Comicverfilmungen

Bücher und Comics, Kunst und Kultur, Medien, TV und Kino
Forumsregeln
Link

Re: Comicverfilmungen

Beitragvon Michel Van » 21. Juli 2017, 16:22

Benutzeravatar
Offline
Michel Van
Oxtorner
Beiträge: 672
Registriert: 30. Juni 2012, 22:23
Wohnort: Negaspähre "Belgien"
Hab Mir VALERIAN von Luc Besson angesehen

Für Leuten die den original Comic nicht kennen, ein Mords Spass den zu ansehen.

Für eingefleischte Fans des Comic, wie mich, eine Tortur und Qual

Spoiler:
Besson hatte weitaus mehr aus den Quellen material machen können
und sich an die Original Charaktere halten können...
Statt dessen bekommen wir eine "Rotz Nase von Teenager" und "eine Rose Tyler aus Doctor Who" vorgesetzt
Jede menge Resteverwertung aus "Dem Fünften Element" an einander gereiht zu diesen Film
dazu einen Grauenhaften Mischmasch von Konzepten aus den Comic, die in diesen Film zusammen keinen richtigen sinn ergeben.

Re: Comicverfilmungen

Beitragvon Mandrill » 22. Juli 2017, 18:26

Benutzeravatar
Offline
Mandrill
Marsianer
Beiträge: 173
Registriert: 26. Juni 2012, 12:43
Wohnort: Kerpen
Michel Van hat geschrieben:Hab Mir VALERIAN von Luc Besson angesehen

Für Leuten die den original Comic nicht kennen, ein Mords Spass den zu ansehen.

Für eingefleischte Fans des Comic, wie mich, eine Tortur und Qual

Spoiler:
Besson hatte weitaus mehr aus den Quellen material machen können
und sich an die Original Charaktere halten können...
Statt dessen bekommen wir eine "Rotz Nase von Teenager" und "eine Rose Tyler aus Doctor Who" vorgesetzt
Jede menge Resteverwertung aus "Dem Fünften Element" an einander gereiht zu diesen Film
dazu einen Grauenhaften Mischmasch von Konzepten aus den Comic, die in diesen Film zusammen keinen richtigen sinn ergeben.


Das habe ich befürchtet!
Bleibt mir nur die Comics auszublenden und mir eine zufällige Namensübereinstimmung einzureden. :unsure:
Martin

If I die tomorrow
I'd be allright
Because I believe
That after we're gone
The spirit carries on

Bild

Re: Comicverfilmungen

Beitragvon Michel Van » 27. Juli 2017, 21:23

Benutzeravatar
Offline
Michel Van
Oxtorner
Beiträge: 672
Registriert: 30. Juni 2012, 22:23
Wohnort: Negaspähre "Belgien"
Ich muss meine Valerian Kritik anpassen
Alle meine freunde und Bekannte die, den original Comic nicht kennten, mögen den Film auch nicht
zwei von ihnen haben an Kasse ihr geld zurück verlangt!

kurioserweise sind Alle Kritiker sich jetzt einig über Valerian Film: Er ist Grotten schlecht
ein Bekannter französischer Kino Kritiker machte sich in TV frustration Luft.
mit eine laut starken "C'est de la Merde" (was für ein Scheiß)

Re: Comicverfilmungen

Beitragvon Frank Chmorl Pamo » 31. Juli 2017, 18:13

Benutzeravatar
Offline
Frank Chmorl Pamo
Zellaktivatorträger
Beiträge: 2058
Registriert: 26. Juni 2012, 20:04
Wohnort: Nürnberg
Michel Van hat geschrieben:Hab Mir VALERIAN von Luc Besson angesehen

Für Leuten die den original Comic nicht kennen, ein Mords Spass den zu ansehen.

Für eingefleischte Fans des Comic, wie mich, eine Tortur und Qual

Spoiler:
Besson hatte weitaus mehr aus den Quellen material machen können
und sich an die Original Charaktere halten können...
Statt dessen bekommen wir eine "Rotz Nase von Teenager" und "eine Rose Tyler aus Doctor Who" vorgesetzt
Jede menge Resteverwertung aus "Dem Fünften Element" an einander gereiht zu diesen Film
dazu einen Grauenhaften Mischmasch von Konzepten aus den Comic, die in diesen Film zusammen keinen richtigen sinn ergeben.


Als Valerianfan hat er den Film so gemacht, wie er ihn sich wohl gewünscht hat, ohne darauf zu achten, was die anderen Fans sich wünschten.
Schon die Darstellerwahl könnte kaum mehr am Original vorbeigehen, als diese hier. Die Schauspieler verhalten sich auch anders als in den Comics.
Die Story ist ein aus Versatzstücken zusammengesammeltes Konglomerat.
Die Tiefe der Handlung kann man sowieso nie ganz transportieren, doch das ist nun auch schon egal.
Schade, einen zweiten Versuch wirds kaum geben, schließlich ist das hier ja kein Spiderman oder Hulk. Jammerschade, dass so auch die Chance auf andere Großprojekte, und seis auch nur ein Viertel der Summe, hier in Europa auf Jahre zunichte gemacht wurde, sollte sich der Film als Flop erweisen.
Derzeitiger Status: Temporärleser

Re: Comicverfilmungen

Beitragvon Clark Flipper » 31. Juli 2017, 18:22

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Ertruser
Beiträge: 995
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Also wenn man so auf die aktuellen Besucherzahlen schaut, dann kann man wohl nicht nur Finanziellen nicht von eine Flop reden ...
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Comicverfilmungen

Beitragvon Günther Drach » 8. Oktober 2017, 15:52

Benutzeravatar
Offline
Günther Drach
Superintelligenz
Beiträge: 2236
Registriert: 1. Juli 2012, 20:44
I promise you tomorrow
I promise you the moon
I promise no more sorrow
As if promises come true
Terry Moore, Strangers in Paradise

Have I told you the one about the dyslexic, agnostic insomniac?
He stays awake all night wondering if there is a dog.
Vorherige

Zurück zu Keine SF aber interessant

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast