TEKENER-Sammelthread

Aktuelle Erstauflage, zu Hintergründen und möglichen Entwicklungen.
Forumsregeln
Link

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Yman » 1. September 2018, 21:17

Benutzeravatar
Offline
Yman
Terraner
Beiträge: 1196
Registriert: 6. März 2016, 09:48
Elena hat geschrieben:Nee, Yman. Dann bin ich definitiv weg. Dann ist für mich die Deadline überschritten.


Wenn Atlan stirbt? Da muss sich niemand Sorgen machen. Atlan gilt wohl als "gesetzt".

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Elena » 1. September 2018, 21:18

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15024
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Nach der letztgenannten "Gesetzt"-Liste ist das wohl so, wenn sie nicht irgendwann ihre Meinung ändern, was ich natürlich nicht hoffe.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Durial » 1. September 2018, 22:31

Offline
Durial
Siganese
Beiträge: 74
Registriert: 15. September 2014, 16:44
Yman hat geschrieben:
Elena hat geschrieben:Nee, Yman. Dann bin ich definitiv weg. Dann ist für mich die Deadline überschritten.


Wenn Atlan stirbt? Da muss sich niemand Sorgen machen. Atlan gilt wohl als "gesetzt".


Den Herren Expokraten sind auch ein gewachsenes PR-Universum der ersten 2600 Bände vollkommen wurscht. So wie sie seitdem vieles zerstört haben was die Serie ausmacht, traue ich ihnen alles zu.

Bei mir ist die Deadline jetzt schon überschritten.
Die Menschheit in einem Paralleluniversum, dazu ohne ES im Hintergrund, das sind gleich zwei No-Go's für mich.
Ich warte noch das Zyklusende ab.
Wenn's dabei bleibt, war's das für mich.

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Kardec » 2. September 2018, 00:42

Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 5771
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
Nehmt einfach mal was ist. Ein Blick auf die HP hilft weiter. Da werden lediglich Rhodan u. Atlan als Protagonisten charakterisiert.
https://perry-rhodan.net/infothek/die-charaktere

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Elena » 2. September 2018, 00:52

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15024
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Wenn sie die Nebencharaktere als entbehrlich empfinden, dann könnten sie bei einigen unter Umständen eine böse Überraschung erleben. Könnte ich mir zumindest vorstellen. :mellow:
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Frank Chmorl Pamo » 2. September 2018, 11:30

Frank Chmorl Pamo
Yman hat geschrieben:
Frank Chmorl Pamo hat geschrieben:Mit Tek hätte man ein Leserpublikum bedienen können, das auch mal freiere Geschichten lesen will


Dem stimme ich zu, aber Tekener war schon viel zu lange in der Serie. Seine Zeit war gekommen. Gelegenheiten, gute Tekenergeschichten zu schreiben, waren ja da. Ob sie genutzt wurden, müssen die Leser beurteilen. Für Alaska hat man eine schöne Lösung gefunden, um ihn nicht sterben zu lassen. Für Tekener war der Serientod die bessere Lösung. Dasselbe gilt leider auch für Atlan, für den es auch langsam Zeit wäre abzutreten, auch wenn das von einigen nicht gerne gesehen wird.


Wenn eine Figur nur lange genug in der Serie sein muss, damit deren Zeit gekommen ist, dann gute Nacht.
Ich nehme aber nicht an, oder wills nicht hoffen, dass für jede Figur eine Eieruhr tickt, die bei "0" dann *rasselrasselrasselt*
Prinzipiell ist dagegen ja nichts zu sagen, wenn dann Figuren nachkämen, die sich dem Leser (als Mindestes mir, mal schaun wem noch) als Ersatz anbieten.

Schaun wir mal im Nebenfigurenzettelkasten nach, was da in letzter Zeit so kam:
  • Vogel und Lua: Eine für mich typische Coming-of-Age-Konstellation seit dem Einer-für-Zwei-Zellaktivator. Das trug für einen Zyklus. Das Potential dieses Paars ist aber inzwischen erschöpft. Beide müssten auch mal getrennte Wege gehen können (dumm, geht ja nicht) oder auch mal streiten um nach über zehn Jahren glaubhaft bleiben zu können. Jungverliebt-und-immernoch-blind kauft man beide den Expokraten nach über 10 Jahren Serienzeit nichtmehr ab. Ob die Pilotenfunktion der RT ihr Serienleben rettet?
  • Toio und Sichu: Mit Bully und Perry gleich von Anfang an oder nach einiger Zeit verheiratet bzw. liiert und damit der Möglichkeit einer eigenen Entwicklung beraubt. Sichu versuchte man wohl auch mit "Olymp" mehr Tiefe zu verleihen, doch grundsätzlich gilt, wer sich zu lange und zu nahe zumindest bei Perry aufhält, dessen Glanz leidet unter dem des Seriennamengebers.
  • Farye: wann nochmal hatte die ihren letzten Auftritt? Vor eineinhalb Jahren? Um mehr als nur mitgeschleift zu werden, sollte den Expokraten mal ein zündender Gedanke kommen. Im Vergleich mit Don Redhorse, der wohl als Vorbild genommen wurde, sollte sie etwas häufiger drankommen.

Mehr neue Dauernebenfiguren fallen mir im Augenblick nicht ein. Ansonsten sinds nurnoch die bekannten alten Dauernebenfiguren. Andere wie jüngst Klem oder Tamareil dürften nach derzeitigem Kenntnisstand oder Erwartung kein längeres Handlungsleben haben. Klem dürfte irgendwann zurück wollen, und bei Tamareill ist noch völlig ungewiss.

Glücklicherweise scheint man wenigstens Monkey in der Serie halten zu wollen (Ok, wer wollte sonst den USO-Job machen). Sonst hätte man niemand mehr fürs Grobe, nachdem die alte von mir nicht immer geliebte Regelung, Perry treibt sich im Universum herum während Bully den Gegner mit eisernem Besen aus der Heimat fegt, schon lange nichtmehr praktiziert wird. Zerbrechendes garantiert unzerbrechliches Glas gibts ja auch schon ewig nichtmehr.

Tja, und dann wird die Luft schon dünn. Jede Serie setzt auf eine Anzahl von Personen, mit denen irgendjemand sich irgendwie indentifizieren oder mitfiebern kann.

Damit eine Figur plastisch und lebendig wird, braucht sie Distanz vom unmittelbaren Brennpunkt, und dieser ist immer da wo BAP (Bull-Atlan-Perry) "Alles em Lot" singen.

Re: Aufruf: Gebt uns Tek zurück!!!

Beitragvon Ce Rhioton » 5. Februar 2019, 17:18

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Superintelligenz
Beiträge: 2729
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Rainer Nagel hat geschrieben:Eine Figur umzubringen, die keine Konturen hat, die nicht im Herzen der Leser ist, erzielt keine emotionale Wirkung.


Okay, das ist die Überlebensgarantie für Lua Virtanen & Vogel Ziellos. :unsure:

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Richard » 5. Februar 2019, 23:41

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6105
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Wer weiss, wieviele Lua & Vogel Fans es gibt; die waren mE ursprünglich dazu gedacht, eher jüngeren Lesern als Identifikationsfiguren zu dienen und von denen treiben sich nun nicht gerade viel im Forum rum.

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Elena » 5. Februar 2019, 23:42

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15024
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Also ich fände das nicht clever, Figuren zu killen, die beliebt sind und von einigen als langweilig empfundene Personen im Spiel lassen. Mit sowas kann man auch Leser verjagen.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Ce Rhioton » 5. Februar 2019, 23:53

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Superintelligenz
Beiträge: 2729
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Nun ja, Perry Rhodan ist nun mal der Titelheld - den muss man im Spiel lassen. ^_^
Monkey, den ich ehemals als austauschbare Figur empfand, hat im "Genesis"-Zyklus m.E. an Profil gewonnen.
Und was Lua & Vogel betrifft: Deren Fans werden auch älter. ;)

Re: Aufruf: Gebt uns Tek zurück!!!

Beitragvon Ce Rhioton » 14. Februar 2019, 11:34

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Superintelligenz
Beiträge: 2729
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Raktajino hat geschrieben:Im übrigen steht seit ewigen Zeiten Roi Danton auf meiner persönlichen Abschussliste - aus Prinzip sozusagen. Leider schwingt bei dieser Person immer etwas wie eine koreanische Choreograpie mit.


Im Grunde ist Roi doch längst vergangen - selbst Michael dürfte da zustimmen.

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Homer G Adams » 14. Februar 2019, 15:46

Offline
Homer G Adams
Terraner
Beiträge: 1186
Registriert: 27. Januar 2015, 19:55
Wohnort: Ares City, Mars
Elena hat geschrieben:Also ich fände das nicht clever, Figuren zu killen, die beliebt sind und von einigen als langweilig empfundene Personen im Spiel lassen. Mit sowas kann man auch Leser verjagen.



Stimme dir voll zu, Elena!
„Kaffee ist übrigens ein Hauptgrund, der die Existenz Terras berechtigt erscheinen lässt.“ leicht abgeändert.

Atlan, PR 470

"Wenn der letzte Ritter der Tiefe gegangen ist, werden alle Sterne erlöschen." Alte kosmische Weisheit über die RdT

"Ohne ES ist PR NICHTS!" HGA

https://forum.perry-rhodan.net/viewtopi ... &start=325

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Julian » 19. Februar 2019, 12:05

Benutzeravatar
Offline
Julian
Oxtorner
Beiträge: 581
Registriert: 28. August 2012, 13:46
Wohnort: Darmstadt
Also selbst wenn man wollte das bestimmte Figuren, die bereits heraus geschrieben wurden oder sich im Abseits befinden, wieder beleben würde, kommt es darauf an wie dies geschieht aus schriftstellerischer Qualität heraus.

Irgendwann ist bei jedem Autor mal die Luft raus. Auch ein Großmeister im Schachspiel muss zugeben das ihm im Alter nicht mal die Kreativität beflügelt wie als er noch jung war.

Das bedeutet nicht das man nicht mehr über das Wissen und die Technik bescheid weiß, sondern diese sprudelnde Kreativität kommt oft abhanden.

Man wir insgesamt eben ruhiger, gelassener. Vieles hat man ähnlich in seinem Leben schon erlebt.

Bei Musikern hilft oft der Drogenmissbrauch, oder der Mann von The Police ist eben Bi-Polar. Dieses manische weckt eben auch Kreativität.

Man will sich mitteilen. Es sprudelt nur so aus einem heraus.

Kenne ich zuhauf von meinen manischen Phasen während des Spielens oder gerade danach, bis der Spiegel sich wieder auf ein normales Verhältnis sinkt, nach ca. 90 Tagen ist man dann wieder rauschfrei, einigermaßen.

Der jetzige Gefängniswärter hatte ja auch versucht bei dem Galaktischen Spieler diesen per Sonderbände zum Leben zu erwecken.
Ich habe einige Bände davon gekauft, angelesen nur einen davon.

Mir ist es wichtiger das auch neue Charaktere auftauschen.


So wie die Piratin, die dem ollen Admiral sogar die Augen verdreht hat.

Zumindest finde ich die Idee genial auch mal was zu schreiben, was ich jetzt kaufen kann und damit lesen, was zwischen Roman 2999 und 3000 passierte.

Vielleicht taucht sogar dabei, in einem anderen Kontext, Tekener wieder auf.

Spoiler:
Schließlich habe ich es nicht verstanden, warum im Zyklus Genesis, der Rhodan II aus den Enklaven von Wanderer stammend, plötzlich von Adam von Aures den Zellaktivator erhielt der vom Roland Tekener stammte.
Vielleicht ist mir einer dabei nochmal behilflich dies zu verstehen?

gr J, bin gespannt auf die Antworten

Vielleicht wird dies aber auch in einem Extra-Sonderband von der Fan-Autoren-Gemeinde geschrieben!
Neugier, Trailer, Spoiler - der Weg zur dunklen Seite sie sind.
"Es ist ein Gesetz, daß das Universum intelligentes Leben tragen soll". (Atlan 499)
»Nachor dachte darüber nach, aus welcher schier endlos großen Menge täglicher Erlebnisse sich die Persönlichkeit eines Lebewesens formte, wie vielen Veränderungen und Verfeinerungen ein Charakter ausgesetzt war, wie er wachsen konnte oder zerbrechen unter dem Eindruck immer neuer, nie versiegender Erfahrungen ...«

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Tiberius » 19. Februar 2019, 20:42

Offline
Tiberius
Terraner
Beiträge: 1268
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35
Julian hat geschrieben:
Spoiler:
Schließlich habe ich es nicht verstanden, warum im Zyklus Genesis, der Rhodan II aus den Enklaven von Wanderer stammend, plötzlich von Adam von Aures den Zellaktivator erhielt der vom Roland Tekener stammte.
Vielleicht ist mir einer dabei nochmal behilflich dies zu verstehen?

Spoiler:
Wenn ein Zellaktivatorchipträger stirbt, erscheint zum einen diese Spiralgalaxiserscheinung, zum anderen geht der Zellaktivatorchip (ZAC) nicht verloren, sondern wandert zu ES/Wanderer/Lotho Keraete zurück. So genau weiß man das nicht. Was man weiss, ist, dass Lotho Keraete diese ZAC später hat und an neue Träger verleihen kann. Wie dies mit den ZAC von Mila und Nadja Vandemar geschah, deren ZAC später Monkey und Gaumarol da Bostich erhielten.
Nach dem Tod von Ronald Tekener landete der ZAC bei Lotho Keraete, so dass dieser den ZAC Perry Rhodan II einsetzen konnte.
Hm :gruebel: ... vielleicht mußte Ronald Tekener sterben, damit viele Jahre später Perry Rhodan II den ZAC bekommen konnte. Denn es waren keine ZAC mehr frei. Wenn man von den zwei im Stardust-System absieht.
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Ce Rhioton » 19. Februar 2019, 20:58

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Superintelligenz
Beiträge: 2729
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Tiberius hat geschrieben:
Spoiler:
Nach dem Tod von Ronald Tekener landete der ZAC bei Lotho Keraete, so dass dieser den ZAC Perry Rhodan II einsetzen konnte.
Hm :gruebel: ... vielleicht mußte Ronald Tekener sterben, damit viele Jahre später Perry Rhodan II den ZAC bekommen konnte. Denn es waren keine ZAC mehr frei. Wenn man von den zwei im Stardust-System absieht.


Dann trägt Perry Rhodan II die Schuld an Tekeners Tod?
Im Grunde trägt "unser" Perry die Schuld an Tekeners Tod, da er seinen eigenen ZAC nicht opfern wollte und somit die Weitergabe von Tekeners ZAC an Perry II erst nötig wurde.
Kein Wunder, dass die Cairaner ihn fürchten.

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Tiberius » 19. Februar 2019, 21:32

Offline
Tiberius
Terraner
Beiträge: 1268
Registriert: 25. Juli 2017, 14:35
Ce Rhioton hat geschrieben:Dann trägt Perry Rhodan II die Schuld an Tekeners Tod?

Natürlich. Er war schließlich das Werkzeug der Expokraten. ;)
Ich würde aber eher auf den Tefroder-Mutanten Satafar tippen.
Ce Rhioton hat geschrieben:Im Grunde trägt "unser" Perry die Schuld an Tekeners Tod, da er seinen eigenen ZAC nicht opfern wollte und somit die Weitergabe von Tekeners ZAC an Perry II erst nötig wurde.

Wann hätte er seinen ZAC opfern sollen, von Band 2999 einmal abgesehen?
Ce Rhioton hat geschrieben:Kein Wunder, dass die Cairaner ihn fürchten.

Sie fürchten ihn, weil er fast immer gesiegt hatte. Auch wenn es manchmal Jahrhunderte dauerte. ;)

Du kommst wirklich immer auf die verrücktesten, irrsinnigsten Gedanken. :rofl:
Leser sind in der Überzahl und machen sich demzufolge mehr Gedanken über einen Roman, als es ein Autor je könnte.

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Julian » 20. Februar 2019, 14:05

Benutzeravatar
Offline
Julian
Oxtorner
Beiträge: 581
Registriert: 28. August 2012, 13:46
Wohnort: Darmstadt
Danke für die Aufklärung

Mir war die Ebene der Verleihung von ZA an Monkey und Bostich nicht so wichtig.

Die Exponauten werden sich mit den Exponaten die noch herum liegen was gedacht haben.
IMHO
Diese Einfälle sind eher spontane kreative Schöpfung und kein Planfried Werk von Wilfred.
Neugier, Trailer, Spoiler - der Weg zur dunklen Seite sie sind.
"Es ist ein Gesetz, daß das Universum intelligentes Leben tragen soll". (Atlan 499)
»Nachor dachte darüber nach, aus welcher schier endlos großen Menge täglicher Erlebnisse sich die Persönlichkeit eines Lebewesens formte, wie vielen Veränderungen und Verfeinerungen ein Charakter ausgesetzt war, wie er wachsen konnte oder zerbrechen unter dem Eindruck immer neuer, nie versiegender Erfahrungen ...«

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Ce Rhioton » 2. März 2019, 21:47

Benutzeravatar
Offline
Ce Rhioton
Superintelligenz
Beiträge: 2729
Registriert: 12. Februar 2017, 17:29
Tiberius hat geschrieben:Ach was.
Tekener hat natürlich von seinem bevorstehenden Tod gewußt und Gegenmaßnahmen getroffen. Er hat einen Multiduplikator gesucht und gefunden (oder schon lange in Reserve gehalten?), der ihn dupliziert hat. Der Duplo wurde dann statt ihm losgeschickt und ist gestorben. Die Spiralgalaxie wurde durch entsprechend leistungsfähige Holoprojektoren erzeugt. Ronald selbst macht zur Zeit Urlaub in Hangay und frischt seine Beziehung zu Dao-Lin-H'ay auf. :D


Du kommst wirklich immer auf die verrücktesten, irrsinnigsten Gedanken. :unsure:

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Elena » 3. März 2019, 01:04

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15024
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Wäre doch ne gute Möglichkeit, den Mann zurückzuholen.
Ich bezweifel allerdings, dass das passieren wird. :(
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Richard » 3. März 2019, 21:58

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 6105
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Ist auch gut so wie ich finde.

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Tostan » 6. März 2019, 08:37

Benutzeravatar
Offline
Tostan
Terraner
Beiträge: 1351
Registriert: 29. Juni 2012, 14:04
Wohnort: Wien
In dem Zusammenhang verweise ich auf eine Passage von Heft 3002 von MMT, zu der er hier auch Stellung bezieht.

https://www.proc.org/fuenf-fragen-an-pr-autor-michael-marcus-thurner/

:aa:

-O- Tostan -O-
To Live Is To Die

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Julian » 14. März 2019, 10:08

Benutzeravatar
Offline
Julian
Oxtorner
Beiträge: 581
Registriert: 28. August 2012, 13:46
Wohnort: Darmstadt
Aufgrund dessen haette ich MMT diese erweiterte Frage gestellt.

Ich weiß nicht wie Du über den galaktischen Spieler momentan denkst, als Leser der diese Zeilen liest, aber mir würde es gefallen wenn der galaktische Spieler wieder eine Rolle spielt, als evt.


Zeitloser Geist

Ronald, wie sieht es aus, meinst Du nicht es ist an der Zeit?
Du als Zeitloser Geist, wäre es Dir nicht wichtig, endlich wieder einzugreifen?
Deine Möglichkeiten sind fast unerschöpflich. Du hast das Arsenal des Chaos hinter Dir. Wie geschaffen für einen Agenten wie Dich.
Warum zögerst Du?
Ist es immer noch die Nachwirkung durch das Polyport-Netz? Diese letzte Erinnerung wird Dich immer verfolgen.
Du warst tot. Gestorben. Okay, der spätere Budenzauber mit deinem Zellaktivator-Ableben verbunden war äußerst gelungen.
Spektakulär.
Sie haben es echt gekauft.
Wie konnten sie nur glauben, dass ich mich von einem nur kindlich wirkenden Mutanten täuschen ließ.
Vielleicht wäre ich sowieso der Nächste gewesen, verbannt auf einer dieser atopischen Gefängniswelten. Höchst wahrscheinlich sogar.
Selbst ehemalige Kosmokratendiener wie Perry konntest Du täuschen. Musstest Du sogar. Es musste absolut echt wirken, Dein ableben.
Nur Deine erste, immer schon geliebte Waffe im Einsatz, durftest Du behalten. Deinen glasklaren, kaltblütigen Verstand. Selbst Dein Lächeln, das Grinsen des Smiler, musstest Du aufgeben. Wie oft hast Du damit gepokert. Deine uneinsichtige Maske getragen bis zum, oft bitteren, Ende.
Dein Instinkt riet Dir Dich klein zu machen, am besten ableben. Nicht still und heimlich. Die ganze Galaxie sollte es erfahren.
ES hatte Dich als Einzigen in seine Pläne eingeweiht. Bereits vor sehr langer Zeit, Dir aber deine Erinnerung daran genommen. Erst der Kontakt mit dem Netz hatte Dir geholfen, sowie diese notwendige Nahtoderfahrung.
Wurde ich immer schon gesteuert, quasi einer der Auserwählten von ES?
ES ist weg, nicht mehr greifbar. War ES eigentlich schon immer.
Was ist nun, greifst Du ein in die dunklen Jahrhunderte?

Erstes Zwiegespräch mit sich selbst, nach der Erweckung.

Priorität: unaufschiebbar, Aufzeichnung durch Tekener selbst, only for his eyes, handschriftliche Notiz auf spezielle nicht vergessende Unterlage
Zeitverortung: irgendwo zwischen gestern und morgen
Neugier, Trailer, Spoiler - der Weg zur dunklen Seite sie sind.
"Es ist ein Gesetz, daß das Universum intelligentes Leben tragen soll". (Atlan 499)
»Nachor dachte darüber nach, aus welcher schier endlos großen Menge täglicher Erlebnisse sich die Persönlichkeit eines Lebewesens formte, wie vielen Veränderungen und Verfeinerungen ein Charakter ausgesetzt war, wie er wachsen konnte oder zerbrechen unter dem Eindruck immer neuer, nie versiegender Erfahrungen ...«

Re: TEKENER-Sammelthread

Beitragvon Elena » 14. März 2019, 10:28

Benutzeravatar
Offline
Elena
Forums-KI
Beiträge: 15024
Registriert: 21. September 2013, 20:46
Wohnort: Ein kuscheliges Körbchen
Schön wär's ja, nur dran glauben kann ich nicht.
Ein bisschen gesunder Menschenverstand, Toleranz und Humor - wie behaglich es sich dann auf unserem Planeten leben ließe.
- William Somerset Maugham


Ich bin wie ich bin - Wise Guys

Immer für Dich da - Wise Guys
Vorherige

Zurück zu Heftserie EA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste