Windows 10

Computer und Zubehör, Konsolen, Tablets, Handys, Software, Games und Unterhaltungselektronik...
Forumsregeln
Link

Re: Windows 10

Beitragvon Richard » 21. August 2015, 23:39

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 4570
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Khaanara hat geschrieben:
Zumindest orten kann man es: http://handy-orten-verloren.de/Ausgesch ... ndy-orten/
Und es gibt Malware die ein Abschalten simulieren: http://www.tomshardware.de/sicherheit-s ... 52211.html


Nun ... da steht eigentlich in dem Bericht, dass es Malware gibt, die das Abschalten vorgauckeln un dass die letzte Position, an der das Gerät war, beim Provider bekannt ist.
Naja,, das beides ist mir jetzt nicht unbekannt und beides ist jetzt für mich etwas, dass unter die Kategorie, dass Daten auch verchickt werden, wenn das Gerät abgedreht ist, fällt.
GPS habe ich beispielsweise immer abgedreht.

Khaanara hat geschrieben:Das Beste ist: Akku raus! :devil:

Klar, das würde zb auch für Tablets empfehlenswert sein.
Aber da auch bei Handsets der Weg mehr und mehr zum alles Verkleben geht (Samsung macht da leider auch schon mit) wird das Rausnehmen des Akkus bei diversen Marktfuehrern bzw. PRestigeobjekten bald kaum bis gar nicht mehr moeglich sein.

Ich habe schon vor mehr als 15 Jahren manch verbluefft dreinschauenden Leuten erklaert, dass man speziell mit einem aktiven Mobiltelefon mehr oder minder genau angepeilt werden kann und es gab da wirklich Leute, die da nicht glauben konnten bzw. wollten.....

Re: Windows 10

Beitragvon Cybermancer » 1. Januar 2016, 07:46

Benutzeravatar
Offline
Cybermancer
Superintelligenz
Beiträge: 2402
Registriert: 11. Juli 2012, 15:47

Re: Windows 10

Beitragvon Clark Flipper » 8. Februar 2016, 23:06

Benutzeravatar
Offline
Clark Flipper
Ertruser
Beiträge: 1061
Registriert: 29. Juni 2012, 23:34
Wohnort: Nordlicht
Übrigens habe ich mir gerade folgends Windows 10 Tablet für 46 € gekauft:
Bild
TrekStor SurfTab wintron 7.0

Dazu für 16 € das hier ...
Bild
1byone Bluetooth Deutsche Tastatur

Fertig ist ein lustige Windows 10 Spielzeug für 72 €. (32 GB microSDHC für 10€) :lol:

Übrigens entgegen den Kritiken ist bei mir die aktuelle Windows 10 Version von November
gleich draufgewesen. :wub:

Jetzt muss ich es nur noch hinbekommen mit angeschlossenen OTG-Kabel das Gerät zu laden ... :rolleyes:
Die Ultimativen Antworten des SF:
"Es geschieht weil es geschah." und "42"
Bild
Bild

Re: Windows 10

Beitragvon Cybermancer » 17. Februar 2016, 09:40

Benutzeravatar
Offline
Cybermancer
Superintelligenz
Beiträge: 2402
Registriert: 11. Juli 2012, 15:47
Windows 10 mit vorinstallierter Bloatware.

Aber bedaulicherweise:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 02010.html

Obwohl bash-scripting gehört für mich zu den grundlegenden Kulturfähigkeiten.
It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
https://pgp.mit.edu/pks/lookup?op=get&s ... CC04F151DE
https://www.youtube.com/watch?v=WiMwVlpD-GU

Re: Windows 10

Beitragvon Richard » 20. Februar 2016, 20:50

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 4570
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Ich sag es jetzt mal so: wer sich einen PC/LapTop primaer nur zum Gambeln kauft muss eben ein Spielkonsolenbetriebssystem oder etwas mit aehnlichen Eigenschaften benutzen.

Wer nur surfen will und vielleicht auch dann und wann mal ein Spreadsheet oder ein "Writedocument" ansehen oder bearbeiten will kann das auch mit alternativen Betriebssystemen und OpenOffice machen.

Sicher, es mag diverse andere, moelicherweise viel bessere Programme fuer diverse Anwendungen aus dem Officeumfeld geben aber da ein Grossteil der Leute aus dem Berufsalltag Microsoft Office Produkte kennen wollen sie wohl in der Freizeit zumindest sehr aehnliche Produkte verwenden (da spielt sicherlich auch Bequemlichkeit eine Rolle).

Tja und Win10 scheint wohl zumindest die Anforderung "Spielkonsolenbetriebssytem" zu erfuellen - sprich da laufen wohl fast alle gaenigen Spiele darauf.

Fuer mich persoenlich ist das kein Thema, ich bin kein Gambler ...

Re: Windows 10

Beitragvon Cybermancer » 21. Februar 2016, 11:29

Benutzeravatar
Offline
Cybermancer
Superintelligenz
Beiträge: 2402
Registriert: 11. Juli 2012, 15:47
Man kann auch Gamer und ernsthafter Nutzer sein. Dafür gibt es Xen und Virtual Machines, jetzt auch mit VGA Passthrough.

:D :D :D :D :D

P.S.:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 12837.html
It is no measure of health to be well adjusted to a profoundly sick society.
https://pgp.mit.edu/pks/lookup?op=get&s ... CC04F151DE
https://www.youtube.com/watch?v=WiMwVlpD-GU

Re: Windows 10

Beitragvon Richard » 21. Februar 2016, 14:35

Benutzeravatar
Offline
Richard
Kosmokrat
Beiträge: 4570
Registriert: 3. Mai 2013, 15:21
Wohnort: .at & TDSOTM
Natuerlich. Allerdings sollte man auch fuer den Betrieb von Windows in VMs usw. eine gueltige Lizenz haben und mein aktueller (naja eigentlich ist er auch schon einige Jahre alt) Laptop hatte keine Windowslizenz dabei.

Und klar: durchschnittliche Anwender in *.at und wohl auch in *.de haben zu einem sehr hohen Anteil Windows als Arbeitsplatzbetriebssystem, Macs sind bei uns nicht so verbreitet. Alternative Betriebssysteme auf PCs/Laptops im Arbeitsumfeld sind vermutlich ebenso selten wie Macs.

PCs oder auch Laptops ohne vorinstallierten Microsoft Windows bekommt man nach meinem Gefuehl aktuell eher seltener als zb noch vor 8 - 10 Jahren. Allerdings wundert mich das auch nicht, viele Leute wuerden sich ohnehin Windows drauf installieren.

Re: Windows 10

Beitragvon ganerc » 21. Februar 2016, 18:41

Benutzeravatar
Offline
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6157
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Das ist ein trügerisches Bild, das da entworfen wird.
Hier Windows --> unsicher
da Linux --> sicher

Das stimmt einfach nicht. Linux hat nur den Vorteil, dass sehr wenig offizielle Stellen, also Ämter, Behörden, Firmen usw., Linux nutzen. Dort wird fast ausschließlich Windows genutzt, weltweit. Also konzentrieren sich diese Kriminellen auf dieses große Feld. Das Häuflein Linux-User interessiert sie höchstens am Rande.

Aber wenn Linux sooo sicher ist, warum werden dann viele Distributionen schon von vorneweg mit einem Virenschutz angeboten? Oder zumindest dem Hinweis, dass es da und dort doch den oder den Virenschutz geben würde.

Auch Macs sind nicht mehr sicher.

Wer erwartet, dass ein so komplexes System, wie es Betriebssysteme heute darstellen, sicher wäre, der geht total in die Irre. Die Anforderungen an diese Systeme sind immens. Denn der User will ja eine Unzahl von extra Programmen nutzen, Games, Bearbeitungsprogramme für dies und das usw. Die müssen funktionieren, sonst sind die Leute sauer.
Da ergeben sich Hintertürchen ohne Ende.
Und die Geschichte mit dem Office-Dokumenten und dem eingebetteten Makro-Code, die ist schon so alt wie Office und seine Makros. Die Warnungen sind vielfältig, sogar im Office-Programm. Aber was tut der liebe User? Ignorieren. Und genau davon leben diese Kriminellen.

Und im Endeffekt muss man sich fragen wie es möglich sein kann, dass derart umfangreiche Geldströme nicht nachvollziehbar sein können. Dass die, die das Geld in Empfang nehmen und davon leben kaum zu finden sein sollen. Hier setzt doch der Fragenkatalog an. Wie kann es zu so einem Szenario kommen? Schließlich laufen diese Geldströme über Banken. Sind also nachvollziehbar.

Wenn diese Geldströme unterbunden werden, dann nehmen diese Angriffe auf die User auch ab.

Aber das geht schon ins politische, weshalb es an anderer Stelle zu diskutieren wäre. Ich wollte nur aufzeigen, dass es kaum möglich ist ein sicheres Betriebssystem zu schaffen, dass den Userwünschen gerecht werden kann. Deshalb muss man, aus meiner Sicht zwingend, an anderer Stelle zugreifen.
Meine Meinung zu dem Thema. Nicht allgemeingültig. :D
Bild
Vorherige

Zurück zu Hard- und Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast