Forumsregeln
Link

Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon galorne » 15. Juli 2012, 16:02

Benutzeravatar
Offline
galorne
Ertruser
Beiträge: 820
Registriert: 29. Juni 2012, 19:13
Wohnort: Großraum Stuttgart, Baden-Württemberg
Eben gefunden:
Ich bin dankbar…
…für die Steuern, die ich zahle, weil das bedeutet: Ich habe Arbeit und Einkommen.
…für die Hose, die ein bisschen zu eng sitzt, weil das bedeutet: Ich habe genug zu essen.
…für das Durcheinander nach der Feier, das ich aufräumen muss, weil das bedeutet: Ich war von lieben Menschen umgeben.
…für den Rasen, der gemäht, die Fenster, die geputzt werden müssen, weil das bedeutet: Ich habe ein Zuhause.
…für die laut geäußerten Beschwerden über die Regierung, weil das bedeutet: Wir leben in einem freien Land und haben das Recht auf freie Meinungsäußerung.
…für die Parklücke, ganz hinten in der äußersten Ecke des Parkplatzes, weil das bedeutet: Ich kann mir ein Auto leisten.
…für die Wäsche und den Bügelberg, weil das bedeutet, dass ich genug Kleidung habe.
…für die Müdigkeit und die schmerzenden Muskeln am Ende des Tages, weil das bedeutet: Ich bin fähig, hart zu arbeiten.
…für den Wecker, der morgens klingelt, weil das bedeutet: Mir wird ein neuer Tag geschenkt.
…für das Kindergeschrei und das chaotische Kinderzimmer, weil das bedeutet, dass ich nicht allein bin.
…für die Hausaufgaben, weil das bedeutet, dass ich eine Bildung bekomme und später einen Beruf lernen kann.


Wenn ich das lese, denke ich, dass ich meine Prioritäten mal wieder sortieren sollte.
"Gute Science Fiction gründet auf guter Science, also guter Wissenschaft" (so oder so ähnlich aus "Illuminati" von Dan Brown)
"Die Begeisterung der anderen war enden wollend." (Leo Lukas in PR2657)

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon HixRie » 15. Juli 2012, 20:46

Benutzeravatar
Offline
HixRie
Ertruser
Beiträge: 767
Registriert: 29. Juni 2012, 12:35
Wohnort: Berlin
Stark!!! :st:

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Atlan » 15. Juli 2012, 21:42

Benutzeravatar
Offline
Atlan
Postingquelle
Beiträge: 3543
Registriert: 25. Juni 2012, 21:15
Wohnort: Westfalen
galorne hat geschrieben:Eben gefunden:
Ich bin dankbar…
…für die Steuern, die ich zahle, weil das bedeutet: Ich habe Arbeit und Einkommen.
…für die Hose, die ein bisschen zu eng sitzt, weil das bedeutet: Ich habe genug zu essen.
…für das Durcheinander nach der Feier, das ich aufräumen muss, weil das bedeutet: Ich war von lieben Menschen umgeben.
…für den Rasen, der gemäht, die Fenster, die geputzt werden müssen, weil das bedeutet: Ich habe ein Zuhause.
…für die laut geäußerten Beschwerden über die Regierung, weil das bedeutet: Wir leben in einem freien Land und haben das Recht auf freie Meinungsäußerung.
…für die Parklücke, ganz hinten in der äußersten Ecke des Parkplatzes, weil das bedeutet: Ich kann mir ein Auto leisten.
…für die Wäsche und den Bügelberg, weil das bedeutet, dass ich genug Kleidung habe.
…für die Müdigkeit und die schmerzenden Muskeln am Ende des Tages, weil das bedeutet: Ich bin fähig, hart zu arbeiten.
…für den Wecker, der morgens klingelt, weil das bedeutet: Mir wird ein neuer Tag geschenkt.
…für das Kindergeschrei und das chaotische Kinderzimmer, weil das bedeutet, dass ich nicht allein bin.
…für die Hausaufgaben, weil das bedeutet, dass ich eine Bildung bekomme und später einen Beruf lernen kann.


Wenn ich das lese, denke ich, dass ich meine Prioritäten mal wieder sortieren sollte.


Ja, toll gesagt - und so passend, wenn man versucht, alles richtig, positiv und im richtigen Verhältnis zu sehen... :st:

Wobei: es gibt auch Leute, auf die trifft kaum etwas von den oben erwähnten Aussagen zu - Hauptsache, sie haben Punkt 5... :rolleyes: :P
Arkonide aus Überzeugung ... :D

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Mi.Go » 19. Juli 2012, 09:52

Benutzeravatar
Offline
Mi.Go
Kosmokrat
Beiträge: 9661
Registriert: 26. Juni 2012, 12:19
Wohnort: dahoam
Benachteiligung motiviert Menschen zum Bestrafen
Ein spielerisches Experiment erklärt, warum mancher zur Vergeltung neigt.
Forscher haben damit auch herausgefunden, was den Menschen in diesem Punkt vom Tier unterscheidet.
...
Dieses Ergebnis zeige, dass die erlittenen Verluste nicht die Hauptmotivation für eine Strafe seien.
Stattdessen vergleiche das Opfer seine Verluste mit dem Profit des Betrügers, bevor er sich für oder gegen eine Strafe entscheide,
berichten die Wissenschaftlerinnen im Fachmagazin "Biology Letters".
...

http://www.welt.de/gesundheit/psycholog ... rafen.html

Das erklärt so manches :)
Todeskandidat: "Ich glaube nicht an die abschreckende Wirkung der Todesstrafe"
Henker: "Ich hab hier noch keinen zweimal gesehen"

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Tanuki » 19. Juli 2012, 10:01

Benutzeravatar
Offline
Tanuki
Kosmokrat
Beiträge: 5276
Registriert: 30. Juni 2012, 17:53
Wohnort: Oslo
Mi.Go hat geschrieben:
Benachteiligung motiviert Menschen zum Bestrafen
Ein spielerisches Experiment erklärt, warum mancher zur Vergeltung neigt.
Forscher haben damit auch herausgefunden, was den Menschen in diesem Punkt vom Tier unterscheidet.
...
Dieses Ergebnis zeige, dass die erlittenen Verluste nicht die Hauptmotivation für eine Strafe seien.
Stattdessen vergleiche das Opfer seine Verluste mit dem Profit des Betrügers, bevor er sich für oder gegen eine Strafe entscheide,
berichten die Wissenschaftlerinnen im Fachmagazin "Biology Letters".
...

http://www.welt.de/gesundheit/psycholog ... rafen.html

Das erklärt so manches :)


Soviel zu: Die sind ja nur neidisch.

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Ein Terraner » 19. Juli 2012, 10:21

Benutzeravatar
Offline
Ein Terraner
Postingquelle
Beiträge: 3251
Registriert: 25. Juni 2012, 22:16
Ich bin undankbar…
…für die Steuern, die ich zahle, weil das bedeutet: Das ich noch weniger Geld zum leben habe.
…für die Hose, die ein bisschen zu eng sitzt, weil das bedeutet: Das ich mir keine neue Kleidung leisten kann.
…für das Durcheinander nach der Feier, das ich aufräumen muss, weil das bedeutet: Das mein Umkreis nur aus chaotischen Schweinen besteht.
…für den Rasen, der gemäht, die Fenster, die geputzt werden müssen, weil das bedeutet: Das ich vor lauter Arbeit die privaten Tätigkeiten total vernachlässigen muss.
…für die laut geäußerten Beschwerden über die Regierung, weil das bedeutet: Das die Regierung wieder mal nichts auf die Reihe bekommt.
…für die Parklücke, ganz hinten in der äußersten Ecke des Parkplatzes, weil das bedeutet: Das ich mal wieder wegen den unglaublich hohen Verkehrsaufkommen zu spät dran bin und jetzt darf ich dank des letzten Parkplatz auch noch 10 min lang laufen.
…für die Wäsche und den Bügelberg, weil das bedeutet: Das meine Frau mal wieder was besseres zu tun hat, wo ist die überhaupt?
…für die Müdigkeit und die schmerzenden Muskeln am Ende des Tages, weil das bedeutet: Das ich mich kaputtschufte und ich mit 50 nicht mehr aufrecht Laufen kann.
…für den Wecker, der morgens klingelt, weil das bedeutet: Das ich wieder durch Lärm aus einem dringen notwendigen gesunden Schlaf gerissen werden nur um mich für ein paar € wieder zum Sklaven zu machen.
…für das Kindergeschrei und das chaotische Kinderzimmer, weil das bedeutet: Das ich in der Kindererziehung total versage da ich sowieso keine Zeit für die kleinen habe.
…für die Hausaufgaben, weil das bedeutet: Das ich wieder nicht zum Rasenmähen und Fensterputzen komme.

:P :devil:
Staatlich anerkannter Beitrag mit politischen Inhalten.

»Einsam ist es hier und traurig... Sprich mit mir, Wanderer.«
Offline
Honor_Harrington
Postingquelle
Beiträge: 3484
Registriert: 29. Juni 2012, 13:04
Und so wissen wir: für manche ist a) das Glas halbvoll und für manche ist b) das Glas halbleer.
Bild

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Ein Terraner » 19. Juli 2012, 10:31

Benutzeravatar
Offline
Ein Terraner
Postingquelle
Beiträge: 3251
Registriert: 25. Juni 2012, 22:16
Honor_Harrington hat geschrieben:Und so wissen wir: für manche ist a) das Glas halbvoll und für manche ist b) das Glas halbleer.
Bild

:st:
Aber bei einigen kann das Glas noch so leer sein, die werden immer noch genug Luft im Glas finden um es als voll zu bezeichnen. ;)
Staatlich anerkannter Beitrag mit politischen Inhalten.

»Einsam ist es hier und traurig... Sprich mit mir, Wanderer.«

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Ein Terraner » 19. Juli 2012, 11:43

Benutzeravatar
Offline
Ein Terraner
Postingquelle
Beiträge: 3251
Registriert: 25. Juni 2012, 22:16
Ich bin dankbar…
…für die Steuern, die ich zahle, weil das bedeutet: Das mein Firma Gewinn einfährt.
…für die Hose, die ein bisschen zu eng sitzt, weil das bedeutet: Das die neue Sekretärin eine gute Wahl war.
…für das Durcheinander nach der Feier, das ich aufräumen muss, weil das bedeutet: Das sich die neuen Geschäftspartner sehr gut amüsiert haben.
…für den Rasen, der gemäht, die Fenster, die geputzt werden müssen, weil das bedeutet: Das ich endlich einen Grund habe um Gärtner und Hausmächen einzustellen, das schaft Arbeitsplätze.
…für die laut geäußerten Beschwerden über die Regierung, weil das bedeutet: Das die Regierung mein Gesetzesvorlage und Bonuszahlungen akzeptiert hat.
…für die Parklücke, ganz hinten in der äußersten Ecke des Parkplatzes, weil das bedeutet: Das die neuen Parkplätze und der seperate Eingang für die Geschäftsleitung endlich fertig sind.
…für die Wäsche und den Bügelberg, weil das bedeutet: Das die neu eingestellten Hausmädchen auch ordentlich was zu tun haben und die Einstellung nciht umsonst war.
…für die Müdigkeit und die schmerzenden Muskeln am Ende des Tages, weil das bedeutet: Das der neue Wellness- und Fittnesraum für führende Angestellte eine gute Idee war.
…für den Wecker, der morgens klingelt, weil das bedeutet: Das gerade 11:00 Uhr durch ist und mich ein erhohlsamer Bürotag erwartet.
…für das Kindergeschrei und das chaotische Kinderzimmer, weil das bedeutet: Das die Kleinen gut beschäftigt sind und ich hier am Pool meine ruhe habe.
…für die Hausaufgaben, weil das bedeutet: Das ich ab sofort nur noch von zu Hause aus arbeite und mich mehr um den Golfplatz hinter meiner neuen Villa kümmern kann.

:devil:
Staatlich anerkannter Beitrag mit politischen Inhalten.

»Einsam ist es hier und traurig... Sprich mit mir, Wanderer.«

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Hofnarr » 20. Juli 2012, 00:59

Benutzeravatar
Offline
Hofnarr
Postingquelle
Beiträge: 3577
Registriert: 29. Juni 2012, 23:31
Wohnort: Kreis Esslingen
Jemand, der zum Hubert von Goisern Konzert geht und Chris de Burgh mag
Meanwhile in Manchester:
Rost-Jogoretten mit Fell-Kartoffeln in Senf-Terrine.

Rettet den Ulmer Stammtisch
"Amateure bauten die Arche, Profis die Titanic"
Offline
Slartibartfast
Forums-KI
Beiträge: 12467
Registriert: 6. Juni 2012, 13:53
Hätte ihn nicht wiedererkannt :huh:

http://www.bild.de/politik/inland/chris ... .bild.html
Wulff beim Staatsakt im Bendlerblock. Ernst, schlank und grau
Die Last machte ihn 12 Kilo leichter ...

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Regulus » 24. Juli 2012, 23:54

Benutzeravatar
Offline
Regulus
Postingquelle
Beiträge: 4116
Registriert: 29. Juni 2012, 19:38
Wohnort: Im schönen Bayernland
Slartibartfast hat geschrieben:Hätte ihn nicht wiedererkannt :huh:

http://www.bild.de/politik/inland/chris ... .bild.html
Wulff beim Staatsakt im Bendlerblock. Ernst, schlank und grau
Die Last machte ihn 12 Kilo leichter ...



Verwunderlich ist das nicht. Er hätte genausogut einen Herzinfarkt haben können.

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon HixRie » 25. Juli 2012, 07:48

Benutzeravatar
Offline
HixRie
Ertruser
Beiträge: 767
Registriert: 29. Juni 2012, 12:35
Wohnort: Berlin
Regulus hat geschrieben:
Slartibartfast hat geschrieben:Hätte ihn nicht wiedererkannt :huh:

http://www.bild.de/politik/inland/chris ... .bild.html
Wulff beim Staatsakt im Bendlerblock. Ernst, schlank und grau
Die Last machte ihn 12 Kilo leichter ...



Verwunderlich ist das nicht. Er hätte genausogut einen Herzinfarkt haben können.


Ohje... Sieht reichlich gezeichnet aus....

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Moonbiker » 25. Juli 2012, 09:13

Benutzeravatar
Offline
Moonbiker
Hüter des Lichts
Beiträge: 26638
Registriert: 25. Juni 2012, 19:34
Wohnort: Meinerzhagen

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Ein Terraner » 25. Juli 2012, 09:42

Benutzeravatar
Offline
Ein Terraner
Postingquelle
Beiträge: 3251
Registriert: 25. Juni 2012, 22:16


Man kann ganicht mehr soviel :übel: wie man gerne möchte. :übel: :übel: :übel:
Staatlich anerkannter Beitrag mit politischen Inhalten.

»Einsam ist es hier und traurig... Sprich mit mir, Wanderer.«

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon ganerc » 25. Juli 2012, 09:46

Benutzeravatar
Offline
ganerc
Kosmokrat
Beiträge: 6354
Registriert: 25. Juni 2012, 21:57
Wohnort: neabadra auf dr Alb
Moonbiker hat geschrieben:Machen sich Facebook-Verweigerer verdächtig?

Günther
Toll. Dann ist der größte Teil der Welt verdächtig :gruebel:

Schön, wie dann gleich die passenden Untersuchungen und Statistiken aus den Schubladen auftauchen, die genau das belegen (sollen).

Kaffeetrinker sind sicher auch verdächtig, weil sie meistens keinen Tee trinken. Man weiß nur noch nicht, wofür man sie verdächtigen soll.
Übrigens machen die Teetrinker sich auch verdächtig, eben weil sie keinen Kaffee trinken. Und die tun vermutlich das gegenteilige Böse wie die Kaffeetrinker.
Mist, jetzt find ich die dafür passenden Statistiken grad nicht. Muss ich schnell neue basteln :saus:
Bild

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Lord Valium » 25. Juli 2012, 10:06

Benutzeravatar
Offline
Lord Valium
Forums-KI
Beiträge: 13366
Registriert: 27. Juni 2012, 15:20
Wohnort: Lordys-Castle
Ich bin nicht wie die Anderen...
Ich bin schlimmer...!!!

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon DelorianRhodan » 4. August 2012, 15:52

Benutzeravatar
Offline
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 17:09
Wohnort: Dorne
ganerc hat geschrieben:
Moonbiker hat geschrieben:Machen sich Facebook-Verweigerer verdächtig?

Günther
Toll. Dann ist der größte Teil der Welt verdächtig :gruebel:

Schön, wie dann gleich die passenden Untersuchungen und Statistiken aus den Schubladen auftauchen, die genau das belegen (sollen).

Kaffeetrinker sind sicher auch verdächtig, weil sie meistens keinen Tee trinken. Man weiß nur noch nicht, wofür man sie verdächtigen soll.
Übrigens machen die Teetrinker sich auch verdächtig, eben weil sie keinen Kaffee trinken. Und die tun vermutlich das gegenteilige Böse wie die Kaffeetrinker.
Mist, jetzt find ich die dafür passenden Statistiken grad nicht. Muss ich schnell neue basteln :saus:


Man sollte vielleicht beides trinken und noch mehr. :-D
Wie Ernst Vlcek in einem Interview zu seinem 60. Geburtstag sagte, dass er Bier trinke und Limonade,
aber nicht gemischt und alles zu seiner Zeit. :rolleyes:

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Sokrat » 4. August 2012, 20:33

Benutzeravatar
Offline
Sokrat
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1651
Registriert: 26. Juni 2012, 12:45
Wohnort: Engelskirchen
galorne hat geschrieben:Eben gefunden:
Ich bin dankbar…
…für die Steuern, die ich zahle, weil das bedeutet: Ich habe Arbeit und Einkommen.
…für die Hose, die ein bisschen zu eng sitzt, weil das bedeutet: Ich habe genug zu essen.
…für das Durcheinander nach der Feier, das ich aufräumen muss, weil das bedeutet: Ich war von lieben Menschen umgeben.
…für den Rasen, der gemäht, die Fenster, die geputzt werden müssen, weil das bedeutet: Ich habe ein Zuhause.
…für die laut geäußerten Beschwerden über die Regierung, weil das bedeutet: Wir leben in einem freien Land und haben das Recht auf freie Meinungsäußerung.
…für die Parklücke, ganz hinten in der äußersten Ecke des Parkplatzes, weil das bedeutet: Ich kann mir ein Auto leisten.
…für die Wäsche und den Bügelberg, weil das bedeutet, dass ich genug Kleidung habe.
…für die Müdigkeit und die schmerzenden Muskeln am Ende des Tages, weil das bedeutet: Ich bin fähig, hart zu arbeiten.
…für den Wecker, der morgens klingelt, weil das bedeutet: Mir wird ein neuer Tag geschenkt.
…für das Kindergeschrei und das chaotische Kinderzimmer, weil das bedeutet, dass ich nicht allein bin.
…für die Hausaufgaben, weil das bedeutet, dass ich eine Bildung bekomme und später einen Beruf lernen kann.



Wenn ich das lese, denke ich, dass ich meine Prioritäten mal wieder sortieren sollte.

Gefällt mir sehr.
Einfach ab und an innehalten und sich erden :)
Ich weiß das ich nichts weiß, aber ich suche die Wahrheit
Wer nicht lehrt, lebt verkehrt
Freu Dich wenns regnet, denn regnen tut es sowieso, da kannst Du dich auch darüber freuen
Ich leide nicht unter Realitätsverlust, ich genieße ihn

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Sokrat » 4. August 2012, 20:42

Benutzeravatar
Offline
Sokrat
Zellaktivatorträger
Beiträge: 1651
Registriert: 26. Juni 2012, 12:45
Wohnort: Engelskirchen
Lord Valium hat geschrieben:Durchschuss

Bis vor ein paar Tagen war ich noch da im Urlaub und bin ebenfalls ein paar mal diese Strecke gefahren :o
Ich weiß das ich nichts weiß, aber ich suche die Wahrheit
Wer nicht lehrt, lebt verkehrt
Freu Dich wenns regnet, denn regnen tut es sowieso, da kannst Du dich auch darüber freuen
Ich leide nicht unter Realitätsverlust, ich genieße ihn

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Kemoauc » 7. August 2012, 12:06

Offline
Kemoauc
Postingquelle
Beiträge: 3130
Registriert: 27. Juni 2012, 18:25
Wohnort: Hinter den Materiequellen
Der Sohn eines Arbeitskollegen hat sich vor den Zug geschmissen. Das macht mich gerade sehr nachdenklich...
"Es ist dunkler, wenn ein Stern erlischt, als wenn er nie geleuchtet hätte." - Alaska Saedelaere
Bild
"Erst dann, wenn wir selber ein Gesicht haben, werden uns die Götter Auge in Auge gegenüberstehen." - C.S. Lewis

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Gitty » 10. August 2012, 20:00

Benutzeravatar
Offline
Gitty
Terraner
Beiträge: 1227
Registriert: 6. Juni 2012, 10:12
Wohnort: Enzkreis
Es erstaunt mich immer wieder, wie manche an Jahren immer älter werden, aber charakterlich die Stufe des pubertären Platzhirschgehabes nicht verlassen. :rolleyes:
"In dem Maße, wie der Wille und die Fähigkeit zur Selbstkritik steigen, hebt sich auch das Niveau der Kritik am anderen." - Christian Morgenstern -
***
"Wer ständig Angst hat, verpasst das Leben!" - Hannelore Elsner

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Regulus » 10. August 2012, 20:12

Benutzeravatar
Offline
Regulus
Postingquelle
Beiträge: 4116
Registriert: 29. Juni 2012, 19:38
Wohnort: Im schönen Bayernland
Nicht immer passen die Begriffe "alt" und "weise" zusammen. Genauso oft gilt der Satz "Je oller, je doller".

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon Tanuki » 11. August 2012, 17:31

Benutzeravatar
Offline
Tanuki
Kosmokrat
Beiträge: 5276
Registriert: 30. Juni 2012, 17:53
Wohnort: Oslo
Gitty hat geschrieben:Es erstaunt mich immer wieder, wie manche an Jahren immer älter werden, aber charakterlich die Stufe des pubertären Platzhirschgehabes nicht verlassen. :rolleyes:

Sobald man mit diesem Gehabe aufhoert, beginnt die Senilitaet. :P

Re: Was mich nachdenklich macht...

Beitragvon DelorianRhodan » 11. August 2012, 21:58

Benutzeravatar
Offline
DelorianRhodan
Kosmokrat
Beiträge: 4684
Registriert: 7. Juli 2012, 17:09
Wohnort: Dorne
Tanuki hat geschrieben:
Gitty hat geschrieben:Es erstaunt mich immer wieder, wie manche an Jahren immer älter werden, aber charakterlich die Stufe des pubertären Platzhirschgehabes nicht verlassen. :rolleyes:

Sobald man mit diesem Gehabe aufhoert, beginnt die Senilitaet. :P


Tanuki, irgendwie hast du mal wieder recht. :gruebel:
Nächste

Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste