s.: Und falls ich es schaffe, dann werde ich wie zum GarchingCon 2013 (natürlich frisch gebackene ;)) Gucky-Kekse mitbringen.
»I love deadlines. I like the whooshing sound as they fly by.«
Douglas Adams

Folge 42

Beitragvon Gerhard Huber » 24. Juni 2014, 21:12

Benutzeravatar
Offline
Gerhard Huber
Marsianer
Beiträge: 239
Registriert: 29. Juni 2012, 17:51
Wohnort: Worms
Beim ColoniaCon durften wir es beim STELLARIS-Programmpunkt schon ausplaudern und es hat via PERRY RHODAN-Redaktion und anderen Quellen dieser Tage bereits die Runde gemacht und so berichte ich hier nochmals ein wenig ergänzend:

Die 42. STELLARIS-Story erscheint diese Woche in PERRY RHODAN-Heft 2758.
Der Roman trägt den Titel »Der Tamaron« und stammt aus der Feder von Gisbert Haefs.
Das Besondere an dem Roman: es ist ein Gastroman und somit sehr passend zur Besonderheit der darin befindlichen STELLARIS-Geschichte.

Zum einen ist diese die 42. Folge. Gut, nichts Rundes und auch keine Schnapszahl, aber wer Douglas Adams und »Per Anhalter durch die Galaxis« kennt, der weiß: die 42 ist durchaus eine besondere »Sci-Fi-Zahl«. ;)
Zudem ist es nach »Der ewige Welpe« von Michelle Stern die zweite STELLARIS-Story, die von einer Autorin verfasst wurde; nämlich von der nicht ganz unbekannten Susan Schwartz.
Inhaltlich beschäftigt sich die Geschichte mit dem Volk der Aarus, von dem man länger nichts gehört hat in der Hauptserie, und welches zudem von Susan Schwartz in der Serie vorgestellt wurde.
Und die abschließende Besonderheit: In »Fracht für die Aarus« hat die neue STELLARIS-Besatzung ihre Premiere.
»I love deadlines. I like the whooshing sound as they fly by.«
Douglas Adams

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon BrazoSurfat » 25. Juni 2014, 15:48

Benutzeravatar
Offline
BrazoSurfat
Marsianer
Beiträge: 179
Registriert: 16. Mai 2014, 00:24
Gregor Paulmann hat geschrieben:
Klaus N. Frick hat geschrieben:Wobei wir ja beide wissen, dass auch früher nur wenig über Risszeichnungen diskutiert wurde. Außerhalb der Fachkreise und entsprechenden Fanzines, versteht sich ...


Hallo Klaus. Danke für Deine Antwort.
Allerdings kam es mir vor, das es hier im Forum, sei es unter "Technik" (z.B. zu technischen Funktionen) oder auch hier bei der Heftserie (z.B. die Rezensionen/Bewertungen), eine gute Zeitlang sehr anregende Threads gab, die nach meinem persönlichem Gefühl in den letzten 15 Monaten abgenommen haben. Ich hoffe, das ist eben KEIN Zeichen für eine allgemeine RZ-Ermüdung, sind die RZ doch eine der auszeichnenden Unterscheidungsmerkmale von PR zu anderen Produkten im SF-Genre... :D

Gregor

Ahoi, ich bin noch nicht lang hier im Forum, deshalb habe ich noch keinen großen Überblick über die Risszeichnungs-Diskussionen (auch früherer Tage).
Und sowieso kann ich ich nur für mich sprechen, was ich auch hier tue.

Ich finde und fand die Risszeichnungen schon immer klasse !!
Aber darüber diskutieren kann man nicht, und es ist auch kein Zeichen für RZ-Ermüdung.

O.K. Wünsche äussern, was gerisszeichnet werden soll schon. Das gabs (vor dem Forum) auch schon in Leserbriefen.
Aber über die Zeichnungen diskutieren?
Durch sie bekommt man das im eigenen Kopf erstellte Bild bestätigt, oder eben auch nicht !
Mehr geht nicht und brauchts nicht.

STELLARIS beim ColoniaCon 2014

Beitragvon Gerhard Huber » 25. Juni 2014, 18:06

Benutzeravatar
Offline
Gerhard Huber
Marsianer
Beiträge: 239
Registriert: 29. Juni 2012, 17:51
Wohnort: Worms
Im Folgenden noch ein Bericht zum STELLARIS-Programmpunkt beim ColoniaCon vom 7. Juni 2014:

Mir hat es wieder sehr viel Spaß gemacht mit den STELLARIS-Autoren-Kollegen Michelle Stern, Dieter Bohn und Roman Schleifer den interessierten Lesern die Welt der STELLARIS etwas näher zu bringen.
Wie weiter oben bereits berichtet, durften wir zudem bekannt geben, dass demnächst eine STELLARIS-Story von Susan Schwartz erscheint, die STELLARIS mit einer neuen Besatzung durchs Perryversum reisen wird und wir konnten in Köln noch mal drauf verweisen, was ebenfalls an dieser Stelle weiter oben schon mal angekündigt wurde: Die STELLARS fliegt bald auch elektronisch, soll heißen die Stories gibt es demnächst als E-Book; jeweils zehn Stories im Paket. Hier noch mal der Link zum Redaktionshinweis:
http://www.perry-rhodan.net/newsreader/items/fuer-weiteren-digitalen-lesestoff-ist-gesorgt.html

Wobei wir diesmal insgesamt den Spieß umdrehten und eher das Publikum befragten, woraus sich ein sehr schöner und anregender Austausch ergab. Jedenfalls ging es mir und den anderen Autoren so, ich hoffe, den Lesern auch. ;)

Uwe Anton saß übrigens beim STELLARIS-Programmpunkt im Publikum, ebenso wie Nils Hirseland (PERRY RHODAN Online Club/Perrypedia/DORGON) und Sascha Vennemann (MADDRAX-Autor).
Letzterer stellte zum Beispiel die Frage nach Konkurrenzunternehmen zur STELLARIS-Frachtfirma und allgemein zu wirtschaftlichen Themen. Von den Lesern kamen zudem zahlreiche Themenvorschläge und Anregungen, darunter »mehr Drama«, »Terraner-Alien-Beziehung«, »Notlandung der STELLARIS«, »menschlicher Kontracomputer«, »Humor« und vielerlei mehr, was sich aus dem wunderbaren Austausch ergeben hat.
An alle, die dabei waren und das hier vielleicht lesen: vielen Dank dafür und generell für das tolle und überwiegend positive Feedback, das hilft sehr.
Die ein oder andere Idee habe ich schon notiert und ich bin gespannt, ob und wie und wann wir das bei STELLARIS oder auch in anderen perrversischen Stories und Projekten, vielleicht auch mal in der SOL zu lesen, umsetzen.

Apropos Uwe Anton: In meinem Beitrag hier vom 6. April 2014 (Stellaris-Blues) hatte ich erzählt, dass Uwe Anton in seinem PERRY RHODAN-Roman Nr. 2745 »Kodewort ZbV« einen Gataser-Komponisten verwendet hat, der dem aus meiner STELLARIS-Story bis auf einen Buchstaben exakt gleicht und ich hatte in Köln die Gelegenheit, Uwe Anton zu fragen: er hat den Namen doch tatsächlich aus meiner Story und der Perrypedia übernommen. Rätsel gelöst! ;)

Zu Beginn des Con-Samstags hatte ich übrigens Gucky-Kekse mitgebracht, für die STELLARIS-Besucher gab es nachmittags extra noch mal einen »reservierten« Teller voll.

Ein paar Fotos zu den Gucky-Cookies bzw. dem STELLARIS-Programmpunkt finden sich übrigens auf den Seiten des PROC:
http://www.proc.org/2014/06/07/coloniacon-gucky-kekse/
http://www.proc.org/2014/06/07/colonia-con-bilder-vom-nachmittag/
»I love deadlines. I like the whooshing sound as they fly by.«
Douglas Adams

Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9280
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Gerhard Huber hat geschrieben:...»menschlicher Kontracomputer«...

Bitte keine Mentaten... :rolleyes:

Diese drogensüchtigen zweibeinigen Taschenrechner... :P
;)
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Gerhard Huber » 25. Juni 2014, 19:45

Benutzeravatar
Offline
Gerhard Huber
Marsianer
Beiträge: 239
Registriert: 29. Juni 2012, 17:51
Wohnort: Worms
Keine Angst, keine Mentaten. Aber vielleicht 8-beinig wie Arcoana? Und natürlich nicht drogensüchtig. Wenn schon menschliche Kontracomputer, dann wie bei PERRY üblich, ohne sex, drugs and rock 'n' roll. :devil:
»I love deadlines. I like the whooshing sound as they fly by.«
Douglas Adams

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Roland_W » 25. Juni 2014, 19:51

Benutzeravatar
Offline
Roland_W
Oxtorner
Beiträge: 733
Registriert: 15. Mai 2014, 11:55
Wohnort: Mannheim
Gerhard Huber hat geschrieben:... ohne sex, drugs and rock 'n' roll. :devil:

Echt? Ohne all dem?! Wofür leben denn die Menschen dann noch? ;)

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Gerhard Huber » 26. Juni 2014, 09:54

Benutzeravatar
Offline
Gerhard Huber
Marsianer
Beiträge: 239
Registriert: 29. Juni 2012, 17:51
Wohnort: Worms
Ich seh schon, wir beide müssen bei Gelegenheit auch noch einen »ganz anderen« Comic machen! :D
»I love deadlines. I like the whooshing sound as they fly by.«
Douglas Adams

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Roland_W » 26. Juni 2014, 09:57

Benutzeravatar
Offline
Roland_W
Oxtorner
Beiträge: 733
Registriert: 15. Mai 2014, 11:55
Wohnort: Mannheim
Gerhard Huber hat geschrieben:Ich seh schon, wir beide müssen bei Gelegenheit auch noch einen »ganz anderen« Comic machen! :D

Ich denke, dass ich beim nächsten Stammtisch wieder vorbeikommen kann. :)

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Slartibartfast » 26. Juni 2014, 16:34

Offline
Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53
Danke für die schön geschilderten Eindrücke und die Bebilderung, Gerhard! :st:

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Gerhard Huber » 26. Juni 2014, 17:52

Benutzeravatar
Offline
Gerhard Huber
Marsianer
Beiträge: 239
Registriert: 29. Juni 2012, 17:51
Wohnort: Worms
Gern geschehen! Versuche auch weiterhin, euch mit solchen Berichten etc. zu versorgen.
»I love deadlines. I like the whooshing sound as they fly by.«
Douglas Adams

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Klaus N. Frick » 30. Juni 2014, 14:45

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7220
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Das hab' ich ganz vergessen zu erwähnen: Susan Schwartz schrieb eine neue STELLARIS-Geschichte und stellt die neue Besatzung vor. Info:

http://www.perry-rhodan.net/newsreader/ ... ichte.html

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Gerhard Huber » 2. Juli 2014, 09:16

Benutzeravatar
Offline
Gerhard Huber
Marsianer
Beiträge: 239
Registriert: 29. Juni 2012, 17:51
Wohnort: Worms
Danke noch für den Hinweis, Klaus.
Ich hatte es diesmal »nur« in meinen obigen Bericht über den ColoniaCon eingebaut. Dabei ist die Folge 42 ja schon was Besonderes in mehrfacher Hinsicht (siehe Eintrag vom 25. Juni).
Inzwischen ist »Fracht für die Aarus« ja erschienen und ich hab die Geschichte natürlich gelesen: sehr unterhaltsam und typischer Schwartz-Humor zudem, finde ich, mit schöner Pointe.
»I love deadlines. I like the whooshing sound as they fly by.«
Douglas Adams

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Klaus N. Frick » 21. Juli 2014, 13:18

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7220
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Falls ihr es noch nicht gesehen habt: In der Serie »Der Redakteur erinnert sich« geht es diesmal ins Jahr 2007 und zu den frühesten Stunden des Raumschiffes STELLARIS. Hier:

http://www.perry-rhodan.net/newsreader- ... anken.html

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon Tostan » 20. Oktober 2014, 17:48

Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1211
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
Hi @ll!

Unter anderem stellte ich mir bei STELLARIS 44 die Frage, wie sich Raumfahrer an Bord eines Kugelraumer orientieren.
Zwei, drei Emails mit Peter Dachgruber später fanden wir die Lösung, wie der Bordrechner Ellendea Glaud den Weg durchs Schiff erkärt.

Der Weg führt über die Korridore 32-4-3, den Hauptantigrav und Korridor 15-12-0-75.

Wir funktioniert das System?

Längskorridor - Rundkorridor - Raumzuweisung.

Die Decks werden von unten nach oben gezählt.
Deck 1 ist somit der untere Polhangar - Deck 32 die Polkuppel oben. (Deck 32 ist Daumen x Pi aus der RZ abgeleitet)
Auf Deck 16 ist somit die Zentrale und darüber und darunter sind die Mannschaftsquartiere innerhalb der Zentralkugel angeordnet.

Analog zu einer Uhr mit Ziffernblatt, gehen die Korridore von der Mitte des Decks im Uhrzeigersinn ab. Der Korridor 3 ist somit im rechten Winkel zu zwölf und 6 zu finden, die sich gegenüber liegen. Diese Zählung bringt eine automatische Orientierung mit sich.
An den Längskorridoren biegen Rundkorridore ab, die man von der Mittelachse zählt.
Ein Quartier könnte somit auf 14-3-3-38 liegen.
Ein Maschinenraum auf 5-7-0-2.
Die Zentrale liegt auf 16-0-0. Ein Besprechungsraum direkt dahinter auf 16-12-0-1

Ein weiterer Punkt betrifft das Trivid, in dem der Schauspieler Nevud Caspey einen Abgeordneten im LFT-Parlament spielt.
Das ist eine Anspielung an House of Cards und Kevin Spacey.


:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Re: Inside STELLARIS

Beitragvon M13 » 20. Oktober 2014, 18:52

Benutzeravatar
Online
M13
Plophoser
Beiträge: 436
Registriert: 22. Juli 2013, 20:29
Hallo, Tostan!

Also, die Geschichte mit Kevin Spacey hättest Du jetzt nicht unbedingt erklären müssen.
Zumindest mir war das sofort klar und zauberte ein kleines Lächeln auf mein Gesicht.
Ich mag solche Andeutungen und Querverweise, sie dürfen nur nicht gehäuft vorkommen.

Und hab Dank für die Erklärung des Orientierungssystems im Kugelraumer…

Uwe
VorherigeNächste

Zurück zu Heftserie EA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste