Forumsregeln
Link

Re: Technische Fragen

Beitragvon Slartibartfast » 7. April 2015, 12:42

Offline
Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53
Foto von einem Leopard-Panzer. Was ist mit der Kanone?
http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/pa ... 0.bild.jpg


Zugehöriger Artikel (hinter Paywall)
http://www.bild.de/bild-plus/politik/in ... .bild.html

Re: Technische Fragen

Beitragvon ganerc » 7. April 2015, 14:21

Benutzeravatar
Offline
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6354
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Ich vermute, dass da einfach ein Mündungsschutz drauf ist. Und der spiegelt das Licht.
Bild

Re: Technische Fragen

Beitragvon Slartibartfast » 7. April 2015, 19:09

Offline
Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53
Hm, ok. Ich hatte ja insgeheim auf die neue Lichtschwert™-Technologie gehofft. B-)




Weil ich gerade dabei bin, weiß jemand wofür die kleinen Röhrchen-Reihe rechts neben der Kanone (von uns aus gesehen) da sind?

Re: Technische Fragen

Beitragvon Early Bird » 7. April 2015, 19:37

Benutzeravatar
Offline
Early Bird
Kosmokrat
Beiträge: 6515
Registriert: 25. Juni 2012, 22:29
Wohnort: mein Nest
Slartibartfast hat geschrieben:Hm, ok. Ich hatte ja insgeheim auf die neue Lichtschwert™-Technologie gehofft. B-)

Transparente Mundungskappe bei eingeschalteter Innenbeleuchtung des Rohres. ;)

Slartibartfast hat geschrieben:Weil ich gerade dabei bin, weiß jemand wofür die kleinen Röhrchen-Reihe rechts neben der Kanone (von uns aus gesehen) da sind?

Nebelwerferbatterie. B-)
Die Wahrscheinlichkeit verstanden zu werden, ist oft genug und aus allen möglichen Gründen gering.
Deshalb bin ich zwar für meine Texte verantwortlich, nicht jedoch für vermutete Absichten und Ansichten.
Kursiv soll meist auf irgend etwas mit Hümör hinweisen. Doppeltkursive Schrift gäbe noch mehr Möglichkeiten.

Lebe, als würde die Welt morgen untergehen. Lerne, als wenn du ewig lebst.

Re: Technische Fragen

Beitragvon ganerc » 7. April 2015, 21:12

Benutzeravatar
Offline
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6354
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Slartibartfast hat geschrieben:...Röhrchen-Reihe ...
6Pack-Halter mit zwei extra Buddeln falls der Kommandeur vorbei kommt :D
Bild

Re: Technische Fragen

Beitragvon Hofnarr » 7. April 2015, 21:42

Benutzeravatar
Offline
Hofnarr
Postingquelle
Beiträge: 3577
Registriert: 29. Juni 2012, 23:31
Wohnort: Kreis Esslingen
ganerc hat geschrieben:
Slartibartfast hat geschrieben:...Röhrchen-Reihe ...
6Pack-Halter mit zwei extra Buddeln falls der Kommandeur vorbei kommt :D

Und keine Kanone, sondern ein Dosenwerfer, damit man den Abfall zum Gegner hinfeuert :unschuldig:
Meanwhile in Manchester:
Rost-Jogoretten mit Fell-Kartoffeln in Senf-Terrine.

Rettet den Ulmer Stammtisch
"Amateure bauten die Arche, Profis die Titanic"

Re: Technische Fragen

Beitragvon Slartibartfast » 7. April 2015, 22:35

Offline
Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53
Bild

Die dunkle Seite des Unfugs stark sie ist in Euch! Bild

Re: Technische Fragen

Beitragvon Moonbiker » 8. April 2015, 01:16

Benutzeravatar
Offline
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 26594
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen

Re: Technische Fragen

Beitragvon Slartibartfast » 8. April 2015, 02:14

Offline
Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53
Jetzt kommt Licht in den Lauf! B-) Ähem. :unsure: Danke, das könnte passen. Granaten sind ja ziemlich teuer.

Re: Technische Fragen

Beitragvon Langschläfer » 8. April 2015, 12:36

Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9281
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Saab BT46 wird in Österreich zum Training eingesetzt:
http://www.bundesheer.at/truppendienst/ ... php?id=135
http://www.saabtraining.com/simsystem.html

Könnte hinkommen.
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)

Re: Technische Fragen

Beitragvon Slartibartfast » 8. April 2015, 14:06

Offline
Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53
Arr, die Schweden mal wieder! Bild :D Vielmals danke!

Re: Technische Fragen

Beitragvon Slartibartfast » 11. Mai 2015, 19:00

Offline
Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53
"Im Ostchinesischen Meer (Archivbild): Ein chinesisches Schiff nimmt im Mai 2014 an einer gemeinsamen Übung mit Russland teil."
http://www.spiegel.de/fotostrecke/china ... 26519.html

Was könnte das für eine Schiffsklasse sein? Geschütztyp?

Re: Technische Fragen

Beitragvon Langschläfer » 11. Mai 2015, 20:05

Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9281
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Nach der Rumpfnummer zu gehen ist das die Harbin, ein Zerstörer Typ 52. Ein Lenkwaffenzerstörer.
http://en.wikipedia.org/wiki/Type_052_destroyer

Das Bild in der Wikipedia ist aber älter, seitdem hat sie ein paar Upgrades bekommen.

(Auch interessant - die Antriebe kommen aus Deutschland (Diesel) und Amerika (Gasturbine). :D )
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)

Re: Technische Fragen

Beitragvon Slartibartfast » 11. Mai 2015, 20:19

Offline
Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53
Exzellent, Firma dankt! So ganz taufrisch wirken sie nicht mehr, das Radar oben, zerklüfteter Deckaufbau. Rund 20 Jahre, sagt Wikipedia. Seltsam, dass nichts in der dt. Wikipedia steht. Grad bei Schiffen existieren etliche recht gute dt. Artikel, finde ich.

Re: Technische Fragen

Beitragvon Langschläfer » 21. Mai 2015, 13:13

Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9281
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Die LightSail-Demonstrationsmission ist gestern gestartet worden.
Bei diesem Flug soll aber nur wenig "gesegelt" werden (dafür ist man zu tief - zu viel Rest-Atmosphäre), es geht erst mal um die Entfaltung des Segels und andere Systemtests.
http://sail.planetary.org/missioncontrol

Wie ist das eigentlich mit dem Sonnenwind? Innerhalb des Magnetfeldes der Erde ist man davon zwar (mehr oder weniger) abgeschirmt, aber wenn man darüber hinaus geht...
Würde der nicht auch einen Beitrag zum Schub leisten?
Oder ginge der einfach durch das Segel (Mylar-Segel, 4,5 µm dick) durch?
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)

Re: Technische Fragen

Beitragvon Langschläfer » 23. Mai 2015, 07:30

Benutzeravatar
Offline
Langschläfer
Kosmokrat
Beiträge: 9281
Registriert: 25. Juni 2012, 21:34
Wohnort: Mozarthausen
Hat sich erledigt... 3 Größenordnungen weniger, kann man also vergessen.
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen mir ständig das ich nicht verrückt bin. Die zehnte pfeift die Melodie von Tetris.

"Fighting for peace is like screwing for virginity." - George Carlin

Polls sind doof. ;)

Re: Technische Fragen

Beitragvon Slartibartfast » 23. Mai 2015, 11:30

Offline
Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53
Sauerei! Da recherchiert man und dann hat es sich erledigt. Bild ;)
Ich stelle es trotzdem mit ein, evtl. ist es auch für Mitleser interessant...


Ich weiß nicht was Electric Sailing ist, aber hier hat jemand etwas zu den zwei Ps geschrieben
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/in ... 08.50;wap2
Wenn ich mich an die alte Diskussion richtig erinnere, dann war die Impulsdichte (Impuls/Quadratmeter) des Sonnenwinds um eine Größenordnung oder mehr kleiner als die der Lichtphotonen.

Der Unterschiede in Bezug auf die Kraft/Fläche liegt bei einem Faktor von 4500! Strahlungsdruck der Sonne bei 1AU: 9µPa, Sonnenwind nur 2nPa. Das wird aber mehr als ausgeglichen durch das viel niedrigere Gewicht des E-sails. Dies führt dazu, dass man mit der gegenwärtigen Technik/Materialien kein solar-sail bauen kann welches eine so hohe Beschleunigung erreichen kann wie ein E-sail.

und http://www.bernd-leitenberger.de/sonnensegel.shtml
Spoiler:
.
Basis für Sonnensegel ist der Strahlungsdruck des Lichts. [...]
Zwar sendet die Sonne auch andere Teilchen (vor allem Protonen und Heliumkerne) aus, doch diese haben zwar eine größere Masse, aber eine geringere Zahl und eine geringere Geschwindigkeit als die Lichtteilchen und spielen daher für die Berechnung des Strahlungsdruckes keine Rolle. Lediglich die seltenen Klasse 5 Sonnenstürme können kurzzeitig die Teilchen die gleiche Energie aufweisen wie die Photonen.

Re: Technische Fragen

Beitragvon Early Bird » 23. Mai 2015, 17:21

Benutzeravatar
Offline
Early Bird
Kosmokrat
Beiträge: 6515
Registriert: 25. Juni 2012, 22:29
Wohnort: mein Nest
Slartibartfast hat geschrieben:...
... Strahlungsdruck der Sonne bei 1AU: 9µPa, Sonnenwind nur 2nPa.

Lediglich die seltenen Klasse 5 Sonnenstürme können kurzzeitig die Teilchen die gleiche Energie aufweisen wie die Photonen.

...

In der guten alten Zeit war alles besser.
Da wurde die Orion bei einem Sonnensturm noch so richtig durchgeschüttelt. ;)
Die Wahrscheinlichkeit verstanden zu werden, ist oft genug und aus allen möglichen Gründen gering.
Deshalb bin ich zwar für meine Texte verantwortlich, nicht jedoch für vermutete Absichten und Ansichten.
Kursiv soll meist auf irgend etwas mit Hümör hinweisen. Doppeltkursive Schrift gäbe noch mehr Möglichkeiten.

Lebe, als würde die Welt morgen untergehen. Lerne, als wenn du ewig lebst.

Re: Technische Fragen

Beitragvon wl01 » 30. November 2015, 12:22

Benutzeravatar
Offline
wl01
Marsianer
Beiträge: 277
Registriert: 29. Juni 2012, 17:20
Sorry, falsche Gruppe!
PS:
Habe ich schon geschrieben, dass Licht und somit jede EM-Strahlung für mich lediglich eine rotierende Turbulenz im Tachyonenäther ist?

Re: Technische Fragen

Beitragvon Wolke » 12. Juni 2017, 19:01

Benutzeravatar
Offline
Wolke
Siganese
Beiträge: 38
Registriert: 9. Juni 2017, 07:48
Wohnort: Berlin
Der Airbus-Konzern hat angekündigt, mit der Eintwicklung eines neuen europäischen Kampfflugzeuges beginnen zu wollen.

http://www.aero.de/news-26849/Airbus-arbeitet-an-neuem-europaeischen-Kampfjet.html

Das neue Flugzeug soll dann den Tornado und den Eurofighter beerben. Man kann nur hoffen, daß es kein so langer Weg wird wie der vom Jäger 90 über EFA hin zum Eurofighter.....
Wir schlagen die Zeit tot, bis sie sich eines Tages rächt.

Re: Technische Fragen

Beitragvon Ahnungslos » 13. Juni 2017, 05:41

Benutzeravatar
Offline
Ahnungslos
Marsianer
Beiträge: 202
Registriert: 2. Juli 2012, 20:53
Slartibartfast hat geschrieben:
Das Herzstück des Saugbaggers sind die Doppelventilatoren, die einen Unterdruck von bis zu 8 bar erzeugen können. Pro Stunde werden 36.000m³ Luft eingesaugt. Im Saugschlauch herrschen dabei Luftgeschwindigkeiten von bis zu 400 km/h, wodurch das Sauggut mitgerissen wird.


- 20.000 Pa Unterdruck
- Unterdruck von 55.000 Pa
- Unterdruck von bis zu 8 bar

Weiß jemand, wieviel Prozent das jeweils vom normalen Umgebungsluftdruck 1 bar sind?


Wikipedia hilft :P
Umrechnung: 1×10^5 Pa = 1 bar oder 1 MPa = 10 bar
also 0.2 und 0.55 bar "unterdruck" für die oberen Werte, der untere wäre dann entsprechend 800.000 Pascal

Wenn wir normal 1 bar Luftdruck haben, wie kann ein Vakuum von "8 bar Unterdruck" erzeugt werden?
Verdammte neue Maßeinheiten. :sad:


k/a wie die auf 8 bar kommen... die gleiche Seite behauptet sie haben 36,000 m³ pro Stunde, während der TUR Bagger 44,000 m³ saugt und "nur" 55,000 Pascal Unterdruck beansprucht... Und die 400 km/h Luftgeschwindigkeit im Schlauch sind auch gleich. Also entweder ist das eine komplett andere Meßweise (vielleicht in/unter Wasser?) oder ein Schreibfehler...
"Those who don't believe in magic will never find it." — Roald Dahl

Re: Technische Fragen

Beitragvon Kapaun » 15. August 2017, 23:11

Benutzeravatar
Offline
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8791
Registriert: 2. Juli 2012, 22:34
Kennt sich jemand mit Wetterphysik aus? Also, man nehme einen Planeten, der um einen roten Zwerg kreist. Die Bahn verläuft so nahe der Sonne, dass der Planet der Sonne immer nur eine Seite zuwendet (ähnlich wie beim Mond). Weil es aber so ein kleiner roter Zwerg ist, befindet sich der Planet dennoch in der habitablen Zone, und es gibt Wasser etc. Okay, die Nachtseite ist eine einzige Eiskappe, soviel ist klar. Die Tagseite könnte im Zentrum der Sonneneinstrahlung extrem heiß (= unbewohnbar) sein. Bliebe also ein Streifen in der Nähe der Dämmerungszone. Wie breit könnte der ungefähr sein (wenn man annimmt, der Planet sei etwa erdgroß)? Wie ist das mit Wind? Es wird sicherlich außerordentliche Stürme geben - wehen die von der Nacht- zur Tagseite oder umgekehrt? Wolken dürften vor allem nahe des Zentrums der Sonneneinstrahlung aufsteigen, oder? Und noch eine Frage, die weniger mit Wetter zu tun hat: Praktisch alle roten Zwerge sind Flare-Sterne. Eine Welt, auf der Leben existiert, müsste also Abwehrmechanismen haben: Atmosphäre, starkes Magnetfeld, aber das alleine reicht wahrscheinlich nicht. Irgendeinen Flucht-Trigger? Unter Wasser? Höhlen? Pflanzen, die sich in die Erde graben?

Re: Technische Fragen

Beitragvon Haywood Floyd » 16. August 2017, 11:26

Benutzeravatar
Offline
Haywood Floyd
Postingquelle
Beiträge: 3580
Registriert: 24. Dezember 2013, 14:13
Wohnort: Ja
Stephen Baxter hat genau diese Konstellation erst vor wenigen Jahren in seinem Roman 'Proxima' anhand eines 'gebunden' um den roten Zwergstern Proxima Centauri kreisenden Planeten recht anschaulich geschildert und geht vor allem auch auf die von dir zur Diskussion gestellten Wetterphänomene ein - auch abgesehen davon unbedingt lesenswert!
Do not go gentle into that good night,
Old age should burn and rave at close of day;
Rage, rage against the dying of the light.

Dylan Thomas

Die Nachricht von meinem Tod ist stark übertrieben.
Samuel Langhorne Clemens AKA Mark Twain

Windeln und Politiker sollten regelmäßig ausgetauscht werden - aus dem selben Grund!
Volksmund

Re: Technische Fragen

Beitragvon Kapaun » 16. August 2017, 11:39

Benutzeravatar
Offline
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8791
Registriert: 2. Juli 2012, 22:34
Ah, danke für den Tipp.

Re: Technische Fragen

Beitragvon Kapaun » 16. August 2017, 14:26

Benutzeravatar
Offline
Kapaun
Kosmokrat
Beiträge: 8791
Registriert: 2. Juli 2012, 22:34
Kapaun hat geschrieben:Ah, danke für den Tipp.

Edit: Ich bin jetzt ungefähr zu drei Vierteln durch, und sie haben grad die Verbindung zum Merkur gefunden. Schätzungsweise wird der Proxima-Planet jetzt nur noch eine Nebenrolle spielen, oder? Was das Wetter angeht, ist mir eigentlich nur das Tiefdrucksystem am Sonnenzentralpunkt aufgefallen - etwas in der Art würde ich auch erwartet haben. Aber ich denke, schon zum Temperaturausgleich zwischen Tag- und Nachtseite würde das Wettersystem auf einem solchen Planeten generell ziemlich gewalttätig sein müssen ...
VorherigeNächste

Zurück zu Wissenschaft, Technik und Forschung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste