TEKENER-Sammelthread

Aktuelle Erstauflage, zu Hintergründen und möglichen Entwicklungen.
Forumsregeln
Link

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon AARN MUNRO » 9. August 2017, 07:02

Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6086
Registriert: 16. September 2013, 11:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Tiberius hat geschrieben:
Richard hat geschrieben:
Tiberius hat geschrieben:Die HI-Erhöhung ... nunja, mit den Metagrav-Triebwerken war es möglich, mit winzigen Nußschalen das Universum zu bereisen, es wurde regelrecht zu klein. Durch die HI-Erhöhung ist das Universum wieder größer geworden, da man nicht mehr so leicht einfach irgendwohin fliegen kann.

Ich denke, dass die Metagravtriebwerke der BASIS zu dem Zeitpunkt durchaus auf neuestem Stand waren und die von dir angesprochenen Nussschalen vermutlich laengst nicht so einen hohen UEL Faktor erreicht haetten...

Ich wollte dir eigentlich mit MUTTER ein Beispiel nennen, mußte aber feststellen, daß diese die Reise in die Mächtigkeitsballung ESTARTU entweder an Bord der ROBIN, einem richtigen Fernraumschiff, mitgemacht hat oder über die Transmitterstrecke nach Estartu gereist ist.



Am besten ist immer noch ein Laire-Auge: Distanzloser Schritt. Der-Überall-Zugleich-Gewesene. :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Clark Flipper » 9. August 2017, 07:38

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Superintelligenz
Beiträge: 2776
Registriert: 29. Juni 2012, 22:34
Wohnort: Nordlicht
:gruebel: Besser als die SYZZEL? Da kann man noch mehr mit machen ...
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Tiberius » 9. August 2017, 20:15

Benutzeravatar
Offline
Tiberius
Ertruser
Beiträge: 959
Registriert: 25. Juli 2017, 13:35
Richard hat geschrieben:
Tiberius hat geschrieben:Die HI-Erhöhung ... nunja, mit den Metagrav-Triebwerken war es möglich, mit winzigen Nußschalen das Universum zu bereisen, es wurde regelrecht zu klein. Durch die HI-Erhöhung ist das Universum wieder größer geworden, da man nicht mehr so leicht einfach irgendwohin fliegen kann.


Nun .. so als Beispiel: Die Reisestrecke zur Grossen Leere betrug 225 Mio Lichtjahre.
Die BASIS startete am 27. Oktober 1202 und kam am 14. Jaenner 1206 am Rand der Grossen Leere an.
Die Reisezeit betrug also rund 3 Jahre und 4 Monate.

Siehe auch hier.

Mit einem intakten Dimesextatriebwerk a la MARCO POLO waere man vermutlich in 4 Stunden dort gewesen - haette gemuetlich einen Tee getrunken und waere am Abend wieder in Terrania gelandet.

Ich denke, dass die Metagravtriebwerke der BASIS zu dem Zeitpunkt durchaus auf neuestem Stand waren und die von dir angesprochenen Nussschalen vermutlich laengst nicht so einen hohen UEL Faktor erreicht haetten...

Fangen wir mal mit größeren Nußschalen an, Raumern mit 200 Metern Durchmesser. Die hatten dauerhafte Überlichtfaktoren von 60 bis 70 Millionen und konnten innerhalb von 14 bis 15 Tagen nach Andromeda reisen (2,4 Mill. LJ). Nach der Hyperimpedanz kann kein Standard-200-Meter-Kreuzer nach Andromeda reisen, da die Kapazität seiner Linearraumkonverter nur für die Galaxis reicht. Und würde sie reichen, wäre er zwei bis drei Jahre unterwegs, da der Überlichtfaktor 1 Millionen betragen würde.
Das Universum ist also wieder sehr groß geworden, und nur große Schiffe können mit eigener Kraft die Entfernungen zwischen den Galaxien der Lokalen Gruppe überwinden.
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Richard » 9. August 2017, 22:39

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5533
Registriert: 3. Mai 2013, 14:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Ach, dafuer bedient man sich in der aktuellen Handlungsgegenwart der EA diverser Sonnentransmitter und die Reise damit geht nun auch nicht gerade langsam.

Aber man darf eines nicht uebersehen: die Metagravtriebwerke brachten in Verbindung mit den Hyperraumzapfern den Vorteil, dass die "Nettonutzung" des Raumhinhalts der Raumschiffe deutlich zunahm und somit eigentlich ein 200m Raumer damit gefuehltermassen deutlich mehr Nettonutzungsraum hatte als aktuell.
Ich habe da so eine Aussage im Kopf, dass KHS mal meinte, dass die grossen Raumschiffe der Menschheit primaer mal fliegende Kraftwerke seien.

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon AARN MUNRO » 10. August 2017, 07:04

Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6086
Registriert: 16. September 2013, 11:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Richard hat geschrieben:Ach, dafuer bedient man sich in der aktuellen Handlungsgegenwart der EA diverser Sonnentransmitter und die Reise damit geht nun auch nicht gerade langsam.

Aber man darf eines nicht uebersehen: die Metagravtriebwerke brachten in Verbindung mit den Hyperraumzapfern den Vorteil, dass die "Nettonutzung" des Raumhinhalts der Raumschiffe deutlich zunahm und somit eigentlich ein 200m Raumer damit gefuehltermassen deutlich mehr Nettonutzungsraum hatte als aktuell.
Ich habe da so eine Aussage im Kopf, dass KHS mal meinte, dass die grossen Raumschiffe der Menschheit primaer mal fliegende Kraftwerke seien.



Ja, diese aussage kann ich gedächtnismäßig bestätigen. das hatte KHS einmal so formuliert ... und es war auch so in den frühen Schiffen. Sie waren ja schon froh, als sie die etwas kompakteren Aggregate der Tefroder zu sehen bekamen.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Raktajino » 18. August 2017, 19:05

Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6708
Registriert: 17. Januar 2013, 16:05
Zumindest war Tekener nicht Agent des Goldenen Reiches! :P

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Elena » 18. August 2017, 19:23

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14728
Registriert: 21. September 2013, 19:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
:rolleyes: Wie kommst Du denn jetzt darauf? :gruebel:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon AARN MUNRO » 21. August 2017, 06:42

Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6086
Registriert: 16. September 2013, 11:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Raktajino hat geschrieben:Zumindest war Tekener nicht Agent des Goldenen Reiches! :P



Eher des Narbigen! :D
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Ce Rhioton » 8. Mai 2018, 11:08

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Terraner
Beiträge: 1200
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29
Tekener mag zwar noch tot sein, aber diese (vermutete) Tatsache nimmt ihn ja keineswegs aus dem Spiel.
Er kann jederzeit in einer der nächsten Miniserien auftauchen. :nixweis:

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon AARN MUNRO » 9. Mai 2018, 07:09

Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6086
Registriert: 16. September 2013, 11:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Ce Rhioton hat geschrieben:Tekener mag zwar noch tot sein, aber diese (vermutete) Tatsache nimmt ihn ja keineswegs aus dem Spiel.
Er kann jederzeit in einer der nächsten Miniserien auftauchen. :nixweis:



Aber eben n u r in Miniserien. Und nur retrograd, nicht zukünftig fortentwickelnd. Das ist nicht zufriedenstellend!
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Elena » 9. Mai 2018, 08:27

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14728
Registriert: 21. September 2013, 19:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Leider! :sad:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Tiberius » 9. Mai 2018, 11:41

Benutzeravatar
Offline
Tiberius
Ertruser
Beiträge: 959
Registriert: 25. Juli 2017, 13:35
Ach was.
Tekener hat natürlich von seinem bevorstehenden Tod gewußt und Gegenmaßnahmen getroffen. Er hat einen Multiduplikator gesucht und gefunden (oder schon lange in Reserve gehalten?), der ihn dupliziert hat. Der Duplo wurde dann statt ihm losgeschickt und ist gestorben. Die Spiralgalaxie wurde durch entsprechend leistungsfähige Holoprojektoren erzeugt.
Ronald selbst macht zur Zeit Urlaub in Hangay und frischt seine Beziehung zu Dao-Lin-H'ay auf. :D
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Elena » 9. Mai 2018, 12:36

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 14728
Registriert: 21. September 2013, 19:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Schön wär's! :st:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Richard » 11. Mai 2018, 01:35

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5533
Registriert: 3. Mai 2013, 14:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Ihr könnt ja gern davon träumen, dass Tek wieder in der EA auftauchen wird - aber ehrlich gesagt wäre das in meinen Augen nach ein Fehler. Und es gibt auch die Aussage der aktuellen Expokraten, dass Tek eben wirklich & endgültig den Serientod gestorben ist.

Btw: es gab schon eine Miniserie mit Tek: Arkon.

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon AARN MUNRO » 11. Mai 2018, 07:07

Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6086
Registriert: 16. September 2013, 11:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Tiberius hat geschrieben:Ach was.
Tekener hat natürlich von seinem bevorstehenden Tod gewußt und Gegenmaßnahmen getroffen. Er hat einen Multiduplikator gesucht und gefunden (oder schon lange in Reserve gehalten?), der ihn dupliziert hat. Der Duplo wurde dann statt ihm losgeschickt und ist gestorben. Die Spiralgalaxie wurde durch entsprechend leistungsfähige Holoprojektoren erzeugt.
Ronald selbst macht zur Zeit Urlaub in Hangay und frischt seine Beziehung zu Dao-Lin-H'ay auf. :D



So ähnlich, nur weniger kompliziert, hatte ich das auch entworfen. :D
Tek hatte einen Bioroboter verwendet und die Spiralgalaxie hyperphysikalisch auftauchen lassen (leicht für einen Hy-Physiker) als Projektion. Er selbst lebt natürlich noch und ist untergetaucht. (Von mir aus in Hangay ... falls er dort hinkommt im Zeitalter der Impedanz). :st:
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon AARN MUNRO » 11. Mai 2018, 07:08

Benutzeravatar
Offline
AARN MUNRO
Kosmokrat
Beiträge: 6086
Registriert: 16. September 2013, 11:43
Wohnort: Berlin, Terra und die Weiten des Kosmos
Richard hat geschrieben:Ihr könnt ja gern davon träumen, dass Tek wieder in der EA auftauchen wird - aber ehrlich gesagt wäre das in meinen Augen nach ein Fehler. Und es gibt auch die Aussage der aktuellen Expokraten, dass Tek eben wirklich & endgültig den Serientod gestorben ist.

Btw: es gab schon eine Miniserie mit Tek: Arkon.



Die Gesamtminiserie fiel in meinen Augen zwar etwas ab gegenüber den Minis davor und danach ... aber Tek war dafür sehr gut beschrieben.
"Doc war Pazifist, was ihn nicht daran hinderte, realistisch zu denken!" (Robert A. Heinlein in "The moon is a harsh mistress")
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann!
"Jetzt geht es erst richtig los! Perry Rhodan!" ES in Band 650
AARNs PR- Artikel auf http://zauberspiegel-online.de
Three Cheers for the "incredible Campbell"!
Gute SF-Schreibe ist außenbetont: behaviouristisch

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Ce Rhioton » 11. Mai 2018, 08:36

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Terraner
Beiträge: 1200
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29
Richard hat geschrieben: Und es gibt auch die Aussage der aktuellen Expokraten, dass Tek eben wirklich & endgültig den Serientod gestorben ist.


Hm.

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Haywood Floyd » 11. Mai 2018, 11:52

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3802
Registriert: 24. Dezember 2013, 13:13
Wohnort: Ja
Richard hat geschrieben: Und es gibt auch die Aussage der aktuellen Expokraten, dass Tek eben wirklich & endgültig den Serientod gestorben ist.


Mal sehen, wie der/die Nachfolger/in/innen das sieht/sehen. "Das ist nicht tot, was ewig liegt..." (H.P.L. IIRC)

Vielleicht feiert er ja schon in 3100 Auferstehung...? :wub:
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Tiberius » 11. Mai 2018, 16:56

Benutzeravatar
Offline
Tiberius
Ertruser
Beiträge: 959
Registriert: 25. Juli 2017, 13:35
Richard hat geschrieben:Ihr könnt ja gern davon träumen, dass Tek wieder in der EA auftauchen wird

Träumen nicht unbedingt, aber ich mag (haltlose) Spekulationen. :D
In diesem Fall, wie Tekener dem Tod entgangen sein könnte.

Richard hat geschrieben: - aber ehrlich gesagt wäre das in meinen Augen nach ein Fehler. Und es gibt auch die Aussage der aktuellen Expokraten, dass Tek eben wirklich & endgültig den Serientod gestorben ist.

Und das ist auch gut so. Denn wenn ein Serientoter plötzlich aufgrund von Leserprotesten wiederauferstehen sollte, dann könnte es kein Halten mehr geben und die nächsten kommen wieder.
Okay, das hatten wir schon mal mit Michael Reginald Rhodan, aber da das so lange her ist, zähle ich ihn nicht als Präzedenzfall
Tot sollte tot bleiben. Tekener (und andere Personen) können nur als Rückblick/Erinnerung einer Person wieder kurz in der Serie auftauchen.

Richard hat geschrieben:Btw: es gab schon eine Miniserie mit Tek: Arkon.

Oder eben so.
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Faktor10 » 11. Mai 2018, 17:52

Benutzeravatar
Offline
Faktor10
Postingquelle
Beiträge: 4396
Registriert: 25. Juni 2012, 20:30
Wohnort: Mönchengladbach
Also wenn Tekener wieder lebt soll dies auch mit Mirona geschehen. :D
Unbelehrbarer Altleser.Allem Neuen aber aufgeschlossen. Leider mit ausgeprägter Rechtschreibschwäche.

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Ce Rhioton » 11. Mai 2018, 18:00

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Terraner
Beiträge: 1200
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29
Faktor10 hat geschrieben:Also wenn Tekener wieder lebt soll dies auch mit Mirona geschehen. :D


Du meinst ...
Spoiler:
Wiedergeburt? :o


Genialer Geistesblitz! B-)

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Richard » 11. Mai 2018, 21:56

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5533
Registriert: 3. Mai 2013, 14:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Ihr seht ja, was so eine "Wiedererweckung" von den Toten nach sich ziehen wuerde.
Und tja ... es war vermutlich ein Fehler, Roi damals gegen Ende des M87 Zyklusses sterben zu lassen
Aber rein um der inneren Logik Willen war es noch ein groesserer Fehler Roi dann ca. ein Jahr später wieder auferstehen zu lassen. Diese "Auferstehung" waere lt. der Beschreibung seines Todes nicht moeglich gewesen. Die entsprechende "Berichtigung" im Cappinzyklus hätte wohl zu einem Massenprotest im Forum geführt, wenn es sowas damals schon gegeben hätte.

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Richard » 11. Mai 2018, 22:02

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 5533
Registriert: 3. Mai 2013, 14:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Ce Rhioton hat geschrieben:
Richard hat geschrieben: Und es gibt auch die Aussage der aktuellen Expokraten, dass Tek eben wirklich & endgültig den Serientod gestorben ist.


Hm.


Ach ja- auch wenn es hier in diesem Forum mehr und mehr üblich zu werden scheint: ich mag es nicht, wenn beim Zitieren was am ursprünglichen Posting verändert wird.
Und auch eine Hervorhebung eines bestimmten Worts/Wortkette ist eine solche Veränderung da dadurch jedenfalls die betreffende Aussage plötzlich ganz anders betont wird. Sowas sehe *ich* als Unsitte. Zitieren ist zitieren und was bem Zitieren ändern ist eine Veränderung einer Aussage, kein Zitat einer Aussage.

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Ce Rhioton » 11. Mai 2018, 22:49

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Terraner
Beiträge: 1200
Registriert: 12. Februar 2017, 16:29
Richard hat geschrieben:Und auch eine Hervorhebung eines bestimmten Worts/Wortkette ist eine solche Veränderung da dadurch jedenfalls die betreffende Aussage plötzlich ganz anders betont wird. Sowas sehe *ich* als Unsitte. Zitieren ist zitieren und was bem Zitieren ändern ist eine Veränderung einer Aussage, kein Zitat einer Aussage.


Ich teile deine Ansicht nicht, aber ich respektiere sie. :)

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Haywood Floyd » 12. Mai 2018, 13:34

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3802
Registriert: 24. Dezember 2013, 13:13
Wohnort: Ja
Richard hat geschrieben:
Ce Rhioton hat geschrieben:
Richard hat geschrieben: Und es gibt auch die Aussage der aktuellen Expokraten, dass Tek eben wirklich & endgültig den Serientod gestorben ist.


Hm.


Ach ja- auch wenn es hier in diesem Forum mehr und mehr üblich zu werden scheint: ich mag es nicht, wenn beim Zitieren was am ursprünglichen Posting verändert wird.
Und auch eine Hervorhebung eines bestimmten Worts/Wortkette ist eine solche Veränderung da dadurch jedenfalls die betreffende Aussage plötzlich ganz anders betont wird. Sowas sehe *ich* als Unsitte. Zitieren ist zitieren und was bem Zitieren ändern ist eine Veränderung einer Aussage, kein Zitat einer Aussage.

Da hast Du tatsächlich Recht! :o( Natürlich sind Hervorhebungen in Zitaten grundsätzlich immer erlaubt (https://www.uni-due.de/imperia/md/conte ... tieren.pdf - Nummer 8), aber man sollte sie kennzeichnen und es war nachlässig von mir, dies nicht zu tun. Ich werde mich künftig bemühen, solche Hervorhebungen mit dem üblichen Vermerk zu kennzeichnen; in meinem Fall wäre das [Hervorhebungen durch HF] oder [Hervorh. durch mich, HF].
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund
VorherigeNächste

Zurück zu Heftserie EA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast