Neues von Andreas Eschbach

Bücher und Comics, Kunst und Kultur, Medien, TV und Kino
Forumsregeln
Link

Neues von Andreas Eschbach

Beitragvon Klaus N. Frick » 1. Juni 2016, 16:51

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7562
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Von Andreas Eschbach kommt im September 2016 ein neuer Roman – darauf freue ich mich schon. Hier die Meldung auf unserer Website:

http://www.perry-rhodan.net/newsreader/ ... sgold.html

Re: Neues von Andreas Eschbach

Beitragvon DelorianRhodan » 11. Juli 2016, 21:23

Benutzeravatar
Offline
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 17:09
Wohnort: Dorne
Vielleicht schreibt er auch mal wieder einen Gastroman, oder wird zum Stammgast :help:

Re: Neues von Andreas Eschbach

Beitragvon Hofnarr » 11. Juli 2016, 21:25

Benutzeravatar
Offline
Hofnarr
Postingquelle
Beiträge: 3580
Registriert: 29. Juni 2012, 23:31
Wohnort: Kreis Esslingen
Ich finde es gut, dass er PR-Romane schreibt :)

Re: Neues von Andreas Eschbach

Beitragvon TCai » 29. Juni 2017, 09:48

Benutzeravatar
Offline
TCai
Oxtorner
Beiträge: 610
Registriert: 14. Dezember 2014, 11:20
Wohnort: Südostoberbayern
Ich habe ihn endlich auch gelesen – »Teufelsgold« von Andreas Eschbach.
Spannende und informative Geschichte, bei der ich eine interessante Parallele zu Neil Gaimans »Der Ozean am Ende der Straße« entdeckt habe.
http://www.christina-hacker.de/2017/06/ueber-das-universum-hinaus/
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

Christinas Multiversum
ST-EBOOKS Fanfiction

Re: Neues von Andreas Eschbach

Beitragvon Klaus N. Frick » 6. Juli 2017, 15:43

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7562
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
TCai hat geschrieben:Ich habe ihn endlich auch gelesen – »Teufelsgold« von Andreas Eschbach.
Spannende und informative Geschichte, bei der ich eine interessante Parallele zu Neil Gaimans »Der Ozean am Ende der Straße« entdeckt habe.
http://www.christina-hacker.de/2017/06/ueber-das-universum-hinaus/


Ha, ich hab ihn auch gelesen. Hier ist meine Rezension zu finden:
http://perry-rhodan.net/newsreader-empf ... hbach.html

Re: Neues von Andreas Eschbach

Beitragvon TCai » 1. November 2017, 19:11

Benutzeravatar
Offline
TCai
Oxtorner
Beiträge: 610
Registriert: 14. Dezember 2014, 11:20
Wohnort: Südostoberbayern
Ganz neu ist der Roman nicht. Aber ich finde hier im Forum keinen anderen Thread zum Thema Andreas Eschbach. Sollte dennoch einer existieren, bitte ich die Mods, den Beitrag dort zu verlinken.
Danke!

Im Zuge der Eschbach-Tagung habe ich seinen ersten Roman »Die Haarteppichknüpfer« gelesen. Und fand ihn großartig. Tolle Story-Idee und sehr gute Umsetzung. Von sowas würde ich gern mehr lesen. :st:

Alle die es interessiert, können die Details dazu in meinem Blog nachlesen:
http://www.christina-hacker.de/2017/11/der-eschbach-erstling/
»Denn Phantastik schreiben, heißt ja nicht, die Realität mit anderen Mitteln nachzuerzählen, sondern die Realität mit anderen, eben phantastischen Mitteln aufzubrechen.«
Sascha Mamczak

Christinas Multiversum
ST-EBOOKS Fanfiction

Re: Neues von Andreas Eschbach

Beitragvon Wintermute » 1. November 2017, 20:01

Benutzeravatar
Offline
Wintermute
Plophoser
Beiträge: 391
Registriert: 5. August 2012, 13:16
Wohnort: Orbit um Epsilon III (Frankfurt)
TCai hat geschrieben:Ganz neu ist der Roman nicht. Aber ich finde hier im Forum keinen anderen Thread zum Thema Andreas Eschbach. Sollte dennoch einer existieren, bitte ich die Mods, den Beitrag dort zu verlinken.
Danke!

Im Zuge der Eschbach-Tagung habe ich seinen ersten Roman »Die Haarteppichknüpfer« gelesen. Und fand ihn großartig. Tolle Story-Idee und sehr gute Umsetzung. Von sowas würde ich gern mehr lesen. :st:

Alle die es interessiert, können die Details dazu in meinem Blog nachlesen:
http://www.christina-hacker.de/2017/11/der-eschbach-erstling/


Das "Problem" beim Andreas ist, das er mit seinem Erstling die Hürden für das, was er danach schrieb, extrem hoch angesetzt hat. Für mich sind die Haarteppichknüpfer immer noch das beste, was er bisher geschrieben hat (Auch wenn diverse der späteren Sachen auch gut bis sehr gut waren).
De Chelonian Mobile

Ceterum censeo SOL esse redeundum

Geburtsroman PR 388

Re: Neues von Andreas Eschbach

Beitragvon Klaus N. Frick » 1. August 2018, 14:03

Benutzeravatar
Offline
Klaus N. Frick
Kosmokrat
Beiträge: 7562
Registriert: 25. Juni 2012, 22:49
Andreas Eschbach und sein neuer Roman – der Bestsellerautor schrieb »NSA – Nationales Sicherheits-Amt«. Auf unserer Internet-Seite brachte ich eine Meldung zu dem Buch, das im September erscheinen wird. Hier:

https://perry-rhodan.net/aktuelles/news ... -amt%C2%AB

Zurück zu Keine SF aber interessant

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast