Countdown PR 3000

Aktuelle Erstauflage, zu Hintergründen und möglichen Entwicklungen.
Forumsregeln
Link

Countdown PR 3000

Beitragvon Macca » 21. Oktober 2017, 14:59

Benutzeravatar
Offline
Macca
Oxtorner
Beiträge: 599
Registriert: 18. August 2013, 17:53
So lange noch:
http://www.webcountdown.de/?a=fDkpRpG
Bezieht sich Donnerstag, 14. Februar (Valentinstag!), 0 Uhr, wenn bei Amazon etc die Drähte heißlaufen.

Re: Countdown PR 3000

Beitragvon Trevor Casalle 839 » 21. Oktober 2017, 15:10

Trevor Casalle 839
Bild

Re: Countdown PR 3000

Beitragvon Klaus N. Frick » 24. Oktober 2017, 15:09

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7047
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Zum Thema »Kurs 3000« gab's unlängst ein Treffen der Exposéautoren und des Redakteurs; ich hab dazu ein Logbuch der Redaktion verfasst. Hier:

https://perry-rhodan.net/aktuelles/logb ... drichsdorf

Re: Countdown PR 3000

Beitragvon 43rd thought » 25. Oktober 2017, 21:06

Benutzeravatar
Offline
43rd thought
Siganese
Beiträge: 78
Registriert: 20. April 2017, 00:14
Das wird interessant.

Ich freu mich drauf! :wub:
"Das Schlimme an unserer Zeit ist, dass die Zukunft nicht mehr das ist, was sie einmal war." Paul Valéry (1871-1945)

Re: Countdown PR 3000

Beitragvon R.B. » 26. Oktober 2017, 13:32

Benutzeravatar
Offline
R.B.
Terraner
Beiträge: 1108
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln
Gut. Drei Zyklen mit je 100 Bänden. Wenn die rum sind, bin ich in Rente und brauche hier nicht mehr die Mittagspause zu verschwenden. Das heißt, bis zum Ruhestand dauert es eigentlich nur noch schlappe 240 Romane oder sowas in der Richtung. Das schaffe ich dann auch noch.
:D :D :D

Abgesehen davon finde ich es jetzt schon spannend, wieder einen neuen Handlungsblock (hoffe ich zumindest) erwarten zu dürfen.
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.

Re: Countdown PR 3000

Beitragvon XZEN » 26. Oktober 2017, 14:33

Benutzeravatar
Offline
XZEN
Siganese
Beiträge: 41
Registriert: 15. August 2016, 13:43
R.B. hat geschrieben:Gut. Drei Zyklen mit je 100 Bänden. Wenn die rum sind, bin ich in Rente und brauche hier nicht mehr die Mittagspause zu verschwenden. Das heißt, bis zum Ruhestand dauert es eigentlich nur noch schlappe 240 Romane oder sowas in der Richtung. Das schaffe ich dann auch noch.
:D :D :D

Abgesehen davon finde ich es jetzt schon spannend, wieder einen neuen Handlungsblock (hoffe ich zumindest) erwarten zu dürfen.


Dito

Aber wenn sich die Autoren über 3000 und danach unterhalten und noch nichts feststeht, sind die Gemeni und ZSI wahrscheinlich Geschichte
und haben mit dem weiteren Geschehen nichts mehr zu tun.

Das finde ich irgendwie schade, die Gemeni haben viel Potenzial

Re: Countdown PR 3000

Beitragvon Saedelaere » 31. Oktober 2017, 20:13

Benutzeravatar
Offline
Saedelaere
Siganese
Beiträge: 40
Registriert: 18. September 2017, 11:34
PR 3000 - ich vermute die Gemini werden schon vorher ohne Bedeutung sein.
Es gäbe so viel Potenzial - ich reite ja derzeit gerne bestimmte Ferkelchen durchs Dorf, weil ja vermutlich jeder so seine Erwartungen hat.
1. Die Rückkehr Atlans,
2. Möglicherweise die "Vertreibung"/ Entfremdung der Unsterblichen,
3. die Rückkehr zur alten Physik (mit wieder deutlich leistungsfähigerer Technik)
4. Möglicherweise die Formung einer neuen Kern Si / Verringerung der Bevölkerungsdichte der Lokalen Gruppe/ESTARTU's ehemaligen Machtbereichs und großmaßstäblicher Bevölkerungswanderungen.
5. Neubegründung einer USO, die nicht mehr zentral geführt wird und Einfluss in der gesamten LG nimmt.
6. Ein erneuter Streit mit den hohen Mächten oder ES um der neuen Kern-SI willen
7. vielleicht um der Schwächung der Milchstraßenmächte Willen der Befehl der hohen Mächte zur Schöpfung eines neuen Schwarms ... etc.
8. nett wäre natürlich ein neues terranisches Mutantencorps mit ein paar gut eingerichteten Charakteren - immer den passenden Mutanten zu gerade anstehenden Problemen herbei schreiben mag schön sein, ist ähnlich wie andere Wunder auf Dauer auch keine Lösung.
9. die Begegnung mit ein paar ähnlich tätigen auswärtigen fremden ZA Trägern mit denen man gemeinsame Aufgaben zu lösen hätte wäre auch ein Punkt (auch die Rettung von dann ex-ZA Trägern als "reiner Geist" z. B. im PEW Metall) während die Körper in einem Stasisfeld aufbewahrt werden hätte was, sofern für wichtige Aufgaben "Zuchtkörper" für die ZA-Träger zur Verfügung stehen, damit sie in wichtige (staatstragende) Einsätze gehen können.
Etc.....

Es gäbe viel zu tun, und nicht immer müssen große übermächtige Gegner aus dem Nichts auftauchen.

Re: Countdown PR 3000

Beitragvon Lebo Axton » 1. November 2017, 15:43

Benutzeravatar
Offline
Lebo Axton
Siganese
Beiträge: 55
Registriert: 31. August 2017, 09:45
Saedelaere hat geschrieben:1. Die Rückkehr Atlans,

Einige interesante Ideen.
Aber bis zur Rückkehr Atlans will ich eigentlich nicht mehr bis 3000 warten. :D

Re: Countdown PR 3000

Beitragvon Kardec » 1. November 2017, 19:21

Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 4559
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
Schreib mal (ein wenig boshaft :D ) blau ins Zitat
Saedelaere hat geschrieben:PR 3000 - ich vermute die Gemini werden schon vorher ohne Bedeutung sein.............
Stimmt! - Gemini wurde von Apollo abgelöst.
Es gäbe so viel Potenzial - ich reite ja derzeit gerne bestimmte Ferkelchen durchs Dorf, weil ja vermutlich jeder so seine Erwartungen hat.....
zu den vielen Punkten....und der neue terranische Regierungssitz heißt RETROGRAD :P

Re: Countdown PR 3000

Beitragvon Raktajino » 1. November 2017, 23:01

Benutzeravatar
Offline
Raktajino
Kosmokrat
Beiträge: 6080
Registriert: 17. Januar 2013, 17:05
Na Lästerchen :o)
Punkt neun hat er doch gut hingekriegt. Und dann die Messinger so ne Art Paladin gebaut, um nicht nur geistig zu agieren. :P

Re: Countdown PR 3000

Beitragvon Kardec » 1. November 2017, 23:37

Benutzeravatar
Offline
Kardec
Kosmokrat
Beiträge: 4559
Registriert: 14. August 2013, 19:18
Wohnort: Aerthan-System/ Galaxis Oberfranken
Raktajino hat geschrieben:Na Lästerchen :o) ....
:D Hab aber schööön gelästert.

Re: Countdown PR 3000

Beitragvon R.B. » 3. November 2017, 18:20

Benutzeravatar
Offline
R.B.
Terraner
Beiträge: 1108
Registriert: 28. August 2013, 11:19
Wohnort: Köln
Saedelaere hat geschrieben:Ich reite ja derzeit gerne bestimmte Ferkelchen durchs Dorf, weil ja vermutlich jeder so seine Erwartungen hat. (...) Es gäbe viel zu tun, und nicht immer müssen große übermächtige Gegner aus dem Nichts auftauchen.


Leider muss ich ein paar Ferkel schlachten.
:P :P :P
Das Ferkel Atlan lass ich leben (der kann von mir aus auch schon früher zurück kommen). Die Ferkelei mit der Entfremdung der Unsterblichen auch. Die hatten wir zwar auch schon mal, aber was gab es eigentlich noch nicht? Von Grundsatz her bewundere ich die Fantasie der Autoren, da gehört schon was zu - so ein Langzeitprojekt immer weiter am Leben zu halten.

Gegrillt werden von mir die Ferkel drei bis acht durchgängig (nichts für ungut!).
:devil: :devil: :devil:
Punkt drei: Zum Samstags Nachmittag bis ans Ende des Universums? Da reicht für mich die Nähe aus. GMW oder KMW täten es doch auch....
Vier: Für mich wären eher noch ein paar SI's weniger angesagt...
Fünf: Eine USO ohne zentrale Führung ist keine USO. Das würde mit Monkey schon mal nicht funktionieren. Letzterer ist mir zwar absolut unsympathisch und ich kann ihn nicht leiden, aber auch solche Figuren braucht man. Und mit einer dezentralen USO wäre er weg...
Sechs: Siehe Punkt vier...
Sieben: Dito...
Acht: Nichts gegen gut eingerichtete Charaktere- im Gegenteil: Alles dafür. Aber ein neues Mutantencorps? Du hast recht: Man läuft dann wieder in der Gefahr wie ehedem mit der Vorgehensweise Problem - Mutant - Lösung. Dürfte zumindest schwierig werden.

Neun: Ab und zu mal auswärtige ZA Träger ja, aber Ex - ZACies in PEW gegossen? Nä. Nix für mich.

So. Damit habe ich jetzt fast alles von deinen Ideen aufs Garagendach geworfen (wirf mich jetzt bitte nicht hinterher).
:D

Mein Problem ist, dass ich zwar ab und zu deutlich sagen kann, was mir passt und was nicht, aber leider selber sowas von zu fantasielos bin..... Es ist eben so: Et kütt, wie et kütt.
"It is a pleasure and an honor to sign the Golden Book of this ancient city (...).
It is in this spirit that I come to Cologne to see the best of the past and the most promising of the future. May I greet you with the old Rhenish saying: Kölle Alaaf!"
John F. Kennedy am 23. Juni 1963 auf dem Balkon des Rathauses zu Köln am Rhein.

Re: Countdown PR 3000

Beitragvon Verkutzon » 17. November 2017, 18:38

Benutzeravatar
Offline
Verkutzon
Plophoser
Beiträge: 356
Registriert: 22. März 2017, 20:41
Wohnort: Grundamoar
Michelle Stern schreibt in der LKS von Band 2935, dass Andreas Eschbach an einem weiteren Heft arbeitet, das im Frühjahr 2019 erscheint... Das dürfte dann wohl Heft 3000 sein...!
Homunk zog ein Etui aus der Tasche und klappte es auf. Ein sinnverwirrendes Strahlenmuster leuchtete Kendall und Logan entgegen. Franklin kannte es und holte tief Luft. „Das Rhodan-Zeichen...“, stammelte er.
H. G. Ewers / Das System der Traumsänger

Re: Countdown PR 3000

Beitragvon M13 » 17. November 2017, 18:40

Benutzeravatar
Offline
M13
Plophoser
Beiträge: 406
Registriert: 22. Juli 2013, 20:29
Sehe ich auch so… :st:

Gruß,
Uwe

Re: Countdown PR 3000

Beitragvon Clark Flipper » 17. November 2017, 18:42

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1606
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Möglich ist aber auch 2999 oder 3001.
Um mal ein paar Möglichkeiten benannt zu haben... :rolleyes:
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Countdown PR 3000

Beitragvon Clark Flipper » 17. November 2017, 18:47

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1606
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Aus meiner Sicht und der Tradition folgend sollte 3000 vom Chefautor(en) geschrieben sein. Ich denke nicht das dieses ein Gast erledigen sollte, auch wenn ich diesen sehr schätze.

Just my 2 cent
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Countdown PR 3000

Beitragvon M13 » 17. November 2017, 20:31

Benutzeravatar
Offline
M13
Plophoser
Beiträge: 406
Registriert: 22. Juli 2013, 20:29
Hm…
Schon mal die Möglichkeit bedacht, dass Andreas Eschbach zum Gastexpokraten avanciert ist?

2998 oder 2999 halte ich für eher unwahrscheinlich. Konkrete Handlungsfäden am Ende des Zyklus zusammenzuführen, ist eher Aufgabe eines Stammautors oder Ex-Expokrats.

Gruß,
Uwe

Re: Countdown PR 3000

Beitragvon Clark Flipper » 17. November 2017, 20:47

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1606
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Für beides gibt es Argumente.
2295, 2503 als auch 2700 sind zum Beispiel von ihm.

Aber was ein Gastexpokrat sein soll, das würde doch noch ganz gerne erfahren?
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Countdown PR 3000

Beitragvon Richard » 18. November 2017, 01:50

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 4873
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Ich denke auch, dass es sowas wie "Gastexpokraten" nicht gibt.
Es steuern sicherlich alle beteiligten Autoren und Autorinnen auch mal eigene Ideen bei diversen Konferenzen bei aber deshalb werden sie auch keine Gastexpokraten.

Und jemand "Externer", der ab und zu mal einen Gastroman schreibt, wird vielleicht für Gastromane mehr Freiheiten bekommen aber das wird es meiner Ansicht nach auch schon gewesen sein.

Ich bin der Meinung, dass eigentlich alle Jubibaende durch Personen aus dem Kreise der Teamautoren geschrieben werden sollten. Allein schon weil diese Hefte ja auch sowas wie ein "Aushängeschild" der Serie sind und die sollte man eben von Leuten aus dem Stammpersonal scheiben lassen wie ich finde.

Re: Countdown PR 3000

Beitragvon Klaus N. Frick » 8. April 2018, 17:57

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7047
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Am Freitag trafen sich die Autoren Christian Montillon und Wim Vandemaan sowie der Redakteur Klaus N. Frick zu einer Exposébesprechung. Hierzu gibt's einen kurzen Bericht des Redakteurs im Redaktionsblog.

Hier:
http://perry-rhodan.blogspot.de/2018/04 ... -3000.html

Re: Countdown PR 3000

Beitragvon Pan Greystat » 10. April 2018, 15:34

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1326
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
Ich wär bei Band 3000 ja für ein großen Sprung.
Kein "oh Nein Perry ist in ein Zeitloch gefallen " und kommt 1000 Jahre Später in einer Verherten Milchstraße wieder raus die es in Wochen zu retten gilt.
( Denn wir wissen ja ist Perry nicht da nimmt er die Gehirne aller wichtigen leute einfach mit.)

Aber mal wieder ein schönen glatten Neustart. Eine Zeit der Konsolidierung wo die Autoren nur Andeuten müssen was passiert ist. Das würde mir gefallen. Wo die Liga freier Galaktiker wirklich etwas Wachsen kann.
Allgemein find ich es sehr gut das die Arkonieden bis auf King Borstel ein wenig Runter gekommen sind. Innergalaktische Rum gezicke mit einem Emporkömling Reich das sich als einzig wahres Nord Korea... Erbe von Lemur versteht ist seit 800 Bänden aus gelutscht besonders das es immer das selbe ist. Diktator den sie nach laufen.
Wie wer es mal mit einem Richtigen Staat der der nicht das Böse vertritt sondern einfach gesunde Skepsis hat.

Besonders lustig find ich immer wenn das Tamanium oder das Kristall Imperium früher offensichtlich gegen das Galaktische Recht verstößt Militärisch nicht nur mit den Säbeln rasselt sondern mit den Transformkanonen hinterher schiest.
Terra aber sein Gesicht verliert wenn die Raumtemperatur nicht passt und wiederworte einer Regelrechten kriegserklärung gleich kommen.
( Beispiel Parafrak Konferenz . Galaktischer Diktator Vertreter wirft Perry sachen ins Gesicht die einem Tritt zwischen die Beine gleich kommen.)

Bin vom Thema abgekommen.
Wie gesagt mein wunsch wär. Längere Pause mindestens 100-200 Jahre ( auch wenn das einige liebgewonnene Charaktäre umbringt . Rhodans Enkelin ist sehr liebenswert)
Die Milchstraße zu dem Stand der EU vereinen. Jeder macht was er will aber wenn es darum geht jemand anderen außerhalb die Schuld zu geben sind sie alle sehr einig.
Und wenn man ein gigantisches Rätzel einen Enormen Feind haben muss. Dann lasst ihn bitte bis zum Ende zu einer Imposanten Sache sein.
Nicht das das einzig Imposante daran ist das er sich seit 20 000 Jahren nicht weiter entwickelt hat.
Man muss den Feind nicht auf eine Armeise Reduzieren die in einem Supercomputer die Macht übernommen hat. Man kann auch einfach die Tür zu machen oder ein unendschieden.
Vielleicht ja auch mal Falsche Informationen. Schaut man sich doch mal Terras Bilanz im Universum an.
Terraner im Gebiet des Hetos der 7 ? Keloskische Galaxie Zerstört ( sind sie nicht gewesen aber das kann man sehr leicht Missinerpretieren besonders weil das Stabile Hetos der 7 nach wenigen JAhren Kontakt mit Perry zerschlagen und Zerfallen ist.
Terraner in der Mächtigkeitsballung von Seth Apo. Monate hat es gebraucht und nur eine Hand voll Menschen. Danach war diese Jahrmillionen alte Macht spurlos ausgelöscht.
Terraner in ESTARTU eine Jahrtausende Stabile Zivilisation. Zugegeben. Permanter Konflikt ist nicht Frieden für alle aber Trotzdem wenige Jahre nach Kontakt mit Menschen Milliarden Facher Tod zusammenbruch der Technik Willkommen in der Steinzeit.
Terraner holen eine Negasphäre in dieses Universum und locken Traitor an.
Terraner treten in Kontakt mit Thorigon und nur Wochen später sind die die Stabilisatoren mehrer Galaxien fast ausgerottet.
Terraner werden das erste mal in Tradom gesehen und das Reich geht vor die Hunde in weniger als 1 Jahr.
Polyportnetz Terraner werden gesehen und kurz darauf geht es nicht mehr und verschwindet ganz.
Dabei wird die Frequenzmonarie förmlich ausgerottet.

Stellen wir uns mal vor die Terraner würde von einem Volk erfahren das überall wo es Auftaucht Jahrtausende Stabile Systeme zerstört und wieder geht und auf einmal taucht eine Gruppe dieser Region in der Milchstraße auf ( Die Bösen Buben sowas wie die Galaktik Gurdian ) machen etwas ärger und hauen wieder ab.
Die begeisterung wär sicher arg gering. ^^

oder mal wieder eine sehr Persönliche Erfahrung. Naupau bleibt bisher mein Absolutes Lieblingsabenteuer. Nicht weil ein Gehirn entführt wird.
Sondern weil man sich in der Fremde durch schlagen muss und ganz andere Gebiete nicht mit dem Vibrobayonett erstürmt .
Man wollte doch eh Bodenständiger werden und ein Multizyklus Storykomplex bauen.
Warum nicht anfangen in dem die wenigen Zellaktivatorträger in kleinen Gruppen ohne druck von Außen aufbrechen und damit vielleicht den Zorn von jemand erregen der das alles Geplant hatte.
Michael Rhodan mit der Sol wieder in fernen Galaxien vielleicht Menschenkolonien besuchen und dort Helfen.
Atlan als letzter Ritter der Tiefe endlich von Evolux sein Ritterschiff zu geschickt bekommt. Er zwar keine Direkten Missionen bekommt aber wie die Sol oder die Tardis aus Doc who ein " Hilfe Nötig Radar" Zusammen mit Tolot und Gucky Retten sie die Galaxien.
Perry kümmert sich um seine Menschheit und führt die LfG und das Galaktikum wieder zusammen der Kalte krieg muss endlich aus PR raus. Wenn man ein Feind in der Nähe braucht dann lasst einen in irgendeiner klein Galaxie in der Nähe aufmarschieren der rum quengelt irgendein neues Volk das wie Terra damals sehr schnell sehr hoch steigt. Aber bitte keine Menschen.
Bully sucht mit seiner Familie nach mitteln die Beiden Frauen Unsterblich zu machen .

Wird aber wohl wieder irgendeine Invasion
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.

Re: Countdown PR 3000

Beitragvon HerbertSeufert » 10. April 2018, 16:24

Benutzeravatar
Offline
HerbertSeufert
Terraner
Beiträge: 1217
Registriert: 4. September 2016, 01:39
@Pan Greystat

Gehaltvoller Beitrag!
Ich stimme in vielen Punkten zu!

Gut, dass Du nicht ... , oder kaum, im Spoiler-Thread schreibst, dort bricht üblicherweise wegen Kommentaren von mir, die ungefähr ein Drittel so lang sind wie Deiner, schier der »Forenbrand« aus! :D :devil:
E=mc²

Re: Countdown PR 3000

Beitragvon Clark Flipper » 10. April 2018, 17:39

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1606
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Und warum?
Wegen der Länge deiner Beiträge? :nein:

Eher wegen der Art in Zusammenhang mit der Länge. :st:

Und schön wie du dich wieder verbreitetste! ;-)

Das hat mit diesen Thread genauso viele zu tun wie mein Beitrag.

Ich gebe ja die Hoffnung nicht auf, aber ...
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Countdown PR 3000

Beitragvon walter59 » 15. April 2018, 21:57

Offline
walter59
Oxtorner
Beiträge: 621
Registriert: 7. Juli 2012, 12:19
@Pan Greystat

mir würde gefallen, wenn PR sich in dieser Weise weiterentwickelt ... :-)

Ganz besonders wäre mir dies wichtig :

Und wenn man ein gigantisches Rätzel einen Enormen Feind haben muss. Dann lasst ihn bitte bis zum Ende zu einer Imposanten Sache sein.


und übrigens, die Länge deines Beitrags hat mich nicht gestört.

die Rechtschreibung könnte besser sein, aber naja, was soll's.

Re: Countdown PR 3000

Beitragvon Pan Greystat » 17. April 2018, 11:56

Benutzeravatar
Offline
Pan Greystat
Terraner
Beiträge: 1326
Registriert: 17. Januar 2013, 19:10
Wohnort: Rostock
walter59 hat geschrieben:@Pan Greystat

mir würde gefallen, wenn PR sich in dieser Weise weiterentwickelt ... :-)

Ganz besonders wäre mir dies wichtig :

Und wenn man ein gigantisches Rätzel einen Enormen Feind haben muss. Dann lasst ihn bitte bis zum Ende zu einer Imposanten Sache sein.


und übrigens, die Länge deines Beitrags hat mich nicht gestört.

die Rechtschreibung könnte besser sein, aber naja, was soll's.


=( sei froh das ich das nicht vor 15 Jahren geschrieben habe. Da war meine LRS so schlimm das man jedes Wort erraten musste. ;D
Alle Beiträge spiegel lediglich die Persönliche Meinung des Verzapfers wieder und sollen weder als Meinung der Allgemeinheit gelten noch tun sie es für gewöhnlich.

Rechtschreibfehler zum einen und Geistige Sackgassen zum anderen sind Eigentum des Verzapfers und stehen unter Künstlerischer Freiheit.
Nächste

Zurück zu Heftserie EA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast